Kaufberatung » Haushaltswaren » Pflegeprodukte » Warmluftbürste: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Warmluftbürste: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Haar Styling Tools

Eine gute Blow-Dry Frisur ist aus der Beauty Welt nicht mehr wegzudenken. Meist traut man es sich selbst jedoch nicht zu und lässt lieber einen Profi ran. Eine Warmluftbürste erleichtert Dir auch Zuhause das perfekte Styling.

Als praktisches 2-in-1 Tool vereint die Warmluftbürste das Stylen und Trocknen und erspart Dir morgens einiges an Zeit. Im folgenden Beitrag möchten wir testen, mit welchen Produkten es auch Zuhause gelingt und was es beim Kauf zu beachten gibt. Weiterhin haben wir aktuelle Warmluftbürsten-Tests für Dich zusammengetragen

Unsere Favoriten

Die beste günstige Warmluftbürste: Grundig HS5620
“Gutes Produkt für den kleinen Geldbeutel. Durch die unterschiedlichen Bürstenaufsätze für jeden Haartyp geeignet.”

Die beste Warmluftbürste für langes Haar: Revlon Pro RVDR5222
“Der große, ovale Bürstenaufsatz ist besonders gut für langes Haar geeignet.”

Die beste Warmluftbürste für kurzes Haar: Babyliss BAB2675TTE
“Mit einem Durchmesser von 19mm umfasst sie sogar sehr kurzes Haar.”

Die beste Warmluftbürste zum Glätten: Remington CB7480 Keratin Protect
“Dieses Gerät verhilft Dir schonend zu einem glatten Look.”

Die beste rotierende Warmluftbürste: Rowenta CF9540 Brush Activ Premium Care
“Hast Du einmal den Dreh raus, erspart Dir diese Warmluftbürste morgens noch mehr Zeit.”

Die beste Multi-Tool Warmluftbürste: Babyliss AS121E Warmluftbürste Multistyle
“Von glatten Haaren bis hin zu Locken. Mit dieser Warmluftbürste gelingt Dir jeder Look.”

Die Warmluftbürste mit dem größten Lieferumfang: Philips Pro Care Airstyler HP8656/00
“Diese Warmluftbürste bietet Dir mit insgesamt 5 Aufsätzen die meisten Styling Möglichkeiten.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Neben einem tollen Ergebnis ist bei Warmluftbürsten auch die enorme Zeitersparnis beim Stylen ein wichtiges Kaufkriterium.
  • Warmluftbürsten sind so individuell wie Dein Haar. Daher ist nicht jedes Gerät für jeden Haartypen geeignet.
  • Je dünner und brüchiger Dein Haar, desto weniger Hitze ist erforderlich.
  • Verschiedene Temperaturstufen und eine Keramikbeschichtung können dabei helfen, Dein Haar gesund zu halten.
  • Falls Du auf unterschiedliche Stylings wert legst – greife eher zu einem Multi Tool Set.

Die besten Warmluftbürsten: Favoriten der Redaktion

Um ein wenig Licht ins Dunkel der Warmluftbürsten Welt zu bringen, haben wir 7 Warmluftbürsten aus unterschiedlichen Preissegmenten und für alle Haartypen für Dich zusammengesucht.

Die beste günstige Warmluftbürste: Grundig HS 5620

Was uns gefällt:

  • gutes Produkt im niedrigen Preissegment
  • zwei Temperaturstufen mit zusätzlicher Kaltstufe
  • verschiedene Aufsätze für abwechslungsreiche Looks
  • Keramikbeschichtung schont das Haar
  • für jeden Haartyp geeignet
  • starke Leistung von 1.100 Watt

Was uns nicht gefällt:

  • vergleichsweise kurze Lebensdauer

Der Grundig HS 5620 Volumen – und Lockenstyler besticht nicht nur mit seiner hohen Leistung von 1.100 Watt, sondern auch mit seinem Lieferumfang. Insgesamt sind drei Bürsten Aufsätze mit unterschiedlichen Durchmessern enthalten, die für jeden Haartyp das perfekte Styling ermöglichen.

Der kleinste Bürstenaufsatz hat einen Durchmesser von 25 mm und eignet sich somit besonders für kurze Haare oder Frisuren mit kleineren Locken. Mit dem 38 mm Aufsatz lässt sich vor allem mittellanges Haar gut stylen. Du hast langes und dickes Haar? Kein Problem – in dem Fall ist der 50 mm Aufsatz für Dich ideal.

Trotz des günstigen Preises steht der Grundig HS 5620 seiner höherpreisigen Konkurrenz in nichts nach. Er verfügt über 2 Temperaturstufen und hat zudem eine Kaltstufe, die Dir hilft, Deine Frisur besser zu fixieren. Geschont wird Dein Haar durch eine Keramikbeschichtung. Meistens erwartet man bei niedrigen Preisen nicht viel – dieses Produkt hat allerdings einiges zu bieten.

Zu bemängeln wäre, wenn überhaupt, die Lebensdauer des Grundig HS 5620. Bei sehr häufiger Anwendung kann es schon mal vorkommen, dass er nach 2-3 Jahren den Geist aufgibt. Angesichts des niedrigen Preises kann da aber gerne ein Auge zugedrückt werden.

