Kaufberatung » Haushaltswaren » Dekoration » Zeitschaltuhr: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Zeitschaltuhr: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Mechanische Zeitschaltuhr
5/5 - (1 vote)

Mithilfe einer Zeitschaltuhr kannst Du die Stromversorgung einzelner Elektro-Geräte ganz einfach regulieren. Die Zeitschaltuhr übernimmt das “Stecker herausziehen”. Somit musst Du gar nichts mehr machen und sparst nebenbei Strom, weil die Geräte nicht mehr im Stand-by Modus laufen.
Bei welchen Geräten lohnt sich eine Zeitschaltuhr? Was ist besser geeignet, eine mechanische oder eine digitale Zeitschaltuhr? In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Zeitschaltuhren Tests.

Unsere Favoriten

Die beste mechanische Zeitschaltuhr: Theben TIMER26*
„Simple Uhr, die nur mit dem Nötigsten ausgestattet ist. Für Menschen, die es gerne einfach haben.“

Die beste digitale Zeitschaltuhr: Ratel Digital Electronic Timer Socket*
„Mit einem großen Display und genug Programmen für einen flexiblen Alltag.“

Die beste Zeitschaltuhr mit Kindersicherung: revolt PE6007-944*
„Damit Dein Kind vor Stromschlägen sicher ist.“

Die beste Zeitschaltuhr für Rollladen mit Astro-Funktion: Vestamatic/Jarolift Multi-Time Control Timer*
„Die Schaltuhr steuert Deinen Rollladen anhand des Sonnenstands.“

Die beste Zeitschaltuhr für den Außenbereich: Digitale Wochenzeitschaltuhr von Brennenstuhl*
„Mit selbstschließenden Klappdeckeln über Steckdose und Display für noch mehr Schutz.“

Die beste Zeitschaltuhr für ein Aquarium: Sera LED Digital Dimmer 3.0*
„Mit Dimmer für einen entspannten Wechsel zwischen Hell und Dunkel.“

Die beste kleine Zeitschaltuhr: Keine Produkte gefunden.
„Per App von überall aus steuerbar.“

Die beste Zeitschaltuhr für eine Hutschienen-Montage: B+G E-Tech and EASTRON RD-TPW2*
„Für eine einfache Installation mit Schaltplan und großem, beleuchtetem Display.“

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt zwei Arten von Schaltuhren: analoge bzw. mechanische Zeitschaltuhren und digitale Zeitschaltuhren.
    Du kannst aus einer Vielfalt an Extra-Funktionen und Zubehör wählen oder eine ganz simple Schaltuhr nehmen.
  • Mithilfe der Zufallsfunktion, die mittlerweile in den meisten digitalen Zeitschaltuhren vorhanden ist, kannst Du durch zufälliges Ein- und Ausschalten persönliche Anwesenheit vortäuschen. Damit kann einem Einbruch vorgebeugt werden.
  • Zeitschaltuhren sind für Innen- und für Außenbereiche erhältlich. Wenn Du eine Schaltuhr für draußen suchst, solltest Du beachten, dass diese mindestens die Schutzart IP44 hat.
Stecker, der aus der Steckdose gezogen wird

Viele finden es nervig, den Stecker aus der Steckdose zu ziehen wenn ihr Gerät nicht benutzt wird. Zeitschaltuhren übernehmen diese Aufgabe.

Die besten Zeitschaltuhren: Favoriten der Redaktion

Hier findest Du Zeitschaltuhren, die uns überzeugt haben. Für unterschiedliche Ansprüche stellen wir jeweils das beste Produkt vor.

Die beste mechanische Zeitschaltuhr: Theben TIMER26

Was uns gefällt:

  • die Schaltuhr ist leise
  • besitzt ein starkes Gehäuse
  • Theben ist bekannt für lang haltbare Ware

Was uns nicht gefällt:

  • die Schaltung ist nicht auf die Sekunde genau

Redaktionelle Einschätzung

Die Theben TIMER26 ist in 15-Minuten-Schritten einstellbar. Die blauen Stifte werden zu den jeweiligen Zeiten, an denen Strom fließen soll, heruntergedrückt.
Mit der Schutzart IP44 kann diese Schaltuhr auch in Außenbereichen installiert werden.
Sie ist sehr leicht einzustellen. Die Bedienungsanleitung ist mit Bildern versehen, damit wird jede Unverständlichkeit aus dem Weg geräumt.

Benutzer dieser Schaltuhr haben diese als sehr leise beschrieben. Lediglich ein leichtes Klacken, wenn der Strom angeht, soll zu hören sein. Damit kann diese Uhr auch in Schlafzimmern oder Wohnbereichen installiert werden, ohne ein Störfaktor zu sein.

Weil analoge Schaltuhren nicht genau auf die Sekunde einstellbar sind, kann es vorkommen, dass sich die Stromschaltung im Lauf der Zeit um mehrere Minuten nach hinten verschiebt. Eventuell muss die Schaltuhr nach einigen Monaten eingestellt werden.

