Kaufberatung » Haushaltswaren » Pflegeprodukte » Schlafphasenwecker: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Schlafphasenwecker: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Sind Schlafphasenwecker besser als herkömmliche Wecker?

Du fühlst Dich morgens nicht ganz fit, ziemlich müde und nicht bereit für den Tag? Dann liegt das womöglich daran, dass Dein Wecker Dich immer genau in Deinen Tiefschlafphasen weckt. Um herauszufinden, welche Produkte gut sind, haben wir eine Schlafphasenwecker Test Übersicht für Dich zusammengestellt.

Ein Schlafphasenwecker kann Dein Problem lösen – was das ist, wie genau das funktioniert und welche am besten für Dich sind, kannst Du hier erfahren.

Unsere Favoriten für Schlafphasenwecker

Moderne Smartwatch mit vielen zusätzlichen Extras: HUAWEI WATCH FIT

“Sehr schöne Smartwatch mit langer Akkulaufzeit für alle Funktionen und Bedürfnisse.”

Professioneller Schlaftracker für die Matratze zu Hause: Withings Sleep Analyzer

“Präzise Ergebnisse der geprüften Matratzenunterlage zur Schlafanalyse mit integrierten Smart-Home-Funktionen.”

Beste Smartwatch mit zahlreichen Gesundheits- und Fitness-Tools Fitbit Versa 2

“Moderne Smartwatch mit Schlafindex und Steuerung und Analyse per App.”

GPS-Gerät für den Sport, Aktivitätstracker und Smartwatch Xiaomi Mi Band 5

“Fitnesstracker-Armband mit abrufbaren Ergebnissen der Schlafanalyse in der App und bis zu 2 Wochen Akkulaufzeit.”

Gesundheits- und Fitnesstracker zur Analyse Deiner Schlafphasen Keine Produkte gefunden.

“Bestes Armband zur kontinuierlichen Erfassung der Herzfrequenz und der Schlafphasen.”

Spezieller Schlafphasenwecker mit Armbändern Axbo Schlafphasenwecker

“Spezialisierte Armbänder für die Nacht aus Frottee mit Extras wie Power-Napping-Funktion und Einschlafhilfe.”

Lichtwecker für tolle Sonnenauf- und untergänge Keine Produkte gefunden.

“Toller Wecker mit Sonnenauf- und untergangsfunktion, 20 verschiedenen Lichtstufen, Radio und Schlummerfunktion.”

Licht- und Schlafphasenwecker mit App Sleep und Wake-up Light von Philips

“Qualitativer Lichtwecker mit Umgebungssensor für Raumwerte wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit und einer App, die den Schlaf analysiert.”

Das Wichtigste in Kürze

Im Schlaf durchläuft der Körper mehrere Schlafzyklen mit jeweils mehreren Schlafphasen: Leichtschlaf- und Tiefschlafphasen und REM-Phasen (Rapid-Eye-Movement-Phasen).

Während einer Nacht, vor allem in Leichtschlafphasen oder manchmal auch in REM-Phasen, gibt es mehrere Momente, in denen man fast wach wird, die von einem Schlafphasenwecker erkannt werden.

In diesen Phasen dreht sich die schlafende Person um oder zieht die Decke hoch, in Tiefschlafphasen wiederum ist der Körper physisch vollkommen entspannt ist.

Bei Schlafphasenweckern wird ein Weck-Zeitraum eingestellt, in diesem klingelt der Wecker, sobald er merkt, dass Du gerade fast wach bist.

Die besten Schlafphasenwecker: Favoriten der Redaktion

In diesem Abschnitt haben wir unsere Favoriten für Dich zusammengefasst. Hier kannst Du den für Dich, Deinen Schlaf und Deinen Morgen passenden Schlafphasenwecker finden.

Moderne Smartwatch mit vielen zusätzlichen Extras

  • Smartwatch mit 10 Tagen Akkulaufzeit
  • SpO2-Sensor, der die Sauerstoffsättigung des Blutes erfasst
  • Herzfrequenzmessung und 96 Trainingsmodi
  • in den Farben Schwarz, Pink, Orange und Grün erhältlich
  • HUAWEI TruSleep 2.0 Schlaftracking kann aktiviert werden

Diese moderne Smartwatch von HUAWEI kann nicht nur die Uhrzeit anzeigen. Du kannst 96 Trainingsmodi und benutzerdefinierte Trainingsmodi verwenden. Mithilfe des SpO2-Sensors kann Deine Sauerstoffsättigung im Blut erfasst werden, um Dir anschließend Tipps für eine gesündere Lebensweise geben zu können.

Außerdem kann die Herzfrequenz mit der Smartwatch überprüft werden und mit HUAWEI TruRelax kannst Du jeden Tag Deinen Stress messen. Die bezüglich des Themas Schlafphasenwecker wichtigste Eigenschaft der Smartwatch ist jedoch die Anwendung von HUAWEI TruSleep. Durch die Aktivierung dieser ist Schlaftracking mit der WATCH FIT möglich.

