Ultraschallreiniger: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Ultraschall-Reinigungsgerät für den Hausgebrauch

Ultraschall-Reinigungsgeräte eignen sich perfekt für die Reinigung von Gegenstände mit vielen kleinen, feinstrukturierten und komplexen Details, wie beispielsweise Brillen, Zahnspangen, Zahnprothesen oder auch Schmuck. Sie werden in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt, sei es in der Medizinbranche, bei Zahntechnikern oder auch im Heimgebrauch.

Dieser Beitrag informiert Dich über alles was Du über Ultraschall-Reinigungsgeräte (englisch: Ultrasonic Cleaner) wissen musst. Weiter unten haben wir die aktuellen Ultraschall-Reinigungsgeräte-Tests für Dich zusammengefasst.

Unsere Favoriten

Der beste Ultraschallreiniger unter 40 €: Grundig + UC 5620
“Hier stimmt einfach das Preis-Leistungs-Verhältnis.”

Das beste Ultraschallreinigungsgerät für den privaten Gebrauch: ABOX + GT-F6-DE
“Mit einer 5 Stufen-Regelung zum perfekt gesäuberten Gegenstand.”

Das stylischste Ultraschallreinigungsgerät: Esolom + JE0052EU
“Ein richtiger Hingucker. Stylisch und funktionell.”

Das beste kleine Ultraschall-Reinigungsgerät: LifeBasis + D-2000
“Damit die kleinen Schönheiten wieder sauber glänzen.”

Das beste Ultraschallreinigungsgerät mit 6 l Fassungsvermögen: DK Sonic + DK-600H
“Du bastelst gerne an Autos? Hier passt auch ein Vergaser rein.”

Der Profi-Ultraschallreiniger mit 30 l Fassungsvermögen: DK Sonic + DK-3000S
“Für Alle, die keine halben Sachen machen. Hier passt wirklich alles rein.”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Ultraschallreiniger sind die perfekte Wahl um filigrane Gegenstände mit komplexer Oberflächenstruktur zu reinigen. Der Ultraschall erreicht alle noch so kleinen Ritzen.
  • Ultraschall-Reinigungsgeräte eignen sich nicht für alle Materialien. Achte darauf, keine Naturmaterialien, Modeschmuck oder Ähnliches darin zu säubern.
  • Ultrasonic Cleaner gibt es in der verschiedensten Größen und Ausführungen. Sie werden im medizinischen Bereich, bei Optikern, bei Mechanikern aber auch zuhause verwendet.
  • Ultraschallreiniger laufen oft allein schon mit üblichem Wasser. Für bessere Reinigungsergebnisse und je nach Verschmutzungsgrad empfiehlt sich ein passendes Reinigungsmittel zu verwenden.

Die besten Ultraschallreiniger: Favoriten der Redaktion

Wie heißt es immer so schön: Wer die Wahl hat, hat die Qual. In diesem Fall hast Du Glück gehabt, wir haben Dir die Auswahl schon abgenommen und stellen Dir in diesem Abschnitt unsere Favoriten vor.

Der beste Ultraschallreiniger unter 40 €: Grundig + UC 5620

Was uns gefällt:

  • herausnehmbarer Korb mit integriertem Uhrenhalter
  • günstiger Preis, gute Qualität
  • 43 kHz Frequenz bietet eine stark, effiziente Reinigung
  • 600 ml Wassertank, ganze 50 Watt Leistung
  • Sichtfenster durch das die Reinigung beobachtet werden kann

Was uns nicht gefällt:

  • kein Timer

Redaktionelle Einschätzung

Dieses Gerät von Grundig ist wirklich unschlagbar für seinen Preis. Ideal als Starter-Modell, denn auch preislich kannst Du hier nichts falsch machen. Es muss sich auch in keinem Fall verstecken, denn das Design ist äußerst schlicht und in neutralen weißen und schwarzen Tönen gehalten. Die Bedienung kann vollkommen intuitiv erfolgen, es erklärt sich quasi von selbst.