Viele Benutzer dieser Schaltuhr schätzen ihre Robustheit. Ein Nutzer sprach davon, dass sein Opa diese Zeitschaltuhr schon über 15 Jahren nutze und sie immer noch in perfektem Zustand sei.

Die beste digitale Zeitschaltuhr: Ratel Digital Electronic Timer Socket

Was uns gefällt:

  • großes Display
  • die Schaltuhr wird mit Batterien geliefert, so gehen die Einstellungen bei einem Stromausfall nicht verloren
  • für alle Haushaltsgeräte geeignet
  • besitzt die Zufallsfunktion

Was uns nicht gefällt:

  • die Anleitung ist nicht gut übersetzt, sodass sie nicht viel Hilfe bieten kann. Allerdings ist die Zeitschaltuhr mit ein bisschen Ausprobieren relativ leicht zu durchschauen
Die Zeitschaltuhr von Ratel hat zehn Programme pro Tag. Diese Schaltuhr funktioniert mit dem Wochenzyklus. Das bedeutet, jedes eingestellte Programm wird ein mal in der Woche abgespielt. Das Produkt hat die Maße 13,5 x 5,9 x 7,5 cm und wiegt 190 Gramm.

Beigefügt zur Schaltuhr sind Batterien vom Typ NiMH. Im Falle eines Stromausfalls ist es von Vorteil, wenn Du Batterien in Deiner Zeitschaltuhr hast. Damit läuft diese weiter und verliert nicht die vorgenommenen Einrichtungen.
Außerdem wird ein Hilfsmittel mitgeliefert, um den “Reset” Knopf betätigen zu können.

Wenn der Timer an ist, leuchtet ein blaues Lämpchen auf. Damit weißt Du, wann Strom fließt und wann nicht. Hast Du einen Stromausfall, dann leuchtet die blaue Lampe nicht zu den Zeiten, an denen Strom fließen soll. Dadurch merkst Du, dass etwas nicht stimmt.
Das große Display erleichtert Dir das Einschalten und Umprogrammieren.

Mithilfe der integrierten Zufallsfunktion, welche den Strom zu willkürlichen Zeiten anschaltet, kannst Du persönliche Anwesenheit vortäuschen und somit eventuell einen EInbruch verhindern.

Die beste Zeitschaltuhr mit Kindersicherung: revolt PE6007-944

Was uns gefällt:

  • die Schaltuhr macht nur minimale Geräusche
  • es gibt einen zusätzlichen Schalter, mit dem Du den Strom außerhalb der regulären Schaltzeiten anschalten kannst

Was uns nicht gefällt:

  • Nachteil 1Die Noppen zur Schalteinstellung sind sehr klein – eventuell ist eine Stiftmine oder eine Schraubenzieherspitze hilfreich

Die revolt PE6007-944 hat eine Kapazität von 3.500 Watt. Die Maße der Schaltuhr liegen bei 6.2 x 10.5 x 5.8 cm. Der Stromverbrauch beträgt 1 Watt pro Stunde.
Die Schaltzeit kann in 15-Minuten-Schritten eingestellt werden. Zudem gibt es ein Licht, welches anzeigt, ob gerade Strom fließt oder nicht.
Die Zeitschaltuhr ist nur für den Innenbereich geeignet.

In der Steckdose ist die Kindersicherung. Damit kann Dein Kind keine anderen Gegenstände als Steckdosen-Stecker in die Löcher stecken. Die Sicherung wurde von allen Kunden als gut und sicher empfunden. Steckdosen-Stecker werden ohne Probleme aufgenommen.

Eventuell kann die Zeitschaltuhr nach einigen Tagen anfangen, leise zu summen. Falls Dich solche Hintergrundgeräusche stören, sollte die Schaltuhr nicht im Schlafzimmer oder anderen Bereichen, die sonst still sind, angebracht werden.

Mit einem zusätzlichen Schalter kannst Du den Strom auch außerhalb der eingestellten Zeiten laufen lassen. Das ist praktisch, falls Du einmal außerplanmäßig Dein Gerät benötigst.

Die beste Zeitschaltuhr mit Astrofunktion: Vestamatic/Jarolift Multi-Time Control Timer

Was uns gefällt:

  • schaltet automatisch in Sommer- bzw. Winterzeit um
  • kann mit einem Sonnen-Sensor gekoppelt werden
  • viele Einstellungsvarianten

Was uns nicht gefällt:

  • in der höheren Preisspanne
Die Jarolift Multi Time Control wird mit einer Unterputz-Dose von 60 mm eingebaut. Die Schutzart ist IP40. Batterien der Sorte CR 2032 können eingebaut werden. Die Uhr hat Maße von 50 x 50 x 46 mm während der Rahmen die Maße 80 x 80 x 12 mm vorweist.

Durch die Angabe des Landes berechnet die Schaltuhr den Zeitpunkt des Sonnenaufgangs und des Sonnenuntergangs. Außerdem gibt es die Zufallsfunktion, die in einer Zeitspanne von etwa 15 Minuten um die eingegebene Zeit Deinen Rollladen zufällig hochfahren oder runterfahren lässt.

