Kaufberatung » Küchenprodukte » Küchenutensilien » Servierwagen: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Servierwagen: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Servierwagen auf dem Tee und Kekse serviert werden.

Möchtest Du nicht länger Speisen und Getränke einzeln zum Tisch tragen? Dann ist ein Servierwagen die optimale Lösung für Dich. Der Servierwagen ist ein Multitalent und kann Dir im Haushalt eine echte Hilfe sein.

Vor dem Kauf eines Servierwagens gibt es einige Dinge, die Du wissen solltest. Mit unserem kleinen Ratgeber findest Du den Servierwagen, der am besten zu Dir und Deinen Bedürfnissen passt. Weiter unten auf der Seite haben wir die Servierwagen Tests für Dich zusammengefasst.

Unsere Favoriten

Bester Servierwagen aus Edelstahl: Servierwagen OneConcept
,,240 kg Belastbarkeit, langlebiges Edelstahl mit drei großen Ablageflächen”

Bester Servierwagen aus Kunststoff: Servierwagen alvorog
,,Servierwagen aus Kunststoff mit viel Stauraum und Ablagemöglichkeiten”

Bester Servierwagen aus Metall: Servierwagen AmazonBasics
,,robuste Stahlkonstruktion mit drei Regalböden in einem modernen Schwarz”

Bester Servierwagen mit Stauraum: Servierwagen Relaxdays
,,Küchenwagen aus Bambus mit zwei Tabletts, einem Flaschenregal und einer Schublade”

Bester Servierwagen mit Flaschenregal: Keine Produkte gefunden.
,,industrieller Küchentrolley mit Weinflaschenregal im Vintage Look”

Bester Servierwagen aus Bambus: Kleiner Helfer Relaxdays
,,Praktischer Haushaltshelfer mit viel Stauraum aus Bambus”

Bester Servierwagen für die Küche: Küchenwagen SoBuy
,,Küchenwagen mit einer Arbeitsplatte aus Edelstahl und zwei Schubläden”

Bester Barwagen: Barwagen UMI
,,luxuriöser Barwagen mit Halterungen für Flaschen und Gläser in einem goldenen Finish”

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein typischer Servierwagen zeichnet sich durch zwei bis vier Rollen und einigen Ablageflächen aus. Ursprünglich dienten sie zum Transport von Speisen und Getränken.
  • Servierwagen werden heutzutage flexibel als Barwagen, Speisewagen, Dekoregal, Kücheninsel, Beistelltisch und Gartenwagen eingesetzt.
  • Sie können sich in Material, Design, Ausstattung und Qualität stark voneinander unterscheiden.
  • Je nach Einsatzbereich und Anwendung werden unterschiedliche Modelle bevorzugt.
  • Modelle aus Edelstahl und Kunststoff lassen sich leicht reinigen und sind daher besonders gut für das Servieren von Speisen geeignet. Wagen aus Holz sehen sehr natürlich aus und passen in jeden Haushalt.

Die besten Servierwagen: Favoriten der Redaktion

In diesem Abschnitt stellen wir Dir die Servierwagen vor, die zu den Favoriten unserer Redaktion wurden.

Ein kleiner aber feiner Servierwagen für wenig Geld: AmazonBasics

  • schwarzes Metall
  • vier Rollen mit Feststellbremsen
  • drei Regalböden
  • die maximale Belastbarkeit beträgt 99,79 kg
  • Regalböden sind verstellbar
  • Maße: 58,92 x 34,04 x 83,18 cm

Der Servierwagen von AmazonBasics besitzt drei individuell verstellbare Regalböden aus Draht. Jeder Boden kann eine Last von 33,11 kg bei gleicher Verteilung tragen und lässt sich in 2,54 cm Abschnitten verstellen. Das Metallgestell ist sehr stabil und wirkt durch das schwarze Finish sehr modern. Der Servierwagen hat die Maße: 58,92 x 34,04 x 83,18 cm (L x B x H) und zählt damit zu den kleineren Modellen.

Servierwagen aus Kunststoff: alvorog

  • Material: Kunststoff und Metall
  • Belastbarkeit: 60 kg
  • drei Korbablagen
  • drei Aufbewahrungsbecher
  • Trennwände
  • Maße: 42 x 35 x 87 cm

Mit drei Ablageflächen, drei Aufbewahrungsbechern und fünf Trennwänden ist dieser Servierwagen ein echter Ordnungsfanatiker. Er ist durch sein schlichtes Design und seine besondere Ausstattung flexibel einsetzbar. Dieser Trolley kann Dir als Organisier im Bad, Bastelstation oder ganz klassisch in der Küche eine echte Hilfe sein. Aufgrund des Kunststoffs ist er hitzebeständig und einfach zu reinigen. Seine Universalrollen bringen ihn ganz einfach von Ort zu Ort.

