Tischventilator: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Tischventilatoren im Test

Kennen wir nicht alle den Konflikt? Es wird wärmer, die Konzentration schwindet und es ist keine Abkühlung in Sicht. Gerade an Arbeitstagen kann dies die Stimmung und Leistung stark beeinflussen. Zu so einem Zeitpunkt wäre ein Tischventilator optimal. Diese müssen jedoch die richtigen Anforderungen mitbringen, damit Du Dich in Zukunft vor solchen Situationen schützen kannst.

Wir haben uns in diesem Beitrag die aktuellen Tests zu Tischventilatoren angeschaut und auch Informationen zu den wichtigsten Kaufkriterien zusammengefasst.

Unsere Favoriten

Der beste geräuscharme Tischventilator: Honeywell HT-900E
“Klein und Leise. Perfekt für die Nacht oder die Arbeit.”

Der beste Tischventilator für Allergiker: Dyson Pure Hot + Cool
“Klein, schlicht und ideal für Menschen mit einer Allergie.”

Der beste Tischventilator für den kleinen Geldbeutel: Mumbi USB-Ventilator
“Günstig,  flexibel nutzbar und stromsparend.”

Der beste Tischventilator in kleiner Größe Pro BreezeTM Mini Ventilator
“Platzsparend und gleichzeitig leistungsstark.”

Der beste Tischventilator mit USB-Anschluss: Arctic Abaco-BZP0301-BL
“Durch den vielfältigen USB-Anschluss perfekt für unterwegs.”

Der beste energiesparendste Tischventilator: MyCarbon Ventilator
“Für alle, die mehr auf ihre Umwelt achten möchten.”

Das Wichtigste in Kürze

  • Tischventilatoren sind ziemlich klein und somit leicht zu transportieren. Das bedeutet sie können eine Hilfe im Alltag und im Büro sein.
  • Sie können sich als sehr praktisch erweisen. Dadurch, dass es mehrere Funktionen, wie beispielsweise eine Fernbedienung oder einen Timer gibt, kannst Du den bestmöglichen Komfort für Dich finden.
  • Sie sind nicht nur eine Investition für den Sommer. Auch im Winter können sie Dich unterstützen, indem sie die Luft im Raum verteilen.
  • Die Produkte können auch umweltschonend sein. Es gibt Batterie- oder Akkubetriebene Ventilatoren, welche nicht dauerhaft an ein Stromnetz angeschlossen sein müssen.
  • Es gibt sie in verschiedenen Varianten und somit ist für jeden etwas dabei. Sie können beispielsweise sehr leise sein oder auch einen gewissen Stil verfolgen.

Die besten Tischventilatoren: Favoriten der Redaktion

In diesem Abschnitt haben wir für Dich die, unsere Meinung nach, besten Tischventilatoren herausgesucht. Damit solltest Du einen finden, welcher auf Deine Bedürfnisse angepasst ist.

Der beste geräuscharme Tischventilator: Honeywell HT-900E

Was uns gefällt:

  • Lautstärke zwischen 39 und 56 Dezibel
  • durch die niedrige Lautstärke auch nachts anwendbar
  • das Gerät besitzt 3 Stufen, welche den Luftstrom regulieren
  • die Leistungsangabe ist mit 40 Dezibel recht gering
  • das Produkt kann variabel platziert werden

Was uns nicht gefällt:

  • dieses Gerät besitzt keine Fernbedienung oder Timer
  • es ist nicht seitlich schwenkbar

Redaktionelle Einschätzung

Ein leiser Tischventilator kann Dir in vieler Hinsicht eine Hilfe sein. Vor allem, wenn Du im Büro arbeitest ist es andernfalls sehr störend, durch laute Geräusche abgelenkt zu werden. Auch wenn im Sommer die hohen Temperaturen anfangen und Du ein Problem hast dabei zu schlafen, kann dieser Lüfter aushelfen. Durch die geringe Lautstärke von 39 bis höchstens 56 Dezibel wäre es, vor allem im sanften Modus, möglich dabei einzuschlafen.

Der Honeywell HT-900E besitzt eine Leistung von 40 Watt und kann innerhalb von 3 Schaltstufen wechseln. Er besitzt ein Flügeldurchmesser von 18 cm und ist mit seinen 1,35 kg problemlos zu transportieren.

Bei diesem Gerät ist ebenfalls von Vorteil, dass Du Dir relativ frei aussuchen kannst, wo Du es platzieren möchtest. Dieser Ventilator ist für die Wandmontage geeignet, kann aber ebenfalls auf dem Boden abgestellt und somit an Deine Bedürfnisse angepasst werden.

Bei dem Produkt ist keine Fernbedienung enthalten, jedoch können die Stufen flexibel am Ventilator eingestellt werden.