Mit der Option, einen Sonnen-Sensor mit der Zeitschaltuhr zu verbinden, kannst Du Deine Räumlichkeiten im Sommer rechtzeitig beschatten.
Dieser Sensor ist aber nicht der Schaltuhr beigefügt, sondern muss zusätzlich angeschafft werden.

Vorsicht: Es gibt zwei verschiedene Modelle, die verschickt werden – die „Jarolift Multi Time Control Art.-Nr.:10080039“ und die „Vestamatic Time Control Art.-Nr.:01813330“. Beide Versionen unterscheiden sich äußerlich nicht. Jedoch gibt es Unterschiede bezüglich der Astro-Funtion und der Menüführung.

Die erste Version ist das neue Modell. Hier lässt sich das Gerät im Automatikmodus per Touchscreen steuern. Die Astro-Funktion ist für jeden Tag gleich. Außerdem kannst Du mit dieser Schaltuhr Dein Gerät bis zu fünfmal am Tag an und aus schalten, bzw. Deine Rollläden hoch- und herunterfahren lassen.
Die zweite Version ist das alte Modell. Im Vergleich zum neuen lässt sie sich im Automatikmodus nur per Tippbetrieb steuern, wenn die Steuertasten einige Sekunden gehalten werden. Des Weiteren kann hier die Astrofunktion für jeden Tag einzeln eingestellt werden und es gibt keine Funktion, die es Dir erlaubt, Deinen Rollladen öfter am Tag hoch- und runterfahren zu lassen.

Die beste Zeitschaltuhr für den Außenbereich: Digitale Wochenzeitschaltuhr von Brennenstuhl

Was uns gefällt:

  • Schutzart IP44
  • selbstschließende Klappdeckel für die Steckdose
  • durchsichtiger Klappdeckel für das Display

Was uns nicht gefällt:

  • kleines Display – außer der Uhrzeit lassen sich die Einstellungen schwer ablesen
  • es gibt keinen Hinweis (z.B. eine Leuchte), die anzeigt, ob die Schaltuhr gerade Strom durchleitet oder nicht

Die digitale Wochenzeitschaltuhr von Brennenstuhl hat die Maße 7 x 9 x 15,5 cm und wiegt 230 Gramm. Die Schutzart liegt bei IP44. Damit ist die Schaltuhr vor Staub und Spritzwasser geschützt.
Es gibt zehn Programme in denen Du den Wochentag, Stunde und Minute einstellen kannst.
Zusätzlich ist die Zufallsfunktion vorhanden, damit bei Abwesenheit Deine Geräte trotzdem willkürlich eingeschalten werden. Das Ziel dabei ist, Einbrecher abzuschrecken, indem diese denken, jemand wäre Zuhause

Sowohl die Steckdose als auch das Display werden von wasserdichten und selbstschließenden Kappen überdeckt. Dadurch ist die Schaltuhr noch besser gegen Unwetter geschützt.

Möglicherweise startet die Uhr die Schaltzeiten erst am Tag nach der Einstellung.
Um einen Schukostecker in die Steckdose zu stecken, muss unter Umständen feste gedrückt werden. Das Problem liegt an der Dichtung. Diese sorgt aber dafür, dass die Schaltuhr Spritzwasser-geschützt ist und ist somit unumgänglich.

Die beste Zeitschaltuhr für ein Aquarium: Sera LED Digital Dimmer 3.0

Was uns gefällt:

  • besitzt eine Dimm-Funktion, mit der Du einen Sonnenaufgang bzw. Sonnenuntergang erzeugen kannst
  • Wolkenszenarien und Verdunkelungen zur Mittagszeit verfügbar
  • es lassen sich passende LED-Lampen in unterschiedlichen Farbtönen dazu bestellen

Was uns nicht gefällt:

  • erzeugt bei Dimmung einen hochfrequenten Ton
  • die Dimmung dauert nur bis zu 15 Minuten

Die Sera LED Digital Dimmer 3.0 hat die Maße 5 x 17 x 16 cm und wiegt 160 Gramm.
Zeiten von Sonnenaufgang und Sonnenuntergang können frei gewählt werden. Die Dauer der Dimmung zwischen Hell und Dunkel beträgt 15 Minuten. Diese Zeitspanne ist recht kurz gewählt, genügt Deinen Fischen aber und sorgt für einen entspannten Übergang zwischen Lichtphasen.

Es werden LED-Lampen empfohlen, die sich gut für Aquarien und die Zeitschaltuhr eignen. Der Verwendungszweck der unterschiedlichen Farben der Leuchten wird erklärt. So gibt es zum Beispiel die LED “plantcolor sunrise”. Diese fördert die Fotosynthese und ermöglicht die Simulation von Sonnenauf- und -untergängen.

Einige Benutzer dieser Schaltuhr erzählten davon, dass ihre Kinder einen hochfrequentierten Ton während der Dimmungs-Phase wahrnahmen. Grund dafür ist, dass für die Dimmung zwar eine hohe Frequenz genommen wurde, diese aber für Menschen und Tiere hörbar sein kann.

