Kaufberatung » Haushaltsgeräte & Haushaltselektronik » Küchengroßgeräte » Vollintegrierbarer Geschirrspüler: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Vollintegrierbarer Geschirrspüler: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Beim vollintegrierten Geschirrspüler ist die Bedienleiste versteckt
5/5 - (1 vote)

Ein Geschirrspüler, der sich nahtlos in die Optik der Einbauküche integriert? Ein Traum! Dieser scheinbare Luxus ist aber gar nicht so weit entfernt, wie Du vielleicht denkst: in diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Tests zu vollintegrierbaren Geschirrspülmaschinen.

Unsere Favoriten

Der beste platzsparende (45 cm) vollintegrierbare Geschirrspüler: Siemens SR93EX28LE iQ300*
„Schmale und elegante Lösung für eine anspruchsvolle, aber kleine Küche“

Der beste vollintegrierbare Geschirrspüler (60 cm) für unter 450 Euro: Bauknecht BKIC 3C26*
„Der Preis wiederspiegelt nicht die Fülle an Funktionen und Programmen des Geräts“

Der beste schmale vollintegrierbare Geschirrspüler (45 cm) für unter 450 Euro: Privileg RSIO 3T224*
„Preiswert, platzsparend, einfach praktisch im Gebrauch“

Der beste vollintegrierbare Geschirrspüler (60 cm) mit Besteckschublade: Sharp QW-NI54I44DX-DE*
„Die Besteckschublade und der flexible Innenraum runden das breit ausgestattete Gerät ab“

Der energieeffizienteste vollintegrierbare Geschirrspüler (60 cm): Bosch SMV8YCX01E Serie 8*
„Hochwertiges Markengerät, mit exzellenter Energieeffizienzklasse“

Der leiseste vollintegrierbare Geschirrspüler (60 cm): BOSCH vollintegrierbarer Geschirrspüler Serie 6, SBV68MD02E

„Besonders ideal für Familien: sehr leise, viel Fassungsvermögen und schnelle Programme“

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein vollintegrierbarer Geschirrspüler ermöglicht Dir ein einheitliches und elegantes Design in Deiner neuen Küche, ohne störende elektronischen Elemente.
  • Vollintegrierbare Geschirrspüler sind neben teilintegrierbaren und dekorfähigen Geschirrspülern die qualitativ hochwertigste Option für Einbaugeschirrspüler.
  • Mit der richtigen Energieeffizienzklasse ist eine Spülmaschine strom- und wassersparender als per Hand zu spülen.
  • Die Geräuschentwicklung von neuen Geschirrspülern entspricht einer ruhigen Bibliothek.
  • Moderne Geschirrspüler bieten Spülprogramme für alle Bedürfnisse und lassen sich dank Startzeitvorwahl allen Zeitplänen anpassen.

Die besten vollintegrierbaren Geschirrspüler: Favoriten der Redaktion

Im folgenden Abschnitt wollen wir Dir unsere sechs Favoriten für vollintegrierbare Geschirrspüler  vorstellen:

Der beste platzsparende (45 cm) vollintegrierbare Geschirrspüler: SIEMENS iQ300, SR93EX28LE

Was uns gefällt:

  • gute Energieeffizienzklasse D (nach neuen Energieeffizienzklassen 2021)
  • niedrige Geräuschentwicklung (44 dB)
  • wifi-fähig, Bedienung durch App
  • “openAssist”-System: Türöffnen ohne Griff durch leichten Fingerdruck
  • “infoLight”: Programmstatus-Projektion am Boden

Was uns nicht gefällt:

  • etwas längeres Eco-Programm (3:40 h)

Redaktionelle Einschätzung

Dieses Gerät ist ein wahrer Alleskönner: wer einen hochwertigen und ressourcensparenden vollintegrierbaren Geschirrspüler in schmaler Ausführung sucht, ist hier richtig.
Die Dimensionen des Geräts betragen 81,5 cm (Höhe), 44,8 cm (Breite) und 55 cm (Tiefe) und es bietet Platz für 9 Maßgedecke.

Insgesamt sind aus neun Spülprogrammen und einigen Zusatzprogrammen zu wählen – dank “infoLight” ist auch die Statusanzeige per Projektion auf dem Boden zu sehen. Interessant an diesem Geschirrspüler sind außerdem die “openAssist”-Technologie, bei der durch Drücken die Tür geöffnet wird; “autoOpen dry”, die automatische Türöffnung am Ende des Spülvorgangs; und “rackMatic”, der in drei Stufen verstellbare Oberkorb.

Die Spülmaschine ist außerdem wifi-fähig: mit der Home Connect App kann das richtige Spülprogramm gewählt, der Spülgang ferngesteuert werden und weiteres.
Der Spülvorgang ist mit 44 dB leise und mit 0,629 kWh und 8,5 L pro Spülgang (im Eco-Programm mit Kaltwasseranschluss) auch sehr energie- und wassersparend. Trotzdem kommt das Gerät nach der neuen Skala 2021 auf eine Energieeffizienzklasse D.

Gängige, aber wichtige Funktionen wie ein aquaStop-Wasserschutzsystem (mit lebenslanger Garantie), eine Kindersicherung und Startzeitvorwahl sind natürlich auch vorhanden. Als Minuspunkt wäre das mit 3:40 Stunden relativ lange Eco-Programm zu nennen.

Farbe Bedienblende: schwarz | Maßgedecke: 9 | Energieeffizienzklasse: D | Besteckschublade: Nein

Der beste vollintegrierbare Geschirrspüler (60 cm) für unter 450 Euro: Bauknecht BKIC 3C26

Was uns gefällt:

  • mit 14 Maßgedecken viel Fassungsvermögen
  • “ActiveDry”-Technologie: die Tür öffnet sich automatisch nach Programmende und Trocknungseffizienzklasse A
  • “MultiZone” bietet separates Ober- oder Unterkorbspülen
  • Sensorprogramm spart bis zu 30% Zeit, Wasser und Energie
  • Vollwasserschutz AquaStop vorhanden

Was uns nicht gefällt:

  • nach neuen Energieeffizienzklassen bei Klasse E (der alten Skala nach, A++)

Redaktionelle Einschätzung

Der Bauknecht BKIC 3C26 hat eine Höhe von 82 cm, Breite von 59,8 cm und Tiefe von 55,5 cm und umfasst bei einem Standardprogramm großzügige 14 Maßgedecke.

