Teelichter: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Teelicht-Test

Teelichter dienten zunächst dem Warmhalten von Tee in einem Stövchen unter der Teekanne und kamen so zu ihrem Namen „Teelicht“. Heute verwendet man Teelichter zu allen möglichen Zwecken wie Dekorationen, Beleuchtung, Wärme und vieles mehr. Die wichtigsten Kriterien, Vergleiche & Co. erfährst Du weiter unten in unserem Teelichter-Test.

Unsere Favoriten

Mithilfe unserer Übersicht hast Du einen Einblick auf die wichtigsten Merkmale der jeweiligen Teelichter auf einem Blick und kannst Dir somit einen Eindruck von der Thematik machen.

Beste Basic Teelichter: Pajoma Teelichter
„Die Teelichte sind schlicht in weiß, so passen sie zu jedem Dekorationsstil“

Beste LED-Teelichter: Diyife LED-Teelichter
„sofort einsatzbereit und mit einem Schiebeschalter ein- und ausschaltbar“

Beste Duft-Teelichter: Yankee Duft-Teelichter
„Der weiche, flackernde Glanz des Kerzenlichts sorgt für eine eindrucksvolle Stimmung“

Das Wichtigste in Kürze

  • Teelichter sind flexibel einsetzbar, entweder zum Warmhalten von Tee oder als Dekorationselement.
  • Sie sind fast überall erhältlich und in den unterschiedlichsten Größen und Arten.
  • Es gibt sie mit Duftstoffen oder sogar elektrische Teelichter.
  • Mit Teelichtern muss vorsichtig umgegangen werden und darf nicht in die nähe von Tieren und Kinder.
Teelicht im Test

Teelichter dienen als hervorragendes Dekorationselement.

Die besten Teelichter: Favoriten der Redaktion

Nach ausgiebiger Recherche haben wir die relevantesten Teelichter in den jeweiligen Gewinner-Kategorien für Dich zusammengefasst.

Beste Basic Teelichter

  • Der Lieferumfang beinhaltet 100 Stück
  • Jedes einzelne Teelicht befindet sich in einer praktischen Aluminiumschale
  • Die Brenndauer beträgt ca. 8 Stunden
  • Sie haben einen Durchmesser von circa 3,8 cm

Diese klassischen Lichter von Pajoma eignen sich Ideal für Zuhause zur Dekoration oder auch für den Gastronomiebereich, Feste, Geburtstage und Weihnachten. Sie sind schlicht in Weiß gehalten, unbeduftet und passen somit zu jedem Dekorationsstil. Abrunden lassen sich die Teelichter von Pajoma durch gleichmäßiges Abbrennen und problemloses wieder Anzünden.

Beste LED-Teelichter

  • Der Lieferumfang beinhaltet 24 LED-Teelichter
  • Sie sind mit einem Schiebeschalter ein- und ausschaltbar
  • LED-Teelichter enthalten bereits installierte Batterien mit einer Lebensdauer von 72 bis 100 Stunden
  • Sie sind energiesparend und rauchfrei
  • Die Lichter haben einen Durchmesser von 3,8 cm

Wenn Du Dich mit Feuer brennenden Teelichter nicht sicher fühlst, eignen sich die LED-Teelichter von Diyife als beste Alternative. Diese LED-Teelichter simulieren eine echte Kerzenscheinflamme. Sie strahlt ein warmes, leicht flackerndes Licht aus und schafft eine warme und romantische Atmosphäre.

Beste Duft-Teelichter

  • Der Lieferumfang beinhaltet 12 Duft-Teelichter
  • Haben eine Brenndauer von vier bis sechs Stunden
  • Die Duft-Teelichter sind in sechs verschiedenen Duftrichtungen zu kaufen
  • Sobald das Wachs aufgebraucht ist, erlischt der Docht

Du liebst den Duft von süßem Gebäck wie Vanilleküchlein oder den Duft von Schokoeiern und Zimt? Dann dürfen diese Duftkerzen nicht in Deinem Warenkorb fehlen. Düfte wecken schöne Erinnerungen und versetzen uns in die richtige Stimmung. Mit seinen authentischen Aromen sorgen die Duftkerzen von Yankee  für ein entspanntes Ambiente.

