Staubsauger mit Wischfunktion: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Frau reinigt glücklich ihre Wohnung mit einem Stausauger mit Wischfunktion

Die Wohnung ist dreckig und Du musst mal wieder staubsaugen und wischen? Du hast aber keine Lust oder keine Zeit beides zu machen? Ein Staubsauger mit Wischfunktion kann Dir Dein Leben in diesem Bereich sehr erleichtern. Die Kombination aus Wischen und Staubsaugen ist eine gute Alternative zum herkömmlichen Vorgehen des Putzens.

In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien für Dich gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Staubsauger mit Wischfunktion Tests.

Unsere Favoriten

Der beste Kabel-Staubsauger mit Wischfunktion: Bissell CrossWave 17132
“Ein Saugwischer gemacht für Anfänger, der saugt, wischt und trocknet.”

Der beste Akku-Staubsauger mit Wischfunktion: Keine Produkte gefunden.
“Ein Akku-Saugwischer der dem Dreck den Kampf ansagt!”

Der beste Roboter-Staubsauger mit Wischfunktion: Eufy RoboVac G10 Hybrid
“Ein kleiner, automatisierter Saugwischer, der großes bewältigen kann.”

Der beste Staubsauger mit Dampffunktion: Rowenta RY7557WH
“Ohne Zusatz von Reinigungsmitteln werden bis zu 99 % aller Bakterien und Keime wirkungsvoll entfernt! Perfekt für Allergiker.”

Der beste Staubsauger mit Wischfunktion gegen Tierhaare: Bissell 2225N CrossWave Pet Pro
“Auch mit Tieren riecht und sieht Dein Zuhause aus wie neu.”

Der beste Staubsauger mit Wischfunktion für Teppiche: Bissell 1858N Proheat 2X Revolution
“Der Saugwischer reinigt Deinen Teppichboden mit Vorsicht und lässt ihn funkeln.”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • unkomplizierte und zeitsparende Anwendung
  • 2 in 1 Reinigung-Wischen und Staubsaugen in einem Zug
  • Staubsauger mit Wischfunktion sind durch den zusätzlichen Wassertank schwerer als herkömmliche Staubsauger
  • Nass- und Trockensaugen möglich
  • in vielen Varianten erhältlich

Die besten Staubsauger mit Wischfunktion: Favoriten der Redaktion

Hier bekommst Du einen großen Überblick über die 6 Favoriten der Redaktion. Du kannst außerdem nachlesen, was uns gefällt und was nicht. Dazu erfährst Du einige Informationen zu den einzelnen Modellen und kannst selber über den Link zum Produkt alles nachlesen.

Der beste Kabel-Staubsauger mit Wischfunktion: Bissell 17132

Was uns gefällt:

  • für alle Böden geeignet
  • hohe Leistung bis zu 560 Watt
  • nachfüllen von Wasser während des Betriebs möglich
  • sehr gutes Saug- und Wischergebnis
  • schnelle und einfache Reinigung nach Benutzung
  • Schmutzwasserbehälter reinigt sich in der Station von selbst
Was uns nicht gefällt:

  • Gewicht von über 5 kg
  • hohe Lautstärke von 80 dB

Redaktionelle Einschätzung

Der Kabel-Staubsauger mit Wischfunktion von Bissell hat eine 3 in 1 Reinigung. Er saugt, wischt und hilft dem Boden schneller zu trocknen.

Der Staubsauger ist für jegliche Arten von Böden geeignet. Was dafür spricht, dass dieser Staubsauger auf Teppichen, sowie auf Hartböden genutzt werden kann. Der Übergang für diese Reinigung ist einfach per Knopfdruck zu handhaben.

Im Lieferumfang des Kabel-Staubsaugers ist der CrossWave, eine Probe für das Reinigungsmittel, eine Ablageschale, das Benutzerhandbuch und der Wassertank enthalten. Der CrossWave hat eine Doppeltank-Technologie. Das bedeutet, dass Behälter für Schmutzwasser separat einen Tank für das Frischwasser beinhaltet.

Aufgrund der schnellen Reinigung ergibt es ein sehr gutes Saug-, Wisch- und Trockenergebnis.
Durch das einfache Entfernen des Wassertanks, kann schnell das Wasser, sowie auf Empfehlung auch das Reinigungsmittel dazu gegeben werden. Falls Du einmal zu wenig Wasser am Anfang hinzugegeben hast, ist das kein Problem. Du kannst während der Benutzung auch Wasser hinzufügen.

Der separate Schmutzwassertank sitzt unten am Staubsauger und kann durch einen Handgriff entfernt und geleert werden. Der Staubsauger reinigt sich in seiner Ablageschale, gefüllt mit Wasser von selbst. Dort wird der Schmutzwassertank durchgespült und die Bürstenrolle hygienisch gereinigt. Damit die Bürste trocknen kann, muss sie nach der Reinigung entnommen werden.

Dieser Kabel-Staubsauger ist bei vielen Kunden vor allem beliebt, weil er perfekt für Anfänger geeignet und eine komplette Reinigung in einem Arbeitsschritt bietet.

Der beste Akku-Staubsauger mit Wischfunktion: Proscenic P11

Keine Produkte gefunden.

Was uns gefällt:

  • mehrstufiges Filtersystem für eine bessere Reinigung
  • drei verschiedene Arbeitsmodi von Energie effizient bis hin zu maximaler Leistung
  • vier verschiedene Düsenaufsätze: Bodendüse, Fugendüse, runde Polsterdüse, Mini-Elektrobürste
  • Wandhalterung mit Ladestation
  • LED Beleuchtung
Was uns nicht gefällt:

  • Staubbehälter ist bei 600 Milliliter schnell voll
  • bei maximaler Leistung nur eine Akkulaufzeit von 12 Minuten

Redaktionelle Einschätzung

Der Akku-Staubsauger mit Wischfunktion von Proscenic überzeugt durch drei verschiedene Arbeitsmodi. Durch eine energieeffiziente Leistung, saugt der Staubsauger zwar nicht so stark, aber er verbraucht derweil auch weniger den Akku. Die maximale Leistung führt zu einer geringeren Akkulaufzeit, das Staubsaugen geht dadurch um einiges gründlicher.

Das mehrstufige Filtersystem des Proscenic Akku-Staubsaugers trägt zu einer besseren Reinigung bei. Der mehrstufige Filter besteht aus dem Metallfilter, einem Schwammfilter mit hoher Dichte und einem HEPA-Filter. Dieser Staubsauger hat eine Zyklon-Technologie, der auch den feinsten Mikrostaub im Staubbehälter festhält.