Die beste Warmluftbürste für langes Haar: Revlon Pro RVDR5222

Was uns gefällt:

  • sehr einfache Handhabung
  • großer Durchmesser – ideal für langes Haar
  • ovaler Bürstenaufsatz sorgt für viel Volumen
  • hat neben Temperaturstufen auch verschiedene Gebläsestufen
  • Ionen-Funktion schont das Haar
  • die Spitze wird nicht heiß

Was uns nicht gefällt:

  • im Vergleich zu anderen Warmluftbürsten ist diese sehr schwer

Es ist nicht immer einfach, langes Haar zu bändigen. Mit dem Revlon Pro RVDR5222 gelingt es ganz bestimmt. Die Besonderheit dieser Warmluftbürste liegt in dem großen, ovalen Bürstenaufsatz. Mit einem Durchmesser von 45x70mm zählt er zu den größten Warmluftbürsten und eignet sich somit besonders gut für langes und dickes Haar. Die Handhabung dieses Gerätes ist sehr einfach.

Der Revlon Pro RVDR5222 verfügt über drei Temperaturstufen, zwei Gebläsestufen und einer zusätzlichen Kaltstufe, um Deinem Styling noch mehr Halt zu geben. Er schont Dein Haar nicht nur mit einer Keramikbeschichtung, sondern arbeitet zudem mit der Ionen-Funktion, die durch das Übertragen negativer Ionen auf Dein Haar das statische Aufladen verhindert.

Die Kombination aus Wildschweinborsten und Nylonborsten mit Borstenspitzen sorgt zudem für eine leichtere Entwirrung Deines Haares und erspart Dir lästiges Ziepen. Besonders hervorzuheben ist auch, dass die Spitze der Warmluftbürste nicht heiß wird und somit beim Stylen ohne Weiteres berührt werden kann, um das Aufrollen der Haare zu erleichtern.

Mit 1.100 Watt ist der Revlon Pro RVDR5222 sehr leistungsstark. Der ovale Bürstenaufsatz lässt sich nicht abnehmen und es werden auch keine weiteren Aufsätze mitgeliefert. Diese Warmluftbürste ist für kurzes Haar durch den großen Durchmesser des Bürstenaufsatzes leider eher nicht geeignet. Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass sie im Vergleich zu anderen Warmluftbürsten doch sehr schwer ist.

Die beste Warmluftbürste für kurzes Haar: Babyliss BAB2675TTE

Was uns gefällt:

  • Durchmesser von nur 19mm ist perfekt für kurzes Haar
  • Titanium-Turmalin Beschichtung schont das Haar
  • zwei unterschiedliche Temperaturstufen
  • leicht in der Handhabung
  • liegt leicht in der Hand

Was uns nicht gefällt:

  • besitzt keine Kaltstufe

Nachdem wir Dir die beste Warmluftbürste für langes Haar vorgestellt haben, widmen wir uns nun den kurzen Haaren. Bei Warmluftbürsten für kurzes Haar muss vor allem darauf geachtet werden, ein Modell mit einem eher kleinen Durchmesser zu wählen. Ist der Durchmesser zu groß, so kann das kurze Haar nicht vollständig um den Bürstenaufsatz gewickelt werden, was das Styling hinfällig macht.

Genau das passiert Dir mit dem Babyliss BAB2675TTE Pro Airstyler nicht. Mit einem Durchmesser von nur 19mm zählt er zu den wohl kleinsten Durchmessern. Das vereinfacht das Styling von kurzem Haar enorm, da mit ihm alle Haare erfasst werden können. Dadurch ist er auch für sehr kurzes Haar und für Männer mit kurzem Haar geeignet.

Ein weiteres hervorhebenswertes Merkmal dieser Warmluftbürste ist die Titanium-Turmalin Beschichtung. Sie sorgt dafür, dass die Wärme gleichmäßig verteilt wird und schützt Dein Haar mithilfe von integrierten Ionen, die beim Styling auf Dein Haar übertragen werden und eine statische Aufladung verhindern. Eine Titanium-Turmalin Beschichtung hat darüber hinaus den Vorteil, dass sich diese weniger schnell abnutzt als andere vergleichbare Beschichtungen.

Zwar hat der Babyliss BAB2675TTE nur eine Leistung von 700 Watt, diese reicht bei kurzem Haar allerdings vollkommen aus. Er verfügt über zwei unterschiedliche Wärmestufen, besitzt jedoch keine Kaltstufe. Die Spitze dieser Heißluftbürste wird bei der Verwendung nicht heiß, wodurch die Handhabung erleichtert wird. Aber nicht nur die Handhabung ist leicht, sondern auch das Gewicht. Mit nur 240 g liegt dieser Airstyler unter dem Durchschnitt.

Die beste Warmluftbürste zum Glätten: Remington CB7480 Keratin Protect Glättbürste

Was uns gefällt:

  • viel schonender für das Haar als ein herkömmliches Glätteisen
  • pflegt durch angereichertes Keratin und Mandelöl beim Stylen Dein Haar
  • digitale Temperaturanzeige mit genauer Gradzahl
  • automatische Sicherheitsabstellung nach 60 Minuten
  • durch die kurze Aufheizzeit kannst Du direkt loslegen

Was uns nicht gefällt:

  • man kann trotz digitaler Temperaturanzeige nur zwischen 3 Stufen wählen

Die Remington CB7480 Keratin Protect Glättbürste ist das richtige Produkt für Dich, falls Du auf Locken und Wellen verzichten kannst und das Glätten für Dich im Vordergrund steht. Für sie spricht vor allem die kurze Aufheizzeit und eine digitale Temperaturanzeige mit genauer Grad Zahl, damit Du die richtige Temperatur stets im Blick hast. Du kannst bei der Temperatur 150, 190 oder maximal 230 Grad einstellen.