Die Innenmaße des Behälters betragen 80 x 150 x 45 mm (Länge x Breite x Höhe). Es gibt Käufer, die die kurze Haltbarkeit beanstandet haben, jedoch einige mehr, die vollkommen zufrieden damit sind. Trotzdem würden wir dieses Gerät nur empfehlen für Personen, die es nicht täglich nutzen wollen.

Das beste Ultraschallreinigungsgerät für den privaten Gebrauch: ABOX + GT-F6-DE

Was uns gefällt:

  • 750 ml Edelstahl-Tank sind ein guter Kompromiss und größer als die sonst üblichen 600 ml
  • 5-Stufen Timing
  • Professionelles Zubehör: abnehmbarer Reinigungskorb und Uhrenständer
  • LED-Display
  • läuft leise

Was uns nicht gefällt:

  • trotz des etwas größeren Behälters, kann es sein, dass sehr große Brillen nicht hineinpassen

Redaktionelle Einschätzung

Dieses Gerät von ABOX hat ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und eignet sich für den alltäglichen Gebrauch. Die Zeit kann nicht komplett individuell eingestellt werden, es muss zwischen 5 Stufen entschieden werden (90 / 180 / 280 / 380 / 480 Sekunden). Durch einfache Hinzugabe von etwas Spülmittel kann die Reinigungsleistung nochmals verbessert werden. Die Tankgröße beträgt 150 × 125 × 45 mm (L × B × H) und die des Korbes 130 × 120 × 40 mm (L × B × H).

In der Lieferung enthalten ist professionelles Zubehör: Der Ultraschallreiniger wird mit einem abnehmbaren Reinigungskorb und einem Uhrenständer geliefert, um den Schallkopf vor Beschädigung der Kavitation zu schützen und das Produkt in der optimalen Reinigungszone des Tanks zu positionieren.

Wenn Deine Brille nicht in einem Stück hineinpasst, kannst Du erst die eine Seite und dann die andere Seite Deiner Brille reinigen, bei geöffnetem Deckel. Es gibt negative Kritiken, die beschreiben, dass sich die Beschichtung der Brille durch die Reinigung abgelöst hätte. Der Hersteller beschreibt, dass Brillen mit Beschichtung nicht im Ultraschallreiniger gesäubert werden dürfen. Bitte lese Dir die Bedienungsanleitung vor Gebrauch gründlich durch, damit es zu keinen bösen Überraschungen kommt.

Das stylischste Ultraschallreinigungsgerät: Esolom + JE0052EU

Was uns gefällt:

  • tolles, hochwertiges Design, könnte auch ein Schmuckbehältnis sein
  • 47 kHz Frequenz für eine sanfte Reinigung
  • 2 Modi: einer für metallene Gegenstände und einer für nicht-metallene Objekte
  • ausgestattet mit einem Schutzprogramm, welches die Überhitzung verhindert
  • Gummifüße für eine Antirutschhaftung

Was uns nicht gefällt:

  • hier zahlt man teilweise auch das Design. Vergleichbare Produkte kosten etwas weniger, sehen aber nicht so toll aus
  • 15 Watt sind im Vergleich eine schwächere Leistung, eventuell ist mehr als ein Reinigungsdruchgang nötig

Redaktionelle Einschätzung

Endlich mal ein Ultraschall-Reinigungsgerät, welches sich absolut sehen lassen kann. Dieses Modell ist besonder stylisch und wird garantiert nicht auf den ersten Blick als Ultraschallreiniger enttarnt. Uns gefällt auch die hohe Frequenz mit der hier gearbeitet wird, diese lässt eine sehr sanfte Reinigung zu. Die verschiedenen Modi sind speziell für die entsprechenden Materialien angepasst und werden Dir auf dem Gerät mit einem blauen oder violetten Licht angezeigt.