Neben den Standardspülprogrammen, wie dem Eco-, Schnell- oder Intensivprogramm, bietet dieses Gerät weitere interessante Spüloptionen: ein Sensorprogramm, das den Verschmutzungsgrad erkennt und dementsprechend Wasser und Temperatur anpasst, ein Glasprogramm und ein Nachtprogramm. Außerdem ermöglicht die “ActiveDry”-Technologie von Bauknecht ein bis zu 70% besseres Trocknungsergebnis bei einer 15%-igen Energieeinsparung, dank des automatischen Öffnungsmechanismus nach Programmende.

Die Geräuschentwicklung des Geschirrspülers liegt mit 46 dB nicht bei den leisesten Geräten, aber nach wie vor im sehr stillen Bereich. Vor Wasserschaden schützt das AquaStop-System. Zusätzlich bietet das Gerät eine Startzeitvorwahl, einen höhenverstellbaren Oberkorb, einen möglichen Warmwasseranschluss, und eine “MultiZone”-Reinigungsfunktion, die Ober- und Unterkorb getrennt voneinander spülen kann. Die Farbe der Bedienleiste ist Silber und das Besteck wird durch einen Besteckkorb gehalten.

Nach der neuen Energieeffizienzklassen-Skala 2021 liegt die Einschätzung bei Klasse E, je nach Nutzung des Geräts, hält sich der Energie- und Wasserverbrauch aber tatsächlich recht niedrig: 0,95 kWh und 9,5 L pro Spülgang im Eco-Programm. Wer also auf der Suche nach einem erschwinglichen und designtauglichen Gerät ist, das alles nötige und mehr kann, hat hiermit eine gute Wahl getroffen.

Farbe Bedienblende: silber | Maßgedecke: 14 | Energieeffizienzklasse: D | Trocknungswirkungsklasse: A | Besteckschublade: Nein

Der beste schmale vollintegrierbare Geschirrspüler (45 cm) für unter 450 Euro: Privileg RSIO 3T224

Was uns gefällt:

  • reichlich Fassungsvermögen für einen 45 cm-Geschirrspüler (10 Maßgedecke)
  • leiser Spülvorgang (44 dB)
  • halbe Beladung möglich
  • wichtiger Vollwasserschutz vorhanden
  • praktische Startzeitvorwahl möglich

Was uns nicht gefällt:

  • Energieeffizienzklasse E
  • langes Eco-Programm (4 h)

Redaktionelle Einschätzung

Wer mit einem kleineren Budget und überschaubaren Platz in der Küche trotzdem nicht auf Design verzichten möchte, hat hier das richtige Gerät gefunden. Es beträgt eine Höhe von 82 cm, 44,8 cm in der Breite und 55,5 cm in der Tiefe. Es findet sich mit 10 Maßgedecken (bei Standardbeladung) genügend Platz für alles Geschirr von bis zu vier Personen. Außerdem ist der Oberkorb praktischerweise höhenverstellbar und herausnehmbar, für eine maximale Flexibilität beim Einräumen.

Dieser Geschirrspüler bietet großzügige neun Spülprogrammen – neben den Standardprogrammen, wie Automatik-, Schon-, Intensiv-, Eco- und Kurzprogramm, ist vor allem das Nachtprogramm interessant, sowie die Option einen Spülgang mit halber Beladung laufen zu lassen. Außerdem eine Verschmutzungserkennung, die den Spülvorgang optimiert.

Die Geräuschentwicklung des Geräts ist mit 44 dB nicht unter den allerleisesten, aber nach wie vor im sehr stillen Bereich. Ein wenig negativ zu bewerten ist die niedrige Energieeffizienzklasse E. Diese kommt durch einen Energieverbrauch von 0,755 kWh und Wasserverbrauch von 9 L im Eco-Programm zustande.

Ansonsten ist ein Vollwasserschutz vorhanden, der vor Wasserschäden schützt, sowie die Möglichkeit einen Warmwasseranschluss anzuschließen. Der Innenboden ist aus Edelstahl, die Bedienleiste genauso und das Besteck findet in einem Besteckkorb Platz.

Farbe Bedienblende: silber | Maßgedecke: 10 | Energieeffizienzklasse: E | Besteckschublade: Nein

Der beste vollintegrierbare Geschirrspüler (60 cm) mit Besteckschublade: Sharp QW-NI54I44DX-DE

Was uns gefällt:

  • Besteckschublade vorhanden, plus herausnehmbarer Besteckkorb
  • 15 Maßgedecke (mit Besteckschublade)
  • leiser Spülvorgang (44 dB)
  • niedriger Energie- und Wasserverbrauch
  • “AdvancedInverter-Motor”, inkl. 10 Jahre Motorgarantie

Was uns nicht gefällt:

  • keine Kindersicherung
  • langes Eco-Programm (4:14h)

Redaktionelle Einschätzung

Der Sharp QW-NI54I44DX-DE ist ein vollintegrierbarer Geschirrspüler mit einer praktischen Besteckschublade und einem herausnehmbaren Besteckkorb, sodass er insgesamt 15 Maßgedecke fässt. Für noch mehr Flexibilität im Innenraum ist der Oberkorb höhenverstellbar, sowie Tellersegmente und Ablagen umklappbar. Die Maße des Geschirrspülers sind wie folgt: 82 (H) x 59,8 (B) x 55 (T).