Servierwagen in der Küche: SoBuy

  • Arbeitsplatte aus Edelstahl
  • Gestell aus lackiertem Holz und MDF
  • Belastbarkeit von insgesamt 60 kg
  • zwei Ablagen und zwei Schubladen
  • vier Gummirollen (zwei sind feststellbar)
  • Maße: 45 x 100 x 92 cm

Der Servierwagen ist durch seine Höhe optimal für die Küche geeignet. Die Arbeitsplatte aus Edelstahl ist nach der Zubereitung von Essen einfach zu reinigen. Durch die Schubläden und Ablageflächen bietet der Küchenwagen genügend Stauraum für Geschirr und Besteck. Das weiß gestrichene Holz verleiht dem Beistellwagen einen natürlichen Charakter. Er hat die Maße: 45 x 100 x 92 cm (L x B x H) und zählt damit zu den großen Modellen.

Servierwagen als Weinbar: HOMECHO

Keine Produkte gefunden.

  • zwei Regalböden
  • vier Flaschenhalterungen
  • drei Reihen für Weingläser
  • Industriedesign
  • das Gestell ist aus schwarzem Metall und die Ablagen aus MDF
  • Maße: 60 x 40 x 82 cm

Mit diesem Exemplar wird Deine Weinverkostung zum Hit. Der kleine Servierwagen kann als Weinregal oder Barwagen genutzt werden. Durch seine vielseitigen Abstellmöglichkeiten ist genügend Platz für Weinflaschen, Gläser, Getränke und Speisen. Durch das Weinregal und die Umrandung auf der unteren Etage ist der Beistelltisch stabil und sicher beim Transport.

Servierwagen aus Edelstahl: OneConcept

  • vier fixierbare Vollgummirollen mit Kugellager
  • drei große Ablageflächen
  • Material: Edelstahl
  • stabile Konstruktion
  • für das Servieren von Speisen in Großküchen, Pflegeheimen, Kantinen und Kitas geeignet
  • Belastbarkeit von 240 kg
  • Maße der Regalböden: 44 x 84 cm

Der Servierwagen aus Edelstahl ist sehr stabil und einfach zu reinigen. Aus diesem Grund eignet er sich perfekt für das Servieren von Getränken und Speisen bei größeren Veranstaltungen und für den häufigen Gebrauch. Mit seinen großen Ablageflächen bietet er genügend Stauraum für unterschiedliche Küchenutensilien. Die kugelgelagerten Vollgummirollen erleichtern die Bedienbarkeit und funktionieren auch bei unebenen Böden optimal.

Küchentrolley mit viel Stauraum: Relaxdays

  • zwei Tabletts
  • eine Schublade
  • eine Flaschenhalterung
  • Material: Bambus
  • Maße: 80,5 x 50 x 37 cm

Dieses Modell aus Bambus hat einige besondere Ausstattungsmerkmale. Durch die Rollen kann es überall flexibel zum Servieren eingesetzt werden. Die zwei abnehmbaren Tabletts eignen sich für ein Frühstück im Bett oder dem Servieren von Tee im kleinen Kreis. Zudem bietet der Servierwagen durch sein Flaschenregal und eine Schublade genügend Stauraum in der Küche. Bambus ist ein sehr robustes Material, welches sich durch sein natürliches Aussehen in jeden Haushalt einfügt. Die vier Rollen können um 360 Grad gedreht werden und sind daher sehr flexibel.

Der elegante Barwagen: UMI

  • Material: verspiegeltes Glas und Metall in Gold
  • Stauraum für Flaschen und Gläser
  • edles Design
  • feststellbare Rollen
  • Maße: 56 x 84 x 46 cm

Der Barwagen von UMI.by besticht mit seinen golden Farbakzenten und seinem klassischen Design. Er bietet Stauraum für Flaschen auf dem unteren Regalboden und Halterungen für Gläser unter dem oberen Glasboden. Das goldene Gestell beinhaltet zwei verspiegelte Regalböden, welche sehr luxuriös wirken. Durch seine vier Rollen ist er leicht bedienbar. Diese lassen sich feststellen und garantieren somit einen sicheren Stand an der gewünschten Stelle.

Der moderne kleine Helfer: Relaxdays

  • drei Ablageflächen aus Bambus
  • schwarzes Metallgestell
  • vier Räder, die sich um 360 Grad drehen lassen
  • Maße: 70 x 49 x 28 cm

Der kleine und moderne Servierwagen aus Bambus und einem schwarzen Rahmen aus Stahl passt zu jedem Haushalt. Die drei Regalböden eignen sich besonders gut für das Verstauen und Transportieren von Lebensmitteln und Geschirr. Durch seine vier Rollen, die sich um 360 Grad drehen lassen, ist er sehr flexibel. Durch seine eher kleine Form lässt er sich auch ganz einfach unter einem Tisch oder in einer Nische verstauen.

Kaufratgeber für Servierwagen

Servierwagen können sehr vielseitig eingesetzt werden. Im Folgenden findest Du ein paar Informationen über verschiedene Arten, Funktionen und Ausstattungen.

Was ist ein Servierwagen?