Kaufratgeber

Um Fehlkäufe und Rücksendungen zu vermeiden, bietet Dir der Kaufratgeber von der Redaktion wichtige Informationen über die Kaufkriterien, Marken, Kosten, Zubehör etc.

bunte Teelichter im Test

Teelichter sind flexibel einsetzbar.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Teelichtern?

Bei einem Kauf von Teelichtern gibt es nicht viele, aber dafür wichtige Kriterien, die Du auf jeden Fall bei der Entscheidung beachten solltest. Denn ob Du’s glaubst oder nicht, sie lassen sich in vielen Dingen unterscheiden. Wie und worin, das erfährst jetzt.

  • Brenndauer
  • Nachhaltigkeit
  • Größe

Brenndauer

Ein wichtiges Kriterium fängt zunächst bei der Brenndauer an, denn die nicht alle Kerzen brennen, beziehungsweise leuchten (wenn Du zu LED-Lichter greifst), gleich lang. Daher sollte Dir zunächst bewusst sein, zu welchem Zweck Du Teelichter verwenden möchtest. Möchtest Du Beispielsweise Deine Teekanne mit einem Stövchen für einen gewissen Zeitraum beheizten, dann eignen sich die klassischen Teelichter mit einer Brenndauer von circa vier Stunden. Diese sind auch mit einer längeren Brenndauer wie 8 bis 10 Stunden erhältlich und eignen sich hervorragend zur Beleuchtung des Raumes. Elektrische Teelichter haben, dank der Batterie, die man auswechseln kann, eine längere Lebensdauer aber können dafür nichts aufwärmen.

Nachhaltigkeit

Da gewöhnliche Teelichter mit einem Gefäß aus Aluminium oder Plastik bestehen und somit zur einmaligen Verwendung vorgesehen sind, entsteht dadurch viel Abfall. Nachhaltig sind sie in diesem Fall nicht und tragen eher der Umweltverschmutzung bei. Damit die Umwelt eher geschützt wird, gibt es auch Teelichter mit einem Behälter aus Glas die jedoch eine kürzere Brenndauer aufweisen. Alternativ könntest Du auch wieder zu elektrischen Teelichter greifen, da Du sie oftmals verwenden kannst. Die Entsorgung der Batterie ist allerdings ebenfalls umweltschädlich.

Größe

Wusstest Du, dass die Brenndauer des Teelichts abhängig von der Größe ist? Aufgrund dessen darf dieses Kriterium in der Liste nicht fehlen. Das heißt also: Je größer das Teelicht, desto länger ist die Brenndauer. Abgesehen davon, ist die Größe auch ein wichtiger Faktor, wenn es um Dekorationen geht. Kleinere Teelichter lassen sich besser in einem dekorativen Behälter platzieren als Große.

Welche Marken stellen qualitative Teelichter her?

Du kannst sie von vielen verschiedenen Herstellern bekommen. Bei der Auswahl solltest Du Dich nicht durch bekannte Namen einschränken lassen, sondern einfach auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis achten.

Damit Du einen Anhaltspunkt hast, haben wir in der folgenden Liste einige Marken aufgeführt, bei denen Du starten kannst:

  • Pajoma
  • Ikea
  • Pritogo
Fakt: Teelichter bekommst Du eigentlich von so gut wie überall her.

Wo kann man Teelichter kaufen?

Herkömmliche Kerzen sind, abgesehen von Amazon & Co. in der Regel in allen Super- oder Drogeriemärkten zu finden. Teelichter die qualitativ besser und von der Stückzahl höher sind, findest Du häufig in Baumärkten und Einzelhandelsläden die ihren Fokus auf Dekoration und Möbel legen wie zum Beispiel Depot oder Ikea.

bunte Teelichter im Test

Kerzen gibt es in den unterschiedlichsten Farben.

