Waschmaschinen Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Waschmaschine

Die Waschmaschine ist wahrscheinlich eine der sinnvollsten und hilfreichen Erfindungen der letzten 100 Jahre. Das anstrengende Waschen mit Hand und Waschbrett gehört mittlerweile zur Vergangenheit. Nur blöd, wenn die Waschmaschine mal ausfällt oder den Geist aufgibt. Dann heißt es: Schnell muss eine Neue her, am besten gut und günstig. In unserem Test erfährst Du alles, was Du über Waschmaschinen und den Kauf dieses Haushaltsgerätes wissen und beachten solltest.

Listenansicht: Produktübersicht

Die beste Waschmaschin als Waschtrockner: AEG L7WB64474 Waschtrockner
“Zwei in Einem, zum einfachen Waschen und Trocknen”

Die beste Waschmaschine als Toplader: Privileg PWT L60300 DE/N Toplader Waschmaschine
“Klein und fein, passt in jedes Zimmer rein”

Die beste Waschmaschine als Frontlader: Bauknecht W Active 722 C Waschmaschine Frontlader
“Tolles Design in tollem Gesamtpaket”

Die beste Waschmaschine unter 400 Euro: Gorenje WE 74S3 P Waschmaschine
“Der Preis ist unschlagbar”

Die beste Waschmaschine an Extra-Funktionen: Siemens WM14G400 iQ500 Waschmaschine
“Modern und viele Funktionen”

Die beste Waschmaschine für Familien: Haier HW100-BP14636N Waschmaschine
“Ein kleines Gerät mit viel Raum”

Das Wichtigste in Kürze

  • Die erste Waschmaschine, wie Du sie heute kennst, wurde 1946 in den USA veröffentlicht.
  • Die erste Vollautomaten-Waschmaschine in Deutschland wurde von der Marke Constructa hergestellt und verkauft.
  • Die ersten Waschmaschinen im Allgemeinen gab es sogar schon im 17. Jahrhundert.
  • Nach Kalkulation haben nur etwas ein Viertel der Weltbevölkerung Zugang zu einer Waschmaschine.
  • Eine Waschmaschine, in der bereits ein Trockner integriert ist, nennt man Waschtrockner.
  • Die bekannte Waschmittel-Marke Persil war die Erste in Deutschland, die modernes Waschmittel, wie es heute genutzt wird, herstellen.

Die besten Waschmaschinen: Favoriten der Redaktion

Hast Du vor, Dir eine neue Waschmaschine zuzulegen oder sogar Deine erste Waschmaschine? Dann wird Dir der folgende Ratgeber sicher helfen.

Die beste Waschmaschine als Waschtrockner: AEG L7WB64474 Waschtrockner

Was uns gefällt:

  • Dualsense
  • sehr viele Funktionen
  • Kombigerät
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • sehr leises Arbeiten

Was uns nicht gefällt:

  • etwas klein

Redaktionelle Einschätzung

Der Waschtrockner der Marke AEG erweist sich als Profi unter den Waschmaschinen. Nicht nur, dass er die Wäsche wäscht und trocknet, er hat auch eine Dualsense Technologie, die die Bewegung der Trommel, sowie die Temperatur an das Material der Wäsche anpasst. Auch eine Kindersicherung und eine Nachlege- und Auffrischfunktion besitzt das Gerät. Ein echtes Multifunktionsgerät also. Weiterhin passt sich die Maschine der Wäsche so an, dass sie nur so lange schleudert wie nötig. Das heißt: keine Wasser- oder Stromverschwendung.

Sie können die Waschmaschine auch gleich so einstellen, dass nach dem Waschen automatisch getrocknet wird. Die Maschine fasst bis zu 7 kg Wäsche zum Waschen und 4 kg zum Trocknen. So wird die Wäsche schnell sauber und trocken. Die Kunden sind von dem Kombi-Gerät auch überzeugt. Vor allem die Stille, in der die Waschmaschine arbeitet, wird dabei hervorgehoben und die tollen Funktionen. AEG bietet zudem noch weitere Waschmaschinen, Trockner und Kombigeräte, die qualitativ überzeugen können.