Das Tankvolumen ist 400 ml, die Produktgröße beträgt 211 x 102 x 71 mm. Das Gerät ist mit einem Überhitzungsschutz-Programm, mit einer sicheren Spannung von 12 Volt ausgestattet. Wenn Du auf der Suche nach einem Gerät bist, dass alle erforderlichen Funktionen für zu Hause enthält und zudem noch gut aussieht, bist Du hier genau richtig.

Das beste kleine Ultraschall-Reinigungsgerät: LifeBasis + D-2000

Was uns gefällt:

  • 45 kHz Frequenz für eine sehr sanfte Reinigung
  • klein und kompakt
  • sehr einfache Handhabung mit nur einem Knopf für Ein/Aus
  • wiegt nur 0,6 kg

Was uns nicht gefällt:

  • keine individuelle Zeitanpassung

Redaktionelle Einschätzung

Mit einem Tank von 420 ml ist dieses Gerät von LifeBasis das kleinste Gerät, welches wir Dir vorstellen. Das ist sicher nur etwas für den Gebrauch zu Hause beziehungsweise durch das kompakte Design und das niedrige Gewicht, lässt es sich auch super auf Reisen mitnehmen. Du musst hier auch nicht lange ausprobieren, es geht ganz einfach.

Flüssigkeit bis um Strich auffüllen, zu reinigende Gegenstände hineingeben und dann einfach den An-Knopf drücken. Schon geht es los. Die meisten Ultraschallreiniger haben eine Frequenz von 40 kHz. Dieser hier bietet Dir 45 kHz. Je höher die Frequenz, desto sanfter die Reinigung. Die Produktmaße betragen: 198 x 124 x 110 mm (L x B x H).

Das beste Ultraschallreinigungsgerät mit 6 l Fassungsvermögen: DK Sonic + DK-600H

Was uns gefällt:

  • integrierte Heizung 20-80° Celsius
  • digitaler Timer 0-20 min
  • es können nicht nur Kleinteile, sondern zum Beispiel auch Vergaser damit gereinigt werden
  • Abflüsse mit Durchflussregelventil zur Erleichterung der Reinigung und des Waschens
  • Wanne ist aus rostfreiem Edelstahl

Was uns nicht gefällt:

  • im Vergleich zur Konkurrenz teurer, überzeugt aber durch Qualität

Redaktionelle Einschätzung

Dieser Ultraschallreiniger von DK Sonic ist ideal für kleinere Werkstätte, Tattoo-Studios oder für alle die etwas mehr zu reinigen haben. Die Größe des Tanks beträgt 6 Liter, jedoch ist die tatsächliche Kapazität der Wanne 5 Liter. Die Tankgröße beträgt: 300 x 152 x 153 mm (L x B x H). Insgesamt kommt das Gerät auf eine Größe von: 327 x 172 x 315 mm (L x B x H) und auf ein Gewicht von 6,32 kg. Mit diesem Gerät können kleine Teile wie Brillen, Schmuck und Besteck gereinigt werden.

Aber auch für Werkstätten, die Vergaser reinigen müssen, ist es geeignet. Durch die integrierte Heizfunktion lassen sich Wachs- und Öl- Reste besonders gut entfernen. Der Edelstahlbehälter schützt vor Korrosion und ist beständig gegenüber Alkali Lösungen und den meisten organischen und anorganischen Säuren. Der Behälter hat jedoch keine Beständigkeit gegenüber einer Lösung mit Chloridionen, wie Salzsäure und Fluorwasserstoffsäure.