Kunden haben angemerkt, dass ihre Fische seit der Schaltuhr viel entspannter geworden sind. Ein Kunde hat geschrieben, dass seine Aquarium-Pflanzen seit der Anwendung der LED “Plant Mix” schneller gewachsen sind.

Die beste kleine Zeitschaltuhr: Teckin Smart Wlan Socket

Keine Produkte gefunden.

Was uns gefällt:

  • sehr platzsparend
  • kann durch einekostenlose App per Smartphone oder Tablet gesteuert werden
  • unterstützt Alexa und Google Home
  • es ist eine Kindersicherung vorhanden

Was uns nicht gefällt:

  • Einrichtung ist nur mit aktiver Internetverbindung möglich
  • Schaltuhr ist etwas zu breit, um mehrere davon nebeneinander in Mehrfachsteckdosen zu stecken

Redaktionelle Einschätzung:
Die Smart Wlan Socket von Teckin hat die Maße 4,9 x 4,9 x 4,5 cm und hat eine Leistung von 3300 Watt.
Seitlich an der Schaltuhr findest Du einen QR-Code, um die App herunterzuladen. Auf der anderen Seite ist eine LED Taste, mit der die Uhr aus- und angeschalten werden kann.

Die gesamte Einstellung und die Steuerung erfolgen über die Smart Life App. Diese ist kostenlos verfügbar. Laut den Kunden ist die App übersichtlich und einfach gestaltet.
Es ist möglich, mehrere Zeitschaltuhren zusammenfassen und dann gemeinsam steuern.
Mehrere Familienmitglieder können auf die Schaltuhr zugreifen. Die Voraussetzung dafür ist, dass diese die App haben.
Auch können die Befehle von Alexa oder Google home übernommen werden.

Ist Dein Handy mit der Schaltuhr verbunden, kannst Du diese von überall aus steuern. Hast Du vergessen, die Kaffeemaschine auszustellen und bist schon bei der Arbeit? Oder willst Du, dass die Heizung schon läuft, bevor Du Zuhause bist, damit es schön warm ist? Mit der Smart Life App ist das kein Problem.

Als weiters Extra gibt es eine Timer Funktion. Außerdem eine Kindersicherung und die Elektronik ist mit einem Material versehen, welches mit dem CE-Zertifikat versehen ist. Damit besteht keine Brandgefahr.

Die beste Zeitschaltuhr für eine Hutschienen-Montage: B+G E-Tech and EASTRON RD-TPW2

Was uns gefällt:

  • schnell und einfach zum Einstellen
  • großes Display

Was uns nicht gefällt:

  • Bedienungsanleitung muss erst heruntergeladen werden
Redaktionelle Einschätzung:
Die RD-TPW2 ist eine Tages- und eine Wochenzeitschaltuhr. Es gibt zwei unterschiedliche Kanäle, zwischen denen Du wechseln kannst. Insgesamt kannst Du 90 verschiedene Programme einrichten. Die Schutzart ist IP20. Da Hutschienen standartmäßig sowieso in Schaltkästen, Stromverteilern und ähnlichen angebracht werden, dürfte die Schutzklasse zu vernchlässigen sein.

Die Zeitschaltuhr RD-TPW2 hat eine Größe von 90 x 36 x 64 mm. Empfohlen wird eine 35 mm breite DIN Schiene.
Pro Stunde verbraucht die Schaltuhr circa 1 Watt. Das ist ein sehr guter Wert für Schaltuhren mit Display.
Nutzer dieser Schaltuhr sind vor allem von der einfachen Installation begeistert. Die deutsche Bedienungsanleitung kann über einen QR-Code heruntergeladen werden. Seitlich auf dem Artikel ist ein Schaltplan abgedruckt.
Die Kabel können dann der Vorlage entsprechend angeschlossen werden und fertig bist Du!
Auch das große und beleuchtete Display sorgt für mehr Komfort beim einstellen.Kunden, die diese Schaltuhr benutzen, verwenden diese unter anderem für Außenbeleuchtung oder Rollläden.

Kaufratgeber für Zeitschaltuhren

Hier findest Du alle Informationen, um einen genauen Überblick über die wichtigsten Aspekte von Zeitschaltuhren zu bekommen.

Wie funktioniert eine Zeitschaltuhr?

Eine Zeitschaltuhr wird zwischen einer Stromquelle und einem elektrischen Gerät geschalten. Das geht auf unterschiedlichen Wegen, in der Regel wird die Uhr aber in eine Steckdose gesteckt.
Von dort aus unterbricht sie den Stromkreislauf zu den von Dir eingestellten Zeiten, sodass das Gerät auch nicht gestartet werden kann.

Was ist eine X
Wann kann man eine X verwenden (Beispiele)
Für wen eignet sich eine X?
Alternativen zu X
Vor- und Nachteile zu X

Was sind die wichtigsten Kaufkriterien?

Wenn Du Dich dazu entschieden hast, eine Zeitschaltuhr zu kaufen, können diese Kriterien helfen, die Richtige zu finden.

