Kaufberatung » Bau und Heimwerker-Utensilien » Baubedarf » Sackkarre: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Sackkarre: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Sackkarre im Test

Ob für einen Umzug, bei Gartenarbeiten oder in der Industrie beim Transport von schwereren Gütern, die Sackkarre der praktische Helfer in jeder Situation. Mit einer Sackkarre schonst Du nicht nur Deinen Rücken, sondern kannst auch gleichzeitig mehrere Güter transportieren und sparst somit Zeit.

In unserem Beitrag erfährst Du, worauf es beim Kauf einer Sackkarre ankommt und anschließend widmen wir uns den aktuellen Sackkarren-Tests.

Unsere Favoriten

Die beste klappbare Sackkarre aus Aluminium: Klappbare Sackkarre von Althlon Tools auf Amazon
“Die perfekte Sackkarre für den Alltag.”

Die beste klappbare Sackkarre aus Stahl: Klappbare Sackkarre von pro-bau-tec auf Amazon
“Die bis zu 200 kg belastbare und platzsparende Sackkarre.”

Die klappbare Treppensteiger-Sackkarre aus Aluminium: Treppensteiger-Sackkarre von Athlon Tools auf Amazon
“Mit seinem geringen Eigengewicht ist diese Sackkarre der perfekte Begleiter im Alltag.”

Die beste klappbare Treppensteiger-Sackkarre aus Stahl: Treppensteiger-Sackkarre von Masko auf Amazon
“Die Treppensteiger-Sackkarre mit einer farbenfrohen Vielfalt.”

Die beste Sackkarre aus Stahl mit hoher Traglast:Fetra + B1331L auf Amazon
“Die belastbarste Sackkarre, die sich kinderleicht fahren lässt.”

Die beste Sackkarre aus Aluminium:Sackkarre von BRB auf Amazon
“Diese Sackkarre lässt sich dank der Luft-Räder auf allen Untergründen fahren!”

Die beste Treppensteiger-Sackkarre aus Stahl:Keine Produkte gefunden.
“Bei diesem Modell stimmt das Preisleistungsverhältnis!”

Die beste Treppensteiger-Sackkarre aus Aluminium: Treppensteiger-Sackkarre von pro-bau-tec auf Amazon
“Diese Sackkarre ist der beste Haushaltshelfer!”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Neben den normalen Sackkarren gibt es spezielle Treppensteiger-Sackkarren.
  • Sackkarren werden überwiegend aus Aluminium und Stahl hergestellt.
  • Klappbare Sackkarren aus Aluminium weisen ein sehr geringes Eigengewicht auf und lassen sich einfach verstauen.
  • Sackkarren mit Lufträdern können auf allen Untergründen problemlos gefahren werden.
  • Es gibt Modelle mit einem Motor, die von alleine fahren.
  • Elektrische Sackkarren steigen eigenständig Treppen auf.

Die besten Sackkarren: Favoriten der Redaktion

In diesem Abschnitt stellen wir dir die besten Sackkarren in unterschiedlicher Ausführung vor.

Die beste klappbare Sackkarre aus Aluminium: Klappbare Sackkarre von Althlon Tools

Was uns gefällt:

  • geringes Eingengewicht
  • Nutzung im Alltag
  • leichtes Auf- und Zusammenklappen
  • ausklappbarer Griff von 64 bis 110 cm
  • inklusive 2 Expanderseite
Was uns nicht gefällt:

  • nicht sehr robust und nicht belastbar wie angegeben

Die klappbare Sackkarre aus Aluminium der Marke Athlon Tools sticht vor allem mit seinem geringen Eigengewicht von nur 3,2 kg hervor. Im zusammengeklappten Zustand kommt die Sackkarre gerade mal auf die Maße von 64 cm x 39 cm x 6 cm (H x B x T).

Das geringe Eigengewicht, die Kompaktheit und das kinderleichte und schnelle Auf- und Zusammenklappen machen diese Sackkarre vor allem zum perfekten Begleiter im Alltag. Im ausgezogenen Zustand kommt der Griff auf eine Länge von 110 cm und ist damit für fast alle Körpergrößen geeignet.

Diese Sackkarre ist aufgrund seines Materials nicht sehr robust und auch nicht so belastbar wie andere Modelle. Dabei könnte es eventuell einen schweren Umzug nicht überstehen, Dir aber über eine lange Zeit hinweg den Alltag erleichtern.