Für das Schonen der Haare sorgt neben der Keramikbeschichtung auch die Ionen-Funktion, die Deinem Haar zudem auch noch Glanz und Seidigkeit verschafft. Zudem sind die Borsten mit Keratin und Mandelöl angereichert, das die Haare zusätzlich pflegt. Kühle Borstenenden sorgen dabei für einen längeren Halt.

Ein weiteres cooles Feature ist die automatische Sicherheitsabschaltung nach 60 Minuten. Da das Styling mit der Glättbürste relativ zügig geht, werden dafür ohnehin nicht 60 Minuten benötigt. Falls Du dazu neigst, in der Eile zu vergessen, den Stecker zu ziehen, ist das auf jeden Fall sehr praktisch und Du zerbrichst Dir unterwegs nicht den Kopf darüber, ob Deine Warmluftbürste noch in Betrieb ist.

Allerdings muss man an dieser Stelle auch erwähnen, dass das Styling mit der Glättbürste nur bei überwiegend trockenem Haar funktioniert. Wir würden die Remington CB7480 Keratin Protect Bürste daher eher dafür verwenden, um mit ihr das Styling vom Vortag wieder etwas aufzufrischen.

Die beste rotierende Warmluftbürste: Rowenta CF9540 Brush Activ Premium Care

Was uns gefällt:

  • durch verschiedene Bürstenaufsätze für jeden Haartyp geeignet
  • beidseitige Rotationsfunktion ermöglicht verschiedene Styles
  • Rotation funktioniert auch mit der Kalttaste
  • gute Beschichtung aus Kaschmir, Keratin und Arganölr
  • unterschiedliche Temperatur – und Gebläsestufen
  • Aufsätze werden mit Borstenschutz geliefert

Was uns nicht gefällt:

  • Naturborsten tragen dazu bei, dass langes Haar eher verknotet

Zugegeben – das Verwenden einer rotierenden Warmluftbürste erfordert sehr viel Übung und ist nicht gerade anfängerfreundlich. Solltest Du schon etwas mehr Erfahrung in Sachen Warmluftbürsten haben oder einfach ein Freund von Herausforderungen sein, dann ist der Rowenta CF9540 Brush Activ Premium Care vielleicht genau das Richtige für Dich. Denn sobald Du den Dreh raus hast, ist die Rotationsfunktion ein ziemlich cooles Feature.

Geliefert wird diese Warmluftbürste mit zwei Bürstenaufsätzen mit jeweils 40 mm und 50 mm Durchmesser und deckt somit alle Haartypen ab. Diese lassen sich in einem Borstenschutz verstauen, der dafür sorgt, dass die Borsten nicht platt gedrückt werden. Anders als die meisten anderen Warmluftbürsten, hat der Rowenta CF9540 Naturborsten anstatt Nylon – oder Kunststoffborsten.

Er besitzt eine Ionen-Funktion, die dafür sorgt, dass jedes einzelne Haar an Ort und Stelle bleibt. Die Beschichtung besteht aus Kaschmir, Keratin und Arganöl und ist somit besonders schonend und pflegend für Dein Haar. Mit einer Leistung von 1.000 Watt hat er ordentlich Power.

Der Rowenta CF9540 kommt mit zwei unterschiedlichen Temperatur – sowie Gebläsestufen aus, die Du optimal an Dein Haar anpassen kannst. Zudem verfügt er über eine Kaltstufe, mit der Du Deinem Styling einen längeren Halt verleihen kannst.

Nun aber zu der Rotationsfunktion. Bei dieser dreht sich der Bürstenaufsatz durch Betätigung der entsprechenden Tasten von alleine. Das ist besonders beim Stylen der hinteren Haar Partie von Vorteil. Es gibt einen Rechts – und Linkslauf, damit das Haar in beide Richtungen gedreht werden kann. Anders als bei anderen Warmluftbürsten rotiert diese in allen Temperaturstufen, sogar in der Kaltstufe.

Das klingt im ersten Moment sicherlich ziemlich kompliziert, aber bei richtiger Anwendung kannst Du morgens durch die Rotationsfunktion nochmal zusätzlich Zeit sparen.

Die beste Multi-Tool Warmluftbürste: Babyliss As121E Warmluftbürste Multistyle

Was uns gefällt:

  • 4 verschiedene Aufsätze für abwechslungsreiche Looks
  • schnelles Trocknen durch hohe Wattleistung
  • 3 Temperaturstufen und zusätzliche Kaltstufe
  • für fast alle Haartypen geeignet
  • sehr einfach in der Handhabung
  • integrierte Ionen-Funktion schont Dein Haar

Was uns nicht gefällt:

  • nicht alle Aufsätze sind mit Keramik beschichtet
  • für sehr dickes Haar wäre ein weiterer Aufsatz mit größerem Durchmesser vorteilhaft

Du suchst nach einer Warmluftbürste, die viele Funktionen in einem Gerät vereint? Das spart nicht nur Platz, sondern ist auch besonders nachhaltig. Es gibt inzwischen viele Warmluftbürsten, auf die diese Beschreibung zutrifft. Der Babyliss As121E zählt mit vier verschiedenen Aufsätzen zu einer der besten und ist sehr einfach in der Handhabung.