Ein zusätzlich und nützliches Gadget ist der LED Touchscreen. Dort kann man nicht nur den momentanen Akkustand sehen, sondern auch die verschiedenen Arbeitsmodi einstellen. Falls der Akku-Staubsauger mit Wischfunktion einmal defekt sein sollte, wird Dir das auf dem Touchscreen angezeigt und Du weißt direkt, was kaputt ist.

Der bürstenlose Motor hat eine 25,000 Pa (Pascal: die Druckdifferenz. Unterdruck, der beim Saugen entsteht) starke Saugkraft. Der Motor erreicht eine Rotationsgeschwindigkeit von bis zu 130.000 Umdrehungen pro Minute.

Der wiederaufladbare Akku ist abnehmbar und besteht aus einem 8-Zellen-Lithium-Ionen Batterie. Von 12 Minuten im Modus für maximale Leistung bis hin zu 50 Minuten im energieeffizienten Modus. Separat zum Staubsauger gibt es noch einen Ersatz Akku zu erwerben. Dadurch kann der eine Akku laden und der andere Akku benutzt werden.

Der Akku-Staubsauger mit Wischfunktion von Proscenic stellt 4 verschiedene Düsen zur Verfügung. Durch Düsen, wie die Fugendüse, die runde Polsterdüse und die Mini-Elektrobürste wird der P11 in einen tragbaren Handstaubsauger umgewandelt und man kann Ecken reinigen, wo man sonst nicht hinkommt.

Der Akku-Staubsauger kann durch eine Wandhalterung an der Wand aufbewahrt und geladen werden.

Der beste Roboter-Staubsauger mit Wischfunktion: Eufy RoboVac G10

Was uns gefällt:

  • einfache WLAN-Verbindung
  • große Bodenabdeckung
  • Sprachsteuerung über die App auf dem Handy von überall möglich
  • sehr leiser Roboter-Staubsauger mit 55 dB
  • Staubbehälter hat ein Fassungsvermögen von 450 Milliliter
  • in den Wassertank passen bis zu 600 Milliliter Wasser
  • hat nur eine Höhe von 7,2 cm und kommt somit unter niedrige Möbel
Was uns nicht gefällt:

  • steckt des Öfteren mal fest
  • nicht für Teppiche geeignet
  • findet ab und zu nicht zurück zu seiner Ladestation

Redaktionelle Einschätzung

Der Roboter-Staubsauger mit Wischfunktion von Eufy erfüllt Dir alle Wünsche per Sprachsteuerung. Du kannst den Eufy RoboWac G10 mit der Amazon Alexa, als auch mit Google Assistant verbinden. Diese Sprachbefehle kannst Du von zuhause oder von weiter weg ausführen.

Der Roboter-Staubsauger wird über die App gesteuert und hat somit auch die Möglichkeit zur WLAN-Verbindung. Durch die Smart Dynamic Navigation dauert eine gezielte Reinigung nur 50 Minuten. Durch das hybride Saugen und Wischen ergibt das ein sauberes Endergebnis.

Die Höhe des eufy von 7,2 cm stellt ein schlankes Design dar. Aufgrund dessen kann der Roboter-Staubsauger auch unter den Möbeln wischen und saugen. Der Filter ist ein wieder verwendbarer Filter, der nur ausgewaschen werden muss, um dann wieder einsetzbar zu sein.

Durch verschiedene Sensoren sieht er Kanten, Stufen und Treppen. Euer Roboter-Staubsauger sollte somit nirgendwo runterfallen. Falls der Roboter-Staubsauger leer ist, aber noch nicht fertig war mit der Reinigung fährt er zu seiner Ladestation zurück, lädt sich dort bis zu 80 % auf und fährt durch die smarte Lokalisierung zu der Stelle zurück, wo er mit der Reinigung aufgehört hat.

Der Roboter-Staubsauger hat einen bürstenlosen Motor mit nur 55 dB. Er stört also von der Lautstärke her überhaupt nicht, wenn man zu Hause ist. Auch die 2000 Pa Saugkraft trägt dazu bei, dass kein Staub Krümel übrig bleibt.

Auch für Haustiere sollte der Roboter-Staubsauger kein Problem darstellen, denn das Material besteht aus einer Anti-Kratzer-Oberfläche. Wenn das Haustier also mal Lust hat mitzufahren, dann braucht man sich um den kleinen Roboter-Staubsauger Eufy keine Sorgen machen.

Der beste Staubsauger mit Dampffunktion für Allergiker: Rowenta RY7557WH

Was uns gefällt:

  • ohne chemische Reinigungsmittel wird durch die Dampffunktion eine hygienische Reinigung erreicht
  • Staubbehälter hat ein Volumen von 800 Milliliter
  • Bodentücher sind bis zu 100 Mal in der Waschmaschine waschbar
  • eine Laufzeit von bis zu 40 Minuten
  • Anti-Kalk-Kartusche ist integriert
  • Wassertank hat ein Fassungsvermögen von 700 Milliliter
Was uns nicht gefällt:

  • schlechte Reinigung am Rand und an Ecken
  • ist lauter gegenüber anderen Staubsaugern
  • das Gewicht ist mit 6 kg relativ schwer
  • kann nur mit Kabel genutzt werden

Redaktionelle Einschätzung

Der Rowenta Staubsauger mit Dampffunktion hat im Prinzip die gleichen Funktionen wie ein Staubsauger mit Wischfunktion. Statt der Wasserzufuhr wird dann aber der Dampf genutzt, um den Boden zu säubern.

Der Staubsauger mit der Dampffunktion gibt 25 g Dampf pro Minute ab. Damit wird der Hartböden desinfiziert und 99 % aller Bakterien, Viren und Keime werden abgetötet. Das Kabel hat eine Länge von 7,5 m, damit kommt man gut in einem normal großen Raum an alle Ecken. Das Set enthält den Staubsauger RY7557WH, 2 Anti-Kalk-Kartuschen, 2 Universal-Mops, 2 Spezial-Mops und eine Bedienungsanleitung.

Die Anti-Kalk-Kartuschen reichen für 30 Liter und sollten nach 6 Monaten ausgetauscht werden. Der Universal- und Spezial-Mopp lässt sich bis zu 100 Mal auswaschen, bevor er gewechselt werden sollte. Der Spezial-Mopp ist für hartnäckige Flecken gedacht.

Der Staubsauger kann von selbst stehen und hat auch eine Abstellunterlage für ein schnelles und einfaches Verstauen. Der Staubbehälter kann schnell und einfach entfernt und gesäubert werden, wobei der Behälter ein Fassungsvermögen von 800 Millilitern hat. Der Wassertank, wo der Dampf abgegeben wird, hat eine Füllmenge von 700 Millilitern, ist jederzeit nachfüllbar. Der große Vorteil eines Staubsaugers mit Dampffunktion ist die Arbeit ohne (chemische) Reinigungsmittel, da nur mit einer Nebelfeuchte beziehungsweise dem Wasserdampf gearbeitet wird.