Der beste Tischventilator für Allergiker: Dyson Pure Hot + Cool

Was uns gefällt:

  • der Ventilator erkennt Schadstoffe, wie Hausstaub oder Bakterien, und filtert diese
  • die gereinigte Luft wird gleichmäßig im Raum verteilt
  • es ist keine Überwachung des Gerätes notwendig
  • es sind 2 Stromfunktionen, mit insgesamt 10 Stufen, vorhanden
  • eine App, welche die Luftqualität misst, ist verwendbar

Was uns nicht gefällt:

  • das Produkt ist, im Vergleich zu anderen Ventilatoren, sehr teuer

Redaktionelle Einschätzung

Allergiker könnten dieses Problem kennen. Gerne hätte man auch die Möglichkeit im Sommer einen Ventilator zu benutzen und sich damit abzukühlen. Leider gestaltet sich dies meist nicht so einfach, da durch die aufgewirbelte Luft der Hausstaub, die Tierhaare oder auch andere Schadstoffe aufgewirbelt werden. Der Tischventilator von Dysen bietet jedoch die Möglichkeit, diese zu filtern. So wird die Luft im Raum verteilt und parallel werden die Schadstoffe eingezogen.

Der Dyson Pure Hot + Cool besitzt eine Leistung von 2000 Watt. Dies liegt daran, dass dies nicht nur ein Ventilator, sondern auch ein Luftreiniger ist. Es sind zwei Luftstrom-Funktionen vorhanden. Zum einen ein direkter Luftstrom, welcher gezielt gereinigte Luft abgibt, und ein verteilter Luftstrom. Diese sind in 10 Stufen einstellbar. Außerdem wiegt das Gerät 3,98 kg und verfügt über eine Lautstärke von 63 Dezibel.

Gerade falls Du ein Allergiker bist, wäre diese Innovation eine Bereicherung. Dadurch, dass das Produkt die Schadstoffe selbst erkennt, kannst Du die Abkühlung einfach genießen. Das Einzige, worüber Du Dir Gedanken machen musst, ist das rechtzeitige Ersetzen des Filters.

Das Produkt ist, im Verhältnis zu anderen Ventilatoren, ziemlich teuer. Jedoch bietet es auch viel Mehrwert und besitzt Funktionen, die die meisten anderen Produkte nicht haben.

Der beste Tischventilator für den kleinen Geldbeutel: Mumbi USB-Ventilator

Was uns gefällt:

  • der Ventilator ist ziemlich günstig
  • er lässt sich ganz einfach am Handy, Computer oder in der Bahn aktivieren
  • weitere Einsparung durch einen geringen Energieverbrauch von 2,5 Watt
  • das Produkt ist flexibel transportierbar
  • auch für weitere Reisen ist das Produkt geeignet, da es einfach ist es im Auto anzuschließen

Was uns nicht gefällt:

  • es gibt nur eine Stufeneinstellung
  • lange Kabel können Verknotungen fördern

Redaktionelle Einschätzung

Wenn Du auf der Suche nach einem kostengünstigen, aber dennoch guten Produkt bist, können wir Dir den USB-Ventilator von Mumbi empfehlen. Trotz seines kleinen Preises bietet er dennoch einiges an Mehrwert. Er ist flexibel nutzbar und kann einfach transportiert werden. Auch auf Reisen, beispielsweise ins Ausland, kann er an Deiner Seite bleiben. Dadurch, dass er einen USB-Anschluss besitzt, ist es fast überall möglich ihn anzuschließen.

Der USB-Ventilator von Mumbi besitzt eine Leistung von 2,5 Watt und ist aufgrund dessen auch sehr leise, sodass er auch zum Schlafen nutzbar wäre. Außerdem wiegt er nur 211 g und ist somit ein Leichtgewicht unter den Tischventilatoren. Das Produkt hat einen Durchmesser von 10 cm und die Kabellänge ist mit 120 cm lang genug um ihn bestmöglich platzieren zu können.

Für diesen kleinen Preis bietet der Lüfter einiges an. Er ist im Alltag flexibel nutzbar und auch die Größe ist einfach zu transportieren. Weitere Kosten können dadurch eingespart werden, dass dieses Gerät überall verwendbar ist. Außerdem kann auch durch den geringen Energieverbrauch von 2,5 Watt etwas eingespart werden.

Das Produkt besitzt nur einen Luftstrom, jedoch ist das bei einem so flexiblen Produkt nicht unbedingt schlecht. Wenn Du beispielsweise in der Bahn sitzt und gerne ein wenig Luft hättest, dann ist es praktisch einfach nur den An-Schalter betätigen zu müssen.

Der beste Tischventilator in kleiner Größe: Pro BreezeTM Mini Ventilator

Was uns gefällt:

  • den Mini-Ventilator kannst Du an beliebigen Orten befestigen
  • er ist trotz seines Gewichts von 750 g einfach transportierbar
  • sobald das Produkt angebracht ist, ist es verstellbar
  • aufgrund seiner Größe ist der Ventilator ziemlich leise
  • die Anbringung ist einfach umzusetzen und dennoch sicher

Was uns nicht gefällt:

  • keine spezifischeren Funktionen, wie Oszillation oder eine Fernbedienung, vorhanden
  • das Gerät braucht eine Stromquelle

Redaktionelle Einschätzung

Du arbeitest viel im Büro oder von zu Hause und hast kaum Platz auf Deinem Schreibtisch? Oder vielleicht suchst Du auch einfach eine kleine Möglichkeit Dich abkühlen zu können. Tischventilatoren sind die kleinen Versionen von Ventilatoren, jedoch nehmen selbst diese oftmals viel Platz auf dem Schreibtisch weg. Für solche Situationen gibt es Mini-Ventilatoren, welche flexibel an Deinem Schreibtisch, oder anderen Ortschaften, angebracht werden können.

