Kaufberatung » Werkzeugkoffer Test, Vergleich und Kaufratgeber

Werkzeugkoffer Test, Vergleich und Kaufratgeber

Werkzeugkoffer im Test
Rate this post

Egal, ob Du Hobbyhandwerker oder Profi bist, der richtige Werkzeugkoffer ist das Wichtigste und darf in keinem Haushalt fehlen. Er ist handlich und hat alles was Du für kleine Reparaturen oder große Projekte brauchst, denn nur wenn Du alles griffbereit hast und alles an seinem Platz ist kannst Du vernünftig arbeiten.

Damit Du den passenden für Dich findest, haben wir in diesem Beitrag die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Werkzeugkoffer Tests, so hast Du alle Informationen um Deine Wahl zu treffen.

Unsere Favoriten

Der beste Werkzeugkoffer für Anfänger: Brüder Mannesmann M29085 Werkzeugkoffer*

„Ein perfektes Modell für die Erstausstattung, es hat mit den 89 Teilen alles, was Du für Zuhause brauchen könntest.“

Der beste Werkzeugkoffer für professionelle Handwerker: Kraftwerk 3948 Profi-Alu-Werkzeugkoffer*

„Ist mit den 263-teiligen Sortiment nicht nur perfekt ausgerüstet, sondern Du hast auch hochwertiges Werkzeug an Deiner Seite.“

Der beste Werkzeugkoffer für Frauen: Apollo Haushalts-Werkzeugset*

„Hat ein schickes pink-schwarzes Design und alles Nötige für Reparaturen oder zum Bauen, in einem 71-teiligen kompakten Koffer.“

Der beste Werkzeugkoffer mit Rollen: Meister Werkzeugtrolley*

„Mit ihm bist Du nicht nur gut unterwegs, sondern hast auch noch alles in dem 156-teiligen Werkzeugkoffer sicher verstaut.“

Der beste Werkzeugkoffer mit Bohrmaschine: Letton Werkzeugkoffer*

„Ist mit den 21 V Akkubohrer überall einsetzbar und Du brauchst nie mehr selbst eine Schraube reindrehen und falls doch hast Du im 75-teiligen Koffer alles dabei.“

Der beste leere Werkzeugkoffer: Knipex Werkzeugkoffer Basic*

„Hält für Deine Werkzeuge 27 Liter bereit und hat ein durchdachtes Innenleben, sodass jedes Werkzeug einen sicheren und eigenen Platz hat.“

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem Werkzeugkoffer hast Du alle Werkzeuge beisammen und kannst diese jederzeit sicher transportieren.
  • Es gibt universelle und spezielle Werkzeugkoffer, sowie Werkzeugkoffer-Trolley, Outdoor-Werkzeugkoffer und Pilotenkoffer aus denen Du Dir den passenden auswählen kannst.
  • Die Werkzeugkoffer bekommst Du mit und ohne Werkzeug, je nachdem was Du bevorzugst, so kannst Du vorhandenes Werkzeug verstauen oder Dir eine Erstausstattung zulegen.
  • Die Anzahl der Werkzeuge in den Koffer variieren stark, überlege vorher was Du alles für bestimmte Arbeiten hast und wie viel Werkzeug Du noch brauchst.
  • Beim Kauf eines Werkzeugkoffers musst Du das Material, die Werkzeuge, die Größe, das Ordnungssystem, das Gewicht und die Eigenschaften beachten.

Die besten Werkzeugkoffer: Favoriten der Redaktion

Hier sind unsere Favoriten von Werkzeugkoffern die uns durch ihre Funktion, Inhalt und Qualität überzeugt haben. Deshalb haben wir aufgezählt, was uns gefällt und was uns nicht gefällt, zuletzt folgt dann noch eine redaktionelle Einschätzung zu den Werkzeugkoffern.

Der beste Werkzeugkoffer für Anfänger: Brüder Mannesmann M29085 Werkzeugkoffer

Was uns gefällt:

  • 89-teile der gängigsten Werkzeuge für Zuhause
  • qualitative Werkzeuge die von TÜV und VPA geprüft und getestet wurden
  • Bits aus dem Set passen auf einer Akkuschrauber
  • die Schraubendreher sind magnetisch
  • der Koffer ist beschriftet, damit man weiß, wo das Werkzeug hin muss

Was uns nicht gefällt:

  • Halterunen der Werkzeuge sind etwas schwergängig
  • die Spitzen der Schraubendreher sind weich, nicht für schwere arbeiten gemacht

Redaktionelle Einschätzung

Der Werkzeugkoffer von Brüder Mannesmann ist perfekt für den Hobbyhandwerker, der gerne Zuhause arbeiten erledigen möchte.

Mit den 89-teiligen gängigsten Werkzeug hast Du alles, was Du für Arbeiten im Haus brauchst in übersichtlicher und kompakter Form zusammen. Der Koffer ist ca. 47 cm hoch, 42 cm breit und 8,5 cm tief. Im befüllten Zustand kommt der Koffer auf ein Gewicht von 6,1 kg. Das Material besteht aus einem robusten Kunststoff in Grün.

Im Set sind die 4 wichtigsten Zangen wie Kombizange, Telefonzange, Wasserpumpenzange und Rollgabelschlüssel. Ein Hammer, ein 3 Meter Maßband, eine Universalsäge mit zwei Ersatzsägeblättern, ein Maßband, eine Wasserwaage, eine Umschaltknarre, Verlängerungen, einen Schraubendreher-Griff mit 4-Kant Aufnahme, 13 Steckschlüssel-Einsätze und viele Bits aus S2-Stahl. Es gibt die 6 wichtigsten Schraubendreher, zwei Feinmechaniker Schraubendreher und ein Spannungsprüfer.

Das Werkzeug ist für den Haushaltsgebrauch vollkommen ausreichend, falls Du gerne schwere Arbeiten damit verrichten wolltest, musst Du aufpassen. Die Schraubenzieher haben eine weiche Spitze, bei schwereren Arbeiten mit viel Kraft können diese sich verziehen, verwende in dem Fall dann die im Koffer enthaltenden Bits.

Mit dem Werkzeugkoffer von Brüder Mannesmann hast Du die wichtigsten und gängigsten Werkzeuge in einem Koffer. Die Werkzeuge kannst Du beim Mannesmann selbst, oder in Online-Shops, welche die Marke führen nachbestellen. Der Koffer ist für Hobbyhandwerker ausgelegt und ist für kleinere Arbeiten im Haushalt nur zu empfehlen.