Diese Smartwatch ist aufgrund ihrer vielfachen Anwendungsmöglichkeiten für viele verschiedene Nutzerbedürfnisse geeignet.

Professioneller Schlaftracker für die Matratze zu Hause

  • Schlaftracker für unter die Matratze
  • Schlafphasenanalyse und Schlafapnoe-Erkennung
  • Schnarchen kann im Rahmen des Schlaftrackings erkannt werden
  • mit dazugehöriger App mit allen Daten
  • Smart Home Funktionen für optimalen Schlaf

 

Klinisch validiertes Produkt, dass mit Schlafmedizinern entwickelt wurde. Während des Schlaftrackings kann Schlafapnoe und der entsprechende Schweregrad erkannt werden. Bei Schlafapnoe kommt es zu Atemaussetzern im Schlaf, wodurch sich Betroffene tagsüber häufig müde und erschöpft fühlen. Aus den während des Schlafs ermittelten Daten kann mithilfe der App eine PDF-Datei erstellt werden, die direkt dem Arzt übergeben werden kann.

Die Anbringung der Unterlage ist sehr leicht und muss nur ein einziges Mal durchgeführt werden. Außerdem ist es mit allen Matratzen kompatibel.

Falls Du dies wünschst, kann der Sleep Analyser ebenfalls als Smart Home Produkt fungieren und als Schalter zum Regulieren von Temperatur und Licht für Deinen optimalen Schlaf eingesetzt werden.

Beste Smartwatch mit zahlreichen Gesundheits- und Fitness-Tools

  • Fitbit Versa 2 mit 6 Tagen Akkulaufzeit
  • Sprachsteuerung mit Alexa möglich
  • in den Farben Bordeaux, Schwarz, Creme und Steingrau erhältlich
  • kontinuierliche Herzfrequenzmessung und Schlafindex
  • für Android OS, Apple iOS und Windows Betriebssysteme verwendbar

 

Dank der Sprachsteuerung mit Alexa kann ganz einfach ein Wecker gestellt, Nachrichten und Wetterdaten abgefragt oder Schlafenszeiterinnerung eingestellt werden.

Durch Sensoren an der Smartwatch können die Bewegungen im Schlaf, die Schlafdauer und die Herzfrequenz gemessen werden. Anhand dieser wird ein Schlafindex erstellt, der die Qualität Deines Schlafs zusammenfasst.

Da die Smartwatch über eine Akkulaufzeit von 6 Tagen verfügt, ist eine dauerhafte Analyse während Tag und Nacht problemlos möglich. So kannst Du tagsüber Deine Schritte und Deinen Kalorienverbrauch tracken und weitere Aktionen ausführen und über Nacht eine Schlafanalyse durchführen lassen. Vor allem mit der Fitbit-App ist dies sehr übersichtlich und zusammenfassend aufbereitet.

GPS-Gerät für den Sport, Aktivitätstracker und Smartwatch

  • schwarzer Fitnesstracker aus Kunststoff
  • schmales, abgerundetes Design
  • bis zu 14 Tage Akkulaufzeit
  • erhältliche Versionen: Mi Band 3, 4, 4C und 5
  • Werte können über die Mi Wear Lite App abgerufen werden

Die Marke Xiaomi konzentriert sich stets auf Effizienz und Design, um kontinuierlich Innovationen zu entwickeln. Dies ist Xiaomi mit der Produktreihe des Mi Bands definitiv gelungen. Das Modell Mi Band 5 kam im Jahr 2020 auf den Markt.

Die Anzeigesprache des Mi Band 5 kann mithilfe der dazugehörigen App auf Deutsch oder die jeweilige gewünschte Sprache eingestellt werden. Die Verbindung zur App funktioniert über Bluetooth. Über die App kannst Du anschließend alle Gesundheitsanalysen und somit auch Schlafanalysen aufrufen. Außerdem verfügt das Armband über eine Weckfunktion per Vibration.

Der Fitnesstracker kann aufgrund des schlichten Designs von allen Geschlechtern getragen werden, ist also Unisex verwendbar. Bei einer Bewegung des Handgelenks kann das Display des Aktivitätstrackers aktiviert werden.

Gesundheits- und Fitnesstracker zur Analyse Deiner Schlafphasen

  • 5 Tage Akkulaufzeit
  • zusätzlich als Schlaf- und Schwimmtracker verwendbar
  • in den Farben Weiß, Schwarz und Flieder verfügbar
  • ebenfalls mit dazugehöriger Waage erhältlich
  • übersichtliche Analyse-Diagramme in der fitbit-App

 

Keine Produkte gefunden.