Die beste Waschmaschine als Toplader: Privileg PWT L60300 DE/N Toplader Waschmaschine

Was uns gefällt:

  • individuelle Zeiteinstellung
  • Größe perfekt für Single-Haushalte
  • leichte Bedienung
  • Mehrfachwasserschutz
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Was uns nicht gefällt:

  • Geräusche beim Waschen
  • Energieeffizienzklasse D

Redaktionelle Einschätzung

Die Toplader-Waschmaschine von Privileg ist das perfekte Waschgerät für Singles. Das Fassungsvermögen der Waschmaschine beträgt 6 kg an Wäsche. Sie wiegt gerade einmal 53 kg und passt aufgrund der Größe überall hin. Die Trommel der Maschine dreht sich nach jedem Waschgang wieder in die richtige Position, sodass die Wäsche einfacher entnommen werden kann.

Auch der Startpunkt, wann die Maschine loslegen soll, kann individuell eingestellt werden und bietet so einen großen Komfort in der Zeitplanung. Die Waschmaschine von Privileg wäscht die Kleidung bei 20 bis 90°C, was mit der einfachen Bedienung der Drehknöpfe einstellbar ist. Auch ein Kurzprogramm gibt es, welches die Sachen in teils weit unter einer Stunde reinigt. Gearbeitet wird mit 1000 Trommel-Umdrehungen pro Minute, was die Wäsche vollends reinigt.

Die Luftschallemission liegt bei 60 DB, also Klasse C. Die Kunden, die das Produkt selbst besitzen freuen sich über die Leistung, die die Waschmaschine erbringt. Auch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis wird als sehr gut empfunden. Das Unternehmen Privileg stellt noch weitere Toplader-Waschmaschinen her, sowie passendes Zubehör. Auch Frontlader werden von der Marke günstig verkauft.

Die beste Waschmaschine als Frontlader: Bauknecht W Active 722 C Waschmaschine Frontlader

Was uns gefällt:

  • schönes Design
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Kindersicherung
  • Vielzahl an Programmen
  • Knitterschutz

Was uns nicht gefällt:

  • teilweise sehr lange Waschgänge
  • Energieeffizienzklasse D

Redaktionelle Einschätzung

Als eine der führenden Hersteller hat Bauknecht hier eine super Allround-Waschmaschine auf den Markt gebracht. Zunächst fällt an der Waschmaschine das außergewöhnliche Design auf, welches durch die dunkle, jedoch transparente Tür sehr modern wirkt. Mit einem Fassungsvermögen von 7 kg Wäsche kann das Produkt super in einem Drei-bis-vier-Personen-Haushalt Platz finden.

Die Maschine überzeugt mit einer Menge Waschprogrammen, die die Kleidung genau nach Wunsch wäscht. Und falls noch ein Kleidungsstück vergessen wurde? Kein Problem, durch die Stop&Add-Funktion kann ganz einfach Wäsche schon während des Waschgangs dazugelegt werden. Die Waschmaschine von Bauknecht geht mit der Wäsche sorgfältig um und sorgt dafür, dass die Wäsche keine Knitterfalten bekommt.

So kann ohne Angst, ganz entspannt gewaschen werden. Was die Kunden am meisten imponiert ist die Funktion, dass die Waschmaschine zu einer bestimmten Zeit anfängt die Sachen zu waschen. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis und das Äußere der Waschmaschine wird gelobt. Aus der W Active-Reihe von Bauknechts Waschmaschinen gibt es auch noch andere Modelle, die eine gute Leistung erbringen.

Die beste Waschmaschine unter 400 Euro: Gorenje WE 74S3 P Waschmaschine

Was uns gefällt:

  • Preis
  • viele Waschprogramme
  • Design
  • große Waschmaschinentür
  • übersichtliches Armaturenbrett

Was uns nicht gefällt:

  • Lautstärke
  • Energieeffizienzklasse D

Redaktionelle Einschätzung

Preislich geht der erste Platz an die Waschmaschine der Marke Gorenje. Sie ist bereits für unter 400 Euro erhältlich. Neben dem sehr guten Preis zeichnet sich die Maschine durch die übersichtliche Auswahl an Waschprogrammen aus. Dabei kann zwischen einigen Programmen gewählt werden. Das moderne, gut aussehende Design der Waschmaschine sieht in jeder Küche, Kammer oder jedem Keller super aus. Zudem misst die Maschine 85 x 60 x 46,5 cm. Die Tür der Waschmaschine misst stattliche 34 cm und bietet viel Platz, um die Wäsche ein- und auszuladen.