Der beste Werkzeugkoffer für professionelle Handwerker: Kraftwerk 3948 Werkzeugkoffer

Was uns gefällt:

  • 263-teilig, ein sehr großes Sortiment an Werkzeugen
  • hat ein Klappfach im Inneren woran Werkzeug befestigt ist
  • hochwertige Material und präzise Verarbeitung
  • magnetische Halterung bei den Bits
  • Klettverschlüsse um die Werkzeuge sicher zu befestigen
  • in einem stabilen Alu-Werkzeugkoffer

Was uns nicht gefällt:

  • die Qualität ist teurer

Redaktionelle Einschätzung

Der Werkzeugkoffer vom Kraftwerk hat ein sehr umfangreiches und sortiertes Sortiment an Werkzeugen. Es ist für Hobbyhandwerker und für professionelle Handwerker perfekt zusammengestellt.

Im Werkzeugkoffer sind insgesamt 263 Teile vorhanden. Der Koffer hat ca. eine Länge von 75 cm, eine Breite von 50 cm und eine Höhe von 25 cm. Mit Inhalt hat er ein Gewicht von 14,5 kg. Die Werkzeuge so wie der Koffer sind in einem edlen Rot und besteht aus einem strapazierfähigen Aluminium-Gehäuse.

Im Set sind viele Werkzeuge, die Du im Haushalt verwenden kannst, aber auch im Handwerkbereich, Metallbereich, Elektrobereich, Kraftwerkzeugbereich und im Gartenbereich.

Der Alukoffer hat zusätzlich einen Kantenschutz und einen komfortablen Tragegriff. Die Einsätze in der Mitte können oben befestigt werden, um problemlos an die unteren Werkzeuge zu kommen. Die Werkzeuge liegen in einem speziellen hochverdichteten Schaumstoff-Einlage (EVA), welches sich leicht reinigen lässt.

Der Werkzeugkoffer von Kraftwerk bringt viele Werkzeuge mit, die für viele Bereiche angewendet werden können. Mit ihm bist Du mit qualitativem Werkzeug ausgestattet, welche im professionellen Handwerk beliebt sind.

Der beste Werkzeugkoffer für Frauen: Apollo Haushaltswerkzeugset

Was uns gefällt:

  • 71-teiliges Haushaltswerkzeugset mit den gängigsten Werkzeugen
  • in einem schicken pink-schwarzen Design
  • gefertigt aus einer Stahllegierung die das Werkzeug belastbar macht
  • die Werkzeuge haben Anti-Rutsch-Griffe für einen guten Halt
  • ordentlich und sicher im Koffer verstaut

Was uns nicht gefällt:

  • Werkzeuge kannst Du nicht nachkaufen

Redaktionelle Einschätzung

Der Werkzeugkasten von Apollo ist in einem schicken pink-schwarzen Design, die Box ist in einem schlichten grau gehalten. Er ist für alle arbeiten rund um die Wohnung und Haus konzipiert und bringt alle wichtigen Werkzeuge mit.

Es sind 71 der wichtigsten Teile im Werkzeugkoffer. Der Koffer hat eine Länge von 36 cm, eine Breite von 34 cm und ein Tiefe von 8,5 cm. Inklusive Werkzeug kommt der Koffer auf ein Gewicht von ca. 1,7 kg.

Im Set sind diese Produkte enthalten: Telefonzange, Kombizange, Seitenschneider, Greif-, Dreh- und Metallschneideauflage, verstellbarer Schraubenschlüssel, Säge, Anschlagwinkel zum Markieren, rostfreies Lineal, Federklemmen, Magnetische-Wasserwaage, Hammer und Nägel, Allzweckmesser, Schraubendreher, Kreuzschlitz, Bits mit passenden Schraubendreher, Sechskantschlüssel-Set und alles in einer stabilen Aufbewahrungsbox.

Die Qualität ist dem Preis entsprechend, aber für den Hausgebrauch super geeignet. Der Hersteller ist Hi-Spec Products und hat weitere Produkte im passenden Design, leider kannst Du die Werkzeuge nicht einzeln nachbestellen.

Der Pinke Werkzeugkoffer ist eine schöne Abwechslung zum tristen Designs der an normalen Werkzeugkoffern. Mit dem Apollo-Werkzeugkoffer hast Du alles, was Du für Reparaturen im Haushalt brauchen könntest, eine klare Kaufempfehlung.

Der beste Werkzeugkoffer mit Rollen: Meister Werkzeugtrolley

Was uns gefällt:

  • hat 156 Teile der elementarsten Werkzeuge
  • leichter Transport Dank den Rollen
  • schickes Design durch die roten Applikationen
  • Werkzeug für Handwerk, Garten, Transport und Elektroinstallation
  • robuster Aluminiumkoffer der Stoßkanten und Eckenschutz hat
  • Werkzeuge werden durch Klett- und Gummibänder befestigt
  • hat eine klappbare Einlage, woran Werkzeuge befestigt sind

Was uns nicht gefällt:

  • die Bits sind nicht magnetisch, aber der Schraubendreher
  • kein zusätzlicher Stauraum

Redaktionelle Einschätzung

Mit dem vollen Werkzeugtrolley von Meister transportierst Du spielend leicht Dein Werkzeug von A nach B. Der Koffer ist schwarz und ist mit dem Meister-Logo bedruckt.

Insgesamt befördert der Aluminiumkoffer 156-teile, ihn gibt es aber auch mit 238 Teilen. Der 156-teilige Koffer ist 47 cm lang, 35 cm breit und 19 cm tief. Das Gewicht beläuft sich bei einem vollen Koffer bei 14 kg.

Der Koffer hat eine solide Grundausstattung von Werkzeugen für die Bereiche Handwerk, Elektro, Garten, Transport und Elektroinstallation.

Der Tragegriff des Trolleys ist ausziehbar und 2-fach höhenverstellbar. Die Werkzeuge werden durch Klettverschlüsse und Gummibänder sicher an der Einlage befestigt. Auf den Stecknüssen sind extra große Ziffern, damit Du besser und leichter damit arbeiten kannst. Durch die roten Applikationen sieht der Koffer schick und edel aus, zudem erleichtert es das Verstauen. Der EVA Schaumstoff wurde für die Werkzeuge eingesetzt.

Leider ist kein zusätzlicher Stauraum für eigene Werkzeuge vorhanden, aber mit der umfangreichen Ausstattung hast Du alles Notwendige dabei und das im praktischen Trolley.