Ein Servierwagen kann auch als Dinett, Teewagen, Kaffeetisch, Beistellwagen, Anrichtetisch oder Küchenwagen bezeichnet werden. Er besteht aus einem Etagentisch auf Rollen und unterscheidet sich oftmals in Größe, Farbe, Form, Design und Material. Die verwendeten Materialien sind Glas, Holz, Metall oder Kunststoff.

Unterschiede findest Du auch in der Anzahl der Regalböden und Rollen. Zudem gibt es verschiedene Ausführungen: Körbe, abnehmbare Tabletts, Schubläden, Flaschenhalterungen, Aufbewahrungsboxen und Harken.

Das kleine Regal auf Rädern kann verschiedene Funktionen erfüllen und ist daher flexibel einsetzbar. Mit einem Servierwagen können ganz bequem mehrere Gegenstände auf einmal und ohne großen Aufwand transportiert werden. Aus diesem Grund ist er der perfekte kleine Haushaltshelfer.

Wie funktioniert ein Servierwagen?

Ein Servierwagen hat zwei bis vier Rollen, die für den Transport geeignet sind. Damit der Wagen mit vier Rollen nicht wegrollt, sind diese meist feststellbar. Bei den Modellen mit zwei Rollen hat der Wagen zusätzlich zwei Beine, um einen festen Stand gewährleisten zu können. Der Servierwagen wird an einem Griff hochgehoben, das Gewicht wird auf die Rollen verlagert und dann kann er fortbewegt werden.

Servierwagen als Transportmittel für Geschirr

Servierwagen sind vielseitig einsetzbar. Am häufigsten werden sie zur Beförderung von Geschirr und Gläsern verwendet und sind somit praktische Haushaltshelfer. Wenn Gäste zu Besuch kommen und Du nicht ständig hin und her laufen möchtest, können sie eine echte Arbeitserleichterung sein. Durch sie sparst Du Zeit und kannst diese mit Deinen Gästen verbringen. Zudem können sie bei kleinen Esszimmertischen auch als Beistelltisch genutzt werden und dienen somit der Platzerweiterung.

Servierwagen als Küchenhelfer

Einige Servierwagen eignen sich dazu, die Küche um etwas Stauraum und Ablagefläche zu erweitern. Sie sind oft sehr stabil und haben Körbe, Türen oder Schubladen. Durch die Rollen sind sie weitaus flexibler einsetzbar als ein fest installierter Unterschrank und werden einfach dorthin geschoben, wo sie gerade gebraucht werden.

Servierwagen als Dekoobjekt

Heutzutage sind die Farben, Formen und Designs von Rollwagen so unterschiedlich und ausgefallen, dass sie gerne als Deko verwendet werden. Durch ihr auffälliges und filigranes Design passen sie in jeden Haushalt und können mit ein paar Dekoartikeln zum Hingucker werden.

Servierwagen als Barwagen

Feierst Du eine kleine Party oder liebst Du es Dir, abends mal einen Cocktail zu mixen? Dann kann Dein Servierwagen auch als Barwagen umfunktioniert werden. Du kannst Deinen Gästen vor Ort ein Getränk anbieten, ohne ständig in die Küche laufen zu müssen. Durch ein paar schöne Artikel wie einen Cocktailshaker, ein paar Gläsern und einige schöne Flaschen ist der Barwagen nicht nur funktional, sondern sieht dazu auch noch super aus. Ein integriertes Tablett oder eine Halterung für Flaschen machen ihn zum perfekten Begleiter für Deine Party oder einen gemütlichen Abend zu Hause.

Welche Servierwagen-Arten gibt es?

Es gibt verschiedene Ausführungen und Arten von Servierwagen. Im Folgenden soll eine gute Übersicht über die vorhandenen Modelle entstehen, damit Dir die Kaufentscheidung leichter fällt.

Das einfachste Modell unter den Servierwagen besteht aus zwei bis drei Fachböden, welche meistens aus Bambus oder Kunststoff gefertigt sind und vier Rollen zum Arretieren. Die Stellflächen sind oft frei einsehbar und bieten keine Schubläden oder Türen zum Verstecken von Kleinkram. Sie sind in einem schlichten, einfachen und unauffälligen Design gehalten. Wem ein ansprechendes Aussehen nicht wichtig ist und die Priorität auf die Funktionalität des Servierwagens legt, der ist mit einem solchen Modell gut ausgestattet.

Servierwagen aus Holz

Servierwagen aus Holz können ganz unterschiedlich aussehen. Sie unterscheiden sich in Größe und Qualität voneinander. Dabei gibt es kleine, große, massive und filigrane Wagen. Für diejenigen, die einen industriellen Chic mögen, gibt es auch Rollwagen mit einem Metallgestell und Holzböden. Der Mix aus dem natürlichen Holz und dem kontrastreichen schwarzen Metall wirkt sehr modern und verleiht der Wohnung einen einzigartigen Loft-Charakter.