Neun Programme bietet der Geschirrspüler, inklusive verschiedener Schnell- und Automatikprogramme, die je nach Temperatur eingestellt werden können. Leider benötigt das Eco-Programm mit 4:14 Stunden recht viel Zeit. Interessant ist außerdem eine 10 Jahre Motorgarantie von Sharp mit ihrer “AdvancedInverter-Motor”-Technologie.

Die Energieeffizienzklasse dieses Geräts ist nach der neuen Skala 2021 mit einer Note D bewertet worden. Der Energie- und Wasserverbrauch pro Spülgang im Eco-Programm mit Kaltwasseranschluss sind auch absolut in Ordnung (0,861 kWh, 9 L).

Mit 44 dB ist die Geräuschentwicklung während des Spülvorgangs nicht äußerst bemerkenswert, aber trotzdem leise. Standardmäßige, aber wichtige Funktionen wie der AquaStop-Überschwemmungsschutz und die Startzeitvorwahl sind vorhanden, allerdings keine integrierte Kindersicherung.

Farbe Bedienblende: schwarz | Maßgedecke: 15 | Energieeffizienzklasse: E | Trocknungswirkungsklasse: A | Besteckschublade: Ja

Der energieeffizienteste vollintegrierbare Geschirrspüler (60 cm): BOSCH SMV8YCX01E

Was uns gefällt:

  • sehr gute Energieeffizienz (Klasse B)
  • leiser Spülvorgang (43 dB)
  • wifi-fähig, Steuerung über App
  • AquaStop vorhanden
  • “TimeLight”: Restzeitanzeige

Was uns nicht gefällt:

  • längeres Eco-Programm (3:55 h)

Redaktionelle Einschätzung

Die neuen Energieeffizienzklassen sollen mehr Klarheit beim Neukauf schaffen, allerdings kann es erstmal etwas verwirrend sein, dass ein A++-Gerät plötzlich in die relativ “schlechten” Klassen rutscht. Mit dem Bosch SMV8YCX01E wollen wir Dir ein Gerät empfehlen, dass den neuesten Maßstäben nach sehr energieeffiziente ist.

Da vorerst die höchste Energieeffizienzklasse, Klasse A, nicht vergeben wird, um Innovation anzutreiben, handelt es sich bei Klasse B, um die aktuell beste. Dieser vollintegrierte Geschirrspüler erfüllt die Kriterien für diese Energieeffizienzklasse und hat außerdem einen sehr niedrigen Energieverbrauch von 0,645 kWh pro Betriebszyklus und einem niedrigen Wasserverbrauch von 9,5 L (im Eco-Programm mit Kaltwasseranschluss).

Die Maße des vollintegrierbaren Geschirrspülers betragen 81,5 cm (Höhe), 59,8 cm (Breite) und 55 cm (Tiefe) und fasst bei einem Standardprogramm 14 Maßgedecke. Mit dem “EcoSilence Drive” schafft es Bosch eine geringe Geräuschentwicklung von 43 dB bei guter Reinigungsleistung zu bieten.

Der Hersteller verspricht außerdem beste Trocknungsergebnisse und eine sehr hohe Flexibilität bei der Einstellung des Korbsystems zum Einräumen des Geschirrs bei höchstem Schutz.
Die Standardprogramme werden ergänzt durch eine Glas-Schutztechnik, ein Silence-Programm und die Möglichkeit ein Favoritenprogramm einzustellen.

Der Geschirrspüler ist ausgestattet mit einem TFT-Display mit allen wichtigen Informationen, sowie hilfreiche Tipps zur optimalen Nutzung, einer verstellbaren Besteckschublade und einen Edelstahl-Innenboden. Wie bei vielen anderen Geschirrspülern ist als einziger negativer Punkt das Eco-Programm zu nennen, das bei diesem Gerät 3:55 Stunden läuft. Der längere Spülvorgang ergibt sich durch eine längere Einweich- und Trocknungszeit.

Farbe Bedienblende: silber | Maßgedecke: 14 | Energieeffizienzklasse: B | Besteckschublade: Ja

Der leiseste vollintegrierbare Geschirrspüler (60 cm): Bosch SBV68MD02E Serie 6

Was uns gefällt:

  • im Silence-Programm nur 38 dB
  • besonders flexibel: XXL-Geschirrspüler
  • schnelles Eco-Programm (3:15h)
  • Beladungs- und Aqua-Sensor: optimale Wasser- und Energienutzung
  • “TimeLight”: Status und Restlaufzeit wird projiziert

Was uns nicht gefällt:

  • niedrige Energieeffizienzklasse (Klasse E)

Redaktionelle Einschätzung

Dieses Bosch-Gerät ist ein XXL Geschirrspüler und somit vor allem bei einer höheren Arbeitsplatte sinnvoll. Die Maße betragen: 86,5 cm (H) x 59,8 (B) x 55 (T) und es passen bei Standardbeladung 14 Maßgedecke in den Geschirrspüler.

Leider verbrauchen XXL-Spülmaschinen oft mehr Energie und Wasser, was hier auch zu beobachten ist. Nach den neuen Energieeffizienzklassen 2021 wird dieser Geschirrspüler mit Klasse E bewertet. Bei einem Spülvorgang im Eco-Programm mit Kaltwasseranschluss verbraucht er nämlich 0,951 kWh und 9,5 L Wasser.

Besonders an diesem Gerät ist das Silence-Programm, welches ein Spülvorgang bei nur 38 dB ermöglicht. Ansonsten sind neben einem besonderen Schutzprogramm für Gläser und einer Option für extra gründliches Trocknen noch alle standardmäßigen Spülprogramme vorhanden. Im Standardprogramm erhöht sich die maximale Geräuschentwicklung auf 42 dB. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Eco-Programm nur 3:15 Stunden dauert.