Der Fitbit Gesundheits- und Fitnesstracker ist mit Android OS (ab Version 7.0), Apple iOS (ab Version 12.2) und Windows 10 (ab Version 1607.0) kompatibel und daher für fast jeden Verwender geeignet. Der Tracker erkennt Deine Stundenaktivität, verbrannte Kalorien, Deine zurückgelegte Strecke und zählt Deine Schritte Tag und Nacht. Dies ist vor allem dank 5 Tagen Akkulaufzeit problemlos möglich, da Du die Fitbit nicht ständig aufladen musst.

Ganz besonderer Vorteil dieses Trackers ist die wasserabweisende und schwimmfeste Verarbeitung. So kannst Du Deine Aktivität auch im Pool, Schwimmbad oder Meer tracken und später in der dazugehörigen App.

Spezieller Schlafphasenwecker mit Armbändern

  • speziell konzipierter Schlafphasenwecker
  • mit 2 Armbändern für 2 Personen
  • getrenntes, unabhängiges Wecken von 2 Personen möglich
  • sehr hoher Tragekomfort durch Frottee-Material der Armbänder
  • Minimum an elektrischen Feldern, die umstritten sind

 

Da während einer Nacht lediglich rund 5 Sekunden Daten übertragen werden, können elektrische Felder, die Dir möglicherweise auf Dauer nicht gut tun, vermieden werden. Außerdem kann der Axbo Wecker je nach Belieben des Nutzers über ein Netzteil geladen oder mit Batterien betrieben werden.

Durch die Möglichkeit, sich mit Vibration am Handgelenk wecken zu lassen, ist diese Weckmethode vor allem für Paare oder Personen, die in einem Raum übernachten geeignet. Denn falls man zu unterschiedlichen Zeiten aufstehen muss, kann der andere ungestört weiterschlafen, ohne durch einen lauten Weckton geweckt worden zu sein.

Die reine Anwendung als Schlafphasenwecker hat seine Vor- und Nachteile. Denn Du musst Dir keine Gedanken über die Akkulaufzeit machen und hast ein sehr angenehmes Armband für die Nacht. Allerdings ist dies die einzige Funktion, während Du Smartwatches zum teilweise gleichen Preis vielfältiger einsetzen kannst.

Lichtwecker für tolle Sonnenauf- und untergänge

  • Lichtwecker mit 20 Helligkeitsstufen
  • verschiedene LED-Farben wählbar
  • 7 verschiedene Wecktöne auswählwar
  • mit integriertem FM-Radio
  • kann ebenfalls als Lampe zum Lesen etc. verwendet werden

Keine Produkte gefunden.

Falls Du bereits hier gemerkt haben solltest, dass ein reiner Schlafphasenwecker doch nicht ideal für Deine Ansprüche an einen Wecker ist, könnte ein Lichtwecker eine spannende Alternative für Dich sein. Ähnlich sanft kannst Du mit dieser Erfindung in den Tag starten.

Bei diesem Lichtwecker kannst Du frei entscheiden, wie lange das Licht beim Sonnenauf- und untergang dimmen soll. Beim Sonnenaufgang kannst Du zwischen 10 und 60 Minuten vor Deinem Weckzeitpunkt auswählen. Der Sonnenuntergang kann innerhalb von 10 bis 120 Minuten von 100 % auf 0 % Lichtintensität gedimmt werden.

Dieser Lichtwecker ist ebenfalls ideal für Kinder geeignet, die im dunklen Zimmer nicht einschlafen können oder auch für stillende Mütter als Nachtlicht, welches trotzdem nicht zu hell ist.

Die Liste aller Lichtwecker findest Du in unserer Tageslichtwecker Test-Übersicht und unserem Kaufratgeber zu diesem Thema.

Licht- und Schlafphasenwecker mit App

  • Lichtwecker mit AmbiTrack-Sensor
  • spezielle App zur Analyse und Betrachtung der Daten vom Schlafen
  • Empfehlungen für Dein Schlafzimmer durch den Sensor
  • einfache Bedienung am Gerät oder über die App
  • PowerWake Funktion: blinkendes Licht und schriller Ton bringen jeden aus den Federn

 

Ebenfalls kein wirklicher Schlafphasenwecker ist dieses Modell von Philips. Allerdings ist es dem vorhergehenden Modell in dieser Liste einen Schritt voraus. Denn die Connected Funktion ermöglicht die Verbindung mit einer App. Durch Bewegungssensoren, die in dem Wecker verbaut sind, werden Schlafdaten von Dir gewonnen, die Du am Morgen in der App einsehen kannst.

Durch das sanfte Licht zum Aufwachen, verschiedene Lichtintensitäten oder Lichtmotive kannst Du Deinen Start in den Tag ganz individuell gestalten. Auch die Weckoption über klassische Wecktöne ist gegeben.