Der beste Werkzeugkoffer mit Bohrmaschine: Letton Werkzeugkoffer

Was uns gefällt:

  • umfassender 75-teiliger Werkzeugkoffer
  • wiederaufladbarer Akkubohrer mit 21V
  • passende Bohraufsätze im Koffer
  • perfekte Erstausstattung für kleines Geld
  • stabiler Kunststoffkoffer

Was uns nicht gefällt:

  • kein zusätzlicher Stauraum

Redaktionelle Einschätzung

Der Werkzeugkoffer von Letton hat einem Akkubetriebenen Bohrer und bietet die perfekte Grundlage für eine Erstausstattung.

Im Koffer sind mit dem Akkubohrer 75 Teile, es gibt den Koffer aber auch in 60-teilig inklusive Bohrer. Die Maße des Werkzeugkoffers sind 34 cm Länge, 25 cm Tiefe und 10 cm Höhe. Das Gewicht liegt im vollen Zustand bei ca. 5 kg.

Der Werkzeugkoffer hat alles, was Du für Deine Erstausstattung an Werkzeug benötigst mit den großen plus des Akkubohrers. Der Akkubohrer hat seinen eigenen Platz im Koffer und Du musst Dir keinen zusätzlichen kaufen.

Den Akkubohrer kannst Du mit einer Hand bedienen und reagiert auf leichtes Drücken. Mit einem Schalter in der Mitte lässt sich der Bohrer sicher verriegeln. Du kannst verschiedene Geschwindigkeiten auswählen, die Leerlaufdrehzahl geht von 0 auf 1350 U/ min.

Der Akku besteht aus einer 1.3Ah Lithiumbatterie und es wird ein Ladezyklus von 900 garantiert. Du lädst den Akku mit einem Stecker auf, welches Du an den unteren Steckanschluss für die Batterie anschließt.

Wer sich die erste Grundausstattung für Zuhause zulegen möchte und nicht auf einen Akkubohrer verzichten kann, für den ist der Werkzeugkoffer von Letton genau das Richtige.

Der beste leere Werkzeugkoffer: Knipex Werkzeugkoffer Basic

Was uns gefällt:

  • es passen ca. 27 Liter rein
  • zwei Metall-Klappschlösser und ein dreistelliges Zahlenschloss
  • ein Beschriftungsfeld, um Deinen Namen auf den Koffer zu schreiben
  • der Tragegriff ist ergonomisch und stabil
  • viele Staumöglichkeiten und herausnehmbare Werkzeugeinlagen
  • aus stabilen ABS Kunststoff
  • schlichtes und hochwertiges Design

Was uns nicht gefällt:

Redaktionelle Einschätzung

Der leere Werkzeugkoffer Basic von Knipex bietet Dir viel Stauraum, um Deine Werkzeuge zu verstauen und zu sortieren.

Er hat ein Fassungsvermögen von 27 Liter und ist für ein maximal Gewicht von 15 kg ausgelegt. Der Koffer hat ca. eine Länge von 46,3 cm, eine Breite von 21 cm und eine Höhe von 37 cm.

Der Koffer ist stabil, schlagfest und kratzfest ideal, um den Koffer mit zur Arbeit zu nehmen. Mit den dreistelligen Zahlenschloss kannst nur Du an Deine Werkzeuge und ist vor Diebstahl oder unbefugten Benutzen geschützt.

Du hast im Koffer eine 5 cm hohe Bodenschale mit Einsätzen, die Du individuell befüllen kannst. Die Fächer kannst Du, bis auf des in der Mitte, in der Größe verstellen.

Es gibt zwei abnehmbare Werkzeugtafel, die Du von einer Seite mit Werkzeug bestücken kannst. Dafür stehen Dir auf den Tafeln 21 Taschen zur Verfügung. Die Werkzeugtafeln sind aus einem Schmutz abweisenden und leicht reinigenden Material.

Falls Du schon genug Werkzeug hast, ist der Werkzeugkoffer von Knipex das, was Du suchst. Im Koffer hast Du viel Stauraum und Möglichkeiten Deine Werkzeuge zu sortieren wie es Dir gefällt.

Ratgeber

Es gibt eine riesige Auswahl von Werkzeugkoffern, da kann man schon mal den Überblick verlieren. Damit Du nicht den Gesamtüberblick verlierst und den passenden Werkzeugkoffer für Dich findest, habe ich Dir alle Informationen zusammengefasst, die Du brauchst.

Was ist ein Werkzeugkoffer?

Ein Werkzeugkoffer ist ein verschließbarer Koffer, indem Du Deine Werkzeuge sicher aufbewahren und transportieren kannst. Oft haben Werkzeugkoffer extra Ordnungssysteme, um das schnelle und ordentliche Arbeiten zu ermöglichen.

Es gibt Werkzeugkoffer, die bestimmte Eigenschaften besitzen, die das Benutzen erleichtern und für bestimmte handwerkliche Bereiche ausgelegt sind. Dabei hast Du die Wahl zwischen einem vollen oder leeren, professionellen oder universellen Werkzeugkoffers, den Du überall mitnehmen kannst, wo Du ihn gerade benötigst.

Werkzeugkoffer gibt es in unterschiedlichen Größen, beispielsweise 20-teilig bis 250-teilig und noch mehr. Das Besitzen eines Werkzeugkoffers ist sehr nützlich und vorteilhaft, welche Vorteile und Nachteile ein Werkzeugkoffer hat siehst Du hier:

Vorteil Nachteil
kompakt und sicher transportieren gute Werkzeugkästen können teuer sein
mit und ohne Werkzeug erhältlich bietet nur begrenzt oder gar kein Platz für zusätzliches Werkzeug
nie mehr Werkzeug ausleihen
ordentlich und leicht zu verstauen
kleine oder große Aufgaben selber erledigen, keinen Handwerker mehr

Egal ob Zuhause oder für die Arbeit ein Werkzeugkoffer erleichtert Dir das Reparieren und Bauen ungemein.

Welche Arten von Werkzeugkoffern gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Werkzeugkoffern, bevor Du also einen kaufst, solltest Du Dir überlegen welche Form Dir am meisten zusagt. Die Kofferform hat einen Einfluss auf die Handhabung und die Organisation Deines Werkzeuges.