Der Profi-Ultraschallreiniger mit 30 l Fassungsvermögen: DK Sonic + DK-3000S

Was uns gefällt:

  • unglaublich viel Platz für viele Gegenstände, oder einen Großen
  • Semiwave 28 kHz für die Oberflächen-Reinigung und Fullwave Modi 40 kHz für die Reinigung von versteckten StellenVorteil 3
  • automatische Abschaltfunktion
  • Zeit- und Temperaturkontrolle
  • Degas-Funktion

Was uns nicht gefällt:

  • hoher Preis

Redaktionelle Einschätzung

Dieses Ultraschall-Reinigungsgerät von DK Sonic ist natürlich nichts für den Hausgebrauch, aber für die Reinigung von großen Gegenständen, oder besonders Vielen, ist es ideal! Der Preis ist sehr hoch, aber dementsprechend bringt dieses Gerät auch einiges mit. Es ist benutzerfreundlich mit LED-Anzeige. Außerdem gibt es einen automatische Stand-by- und Sleep-Modus. Die Degas- und Heizfunktion verbessern die Reinigungswirkung für Öl und Wachs.

Durch das integrierte Abflussventil lässt sich das Wasser auch leicht entfernen und anschließend das Becken reinigen. Durch die zwei verschiedenen Modi können Objekte ihrer Beschaffenheit nach gereinigt werden. Für eine Reinigung mit gröberem Schmutz auf der Oberfläche ist die Semiwave geeignet. Für eine Reinigung, die in versteckte Ritzen vordringen muss, solltest Du die Fullwave wählen.

Kaufratgeber für Ultraschall-Reinigungsgeräte

Damit Du das ideale Gerät für Dich findest, folgen hier einige Informationen, die Dir bei Deiner Auswahl helfen sollen.

Was ist ein Ultraschallreinigungsgerät und wie funktioniert es?

Ultraschall-Reinigungsgeräte eignen sich perfekt für die Reinigung von Gegenstände mit vielen kleinen, fein strukturierten und komplexen Details, wie beispielsweise Brillen, Zahnspangen, Zahnprothesen oder auch Schmuck.

Dieses Video fasst schnell und verständlich die Funktionsweise eines Ultraschallreinigers zusammen:

Wenn Du es gerne etwas ausführlicher wissen willst, folgt nun die Erklärung:

In einem Ultraschall-Reinigungsgerät werden Schallwellen erzeugt, welche das Wasser in der Schwingwanne ständig in Schwingungen versetzt. Dadurch wird ein Über- und Unterdruck generiert. Dieser Druck bewirkt die Bildung kleiner Wasserbläschen. Diese wiederum wachsen durch die Wellenbewegung immer stärker an, bis sie dem ganzen nicht mehr standhalten können und platzen. In diesem Moment wird viel Energie frei.

Wusstest Du, dass diese freigesetzte Energie ungefähr einer Sprengkraft bei einer Dynamit-Explosion gleicht? Kurzzeitig werden so bis zu 5500° Celsius erreicht. Selbstverständlich spielt sich das alles im Miniformat ab und Du musst keine Explosion erwarten, wenn Du mit dem Gerät Deine Brille beispielsweise reinigen möchtest.

Für die Schmutzpartikel geht es nun dem Ende zu. Durch diese enorme Druckwelle werden sie regelrecht weggesprengt. Zu der Explosion kommt dann noch der harte Wasserstrahl, der als Mikrojet bezeichnet wird. Durch den Mikrojet wird auch Schmutz entfernt, welcher der Druckwelle bis dahin noch standhalten konnte. Du kannst Dir das als eine Invasion von Mini Hochdruckreinigern vorstellen, die auf den Schmutz abzielen.

So verwendest Du einen Ultrasonic-Cleaner richtig

Um sicherzustellen, dass die Reinigung möglichst effektiv ist, solltest Du ein paar Schritte beachten.

1. Der Wassertank Deines Gerätes hat eine Markierung, Du solltest das Wasser bis dahin unbedingt füllen, da es sonst zu Schäden am Gerät führen kann.

2. Falls Du es benötigst, ist jetzt die Zeit gekommen um ein Reinigungsmittel dazuzugeben.

3. Die zu reinigenden Gegenstände sollten jetzt in den dafür vorgesehenen Behälter gelegt werden oder die mitgelieferten Halterungen verwendet werden.