Der AmbiTrack-Sensor erfasst Umgebungswerte wie Licht, Temperatur, Feuchtigkeit und Geräuschpegel und leitet dementsprechend Empfehlungen für Dich und Dein Schlafzimmer her.

RelaxBreathe ist eine weitere tolle Funktion des Lichtweckers. Hierbei kannst Du nach einem stressigen Tag leicht zur Ruhe kommen. Dies ist eine lichtgeführte Entspannungsfunktion, die Dich entspannen lässt.

Ratgeber

Damit Dir die Entscheidung für einen Schlafphasenwecker so leicht wie möglich fällt, haben wir Dir im Folgenden die wichtigsten Informationen zu Schlafphasenweckern und Kaufkriterien zusammengefasst.

Mit diesen Inhalten sollten Deine Fragen zu Schlafphasenweckern weitestgehend beantwortet werden. Falls nicht schau einfach in den FAQ-Abschnitt, wo die Fragen beantwortet wurden, die am häufigsten gestellt werden.

Sich streckende Frau - dank Schlafphasenwecker sehr erholt.

Dank des sanfteren, individuellen Weckens mit einem Schlafphasenwecker startest Du sehr erholt und munter in den Tag.

Was ist ein Schlafphasenwecker und für wen ist dieser Wecker die richtige Wahl?

Ein Schlafphasenwecker ist eine besondere Art von Wecker. Gewöhnliche Wecker wecken Dich zu exakt der Uhrzeit, die Du am Abend vorher eingestellt hast.

Ein Schlafphasenwecker wiederum überwacht während der Nacht Deinen Schlaf. Dabei können verschiedene Schlafzyklen mit den verschiedenen Schlafphasen aufgrund von Sensoren erfasst werden. Durch diese Erfassung Deines individuellen Schlafs wird es ermöglicht, dass Du zu einer Zeit geweckt wirst, zu der Du im Schlaf nahezu wach bist.

Falls Du in Deinem eingestellten Weckzeitraum keine Phase hast, in der Du fast wach wirst, weckt Dich Dein Schlafphasenwecker am Ende des Weckzeitraums. Ein rechtzeitiges Wecken wird folglich immer gewährleistet.

Welche verschiedenen Funktionsweisen von Schlafphasenweckern gibt es?

Schlafphasenwecker können auf mehrere verschiedene Arten und Weisen funktionieren. Bei den verschiedenen Arten wird zwischen Weckern mit Sensoren, die Bewegungen messen und denen, die Gehirnaktivitäten messen unterschieden. Allerdings sind die Produkte, die nur physische Aktivität erkennen, die alltagsfähigeren und benutzerfreundlicheren Möglichkeiten zum Wecken anhand der Schlafphasen.

Daher wird bei den verschiedenen Funktionsweisen lediglich zwischen den Methoden der Bewegungssensoren unterschieden. Die Sensoren sind beispielsweise in speziellen Armbändern, in Smartwatches und Fitnesstrackern, Unterlagen für Matratzen oder Stirnbändern verarbeitet.

Was sind die wichtigsten Kaufkriterien für Schlafphasenwecker?

Damit Du bei der großen Auswahl an Schlafphasenweckern nicht den Überblick verlierst und ein zu Dir passendes Modell wählst, haben wir Dir im Anschluss die entscheidendsten Kaufkriterien zusammengefasst. Mithilfe dieser Kriterien kannst Du Dir überlegen, was zu Deinen Ansprüchen und Bedürfnissen passt und somit den perfekten Schlafphasenwecker für Dich finden.

Die wichtigsten Kaufkriterien im Überblick:

 

Funktionsweise des Schlafphasenweckers

Schlafphasen müssen, um Dich zum richtigen Zeitpunkt wecken zu können, auf eine bestimmte Weise feststellen, wann dieser Zeitpunkt gekommen ist. Dies können die Wecker auf zwei verschiedene Weisen ermitteln:

  • physische Bewegungen von Dir werden gemessen
  • deine Gehirnaktivitäten werden analysiert

 

Die Messung von Bewegungen erfolgt mithilfe von Sensoren, die beispielsweise in einer Smartwatch oder Armband verarbeitet sind und somit spüren, wenn Du Dich bewegst. Das kann auch durch Sensoren, die in Form von Matten oder Pads auf oder unter Deiner Matratze angebracht werden, festgestellt werden.

Die Mess-Variante am Handgelenk ist sehr verbreitet, obwohl sie nicht so genau wie eine Gehirnstrommessung ist. Dafür ist sie sehr viel praktikabler und geeigneter für den Alltag.

Doch auch bei Armbändern gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder man wählt einen Schlafphasenwecker mit einem eigenen speziellen Armband mit einem Schlafsensor.