  • xxx
  • xxx
  • xxx
  • xx
  • xxx

Leistung

Bevor Du Dich auf die Suche nach einer Schaltuhr machst, ist es sinnvoll, die Leistung der Geräte zu messen, welche an diese angeschlossen werden sollen. Denn Zeitschaltuhren haben auch unterschiedliche Kapazitäten der Leistungsaufnahme.
Hat das Gerät oder die Geräte zu viel Spannung für die Zeitschaltuhr, dann wird die Sicherung immer wieder herausspringen und die Uhr wird Dir nicht von Nutzen sein.
Brandgefahr besteht bei den meisten Zeitschaltuhren jedoch nicht, wenn sie den EU-Richtlinien entsprechen (das findest Du bei der Bedienungsanleitung unter “CE-Konformitätserklärung”)

Geräteunterstützung

Nicht alle Zeitschaltuhren sind für jeden Gebrauch geeignet. Manche Uhren sind nur für einen bestimmten Verwendungszweck, wie zum Beispiel Lampen gedacht. Mit Waschmaschinen wären sie in dem Fall nicht kompatibel. Das hängt unter anderem mit der Leistungsaufnahme-Kapazität der Schaltuhr zusammen.
Schaue also vor Deinem Kauf, ob die Zeitschaltuhr auch für Dein Gerät gemacht ist!

Mechanische vs. digitale Zeitschaltuhren

Bei der Wahl einer Zeitschaltuhr geht es erst einmal darum, sich zwischen einer mechanischen oder digitalen Zeitschaltuhr zu entscheiden. Denn beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile.

Mechanische bzw. analoge Zeitschaltuhr Digitale Zeitschaltuhr
Einstellung Funktioniert durch ein Drehrad, an welchem die Zeit eingestellt wird Einstellung erfolgt auf einem Display mithilfe von Tasten
Vorteile
  • einfach einzustellen
  • verbraucht weniger Strom
  • meistens günstiger
  • kann auf die Sekunde eingestellt werden
  • leise
  • kann eine Vielfalt an Extra-Funktionen haben
Nachteile
  • der Zeitrahmen kann nur grob eingestellt werden (in 15 oder 30 min Abschnitten)
  • billige können laut sein
  • hat keine/ wenige Zusatz-Funktionen
  • schwerer einzustellen
  • höherer Stromverbrauch
  • kann teuer sein
Einsatz eignet sich für die Stromregulierung von Geräten, die zu immer gleichbleibenden Zeiten genutzt werden Bei flexiblem und tages- oder wochenabhängigen Gebrauch der analogen vorzuziehen

Zusätzliche Funktionen

Digitale (und manche mechanische) Zeitschaltuhren bieten oft einige Extra-Funktionen. Wir stellen Dir einmal die häufigsten vor:

Zeitschaltuhr mit Astro-Funktion

Diese Uhr berechnet die Zeiten von Sonnenaufgang und Sonnenuntergang und stellt selbstständig den elektrischen Kontakt darauf ein. Die Zeiten werden für jeden einzelnen Tag neu berechnet. Somit passen sich die Schaltzyklen an den Jahreslauf an.
Um die Dämmerungszeiten zu berechnen, benötigt die Zeitschaltuhr entweder die Postleitzahl oder sie richtet sich nach einem von der Produktionsfirma vorgegebenen Standort.
Bei Zeitschaltuhren mit Astrofunktion muss kein Lichtfänger installiert werden.

Auch wenn die Zeiten bei dieser Funktion schon vorgegeben werden, ist es möglich, die Uhrzeiten in einem gewissen Radius abzuändern. Wird der Sonnenaufgang beispielsweise für 6 Uhr berechnet, Du stehst aber erst um 7 Uhr auf, dann kannst Du die Schaltuhr darauf einstellen, erst ab 7 Uhr den Strom zu schalten.

Die Astro-Funktion ist für Rollläden sehr beliebt.

Zeitschaltuhr mit Countdown Zähler

Bei dieser Zeitschaltuhr kannst Du die Zeit einstellen, nach welcher das Gerät vom Strom genommen werden soll. Der Zeitrahmen beträgt bei den meisten Uhren 60 Minuten, es gibt aber auch Uhren, die von einer größeren Zeitspanne herunterzählen.

Zeitschaltuhr mit Kindersicherung

Familien mit kleinen Kindern sollten darauf achten, eine Zeitschaltuhr zu kaufen, die über eine Kindersicherung verfügt.
Meistens wird das umgesetzt, indem ein Klappdeckel über die Technik der Schaltuhr eingebaut wird. Zudem wird in der Produkt-Beschreibung (unter “technische Daten”) häufig angegeben, ob eine Kindersicherung vorhanden ist.
Eine solche zusätzliche Sicherung ist empfehlenswert, weil das Kind vor Stromschlägen geschützt ist, falls es doch einmal in die Nähe der Schaltuhr kommen sollte. Dazu kann es auch keine Einstellungen an der Uhr verändern.

Spielendes Kind von oben

Kinder und Steckdosen – das endet nicht immer gut. dafür gibt es Kindersicherungen.