Der Innenraum des Geräts bietet eine Menge Flexibilität beim Einräumen und Reinigen: extra Aussparungen in der Besteckschublade, ein dreistufig verstellbarer Oberkorb, oder eine besonders effektive Reinigung des Unterkorbs.
Außerdem kann mit dem Beladungssensor den optimalen Wasser- und somit Energieverbrauch regeln, während mit der Schmutzerkennung AquaSensor das benötigte Wasser zur gründlichen Reinigung kontrolliert.

Der Hersteller bietet ein AquaStop-Schutz mit Garantie für die Lebensdauer des Geräts, sowie weitere praktische Funktionen wie die genaue Restzeitanzeige per Projektion oder die automatische Türöffnung per Berührung “OpenAssist” für ein griffloses Design.

Bei Amazon kommt das Gerät auf 4,7 von 5 Sternen bei 195 Bewertungen, was für die Überzeugung der Käufer spricht. Mit der besonders großen Größe und sehr stillen Spülfunktion kann sich dieser vollintegrierbare Geschirrspüler insbesondere für Familien lohnen.

Farbe Bedienblende: silber | Maßgedecke: 14 | Energieeffizienzklasse: E | Besteckschublade: Ja

Kaufratgeber für vollintegrierbare Geschirrspüler

Die Entscheidung beim Kauf eines neuen Geschirrspülers kann unter Umständen mühsam und umständlich sein. Wir vereinfachen Dir das Ganze und haben im Folgenden die wichtigsten Kriterien für den Kauf zusammengestellt und außerdem Antworten auf alle Deine Fragen!

Der vollintegrierbare Geschirrspüler lässt sich Innen einschalten.

Um störende elektronische Elemente in Deiner Küche zu vermeiden, befindet sich die Bedienleiste des Geschirrspülers im Inneren des Geräts und ist somit nicht in der Front sichtbar.

Was ist ein vollintegrierbarer Geschirrspüler?

Die Besonderheit des vollintegrierbaren Geschirrspülers zeichnet sich dadurch aus, dass er sich nahtlos in die Küche einfügt. Das bedeutet, dass die Front und Sockelleiste durchgehend dieselbe wie die Küchenfront ist. Außerdem ist die Bedienblende des Geschirrspülers von außen nicht sichtbar, da sie Innen an der oberen Kante angebracht ist.

Welche Arten von Geschirrspülern gibt es?

Bei den üblichen Haushaltsgeschirrspülern, im Vergleich zu Industrie- oder Gewerbegeschirrspülern oder Tischgeschirrspülern, gibt es einige unterschiedliche Kategorien, die wir Dir an dieser Stelle vorstellen möchten:

Vollintegrierbare vs. teilintegrierbare Geschirrspüler

Der Unterschied zwischen voll- und teilintegrierbaren (oder auch integrierten) Geschirrspülern liegt in der Sichtbarkeit der Bedienleiste. Der teilintegrierbare Geschirrspüler fügt sich zwar durch die angebrachte Front und den Sockel auch optisch in die Küche ein, lässt aber durch die sichtbare Bedienblende erkennen, dass es sich um einen Geschirrspüler handelt. Der Unterschied zwischen den beiden Formen des Geschirrspülers ist also recht gering und die Entscheidung liegt bei der Präferenz des Käufers zum Design der Küche.
Manche Hersteller bieten inzwischen sogar sogenannte “push-to-open” Geschirrspüler an (bei unterschiedlichen Herstellern kann diese Technologie unter Umständen einen anderen Namen tragen), die ohne Griff auskommen, damit die Spülmaschine einem grifflosen Küchendesign übereinstimmen kann.

Dekorfähige Geschirrspüler

Ein dekorfähiger Geschirrspüler ähnelt dem teilintegrierbaren sehr, unterscheidet sich aber hinsichtlich der Front. Die Vorderseite eines dekorfähigen Geschirrspülers verfügt über einen Einschub für eine Dekorplatte, die unter der Bedienleiste endet und zur Küchenfront passend ausgewählt und eingebaut werden kann. Außerdem kann unter Umständen eine Ausgleichsleiste unter das Bedienelement geschoben werden, um einen nahtlosen Übergang zur Dekorplatte herzustellen.

Freistehender Geschirrspüler

Freistehende Geschirrspüler können, wie es der Name sagt, auch frei stehen und müssen nicht unbedingt in die Einbauküche integriert werden. Allerdings ist in fast allen Fällen die Abdeckplatte leicht abnehmbar und der Geschirrspüler somit in die Küche einbaubar, also unterbaufähig. Bei dieser Art von Geschirrspülern bleibt die Gerätefront und die Bedienleiste sichtbar.

Zur Info: man liest häufig von “unterbaufähigen” Geschirrspülern. Die meisten Haushaltsgeschirrspüler können unter die Arbeitsplatte montiert werden, es handelt sich hier nur um eine nur um die Eigenschaft, dass die obere Abdeckplatte abgenommen werden kann. Nicht-unterbaufähige Geschirrspüler bezeichnet man als Standgeräte.

Welche Vor- und Nachteile bringt ein vollintegrierbarer Geschirrspüler mit sich?

Der klarste Vorteil: man erkennt die Spülmaschine nicht als solche, da sie sich nahtlos in die Küche einfügt. Wenn sie also nicht läuft oder offen ist, ist nicht zu erkennen, dass es sich um einen Geschirrspüler handelt. Wer also Wert auf ein besonders elegantes und hochwertiges Küchendesign legt, ist zu einem vollintegrierbaren Geschirrspüler geraten. Die Eigenschaften des Geschirrspülers selbst sind natürlich dieselben.

Als Nachteil wären zu nennen, dass der Einbau des Geschirrspülers sich komplizierter gestalten kann und dass die Bedienung nur bei geöffneter Tür möglich ist.

Eingerichtete Küche mit einem vollintegrierbaren Geschirrspüler

In einer Küche mit einer durchgehenden Küchenfront und einem vollintegrierbaren Geschirrspüler, ist dieser gar nicht so einfach zu erkennen. Siehst Du ihn vielleicht?