Neben dem Keramik Thermo Bürsten Aufsatz mit einem Durchmesser von 38 mm ist unter anderem ein Paddle Brush Aufsatz im Lieferumfang enthalten. Dieser eignet sich gut für glatte Haar Styles. Außerdem bekommst Du mit dem Babyliss As121E einen Nylon Bürsten Aufsatz mit 25 mm Durchmesser, sowie einen Bürstenaufsatz mit einem Durchmesser von 20 mm. Durch die unterschiedlichen Durchmesser ist er für mittellanges bis langes Haar geeignet.

Durch die hohe Leistung von 1.200 Watt wird das Haar beim Stylen sehr schnell getrocknet. Das vorherige Antrocknen mit dem Föhn ist daher nicht unbedingt notwendig. Es gibt drei verschiedene Temperaturstufen, die je nach Dicke und Länge der Haare eingestellt werden können. Zudem gibt es praktischerweise eine Kaltstufe, die kalte Luft durchlässt, um Dein Haar zu fixieren.

Ein kleines Manko ist, dass nur zwei der mitgelieferten Aufsätze mit Keramik beschichtet sind – nämlich der Keramik Thermo Bürsten Aufsatz und der Paddle Brush Aufsatz. Bei Verwendung der beiden anderen Aufsätze ist es daher ratsam, das Haar vorher zusätzlich mit Pflege zu versorgen, um es durch die hohe Hitzezufuhr nicht zu beschädigen. Dennoch verfügt auch der Babyliss As121E über eine Ionen-Funktion.

Tipp: Verwende beim Waschen Deiner Haare einen reichhaltigen Conditioner! Dieser versorgt Dein Haar mit Feuchtigkeit und lässt es glänzen.

Die Warmluftbürste mit dem größten Lieferumfang: Philips Pro Care Airstyler HP8656/00

Was uns gefällt:

  • vielseitige Aufsätze ermöglichen viele verschiedene Looks
  • die praktische Stylingdüse wertet dieses Gerät enorm auf
  • eine hochwertige Keramikbeschichtung und die Ionen-Funktion schützen Dein Haar
  • bei dem kleineren Rundbürsten Aufsatz lassen sich die Borsten einziehen
  • eine Aufbewahrungstasche ist im Lieferumfang vorhanden

Was uns nicht gefällt:

  • der Griff ist etwas unhandlich
  • durch die relativ großen Bürsten Aufsätze eventuell nicht so gut für kurzes Haar geeignet

Die vier Aufsätze des Babyliss As121E reichen Dir nicht und Du brauchst noch mehr Styling Optionen? Dann schau Dir doch den Philips Pro Care Airstyler HP8656/00 mit uns genauer an. Er bietet Dir mit insgesamt fünf mitgelieferten Aufsätzen noch individuellere Looks und lässt durch die integrierte Ionen-Funktion Dein Haar glänzen.

Die mitgelieferten Aufsätze sind sehr vielfältig. Neben zwei Rundbürsten Aufsätzen mit unterschiedlichen Durchmessern sind ein Paddle Brush Aufsatz, ein Volumizer Aufsatz sowie eine Stylingdüse enthalten. Damit Du Dir um die Verstauung keine Sorgen machen musst, bekommst Du das Gerät mit einer praktischen Aufbewahrungstasche.

Aber werfen wir mal einen Blick auf die einzelnen Aufsätze. Die Rundbürsten Aufsätze haben einen Durchmesser von jeweils 38 mm und 32 mm. Bei der kleineren Bürste lassen sich die Borsten einziehen, wodurch sich die Haare nicht in der Bürste verhaken. Der Volumizer Aufsatz wird nah an der Kopfhaut angewendet und gibt Deinem Haar das fehlende Volumen. Der Paddle Brush Aufsatz erzeugt tolle, glatte Ergebnisse.

Seltener findet man eine Stylingdüse in dem Lieferumfang von Multi-Tool Warmluftbürsten. Diese kann zum vorherigen Antrocknen der Haare verwendet werden. Man kann die Stylingdüse auch über die Längen der Haare gleiten, um diesen einen schönen Schwung zu verleihen. Positiv hervorzuheben ist zudem, dass alle Aufsätze mit Keramik beschichtet sind, welches Dein Haar vor Schäden schützt.

Der Philips Pro Care Airstyler HP8656/00 verfügt über drei unterschiedliche Temperatur – und Gebläsestufen mit integrierter Kaltstufe. Mit insgesamt 1.000 Watt kann genug Hitze für kurzes bis langes Haar erzeugt werden. Die spezielle EHD-Technologie (= Even Heat Distribution) sorgt für eine sehr gleichmäßige Hitzeverteilung. Ein kleines Manko stellt der Griff dar, der mit 5,5 cm etwas unhandlich ist.