Der Mini-Ventilator von ProBreeze ist eine Empfehlung von uns, da dieser sich optimal unterbringen lässt. Er schreibt 15 Watt, was für ein so kleines Gerät eine solide Leistung ist. Er besitzt zwei Funktionsstufen und lässt sich in verschiedene Richtungen rotieren. Dieses Produkt wird mit einer Klammer befestigt, welche sich bis zu 40 mm öffnen lässt. Dabei ist das Gerät mit 48 Dezibel auch nicht auffällig laut.

Weitere positive Aspekte sind die geschickte Art der Anbringung und die Größe des Produkts. Trotz seiner Größe wiegt er 750 g. Das sorgt für die nötige Stabilität bei der Anbringung.

Nachteilig ist jedoch, dass der Lüfter an ein Stromnetzwerk angeschlossen sein muss und somit die Möglichkeit fehlt diesen unterwegs nutzen zu können. Dennoch ist es für zu Hause ziemlich platzsparend sich diesen Ventilator einfach an den Tisch klemmen zu können.

Der beste Tischventilator mit USB-Anschluss: Arctic ABACO-BZP0301-BL

Was uns gefällt:

  • der Ventilator ist aufgrund des USB-Anschlusses angenehm transportierbar
  • die Arbeit am Computer wird komfortabler
  • der Ventilator ist, mit dem eingebauten Silent Lüfterrad, kaum hörbar
  • das mitgelieferter USB-Kabel ist mit 1,8 m lang genug, um den Lüfter problemlos überall aufstellen zu können
  • die Gummi-Pads am Boden des Ventilators verhindern das Zerkratzen oder Beschädigen des Computers

Was uns nicht gefällt:

  • die Rotation ist nicht einstellbar
  • das Kabel ist nicht flexibel anpassbar

Redaktionelle Einschätzung

Gerade für die Arbeit am Computer oder am Laptop wäre es schön einen Tischventilator mit USB-Anschluss zu besitzen. Beim Arbeiten in der Bahn oder an immer unterschiedlichen Standorten kannst Du Deinen Ventilator ganz einfach am Laptop anschließen. Der USB-Anschluss lässt sich somit flexibel nutzen und Du brauchst keine Sorgen mehr haben, dass im Umfeld keine Steckdose mehr frei sein könnte.

Der Arctic Breeze Color ist durch das eingebaute Silent Lüfterrad kaum hörbar und wiegt 265 kg. Das beigefügte USB-Kabel ist 1,8 m lang und verfügt somit über die Möglichkeit es flexibel anschließen zu können. Die insgesamt 7 Rotorblätter haben einen ungefähren Durchmesser von 9 cm.

Dieser Tischventilator kann am Hals verstellt werden, sodass verschiedene Ausrichtungen möglich sind. Außerdem wird Dir mit dem Lüfter das Arbeiten in vieler Hinsicht vereinfacht. Angefangen bei der Lautstärke des Gerätes bis zum USB-Anschluss, welcher an jedem Computer oder Laptop zu finden ist.

Das einzig Problematische ist, dass das Kabel nicht flexibel anpassbar ist und somit ein “Kabelsalat” entstehen könnte. Das ist jedoch beispielsweise mit Draht leicht zu beheben, indem Du das Kabel zusammenbindest und somit verkürzt.

Der beste energiesparendste Tischventilator: MyCarbon Ventilator

Was uns gefällt:

  • die integrierte ECO-Funktion, welche das automatische Anpassen an das Umfeld gewährleistet
  • der integrierte Timer sorgt für das Stromsparen bei Nacht
  • das Gerät sorgt auch im Winter für die Zirkulation der warmen Luft
  • eine Fernbedienung ist bei dem Gerät vorhanden
  • das Gerät ist tragbar und kann somit an jeder beliebigen Stelle aufgestellt werden

Was uns nicht gefällt:

  • die Fernbedienung läuft mit Knopfbatterien

Redaktionelle Einschätzung

Wenn es Dir wichtig sein sollte, dass Dein neuer Tischventilator energiesparend und somit umweltschonender ist, solltest Du Dir diesen einmal anschauen. Viele funktionieren nur über eine vorhandene Stromquelle. Oftmals ist es der Fall, dass der Ventilator im Sommer die ganze Nacht läuft oder es nicht bekannt ist, bei welcher Temperatur welche Luftstufe gewählt werden sollte. Das Problem gibt es bei dem Turbo-Ventilator von MyCarbon nicht.

Das Gerät verfügt über eine Leistung von 45 Watt und beinhaltet einen Schlafmodus. In diesem Modus liegt die Lautstärke bei 35 Dezibel, was zum Schlafen sehr angenehm ist. Das Gewicht liegt bei 2,76 kg. Der Ventilator hat 4 Geschwindigkeitsstufen vorzuweisen, welche ideal an die Raumtemperaturen angepasst werden können.