Hier ein Überblick über die Koffertypen:

Produkttyp Eigenschaft
Universal Koffer Es ist der Klassiker unter den Werkzeugkoffern. Den Koffer gibt es in verschiedenen Größen, hat Befestigungen und Trennungen, sodass Du Deine Werkzeuge gut verstauen kannst.
Spezielle Werkzeugkoffer Es gibt Werkzeugkoffer die für bestimmte Arbeiten ausgerichtet sind, wie für Elektronik, für die Autoreparatur, für das Fahrrad und für funkenfreies Arbeiten. Die Werkzeugkoffer werden oft von Handwerkern aus dessen Bereich verwendet und beinhalten Spezialwerkzeug.
Werkzeugtrolley Mit dem Trolley bist Du einfach unterwegs und hast eine Menge an Stauraum immer dabei. Du ziehst ihn mit einem Griff hinter Dir her und brauchst nie mehr etwas zu tragen.
Outdoor-Werkzeugkoffer Dieser Werkzeugkoffer ist robuster, wasserfester, stoßfester und belastbarer, da er extra für die Wildnis konzipiert wurde.
Pilotenkoffer Den Pilotenkoffer öffnest Du von oben und hast ein großes Hauptfach, um das Werkzeug zu verstauen. Meist sind auch noch an den Seiten Staumöglichkeiten für kleinere Gegenstände wie Schrauben oder Stifte.

Du siehst für jeden Kofferliebhaber ist die passende Kofferform da, welcher sagt Dir am meisten zu?

mehrere Arten von Werkzeugkoffern

Es gibt unterschiedliche Arten von Werkzeugkoffern. Entscheide für Dich welche Dir gefallen und Du am praktischsten findest, um Deine Werkzeuge und Materialien zu verstauen.

Leerer oder voller Werkzeugkasten?

Es gibt leere und volle Werkzeugkoffer, aber welche Variante ist die Richtige für Dich?

Ist der Werkzeugkoffer die erste Grundausstattung für Dein Zuhause, dann solltest Du Dir einen vollen mehrteiligen Werkzeugkoffer zulegen, diese bieten eine gute Startbasis, um darauf aufzubauen. So hast Du Deine Erstausstattung an Werkzeugen und kannst eine Vielzahl an Reparaturen selbstständig erledigen oder kleinere Bauprojekte angehen.

Bist Du eher ein Hobbybauer und möchtest Dein Sortiment mit Spezialwerkzeug aufstocken, dann empfiehlt sich ein größerer Werkzeugkasten der das Spezialwerkzeug separat aufbewahrt. Das Spezialwerkzeug brauchst Du als Hobbyhandwerker nicht immer und so hast Du alles in einem separaten Koffer.

Volle Werkzeugkoffer haben einen höheren Anschaffungspreis, aber sie haben oft einen Preisvorteil gegenüber leeren, da Werkzeuge im Einzelpreis oft teurer sind als im Set.
Die Koffer haben schon vorgefertigte Plätze für das Werkzeug, meist kannst Du aber kein zusätzliches Werkzeug verstauen.

Oft sammelt sich über die Zeit viele Werkzeuge an, die Du unterbringen möchtest. Um das ganze Werkzeug zu verstauen, brauchst Du einen leeren Werkzeugkoffer.

Such Dir einen Werkzeugkoffer aus der zu Dir passt und berücksichtige, ob es Deine Erstausstattung ist oder Du damit Deine vorhandenen Werkzeuge verstauen möchtest. Hast Du viel Werkzeug, mach zuerst eine Bestandsaufnahme, damit Du genug Platz hast Dein ganzes Werkzeug zu verstauen.

Wie Du selbst Deinen Werkzeugkoffer am besten zusammenstellen kannst, siehst Du in diesem Video.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Werkzeugkoffer?

Der Werkzeugkoffer darf in keinem Haushalt fehlen und ist eine längerfristige Anschaffung, deswegen sollte der Kauf gut durchdacht werden. Der Koffer unterstützt Dich beim Bastel und Reparieren, deshalb musst Du bei der Wahl Deines Werkzeugkoffers auf bestimmte Kriterien achten.

Zu den wichtigsten Kriterien gehören Material, Werkzeuge, Größe, Ordnungssystem, Gewicht und Eigenschaft von einem Werkzeugkoffer.

Material

Den Werkzeugkoffer nimmst Du zu kleinen oder großen Baustelle, ob Zuhause oder auf der Arbeit mit, deshalb muss der Werkzeugkoffer robust sein. Bei der Arbeit kann es schnell passieren, dass etwas auf den Werkzeugkoffer drauf fällt oder Du beim Tragen an einer Kante stößt, dass muss der Werkzeugkoffer gut aushalten können. Zudem trägst Du mit Deinen Koffer eine Menge an Gewicht und er muss dementsprechend beanspruchbar sein. Wie robust und stabil Dein Werkzeugkoffer letzten Endes sein wird, hängt von seinen Materialien ab.

Metall

Zu den Metallen gehört Edelstahl, Aluminium und Chrom, dabei ist Aluminium am meisten unter den Werkzeugkoffern verbreitet, da es kaum Gewicht hat.

Vorteile Nachteile
robust und Schlagfest Korrosion möglich
sicherer Transport und Lagerung etwas teurer
hochwertige Optik

Kunststoff

Die Kunststoffe eignen sich ebenfalls für einen guten Werkzeugkoffer, darunter fällt Hartplastik.

Vorteile Nachteile
kaum Gewicht schlichtes Design
sicherer Transport
keine Korrosion
geringer Preis

Beide Materialien sind gut und haben ihre Vorteile und Nachteile, welches Material Du wählen solltest hängt von Deinem Werkzeug und Deinem Verwendungszweck ab. Bei schwerem Werkzeug solltest Du auf einen leichten Koffer zurückgreifen, da es sonst kaum tragbar ist. Arbeitest Du auf einer Baustelle, kann ein sehr stabiler Werkzeugkoffer wichtig sein, um das Werkzeug zu schützen.

Die Form und das Material muss das Innenleben vor Schmutz, Staub und Feuchtigkeit schützen, sonst schädigt es nicht nur den Werkzeugkoffer, sondern auch das Werkzeug.

Werkzeuge

Bei einem Werkzeugkasten kannst Du entscheiden wie viele Werkzeuge Du haben möchtest und welche Qualität die Werkzeuge aufweisen sollen.

Die Anzahl ist ein wichtiger Faktor bei der Auswahl Deines Werkzeugkoffers, denn es gibt Werkzeugkoffer die sind 20-teilig bis 250-teilig und beinhalten normales und/oder spezielles Werkzeug. Gerade bei einer Erstanschaffung ist es vorteilhaft einen größeren vollständigen Werkzeugkoffer zu haben, um die meisten Arbeiten abzudecken. Im Verlauf kannst Du Dir einen zusätzlichen Spezialwerkzeugkoffer zulegen, wenn Du das benötigst. Bei einer Erstausstattung ist es aber nicht zwingend notwendig.