Wer sich jedoch für die natürliche Variante komplett aus Holz entscheidet, kann sich auf ein langlebiges Produkt freuen. Servierwagen aus Massivholz sind oft sehr stabil gebaut und eignen sich in verschiedenen Bereichen. Beliebte Holzarten sind Buche und Kiefer. Auch die Ausstattungsmerkmale sind unterschiedlich: Sie können mit Regalböden, Schubläden, Türen, Körben, zwei oder vier Rollen und integrierten Klapptischen ausgestattet sein. Bei dieser Vielfalt ist für jeden etwas dabei.

Küchenwagen aus Holz haben einen sehr natürlichen Charakter und fügen sich in jedes Zuhause ein. Zudem haben sie oft besondere Ausstattungen wie Schubläden oder Türen.

Servierwagen mit oder ohne Türen

Die meisten Servierwagen bestehen aus mehreren frei einsehbaren Regalböden. Dies ermöglicht einen guten Überblick über die bereits vorhandenen Inhalte und erleichtert die Entnahme von Getränken und Speisen. Zudem sind sie oft leicht gebaut, was den Transport von Geschirr vereinfacht. Sie können jedoch schnell unordentlich und chaotisch aussehen.

Bist Du ein Fan von Ordnung und aufgeräumten Räumen und möchtest nicht immer auf den Inhalt Deines eventuell überfüllten Servierwagens schauen? Dann ist ein Küchenwagen mit Türen die optimale Lösung. Hinter den Türen lassen sich ganz einfach alltägliche, nicht besonders schöne Dinge verstecken. Bei den Rollwagen mit Türen kannst Du Dich dann für die komplett geschlossene oder für die halb offene Variante entscheiden. Im Gegensatz zu den klassischen Modellen haben die geschlossenen Küchenwagen den Charakter eines Schrankes.

Servierwagen für die Küche

Wenn man über Servierwagen in der Küche spricht, müssen zunächst zwei Begriffe unterschieden werden: Servierwagen und Küchenwagen. Servierwagen sind oft frei einsehbare kleine Beistellwagen, wohingegen Küchenwagen einen bestimmten Zweck erfüllen sollen: Stauraum und zusätzliche Arbeitsfläche.

Küchenwagen sind meistens aus Holz und bieten durch Schubläden, Türen oder Körbe Platz für viele Küchenutensilien. Zudem sind sie so hoch wie die Küchenarbeitsplatte und daher gut für das Zubereiten von Speisen geeignet. Durch Ihr natürliches Design passen sie in fast jede Küche und können in kleinen Räumen als Kücheninsel genutzt werden.

Welche Vorteile hat ein Servierwagen?

Servierwagen haben viele Vorteile, von denen Du profitieren kannst:

  • vielseitig einsetzbar
  • durch Rollen und Stauraum der perfekte Haushaltshelfer
  • Für jeden Einrichtungsstil ist etwas dabei
  • mobiler Begleiter
  • dekorativ
  • viele verschiedene Ausstattungen (je nach Bedarf)

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Servierwagen?

Wie Du den zu Dir passenden Servierwagen findest, hängt von einigen Kriterien ab. Die folgenden Informationen werden Dir helfen, etwas Passendes für Deine Bedürfnisse zu finden.

Funktionalität und Ausstattung

Funktion und Ausstattung hängen stark davon ab, welche Anforderungen Du an Deinen neuen Servierwagen stellst. Soll er lediglich Geschirr von A nach B transportieren? Wie wichtig ist Dir das Design des Servierwagens? Soll er den Stauraum und die Arbeitsfläche in Deiner Küche erweitern? Das sind alles Fragen, die Du Dir vor dem Kauf stellen solltest. Folgende Ausstattungsmöglichkeiten stehen zur Auswahl:

  • Regalböden
  • Rollen
  • Griff
  • Körbe
  • Schubläden
  • Türen
  • Abnehmbare Tabletts
  • Handtuchhalter
  • Halterung für Gläser
  • Ausklappbare Tischelemente

 

Einsatzzwecke

Wenn Du einen funktionstüchtigen Servierwagen möchtest, bei dem Dir das Aussehen egal ist, dann reicht ein kleiner Wagen aus Kunststoff mit Rollen, Regalböden und einem Griff. Diese sind meist sehr günstig in der Anschaffung. Möchtest Du jedoch ein sehr langlebiges Modell, dass sich leicht reinigen lässt und stabil ist, dann ist ein Wagen aus Edelstahl die bessere Wahl für Dich.

Tipp: Servierwagen aus Edelstahl lassen sich ganz einfach reinigen.

Suchst Du nach einem Stauraumwunder, dann solltest Du Dich mal bei den Servierwagen aus Holz umschauen. Diese haben oft viele Extras wie Körbe, Schubläden, Türen, Falschen-, Gläser- und Handtuchhalterungen. Sie sehen gut aus und fügen sich in jeden Einrichtungsstil ein.

Wenn Du auf der Suche nach einem dekorativen Beistelltisch mit Rollen oder einem Barwagen bist, dann solltest Du Dich mal mit einem schönen Servierwagen aus Metall auseinandersetzen.