Außerdem ist ein Timer beigefügt mit dem Du nachts Stromsparen kannst. Dieser Timer lässt sich auf bis zu 12 Stunden einstellen und dann wird sich der Lüfter von selbst ausschalten. Auch eine Fernbedienung ist bei dem Gerät enthalten. Jedoch läuft diese Fernbedienung mit Knopfbatterien und ein Akku wäre in dieser Hinsicht umweltschonender gewesen. Diese sorgt dennoch für einen gewissen Komfort, weil Du nicht immer aufstehen und zum Ventilator hingehen musst.

Der Kaufratgeber für Tischventilatoren

Eine solche Kaufentscheidung zu treffen ist im Grunde nicht so schwer, wie sie aussieht. Jedoch möchten wir nicht, dass Du einfach blind einen in einen Laden läufst und irgendeinen Tischventilator kaufst, der Dich unglücklich macht. Deswegen werden wir Dir einen kleinen Einblick geben, auf was Du achten und was Du vorab schon im Hinterkopf haben solltest.

Was sind die Vorteile von einem Tischventilator?

Einer der größten Vorteile von Tischventilatoren ist die Größe. Gerade am Arbeitsplatz oder zum Mitnehmen sind diese sehr praktisch, vor allem wenn sie ebenfalls in ihrer Ausrichtung verstellbar sind. Aufgrund der Größe ist der Stromverbrauch geringer als bei größeren Ventilatoren und somit sind diese meist umweltschonender als große Standventilatoren. Außerdem ist die Artenvielfalt von diesen Lüftern sehr ausgeprägt und es sollte für jeden etwas dabei sein.

Kleiner Tischventilator

Tischventilatoren sind die kleinen Arten der Standard-Ventilatoren. Auch hier gibt es viele Unterschiede.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Tischventilatoren?

Nun möchten wir Dir die wichtigsten Kaufkriterien vor Augen führen. Ein Tischventilator ist in der Hinsicht schon sinnvoll, dass er kleiner und kompakter ist als ein Standventilator und somit leichter transportiert werden kann, jedoch spielen auch weitere Aspekte eine wichtige Rolle.

  • Art
  • Höhe
  • Leistung
  • Lautstärke
  • Geschwindigkeitsstufen
  • Design
  • weitere Funktionen

Art

In der Hoffnung, Dir bei der Entscheidung eine Hilfe zu sein, zeigen wir Dir hier einmal die unterschiedlichen Arten auf, wie solch ein Gerät aufgebaut sein kann. Es unterscheidet sich hier in der Energiezufuhr.

Strombetrieben Tischventilatoren

Strombetriebene Lüfter funktionieren wie viele andere strombetriebene Geräte auch. Sie werden an eine Steckdose oder per USB-Kabel an eine anderweitig Strom-versorgte Quelle angeschlossen. Ein Vorteil ist, dass, solange eine konstante Stromverbindung herrscht, er nicht plötzlich aufhören würde zu funktionieren. Jedoch ist nicht zu vernachlässigen, dass durch diese Verbindung auch ein “Kabelsalat” entstehen kann und die Flexibilität des Gerätes eingeschränkt ist.

Tipp: Für den Fall, dass Du sehr geräuschempfindlich bist, hier ein kleiner Tipp von uns. In den meisten Fällen sind strombetriebene Ventilatoren lauter als Batteriebetriebene.
Batteriebetrieben Tischventilatoren

Batteriebetriebene Lüfter funktionieren mittels Batterien oder auch Akkus. Diese befinden sich innerhalb des Gerätes und versorgen dieses dementsprechend mit Energie. Der Vorteil an diesen Tischventilatoren ist, dass diese flexibler in der Handhabung sind. Sie können dort platziert werden, wo Du sie in dem Moment haben möchtest.

Des Weiteren sind diese ebenfalls umweltschonender, da sie nicht direkt an ein Stromnetzwerk angeschlossen werden. Hier ist allerdings von Nachteil, dass Du daran denken musst die Batterien zu ersetzen oder den Akku aufzuladen, damit Du nicht plötzlich ohne Ventilator dastehst.

Höhe

Ein weiteres Kriterium ist die der Höhe oder auch Größe eines solchen Gerätes. Wie groß darf ein guter Tischventilator eigentlich sein? Am liebsten würde man selbst ja einen haben, der so klein wie möglich ist, aber die bestmögliche Wirkung erzielt. Hierbei sollte vielleicht auch darauf geachtet werden, wo Du ihn gerne stehen hättest.

Normale Tischventilatoren sollten natürlich nicht zu groß sein, weil sie sonst nicht mehr so kompakt wären und auch Platz am Schreibtisch wegnehmen würden. Jedoch sind kleine Lüfter oftmals sehr laut und das könnte beim Arbeiten störend sein. Dort müsstest Du dann darauf achten, dass genügend Rotorblätter vorhanden sind. Dies kann die Lautstärke drosseln.