Oder man verwendet sein Smartphone in Kombination mit einem Fitnessarmband, dass gezwungenermaßen über einen Bewegungssensor  verfügt. Diese Option bietet Dir zusätzlich meist die Möglichkeit, Deine Herzfrequenz zu überwachen. Mit den gesamten gesammelten Werten wird schließlich ein umfassendes Bewegungs- und Gesundheitsprofil auf Deinem Smartphone erstellt.

Einige Modelle erstellen Schlafphasenanalysen und merken sich Deine Werte aus vergangenen Nächten, um Deine Weckzeit zu optimieren ihre Weckzeit.

Die Messung und Analyse von Gehirnaktivitäten wird durch Sensoren am Kopf ermöglicht. Dies ist jedoch viel zu aufwändig für den alltäglichen Gebrauch. Daher wird diese Methode nur in professionellen Schlaflabors angewendet.

Schlaflabore bieten jedoch die beste Analyse Deiner Schlafphasen, da dort Elektroden am Kopf angebracht werden. Diese übermitteln an einen Elektroenzephalografen (EEG) alle Hirnströme.

Produktart

Welche verschiedenen Arten von Schlafphasenweckern es gibt, zeigen wir Dir jetzt. Zum einen gibt es spezielle Schlafphasenwecker mit entsprechenden Armbändern.

Ähnliche Funktionen erfüllen jedoch auch viele Smartwatches und Fitnessarmbänder, da auch in diesen Sensoren verarbeitet sind, die Deine Bewegungen im Schlaf wahrnehmen können. Zu diesen Produkten gibt es häufig zusätzlich spezielle Apps, in denen Du Deine Daten einsehen und Veränderungen entdecken kannst.

Allerdings gibt es auch die Möglichkeit, sich nur mittels einer App wecken zu lassen, wenn eine günstige Schlafphase vorliegt.

Unterlagen für die Matratze und Stirnbänder zur Messung der Gehirnaktivität sind nicht allzu verbreitete Produktarten.

Spezieller Schlafphasenwecker mit Armbändern

Der Vorteil, der speziell konzipierten Schlafphasenwecker ist, dass die Armbänder nur für die Nacht gedacht sind und daher meist aus angenehmeren Materialien bestehen. Diese Produkte könnten ihrer Funktion als Schlafphasenwecker am besten gerecht werden, da sie speziell dafür entwickelt wurden.

Allerdings können diese Armbänder für keine weiteren Analysen bezüglich Deiner Gesundheit und Fitness durchführen und anzeigen. Solltest Du also nach etwas suchen, das mehrere Funktionen ineinander vereint, könnten Smartwatches und Fitnessarmbänder geeigneter für Dich sein.

Smartwatches und Fitnessarmbänder

Wenn Du ein absolutes Multitalent für den Einsatz in nahezu allen Lebenslagen suchst, könnten Smartwatches oder Fitnessarmbänder Dein perfekter Begleiter werden. Je nach Modell können sie Deine Herzfrequenz messen, Deine Schritte zählen, Deinen Kalorienverbrauch analysieren und auch Deinen Schlaf überwachen. Mithilfe von passenden Apps kannst Du so Deine Gesundheit immer im Blick behalten.

Mit der richtigen App kann daher inzwischen eigentlich jedes dieser Geräte zu einem Schlafphasenwecker umfunktioniert werden und nebenbei auch alle andere Funktionen weiterhin erfüllen.

Smartwatch als Schlafphasenwecker

Smartwatches wie diese können als Schlafphasentracker und zum Teil auch als Schlafphasenwecker verwendet werden, da in ihnen Sensoren verarbeitet sind.

Die Akkulaufzeit der Armbänder und Uhren kann dazu führen, dass sie sich nicht wirklich als Schlafphasenwecker eignen. Denn durch Akkulaufzeiten von circa 18 Stunden müssen die meisten von ihnen über Nacht geladen werden, um den gesamten Tag funktionsfähig zu sein.

Apps auf dem Handy

Die Funktionsweise von Schlafphasenweckern in Apps auf dem Handy ist noch sehr umstritten. Im Vergleich zu speziellen Produkten sind Apps jedoch kostenlos, gratis aufgrund von Werbung in der App oder kosten unter 10 Euro. Für Apps ist es jedoch schwer Deine genauen Schlafzyklen und Schlafphasen zu analysieren. Das Wecken zu einer Zeit, zu der Du ohnehin fast wach bist, kann somit nicht vollständig garantiert werden.

Der Ladevorgang Deines Handys kann zudem durch die dauerhafte Verwendung in der Nacht verlangsamt werden. Zudem können eingehende Nachrichten oder Anrufe Deinen erholsamen Schlaf stören.

Um vor dem Kauf eines speziellen Schlafphasenweckers das Prinzip dieser Weck-Methode zu testen, sollte diese Variante trotzdem eine geeignete Möglichkeit für Dich sein.

In Kombination mit Fitnessarmbändern oder Smartwatches funktionieren Apps ganz anders und können aufgrund spezieller Sensoren bessere Daten gewinnen.