Auch im Garten werden vermehrt schöne Beistellwagen gebraucht. Das Pflanzen von neuen Setzlingen wird durch einen Transportwagen oder Trolley enorm erleichtert. Bei dem Kauf sollte man wegen ihrer Wetterfestigkeit auf Materialien wie lackiertes Metall oder Kunststoff achten.

Folgende Einsatzzwecke sind möglich:

  • Servieren von Speisen und Getränken
  • Barwagen
  • Küchenwagen
  • Beistelltisch
  • Dekorativer Stauraum (Schallplattenspieler, Pflanzen)
  • Gartenwagen
  • Teewagen

 

Stauraum

Besonders viel Stauraum bieten die größeren Modelle. Sie besitzen zudem oft Türen, Schubladen oder Körbe, die perfekt dazu geeignet sind, Kleinteile oder Unordnung zu verbergen. Kleine Servierwagen mit einer oder zwei Ablagen bieten nicht so viel Platz, um etwas zu verstauen. Bist Du auf der Suche nach einem Servierwagen mit viel Stauraum, dann empfiehlt es sich nach einem größeren Modell mit zusätzlicher Ausstattung zu schauen.

Material

Servierwagen können aus den verschiedensten Materialien hergestellt sein. Je nach Anwendungsbereich werden unterschiedliche Eigenschaften benötigt. Die wohl bekanntesten Materialien sind: Holz, Bambus, Edelstahl, Kunststoff und Metall.

Holz

Servierwagen aus Holz sind sehr beliebt. Jedoch gibt es Unterschiede in der Art des Holzes und der Verarbeitung, welche sich in der Qualität bemerkbar machen. Wir unterscheiden hier zwischen Hart- und Weichholz. Servierwagen aus Hartholz wie Buche oder Eiche bestehen aus einem höheren Anteil aus Fasern und sind daher unempfindlicher für Gebrauchsspuren und Kratzer. Rollwagen aus Weichholz wie Kiefer sind oftmals günstiger in der Anschaffung. Beim Kauf sollte zusätzlich darauf geachtet werden, ob der gewünschte Wagen lackiert ist. Eine Schicht Lack schützt den Servierwagen vor Flecken und Kratzern.

Vorteile von Holz Nachteile von Holz
natürliches Design nicht leicht zu reinigen
sehr stabil mehrere Ausstattungsmöglichkeiten

Bambus

Auch Servierwagen aus Bambus erfreuen sich einer hohen Beliebtheit. Sie sind oft klein gehalten, bestehen aus drei schlichten Fachböden und vier Rollen. Durch ihre Leichtigkeit sind sie sehr mobil und einfach in der Handhabung. Der warme, natürliche Farbton passt sich jedem Wohnstil an und ist daher gut mit anderen Möbeln kombinierbar.

Edelstahl

Edelstahl ist aufgrund seiner Beschaffenheit ein besonders pflegeleichter und hygienischer Werkstoff und daher auch für Servierwagen optimal geeignet. Sie werden aufgrund ihrer rostfreien, korrosionsfesten und säurebeständigen Eigenschaften oftmals in Großküchen verwendet. Du kannst natürlich auch zu Hause von den Merkmalen des Edelstahls profitieren. Rollwagen aus Edelstahl sind aufgrund ihrer Langlebigkeit, ihrer einfachen Pflege und Sauberkeit der optimale Küchenhelfer.

Vorteile von Edelstahl Nachteile von Edelstahl
leichte Reinigung oft sehr teuer
sehr stabil funktionale Designs
rostfreie, korrosionsfeste und säurebeständige Eigenschaften keine besonderen Ausstattungen

Kunststoff

Servierwagen aus Kunststoff haben ähnliche Eigenschaften wie solche aus Edelstahl. Sie sind ebenfalls korrosionsbeständig, wasserabweisend, rostfrei und langlebig. Hinzu kommt, dass sie leicht und robust sind. Im Gegensatz zu Servierwagen aus Edelstahl oder Holz sind sie oftmals auch sehr preiswert. Viele Beistellwagen aus Kunststoff bestehen aus einem Metallgerüst, welches zur Stabilität beiträgt und Kunststoffbehältern zur Aufbewahrung.

Vorteile von Kunststoff Nachteile von Kunststoff
leichte Reinigung weniger stabil
oft sehr günstig funktionale Designs
rostfreie, korrosionsfeste und säurebeständige Eigenschaften sehen oft sehr günstig aus

Metall

Metall verleiht jedem Servierwagen einen besonderen Glanz. Gerade in Kombination mit Glas oder Holz haben sie einen dekorativen Charakter. Oftmals sind Rollwagen aus Metall lackiert oder pulverbeschichtet. Dadurch sind sie pflegeleicht, stabil und kratzfest. Mit einem Servierwagen aus Metall kaufst Du Dir nicht nur einen Alltagshelfer, sondern auch einen zeitlosen Klassiker.