Dieser Dampf wird vorgeheizt. Das dauert aber nur 30 Sekunden und dadurch ist der Staubsauger mit einer Dampffunktion schnell einsetzbar, der dazu noch sehr hygienisch reinigt. Durch die Entfernung der Bakterien, Viren und Keime und auch des Feinstaubs zu 99 % brauchen sich Allergiker keine Sorgen mehr im eigenen Zuhause zu machen.

Die Saugfunktion kann bei Bedarf eingeschaltet sowie abgeschaltet werden. Die Dampffunktion hält bis zu 40 Minuten bei einer Tankfüllung, die 100 m2 abdeckt.

Der beste Staubsauger mit Wischfunktion gegen Tierhaare: Bissell 2225N

Was uns gefällt:

  • für Teppichböden geeignet
  • spezielles Reinigungsmittel gegen Tiergerüche
  • Touchscreen erlaubt schnellen Wechsel der Bürsten zwischen Teppich- und Hartboden
  • leichtes Befüllen und entleeren der Behälter
  • gute Saugkraft auf Teppichböden
Was uns nicht gefällt:

  • saugt und wischt auf Hartböden nicht so gut wie andere Geräte
  • zu schwer für mehrere Etagen und Treppen

Redaktionelle Einschätzung

Ein anderer Staubsauger von Bissell ist perfekt für Haushalte mit Tieren geeignet. Durch das effiziente Saugen, Wischen und Trocknen werden hartnäckige Flecken und Tiergerüche entfernt. Der Lieferumfang besteht aus dem CrossWave Pet Pro, dem Wassertank, Zubehör, 1 Liter Haustier-Reinigungsmittel, einer Reinigungsschale und der Bedienungsanleitung.

In dem Reinigungsmittel ist auch ein Duft von Febreze integriert, was saubere und frisch duftende Böden hinterlässt. Durch die Multiflächen-Bürstenrolle lässt sich dieser Staubsauger auf allen Bodenbelägen einsetzen und reinigen. Diese Bürste macht 3.000 Umdrehungen pro Minute um die beste Reinigung des Bodens herauszuholen.

Auch dieser Staubsauger hat eine Doppeltank-Technologie. Einmal den Behälter für Schmutzwasser und den Behälter für Frischwasser. Im Schmutzwassertank gibt es zusätzlich noch ein Tier-Haar-Filter, der die Tierhaare vom übrigen Dreck fernhält und bündelt. Dieser kann über dem Mülleimer entfernt werden und das Schmutzwasser dann einfach im Spülbecken entleert werden.

Durch den Bedienungsfeld am Griff ist ein einfacher Wechsel zwischen Hartbodenbürste und Teppichbürste möglich. Auch die Saugkraft auf Teppichböden ist sehr stark. Der Staubsauger hat einen Schwenkkopf, der bis zu 60 Grad drehbar ist. Damit kommt man einfacher an Ecken und Kanten dran, und eine Drehung ist sehr gut möglich.

Für Haushalte mit Tieren ist der Staubsauger von Bissell ein guter Haushaltshelfer um die Tierhaare und die Tiergerüche zu entfernen und eine saubere Wohnung zu haben. Auch Deinen Tiere wird es sicherlich gefallen.

Der beste Staubsauger mit Wischfunktion für Teppiche: Bissell 1858N

Was uns gefällt:

  • sehr gute Saugleistung
  • Kabel ist 6 Meter lang
  • sehr gutes Endergebnis
  • auf Kurz- und Langflor-Teppichen einsetzbar
  • sehr leichte Bedienung
  • entfernt ältere Flecken mühelos
  • kurze Trockenzeit
  • sehr großer Wassertank von 3,7 Litern
Was uns nicht gefällt:

  • mit 8 kg ist dieses Gerät sehr schwer
  • Reinigung am Ende ist aufwendig
  • Staubsauger ist sehr sperrig und damit schwer zu lagern

Redaktionelle Einschätzung

Falls Du nur Teppich zu Hause hast und kaum bis gar keinen Hartböden empfehlen wir den Staubsauger mit Wischfunktion für Teppiche von Bissell mit der Modellnummer 1858N. Der Lieferumfang für dieses Gerät hat drei Reinigungsmittel in Probiergröße, den ToughStain Aufsatz, der 2in1 Spray & Spalten Aufsatz, eine Zubehörtasche und die Bedienungsanleitung.

Es gibt extra Zubehör für eine noch tiefere und gründlichere Reinigung von Polstermöbeln, Kissen, Sofas. Durch die Aufsätze die mitgeliefert werden, ist dies auch einfach möglich.

Die Bürste mit 12 Borstenreihen in Kombination mit der Technologie sorgt für eine sanfte Entfernung von Flecken, sodass der Teppichboden nicht beschädigt wird. Durch verschiedene Reinigungsmodi kann der ProHeat 2X Revolution flexibel eingesetzt werden. Mit Express Clean trocknet der Teppichboden innerhalb von 30 Minuten.

Der Wassertank umfasst ganze 3,7 Liter und damit mehr als alle anderen Staubsauger mit Wischfunktion. Aufgrund dessen muss dieser Tank nur selten nachgefüllt werden und spart damit Aufwand. Das Kabel ist 6 Meter lang und reicht für einen normal großen Raum völlig aus.

Gerade für Teppiche ist eine Reinigung mit Wasser immer sehr aufwendig gewesen. Das Ausleihen im Geschäft eines Wassersaugers, dann dauert es ewig, bis der Teppich trocken ist. Mit diesem Staubsauger extra für Teppichböden geht saugen und wischen in einem Schritt und das Trocknen dauert auch nur noch 30 Minuten anstatt Stunden. Für Teppich Fans ein Must-Have in der Haushalts-Erleichterung.

Kaufratgeber für Staubsauger mit Wischfunktion

Hier erfährst Du alles, was Du vor dem Kauf über einen Staubsauger mit Wischfunktion wissen musst. Dazu gibt es noch Zusatzinfos, die Dir bei Deiner Entscheidung eine Hilfe sein können.

Ein kleiner Junge und ein älterer Mann wischen und fegen den Boden

Anstatt dem Besen, nimm doch einen Staubsauger. Anstatt des Lappens nimm doch einen Wischmopp. Oder die beste Alternative: Nutze einen Staubsauger mit Wischfunktion um die schnellste und effizienteste Reinigung zu bekommen!

Für wen eignet sich ein Staubsauger mit Wischfunktion?

Ein Saugwischer eignet sich für jeden, der/die einen Haushalt führen und eine saubere Umgebung ohne großen Zeitaufwand erreichen wollen. Egal, ob Wohnung oder Haus. Kleiner oder großer Haushalt. Sogar der Bodenbelag ist in dem Prinzip egal, da es viele Varianten des Staubsaugers mit Wischfunktion gibt.