Zeitschaltuhr mit Zufallsfunktion

Durch diese Funktion wird das angeschlossene Gerät, beispielsweise eine Lampe oder der Fernseher, zu willkürlichen Zeiten an und wieder aus geschalten. Damit kannst Du persönliche Anwesenheit vortäuschen und so einen Einbruch eventuell verhindern.
Zeitschaltuhren mit Zufallsgenerator werden hauptsächlich zum Einbruchsschutz gekauft.

Weitere interessante Funktionen:
  • Zeitschaltuhr mit Dimmer: Mit dieser Funktion lassen sich künstliche Sonnenaufgänge und -untergänge erzeugen. So kannst Du den abrupten Wechsel zwischen hell und dunkel vermeiden.
  • Zeitschaltuhr mit Batterie: Falls es zu einem Stromausfall kommen sollte, sind Zeitschaltuhren mit eingebauter Batterie, die dafür sorgt, dass die Schaltuhr weiterläuft, vorteilhaft

Schaltzyklus

Die am häufigsten verwendeten Schaltzyklen sind die Tageszyklen und die Wochenzyklen.
Wenn die Schaltuhr an jedem Tag, zur gleichen Zeit Dein Gerät einschalten soll, dann ist ein Tagesprogramm völlig ausreichend. Hast Du unterschiedliche Arbeitszeiten und willst, dass Deine Zeitschaltuhr an unterschiedlichen Wochentagen zu verschiedenen Zeiten Strom liefert, ist ein Wochenprogramm geeigneter.

Weitere mögliche Schaltzyklen von Zeitschaltuhren sind:

  • Stundenprogramm
  • Monatsprogramm
  • Jahresprogramm
  • nach Temperatur
  • Astro-Funktion (nach Sonnenaufgang und -untergang)

Mechanische Zeitschaltuhren gibt es fast ausschließlich als Tageszeitschaltuhren.

Schaltprogramm

Digitale Zeitschaltuhren haben oft Platz für mehrere Schaltprogramme. Je öfter und täglich abweichender Du Deine Schaltuhren an- und wieder ausschalten willst, desto mehr Schaltprogramme sind hilfreich.
Bei Zeitschaltuhren mit mehreren Steckplätzen ist es auch möglich, jedes Gerät mit einem anderen Programm zu steuern.

Beispiel: 1. Programm: Montag 17.00 – 19:00 fließt Strom
2. Programm: Am Wochenende 12.00 – 15.00 fließt Strom
→ es fließt also montags zwischen 17:00 und 19:00 sowie samstags und sonntags zwischen 12:00 und 15:00 Strom

Schutzart

Zeitschaltuhren müssen unter unterschiedlichsten Gegebenheiten optimal funktionieren.
Im Außenbereich angebracht, müssen sie der Witterung standhalten während sie in einem Chemielabor eventuell giftigen Stoffen und in einer Sägewerkstatt Holzspänen ausgesetzt sind.
Abhängig davon, was deine Zeitschaltuhr aushalten muss, solltest du auf ihre Schutzart achten. Diese wird immer nach den Buchstaben “IP (International Protection)” angegeben wird.

Die erste Kennnummer hat eine Skala von 0-6k. Sie beschreibt den Schutzgrad des Gehäuses gegen Berührung und Fremdkörper.
Die zweite Kennnummer steht für den Schutzgrad des Gehäuses gegen Feuchtigkeit. Sie wird in einer Skala von 0-9k angegeben.
Wird eine der Kennziffern nicht genannt, steht an ihrer Stelle ein “X”

IP 44: Die Schaltuhr ist vor festen Fremdkörpern, die größer als 1 mm sind, und vor allseitigem Spritzwasser geschützt.
Beispiel:

Einsatzort

Je nachdem, an welchem Ort Du eine Zeitschaltuhr anbringen möchtest, gibt es einige wissenswerte Kriterien, die Du bei einer Anschaffung im Hinterkopf haben solltest:

Innen

Da Zeitschaltuhren im Innenbereich keinen Witterungen ausgesetzt sind, ist hier der Schutzgrad nicht sehr von Bedeutung. Viele Schaltuhren, die Du innerhalb des Hauses verwenden kannst, haben die Schutzart IP20.

Außen

Schaltuhren für Außenbereiche sollten mindestens die Schutzart IP44 vorweisen. Das bedeutet, sie sind vor Spritzwasser und Staub geschützt.
Es sollte vermieden werden, die Zeitschaltuhren komplett ohne Schutz vor Witterung draußen zu haben. Am besten installierst Du sie unter einem Dach oder in einem Schuppen.

Sicherungskasten

Soll die Zeitschaltuhr in einem Sicherungskasten installiert sein, sollte auf ein Modell zurückgegriffen werden, dass für eine Hutschienenmontage geeignet ist.

Welche Marken stellen qualitative Zeitschaltuhren her?

Diese Marken stellen hochwertige (analoge und digitale) Zeitschaltuhren her:

  • Theben
  • Gira
  • Brennenstuhl
  • Jung
  • Merten
  • REV-Ritter

Wo kann man eine Zeitschaltuhr kaufen?