Die Edelstahl-Trommel tut ihr Übriges und wäscht die Kleidung bei 1400 Umdrehungen pro Minute rein. 7 kg Wäsche können in der Maschine gewaschen werden, was für eine kleine Familie schon ausreichend ist. Kunden sind selbstverständlich sehr erfreut über das gute Preis-Leistungs-Verhältnis, welches unschlagbar ist. Empfohlen wird die Maschine aufgrund der Lautstärke eher für den Keller. Die Marke Gorenje stellt weiterhin auch andere Elektro-Großgeräte her, wie zum Beispiel Kühlschränke, Herde mit Ofen oder Geschirrspülmaschinen.

Die beste Waschmaschine nach Extra-Funktionen: Siemens WM14G400 iQ500 Waschmaschine

Was uns gefällt:

  • viele verschiedene Programme
  • 10 Jahre Garantie (Aquastop)
  • Waschbeschleunigung
  • leise und ruhig
  • Nachlegefunktion

Was uns nicht gefällt:

  • Energieeffizienzklasse C

Redaktionelle Einschätzung

Die bekannte Marke Siemens hat hier eine Waschmaschine auf den Markt gebracht, die schon sehr zukunftsorientiert ist. Die Maschine besitzt 15 Waschprogramme, die keine Wünsche mehr übrig lassen. Auch die Möglichkeit eines schnelleren Waschgangs ist mit der varioSpeed-Funktion kein Problem, sodass die Wäsche einmal schneller fertig ist, wenn die Zeit knapp ist. Vor allem das Fassungsvermögen von reichlichen 8 kg. Sind für eine Familie perfekt. Bei 1400 Umdrehungen in der Minute läuft die Maschine ohne einen Ton von sich zu geben, sodass sie auch in der Wohnung gestellt werden kann.

Und falls einmal ein Kleidungsstück vergessen wurde, kann dies ganz einfach durch die Nachlegefunktion in die Maschine gepackt werden. Über die Modernität der Waschmaschine von Siemens freuen sich auch die Kunden. Dass die Maschine dazu auch noch sehr leise ist, wird ebenso positiv hervorgehoben. Siemens bietet neben anderen Modellen von Waschmaschinen auch noch andere Varianten dieser Maschine, beispielsweise mit 9 kg Fassungsvermögen.

Die beste Waschmaschine für Familien: Haier HW100-BP14636N Waschmaschine

Was uns gefällt:

  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • 10 kg Fassungsvermögen
  • Energieeffizienzklasse A+++
  • sehr leise
  • Dampf-Funktion

Was uns nicht gefällt:

  • Beschaffenheit

Redaktionelle Einschätzung

Für Mehr-Generationshäuser oder große Familien eignet sich die Haier HW100-BP14636N Waschmaschine am besten. Das riesige Fassungsvermögen von sage und schreibe 10 kg könnte die Trikots einer ganzen Fußballmannschaft waschen. Zudem ist die Maschine während des Waschgangs leise und unauffällig. Als Familien-Waschmaschine zeichnet sich das Produkt auch aus, da es über eine Thermotür verfügt. Diese Tür wird nicht heiß, sodass sich Kinder beim Anfassen nicht verletzen können. Ihre Waschleistung verbessert die Waschmaschine durch ihre Dampf-Funktion.

Der bürstenlose Inverter Motor sorgt weiterhin dafür, dass die Maschine nicht lärmt und sie sparsam läuft. Die Kunden, die diese Waschmaschine bereits besitzen finden das Preis-Leistungs-Verhältnis genauso hervorragend wie die Lautlosigkeit, in der die Maschine arbeitet. Das chinesische Unternehmen Haier stellt noch weitere Elektro-Großgeräte für den Haushalt her, die in einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis liegen.

Kaufratgeber für Waschmaschinen

Hier klären wir für Dich, was die wichtigsten Themen, Fakten und Infos sind, damit Du 100% informiert eine Entscheidung treffen kannst!

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Waschmaschinen?

Waschmaschine ist nicht gleich Waschmaschine. Es existieren unzählige Arten von Waschmaschinen, die von genauso vielen Marken hergestellt werden. Messe die Waschmaschine und den Ort, an dem sie platziert werden soll, ab. So banal es klingt, ist dies eine wichtige Voraussetzung. Stell Dir vor, Du kaufst eine zu große Waschmaschine für einen zu kleinen Ort. Schon musst Du Dich um die Reklame kümmern.