4. Nun den Korb mit den Gegenständen richtig in der Wanne platzieren.

5. Deckel schließen und Gerät mit dem Strom verbinden.

Achtung: Nicht die Hand in das Wasserbecken halten, wenn der Reiniger in Betrieb ist, Deine Zellstruktur könnte beschädigt werden.

6. Wenn Du kannst, dann wähle jetzt die Reinigungsdauer aus. Falls nicht, dann schalte das Gerät einfach ein.

7. Nun solltest Du einen summenden Ton wahrnehmen oder auch sehen, dass sich das Wasser bewegt und eventuell sogar wahrnehmen, dass der Gegenstand bereits an Schmutz verliert.

8. Ist die Reinigung fertig, kannst Du nun problemlos die Gegenstände aus dem Wasserbad nehmen. Falls das Reinigungsergebnis noch nicht den Vorstellungen entspricht, kann der Zyklus wiederholt werden. Bitte achte darauf, das Wasser vorher auszutauschen.

9. Nach einer erfolgreichen Reinigung, trennst Du den Ultraschallreiniger vom Strom, leerst den Behälter und trocknest ihn beispielsweise mit Küchenpapier aus.

Tipp: lasse Dein Gerät (zumindest für einen Zeitraum) offen stehen, so vermeidest Du Geruchsbildung.

Der Zusammenhang der Frequenz und der Wasser-Bläschengröße

Die Frequenz gibt die Anzahl der Schwingungen pro Sekunde wieder und wird in Hertz (Hz) beziehungsweise in Kilohertz (kHz) angegeben. Die Größe der Bläschen hängt von der Schwingungs-Frequenz des Gerätes ab. Es gibt Schwingungen im Bereich zwischen 20 kHz und 400 kHz. Grundsätzlich sind die Blasen kleiner, je höher die gewählte Frequenz. Bei Geräten für den Heimgebrauch kann mit einer Frequenz von circa 35 – 40 kHz gerechnet werden. Diese Frequenzen eignen sich im Grunde für die allermeisten Geräte. Falls Du eine große Variation in der Art Deiner Objekte hast, solltest Du ein Gerät mit einstellbarer Frequenz wählen.

Für welche Gegenstände eignet sich ein Ultraschallreinigungsgerät?

Je nach Gerät eignen sich andere Gegenstände für die Reinigung durch Ultraschall. Da Ultraschallreiniger in den verschiedensten Bereichen ihre Anwendung finden.

Ultraschallreiniger schwarze Brille

Im Allgemeinen eignen sich Materialien aus polymeren und Synthetik. Des Weiteren gehören auch Metalle und Glas dazu.

Geeignet für die Reinigung mit Ultraschall Ungeeignet für die Reinigung mit Ultraschall
Brillen: sowohl mit Kunststoff- als auch mit Glas-Brillengläsern. Beachte aber bitte Dein Brillengestell. Hat es Anteile von Naturmaterialien, dann Finger weg von der
Ultraschall-Reinigung
Kontaktlinsen
Gebiss, Zahnprothesen, Zahnspangen Naturmaterialien: Holz, Leder, Perlen, Korallen
Edelmetall-Schmuck: Gold und Silber Modeschmuck
Besteck: Silber- und Edelstahl-Besteck. Durch die Größe der Gegenstände ist hier ein Becken von mindestens 1 Liter gefragt angelaufenes Silberbesteck: das lässt sich nicht durch Ultraschall entfernen. Hier empfehlen wir Dir ein Silberputztuch
wasserdichte Armbanduhren Automatikuhren, auch wenn sie wasserdicht sind. Das Uhrwerk kann beschädigt werden
Nagelscheren, Feile, Nagelklipser, anders Werkzeug Gegenstände mit einem “Finish”, wie zum Beispiel eine Lackierung
Motorteile wie beispielsweise der Vergaser Objekte mit einer geschädigten oder bedruckten Oberfläche

Welche Gegenstände genau in Deinem Gerät gesäubert werden können, solltest Du aber nochmals in der Bedienungsanleitung Deines Gerätes nachsehen.