Eine Zeitschaltuhr findest Du in vielen Baumärkten wie Obi oder Hornbach.
Online kaufen viele Menschen hier ein:

  • amazon.de
  • conrad.de
  • obi.de
  • ebay.de

Wie viel kosten Zeitschaltuhren?

Die Preisspanne von Zeitschaltuhren liegt in der Regel zwischen 10 – 50 €, je nachdem, wie viele Programme und Extra-Funktionen erwünscht sind.

Nützliches Zubehör für Zeitschaltuhren

xxxx

Speicherkarte

Hiermit kannst du Programme von einem Computer auf eine Zeitschaltuhr übertragen und umgekehrt. Außerdem kannst Du auch Programme von Schaltuhr zu Schaltuhr übertragen. Falls Du eine Zeitschaltuhr auswechseln musst, so müssen alle vorgenommenen Einstellungen nicht neu einprogrammiert werden.

Sperrschlüssel

Der Schlüssel schützt das Schaltuhrenprogramm vor unrechtmäßigen Veränderungen.

Zeitschaltuhren Test-Übersicht: Welche Zeitschaltuhren sind die Besten?

Hier findest Du Tests zu Zeitschaltuhren, die von vertrauenswürdigen Unternehmen gemacht wurden:

Testmagazin Zeitschaltuhr Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein
Öko Test Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein

Es wurden noch keine Tests zu Zeitschaltuhren durchgeführt. Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert. Wenn neue Test-Ergebnisse veröffentlicht werden, findest Du sie hier.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Zeitschaltuhren

Wir haben die am häufigsten gestellten Fragen gesammelt und geben Dir Antworten darauf.

Wie werden Zeitschaltuhren eingebaut?

Willst Du eine Zeitschaltuhr mit anderen Varianten einbauen als in eine Steckdose, dann solltest Du einen Fachmann damit beauftragen!

Unterputzmontage: die Zeitschaltuhr wird anstelle von einem Lichtschalter oder einer Steckdose in die vorgesehene Unterputzdose in die Wand montiert.
Aufputzmontage: hier wird kein Loch gebohrt, sondern die Zeitschaltuhr wird auf der Wand befestigt.
Einbau-Zeitschaltuhren: werden ähnlich zu einer Steckdose oder einem Lichtschalter in die Wand integriert
Mit einer Hutschiene: diese Variante wird meistens in Schaltschränken, Sicherungskasten oder Verteilerkästen verwendet. Die Schaltuhr wird auf die Hutschiene geschoben.
In eine vorhandene Steckdose: das ist die einfachste Variante. Die Zeitschaltuhr wird in eine bereits vorhandene Steckdose gesteckt.

Warum funktioniert meine Zeitschaltuhr nicht?

Der Grund hinter einer nicht-funktionierenden Zeitschaltuhr ist nicht immer sofort erkennbar.
Grundsätzliche Punkte, die Du zuerst untersuchen solltest, sind:

  • ist meine Schaltuhr an einen Stromkreis gebunden?
  • habe ich meine Zeitschaltuhr richtig eingestellt?
  • zeigt der Schalter bzw. Knopf auf “On” ?

Können diese einfach zu beseitigenden Probleme ausgeschlossen werden, muss nach tiefergehenden Problemen geschaut werden. Das sind die häufigsten Probleme:

  • mechanische Uhr dreht nicht mehr
    → eventuelle Lösung: ein kleines Stück vom Hebel abfeilen, der die Segmente abtastet
  • digitale Zeitschaltuhr setzt sich selber wieder zurück
    → eventuelle Lösungen: einen Überspannungsschutz-Zwischenstecker zwischen Schaltuhr und Gerät befestigen; zu einer Steckdose wechseln, an der keine anderen Geräte angesteckt sind
  • Überspannung der Zeitschaltuhr nach einem Stromausfall
    → hier ist es leider sehr wahrscheinlich, dass Deine Schaltuhr kaputt ist

Wann ist eine Zeitschaltuhr eingeschalten?

Wenn Du Deine Zeitschaltuhr in eine Steckdose gesteckt hast und die Zeit richtig eingestellt hast (siehe nächste Frage), sollte die Uhr laufen.
Bei mechanischen Uhren gibt es seitlich einen Schalter, an dem Du bestimmen kannst, ob Zeitschaltuhr gerade wirken soll oder nicht (falls Du Dich dagegen entscheidest, fließt die ganze Zeit Strom).
Digitale Zeitschaltuhren haben einen On/ Off Knopf.
Zusätzlich zeigen viele Schaltuhren mit einem kleinen Lämpchen an, ob Strom fließt oder nicht.

Wie stellt man eine Zeitschaltuhr richtig ein?