Einige Lüfter bieten jedoch auch die Möglichkeit sie an einer Wand zu montieren. Damit könnte die Größe außen vor gelassen werden und es würde Platz auf dem Schreibtisch eingespart werden.

Leistung

Ein wichtiges Kriterium ist auch die Leistung eines solchen Gerätes, da diese Auskunft über die verschiedensten Informationen geben kann. Beispielsweise über den Energie- beziehungsweise Stromverbrauch. Dafür ist die Leistungsangabe bei einer Produktauflistung zuständig. Jedoch können auch Informationen über die Lautstärke des Lüfters, als auch über Leistungsstärke verdeutlicht werden.

Tischventilatoren müssen aufgrund ihrer Größe meist nicht so viel Leistung erbringen wie ein großer Standventilator. Das bedeutet jedoch nicht, dass diese Leistungsschwach sind. Falls es der Fall sein sollte, dass dieser eine Vielzahl an Rotorblätter und eine große Spannweite besitzt ist er nicht nur leiser, sondern mindestens genauso leistungsstark.

Am besten lässt Du Dich nicht verwirren. Oftmals wird Leistung nur mit der Stärke eines Ventilators in Verbindung gebracht. Dies ist, wie hier beschrieben, nicht vollends richtig.

Lautstärke

Was ebenfalls eine wichtige Rolle spielt, ist die Lautstärke. Tischventilatoren sind im Normalfall lauter als Standventilatoren, da diese kleinere Rotorblätter haben und die Drehzahl somit oft höher sein muss damit die notwendige Wirkung erzielt werden kann. Wenn jedoch die Anzahl dieser Rotorblätter ziemlich hoch ist, ist der Ventilator mit hoher Wahrscheinlichkeit dennoch sehr leise. Außerdem ist es immer von Vorteil sich den Ventilator im Vorfeld immer einmal selbst anzuhören, da nicht alle Menschen die gleiche Lautstärke als leise erachten und das stark variieren kann.

Du bist Dir nicht sicher, welche Lautstärke zu Dir passt? Du kannst Dich daran orientieren, dass normalerweise bis zu 40 Dezibel als ein geringer Geräuschpegel wahrgenommen wird.

Geschwindigkeitsstufen

Verschiedene Geschwindigkeitsstufen bringen meist einen gewissen Reiz mit sich. Es verdeutlicht die Qualität eines Produkts, da gute Lüfter mehrere Stufen besitzen sollten. Im Normalfall sollten mindestens drei Stufen vorhanden sein, um die Stärke des Stromes an Deine Bedürfnisse anpassen zu können, jedoch sind mehr Stufen nur von Vorteil.

Sobald es eine Vielzahl an Geschwindigkeitsstufen gibt, ist es wahrscheinlich, dass der Preis ansteigt. Tischventilatoren werden immer teurer, desto mehr Funktionen sie besitzen.

Design

Auch ein möglich wichtiges Kriterium ist das Aussehen der Ventilatoren. Natürlich gehört zum Optischen auch die Größe. Es gibt eine Vielzahl von Tischventilatoren, wo Du sicherlich Einen finden wirst, der in Dein Größenschema passt. Jedoch spielt nicht nur die Größe eine Rolle. Auch das Design ist vielfältig wandelbar. Was für eine Art Lüfter Du Dir kaufen möchtest, bleibt Dir überlassen. Es gibt jedoch welche, die in Richtung Retro gehen und auch welche die einen eher futuristischen Stil verfolgen.

Ein Tischventilator mit Retro-Optik

Einen Tischventilator gibt es in jeglichen Designs und sie können sich jedem Zuhause anpassen.

Weitere Funktionen

In vielen Fällen besteht die Möglichkeit, dass das Gerät noch weitere Funktionen besitzt. Beispielsweise können das die Folgenden sein:

Nachtmodus

Diesen Modus zu besitzen, kann gerade für den persönlichen Gebrauch zu Hause stark von Nutzen sein. In diesem Modus ist der Ventilator leiser und es besteht die Möglichkeit, dass er sich nach einiger Zeit von selbst abschaltet.

Fernbedienung

Sobald ein Ventilator eine Fernbedienung enthält, macht sich dies oftmals beim Preis bemerkbar. Mit dieser lassen sich, sonst aufwendige, Funktionen steuern. Beispielsweise ist es nicht mehr notwendig aufzustehen, um die Geschwindigkeitsstufe zu ändern. Auch der Platz kann somit ohne Mehraufwand flexibler gestaltet werden, da sich die Ausrichtung meist ebenfalls durch die Fernbedienung anpassen lässt.

Timer

Ein Timer ist dafür da, dass sich das Gerät nach einiger Zeit von selbst ausschaltet oder in einen anderen Modus wechselt. Die Variation ist jedoch ziemlich groß. Es gibt Ventilatoren, welche sich bereits nach 2 Stunden ausschalten und welche, die bis zu 9 Stunden Vorlaufzeit besitzen. Ein Timer ist gerade in Kombination mit einer Fernbedienung sehr komfortabel.