Vorteile von Metall Nachteile von Metall
einfach sauber zu halten oft sehr teuer
sehr stabil
sehr schöne und ausgefallene Modelle

Oberfläche

Ob die Oberfläche Deines neuen Servierwagens eine glatte oder eine geflochtene Oberfläche haben soll, hängt von zwei Faktoren ab: Aussehen und Reinigungsaufwand. Wenn Du Speisen und Getränke mit Deinem neuen Rollwagen servieren möchtest, kann schnell mal etwas daneben gehen, dann ist ein Beistellwagen mit glatter Oberfläche besser geeignet. Auch wenn der Wagen als dekoratives Regal genutzt wird, staubt dieses leicht zu und sollte unbedingt eine glatte, leicht zu reinigende Oberfläche wie Glas oder Metall besitzen.

Eine geflochtene Oberfläche ist aufgrund ihrer aufwendigen Verarbeitung schön anzusehen und dient daher eher einem dekorativen Zweck. Entscheidest Du Dich also für einen Teewagen aus geflochtenem Bambus oder Kunststoff, so sollte Dir bewusst sein, dass die Reinigung etwas aufwendiger werden kann.

Belastbarkeit

Die benötigte Belastbarkeit eines Servierwagens hängt vom Verwendungszweck ab. Die Tragfähigkeit der verschiedenen Modelle können aufgrund des verwendeten Materials und der Ausstattung stark variieren.

Tipp: Servierwagen aus Edelstahl sind oftmals sehr stabil gebaut und daher belastbarer als vergleichbare Modelle.

So kann ein kleiner Servierwagen aus Bambus mit ca. 15 kg belastet werden und ein massiv gebauter Rollwagen aus Edelstahl trägt bis zu 500 kg. Auch Küchenwagen aus Holz sind oftmals sehr stabil und weisen eine höhere Belastbarkeit als filigrane Beistellwagen auf.

Es kommt also auf die Benutzung des Servierwagens an. Wird dieser lediglich als Dekoobjekt oder als Barwagen verwendet, spielt die Tragfähigkeit keine große Rolle. Soll der Wagen jedoch als Transportmittel dienen, so empfehlen wir, zu einem stabilen Modell aus Holz oder Edelstahl zu greifen.

Größe

Bei der Größe eines Servierwagens sind ein paar Kriterien zu beachten. Es sollte zunächst der Verwendungszweck festgelegt werden. Soll er als Küchenwagen als zusätzliche mobile Arbeitsfläche dienen, dann benötigt dieser eine gewisse Größe und Höhe, um daran bequem arbeiten zu können.

Ein weiteres Kriterium stellt die Häufigkeit der Nutzung dar. Für kleine Empfänge von Gästen eignen sich kleine Teewagen, welche optisch sehr schön anzusehen sind. Bei größeren Veranstaltungen muss auch der Servierwagen dementsprechend ausfallen. Er sollte in diesem Fall mehrere Etagen besitzen, leicht zu reinigen sein und mit einem stabilen Grundgerüst ausgestattet sein.

Zudem ist es wichtig auf das Platzverhältnis zu achten. Wo wird der Servierwagen in der eigenen Wohnung seinen Platz finden? Soll dieser in eine bestimmte Ecke des Hauses integriert werden? Die Maße sind oftmals ausschlaggebend auf die Kaufentscheidung und somit ein wichtiges Kaufkriterium. Dabei ist das Wichtigste, einen guten Standort zu finden und diesen zunächst auszumessen. Dann hat der Servierwagen auch einen Platz, wenn er gerade nicht in Benutzung ist.

Rollen

Die Rollen können sich in Anzahl, Material, Größe und Arretierung voneinander unterscheiden. Welche Rollen verwendet werden, ist davon abhängig, aus welchem Material der Servierwagen selbst gefertigt wurde. Die am häufigsten verwendeten Materialien sind Kunststoff und Gummi.

Servierwagen aus Edelstahl besitzen oft flexible Räder aus Gummi mit Bremsen. Gummirollen sind durch ihre Elastizität gut für unterschiedliche Untergründe und schwierige Bodenbeschaffenheiten geeignet. Zudem sind sie geräuschlos, weshalb sie sehr beliebt bei großen Veranstaltungen sind. Durch ihre hohe Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit können sie außerdem auch schwere Gegenstände mobilisieren.

Auch Kunststoffrollen sind sehr leistungsstark und lassen sich gut auf verschiedenen Untergründen bedienen. Sie werden oftmals bei kleineren Servierwagen verwendet. Bei Bar- und Teewagen, die ein besonderes Augenmerk auf Design legen, werden ab und zu auch Räder aus Holz verwendet. Dies kommt aber nur selten vor.

Servierwagen mit Gummi- oder Kunststoffrollen sollten zur besseren Mobilität ein Kugellager besitzen, um diese um 360 Grad drehen zu können. Dies hat den Vorteil, dass die Rollen sich in alle Richtungen bewegen lassen. Zudem wird die Handhabung erleichtert und sie lassen sich lautlos fortbewegen.

Welche Marken stellen qualitative Servierwagen her?