Kaufratgeber für Warmluftbürsten

Du interessierst Dich für Warmluftbürsten, weißt aber nicht, wie Du das für Dich passende Gerät findest? Um Dir die Suche zu erleichtern, haben wir im Folgenden die wichtigsten Informationen für Dich zusammengefasst.

Friseur glättet Haare

Widerspenstiges Haar lässt sich mit Wärmebürsten bändigen.

Der häufigste Grund sich eine Warmluftbürste anzuschaffen, ist, dass man mit ihr schöne Wellen und viel Volumen kreieren will. Aber auch das Glätten mit der Warmluftbürste wird immer beliebter. Das liegt vor allem daran, dass eine Glättbürste schonender für das Haar ist als ein herkömmliches Glätteisen und trotzdem tolle Styling Ergebnisse liefert.

Wie funktioniert eine Warmluftbürste?

Eine Warmluftbürste ist im Prinzip ein Haartrockner mit einem speziellen Bürstenaufsatz, der die Haare während des Trocknens in Form bringt. Neben den Borsten hat die Warmluftbürste einige kleine Löcher, durch die die warme Luft durchgelassen wird und somit die Haare trocknet. Durch das Aufrollen der Haare um den Aufsatz herum wird den Haaren zusätzlich Schwung und Volumen verliehen.

Je nach Produkt ist auch das Formen von leichten Wellen oder Locken möglich. Die meisten Warmluftbürsten werden über ein Kabel an den Strom angeschlossen, jedoch gibt es vereinzelt auch batterie- oder akkubetriebene Varianten.

Wie verwende ich eine Warmluftbürste richtig?

Den besten Effekt erzielt man, indem man die Haare vor der Anwendung kurz antrocknet oder an der Luft trocknen lässt. Die Haare sollten dennoch feucht genug sein, um sie in die richtige Form bringen zu können. Idealerweise teilst Du Dein Haar vorher in Partien ab und stylst es strähnchenweise.

Je nachdem, ob Du Dir glatte Haare, leichte Wellen, Beach Waves oder Locken wünschst, solltest Du darauf achten, den passenden Aufsatz zu verwenden und die für die jeweilige Frisur korrekte Technik anzuwenden. Der Lieferumfang einiger Warmluftbürsten beinhaltet beispielsweise eine Paddle Brush, die besonders gut für das Glätten der Haare geeignet ist. Für einen besseren und längeren Halt sorgt anschließend das Fixieren mit Haarspray.

Tipp: um die richtigen Techniken zu erlernen, kannst Du Dir auf YouTube passende Tutorials zu Deiner Warmluftbürste ansehen.

Im folgenden Video siehst Du, wie eine rotierende Warmluftbürste benutzt wird.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Warmluftbürsten?

Wir haben für Dich einige Tipps herausgesucht, um Dir die Wahl der richtigen Warmluftbürste zu erleichtern. Es gibt eine Vielfalt an verschiedenen Produkten. Es ist für Dich wichtig zu wissen, welches Styling Du mit der Warmluftbürste erreichen möchtest und worauf Du Dein Augenmerk legst.

Arten von Warmluftbürsten

Du wirst vielleicht verwundert sein, wie viele verschiedene Arten von Warmluftbürsten es inzwischen auf dem Markt gibt. Die enorme Auswahl kann einen echt überfordern. Damit Du den Überblick behältst, haben wir hier die gängigsten Arten von Warmluftbürsten für Dich aufgelistet:

  • Elektrische Rundbürste: ist die klassische Form der Warmluftbürste und wird meist nur mit einem Rundbürstenaufsatz geliefert. Der Durchmesser beträgt in der Regel zwischen 30 und 50 mm.
  • Rotierende Heißluftbürste: besitzt zusätzlich einen Rotationsknopf, der das Haar automatisch für Dich aufrollt. Dieser erleichtert Dir das Styling, die Handhabung erfordert jedoch zunächst etwas Übung und Geschick, da man für sich herausfinden muss, in welche Richtung die Bürste rotieren muss, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.
  • Paddle Brush: ist im Lieferumfang einiger Multiset-Warmluftbürsten enthalten und eignet sich besonders für das Glätten der Haare. Durch ihre Breite ist sie vor allem für dickes und langes Haar von Vorteil.
  • Dampfbürste: auch als Steam Brush bekannt, ist besonders schonend für das Haar, da hier mit Wasserdampf gearbeitet wird. Sie ist jedoch ausschließlich für das Glätten der Haare geeignet.
  • Föhnbürste: hier steht überwiegend das Trocknen der Haare im Vordergrund. Beim gleichzeitigen Bürsten wird dem Haar zusätzlich Glanz und Volumen verliehen.   Leistung
    Warmluftbürsten haben üblicherweise eine Leistung zwischen 600 und 1.300 Watt. Solltest Du eher dickeres und langes Haar haben, ist es empfehlenswert, Dich nach einem Gerät mit einer höheren Wattstärke umzusehen, da Du sonst eventuell nicht den gewünschten Effekt erzielst.

Leistung

Warmluftbürsten haben üblicherweise eine Leistung zwischen 600 und 1.300 Watt. Solltest Du eher dickeres und langes Haar haben, ist es empfehlenswert, Dich nach einem Gerät mit einer höheren Wattstärke umzusehen, da Du sonst eventuell nicht den gewünschten Effekt erzielst.