Der zweite Punkt beim Werkzeug im Werkzeugkasten ist die Qualität, denn die Qualität sagt viel über die Langlebigkeit aus. Hat das Werkzeug eine schlechte Qualität, kann es bei höherer Belastung schnell brechen oder nicht richtig greifen.

Werkzeuge in einem Werkzeugkoffer

Die Werkzeuge in Deinem Werkzeugkoffer sind bedeutsam. Mit den Werkzeugen wirst Du viel arbeiten und müssen daher eine hervorragende Qualität aufweisen.

Gewicht

Das Gewicht des Werkzeugkoffers hat eine Auswirkung darauf wie gut und gerne Du den Koffer transportierst, denn das Tragen soll nicht unangenehm sein.

Möchtest Du Dir einen bestücken Werkzeugkoffer kaufen, kannst Du in der Beschreibung gucken, wie schwer der Koffer mit den Werkzeugen ist. Ist der Werkzeugkoffer zu schwer, kannst Du nach einer leichteren Variante schauen, meist sind Kunststoffkoffer leichter.

Beim Kauf eines leeren Koffers musst Du darauf achten, dass Du beim Gewicht das Werkzeug hinzurechnest. Machst Du das nicht, kann es am Ende sehr mühselig werden, den schweren Koffer zu tragen.

Hast Du eine Menge an Werkzeugen, die Du immer parat haben musst, ist ein Werkzeugtrolley genau das Richtige, denn so ziehst Du das Gewicht hinter Dir her und es ist entspannter zu transportieren.

Größe

Die Werkzeugkoffer gibt es mit unterschiedlicher Anzahl an Werkzeugen und dementsprechend unterschiedlichen Größen. Die Werkzeugkoffer gibt es von klein und kompakt bis groß und allumfassend. Kleinere Werkzeugkoffer eignen sich am besten für Hobbyhandwerker und kleinere Projekte für Zuhause.

Hast Du viel Erfahrung im Handwerk wird Dir ein kleiner Koffer nicht reichen und Du benötigst mehr Werkzeuge, dann kannst Du einen größeren Koffer mit Spezialwerkzeug kaufen.

Beachte aber, dass Du genug Platz für einen großen Werkzeugkoffer hast und ob mehrere kleinere Werkzeugkoffer nicht leichter unterzubringen sind. Kleine Werkzeugkoffer kannst Du in der Garage, Keller oder in Schränken besser verstauen, weil oft nur noch ein wenig Platz zu finden ist.

Ordnungssystem

Der Zweck eines Werkzeugkoffers ist nicht nur das Werkzeug zu transportieren, sondern auch, dass Du einen guten Überblick über die Werkzeuge hast und so besser und schneller arbeiten kannst.

Die Ordnungssysteme unterschieden sich in ihrer Beschaffenheit und in ihrem Material.

Es gibt einmal verkleidete Werkzeugkoffer, diese sind mit Schaumstoff ausgestattet und haben eine vorgefertigte Form der Werkzeuge um diese sicher zu verstauen. In diesen Werkzeugkoffern kannst Du kein zusätzliches Werkzeug unterbringen.

Dann gibt es noch unbekleidete Werkzeugkoffer, welche keinen Schaumstoff haben, sondern aus stoßfesten Material sind. Die Werkzeuge haben entweder vorgefertigte Steckplätze oder spezielle Halterungen. Meist gibts es die Systeme in verschiedenen Größen, damit für jedes Werkzeug Platz ist.

In manchen Fällen kannst Du das Innenleben ausklappen oder herausnehmen, so hast Du mehr Behälter um Deinen Werkzeugkasten zu sortieren.

Bestimmte Werkzeugkoffer haben Werkzeugtafeln im Inneren, woran Du Deine Werkzeuge befestigen kannst. Die Tafeln kannst Du dann wie ein Buch durchblättern um das richtige Werkzeug rauszusuchen.

Manchmal bauen Hersteller in ihren vollen Werkzeugkoffern extra Fächer ein, damit Du Deine zusätzlichen Werkzeuge auch verstauen kannst oder die Werkzeugkoffer lassen sich durch ein Stecksystem erweitern.

mehrere Werkzeugkoffer mit Inhalt

Wie Du Deine Werkzeuge und Materialien verstauen möchtest, musst Du bei der Wahl berücksichtigen. Es gibt viele unterschiedliche Ordnungssysteme, aus denen Du auswählen kannst.

Eigenschaften

Damit Dein Werkzeugkoffer funktional und an Deine Bedürfnisse angepasst ist, haben Werkzeugkoffer bestimmte Eigenschaften, die ein schönes Extra sind.

Arbeitest Du mit Deinem Werkzeugkoffer auf größeren oder unübersichtlichen Baustellen, dann kannst Du Deinen Werkzeugkoffer mit einem Vorhängeschloss versehen. So schützt Du Dein Werkzeug vor Diebstahl oder unbefugter Benutzung. Ein Vorhängeschloss kann auch wichtig sein, wenn bei Dir Kinder leben und diese sich nicht mit dem Werkzeug verletzen sollen. Bewahre Dein Werkzeug an einem Platz auf wo Kinder nicht herankommen.

Bist Du lange oder beruflich mit dem Werkzeugkoffer unterwegs, kann das Tragen sehr mühselig und unangenehm werden, dagegen gibt es extra ergonomische Tragegriffe. Die Werkzeugkoffer mit den Tragegriffen machen das lange Tragen problemlos möglich.

Möchtest Du einen größeren Werkzeugkoffer von A nach B bringen, wäre eine Befestigungsmöglichkeit für das Auto sehr von Vorteil. Mit der Befestigungsmöglichkeit kannst Du den Koffer sicher transportieren, ohne dass dieser verrutscht oder umfällt beim Fahren.

Nochmal möchte ich auf den einfacheren Transport Dank Rollen aufmerksam machen, wenn Du lange Strecken mit einem großen Equipment gehen musst, wird Dir ein Werkzeugtrolley eine große Hilfe sein. Mit einem Werkzeugtrolley schaffst Du spielend leicht Dein Werkzeug zum entsprechenden Ort zu fahren. Beachte aber, dass die Rollen sich über die Zeit abnutzen und ausgewechselt werden müssen, schau das die Rollen sich leicht auswechseln lassen.