Neigung

Die Möglichkeit die Neigung verstellen zu können, bietet Dir einen großen Vorteil. Du musst den Tischventilator nicht jedes Mal umplatzieren, falls Du den Luftstrom ändern möchtest. Oftmals kann es passieren, dass sich Dein Bedürfnis nach einer Abkühlung ändert und dann wäre es von Vorteil ihn in verschiedene Richtungen neigen zu können.

Oszillation

Oszillieren bedeutet, dass das Gerät in der Lage ist den Luftstrom nicht nur geradeaus, sondern auch in verschiedene Richtungen abzugeben. Dies sorgt für eine bessere Luftverteilung.

Welche Marken stellen qualitative Tischventilatoren her?

Luftventilatoren gibt es in jeglicher Form und Vorstellung. Einige Marken haben sich auf Ventilatoren spezialisiert oder haben diese im Sortiment.

  • Maeco
  • Arctic
  • Brandson
  • Dyson
  • Vasner

Maeco

Die Marke Meaco ist eigentlich 16auf die Befeuchtung und Entfeuchtung der Luft spezialisiert, jedoch wollten wir diese Marke dennoch aufführen, weil sie ebenfalls Ventilatoren im Sortiment haben. Dies allein reicht natürlich nicht aus, um diese Marke zu nennen. Meaco bietet jedoch verschiedene Lüfter an und alle haben die gleiche Eigenschaft. Sie sind sehr leise. Optimal für den Arbeitsalltag oder auch im Sommer, wenn Du ruhig schlafen möchtest.

Arctic

Für den Fall, dass Du auf der Suche nach einem Ventilator für den Arbeitsalltag bist oder generell viel am Computer arbeitest, können wir Dir sehr die Marke Arctic empfehlen. Die Marke hat sich auf Computer-Komponenten spezialisiert, inklusive Lüfter. Diese sind meist eingebaut, jedoch gibt es auch Tischventilatoren welche Deinen Wünschen entsprechen könnten. Die Besonderheit daran ist, dass sie einen USB-Anschluss besitzen oder mit Batterien laufen. Somit kannst Du ganz einfach am Computer, Laptop oder auch in der Bahn angeschlossen werden können.

Brandson

Die Marke Brandson arbeitet an der Erleichterung im Alltag und macht dies auf eine optisch ansprechende Art. Falls Du Dich mit Deinem Ventilator optisch etwas abheben möchtest ist diese Marke für Dich optimal. Brandson verfügt beispielsweise über Tischventilatoren mit einem Retro-Stil.

Dyson

Eine bekanntere Marke wäre Dyson. Dyson arbeitet stetig an der Weiterentwicklung und hat demnach auch Ventilatoren mit verschiedenen Funktionen, welche vom Stil her etwas futuristisch aussehen. Durch den bereits erreichten Markenwert sind die Dyson-Ventilatoren teurer als andere, bieten Dir jedoch sehr viel.

Vasner

Vasner ist ein führender Hersteller von unterschiedlichen Ventilatoren. Diese wurden schon oft als Testsieger ausgezeichnet und bieten von Standard-Ventilatoren bis hin zu modernen Versionen alles an. Somit gibt es bei dieser Marke Lüfter, die es für unterschiedliche Zwecke zu nutzen gilt.

Wo kann man einen Tischventilator kaufen?

Tischventilatoren kannst Du derweil Online als auch in Supermärkten kaufen. Wo ist es jedoch am sinnvollsten?

Online

Das können präzise die Online-Shops sein, die solch Geräte verkaufen. Dyson oder Arctic wären Direktverkäufer. Jedoch bieten auch Online-Vertreiber wie Amazon oder Ebay die Ventilatoren an. Aber warum ist das Online-Shoppen so beliebt?

Vorteile am Online-Shopping: Nachteile am Online-Shopping:
Es gibt eine sehr große Auswahl, dessen Übersicht Dir im Internet leichter fallen kann. Lieferung dauert länger als das persönliche Abholen.
Die Möglichkeit Produkte miteinander zu vergleichen. Kontaktdaten müssen angegeben werden und somit fehlt ein Teil der Anonymität.
Deine Bestellung wird Dir direkt vor die Haustür geliefert. Mögliche Betrüger können im Netz unterwegs sein.
Wenn Du das Gefühl hast, dass eine Seite nicht seriös aussieht, dann schau im Internet nach Rezessionen. Diese verraten Dir oftmals, ob ein Online-Shop die Produkte auch wirklich verschickt oder sie nur zu Betrugszwecken zum Verkauf anbietet.

Physisch

In den meisten Haushalts- oder Elektronikmärkten gibt es die Möglichkeit, dass Du Dir einige Tischventilatoren anschauen kannst. MediaMarkt, Saturn oder auch größere Einzelhandelsketten wie Real haben Ventilatoren meist im Sortiment. Ob dies die richtige Einkaufsmöglichkeit für Dich ist, erläutern wir jetzt:

Vorteile am physischen Einkauf: Nachteile am physischen Einkauf:
Du kannst Dir die Produkte vor Ort anschauen und diese, nach Möglichkeit, testen. Starke Einschränkung bei der Produktauswahl
Mögliche Beratung von Angestellten vor Ort. Es kann ab einer bestimmten Größe zu einer Komplikation beim Transport kommen.
Du hast das Produkt direkt nach Kauf in Deinem Besitz. Es kann passieren, dass Du im Geschäft mehr Geld für das Produkt zahlst als bei Vergleichen im Internet.