Für dünnes und kurzes oder mittellanges Haar ist es ratsam eine Warmluftbürste mit einer geringeren Leistung zu verwenden, da sonst die Gefahr besteht, dass Dein Haar durch die stärkere Hitze beschädigt wird.

Material der Borsten

Auch bei dem Material der Borsten lohnt sich ein genauerer Blick.

Kunststoff

Kunststoffborsten eignen sich besonders bei widerspenstigem Haar, da sie dazu beitragen, dass das Haar leichter entwirrt werden kann.

Nylon

Durch ihre Flexibilität passen sich Nylonborsten besonders gut an jede Haarstruktur an und vereinfachen das Bürsten, falls Deine Haare nach dem Waschen zum Formen von dicken Knoten neigen.

Naturborsten

Naturborsten sind besonders schonend für das Haar, eignen sich jedoch nicht für alle Haartypen. Solltest Du besonders dickes oder kompliziertes Haar haben, wirst Du mit Naturborsten nicht sehr weit kommen.

Wichtig: In allen Fällen solltest Du jedoch darauf achten, dass Deine Warmluftbürste mit Keramik beschichtet ist, um Dein Haar nicht zu sehr zu strapazieren.

Anzahl der Styling-Aufsätze

Die Anzahl der Styling-Aufsätze variiert je nach Produkt. Spitzenreiter in Sachen Extra Tools ist der Dyson AirWrap mit insgesamt 6 unterschiedlichen Aufsätzen. Jedoch lohnt es sich, auch einen Blick auf die niedrigeren Preiskategorien zu werfen.

Beliebte Aufsätze sind unter anderem der Föhn Aufsatz, Bürstenaufsätze mit verschiedenen Durchmessern und der Paddle Brush Aufsatz.

Temperaturstufen

Die meisten Warmluftbürsten verfügen über mindestens zwei unterschiedliche Temperaturstufen. Es ist wichtig, das Gerät gut temperieren zu können, da bei dem Styling mit der Warmluftbürsten nah am Haaransatz gearbeitet wird. Durch die niedrigeren Temperaturstufen lassen sich Verbrennungen an der Kopfhaut vermeiden.

Weitere Funktionen

Verschiedene Temperaturstufen und eine gute Keramikbeschichtung gehören inzwischen zur Grundausstattung einer Warmluftbürste. Folgende Funktionen sind darüber hinaus nice-to-have:

Ionen-Funktion

Die Ionen-Funktion sorgt dafür, dass Dein Haar nicht statisch aufgeladen wird. Die positiven Teilchen der Luft werden hierbei zunächst in negative umgewandelt und anschließend als negative Ionen auf Dein Haar übertragen. Diese Funktion ist besonders praktisch für langes Haar oder falls Deine Haare dazu neigen, sich ständig aufzuladen und in alle Richtungen abzustehen.

Kaltstufe

Die meisten höherpreisigen Geräte verfügen neben den üblichen Temperaturstufen zusätzlich über eine Kaltstufe. Diese ist sehr schonend für Dein Haar und sorgt darüber hinaus dafür, dass Deine Frisur länger hält.

Kontrollleuchte

Kontrollleuchten signalisieren, dass das Gerät in Betrieb ist und verhindern so, dass das Gerät nach Benutzung nicht ausgeschaltet wird und eventuell überhitzt. Eine Kontrollleuchte gibt es auch bei Warmluftbürsten mit Ionen-Funktion. Leuchtet die Kontrollleuchte auf, so ist garantiert, dass die Ionen-Funktion eingeschaltet ist.

Überhitzungsschutz

Dieser sorgt dafür, dass das Gerät sich von selbst ausschaltet, falls es bei der Anwendung zu warm geworden ist oder falls es nach Benutzung vergessen wurde auszuschalten.

Welche Marken stellen qualitative Warmluftbürsten her?

Von No-Name bis High-End gibt es unzählige Hersteller von Warmluftbürsten. Die beliebtesten Hersteller stellen wir dir im Folgenden vor.

Dyson

Dyson stellt den sehr beliebten Dyson AirWrap her. Mit 1.300 Watt gehört er zu den leistungsstärksten Warmluftbürsten auf dem Markt und bietet mit sechs Aufsätzen viele Styling Möglichkeiten.

Remington

Remington ist ein renommierter Hersteller für Haar Styling Produkte im mittleren Preissegment. Neben Warmluftbürsten sind auch Haartrockner und Haarglätter von Remington sehr beliebt.

Babyliss

Babyliss ist eine Tochtermarke des Herstellers Conair und ist insbesondere auf Haar Produkte spezialisiert. Besonders bei Friseuren kommen Babyliss Produkte oft zum Einsatz.

Philips

Die Marke Philips dürfte Dir vor allem aus der Welt der Haushaltkleingeräte bekannt sein. Auch was Warmluftbürsten betrifft, gilt Philips als ein beliebter Hersteller.

Grundig

Grundig ist eher für die Herstellung von Unterhaltungselektronik bekannt. Dennoch produzieren sie inzwischen unter anderem auch Warmluftbürsten im unteren Preissegment.