Welche Marken stellen qualitative Werkzeugkoffer her?

Egal ob Du ein Hobbybastler oder ein professioneller Handwerker bist, ein qualitativ hochwertiger Werkzeugkasten darf nicht fehlen. Deshalb möchte ich Dir diese Marken vorstellen, die für Qualität stehen:

  • Kraftwerk
  • Makita
  • Brüder Mannesmann
  • Würth
  • Hazet
  • Resco
  • Proxxon

Diese Marken sind für ihre hervorragende Qualität bekannt und bieten die Werkzeugkästen oft mit und ohne Werkzeug an. Bist Du Dir noch unsicher welcher der vielen Werkzeugkästen der Beste ist, schau in den Kundenbewertungen oder schau Dir unsere Favoriten an.

Wo kann man einen Werkzeugkoffer kaufen?

Werkzeugkoffer findest Du fast überall, im Baumarkt oder in Online-Shops, stehen Dir viele Modelle zur Verfügung.

Fachgeschäfte haben den Vorteil, dass Du die Werkzeuge genauer unter die Lupe nehmen kannst und prüfen, wie gut diese in der Hand liegen. Meist ist das Personal geschult, Dich bei der Auswahl zu beraten und zu unterstützen.

Bei Online-Shops hast Du den Vorteil, dass Du mehr Auswahl an Werkzeugkoffern findest und Bewertung von Kunden lesen kannst, die das Produkt schon verwendet haben. In den Bewertungen findest Du dann Kommentare zur Qualität, der Handhabung und möglichen Mängeln des Werkzeugkoffers.

Die besten Online-Shops für Werkzeugkoffer findest Du hier:

  • Amazon
  • Ebay
  • Otto Baumarkt
  • Markenbaumarkt24
  • Handwerker-Versand
  • Hagebau
  • Globus Baumarkt
  • Toom Baumarkt
  • Westfalia

Wie teuer sind Werkzeugkoffer?

Der Preis von Werkzeugkoffern geht von günstig bis kostspielig über.

Für qualitative Werkzeuge und hochwertigen Werkzeugkoffer, mit denen Du zuverlässig arbeiten kannst, musst Du etwas mehr investieren. Im ersten Moment scheint die Anschaffung eines teuren Koffers etwas viel, aber auf langer Sicht rentiert sich der Einkauf mehr als ein günstigeres Modell.

Die meisten günstigen Werkzeugkoffer sehen auf den ersten Blick vollkommen in Ordnung aus, allerdings halten diese nicht unbedingt lange, die Werkzeuge sind nicht qualitativ hochwertig und beinhalten oft schädliche Stoffe. Zudem haben sie weniger Werkzeuge und sind in einem schlechter verarbeiteten Koffern untergebracht.

Wenn Du Dir einen Werkzeugkoffer anschaffen möchtest, überlege Dir vorher wie viel Dir hervorragende Qualität und die Anzahl der Teile wichtig ist und wäge es für Dich ab.
Ein Handwerker ist nur so gut wie es sein Werkzeug erlaubt.

Wichtiges Zubehör für den Werkzeugkoffer

Egal ob beim Kauf oder beim Zusammenstellen des Werkzeugkoffers es stellt sich immer die Frage was alles in den Werkzeugkoffer reinsollte, was essenziell ist und was einfach nur nützlich ist.

Was nicht fehlen darf:

  • Bit-Set
  • Schraubenschlüssel
  • Wasserwaage
  • Schraubendreher (Schlitz- und Kreuzdreher)
  • Sechskantschlüssel
  • Inbusschlüssel-Set
  • Steckschlüssel
  • Zangen (Kombizange, Rohrzange, Abisolierzange)
  • Ringschlüssel
  • Maulschlüssel
  • Universalhammer
  • Zollstock
  • Cuttermesser

Was Du nicht unbedingt brauchst, aber nützlich sein kann:

  • Bohrmaschine
  • Akkuschrauber
  • Meißel
  • Schraubstock
  • Spannungsprüfer
  • Seitenschneider

Beim Kauf solltest Du Dir überlegen, was Du an Werkzeugen überhaupt brauchst und was Du gerne mitnehmen möchtest. Ein kleinerer Koffer kann genauso nützlich sein, wenn Du kaum oder nie große Werkzeuge nutzt, könntest Du diese separat lagern.

wichtige Werkzeuge die in einem Werkzeugkoffer nicht fehlen dürfen

Es gibt viele Werkzeuge aus unterschiedlichen Bereichen, welche Werkzeuge Du brauchst und welche nur nützlich sein könnten, hängt von Deinem Verwendungszweck ab.

Werkzeugkoffer Test-Übersicht: Welche Werkzeugkoffer sind die Besten?

Tests zu Werkzeugkoffern sind bei den großen Testmagazinen sehr rar, hier siehst Du einen Überblick über die Werkzeugkoffer Tests, die Dir bei der Kaufentscheidung helfen könnten.

Testmagazin Werkzeugkoffer Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Kein Test vorhanden
Öko Test Ja, ein Test ist vorhanden 2016 Nein Hier klicken
Konsument.at Kein Test vorhanden
Ktipp.ch Ja, ein Test ist vorhanden 2020 Nein Hier klicken

Werkzeugkoffer Test von Öko Test

Der Öko Test hat 12 Werkzeugkoffer auf ihre Qualität überprüft, da Konsumenten das schlecht von außen beurteilen können. Es wird auf die Bezeichnungen wie genormter Stahl und DIN-Kennzeichnungen verwiesen, da diese auf eine bessere Produktion hinweisen. Zudem wird auf die Regel aufmerksam gemacht, dass man bei Werkzeugen für bessere Qualität mehr investieren muss.

Fokus des Tests liegt mit 70 % auf die Praxisprüfung, wie qualitativ das Werkzeug ist, und mit 30 % auf die Ausstattung und Handhabung des Koffers. Das Material wird in einem Labor auf schädliche Inhaltsstoffe geprüft.

Die Regel hat sich in diesem Test bestätigt, wer einen guten Werkzeugkoffer haben möchte, muss etwas mehr Geld investieren. Bei günstigeren Modellen schneiden oft bestimmte Werkzeuge schlecht ab und sind nicht so langlebig.