Nun haben wir die einmal verdeutlicht, was die Vor- und Nachteile der beiden Möglichkeiten sind. Für welche der Alternativen Du Dich entscheidest, liegt ganz daran was Dir persönlich besser gefällt und womit Du Dich am besten Identifizieren kannst.

Wie viel kosten Tischventilatoren?

Tischventilatoren gehören zu den kostengünstigeren Ventilatoren. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sie deswegen schlechter sind. Sie sind an warmen und auch an kalten Tagen schnelle und flexible Helfer. Es gibt jedoch Preis-technische Unterschiede. Diese hängen davon ab, ob Du nach einem strom- oder batteriebetriebenen Ventilator suchst und was Du alles für Deinen Lüfter benötigst.

Es gibt einige kostengünstige Produkte. Diese fangen im zweistelligen Bereich an und haben dann meist keine spezifischeren Funktionen, als das Ein- und Ausschalten. Jedoch kannst Du, je nach Deinen Vorstellungen, in allen Preiskategorien etwas finden. Die futuristischen Ventilatoren haben selten noch Rotorblätter und können dann bis in den dreistelligen Bereich wachsen.

Wichtiges Zubehör für Tischventilatoren

Ein Tischventilator weist einiges an Funktionen auf. Auch Zubehör ist in vielen Fällen vorhanden. Hier werden wir Dir einmal aufzeigen, was es für mögliches Zubehör für Dein neues Produkt gibt.

Fernbedienung

Viele Geräte besitzen die Möglichkeit mit einer Fernbedienung gesteuert zu werden. Dies ist meist ziemlich praktisch und komfortabel, da Du Dich nicht zu Deinem Ventilator hinbewegen musst, um diesen zu bedienen.

Akku

Wenn es sich bei Deinem neuen Gerät um ein akkubetriebenes Gerät handelt, dann wird ein Akku mitgeliefert werden. Dieser muss in regelmäßigen Abständen wieder aufgeladen werden, damit Dein Gerät bestmöglich funktionieren kann. Solche Produkte sind umweltschonender, weil sie nicht dauerhaft mit Strom versorgt werden müssen.

Auflade-Funktion

Dieses Zubehör kommt noch nicht so oft vor, jedoch gibt es die Möglichkeit einen Lüfter mit einer integrierten Ladestation zu kaufen. Diese Ladestation kann andere Geräte aufladen, während sie für eine Abkühlung sorgt.

Tischventilator Test-Übersicht: Welche Tischventilatoren sind die Besten?

Um Dir noch ein wenig mehr Gewissheit und Hilfe bei Deiner Entscheidung zu geben, haben wir Dir die Ergebnisse von verschiedenen Testmagazinen zur Verfügung gestellt.

Testmagazin Tischventilator-Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Es ist ein Test vorhanden. 2020 Nein Hier klicken
Öko Test Es ist kein Test vorhanden.
Konsument.at Es ist kein Test vorhanden.
Ktipp.ch Es ist kein Test vorhanden.

Tischventilatoren im Test von Stiftung Warentest

Stiftung Warentest haben sich in ihrem Test nicht nur auf Tischventilatoren fokussiert, jedoch stehen 6 Tischventilatoren im Test gegenüber.

Es werden Ventilatoren jeglicher Preisklasse gegenüber gestellt und diese miteinander verglichen. Gerade zu den Themen “Funktion”, “Geräusch”, “Handhabung”, und “Konstruktion und Sicherheit” wurden einige Informationen zusammengetragen. Zum Ende hin, führt die Stiftung Warentest eine Kaufberatung durch, indem sie Dir die Funktionalität und die Zusatzfunktionen erneut aufzeigt.

Auch spezifischere Fragen, wie beispielsweise was die Unterschiede zwischen einem Ventilator und einer Klimaanlage sind, werden sich angenommen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Tischventilatoren

Im Folgenden haben wir für Dich die wichtigsten und meist gefragtesten Fragen herausgesucht und sie Dir beantwortet:

Wie funktioniert ein (Tisch)Ventilator?

Ein Ventilator dient der Erfrischung, vor allem an heißen Tagen. Dieser kann die Temperatur jedoch nicht senken, sondern nur für einen Abkühlungseffekt sorgen. Es gibt unterschiedliche Modelle, jedoch funktionieren diese alle ungefähr gleich. Ein Ventilator fängt die bereits vorhandene Luft hinter sich ein, beschleunigt sie und drückt diese nach vorne heraus. Durch diese Zirkulation entsteht der Abkühlungseffekt und die Luft wird in dem Raum verteilt. Auch die moderneren Geräte funktionieren in der Regel so. Wenn Du Dich interessiert wie genau es bei den neueren Geräten funktioniert schau Dir gerne dieses Video dazu an:

Welche Arten von Ventilatoren gibt es?