Rowenta

Auch Rowenta stellt eine Vielfalt an Produkten her. Immer mehr etabliert sich Rowenta in der Styling-Welt und bietet einige Warmluftbürsten in verschiedenen Preissegmenten an.

Revlon

Die Firma Revlon hat ihren Ursprung zwar eher in der Kosmetik und Haarpflege, steht anderen Herstellern in Sachen Warmluftbürsten aber in nichts nach. Revlon gilt inzwischen als eine der Topmarken für Stylinggeräte.

Wo kann man eine Warmluftbürste kaufen?

Man kann Warmluftbürsten sowohl online als auch in verschiedenen Elektrofachmärkten, wie Saturn, Media Markt oder Expert, kaufen. Manchmal findet man sie auch in den Elektro-Abteilungen größerer Supermärkte wie real, Kaufland oder Globus. Empfehlenswerter ist jedoch der Kauf online über amazon.de oder otto.de, da Du Dich an Rezensionen und Produkt Überblicken orientieren kannst, um das für Dich passende Gerät zu finden.

Wie viel kosten Warmluftbürsten?

Warmluftbürsten gibt es in allen Preiskategorien. Der Preis hängt letzten Endes davon ab, wie leistungsstark die Warmluftbürste ist und wie groß der Lieferumfang ist. Einfache und günstige Geräte starten bei etwa 20 Euro. Im mittleren Preissegment gibt man durchschnittlich etwa 40 bis 60 Euro aus. Der Ferrari unter den Warmluftbürsten ist der Dyson AirWrap, der mit etwa 500 Euro nicht sehr günstig ist.

Wichtiges Zubehör für die Warmluftbürste

Du bist Dir nicht sicher, welches Zubehör einer Warmluftbürste für Dich wichtig ist? Du weißt nicht, wo Du Deine Warmluftbürste nach Benutzung am besten verstaust? Dann möchten wir Dir dieses Zubehör empfehlen:

Öse zum Aufhängen

Ein praktisches Zubehör sind Ösen, die Du am Gerät befestigen kannst, um die Warmluftbürste aufzuhängen. Damit kann man die Warmluftbürste nach dem Stylen erst einmal auskühlen lassen, bevor man sie danach in der Aufbewahrungstasche verstaut. Die meisten Warmluftbürsten haben eine integrierte Öse zum Aufhängen.

Aufbewahrungstasche

Einige Geräte werden direkt in einer praktischen Aufbewahrungstasche geliefert. Damit erübrigt sich die Frage, wo Du Deine Warmluftbürste am besten verstaust. Sollte keine Aufbewahrungstasche mitgeliefert werden, kannst Du Dich online nach einer umsehen.

Aufsätze

Die Anzahl der Aufsätze hängt grundsätzlich immer von dem Produkt ab. Während einige Hersteller sich nur auf einen bestimmten Aufsatz spezialisieren, bieten Dir andere mehr Vielfalt. Beliebte Extra-Aufsätze sind beispielsweise: der Paddle Brush Aufsatz, Bürstenaufsatz mit kleinem Durchmesser, Bürstenaufsatz mit großem Durchmesser, Föhn Aufsatz, Kreppeisen Aufsatz und weitere.

Temperaturregler

Eine Warmluftbürste sollte mindestens zwei unterschiedliche Temperaturstufen haben, um Dein Haar zu schonen. Noch besser ist es, wenn Deine Warmluftbürste über eine Temperaturanzeige verfügt, die Dir die genaue Temperatur anzeigt.

Wichtig: nicht jedes Haar verträgt hohe Temperaturen. Es ist wichtig zu wissen, dass man dünnes und brüchiges Haar in der Regel mit niedrigeren Temperaturen stylt als langes und robustes Haar.

Warmluftbürste Test-Übersicht: Welche Warmluftbürsten sind die Besten?

In der folgenden Übersicht kannst Du nachsehen, welche Testportale bereits Tests zu Warmluftbürsten durchgeführt haben:

Testmagazin Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang? Mehr erfahren
Stiftung Warentest Ja 2011 Ja Hier klicken
Öko Test Nein
Konsument.at Ja 2012 Ja Hier klicken
Ktipp.ch Ja 2018 Nein Hier klicken

Da die Veröffentlichungen der Warmluftbürsten Tests schon einige Jahre zurückliegen, sind diese nicht wirklich aussagekräftig. Warmluftbürsten haben in den letzten Jahren ihr großes Comeback gefeiert – daher sind seitdem sehr viele neue Produkte auf den Markt gekommen, die in den Tests nicht berücksichtigt wurden. Wir werden die Seite aber stetig aktualisieren und Dich auf dem Laufenden halten, sollten in der Zwischenzeit neue Tests durchgeführt worden sein.

Warmluftbürste Test Stiftung Warentest

Im Jahr 2011 hat Stiftung Warentest sieben Warmlufthaarbürsten getestet, die alle preislich zwischen 9 Euro und 95 Euro lagen. Untersucht wurden die verschiedenen Bürsten mit Warmluft anhand des Frisierergebnisses, der Anwendung, der Handhabung und der Sicherheit. Zudem wurde jede Bürste einer technischen Prüfung unterzogen.  Unter anderem wurden die Bürste von bekannten Marken wie Bosch und Braun in den Test einbezogen.