Der Staubsauger mit Wischfunktion eignet sich dahingehend für viel zu reinigende Bodenflächen. Gerade Allergiker und Haushalte mit Tieren ziehen wichtige Vorteile aus diesen Staubsaugern. Durch das Einstellen der maximalen Reinigung bleibt am Ende nur eine minimale Staubbelastung übrig.

Welche Vorteile und Nachteile hat ein Staubsauger mit Wischfunktion?

Damit Du sehen kannst, welche Vorteile und welche Nachteile ein Staubsauger mit Wischfunktion mit sich bringt, zeigen wir Dir hier eine kleine Übersicht dazu.

Vorteile von einem Staubsauger mit Wischfunktion Nachteile von einem Staubsauger mit Wischfunktion
bessere Säuberung des Bodens durch Varianten, wie: Nass-, trocken- und/ oder Feuchtwischen wenige Staubsauger mit Wischfunktion sind für Teppiche geeignet
2 in 1 Reinigung nach jeder Reinigung muss der Wasserfilter gereinigt, gespült und getrocknet werden
flexibel einsetzbar sehr geringe Akkulaufzeit
zeiteffizient hohe Ladezeit
bessere Hygiene durch den Einsatz von Wasser und Reinigungsmittel hoher Anschaffungspreis
viele Staubsauger dieser Art besitzen einen HEPA-Filter: sehr Allergiker-freundlich Kosten für Ersatzteile: die feuchten Tücher, Austausch der Wasserfilter
für viele Bodentypen geeignet geringe Saugfähigkeit kann zu Kratzern am Boden führen
kein Staubsaugerbeutel
ersetzen Lappen und Wischmopp

Die wichtigsten Kaufkriterien

Um Dir Deine Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir Dir hier die Kaufkriterien zu den verschiedenen Arten der Staubsauger mit Wischfunktion dargestellt. Im unteren Absatz findest Du jegliche Informationen, die Dir einen Blick auf die unterschiedlichen Arten gibt.

Ein Staubsauger, der auf dem Boden liegt

Wusstest Du, dass der erste Staubsauger zwischen 1860 und 1876 in den USA erfunden wurde? Ab dann ging es mit automatisierter Reinigung immer mehr steil bergauf!

Arten von Staubsaugern mit Wischfunktion

Es gibt verschiedene Arten von Staubsaugern mit Wischfunktion. Wir stellen Dir hier drei Modelle vor, damit Du Dir die beste Variante für Dich selbst aussuchen kannst.

Kabel-Staubsauger: Der Staubsauger läuft mit einem Kabel, der dadurch eine unendlich lange Laufzeit hat, wenn eine Steckdose in der Nähe ist. Die Kabel können jedoch auch hinderlich für den Prozess der Reinigung sein.

Akku-Staubsauger: Akku Staubsauger gewinnen heutzutage immer mehr an Bedeutung. Du kannst mit diesen Staubsaugern ohne Kabelnutzung Deine Räumlichkeiten säubern und bist flexibel, was die Steckdosen angeht. Aber durch den Akku, hat dieser Staubsauger nur eine endliche Laufzeit und muss nach einer gewissen Zeit aufgeladen werden, was mehrere Stunden dauern kann.

Roboter-Staubsauger: Der Roboter-Staubsauger ist zurzeit im “HYPE”. Durch die selbstständige Reinigung und smarte Funktionen, wie die Möglichkeit der Steuerung über WLAN macht das Reinigen zu einer Sache nebenbei. Das geht sogar, wenn man nicht Zuhause ist. Dadurch erspart man sich eine Menge Zeit, da man einen Roboter hat, der sich um die Reinigung der Bodenfläche kümmert.

Um Dir einen besseren und kurzen Überblick über die Vor- und Nachteile der drei Modelle von Staubsaugern mit Wischfunktion zu geben, sind diese hier noch einmal in einer Tabelle aufgelistet.

Vorteile Nachteile
Kabel-Staubsauger mit Wischfunktion unbegrenzte Laufzeit

Staubsauger ist immer einsatzbereit

störendes Kabel

Stolpergefahr

von Hand betrieben

Akku-Staubsauger mit Wischfunktion höhere Motorik

Zeiteinsparung

Akkulaufzeit niedrig

lange Ladezeit

von Hand betrieben

Roboter-Staubsauger mit Wischfunktion saugt automatisch

Möglichkeit der Steuerung durch WLAN

Zeiteinsparung

keine Kabel

saugt nicht gründlich

Stecken schnell an Ecken oder hinderlichen Möbeln fest

Lange Ladezeit

Volumen des Wassertanks

Bei dem Fassungsvermögen des Tanks musst Du aufpassen. Das Volumen des Tanks limitiert die Arbeitsfläche. Staubsauger mit Wischfunktion halten durchschnittlich 22 Minuten inklusive des Wischens, das umfasst ungefähr 65 Quadratmeter. Das Volumen des Wassertanks variiert von Modell zu Modell und Firma zu Firma. Bei den großen Marken fassen die Wassertanks ein Volumen von 200 Milliliter bis zu 4000 Milliliter.

Dabei sind zwei Wassertanks mit Schmutzwasser und sauberem Wasser. Der Tank mit dem Schmutzwasser hat durchschnittlich ein Volumen von 40 Prozent des kompletten Volumens. Der Tank mit dem sauberen Wasser umfasst durchschnittlich 60 Prozent des gesamten Volumens.

Filterungsart

Es existieren zwei Arten der Filterung:

  • Zyklon
  • Wasserfilter

Welcher davon welche Vorteile und Nachteile hat und was Du beim Kauf eines Staubsaugers mit den beiden Arten der Filterung beachten musst, erfährst Du jetzt.

Zyklon-Filter

Bei dem Zyklon Filter verzichtet der Staubsauger auf einen Beutel. Das bedeutet, dass dieser Staubsauger den Schmutz, den Staub und die Luft in einem Behälter sammelt, der im Mülleimer entleert werden kann.

Alle drei Bestandteile werden im Inneren des Zyklon Staubsaugers werden durch den eingehenden Luftstrom in Rotation gebracht. Die Fliehkraft sorgt dann dafür, dass die schweren Staub- und Schmutzpartikel von der Luft getrennt und durch die Schwerkraft in den Auffangbehälter transportiert wird.

Die Luft wird dann über einen Zentralfilter in einen Reinigungsfilter geleitet. Dort sind die Zyklone viel kleiner, was eine höhere Rotationsgeschwindigkeit ausmacht. Durch die hohe Geschwindigkeit werden auch die feinen Schmutzpartikel abgesondert. Wenn die Luft gereinigt wurde kann sie durch den Abluftfilter wieder nach draußen.