Beim Kauf dieser Sackkarre sind zwei Expanderseile mit enthalten. Diese werden in der Umgangssprache eher Spannseil genannt. Mit den beiden Seilen kannst Du die zu transportierenden Güter festschnallen und so sichergehen, dass Dir nichts von der Sackkarre fällt.

Die beste klappbare Sackkarre aus Stahl: Klappbare Sackkarre von pro-bau-tec

Was uns gefällt:

  • sehr robust
  • leicht zu verstauen
  • TÜV-geprüft
  • ausklappbarer Griff von 78 bis 113,5 cm
  • preiswert
Was uns nicht gefällt:

  • nicht wie angegeben bis 200 kg belastbar
  • hohes Eigengewicht
  • keine Gleitschiene

Die beste klappbare Sackkarre aus Stahl der Marke pro-tec-bau ist sehr robust und um einiges belastbarer als das Modell aus Aluminium. Dennoch sollte laut einigen Bewertungen von Kunden die angegebene Belastbarkeit von 200 kg nicht voll ausgeschöpft werden.

Mit einem Eigengewicht von ca. 10 kg ist der Transport der Sackkarre nicht so leicht. Trotzdem ist er mit seinen Maßen, im zusammengeklappten Zustand, von 78 cm x 49 cm x 31 cm (H x B x T) super einfach zu verstauen. Ausgeklappt kommt der Griff auf eine Höhe von 113,5 cm. Somit ist diese Sackkarre auch für etwas größere Menschen geeignet.

Leider besitzt dieses Modell keine Gleitschienen an den Stangen(SPRUNGMARKE). Daher gestaltet sich der Transport auf Treppen etwas schwieriger und es entstehen viel schneller Gebrauchsspuren.

Die Sackkarre ist im Gegensatz zu anderen Modellen aus Stahl sehr preiswert und wurde zudem TÜV-geprüft.

Die klappbare Treppensteiger-Sackkarre aus Aluminium: Treppensteiger-Sackkarre von Athlon Tools

Was uns gefällt:

  • geringes Eigengewicht
  • ausklappbarer Griff von 64 bis 110 cm
  • Anti-Rutsch-Pads
  • für den täglichen Gebrauch
  • leicht zu lenken
  • inklusive zwei Expanderseile
Was uns nicht gefällt:

  • nicht sehr robust und nicht belastbar wie angegeben
  • Räder sind laut

Die klappbare Treppensteiger-Sackkarre aus Aluminium der Marke Athlon Tools vereinfacht Dir den Transport über Treppenstufen hinweg. Wie auch schon das normale klappbare Modell der Marke, weist auch dieses Modell ein sehr geringes Eigengewicht von nur 4,5 kg auf.

Mit seinen Maßen im zusammengeklappten Zustand von nur 64 cm x 39 cm x 9 cm (H x B x T) lässt es sich einfach und platzsparend transportieren und verstauen. Diese Eigenschaften machen diese Treppensteiger-Sackkarre zum perfekten Helfer im Alltag. Im ausgeklappten Zustand ist der Griff 110 cm lang und somit für die Nutzung von fast allen Menschen geeignet.

Die Räder sind aus hartem Kunststoff, weshalb sie etwas lauter sind als die Räder anderer Modelle. Dafür ist das Handling dieser Sackkarre super leicht. Um die Kurve fahren und kleinere Hindernisse überwinden sind kinderleicht möglich.

Aufgrund des Materials ist diese Treppensteiger-Sackkarre nicht mit mehr als 70 kg zu belasten. Wir würden Dir sogar raten, wenn Du etwas über Treppen transportieren möchtest, die Sackkarre nur um die Hälfte der angegebenen maximalen Tragekraft zu belasten.

Mit den zwei in der Lieferung enthaltenen Spannseilen kannst Du Deine Einkäufe oder Gegenstände auf der Sackkarre befestigen und somit sichergehen, dass beim Transport nichts runterfällt.