Eine analoge Zeitschaltuhr einzustellen ist gar nicht so schwer wie Du denkst!
Hier einmal in drei Schritten erklärt:

  1. Die momentane Uhrzeit einstellen → drehe so lange am äußeren Rädchen, bis die aktuelle Uhrzeit über dem Pfeil ist.
  2. Die äußeren Noppen bei Zeiten eindrücken, an denen Strom fließen soll, wegdrücken an denen keiner fließen soll
  3. Die Zeitschaltuhr in die Steckdose stecken und das gewünschte Gerät anschließen

Ein Video, dass das gut erklärt, findest Du hier:

Bei digitalen Zeitschaltuhren kann sich der Prozess teilweise etwas schwieriger gestalten.
Um den Vorgang besser zu verstehen, schaue Dir am besten dieses Video an:

Kann man mit einer Zeitschaltuhr Geld sparen?

Der Stromverbrauch einer Zeitschaltuhr liegt in der Regel zwischen 1 und 2 Watt. Mechanische liegen eher bei der unteren Grenze, während analoge wegen des Displays eher an der oberen Grenze liegen.
Demnach benötigen Zeitschaltuhren täglich 24 bis 48 Watt. Aufs Jahr gesehen kommst Du bei Stromkosten von ca. 32 Cent (Stand: Januar 2021) pro Kilowattstunde auf zwischen 2,80 € und 5,60 €.

In den letzten Jahren wurden Elektrogeräte wie Fernseher oder Spülmaschinen stark optimiert und verbrauchen im Stand-by nun nur noch 0,5 Watt, mit Display 1 Watt. Das kommt daher, dass die Europäische Kommission die Grenze für den Stand-by-Stromverbrauch für viele elektronische Haushalts- und “Alltags”-Geräte stark begrenzt hat.
Eine der Ausnahmen sind allerdings WLAN-Router und Kabel-Receiver. Mit 5-20 Watt pro Stunde im Stand-by Modus verbrauchen sie um ein Vielfaches mehr Energie als andere Elektrogeräte und Zeitschaltuhren. Das wirkt sich besonders jährlich gesehen auf den Geldbeutel aus: bis zu 52 € kann der WLAN-Router im Stand-by Modus kosten!

Tipp: Du siehst, mittlerweile haben viele Elektro-Geräte ungefähr denselben Stromverbrauch wie eine Zeitschaltuhr. Wenn Du hier noch mehr Strom sparen willst, dann muss der Stecker gezogen werden!
Bei Ausnahmefällen aber, wie zum Beispiel WLAN-Router, Handy Ladekabel oder Hi-Fi-Anlagen, kann eine Zeitschaltuhr durchaus beim Sparen helfen.

Bei welchen Geräten lohnt sich der Einsatz einer Zeitschaltuhr?

Besonders lohnen sich Zeitschaltuhren bei Geräten, die regelmäßig zu ähnlichen Zeiten genutzt werden. Die Aquarium Beleuchtung zum Beispiel ist etwa 10 Stunden am Tag an und die restlichen Stunden meistens aus. Der Rhythmus ist jeden Tag der gleiche.
Das selbe gilt für die Kaffeemaschine. Sie wird morgens vor der Arbeit und eventuell am Nachmittag genutzt.

Bei einem Festnetz-Telefon ist eine Zeitschaltuhr aber oft fehl am Platz. Denn Du weißt ja nicht, wann Dich jemand anrufen möchte oder umgekehrt. Ereignet sich ein Unfall in der Nacht und Dein Telefon ist nicht angeschlossen, bist Du über das Festnetz nicht erreichbar.

Geräte, bei denen sich Zeitschaltuhren lohnen sind unter anderem:

  • Radio
  • Lichterketten
  • Weihnachtsgirlanden
  • Rollladen
  • Heizung
  • Spül- und Waschmaschine
  • Fernseher
  • Lampen
  • Aquarium-Beleuchtung
  • Pool-Beleuchtung
  • Warmwasserboiler

Gibt es wasserdichte Zeitschaltuhren?

Hier spielt die Schutzart mit rein, die wir schon weiter oben behandelt haben. Soll Deine Zeitschaltuhr wasserdicht sein, muss mindestens die Schutzart IP 44 angegeben werden.
Das bedeutet, sie ist dann spritzwassergeschützt und kann also auch Regen aushalten.
Feuchte Orte wie Keller oder Waschräume können problemlos mit solchen Schaltuhren ausgestattet werden

Allerdings ist eine Zeitschaltuhr dennoch ein Elektro-Gerät, dass an einen Stromkreislauf gebunden ist. Durchgehender oder triefender Nässe sollte sie nicht ausgesetzt sein.

Gibt es Zeitschaltuhren, die über Funk laufen?

Ja, es gibt Zeitschaltuhren, die die aktuelle Uhrzeit per Funk von einem Zeitzeichensender bekommen. Danach stellt sich die Uhr sekundengenau. Das gleich geschieht bei der Umstellung von Sommerzeit auf Winterzeit und umgekehrt.
Zeitschaltuhren, die per Funk gesteuert werden, bezeichnet man als DCF-gesteuerte Zeitschaltuhren.

Weiterführende Quellen

Zubehör für Deine Zeitschaltuhr findest Du hier: mehr erfahren

Du möchtest noch mehr Strom sparen? Dann schau docheinmal hier vorbei: mehr erfahren

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.