Werkzeugkoffer Test von Ktipp

Der Werkzeugkoffer Test von Ktipp hat 12 Werkzeugkoffer unter die Lupe genommen, allerdings gibt Ktipp keine Auskunft über deren Testweise oder Ergebnisse. Die Überschrift lässt vermuten, dass auch teurere Werkzeugkoffer ihre Mängel aufweisen und auch günstigere Modelle eine ausreichende Leistung abgeben können.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Werkzeugkoffer

Wer überlegt sich einen Werkzeugkasten zuzulegen, stellt sich meistens dieselben Fragen. Damit Du Dir nicht die gleichen Fragen stellen musst, habe ich sie für Dich gesammelt und beantwortet.

Wie pflegt man den Werkzeugkoffer am besten?

Ein Werkzeugkoffer gehört nicht zu den günstigen Anschaffungen und sollte daher gut gereinigt und gepflegt werden. Du wirst ihn zu Reparaturen und Bauarbeiten mitnehmen, so kommt Dein Werkzeugkoffer zwangsläufig mit Schmutz, Staub und Flüssigkeiten in Berührung. Die Stoffe können den Werkzeugkoffer schaden, deshalb ist eine regelmäßige Reinigung wichtig. Die Reinigung muss nicht wöchentlich sein, sondern kann auch alle paar Monate geschehen. Es gibt 5 Punkte, die Du bei der Pflege Deines Werkzeugkoffers unbedingt berücksichtigen musst, damit er Dir lange erhalten bleibt.

Werkzeugkoffer richtig pflegen:

  1. Da Du den Koffer mit zu kleinen oder großen Baustellen nimmst, wird er zwangsläufig von der Außenseite schmutzig. Das kannst Du einfach mit einem feuchten Lappen oder einem Reinigungsspray reinigen. Beachte aber das Material des Werkzeugkoffers bei der Wahl des Reinigungsmittels, manche greifen das Material an.
  2. Das Innenleben von Deinem Werkzeugkoffers kannst Du, nachdem alles raus ist, aussaugen oder mit einem Pinsel Späne oder Dreck gründlich entfernen. Du kannst auch hier einen Lappen verwenden, um Staub wegzuwischen oder mit einem Reinigungsmittel Öl- oder Fettrückstände lösen.
  3. Damit Dein Werkzeugkoffer sich ohne Probleme oder quietschen öffnen und schließen lässt, solltest Du die Scharniere und Schlösser ab und an mal ölen.
  4. Das Reinigen der Werkzeuge ist ein wichtiger Bestandteil der Koffer-Pflege, denn was bringt Dir ein sauberer Koffer mit dreckigem Werkzeug. Das Werkzeug soll Dir genauso lange erhalten bleiben wie der Koffer und mit schmutzigem Werkzeug arbeitet es sich auch nicht besonders gut. Reinige das Werkzeug immer, wenn es mit Flüssigkeiten in Berührung gekommen ist und sprühe es mit Korrosionsschutz ein, damit sich kein Rost bildet.
  5. Das Aufräumen der Werkzeuge, sodass alles wieder an seinem Platz ist erleichtert Dir nicht nur das Arbeiten, sondern führt auch dazu das Dein Werkzeug nicht beschädigt wird.

Beachtest Du diese 5 Punkte bei Deiner Werkzeugkoffer-Pflege, wird Dich Dein Koffer lange begleiten und das Arbeiten mehr Spaß machen, da Du nichts mehr suchen musst und Dein Werkzeug immer sauber ist.

Nicht nur die Pflege ist notwendig, sondern auch die richtige Lagerung. Der Koffer und die Werkzeuge müssen trocken gelagert werden. Ist im Koffer Feuchtigkeit vorhanden, kann sich schnell Schimmel oder Rost bilden. Halte den Koffer von Feuchtigkeit fern und trockne den Koffer nach der Reinigung gründlich ab.

Was muss in einen Werkzeugkoffer rein?

Was in einem Werkzeugkoffer reingehört, hängt immer davon ab, was Du mit Deinem Werkzeugkoffer machen möchtest.

Ist der Werkzeugkoffer Deine Erstausstattung, brauchst Du einen universellen Werkzeugkoffer der viele verschiedene Werkzeuge beinhaltet. So kannst Du kleine Reparaturen oder kleine Projekte angehen.

Möchtest Du Dein Sortiment erweitern, mit normalen oder speziellen Werkzeugen musst Du überlegen, ob Du Dir einen bestückten Werkzeugkasten kaufen möchtest oder doch lieber einen leeren und füllst ihn selbst mit Spezialwerkzeug.

Was Du alles über Werkzeugkästen wissen musst, findest Du in diesem Ratgeber. Eine genaue Liste findest Du im Kapitel Werkzeugkasten-Zubehör.

Warum riecht ein Werkzeugkoffer streng?

Ein streng riechender Werkzeugkoffer ist nicht nur sehr unangenehmen beim Arbeiten, sondern auch schwer zu beseitigen. Bei der Bekämpfung des Geruchs ist es wichtig zu verstehen, warum der Koffer so riecht. Hast Du einmal das Problem gefunden kannst Du entsprechende Gegenmaßnahmen ergreifen. Meistens hängen schlechte Gerüche mit Schmutz oder schlechter Qualität zusammen. Im Folgenden gehe ich genauer auf die Ursachen ein und was der Schlüssel zu einem gut riechenden Werkzeugkoffer ist.

Die erste Ursache könnte eine schlechte oder nicht vorhandene Reinigung Deiner Werkzeuge sein, so lagern sich Flüssigkeiten und Dreck ab die nach einer Zeit einen unangenehmen Geruch auslösen. Du musst Deine Werkzeuge und Deinen Werkzeugkasten immer sauber halten und pflegen. Wie Du das am besten machst, siehst Du hier: Werkzeugkasten richtig pflegen.

Die Qualität der Werkzeuge oder des Werkzeugkoffers könnte ebenfalls die Ursache sein. In günstigen Werkzeugen sind Weichmacher vorhanden, die einen unangenehmen Geruch abgeben. Hier hilft bei neuen Werkzeugkoffern das Auslüften und Vanillearoma, um den Geruch zu überdecken.

Gerade in älteren Werkzeugen wurden Inhaltsstoffe wie Celluloseacetat verarbeitet, da dieser schon in der Produktion stinkt wurde damals ein Duft hinzugefügt. Der Duft verfliegt nach paar Jahren und der Buttersäureduft kommt zum Vorschein. Beim alten Werkzeug, lässt sich schwer etwas unternehmen, da solltest Du Dir überlegen Dir eventuell neues Werkzeug zuzulegen die qualitativ hochwertiger sind. Manche schwören auf Vanillearoma, dass sollte den Geruch erst mal überdecken.