Die wichtigsten Kaufkriterien für vollintegrierbare Geschirrspüler

Im Folgenden möchten wir Dir kurz und knapp die wichtigsten Kriterien beim Kauf vorstellen:

  • Energieeffizienzklassen

    Die Energieeffizienzklassen werden auf dem sogenannten EU-Energielabel angezeigt und reichen von A+++ bis D. Unter Anderem wegen der Verwirrung durch die mehreren A-Noten, wird ab dem 1. März 2021 wieder die Skala von A bis G eingeführt.

    Dem alten Label zufolge sind also die Geschirrspüler mit der besten Energieeffizienz in der Klasse A+++, schlechter als A ist nicht mehr im Handel zugelassen. Dem neuen Label zufolge werden die Kategorien neu definiert und es soll vorerst die Klasse A nicht vergeben werden, um einen stärkeren Anreiz für noch mehr Energieeffizienz zu schaffen. Für einen umweltbewussten Kauf soll also unbedingt auf eine hohe Energieeffizienzklassen geachtet werden.

    Energie- und Wasserverbrauch

    Auch der Strom- und Wasserverbrauch werden auf dem Label angezeigt und in Kilowattstunden (kWh) und Liter (L) pro Jahr gemessen. Beides wird auf der Basis von 280 Spülgängen pro Jahr, also fünf bis sechs Spülgängen pro Woche, bei einem Standardprogramm für durchschnittlich verschmutztes Geschirr gemessen.
    Der Energieverbrauch hängt also von der der Energieeffizienzklasse ab; wer energieeffizient und stromsparend spülen möchte, achtet auf einen Verbrauch von weniger als 1 kWh pro Spülgang.
    Auch der Wasserverbrauch ist geringer, je höher die Energieeffizienzklasse ist und ist bei einem neuen, energieeffizienten Gerät niedriger als per Hand zu spülen.

    Trocknungseffizienz

    Die Trocknungseffizienz zeigt an, wie trocken das Geschirr nach dem Spülgang ist. Sie wird auch auf dem EU-Energielabel auf einer Skala von A bis G angezeigt.

    Geräuschentwicklung

    Auch die maximale Geräuschentwicklung ist auf dem EU-Energielabel zu lesen – je niedriger die Dezibelzahl (dB), desto leiser der Geschirrspüler. Abgesehen von der angegebenen Geräuschemission hängt es von dem Ort, dem Untergrund und der Beladung des Geschirrspülers ab, wie laut er erscheint. Die leisesten Spülmaschinen laufen bei 37 dB, handelsüblich sind um die 42 dB. Zum Vergleich: 40 dB entspricht einer ruhigen Bibliothek.

    Tipp: Voll beladene Geschirrspüler sind leiser als nur halb beladene!

    Maße und Fassungsvermögen

    Im Allgemeinen gibt es zwei Optionen bei der Breite des Geschirrspülers: 45 und 60 cm, wobei 60cm Breite einem Standardgerät entspricht, 45 cm die platzsparende Variante für Single-Haushalte oder eine sehr enge Küche ist.
    Die Höhe einer Spülmaschine entspricht im Normalfall zwischen 82 und 88 cm. Dies sollte je nach Küche im Vorfeld genau abgemessen werden. Standardgeräte besitzen außerdem eine Tiefe von 55 cm, passend zur Arbeitsplatte.

    Das Fassungsvermögen wird bei Geschirrspülern in Maßgedecken gemessen und auch diese wird auf dem EU-Energielabel angegeben. Die kleineren Geschirrspüler bieten Platz für 9 bis 10 Maßgedecke, die Standardgröße von 60 cm im Normalfall 12 bis 14 Maßgedecke.

    Ein Maßgedeck ist eine normierte Maßeinheit, um die Ladekapazität eines Geschirrspülers zu beschreiben, und enthält:

    • ein Essteller (ø 26 cm)
    • ein Suppenteller (ø 23 cm)
    • ein Dessertteller (ø 19 cm)
    • eine Untertasse (ø 14 cm)
    • eine Tasse (0,2 l)
    • ein Trinkglas (250 ml)
    • ein Messer (203 mm)
    • eine Gabel (184 mm)
    • ein Suppenlöffel (195 mm)
    • ein Teelöffel (126 mm)
    • ein Dessertlöffel (156 mm)

    Spülprogramme

    Spülprogramme eines Geschirrspülers unterscheiden sich hauptsächlich in der Temperatur und Dauer des Spülgangs und sollten je nach Verschmutzungsgrad des Geschirrs ausgewählt werden.
    Folgende Spülprogramme zählen zum Standard:

    Spülprogramm Beschreibung
    Standardprogramm Reinigt bei 55-65° normal verschmutztes Geschirr und Essensreste
    Eco-Programm Arbeitet besonders energieeffizient und wassersparend und reinigt durch niedrigere Temperatur und längere Einwirkzeiten
    Automatikprogramm Ermittelt den Verschmutzungsgrad und die Beladung der Spülmaschine, um die optimale Temperatur und Laufzeit wiederzugeben
    Kurzprogramm Läuft, wie der Name schon andeutet, deutlich kürzer als ein Standardprogramm und eignet sich für nur sehr leicht verschmutztes Geschirr, oder wenn auf einer Party mal schnell frische Gläser gebraucht werden
    Intensivprogramm Eignet sich bei besonders stark verschmutztem Geschirr und eingetrockneten Speiseresten, da es bei hohen Temperaturen um 65-75° reinigt
    Schon-Programm Bietet die Möglichkeit empfindliches Geschirr, wie Gläser oder Porzellan, schonend zu spülen. Die Temperatur bleibt hier um die 40-45° und der Härtegrad des Wassers wird den empfindlichen Materialien angepasst

    Funktionen

    Auf einige wichtige Funktionen des Geräts solltest Du beim Kauf eines Geschirrspülers außerdem achten.