Vor allem bei Schranken, die schon einen vorgegebenen Platz für die Waschmaschine geben, wie in der Küche oder einer Kammer mit Waschmaschinenschrank ist das Abmessen äußerst wichtig. Lass Dich bloß nicht vom Preis blenden. Eine gute und funktionstüchtige Waschmaschine findest Du schon für den kleinen Geldbeutel. Große und kleine Marken produzieren günstige Produkte, die qualitativ sind. Schaue dazu immer, was die Maschine alles hergibt und wie ihre Energieeffizienz aussieht.

Ein Blick in die Features der Waschmaschine ist auch nie falsch. Was kann die Waschmaschine alles bieten? Welche Extra-Funktionen hat sie? Manche Waschmaschinen haben bereits einen Trockner integriert. Für Familien ist es zudem wichtig, dass die Maschine eine Kindersicherung hat, damit die Kleinen die Tür während des Betriebes nicht geöffnet wird.

Tipp: Die richtige Waschmaschine muss von der Größe her passen, rund 1200 bis 1400 Trommel-Umdrehungen pro Minute schaffen, eine gute Energieeffizienzklasse Klasse ab A haben und am besten wassersparend sein.

Welche Marken stellen qualitative Waschmaschinen her?

Das nächste wichtige Thema ist natürlich, welche Marken gute Waschmaschinen herstellen. Das zeigen wir Dir hier!

Constructa

Constructa war die erste Marke, die Waschmaschinen, wie wir sie heute kennen, eingeführt hat. Das Unternehmen wurde 1951 gegründet und war das erfolgreichste Unternehmen der 50er und 60er Jahre in der Waschmaschinen-Herstellung.

Bauknecht

Bauknecht ist eine Marke, die sich auf Haushaltsgeräte fokussiert. Die 1919 in Deutschland gegründete Marke gehört zu den führenden Unternehmen der Herstellung von Haushaltsgeräten.

Miele

Das bereits 1899 in Gütersloh gegründete Unternehmen Miele ist spezialisiert auf die Produktion von Elektrogeräten für den Haushalt. Die Waschmaschinen der Marke wurden bereits des Öfteren ausgezeichnet.

Wo kann man eine Waschmaschinen kaufen?

Die Frage sollte eher lauten: Wo nicht? Waschmaschinen findest Du in jedem beliebigen Elektrofachgeschäft. Dort gibt es bereits eine große Auswahl an Marken und Modellen, zudem kannst Du Dich persönlich beraten lassen. Natürlich wirst Du auch bei Küchenausstattern fündig werden. Diese sind schließlich auf den Verkauf und die Materie spezialisiert. Der Preis kann zwar etwas höher ausfallen, jedoch bekommst Du eine qualitative Waschmaschine mit Beratung.

In Supermärkten und Discountern, vor allem die Großflächigen, gibt es durchaus ein gewisses Angebot an Waschmaschinen, die preislich recht niedrig liegen und trotzdem eine gute Qualität vorweisen können. Die Onlineshops vieler dieser Läden bieten dazu eine weitere Auswahl an Waschmaschinen an, bei der Du fündig werden kannst.

Es existieren darüber hinaus eine Vielzahl an Onlineshops, die Waschmaschinen für die unterschiedlichsten Preise verkaufen. Du findest dort alles, was Du Dir von einer Waschmaschine wünschst. Die Preise sind generell niedrig, die Qualität solltest Du vorher natürlich abchecken. Jedoch machten die Menschen bisher sehr gute Erfahrungen mit Waschmaschinen aus diversen Onlineshops.

Welche Arten von Waschmaschinen gibt es?

Natürlich gibt es nicht nur “die” Waschmaschine, sondern tatsächlich mehrere verschiedene Arten. Diese schauen wir uns jetzt mal gemeinsam genauer an.

Frontlader

Der Frontlader ist die häufigste Art der Waschmaschine. Die Wäsche wird dabei vorne in die Trommel der Waschmaschine gesteckt. Dabei hast Du die Möglichkeit vorne am Bullauge zusehen, wie sich Deine Wäsche in der Maschine dreht und sauber wird. Diese Art der Waschmaschine ist gut geeignet, wenn Du viel Platz und viel Wäsche hast.