Zyklon Staubsauger sind im Gegensatz zu anderen Filterungen lauter als normal. Auch der Kaufpreis unterscheidet sich zum Filter Beutel.

Aber: Der Anschaffungspreis für einen Zyklon-Staubsauger ist zwar höher, aber ein Beutelstaubsauger kostet im Anschaffungspreis weniger, dafür kostet das Zubehör: die Beutel, mehr und Du kommst nach Nutzung des Staubsaugers auf höhere Ausgaben.
Wasserfilter

Der Staubsauger mit Wischfunktion ist besonders für Allergiker geeignet. Durch die starke Saugleistung wird das Wasser im Filter mit hoher Geschwindigkeit im Behälter rotiert. Die abgesaugten Schmutzpartikel werden durch die hohe Geschwindigkeit aus der Luft entfernt und an das Wasser gebunden.

Aus dem Staubsauger kommt gereinigte und frische Luft, die frei von Allergenen ist. Auch die Entleerung geht ohne Staubaufwirbelung, da der Staub und der Schmutz mit dem Wasser verbunden ist. Auch der ökologische Aspekt macht einen großen Teil bei Wasserfiltern aus. Es entsteht kein zusätzlicher Müll, wie bei Staubsaugern mit Beutel.

Du kannst den Wassertank einfach mit Wasser befüllen und schon ist Dein Staubsauger einsatzbereit. Allerdings ist die Reinigung nach dem Staubsaugen aufwendig. Denn nach dem Saugen muss der Wassertank und der Tank mit dem schmutzigen Wasser geleert und gesäubert werden. Reinigst Du den Wassertank nämlich nicht, dann können Bakterien, Keime und Pilze entstehen, die sich durch die Feuchtigkeit rasant vermehren und zu Schimmel führen können.

Watt

Bei der Watt Zahl gibt es große Unterschiede bei den Staubsauger-Herstellern. Von einer geringen Leistung ab 18 Watt bis hin zu 1.700 Watt kann alles auf dem Markt gekauft werden. Ein guter Staubsauger sollte sich in einem Bereich von 500 bis 1000 Watt befinden.

Die Leistung der Saugkraft ist entscheidend und bei einem Kauf sollte in diesem Punkt nicht gespart werden. Ist die Leistung nicht ausreichend und der Staubsauger lässt Schmutzpartikel auf dem Boden zurück und zieht diesen auf dem Boden mit können schnell Kratzer entstehen.

Außerdem hinterlässt ein saugstarker Staubsauger mit Wischfunktion weniger nasse Spuren auf dem Boden. Gerade wenn es sich um Fußböden, wie Parkett handelt, die sehr wasserempfindlich sind ist es wichtig, dass nicht zu viel Wasser verwendet wird.

Wissenswert: Das Watt ist die Einheit der Leistung, ein Energieumsatz pro Zeitspanne. Es wurde nach dem Wissenschaftler und Ingenieur James Watt benannt.

Größe

Wenn es um Roboter-Staubsauger geht, ist die Größe wichtig. Denn es ist wichtig, dass der Roboter-Staubsauger auch unter den Möbeln wischen kann. Dafür braucht man einen flachen Staubsauger.

Bei den Akku- und Kabel-Staubsaugern ist die Größe in dem Bezug wichtig, wenn es um das Gewicht geht. Die Akku-Staubsauger sind meist schmaler und besser von der Größe her zu handhaben als Kabel-Staubsauger. Akku-Staubsauger dürfen aber nicht zu groß sein, da man sie durch die Gegend trägt.

Gewicht

Durch den Wassertank ist es klar, dass der Staubsauger hingegen zu den normalen Staubsaugern schwerer ist.

Dies kann während des Saugens in manchen Verhältnissen zu einer Qual werden, wenn der Griff und der Staubsauger schwer in der Hand und im Arm liegt und dadurch das Saugen zum Sport und zur Anstrengung wird. Doch durch das höhere Gewicht wird das feuchte Tuch stärker auf den Boden drückt, was eine gründlichere Reinigung mit sich bringt. Auch das Lenken des Staubsaugers mit Wischfunktion und das Säubern unter Möbeln und an Ecken kann sich kompliziert gestalten, wenn das Gewicht hoch ist.

Falls Du in einem Haushalt lebst, welches mehrere Etagen hat, solltest Du darauf aufpassen, dass das Gerät nicht zu schwer ist. Bei einem Roboter-Staubsauger mit Wischfunktion ist das Gewicht irrelevant, da dieses Gerät selbstständig fährt und Du ihn nicht selbst in der Hand halten musst.

Lautstärke

Die Lautstärke unterscheidet sich nicht sehr stark zwischen den Staubsaugern. Jedoch gibt es auch Geräte, die etwas lauter oder leiser sind als andere. Der Staubsauger mit der Wischfunktion unterscheidet sich aber nicht von der Lautstärke eines herkömmlichen Staubsaugers. Die Lautstärke siedelt sich zwischen 60 und 80 dB an.

Zum Vergleich: 60 dB ist Zimmerlautstärke, ein leises Radio oder auch eine Nähmaschine. 80 dB ist ein spielendes Klavier und kann auch mit der Lautstärke bei einem Streitgespräch verglichen werden.

Anwendung

Um einen Staubsauger mit Wischfunktion richtig zu verwenden, brauchst Du nicht viel.

  1. Der Staubbehälter muss mit Wasser gefüllt werden, damit sich die Schmutzpartikel an das Wasser binden können. Du kannst auch ein paar Dufttropfen dazugeben oder Reinigungsmittel, damit es in den Räumlichkeiten nach dem Saugen gut riecht.
  2. Wenn es ein Kabel-Staubsauger ist, musst Du ihn natürlich an das Stromnetz anschließen. Falls es ein Akku-Staubsauger ist, sollte der Akku geladen sein. Bei einem Roboter-Staubsauger fährt der Kleine von alleine los, so wie Du es eingestellt hast.
  3. Die meisten Staubsauger mit Wischfunktion haben einen HEPA-Filter, der die Luft zusätzlich reinigt. Manchmal muss dieser manuell eingestellt werden. Dies kommt darauf an, welches Modell Du am Ende wählst.
  4. Dann geht es an die Arbeit. Einmal hier saugen und wischen, einmal in der anderen Ecke bis alles sauber ist und glänzt. Natürlich kannst Du auch nur normal saugen, dies ist bei allen Geräten möglich. Falls Du Wischen und Saugen gleichzeitig machst, pass auf! Die Akkulaufzeit bei der 2 in 1 Reinigung ist nicht sehr lang.
  5. Jetzt geht es an die Reinigung vom Wassertank. Das schmutzige Wasser muss entsorgt werden. Das geht am besten über den Abfluss oder die Toilette.
  6. Jetzt ist das dreckige Schmutzwasser zwar weg, aber der Wasserfilter ist noch nicht sauber und kann wieder verwendet werden. Jetzt musst Du den Wasserfilter unter fließendem Wasser säubern und trocknen lassen.
  7. Nicht immer, aber manchmal solltest Du zusätzlich auch den HEPA-Filter reinigen, damit die Luft auch gut gefiltert werden kann.
  8. Falls Du einen Akku-Staubsauger wählst, vergiss nicht, ihn an die Ladestation zu stecken!
  9. Die saubere Wohnung und die frische Luft genießen!