Es gibt eine Reihe an qualitativ hochwertigen Marken, die Servierwagen herstellen. Hier findest Du einen kleinen Überblick über die acht besten und beliebtesten Rollwagen, die es zur Zeit auf dem Markt gibt:

  • Blanco
  • Leifheit
  • Wenko
  • VASAGLE
  • Klarstein
  • Metaltex
  • Relaxdays
  • SoBuy

Wo kann man einen Servierwagen kaufen?

Es gibt zwei Möglichkeiten einen Servierwagen zu kaufen: im Fachhandel oder Internet. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Möchtest Du das Produkt, bevor Du es kaufst, sehen und anfassen, so solltest Du in ein Möbelgeschäft gehen. Kleine Servierwagen findet Du auch in Geschäfte für Dekoration. Die Nachteil dabei sind jedoch die geringe Auswahl, die langen Wege und die Bindung der Möbelhäuser an bestimmte Marken.

Entscheidest Du Dich für den Onlinehandel, so hast Du eine Menge Möglichkeiten, den zu Dir und Deinen Bedürfnissen passenden Rollwagen zu finden. Im Internet gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Modellen, Herstellern und Preisen. Zudem hast Du alle Angebote auf einen Blick. Mit ein paar Klicks kannst Du Deine Favoriten im Warenkorb oder auf Deinem Wunschzettel speichern, um dann eine fundierte Auswahl zu treffen.

Mit dem passenden Vergleichsportal und Kaufratgeber findest auch Du ganz einfach den zu Dir passenden Servierwagen, ohne selbst eine ausführliche Recherche tätigen zu müssen. Folge einfach unserem Ratgeber und Du wirst bestimmt ein geeignetes Produkt, welches zu Deinen Wünschen und Anforderungen passt, finden.

Tipp: Im Onlinehandel findest Du mehr Auswahl und hast den direkten Vergleich zwischen den einzelnen Angeboten.

Wie viel kosten Servierwagen?

Die Kosten für einen Servierwagen hängen von verschiedenen Faktoren ab: Material, Ausstattung, Größe, Design und Qualität. Es gibt bereits sehr günstige Rollwagen ab 13 Euro und sehr teure Produkte, die weit über 500 Euro kosten. Die Preisspanne ist also sehr groß. Die meisten Servierwagen bewegen sich in einem Preissegment von 30 bis 130 Euro.

Servierwagen bis 40 Euro sind meist sehr einfach gehalten und aus Kunststoff oder Bambus. Sie haben keine besonderen Ablagemöglichkeiten wie Körbe, Flaschenregale oder Tabletts. Diese Modelle sind oft ausreichend für Getränke und Speisen zu servieren oder etwas zu verstauen.

In der Preiskategorie bis zu 80 Euro sind die Servierwagen oftmals stabiler und haben mehr Funktionen oder ein ausgefallenes Design. Im Vergleich zu den günstigen Modellen sind sie größer und qualitativ hochwertiger. Wer sich in diesem Preissegment bewegt, wird mit Sicherheit einen geeigneten Küchenhelfer finden.

Wer bereit ist, mehr als 80 Euro auszugeben, kann sich über eine Vielzahl an Extras wie Schubläden und Türen freuen. Auch die Designs sind etwas ansprechender gestaltet und können zum Hingucker werden.

Bist Du bereit, über 100 Euro auszugeben, stehen Dir unterschiedliche Materialien wie Holz, Metall oder Edelstahl zur Auswahl. Zudem können sie in einigen Fällen als Kücheninsel oder als zusätzliche Abstellfläche genutzt werden.

Wie reinige und pflege ich einen Servierwagen richtig?

Wie ein Servierwagen am besten zu reinigen ist, hängt von dem verwendeten Material ab. Die am häufigsten verwendeten Produkte sind Edelstahl, Kunststoff und Holz. Hier findest Du ein paar Tipps, wie Dein Servierwagen je nach Oberfläche am besten reinigst.

Edelstahl und Kunststoff

Modelle aus Kunststoff und Edelstahl sind einfach zu reinigen. Aufgrund ihrer wasserabweisenden Eigenschaften können keine Bakterien in die Oberfläche eindringen. Zur Reinigung benötigst Du ein Tuch, Wasser und Spülmittel. Bei dem Reiniger solltest Du darauf achten, dass dieser nicht allzu aggressiv ist, sonst können Schäden entstehen.

Auch Edelstahl ist nicht für immer korrosions- und säurebeständig. Für den Fall, dass doch mal Rückstände entstehen, empfehlen wir Dir einen handelsüblichen Reiniger für Edelstahl zu verwenden. Diese sind oft nicht besonders teuer und haben einen glänzenden Effekt. Mit diesen Tricks sieht Dein Servierwagen wieder aus wie neu.

Wenn Du Dich für einen Servierwagen aus Kunststoff entschieden hast, so empfehlen wir bei Flecken einen Reiniger für Kunststoff zu benutzen.