Toplader

Der Toplader ist bestimmt jedem bekannt, der bereits alleine in einer Singlewohnung lebte. Die Waschmaschine ist meist etwas kleiner, kann aber auch genauso groß sein wie ein Frontlader. Die jedoch üblicherweise kleine Größe der Waschmaschine, macht es möglich sie auch in kleinere Wohnungen zu stellen. Durch eine Luke auf der Oberseite der Maschine wird die Wäsche in die Trommel gepackt.

Mini-Waschmaschine

Die Mini-Waschmaschine ist eine Art Trendgerät aus Asien. Sie erinnert etwas an einen Eimer, passt jedoch in jede noch so kleine Wohnung. Du kannst damit kleine Sachen, wie Unterwäsche auswaschen. Für große Kleidungsstücke ist die Mini-Waschmaschine leider nicht geeignet.

Waschtrockner

Ein Waschtrockner ist ein typisches Multitasking-Gerät. Du kannst Deine Wäsche in das Gerät packen und sie wird nicht nur gewaschen, sondern auch getrocknet. Der Waschtrockner ist perfekt für jeden, der entweder wenig Zeit hat oder etwas mehr Luxus möchte.

Industrie- und Gewerbewaschmaschine

In großen Wäschereien wird selbstverständlich nicht die ganze Wäsche in kleinen Waschmaschinen gewaschen. Dazu große Maschinen eingesetzt, die die Wäsche meist waschen, trocknen und bügeln.

Wichtiges Zubehör für die Waschmaschine

Weil eine Waschmaschine allein nur die halbe Miete (oder Wäsche, höhö) ist, stellen wir Dir hier mal noch einige Produkte vor, die Dich eventuell beim Wäschemachen unterstützen könnten!

Wäschespinne, -leine und Flügeltrockner

Deine Wäsche muss natürlich nach dem Waschgang irgendwo trocknen. Dazu benötigst Du entweder eine Wäschespinne, -leine oder Flügeltrockner. Eine Wäschespinne oder Wäscheleine ist praktisch, wenn Du die Möglichkeit hast, Deine Wäsche nach draußen auf einen Hof oder Ähnliches zu hängen. Ein Flügeltrockner passt schon auf den Balkon, in das Bad oder auch anderswo in Deine vier Wände. Für ganz kleine Wohnungen gibt auch schon Flügeltrockner, die Du an die Dusche oder an das Fenster befestigt, diese sind auch sehr günstig zu erwerben.

Wäschetrockner

Wenn ein Trockner nicht schon integriert ist oder Du keine Möglichkeit hast Deine Wäsche zum Trocknen aufzuhängen ist ein Wäschetrockner genau das Richtige für Dich. Natürlich musst Du beachten, dass ein Trockner zusätzlichen Platz benötigt. Jedoch hilft Dir dieses Gerät Deine Wäsche in Handumdrehen zu trocknen.

Vibrationsdämmung

Manchmal kann eine Waschmaschine echt laut sein. Vor allem, wenn Du Deine Wäsche nachts wäscht, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Deine Nachbar beschweren. Aber selbst in einem Eigenheim kann das Geräusch der Maschine stören. Abhilfe schafft eine Vibrationsdämmung. Diese Unterlage wird unter die Waschmaschine platziert, danach sollte Deine Maschine etwas ruhiger werden.

Tipp: Zubehör für Deine Waschmaschine findest Du im Internet, in Möbel-Discountern und oftmals auch, während Angebotswochen, in Billigmärkten oder Lebensmittel-Discountern.
Waschmaschine im Test

Die heutigen Waschmaschinen haben meistens mehrere Funktionen und Programme.

Waschmaschinen Test-Übersicht: Welche Waschmaschinen sind die Besten?

In diesem Teil unseres Ratgebers haben wir Dir eine Testübersicht erstellt.

Testmagazin Waschmaschinen Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Ja 2021 Nein hier klicken
Öko Test Ja 2020 Ja hier klicken
Konsument.at Ja 2019 Nein hier klicken
Ktipp.ch Ja 2020 Nein hier klicken

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Waschmaschinen

Hast Du noch weitere Fragen rund um die Waschmaschine? Dann kann Dir sicher unsere FAQ helfen.

Was tun, wenn Deine Waschmaschine ausläuft?