    AquaStop

    Bei Aquastop handelt es sich um einen Sicherheitsmechanismus, der auch zum Beispiel bei Waschmaschinen häufig genutzt wird, um Wasserschäden zu vermeiden. Dabei erkennt das System einen plötzlichen Wasseraustritt, zum Beispiel aufgrund eines beschädigten Schlauches, und unterbricht die weitere Wasserzufuhr.
    Beim Kauf sollte unbedingt auf eine Aquastop-Funktion oder Wasserschutzsystem geachtet werden!

    Beladungssensor

    Die Beladungserkennung eines Geschirrspülers kann schon während des ersten Einspülens den richtigen Programmablauf feststellen und dementsprechend den Wasser- und Stromverbrauch anpassen. Diese zusätzliche Funktion kann sehr nützlich sein, um die Energieeffizienz weiter zu optimieren.

    Kindersicherung

    Zwei Arten der Kindersicherung sind gängig. Möglich ist entweder eine Türverriegelung, die das Öffnen der Tür verhindert oder eine Tastensperre, sodass das Programm nicht geändert werden kann. Zweiteres ist bei vollintegrierbaren Geschirrspülern nicht unbedingt relevant, da man ein laufendes Programm, ohne die Tür zu öffnen, nicht unterbrechen kann.
    Erstere ist aber bei einem Haushalt mit Kindern durchaus eine interessante Option, um zu verhindern, dass das Spülprogramm unterbrochen wird.

    Startzeitvorwahl

    Bei der Startzeitvorwahl kann bis zu 24 Stunden im Voraus eingestellt werden, wann der Spülvorgang beginnen soll. So kann das Spülen optimal an Arbeits- und Tagesabläufe angepasst werden.

    Restzeitvorwahl

    Diese Charakteristik ist bei vollintegrierbaren Geschirrspülern besonders interessant: dadurch, dass das Bedienfeld der Spülmaschine nicht sichtbar ist, ist bei einer laufenden Spülmaschine nicht ersichtlich wie lange das Programm noch dauert. Hierfür wurde eine elegante Lösung gefunden: ein kleiner Lichtprojektor zeigt am unteren Eck zeigt die restliche Laufzeit an. Vollintegrierbare Geschirrspüler ohne Restzeitprojektor geben in der Regel am Ende des Spülgangs einen Signalton von sich.

    Welche Marken stellen qualitative vollintegrierbare Geschirrspüler her?

    Im Folgenden stellen wir Dir einige nennenswerte Marken vor, bei denen du einen Geschirrspüler kaufen kannst.

    Bosch

    Das im Jahr 1886 von Robert Bosch in Stuttgart gegründete Unternehmen ist heute ein global agierendes Unternehmen, das neben den Tätigkeiten der Automobilzulieferung, Industrietechnik, Energie- und Gebäudetechnik auch Elektrowerkzeuge und Haushaltsgeräte verkauft.

    Miele

    Die Miele & Cie. KG ist ein 1899 in Gütersloh gegründetes Unternehmen, das hauptsächlich Elektrogeräte für Privathaushalte und Industrie herstellt. Miele steht für sehr hochwertige Wasch- und Spülmaschinen.

    AEG

    Die AEG AG wurde 1883 in Berlin gegründet und stellt unter Anderem elektrische Energietechnik und Haushaltsbedarf her. Bekannt ist die Marke zum Beispiel dafür, die Glühbirne nach Deutschland gebracht zu haben oder für Innovationen in vielen Haushaltsgeräten.

    Beko

    Die Beko Deutschland GmbH hat sich auf Küchen- und Haushaltsgeräte spezialisiert. Nach eigenen Angaben ist das Unternehmen seit der Gründung 1950 “Europas beliebteste Marke für freistehende Haushaltsgeräte”.

    Siemens

    Die Siemens AG wurde 1847 gegründet, und hat ihre Unternehmenssitze in Berlin und München. Das Unternehmen ist in einer ganzen Palette von Produkten involviert, von Medizintechnik über Schienenfahrzeuge und unter der SEG Haushaltsgeräte GmbH auch in Küchen- und Haushaltsgeräten.

    Neff

    Die deutsche Neff GmbH konzentriert sich seit der Gründung 1877 auf die Herstellung von Einbau-Haushaltsgeräten.

    Gorenje

    Das slowenische Unternehmen gibt es seit 1950 und ist spezialisiert auf die Produktion von Haushaltsgeräten.

    Samsung

    Unter Samsung Electronics stellt das südkoreanische Unternehmen seit 1969 Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte her.

    Bauknecht

    Die Bauknecht Hausgeräte GmbH ist ebenfalls ein deutsches Unternehmen, 1919 gegründet und eines der führenden Haushaltsgerätehersteller des Landes. 1989 wurde es durch das US-amerikanische Unternehmen Whirlpool aufgekauft.

    Wo kann man vollintegrierbare Geschirrspüler kaufen?

    Onlineshops

    Onlineshops bringen meist den Vorteil von einem einfachen Preis- und Markenvergleich und einer übersichtlichen und entspannten Möglichkeit der Information. Ob jetzt auf gängige Elektrohändler oder reine Onlinehändler zurückgegriffen wird, macht kaum einen Unterschied. Achte auch darauf, dass beim Onlinekauf der vollintegrierbare Geschirrspüler natürlich ohne die Front geliefert wird.

  • Fach- und Einzelhandel

  • Da es sich bei einem vollintegrierbareren Geschirrspüler doch um eine Investition handeln kann und einige zu beachtenden Aspekte zusammenkommen, lohnt es sich, sich im Fach- und Einzelhandel persönlich beraten zu lassen. Wenn Du Dir eine neue Küche anlegst, und diese über ein Küchenstudio oder Möbelhandel bestellst, werden Dir in der Regel schon einige passende Geräte angeboten, sowie auch die passende Front. Außerdem kann neben großen Elektrohandelketten auch der lokale Fachhandel für Haushaltsgeräte besucht werden.
  • Wie viel kosten vollintegrierbare Geschirrspüler?