Handhabung

Achte bei Deinem Kauf darauf, dass sich der Wassertank und der Staubauffangbehälter leicht herausnehmen und wieder einsetzen lässt. Das erspart Dir bei der Reinigung danach und bei dem Auffüllen des Wassertanks viel Arbeit und Mühe.

Tipp: Wenn Du nach jeder Benutzung des Staubsaugers mit Wischfunktion den Behälter für den Staub sauber machst und einmal ausspülst. Als auch den Schmutzwassertank ausspülst, dann bleibt er länger viel hygienischer und Du musst nicht so oft eine große Reinigung des Staubsaugers vornehmen.

Laufzeit bei Akku- und Roboter-Staubsaugern

Die Laufzeit bei Akku- und Staubsaug-Robotern mit Wischfunktion ist ein Kriterium, welches einen hohen Nachteil gegenüber anderen und herkömmlichen Staubsaugern hat. Es gibt bei manchen Akku- und Roboter-Staubsaugern verschiedene Modi, die die Ladezeit zusätzlich beeinflussen.

Beispiele dafür sind: Normal, Eco und Turbo.
Bei “Turbo” hält der Akku nicht ansatzweise so lang wie bei dem Modi “Eco”. Hier muss man aber in Akku-Staubsauger und Roboter-Staubsauger unterteilen, da die beiden sehr starke Unterschiede in ihrer Akkulaufzeit haben.

Ein Akku-Staubsauger hält bei der 2 in 1 Reinigung zwischen 25 Minuten und 35 Minuten aus. Wenn man die Eco-Reinigung nutzt, schafft es der Staubsauger auch bis zu 80 Minuten. Bei dem Roboter-Staubsauger hingegen ist die Akkulaufzeit bei 120 bis 160 Minuten. Der Roboter-Staubsauger kann also 2 bis 2 ½ Stunden die Wohnung säubern und fährt dann von alleine wieder zur Ladestation, wenn der Akku leer ist.

Lieferumfang

Meistens im Lieferumfang enthalten sind:

  • Der Staubsauger selbst natürlich
  • Saugschlauch mit Teleskoprohr-Griff
  • Teleskoprohr
  • verschiedene Düsen
  • Bodentuch
  • Wassertank
  • Filter
  • Bürstenrolle

Oft dabei, aber gehört eher zu dem Extra-Zubehör:

  • Reinigungsmittel in Probiergröße
  • Ersatzfilter
  • Ersatz Bodentücher
  • Mikrofaserwalze

Teilweise gibt es dieses Zubehör auch nur in Extra-Sets zu einem Aufpreis. Diese Preise liegen zwischen 20 und 100 Euro.

Ersatzteile

Bei den Ersatzteilen muss Du Dich entscheiden, ob Du originale Ersatzteile haben möchtest oder ob Dir auch nicht-Originale beziehungsweise No-Name-Ersatzteile ausreichen.

Das Bodentuch, welches unter dem Wassertank befestigt ist und für das Wischen zuständig ist, muss des Öfteren gewechselt werden. Dies kann zu hohen Kosten führen, denn die Tücher sollten am besten nach jedem Saugen gewechselt werden. Maximal aber nach zweimal saugen.

Sechs Tücher bekommt man für 15 bis 25 Euro. Die Filter müssen auch nach einiger Zeit gewechselt werden und dort muss man nach Ersatzteilen suchen. Die Filter sollten einmal im Monat gewechselt werden. Die Filter bekommst Du zum Beispiel bei Amazon zwischen 10 und 25 Euro. Da kommt es ganz darauf an, welches Gerät Du hast.

Smarte Funktionen und Sonderfunktionen

Smarte Funktionen sind heutzutage ein attraktives Add-On. Die kleine Spielerei zwischendurch, die aber auch eine Hilfe sein kann. Ein Display, das Dir alles Mögliche anzeigen kann. Der Staubsauger-Roboter ist ein Gerät, das im Smart Home gern verwendet wird. Er kann nach dem Einrichten von alleine saugen, wischen und sich aufladen und das an 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche.

Natürlich kosten die Geräte mit smarten Funktionen und Sonderfunktionen mehr, als Geräte, die das nicht besitzen. Wer also nicht unbedingt sehen muss, wie hoch der Akku ist, braucht dieses Gadget nicht unbedingt.

Bodentyp

Der Staubsauger mit Wischfunktion ist für die verschiedensten Bodentypen geeignet.
Eine Liste dieser Bodentypen haben wir Dir hier zusammengestellt:

  • Fliesen
  • Keramik
  • Naturstein
  • Laminat
  • Parkett
  • Vinyl
  • Linoleum
  • Dielen
  • PVC
  • Marmor
  • Granit
  • Holzboden
  • Steinboden
Ausnahme: Teppiche sind nicht von allen Staubsaugern mit Wischfunktion gern gesehen. Wer also einen Teppich Boden zuhause hat, sollte genauestens lesen. Denn die Geräte, die solch eine Funktion haben, sind eher selten und preisen das Gerät damit an.
Infografik zu Staubsauger mit Wischfunktion

Eine kurze Zusammenfassung, welche Vorteile und Funktionen ein Saugwischer mit sich bringt.

Welche Marken stellen qualitative Staubsauger mit Wischfunktion her?

Als Hilfestellung stellen wir Dir nun drei Marken vor, die qualitative Staubsauger mit Wischfunktion herstellen. Darüber hinaus gibt es natürlich noch andere Hersteller, die gute bis sehr gute Saugwischer herstellen. Diese findest Du darunter.

Bissell – Hersteller für Staubsauger und Bodenpflege Produkte

Bissell ist ein Familienunternehmen, welches seit 1876 im Geschäft ist. Bissell steht seit 1876 für Sauberkeit im Zuhause. Neben den Staubsaugern mit Wischfunktionen stellen sie auch andere Arten von Staubsaugern her. Außerdem vertreiben sie dazu Reinigungsmittel und Zubehör.

Kärcher – Hersteller von Reinigungssystemen und -geräten

Das Unternehmen wurde 1935 von Alfred Kärcher gegründet und seitdem ist der Faktor der Innovation ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur. Kärcher gilt als Weltmarktführer, was Reinigungssysteme angeht. Kärcher bewertet seine Reinigungsgeräte als schnell, gründlich, flexibel und effektiv.