Unterlagen und Sensoren für die Matratze

Unterlagen oder Sensoren, die auf oder unter der Matratze platziert werden können. Diese messen Deine Bewegungen im Schlaf fest, anhand derer auf Deine Schlafphasen geschlossen werden kann. Denn in Tiefschlafphasen ist Dein Körper ganz ruhig und in Leichtschlafphasen, REM-Phasen und den kurzen Momenten zwischen den Phasen bewegst Du Dich mehr. Wenn mehr Bewegungen festgestellt werden, wird Dein Wecker den Alarm auslösen.

Die Unterlagen sind jedoch meist teurer als einfache Fitnesstracker und verfügen lediglich über eine Funktion. Ob dies für Dich ein ausschlaggebender Grund für die eine oder andere Variante ist, musst Du selbst entscheiden.

Stirnbänder

Seltener gibt es Schlafphasenwecker mit Stirnbändern. Mithilfe von darin verbauten Sensoren soll es teilweise ermöglicht werden, sogar zu Hause eine Analyse der Gehirnaktivitäten vorzunehmen. Diese Produkte sind jedoch meist sehr teuer und für den alltäglichen Gebrauch nicht unbedingt notwendig.

Die Verwendung solcher Stirnbänder empfinden viele Anwender als sehr unangenehm in der Nacht. Daher wurde diese Produktart nahezu gänzlich vom Markt verdrängt, durch immer fortschrittlichere Fitnesstracker und Smartwatches.

Spezielle Funktionen

Alle Schlafphasenwecker verfügen über die Option des Weckens am Ende des eingestellten Zeitraums. Solltest Du innerhalb Deiner erstellten Weckzeit keine Schlafphase haben, in der Du fast wach bist, klingeln die Wecker automatisch am Ende. So wird immer sichergestellt, dass Du rechtzeitig aufwachst und in den Tag startest.

Bei Armbändern oder Smartwatches und Fitnesstrackern ist es häufig möglich, dass man durch eine Vibration am Handgelenk geweckt wird. Dadurch kann ein lauter Weckton vermieden werden. Durch diese Funktion haben Produkte dieser Art einen Vorteil gegenüber Apps, falls eine zweite Person in Deinem Zimmer schläft. Ganz egal ob ein Kind oder Dein Partner oder Deine Partnerin. Die zweite Person wird durch die sehr konzentrierte Vibration nicht aufgeweckt, wenn Du vor ihnen aufstehen musst.

Handhabung

Einige finden die Handhabung mit einer App unfassbar praktisch und einfach, andere finden diese Art und Weise ein Gerät zu steuern viel zu kompliziert und wollen nicht jedes Mal ihr Handy in die Hand nehmen, um ihren Wecker zu stellen.

Wiederum andere mögen die Einstellung der Weckzeit am Wecker und sind froh, dass sie kein Handy am Bett haben müssen, um geweckt zu werden.

Frau im Bett mit einem Handy daneben

Ob Du Deinen Schlafphasenwecker mit oder ohne Dein Handy verwenden möchtest, ist ein sehr entscheidendes Kaufkriterium.

Schlafphasenwecker Test-Übersicht

Da sicher auch Du Dich häufig von Testergebnissen bekannter Testmagazine inspirieren lässt, haben wir im Folgenden eine Übersicht für Dich erstellt, in der die Testergebnisse von Stiftung Warentest, Öko Test, Konsument.at und Ktipp.ch zusammengefasst sind.

Testmagazin Schlafphasenwecker Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest lediglich ein Testbericht zu Smartwatches und Fitnessarmbändern veröffentlicht 2020 Allgemeines und Testvorgang sind kostenlos zu lesen; Testergebnisse sind kostenpflichtig Hier klicken
Öko Test kein Test zu Schlafphasenweckern durchgeführt
Konsument.at bisher kein Test vorhanden
Ktipp.ch bisher kein Test zu Schlafphasenweckern veröffentlicht, lediglich zu Funkweckern 2019 Nein Hier klicken

Keines der Testmagazine führte bisher einen Test zu Schlafphasenweckern durch. Sobald sich dies ändern sollte, werden wir dies hier für Dich festhalten.

Stiftung Warentest testete 42 Fitnessarmband- und Smartwatch-Modelle. Dieser Test könnte ebenfalls interessant für Dich sein, falls Du nach einem Schlafphasenwecker suchst, der mithilfe eines Armbandes funktioniert. Getestet wurden Modelle der Marken Apple, Fitbit, Fossil, Garmin, Huami, Huawei, Polar, Samsung, Withings und Xiaomi.