Im Test konnten nicht alle Bürsten überzeugen. Insgesamt konnten aber vier Warmluftbürsten mit einem guten Qualitätsurteil abschließen. Die anderen Produkte haben nur ein befriedigendes bis ausreichendes Ergebnis erzielen können.

Der Testsieger von Petra Electric “Cool Curl CC 300” kostete überraschenderweise sogar nur 20 Euro und erhielt ein gutes Testergebnis. Den zweiten und dritten Platz teilen sich die Produkte “beautixx curly PHA 2300” von Bosch und der “Profi Hairstyler HS 8980” von der Marke Grundig.

Die Testergebnisse sind komplett kostenfrei bei Stiftung Warentest einsehbar.

Warmluftbürste Test Konsument.at

Das österreichische Testmagazin veröffentlichte im Jahr 2012 ein Testbericht zu Warmluftbürsten. Insgesamt wurden 6 Warmluftbürsten getestet. Das Testmagazin hat unter anderem die bekannten Marken Braun und Bosch in ihren Test einbezogen.

Das Testergebnis zeigt vier Bürsten, die mit einem guten Qualitätsurteil abgeschlossen haben. Die Produkte von Petra Electric und Bosch haben beim Test am meisten überzeugen können. Die “Brush Active 1000 CF9220” von Rowenta war die einzige Warmluftbürste, die zwar einen hohen Preis hat, aber mit einem ausreichenden Qualitätsurteil im Test nicht überzeugen konnte.

Auch die Testergebnisse von den getesteten Warmluftbürsten sind auf Konsument.at kostenlos abrufbar.

Warmluftbürste Test Ktipp.ch

Das Unternehmen aus der Schweiz hat 2018 einen Test zu Warmluftbürsten veröffentlicht. Getestet wurden unter anderem Bürsten von Braun, Koenic und Philips.

Das gesamte Testergebnis kann nur mit einem Abo oder einer Registrierung bei Ktipp erworben werden.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Warmluftbürsten

Du hast noch offene Fragen? Vielleicht findest Du hier eine Antwort.

Wie heiß darf eine Warmluftbürste werden?

Die empfohlene Temperatur variiert von Haar zu Haar. Grundsätzlich gilt jedoch: je dünner und brüchiger das Haar, desto niedriger sollte auch die eingesetzte Temperatur sein. Um Dir eine kleine Orientierungshilfe zu geben, haben wir folgende Informationen für Dich rausgesucht:

Haartyp Temperatur
trockenes, brüchiges Haar bis maximal 100 Grad
dünnes, aber gesundes Haar bis maximal 120 Grad
normales Haar bis maximal 150 Grad
dickes, gesundes Haar bis maximal 170 Grad

Was ist der Unterschied zu einem Haarglätter?

Der wesentliche Unterschied zu einem Haarglätter besteht darin, dass die Warmluftbürste anders als ein Haarglätter, an feuchtem Haar angewendet wird. Zudem ist die Warmluftbürste schonender für Dein Haar, da es Trocknen und Styling in einem Multi-Tool Gerät vereint.

Beim Haarglätter wird das Haar zweimal einer hohen Hitze zugesetzt, da es vor der Anwendung mit einem Föhn getrocknet werden muss. Mit einem Paddle Brush Aufsatz für die Warmluftbürste ist es möglich, die Haare während des Trocknens zu glätten. Allerdings ist das Ergebnis beim Verwenden eines Glätteisens intensiver.

Welche Warmluftbürste ist für langes Haar geeignet?

Für langes Haar eignen sich grundsätzlich Bürstenaufsätze mit einem größeren Durchmesser am besten, da dadurch eine größere Menge an Haaren erfasst werden kann. Auch sollte bei langem Haar auf das Material der Borsten geachtet werden. Nylon oder Kunststoffborsten erleichtern Dir das Stylen enorm, da sie besonders langes Haar besser entwirren können.

Wie lange dauert das Styling und wie lange hält es?

Das hängt nicht nur von der Länge und Dicke Deiner Haare ab, sondern auch davon, wie geübt du bist. Besonders bei Warmluftbürsten mit rotierendem Aufsatz kann es manchmal etwas dauern, bis man den Dreh raus hat. Bei mittellangen, normaldicken Haar dauert das Styling durchschnittlich 20 Minuten.

Darüber, wie lange die Frisur hält, entscheiden ebenfalls verschiedene Faktoren. Besitzt Dein Gerät eine Kaltstufe, so ist das für einen langen Halt natürlich von Vorteil. Auch solltest Du darauf achten, dass Deine Haare nach dem Styling vollständig trocken und nicht mehr klamm sind.

Wenn Du Dein Haar nach dem Stylen mit Haarspray fixierst und die Wetterbedingungen passen, solltest Du damit gut durch den Tag kommen, ohne dass es einer Nachbesserung erfordert.

Weiterführende Quellen

  • Du möchtest herausfinden, welcher Haartyp Du bist, bevor Du eine Kaufentscheidung triffst? Dann schau gerne hier vorbei.
  • Abwechslung beim Styling ist Dir wichtig, aber es soll trotzdem schnell und unkompliziert sein? Vielleicht ist hier die richtige Frisur für Dich dabei.
  • Unsicherheiten bei der Anwendung? Hier kannst Du step by step sehen, wie das Styling mit der Warmluftbürste funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.