Welche Flüssigkeit ist die beste für ein Ultraschallreinigungsgerät?

Im Normalfall kannst Du bei den Geräten für den Heimgebrauch nur reines Wasser verwenden. Falls Du besonders verschmutztes Material hast, kannst Du zusätzlich spezielle Reinigungsmittel verwenden oder etwas Spülmittel hinzugeben. Da Ultraschallreiniger sehr universell einsetzbar sind, gibt es Bereiche in denen spezielle Ultraschallreinigungsmittel zu empfehlen sind.

Welche Arten von Ultraschallreinigungsgeräten gibt es und welche ist die richtige für Dich

Bei der Auswahl kommt es auf Dein Vorhaben drauf an. Ist es für den Privatgebrauch gedacht oder doch für den Profibereich?
Welche Gegenstände möchtest Du damit säubern?

Ultraschallreinigungsgeräte für den professionellen Gebrauch

Diese Geräte sind oftmals größer und haben mehr Funktionen als die Heimgeräte. Natürlich sind sie dementsprechend auch teurer. Sie kommen in Bereichen wie der (Zahn-)Medizin, in Tattoo Studios, bei Juwelieren aber auch bei der Automechanik in Benutzung. Wenn Du öfters stark verschmutze Dinge reinigen möchtest und dafür auch bereit bist mehr zu bezahlen, dann eignet sich ein Profi-Gerät für Dich.

Vorteile Nachteile
starke Reinigungskraft höhere Kosten
mit Heizung und Entgaser großes Gerät benötigt mehr Platz
Dauer, Frequenz und Wärmegrad verstellbar höherer Energieverbrauch

Ultraschall-Reinigungsgeräte für den Privatgebrauch

Diese Geräte eignen sich für den gelegentlichen Reinigungsvorgang. Diese Geräte sind natürlich einiges günstiger, bieten aber oft weniger Funktionen an. Unter anderem ist das Fassungsvermögen deutlich kleiner und liegt in einem Bereich von 420 ml bis zu 2 l. Am häufigsten vertreten sind 600 ml.

Die günstigeren Geräte haben zwar nicht so viele Funktionen, aber trotzdem erfüllen sie ihren Zweck und reinigen Deine Objekte. Für die gelegentliche Reinigung von Schmuck, Brillen oder Zahnspangen, ist das absolut ausreichend. Solltest Du allerdings größere Objekte, wie zum Beispiel den Vergaser Deines Autos reinigen wollen, muss das Ultraschall-Reinigungsgerät eine Größe von mindestens 2 – 3 l haben.

Vorteile Nachteile
preisgünstig weniger Funktionen (oftmals fehlt die manuelle Zeiteinstellung, Temperatureinstellung und die Reinigungsstufen können nicht variiert werden.)
verschiedene Größen ungeeignet für große Objekte
platzsparend

Was sind die Vor- und Nachteile von Ultrasonic Cleanern ?

Was sind die sonst üblichen Methoden Gegenstände zu reinigen? Richtig, Du benutzst Tücher, Reinigungsmittel, eventuell eine Zahnbürste für die kleinen Zwischenräume… Wieso es sinnvoll ist in einen Ultraschallreiniger zu investieren zeigt die folgende Tabelle:

Vorteile gegenüber der herkömmlichen Methode Nachteile gegenüber der herkömmlichen Methode
ideal für filigrane Gegenstände, komplexe Strukturen. Die Bläschen erreichen Ritzen und Winkel, die Du mit dem Putzlappen nicht erreichen kannst. Anschaffungskosten in der Höhe variierbar, je nach Gerät
geringer Wasserverbrauch nicht alle Arten von Materialien können im Ultraschallreiniger gesäubert werden
Zeit- und Kraftersparnis, da kein Schrubben notwendig istr
schont die Oberfläche der Objekte
Einsparen von chemischen Reinigungsmitteln, schont den Geldbeutel und die Umwelt

Die wichtigsten Kaufkriterien

Es gibt verschiedene Kaufkriterien, nach denen Du Dir einen Ultraschallreiniger kaufen kannst. Diese haben wir hier aufgelistet:

Fassungsvermögen

Je größer und je mehr Gegenstände Du gleichzeitig reinigen möchtest, desto größer sollte der Behälter sein.