Wichtiges Zubehör für die Teelichter

Zu jedem Teelicht gibt es weitere Utensilien, die Du für den Gebrauch benötigst:

  • Anzünder
  • Unterlage

Anzünder

Zum Anzünden von Kerzen hast Du die Auswahl zwischen Feuerzeug oder Streichholz. Welches Du von den beiden Du benutzen möchtest ist natürlich Dir überlassen. Was wir Dir bei beiden Zubehörartikel empfehlen können, ist sich ein Stabfeuerzeug oder lange Streichhölzer zu besorgen. Die sind im Umgang praktischer als die herkömmlichen Anzünder.

Unterlage

Das Schälchen eines Teelichts kann nach einer gewissen Zeit sehr heiß werden und sollte daher niemals auf eine leicht brennbare Unterlage wie zum Beispiel Holz, Servietten, Tischdecken aus Papier oder Tannenzweige gelegt werden. Platziere sie lieber in ein dafür vorgesehenen Kerzenhalter, Gläser für Windlichter oder zumindest auf eine nicht brennbare, robuste Unterlage wie Beispielsweise einen Fliesentisch.

Fakt: LED-Lichter sind eine tolle Alternative zu den klassischen Teelichtern.

Teelichter Test-Übersicht: Welche Teelichter sind die Besten?

Bevor Du Dich für einen Kauf entscheidest, möchtest Du natürlich von der Qualität überzeugt sein. Deswegen haben wir für Dich in diesem Abschnitt die Testergebnisse zusammengefasst.

Testmagazin Teelichter-Test vorhanden?  Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein, es ist kein Test vorhanden
Öko Test Ja, es ist ein Test vorhanden 2020 Ja Hier Klicken
Konsument.at Nein, es ist kein Test vorhanden
Ktipp.ch Ja, es ist ein Test vorhanden 2011 Ja Hier Klicken

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Teelichter

Ist noch etwas unklar? In diesem Abschnitt findest Du die Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Welche Arten von Teelichtern gibt es?

Eine große Vielfalt an Teelichter gibt es nicht wirklich. Man unterscheidet zwischen welche aus Wachs und elektrischen, die jeweils ihre Vor- und Nachteile aufzeigen.

Teelichter aus Wachs

Vorteile Nachteile
geben Wärme ab (kann also zum Warmhalten von Speisen verwendet werden) Brandrisiko ist da
auch als Duftkerzen erhältlich kann bei zu viel Wind ausgehen
sind günstig bei häufiger Nutzung umweltschädlich, da immer neue angezündet werden müssen

Elektrische Teelichter

Vorteile Nachteile
es besteht keine Brandgefahr bei der Verwendung der Lichter können nicht als Duftkerze fungieren
sie können bei Wind nicht ausgehen wie bei herkömmlichen Kerzen sie sind teurer als gewöhnliche Kerzen
haben in der Regel eine lange Brenndauer von 20.000 Stunden geben keine Wärme ab und erfüllen nur den Zweck zu leuchten

Worin besteht die Gefahr bei Teelichtern?

Teelichter werden gewöhnlich aus Paraffin hergestellt, was ein Erdölprodukt ist und während sie brennen, entsteht eine enorme Hitze, was zur Bildung brennbarer Dämpfe führt. Deshalb solltest Du dringend darauf achten, dass sie einen Sicherheitsabstand haben, sonst kann es zu einer ruckartigen Zündung der brennbaren Gase kommen und ein großer Brand entsteht in kurzer Zeit.

Warnung: Achte bei der Aufstellung von Teelichtern auf einen Sicherheitsabstand von mindestens 10 cm!

Sollte ein Brand entstehen, wie lösche ich ihn?

Einen Brand solltest Du niemals versuchen auszupusten, denn dadurch wird das Feuer nur schlimmer! Für diese Art von Brand sind Feuerlöschspray gut geeignet.

Weiterführende Quellen

Wie Du Kerzengläser selber gestaltest: Mehr erfahren.

Kerzen aus Kerzenresten selber machen: Mehr erfahren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.