Vileda – Deutsche Vertriebsgesellschaft für mechanische und elektrische Reinigungsprodukte

Das Unternehmen wurde 1948 unter der Marke Vileda gegründet und wechselte 1962 zur Rechtsform GmbH. Das Unternehmen steht für Beständigkeit, Qualität, einfache Handhabung und Innovation. Die Firma Vileda ist eine Tochtergesellschaft der Firma Freudenberg.

Natürlich gibt es auch noch gute Geräte von anderen Unternehmen, als diese drei Marken. Hier findest Du noch andere Marken, die Reinigungssysteme mit Wischfunktion vertreiben.

  • Leifheit
  • Philips
  • Clean Maxx
  • Tineco
  • Rowenta
  • Kobold

Exklusiv für Staubsauger-Roboter mit Wischfunktion:

  • Roborock
  • Zaco
  • Muzili
  • iRobot

Wo kann man Staubsauger mit Wischfunktion kaufen?

Die Staubsauger mit Wischfunktion kannst Du sowohl im Offline-Handel als auch im Online-Handel erwerben. Für den Online-Handel gibt es verschiedene Möglichkeiten einen Staubsauger mit Wischfunktion zu kaufen.

Wir stellen Dir hier Möglichkeiten zur Verfügung, wo Du Deinen Favoriten kaufen kannst:

  1. Das Gerät auf der Homepage der Firma kaufen.
  2. Über Online Versandhändler, wie Amazon.
  3. Über Unternehmen im Einzelhandel, wie Saturn und Media Markt.

Die meisten Unternehmen im Einzelhandel gibt es sowohl als Filialen als auch Online Versandhändler.

Wie viel kosten Staubsauger mit Wischfunktion?

Kabel-Staubsauger mit Wischfunktion
Staubsauger mit Kabel kosten zwischen 160 Euro bis hin zu 500 Euro.

Akku-Staubsauger mit Wischfunktion
Bei Akku-Staubsaugern reihen sich die Preise zwischen 135 Euro und 420 Euro ein.

Roboter-Staubsauger mit Wischfunktion
Bei den Roboter-Staubsaugern gibt es eine große Preisspanne. Die günstigsten Roboter-Staubsauger gibt es schon ab 160 Euro. Du kannst aber auch einen Roboter-Staubsauger für bis zu 800 Euro kaufen.

Wichtiges Zubehör für Staubsauger mit Wischfunktion

Wichtiges Zubehör für Staubsauger mit Wischfunktion, was Du für die Nutzung benötigst zeigen wir Dir hier:

  • Bodentücher, auch Ersatztücher
  • Filter
  • Reinigungsmittel für die gründlichste Reinigung beim Wischen

Staubsauger mit Wischfunktion Test-Übersicht: Welche Staubsauger mit Wischfunktion sind die Besten?

Hier siehst Du eine Test-Übersicht zum Thema Saugwischer. Bislang wurden leider keinerlei Tests bezüglich eines Staubsaugers mit Wischfunktion durchgeführt. Sobald diese Testmagazine einen Test veröffentlichen, stellen wir Dir hier den Link dazu zur Verfügung.

Testmagazin Saugwischer Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein
Öko Test Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Staubsauger mit Wischfunktion

Du hast noch Fragen zu Staubsauger mit Wischfunktion? Hier stellen wir Dir Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Verfügung. Wir hoffen, dass Dir hier Deine restlichen Fragen beantwortet werden und Dir helfen können.

Wie funktioniert ein Staubsauger mit Wischfunktion?

Ein Staubsauger mit Wischfunktion zu bedienen ist eine einfache Anwendung. Wie aber funktioniert so ein Staubsauger?

Der Staubsauger selbst funktioniert genauso wie andere Staubsauger. Die Wischfunktion hingegen ist ein nützlicher Zusatz.

Das Wasser im Wassertank befeuchtet im eingeschalteten Modus dauerhaft das Bodentuch. Das Bodentuch hat damit immer eine leichte Wasserschicht, sodass der Boden während des Saugens auch gleichzeitig gewischt wird. Dadurch, dass das Tuch aber immer nur leicht befeuchtet ist, trocknet der Boden sehr schnell.

Du kannst Dir natürlich aussuchen, ob Du gleichzeitig Wischen und Saugen oder nur Saugen möchtest. Das Wechseln zwischen den Optionen ist einfach.

Wie benutzt man einen Staubsauger mit Wischfunktion?

Du kannst Deinen Staubsauger mit Wischfunktion entweder nur zum Saugen oder zum Saugen und Wischen nutzen. Du nutzt diesen Staubsauger wie jeden anderen auch. Du saugst und währenddessen wischt der Staubsauger. Das einzige, was Du vorher tun musst, ist den Wassertank mit Wasser und eventuell mit Reinigungsmittel oder Duftölen zu befüllen.

Auf welchen Böden kommt ein Staubsauger mit Wischfunktion zum Einsatz?

Der Staubsauger mit Wischfunktion kann auf jeglichen Hartböden genutzt werden. Eine Ausnahme gibt es gegenüber den Teppichen. Nicht alle Staubsauger mit Wischfunktion können oder sollten auf Teppichböden eingesetzt werden.

Aber: Es gibt Staubsauger mit Wischfunktion, die extra für Teppichböden ausgelegt sind.

Worauf musst Du bei einem Kauf eines Staubsaugers mit Wischfunktion achten?

Ein wichtiges Kaufkriterium ist die Watt Zahl. Ein guter Staubsauger mit Wischfunktion hat zwischen 500 und 1000 Watt. Denn die Leistung ist essentiell für die Reinigung mit der Funktion des Wischens. Desto stärker die Leistung in diesem Bereich, desto gründlicher ist das Ergebnis am Ende.

Achtung: Desto mehr Watt die Geräte haben, desto mehr Strom verbrauchen sie.

Eine weiteres Kriterium ist die Handhabung. Du musst daran denken, dass Du nach jeder 2 in 1 Reinigung die Wasserfilter reinigen musst. Dafür ist es hilfreich, wenn der Tank und die Filter einfach und schnell zu entfernen sind. Gleichzeitig ist es von Vorteil, wenn sie auch einfach wieder einzusetzen sind. Je einfacher die Handhabung, desto einfacher ist auch die Reinigung.

Das Fassungsvermögen des Tanks zeigt Dir, wie lange Du mit der Wischfunktion arbeiten kannst. Wenn der Tank ein großes Volumen hat, kannst Du mit diesem Staubsauger mehr Fläche wischen. Wenn der Tank nur wenig Volumen umfasst, entspricht das einer kurzen Wischdauer.