Tipp: Für die Reinigung von Schmuck, Brillen und vielem mehr reichen Dir die kleinen Geräte. Solltest Du dann doch mal ein etwas größeren Gegenstand haben, kannst Du den Deckel einfach offen lassen und erst die eine Seite und dann die andere Seite reinigen lassen.
Während für den Heimgebrauch meist zwischen 420 ml bis zu 2 l angeboten werden, sind es in der mittleren Größe zwischen 3 – 15 l. Die ganz großen Geräte haben ein Fassungsvermögen von 20 bis zu 100 l.

Leistung

Je höher das Fassungsvermögen, desto höher sollte auch die Wattzahl sein. Eine Faustregel lautet pro 100 – 200 ml Fassungsvermögen, sollte das Gerät ungefähr 10 Watt Leistung mitbringen. Bei der meistverkauften Größe von 600 ml, entspricht das einer Leistung von mindestens 35 – 60 Watt. Die Wattzahl von 35 sollte jedoch nicht unterschritten werden. Bei den Profigeräten kann diese Regel nicht mehr angewandt werden. Hier findest du dann Geräte mit einer Leistung oftmals auch über 200 Watt.

Frequenz

Wenn besonders enge Zwischenräume erreicht werden sollen, brauchst Du ein Gerät mit einer höheren Frequenz (40 kHz). Eine niedrige Frequenz (um 20 kHz) eignet sich für weniger empfindliche Objekte, weil größere Bläschen mit kräftigeren Druckstößen erzeugt werden. Die Geräte für den Heimgebrauch haben eine Frequenz um die 40 kHz auf. Das ist perfekt für Brillen, Uhren oder Münzen. Manche Ultrasonic cleaner können während der des Reinigungsvorgangs die Frequenzen variieren und versprechen somit ein noch besseres Reinigungsergebnis.

Ausstattung

Ultraschallreiniger haben teilweise verschiedene Ausstattungsmerkmale und unterschiedliche Funktionen und Zubehör. Inwieweit diese für Dich Sinn ergeben, musst Du selbst entscheiden. Nun haben wir die Gängigsten einmal zusammengefasst:

Funktion/Ausstattung Beschreibung
entfernbarer Tank der Tank lässt sich einfach entnehmen und so separat vom Gerät über dem Waschbecken entleeren, ohne dass Du das ganze Gerät mitschleppen musst
Heizung Mit erwärmten Wasser ist die Reinigung nochmals besser. Du kannst auch erwärmtes Wasser hinzugeben, jedoch wird das mit der Zeit erkalten. Hat das Gerät eine Heizung, wird die Temperatur des Wassers konstant zwischen 60 – 70° Celsius gehalten
Zeit und Temperatur flexibel veränderbar je nach Verschmutzungsgrad dauert die Reinigung länger oder es muss wärmer sein, um effizient reinigen zu können. Mit dieser Funktion kann Zeit und Energie gespart werde
Degas-Funktion ein Entgaser entfernt gebildete Gasblasen und sorgt damit für eine bessere Leistung
Schutzbehälter für die zu reinigenden Objekte oftmals werden Behältnisse mitgeliefert, die die Ware schützen. Das sind zum Beispiel Kunststoffkörbe, CD-Halter oder ein Siebeinsatz für Schmuck

Welche Marken stellen qualitative Ultraschallreiniger her?