Holz

Das Säubern von Rollwagen aus Holz ist aufwendiger. Sie sollten mit einem Lack oder einer Lasur versiegelt sein, damit sie vor Verunreinigungen geschützt sind. Auch auf behandeltem Holz sollten keine Flüssigkeiten stehen gelassen werden, da dies zu Rändern führen kann. Entscheidest Du Dich für einen unbehandelten Küchenwagen, so solltest Du diesen vor dem Gebrauch mit einem Lack für Theken und Tischplatten streichen.

Für die alltägliche Reinigung der Arbeitsflächen und Regalböden des Servierwagens eignen sich ein leicht feuchtes Tuch und etwas Spülmittel. Bei dem Säubern sollte stets darauf geachtet werden, nicht zu viel Wasser zu verwenden. Eine Mischung aus Wasser und Weichspüler können auch für Reinigung von Wagen aus Holz genutzt werden.

Sind bereits Wasserflecken entstanden, so kannst Du diese mit einem alten Hausmittel wieder entfernen. Mische dazu lediglich etwas Sonnenblumenöl mit Salz an und reibe dies mit einem Tuch in das Holz ein. Möchtest Du Dein Möbelstück bei der wöchentlichen Reinigung zusätzlich etwas pflegen, so empfiehlt es sich, einen speziellen Holzreiniger mit Pflegezusatz zu verwenden.

Welche Alternativen gibt es zu einem Servierwagen?

Servierwagen sind echte Alltagshelfer und können flexibel eingesetzt werden. Sie sind jedoch nicht jedermanns Geschmack. Aus diesem Grund werden hier ein paar Alternativen vorgestellt:

  • Tablett / Servierplatte
  • Sideboard
  • Beistelltisch / Beistellschrank
  • Klapptisch

Servierwagen Test-Übersicht: Welche Servierwagen sind die Besten?

Vergleiche von unabhängigen Verbraucherorganisationen können Dir einen Überblick über bereits getestete Produkte aus der Produktkategorie bieten. So kannst Du Dich über Qualität, Vor- und Nachteile informieren und Deine Entscheidung auf einer fundierten Datenbasis treffen.

Testmagazin Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein, bisher nicht
Öko Test Nein, bisher nicht
Konsument.at Nein, bisher nicht
Ktipp.ch Ja 2015 Nein Hier klicken

Ktipp.ch hat im Jahr 2015 einen Test zum Thema Servierwagen herausgebracht. Um diesen lesen zu können, musst Du ein Abo abschließen. Der Test beinhaltet die Funktionalität von verschiedenen Modellen und ihre Vor- und Nachteile.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Servierwagen

Gibt es noch Fragen, die im bisherigen Bericht noch nicht beantwortet wurden? Dann wirf doch mal einen Blick in die am häufigsten gestellten Fragen. Hier findest Du bestimmt das ein oder andere, was für Dich noch interessant sein könnte.

Wann wurde der Servierwagen erfunden?

Der erste Servierwagen stammt aus dem Jahr 1937 und wurde von dem Designer Alvar Aalto für die Pariser Weltausstellung entworfen. In den 1950er und 1960er-Jahren erfuhren Teewagen und Dinettes eine sehr große Beliebtheit und feiern heute Ihr Comeback.

Kann man einen Servierwagen selber bauen?

Ja klar. Das ist gar nicht mal so schwer. Im Internet findest Du einige gute Anleitungen, wie Du Dir Deinen Servierwagen selbst bauen kannst. Dies hat den Vorteil, dass Du ihn an Deine eigenen Bedürfnisse und Vorstellungen anpassen kannst.

Du benötigst dazu:

  • Holz
  • Akkuschrauber oder Schraubendreher
  • Maßband oder Meter
  • Pinsel oder Lackrolle
  • Schrauben
  • Rollen
  • Lack oder Lasur

Eignen sich Servierwagen für draußen?

Auf jeden Fall. Dabei sollte lediglich darauf geachtet werden, welche Materialien verwendet wurden. Besonders robuste Materialien wie lackiertes Metall und Kunststoff sind durch ihre wasserabweisende und wetterfesten Eigenschaften gut geeignet.

Gibt es Servierwagen für Kinder?

Ja. Damit die Tee Party zum Erfolg wird, gibt es auch Servierwagen für Kinder. Sie sind meistens aus Kunststoff oder Holz und in verschieden Designs und Farben erhältlich. Einige Modelle enthalten bereits Geschirr, Besteck und Tassen.

Eignet sich ein Servierwagen für Flaschen?

Für die Lagerung und den Transport von Flaschen gibt es extra Servierwagen mit einer Umrandung oder einer Flaschenhalterung. Wenn Du Dich dafür interessierst, solltest Du Deine Suchkriterien dementsprechend anpassen.

Was ist ein klappbarer Servierwagen?

Servierwagen, die zum Ausklappen sind, sparen besonders viel Platz. Es gibt zwei verschiedene Modell: Die einen lassen sich komplett einklappen, sodass sie in jeder Nische verstaut werden können. Die anderen haben lediglich einige Elemente wie zusätzliche Arbeitsflächen, die sich aufklappen lassen. Beide Varianten sind praktisch und nehmen nicht viel Platz in Anspruch.

Weiterführende Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.