Bevor Du dem Problem auf die Spur gehst, ziehe den Stromstecker heraus und schließe den Wasserhahn zur Waschmaschine. Dies ist sehr wichtig, um Verletzungen vorzubeugen. Die Gründe für das Auslaufen Deiner Waschmaschine können vielfältig sein. Zunächst kann es sein, dass der Wasseranschluss beschädigt oder sogar die Dichtung lädiert ist. Dann läuft das Wasser nicht aus der Maschine, sondern aus den Anschlüssen.

Schaue Dir dazu die Anschlüsse jeweils am Wasserhahn und an der Maschine an. Wenn diese nass sind, hast Du das Problem gefunden. Manchmal liegt es aber auch an der Spülkammer. Durch Verstopfungen in der Waschmittelschublade kann es durchaus passieren, dass sich das Wasser anstatt und ausläuft. Reinige die Schublade für das Waschmittel daher stets, um diesem Problem vorzubeugen.

Oftmals sind es aber auch falsch eingesetzte Teile der Waschmaschine. Vielleicht hast Du die Waschmittelschublade oder das Flusensieb nicht richtig eingesetzt. Überprüfe beides und setze es gegebenenfalls richtig ein. Sollte nichts davon zutreffen, ist es empfehlenswert einen Spezialisten zu rufen.

Warum dreht sich die Trommel Deiner Waschmaschine nicht mehr?

Die Gründe für eine sich nicht drehende Trommel können sehr unterschiedlich ausfallen. Manchmal liegt es daran, dass der Keilriemen herausgerutscht oder verrutscht ist. Es kann jedoch auch an der Elektronik oder es Stromzufuhr liegen. Womöglich ist der Antriebsmotor Deiner Waschmaschine auch nicht mehr funktionstüchtig.

Oftmals klemmt aber auch einfach nur ein Gegenstand in der Trommel fest. Diesen kannst Du ganz leicht entfernen, indem Du die Waschmaschine öffnest und schaust, wo sich der Übeltäter befindet. Wenn zudem Wasser aus der Maschine läuft, kann es vorkommen, dass Deine Waschmaschine einen Lagerschaden hat. Diesen solltest Du von einem Spezialisten reparieren lassen.

Vorsicht! Versuche nie selbstständig Deine Waschmaschine zu reparieren, wenn Du Dich damit nicht auskennst. Es kann sonst passieren, dass die Maschine komplett defekt wird, Wasser ausläuft oder Du Dich schlimmstenfalls verletzt.

Warum riecht die Wäsche so unangenehm, obwohl Du sie gewaschen hast?

Unangenehm riechende Wäsche kann verschiedene Gründe haben. Es kann daran liegen, dass die Waschmaschine eine kleine Reinigung gebrauchen könnte. Es kommt nicht selten vor, dass sich mit der Zeit Bakterien in der Maschine ansammeln, die sich dann für den üblen Geruch von Wäsche verantwortlich zeigen.

Nutze gut riechenden Weichspüler, dieser gibt Deiner Wäsche etwas mehr Frische. Lasse die fertig gewaschene Wäsche zudem nie zu lange in der Waschmaschine liegen, da sich dann auch gewisse Gerüche bilden können. Nach dem Entnehmen aus der Waschmaschine sollte die Wäsche dementsprechend auch erst getrocknet werden, bevor Du sie in Deinen Kleiderschrank verstaust.

Was kannst Du gegen eine laute Waschmaschine tun?

Falls Deine Waschmaschine laut sein sollte oder stark vibriert, kann Dir eine Antivibrationsmatte helfen, auch Gummimatte genannt. Diese platzierst Du einfach unter der Waschmaschine und die Lautstärke wird dadurch reduziert.

Was ist der Unterschied zwischen Waschpulver und Weichspüler?

Im Gegensatz zu Waschpulver hat Weichspüler die Hauptaufgabe die Wäsche weich und geschmeidig zu machen und einen angenehmen Duft an sie weiterzugeben. Waschpulver hingegen hat die Hauptaufgabe die Wäsche zu säubern.

Wie entsorgst Du eine alte Waschmaschine?

Eine alte, aber noch funktionstüchtige Waschmaschine, kannst Du an wohltätige Möbelbörsen weitergeben.
Eine defekte Waschmaschine wird üblicherweise vom Sperrmüll abgeholt.
Manchmal wird jedoch auch bei der Lieferung Deiner neuen Waschmaschine das Angebot unterbreitet, die Alte mitzunehmen.

Weiterführende Links

Informationen über Waschmaschinen bei hauswirtschaft.info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.