Auch die Lautstärke ist ein Kriterium, auf das Du achten solltest. Du willst ja keinen Hörschaden von Deinem Reinigungsgerät haben. Daher achte darauf, dass die Geräte, die Du Dir anschaust nicht mehr als maximal 80 dB aufweisen.

Falls Allergiker in Deinem Haushalt wohnen oder Du selbst Allergiker bist, ist ein HEPA-Filter sehr von Vorteil. Dieser HEPA-Filter reinigt zusätzlich die Luft von den übrig gebliebenen Schmutzpartikeln und Allergenen, sodass Du frische und gereinigte Luft nach Benutzung des Staubsaugers mit Wischfunktion hast.

Auch auf das Gewicht solltest Du achten. Denn das Gewicht entscheidet auch darüber, wie gründlich der Boden nach der Reinigung aussieht. Desto schwerer das Gewicht des Staubsaugers, desto mehr wird das Bodentuch auf den Boden gedrückt und desto gründlicher ist die Reinigung.

Achtung: Falls Du mehrere Etagen hast, pass auf, dass der Staubsauger nicht zu schwer ist, um ihn zu tragen!

Wie lange hält ein Staubsauger mit Wischfunktion?

Damit ein Staubsauger mit Wischfunktion lange hält, musst Du auf regelmäßige Reinigung des Wassertanks und der Filter denken. Wechsel und wasche die Wechsel Tücher regelmäßig. Leere den Wassertank nach jeder Benutzung.

Damit der Staubsauger auch von Außen nach Jahren noch schick aussieht, schadet es nicht ihn auch von außen mal zu reinigen. Staubsauger mit Wischfunktionen können bis zu 10 Jahren halten, wenn man sie richtig und regelmäßig säubert und pflegt.

Anhaltspunkte, dass eine Reinigung dringend notwendig wird:

  • Reduzierung der Saugleistung
  • Rohre sind verstopft
  • Filter sind dreckig
  • Tücher sind voll mit Dreck

Wie lange lädt ein Akku-Staubsauger und ein Roboter-Staubsauger auf und wie lange hält er?

Akku-Staubsauger mit Wischfunktion
Bei dem Akku-Staubsauger kann der Akku bei 100 Prozent von nur 12 Minuten bis hin zu 80 Minuten halten. Dies kommt auf die verschiedenen Modi, wie Normal, Eco und Turbo an.

Die Ladezeit beträgt 1 Stunde bis hin zu 5 Stunden

Roboter-Staubsauger mit Wischfunktion
Ein Roboter-Staubsauger kann von 60 Minuten bis zu 120 Minuten herumfahren bis er alleine zur Ladestation fährt, um sich aufzuladen.

Die Ladezeit bei diesen Staubsaugern ist dafür umso höher. Mindestens laden die Roboter-Staubsauger wenn sie leer sind für bis zu 100 Prozent 3 Stunden und bis zu 6 Stunden.

Was wird bei einem Staubsauger mit Wischfunktion mitgeliefert?

Der Lieferumfang bei einem Staubsauger mit Wischfunktion besteht aus:

  • Der Staubsauger selbst
  • Bodenbürsten Rollen
  • Filter
  • Wassertank
  • Bodentücher
  • Eventuelle Reinigungsmittel in Probiergröße
  • Stromkabel oder Ladestation

Wie lagere und pflege ich meinen Staubsauger mit Wischfunktion?

Am besten lagerst Du Deinen Staubsauger in einem Schrank oder in einer passenden Ecke. Irgendwo, wo der Staubsauger nicht stört und er nicht umkippen kann.

Du pflegst Deinen Staubsauger mit Wischfunktion am besten, wenn Du nach jeder Reinigung daran denkst, den Wassertank zu leeren und die Reinigungstücher auszutauschen und zu säubern. Wenn Du das nicht tust, können sich Bakterien, Viren und Pilze schnell vermehren und zu Schimmel führen, da die hohe Feuchtigkeit ein schönes Plätzchen für solche Wesen sind.

Es wäre auch wichtig, dass Du immer einen Blick auf die Filter hast. Wenn die Filter verstopft sind, leidet die Saugfähigkeit und das kann zu unschönen Kratzern auf Deinem Boden führen. Am besten reinigst Du einem im Monat den Filter und alle 6 Monate tauschst Du den Filter komplett aus.

Gibt es Staubsauger mit Wischfunktion für Haushalte mit Tieren?

Extra Staubsauger mit Wischfunktion für Haushalte mit Tieren gibt es. In den Empfehlungen der Redaktion siehst Du auch einmal einen Staubsauger mit Wischfunktion der super für Haushalte mit Tieren geeignet ist.

Ist der Boden nach dem Wischen und Saugen direkt trocken?

Die meisten Staubsauger mit Wischfunktion sind so aufgebaut, dass sie nur ganz wenig Wasser an das Tuch abgeben. Das Tuch wird dadurch nebelfeucht. Das führt dazu, dass der Boden vor zu viel Feuchtigkeit geschützt wird. Das ist gerade bei Holzböden sehr wichtig.

Da das Tuch nur ganz leicht feucht ist, gibt das Tuch auch nur eine leichte Feuchtigkeit an den Boden ab und dadurch trocknet der Boden sehr schnell.

Kann man mit dem Staubsauger mit Wischfunktion auch nur saugen ohne zu wischen?

Ja! Du kannst auch saugen, ohne die Wischfunktion zu nutzen, wenn eine normale Saug-Düse mitgeliefert wird oder Du eine Düse hast, die für das normale Saugen genutzt werden kann.

Wie viel Liter Wasser passen in den Wassertank bei der Wischfunktion des Staubsaugers?

In den Wassertank des Saugwischers passen je nach Modell mal mehr und mal weniger Liter hinein. Bei manchen Modellen passen nur 200 Milliliter in den Wassertank. Das Volumen kann aber auch 1,44 Liter betragen.

Man entscheidet dann noch das Volumen zwischen Schmutzwasser und dem sauberen Wasser. Meist passt in den Tank mit sauberem Wasser mehr hinein.

Wie oft müssen die Reinigungstücher und die Filter ausgewechselt werden?

Die Reinigungstücher kann man mehrfach verwenden. Manche kann man sogar in der Waschmaschine waschen. Jedoch sollte nach jeder Reinigung mit dem Staubsauger, wo man die Wischfunktion genutzt hat, das Reinigungstuch ausgetauscht und anschließend gesäubert werden.

Die Filter sollten auch regelmäßig gereinigt und nach ein paar Monaten ausgetauscht werden. Da kannst Du schauen, wie sich die Saugleistung verschlechtert. Wenn sie Dir nicht mehr ausreicht, solltest Du über ein Auswechseln der Filter nachdenken.

Weiterführende Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.