Neben dem hier beschriebenen Tischventilator gibt es noch weiteren Arten von Ventilatoren. Durch die Auswahl kannst Du einen Ventilator finden, welche sich exakt an Deine Bedürfnisse anpassen kann und Dir eine bestmögliche Freude erbringen kann. Hier erläutern wir Dir die wichtigsten Informationen zu Wand-, Boden-, Stand- und Deckenventilatoren.

Wandventilatoren werden an einer Wand angebracht und werden in vielen Größen verkauft. Diese sind sehr flexibel zu nutzen da sie, durch ihre spezielle Anbringung, sehr platzsparend sind. Meist sind Wandventilatoren in Küchen oder Badezimmern zu finden. Das liegt daran, dass sie keinen kühlenden Effekt haben und nur der Ent- oder Belüftung dienen.

Bodenventilatoren werden auf dem Boden abgestellt und können somit einen ganzen Raum mit Luft versorgen. Ein von unten kommender Luftstrom ist außerdem gesünder als ein von oben kommender Luftstrom. Jedoch sind viele dieser Geräte sehr laut und sorgen nicht für einen weitreichenden Luftstrom. Das bedeutet, dass der Luftstrom immer nur in eine Richtung strömt.

Standventilatoren sind mit die beliebtesten Ventilatoren, da ihre Funktionen sehr variabel sind. Beispielsweise haben Standventilatoren, im Vergleich zu Bodenventilatoren, die Möglichkeit der Oszillation. Somit strömt die Luft in verschiedene Richtungen. Auch die Flexibilität dieser Produkte ist weitreichend, da Du sie theoretisch in jedem Raum aufstellen kannst, je nachdem wo Du Dich gerade befindest. Was Du beachten solltest ist, dass Standventilatoren oft einen großen Kopf besitzen. Du kannst sie zwar tendenziell überall aufstellen, sie werden aber trotzdem einiges an Platz einnehmen.

Deckenventilatoren werden an der Decke angebracht und verteilen somit die Luft im ganzen Raum. Das bedeutet auch, dass es keinen präzise einstellbaren Luftstrom gibt. Es besteht außerdem nicht immer die Möglichkeit sie an der Decke befestigen zu können, da diese eine gewisse Größe besitzen müssen. Sollte die Möglichkeit jedoch bestehen, sind diese Geräte sehr leise und fallen, je nach Design, nicht wirklich auf.

Wie baue ich einen Tischventilator zusammen?

Aufgrund der Größe sind viele Geräte bereits montiert und müssen nur noch die passende Energiezufuhr erhalten. Falls der Fall bei Dir eintreten sollte, dass Du einen erwischt der noch zusammengebaut werden muss, dann brauchst Du dennoch nicht in Panik zu verfallen. Es ist eigentlich immer eine Anleitung mit dabei und die Zusammensetzung ist in den meisten Fällen sehr unkompliziert.

Wo stellt man den (Tisch)Ventilator optimal auf?

Ein Ventilator sorgt für die Abkühlung in einem Raum oder in einem bestimmten Umfeld, somit ist ein optimaler Platz von Vorteil. Dieser wäre beispielsweise an einer geöffneten Tür oder einem Fenster, sodass dieser die Luft von außen nach innen transportieren kann.

Außerdem ist es wichtig, dass Du den Lüfter nicht dauerhaft und nicht mit einer geringen Entfernung auf Dich positionierst, da Du Dich sonst erkälten könntest oder eine Austrocknung der Augen oder Haut riskierst. Optimal wäre es, wenn die Möglichkeit besteht, dass der Tischventilator sich dreht, da so ein Direktkontakt damit vermieden wird.

Tischventilator am Fenster

Bestenfalls stellt man einen Ventilator an eine Stelle, wo eine gute Luftzufuhr herrscht.

Ist der Tischventilator eine Anschaffung für das ganze Jahr?

Auch im Winter kann eine solche Anschaffung sinnvoll sein. Ein Tischventilator bewegt die Luft und sorgt somit für einen Abkühlungseffekt. An kalten Tagen, wenn zum Beispiel die Heizung hochgedreht wurde, befindet sich manchmal ebenfalls ein gewisser Druck in der Luft. Die Luft im Raum ist trocken, schwer und staut sich. In diesem Fall kann ein Ventilator ebenfalls helfen, da er diese Luft aufwirbeln und besser im Raum verteilen kann.

Gibt es gesundheitliche Risiken von Ventilatoren?

Bei einer gut durchdachten Platzierung sind eigentlich keine gesundheitlichen Risiken zu befürchten. Jedoch kann es bei einer konstanten und direkten Belüftung zu einer Erkältung oder auch Unterkühlung kommen. Dadurch, dass Du über einen längeren Zeitraum mit kalter Luft in Kontakt kommst sind auch Trockenheit der Augen und Haut keine Seltenheit. Dies kann auch zu einer Bindehautentzündung führen.

Weiterführende Quellen

Weitere spannende Fakten zu Ventilatoren: Mehr erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.