    Die Preisspanne kann bei vollintegrierbaren Geschirrspülern stark variieren, abhängig von der Größe (45 oder 60 cm), den Funktionen und der Energieeffizienzklasse. Angebote finden sich zwischen 300 und 2500 Euro.

    Wichtig: Zu beachten ist bei einer vollintegrierbaren Geschirrspülmaschine der Kauf der Front. Falls Du Dir nicht eine neue Küche anschaffst, solltest Du überlegen ob ein vollintegrierbarer Geschirrspüler sich lohnt. Hast du vielleicht schon eine Front für den Geschirrspüler und nur das Gerät ist kaputt gegangen? Oder müsstest Du die Front neu dazukaufen?

    Wichtiges Zubehör für vollintegrierbare Geschirrspüler

    Die richtige Pflege Deines Geschirrspülers sollte für eine lange Lebensdauer nicht unterschätzt werden. Deshalb stellen wir Dir kurz das wichtigste Zubehör vor.

    Reiniger

    Spülmaschinentabs, Pulver oder Gel? Bei der Auswahl an Reinigungsmittels im Supermarkt kann man immer etwas aus dem Konzept geworfen werden. Tabs sind die praktischste Lösung, allerdings können sie unter Umstände ganz schön viel Verpackungsmüll bedeuten. Auch sind Tabs immer für eine maximale Verschmutzung des Geschirrs dosiert, was nicht unbedingt immer nötig ist. Pulver oder Gel lassen sich individuell dosieren, je nach Verschmutzungsgrad und Beladung der Spülmaschine.
    Sogenannte Multitabs, die zusätzlich zum Reinigungsmittel, auch Klarspüler, Enthärter und weitere Schutz- und Reiniger enthalten, sind im Normalfall nicht nötig oder sogar umweltschädlich.

    Spezialsalz

    Spezialsalz für die Spülmaschine ist wichtig, damit der Kalk aus dem Wasser gefiltert und gebunden werden kann und hat so eine wasserenthärtende Wirkung. Regelmäßig Salz nachzufüllen erhöht die Lebenszeit und Spülleistung Deines Geräts.

    Klarspüler

    Der Klarspüler wird wie das Spülmaschinensalz separat hinzugefügt und sorgt dafür, dass keine Flecken am Geschirr, vor allem an den Gläsern, zurückbleiben.

    Tipp: Dein Geschirrspüler zeigt Dir am Display an, wenn Spülmaschinensalz und Klarspüler fehlen! Wenn Salz nachgefüllt werden muss, leuchten zwei Pfeile auf – das Zeichen für fehlenden Klarspüler sieht ein bisschen aus wie eine Sonne.
    Saubere Gläser nach dem Schonprogramm im Geschirrspüler

    Neben dem Schonprogramm für Gläser, kann man auch mit Klarspüler im Geschirrspüler nachhelfen, um ein besonders fleckenfreies Spülergebnis zu bekommen.

    Welche Alternativen zum vollintegrierbaren Geschirrspüler gibt es?

    Die beliebteste Alternative zum vollintegrierbaren Geschirrspüler bietet die teilintegrierbare Spülmaschine, denn sie verschafft trotz der sichtbaren Bedienleiste genauso die Möglichkeit die Küchenfront zu übernehmen und so ein einheitliches Design in der Küche zu schaffen.
    Eine noch günstigere und flexiblere Alternative bietet der dekorfähige Geschirrreiniger, das zumindest ein wenig farbliche Anpassung an die Küche ermöglicht.

    Vollintegrierbarer Geschirrspüler Test-Übersicht

    Hier möchten wir Dir kurz die aktuellsten Tests, die zu Geschirrspülern durchgeführt wurden, vorstellen.

    Testmagazin Vollintegrierter Geschirrspüler Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
    Stiftung Warentest Ja, es ist ein aktueller Test vorhanden 2020 Nein Hier klicken
    Öko Test Nein, es wurde kein Test von Öko Test durchgeführt
    Konsument.at Ja, es wurde ein Test durchgeführt 2020 Nein Hier klicken
    Ktipp.ch Nein, das schweizer Testmagazin hat keinen Geschirrspülertest durchgeführt

    Geschirrspüler Test von Stiftung Warentest

    In den aktuellsten Testergebnissen von der Stiftung Warentest zu Geschirrspülern von 2020 wurden 62 Produkte getestet. Dabei lassen sich die Ergebnisse praktisch nach Preis und Art des Geschirrspülers filtern. Bei den vollintegrierbaren Geräten wurden 37 60 cm und drei 45 cm breite Produkte getestet. Preislich liegen die vorgestellten Geräte zwischen 350 und über 1000 Euro – und somit auch von verschiedensten Herstellern. 

    Wichtig: um den vollständigen Test und die Ergebnisse von der Stiftung Warentest zu allen Einbaugeschirrspülern einsehen zu können, muss dieser käuflich erworben werden. Zu dem Test und weiteren Informationen kommst Du hier: Geschirrspüler im Test – Die beste Spülmaschine für Sie

    Geschirrspüler Test von Kosument – Das österreichische Testmagazin

    Das österreichischen Testmagazin Kosument hat 2020 zuletzt 18 Einbaugeschirrspüler, speziell auf ihre Sparprogramme getestet, darunter voll- und teilintegrierbare Geschirrspüler mit 45 und 60 cm Breite. Die acht getesteten vollintegrierbaren Geschirrspülern in Standardgröße sind von den Marken AEG, Amica, Beko, Bosch, Gorenje, Ikea, Miele und Siemens. Der Test zu den schmaleren 45 cm breiten Geräten beschränkt sich auf drei Produkte von Bauknecht, Bosch und Neff.

    Wichtig: Die Testergebnisse dieses Magazins sind ebenfalls kostenpflichtig und dürfen hier nicht veröffentlicht werden. Die vollständigen Ergebnisse findest Du hier: Geschirrspüler Sparprogramm – KONSUMENT

    FAQ – Häufig gestellte Fragen zu vollintegrierbaren Geschirrspülern

    Die meistgestellten Fragen zu vollintegrierbaren Geschirrspülern haben wir im Folgenden für Dich zusammengestellt und beantwortet.