Untersucht wurden die Produkte durch Stiftung Warentest in verschiedenen Kategorien. Fitness zählt zu 40 % in die Bewertung, Kommunikation und weitere Funktionen zu 15 %. In dieser Kategorie wird ebenfalls die Weck- und Timerfunktion geprüft, was für Dich eine besondere Rolle darstellen könnte. Handhabung (30 %), Stabilität (5 %) und Datenschutz und Sicherheit (10 %) werden ebenfalls mit in das Testergebnis einbezogen.

Ktipp.ch führte einen Test zu Funkweckern durch, der für Dich möglicherweise auch interessant sein könnte. Es wurden 12 Funkwecker auf ihre Handhabung, Empfangsqualität und ihren Stromverbrauch getestet. Genauere Testergebnisse können kostenpflichtig eingesehen werden.

Falls Du denkst, dass Deine Müdigkeit am Morgen doch nicht an Deiner Weckzeit liegt, dann könnte Dir dieser Text der Stiftung Warentest weiterhelfen. In dem Artikel geht es um Schlafstörungen und was dagegen hilft.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Schlafphasenweckern

Da diese Seite bisher möglicherweise noch nicht all Deine Fragen beantworten konnte, haben wir im Anschluss einige Fragen aufgelistet und beantwortet. Hier erfährst Du, ob ein Schlafphasenwecker sinnvoll ist, was die Unterschiede von Schlafphasen- und Lichtweckern sind und wie Du Schlafphasenwecker-Apps findest.

Schlafphasenwecker – Was ist das?

Ein Schlafphasenwecker ist etwas anders konzipiert als normale Wecker. Während normale Wecker Dich zu einer festen Uhrzeit mit ihrem lauten Alarm wecken, nutzen Schlafphasenwecker eine andere Möglichkeit.

Sie nutzen die Tatsache, dass wir in jeder Nacht beim Schlafen unterschiedliche Phasen durchlaufen. Leichtschlaf- und Tiefschlafphasen und sogenannte REM-Phasen. In diesen können schnelle Augenbewegungen festgestellt werden, daher auch die Bezeichnung „Rapid-Eye-Movement“. Welche Phase davon genau entscheidend für Schlafphasenwecker ist, erfährst Du in der nächsten Frage.

Wie funktioniert ein Schlafphasenwecker?

Schlafphasenwecker werden auf einen Weck-Zeitraum eingestellt. In diesem Zeitraum klingelt der Wecker, sobald Du in einer Phase bist, in der Du sowieso kurz vor dem Aufwachen bist. Dies ist häufig unmittelbar vor oder nach den Phasen oder in den REM-Phasen. Verhindert werden soll in jedem Fall, dass Dein Wecker Dich in einer Tiefschlafphase weckt. In diesen Tiefschlafphasen liegst Du sehr still, während Du Dich in REM- und Zwischenphasen unruhig hin und her bewegst.

Diese Erkennung von Fast-Wach-Phasen funktioniert bei den verschiedenen Schlafphasenweckern sehr unterschiedlich. Einige ermitteln mittels eines Armbandes bestimmte Werte, andere Wecker, beispielsweise in Form von Apps nutzen die Geräuschkulisse in Deinem Schlafzimmer. So wird erkannt, ob Du Dich unruhig bewegst und dann dementsprechend ertönt dann ein Alarmton.

Welcher Schlafphasenwecker ist geeignet für mich?

Welche Arten und Produktvarianten von Schlafphasenweckern am besten für Dich geeignet sind, können wir nicht generell sagen. Es kommt ganz darauf an, wie sehr Dich beispielsweise ein Armband mit Sensor in der Nacht stört. Oder auch, ob Dein Handy in Deinem Schlafzimmer und sogar in Deinem Bett liegen darf oder nicht.

Ob Du nur die Funktion des Schlafphasenweckers benötigst oder zusätzlich auch Schritte zählen oder Deinen Kalorienverbrauch am Tag feststellen möchtest, hängt ganz von Deinen Bedürfnissen und Wünschen ab. Zur genaueren Analyse von mehreren Werten eignen sich Smartwatches und Fitnesstracker, die Du mit Deinem Handy verbinden kannst, am besten.

Ist ein Schlafphasenwecker sinnvoll?

Fast jeder kennt wohl das Gefühl nach dem Weckton. Man fühlt sich nicht bereit für den Tag, obwohl man womöglich ausreichend lange geschlafen hat oder einen besonders erholsamen Schlaf hatte. Dies kann an der Tatsache liegen, dass Dein Wecker genau in Deiner Tiefschlafphase klingelt. Dann ist es für Deinen Körper besonders herausfordernd aufzuwachen.

Daher könnte ein Schlafphasenwecker auf jeden Fall sinnvoll für Dich sein. Bevor Du Dich jedoch für einen entscheidest, solltest Du Dich gründlich informieren. Diese Seite könnte Dir schon weiterhelfen. Ansonsten sind vor allem Kundenbewertungen anderer Verwender interessant für Dich.