Die falsche Lagerung in einem feuchten Raum führt zur Schimmelbildung und einem muffigen Geruch, zudem schädigt es den Koffer und das Werkzeug, sodass sich Rost bildet. Die falsche Lagerung musst Du auf jeden Fall verhindern, indem Du den Werkzeugkasten an einem trockenen Ort lagerst, wo kaum Feuchtigkeit ist.

So schaffst Du es, dass kein unangenehmer Geruch mehr in Deinem Werkzeugkasten ist und auch nicht mehr vorkommt.

Welche Alternativen gibt es zu einem Werkzeugkoffer?

Richtige Alternativen zu einem Werkzeugkoffer die so handlich und sicher sind gibt es nicht wirklich, aber Du hast viele Möglichkeiten Deine Werkzeuge zu verstauen. Nicht alle Möglichkeiten sind praktisch, wenn Du diese transportieren oder Deine Werkzeuge sicher lagern möchtest. Deine Werkzeuge müssen richtig gelagert werden, ansonsten kann es beschädigt werden. Wenn Du Kinder hast, ist ein Werkzeugkoffer am sichersten, da Du ihn unzugänglich verstauen kannst.

Welche Alternativen sich als Werkzeugkoffer eignen oder welche nicht erfährst Du hier.

Eine Alternative ist die Werkzeugtasche. Die Taschen bestehen oft auf Leder oder Stoff und sind im Vergleich zum Werkzeugkoffer leichter. Bei der Wahl musst Du auf eine einwandfreie Verarbeitung achten, da sonst die Nähte bei schweren Werkzeugen reißen könnten. Die Werkzeugtasche wird oft beim Fahrradfahren verwendet, falls kleinere Reparaturen anfallen.

Den Werkzeuggürtel bindest Du Dir um die Taille und hast Deine Werkzeuge am Körper. Das erleichtert Dir das schnelle Arbeiten und Du hast Deine Hände frei um zu basteln. An Deinem Werkzeuggürtel kannst Du die Werkzeuge auswechseln, je nachdem was Du gerade brauchst. Meistens sind die Gürtel aus Leder und dadurch sehr robust.

Deine Werkzeuge kannst Du auch in einem Schrank oder in Schubladen lagern und sie dort in Behältern sortieren. Du bist allerdings an diese Schränke gebunden und kannst die Werkzeuge schlecht transportieren.

Gibt es Werkzeugkoffer für Kinder?

Es gibt Werkzeugkoffer für Kinder, die kein echtes Werkzeug beinhalten. Die Werkzeugkoffer sind für Kinder, die ihren Eltern nacheifern möchten. So lernen Kinder den Umgang mit dem Werkzeug, erhalten einen Ausgleich zum Digitalen und verbessern ihre Feinmotorik.

In den Koffern sind verschieden nachgebildete Werkzeuge, wie Hammer, Schraubenzieher, Rohrzangen und vieles mehr. Diese sehen täuschend echt aus, sind aber nicht so Spitz und gefährlich wie das echte Werkzeug. Ein perfektes Geschenk für Jungen und Mädchen, die handwerklich begeistert sind.

Gibt es Werkzeugkoffer zum Fahrradfahren?

Es gibt extra Werkzeugkoffer, die für das Fahrrad sind, einmal für Zuhause und welche zum Mitnehmen. Die Fahrradwerkzeugkoffer für Zuhause sind meist so groß wie die universal Werkzeugkoffer und beinhalten alles, was Du an Werkzeugen für Dein Fahrrad brauchst. Achte aber darauf das die Werkzeuge zu Deinem Fahrrad passen.

Die kleinen Fahrradwerkzeugkoffer sind dafür da, dass falls beim Fahrradfahren etwas mit Deinem Fahrrad nicht stimmt, dass Du es sofort beheben kannst. Die Fahrradwerkzugkoffer kannst Du problemlos in Deinem Rucksack verstauen oder an Deinem Fahrrad befestigen.

Wie Du einen qualitativen Werkzeugkoffer für Fahrradwerkzeugen findest, erfährst Du im Kapitel die wichtigsten Kaufkriterien für Werkzeugkoffer.

Wie baut man sich selbst einen Werkzeugkoffer?

Einen Werkzeugkoffer kannst Du natürlich auch selber bauen. Du hast zwei Möglichkeiten Dir selbst einen Werkzeugkoffer zu bauen, einmal nimmst Du einen normalen Koffer oder baust Dir einen Werkzeugkasten aus Holz. Wie genau Du die Möglichkeiten umsetzen kannst, erfährst Du in diesem Kapitel.

Möchtest Du keinen Werkzeugkoffer selber bauen, bieten sich Koffer die bei Dir herumliegen an, die Du ein wenig veränderst. Am besten eignen sich Aluminiumkoffer, da diese wie die Werkzeugkoffer aus Aluminium sehr robust und stabil sind. Diese Koffer haben meist schon ein Innenleben aus Schaumstoff.

Damit Du den Koffer individualisieren kannst, hast Du die Möglichkeiten kleiner Behälter darin zu befestigen oder im Schaumstoff Einlassungen für die Werkzeuge reinzuschneiden, so bleiben die an Ort und Stelle. Schaumstoff zu schneiden ist nicht so einfach, welchen Schaumstoff Du nehmen solltest und wie Du das am besten machst, erfährst Du hier: perfekte Werkzeugeinlage.

Wenn Du einen Koffer hast, den Du gerne umbauen würdest, musst Du Dir sicher sein, dass der Koffer das Gewicht der ganzen Werkzeuge aushält und sich nicht plötzlich öffnet.

Einen Werkzeugkoffer kannst Du natürlich aus Holz selber bauen. Entweder Du baust Dir einen Koffer aus Holz, mit einem Tragegriff und einem guten Verschluss oder Du baust Dir einen klassischen Werkzeugkasten. Drei einfache Bauanleitung für Werkzeugkisten aus Holz findest Du hier: Werkzeugkiste selber Bauen.

Die Werkzeugkoffer kannst Du mit Deinem Werkzeug befüllen und verstauen, wenn Du nicht weißt welches Werkzeug Du brauchst schau im Kapitel: Werkzeugkiste-Zubehör.

Bevor Du losrennst und die Materialien kaufst, um Dir einen Werkzeugkoffer selber zu Bauen überlege gut, ob Du das möchtest. Werkzeuge müssen trocken und sicher gelagert werden und beim Transport sicher verstaut werden. Zudem sind die Materialien kostspielig in der Anschaffung.

Weiterführende Quellen

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.