    Was bedeutet „vollintegrierbar“ bei Geschirrspülern?

    “Vollintegrierbar” bedeutet bei Geschirrspülern, dass sie nicht als solche erkennbar sind, da die Front der Spülmaschine mit der Küchenfront übereinstimmt und außerdem die Bedienblende im Inneren untergebracht ist.

    Wann gab es den ersten Geschirrspüler?

    Als Erfinderin der Spülmaschine gilt die US-Amerikanerin Josephine Cochran, die 1886 ein Patent für mit Wasserdruck betriebene Spülmaschine einreichte. Die ersten elektrischen Geschirrspüler in Europa wurden 1929 von Miele hergestellt. Erst gegen Ende des letzten Jahrhunderts normalisierte sich der Gebrauch von Geschirrspülern in Privathaushalten.

    Welche Anschlüsse brauche ich für einen Geschirrspüler?

    Eine handelsübliche Spülmaschine verfügt über einen Stromanschluss, eine Wasserzuleitung und Abwasserleitung. Man kann sich allerdings die Frage stellen, ob der Wasserzufluss ein Kalt- oder Warmwasseranschluss sein sollte, denn unter Umständen kann Energie, Geld und Zeit gespart werden, wenn das Wasser nicht erst erhitzt werden muss. Dies gilt aber nur, wenn nicht elektrisch geheizt wird oder der Wasseranschluss sich unmittelbar neben der Spülmaschine befindet.

    Welche Temperatur erreicht eine Spülmaschine?

    Die Temperatur eines Haushaltsgeschirrspülers hängt natürlich mit dem gewählten Spülprogramm zusammen, kann aber beim Hauptspülgang 65 bis 70°, in der Abspülphase sogar bis zu 80° erreichen.

    Was ist der Unterschied zwischen einem vollintegrierten und einem teilintegrierten Geschirrspüler?

    Der Unterschied zwischen voll- und teilintegrierbaren (oder auch integrierten) Geschirrspülern liegt in der Sichtbarkeit der Bedienleiste. Der teilintegrierbare Geschirrspüler fügt sich zwar durch die angebrachte Front und den Sockel auch optisch in die Küche ein, lässt aber durch die sichtbare Bedienblende erkennen, dass es sich um einen Geschirrspüler handelt. Der Unterschied zwischen den beiden Formen des Geschirrspülers ist also recht gering und die Entscheidung liegt bei der Präferenz des Käufers zum Design der Küche.

    Welche sind die wichtigsten Tipps und Tricks zur Nutzung Deines Geschirrspülers?

    Richtig benutzen und pflegen! Überlege Dir wie oft und was du spülst, und welches Spülprogramm dementsprechend passt. Zu oft sollte das intensivste Programm also nicht genutzt werden, aber achte darauf, dass Du alle 1-2 Monate einen sehr heißen Spülgang wählst.
    Vergiss auch nicht Spezialsalz nachzufüllen, wenn es das Display anzeigt! Spezialsalz für Geschirrspüler ist wichtig, um das Gerät vor Kalk zu schützen. Wenn Du doch sehr kalkhaltiges Wasser hast, lohnt es sich möglicherweise die Spülmaschine regelmäßig zu entkalken.

    In welchen Größen gibt es vollintegrierte Spülmaschinen?

    Die Größen eines vollintegrierbaren Geschirrspülers stimmen mit denen der anderen Geschirrspülerarten überein. Demnach gibt es im Allgemeinen zwei Größen (45 cm und 60 cm breit) und das Fassungsvermögen entspricht 9 bis 10 Maßgedecke, beziehungsweise 12 bis 14.

    Wie fügen sich vollintegrierbare Geschirrspüler unauffällig in eine Küche ein?

    Durch die unsichtbare Bedienleiste im inneren oberen Rand des Geschirrspülers und dem auf die Küchenfront abgestimmte Frontseite und durchgezogenem Sockel entsteht optisch kein Unterschied zu den Küchenschränken!

    Wie lange hält ein Geschirrspüler in der Regel?

    Entscheidend ist hier die Qualität und auch Pflege des Geschirrspülers. Etwa 2 000 Spülgänge sollte Dein Geschirrspüler allerdings schaffen, sprich bei drei Spülgängen die Woche mindestens 12 Jahre. Hochwertige Geräte können Dir auch bis zu 20 Jahren dienen.

    Wie viel Wasser verbraucht eine Spülmaschine?

    Den Wasserverbrauch pro Jahr, basierend auf 280 Spülgängen im Jahr, eines Geschirrspülers findest Du auf dem EU-Energielabel. Auf den Wasserverbrauch sollte beim Kauf unbedingt geachtet werden, da er sich von Marke zu Marke unterscheiden kann. Im Durchschnitt sind mit 13 Litern pro Spülgang zu rechnen, es kann aber zwischen 6 und 16 Litern variieren.

    Tipp: Auch der Wasserverbrauch ist bei Kurzprogrammen deutlich höher. Wer Ressourcen sparen möchte, sollte darauf achten, diese nicht zu oft zu benutzen und eher auf Eco-Programme zurückzugreifen.

    Worauf muss man beim Kauf eines vollintegrierbaren Geschirrspülers achten?

    Beim Kauf eines vollintegrierbaren Geschirrspülers ist die Wunschästhetik der fertigen Küche entscheidend. Soll sie so einheitlich wie möglich aussehen? Dann ist dieses Gerät die richtige Entscheidung für Dich.

    Weiterführende Quellen

    • Ob sich ein teureres Haushaltsgerät mit einer besseren Energieeffizienzklasse lohnt, erfährst Du hier: Mehr erfahren
    • Lohnt sich ein Warmwasseranschluss?: Mehr erfahren

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.