Überlege Dir vor der Anschaffung jedoch gründlich, welche Produktart besser zu Dir passt. Ist es okay für Dich, wenn Dein Handy die ganze Zeit direkt neben Dir liegt, um Dich am Morgen über eine App zu wecken? Oder stört es Dich mehr, wenn Du ein Armband oder einen Fitnesstracker während der gesamten Nacht tragen musst? An beide Varianten wird man sich jedoch mit der Zeit sicher gewöhnen!

Gibt es Studien zu Schlafphasenweckern?

Eine offizielle große Studie zu mehreren Schlafphasenwecker-Anwendungen liegt derzeit noch nicht vor. Einige Webseiten führten lediglich einige Tests mit bestimmten Produkten durch. Diese Tests haben jedoch keinerlei Aussagewert, wenn es um die wissenschaftliche Wirksamkeit und Belegung der Funktionalität der Schlafphasenwecker geht. Daher muss aktuell jeder nach eigenem Gefühl überlegen, welche Weckvariante am besten funktioniert.

Schlafphasenwecker oder Lichtwecker? Was sind die Unterschiede?

Sowohl Schlafphasenwecker als auch Lichtwecker sind neue Möglichkeiten, um etwas sanfter geweckt zu werden und so gelassener und fitter in den Tag zu starten. Welche Vor- und Nachteile beide Alternativen zu herkömmlichen Weckern haben, zeigen wir Dir in den folgenden Tabellen:

Vorteile von Schlafphasenweckern Nachteile von Schlafphasenweckern
weckt den Schlafenden in Fast-Wach-Momenten − häufig teurer als gewöhnliche Wecker
erleichtert den Start in den Tag − teilweise unangenehmes Tragegefühl in der Nacht
+ leichte Bedienung und Einstellung eines Weckzeitraums − je nach gewählter Produktart und Funktionsweise nicht immer fehlerfrei funktionstüchtig

Sollte ein lauter unangenehmer Weckton auch in Fast-Wach-Momenten nichts für Dich sein, könnte ein Lichtwecker eine andere Tolle Innovation für Deinen Morgen sein:

Vorteile von Lichtweckern Nachteile von Lichtweckern
+ sanftes Wecken nicht bei jedem wirksam
natürlicher Sonnenaufgang zur gewünschten Uhrzeit häufig teurer als gewöhnliche Wecker
erleichtertes Einschlafen durch langen simulierten Sonnenuntergang wecken während einer Zeitspanne, kein konkreter Zeitpunkt
+ Licht soll die Ausschüttung vom Glückshormon Serotonin auslösen möglicherweise nicht hell genug für Personen, die auch normalerweise in einem hellen Raum nicht aufwachen

Welche Weckerart letztendlich für Deinen perfekten Morgen sorgt, musst Du selbst entscheiden. Lichtwecker und Schlafphasenwecker sind jedoch in jedem Fall einen Versuch Wert, falls Du morgens schlecht aus dem Bett kommst.

Lichtwecker können ebenfalls eine gute Alternative zu herkömmlichen Weckern sein

Lichtwecker können eine gute Alternative zu herkömmlichen Weckern sein, da sie einen Sonnenaufgang simulieren und Dich so sehr sanft wecken, vor allem wenn Du sehr früh aufstehen musst, wo es draußen noch sehr dunkel ist.

Welche ist die beste Schlafphasenwecker-App?

Da die Wirksamkeit und Funktionalität der Apps für Schlafphasenwecker sehr umstritten ist, möchten wir an dieser Stelle keine konkrete Empfehlung für Dich aussprechen.

Um herauszufinden, welche Nutzer welche App empfehlen und was die Vor- und Nachteile der verschiedenen Apps sind, kannst Du auf den App Store Deines Smartphones klicken. Wenn Du dort nach Schlafphasenwecker oder Sleep-Cycle-Clock suchst, werden Dir einige Apps vorgeschlagen. Einige davon sind kostenlos, bei manchen kosten anschließend spezielle Funktionen extra und andere kosten einmalig oder monatlich einen bestimmten Betrag.

Wenn Du Bewertungen und Einschätzungen anderer Verwender lesen möchtest, um eine Entscheidung treffen zu können, musst Du die einzelnen Apps anklicken. Zu jeder App kannst Du dann von den Nutzern persönlich erstellte Kommentare durchlesen und so feststellen, welche Apps ihren Zweck erfüllen.

Was heißt Schlafphasenwecker auf Englisch?

Im Englischen werden Schlafphasenwecker als Sleep-Cycle-Clock bezeichnet.

Weiterführende Quellen

Falls Du Hausstaubmilben in Deinen vier Wänden vermutest, könnte dieser Beitrag über Hausstaubmilben – die unsichtbaren Allergieauslöser etwas für Dich sein.

Solltest Du abends Probleme beim Einschlafen haben, findest Du bei diesem Artikel von Öko Test 10 Tipps zum Einschlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.