Für Ultraschallreiniger gibt es sehr viele Hersteller. Entscheidend bei Deiner Wahl ist die geplante Verwendung. Für den Heimgebrauch haben sich diese Marken bewährt:

  • Sanitas
  • Grundig
  • Lifebasis
  • ABOX

Für größere Geräte oder Ultrasonic Cleaner für den Industriebereich, haben sich folgende Marken etabliert:

  • DK SONIC
  • Emag
  • Dema
  • Allpax

Wo kann man Ultraschall-Reinigungsgeräte kaufen?

Je nach Bedarf gibt es Ultraschallreinigungsgeräte an verschiedenen Orten zu kaufen. Suchst Du ein Gerät für den gelegentlichen Hausbetrieb? Dann kann es gut sein, dass für Deine Zwecke ein Gerät von Aldi, Lidl, Tchibo oder real vollkommen ausreicht.
Ansonsten kannst Du Ultraschallreiniger auch problemlos in Elektro-Fachgeschäften wie Media Markt, Expert oder Saturn kaufen. Die größte Auswahl wirst Du jedoch im Internet haben. Hier wirst Du sicher fündig:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • otto.de
  • mediamarkt.de
  • saturn.de
  • allpax.de

Wie viel kosten Ultraschallreiniger?

Die kleinen Modelle für zu Hause beginnen bei circa 25 €. Im Mittelfeld sind wir bei um die 60 – 150 €. Die großen Geräte liegen preislich bei etwa 400 €.
Entscheidend für den Preis ist das Fassungsvermögen und die Höhe der Frequenz beziehungsweise, ob sich diese regeln lässt.

Ultraschallreiniger Test-Übersicht: Welche Schockfroster sind die Besten?

Sicher kennst Du die Tests, die beispielsweise Stiftung Warentest oder Öko-Test durchführen und regelmäßig veröffentlichen. Sie verhelfen uns gute Produkte zu finden. Sobald diese Testmagazine auch Ultraschallreiniger unter die Lupe genommen haben, werden wir die Tabelle vervollständigen.

Testmagazin Ultraschallreiniger Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein
Öko Test Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Ultraschall-Reinigungsgeräten

Die wichtigsten Fragen werden in diesem Abschnitt geklärt.

Tötet ein Ultraschallgerät Bakterien und Viren?

Ja, verschiedene Studien haben bewiesen, dass Ultraschall Viren und Bakterien effektiv inaktivieren und abtöten kann.

Benötigt man für den Ultraschallreiniger nur Wasser? Warmes oder kaltes Wasser?

Ja, Du benötigst nur Wasser. Für hartnäckigen Schmutz kannst Du zusätzlich Reinigungsmittel verwenden. Empfehlenswert ist warmes Wasser zu verwenden. Falls Dein Gerät keine integrierte Heizung hat, kannst Du das Wasser vorher einfach erwärmen.

Lohnt sich ein Ultraschallreinigungsgerät?

Ja, denn jeder hat zu Hause Dinge die mit dem Gerät optimal gereinigt werden können. Sei es Schmuck, Brillen oder kleineres Werkzeug.

Welche Flüssigkeit kommt in den Ultraschallreiniger?

Ganz normales oder destilliertes Wasser kannst Du in den Reiniger geben.

Wie lang dauert die Reinigung im Ultraschallreiniger?

Die Reinigungsdauer hängt hauptsächlich vom Grad der Verschmutzung und der Art des Gegenstandes ab. Ultraschallreiniger haben entweder eine voreingestellte Laufzeit (oftmals 3 Min.) oder einen Timer, den Du selbst einstellen kannst. Sollte die Zeit der Reinigung nicht reichen, kannst Du den ganzen Prozess noch einmal wiederholen.

Sind Ultraschallreinigungsmittel zwingend notwendig?

Nein, Du darfst auch allein mit Wasser reinigen. In der Regel erreichst Du jedoch mit Hilfe eines nicht-aggressiven Reinigungsmittels ein besseres Ergebnis.

Weiterführende Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.