Die beste klappbare Treppensteiger-Sackkarre aus Stahl: Treppensteiger-Sackkarre von Masko

Was uns gefällt:

  • ausklappbarer Griff bis 115 cm
  • geeignet für große Menschen
  • in vier Farben erhältlich
  • Vollgummiräder
  • preiswert
Was uns nicht gefällt:

  • nicht ganz belastbar wie angegeben

Die Treppensteiger-Sackkarre der Marke Masko aus Stahl ist robuster und belastbarer als das Modell aus Aluminium. Aber auch hier würden wir Dir davon abraten, die Sackkarre bei der Nutzung von Treppenstufen mit der angegebenen maximalen Tragfähigkeit zu belasten. Der Griff der Sackkarre hat eine maximale Länge von 115 cm. Das macht dieses Modell vor allem für größere Menschen attraktiver. Zusammengeklappt hat die Treppensteiger-Sackkarre die Maße von 82 cm x 31 cm x 29 cm (H x B x T). Somit lässt sich auch dieses Modell einfach und platzsparend verstauen.

Die Vollgummiräder sind besonders belastbar und eignen sich hervorragend für die Nutzung in Lagerhallen oder an Orten, wo es Gefahr läuft über spitze Gegenstände wie Nägel oder Scherben fahren zu müssen. Das Modell der Firma Masko ist in den Farben rot, schwarz, gelb und blau erhältlich und zudem günstiger als andere Modelle aus Stahl.

Die beste Sackkarre aus Stahl mit hoher Traglast: Fetra + B1331L

Was uns gefällt:

  • belastbar bis 300 kg
  • sehr stabil
  • Lufträder hinterlassen keine Spuren
  • leichtes Fahren
  • Gleitschienen
Was uns nicht gefällt:

  • gehobene Preisklasse
  • hohes Eigengewicht

Die Sackkarre aus Stahl der Firma Fetra ist bis zu 300 kg belastbar. Dieses Modell ist eine der wenigen Sackkarren mit dieser hohen Belastbarkeit, die in Online-Shops erworben werden kann. Des Weiteren weist dieses Modell eine sehr stabile Konstruktion auf. Dazu tragen auch die Lufträder bei, die an der Sackkarre befestigt sind. Diese hinterlassen keine Spuren und können bei allen Wettergegebenheiten und Untergründen problemlos gefahren werden.

Diese Eigenschaften sorgen für die hohe Qualität der Sackkarre. Hier kannst Du sicher sein, dieses Modell hält, was es verspricht. Dabei kann man dann auch von dem sehr hohen Preis absehen.
Die Sackkarre ist mit ca. 17 kg auch einer der schwersten normalen Sackkarren. Aber gerade dieses hohe Eigengewicht macht dieses Modell auch so robust.

Ein weiterer Vorteil sind die Gleitschienen, die an beiden Seiten angebracht sind. Diese vereinfach Dir die Sackkarre, ob geladen oder leer, an den Treppen hochzuhieven.

Die beste Sackkarre aus Aluminium: Sackkarre von BRB

Was uns gefällt:

  • geringes Eigengewicht
  • belastbar bis 200 kg
  • preiswert
  • Lufträder
  • Gleitschienen
Was uns nicht gefällt:

  • nichts gefunden

Die beste Sackkarre aus Aluminium wurde in Europa hergestellt. Mit einem Eigengewicht von 8 kg zählt es in der Kategorie der Aluminium-Sackkarren zu einer der schwersten, aber ist dennoch leichter als die Modelle aus Stahl. Dies vereinfacht auch im beladenen Zustand das Fahren und das Hochhieven an den Treppen.

Zusätzlich sind an beiden Seiten Gleitschienen angebracht, die ebenfalls den Transport über Stufen vereinfachen. Wie bereits von Aluminium Sackkarren bekannt ist, sind diese nicht so belastbar, wie die Modelle aus Stahl, dennoch weist diese Sackkarre eine beachtliche maximal Belastbarkeit von 200 kg aus.

Aufgrund dessen, dass das Material in der Herstellung günstiger ist, ist auch die Sackkarre günstiger als die Modelle aus Stahl. Die Sackkarre ist mit Lufträdern ausgestattet. Dadurch ist das Fahren mit der Sackkarre wesentlich leichter und angenehmer. Des Weiteren sind die Räder für jegliche Untergründe geeignet und sind auch bei Nässe, Glätte und Schlamm zuverlässig.

Die beste Treppensteiger-Sackkarre aus Stahl: Treppensteiger-Sackkarre von pro-bau-tec

Was uns gefällt:

  • preiswert
  • schnelle Lieferung
  • belastbar bis 150 kg
  • bis 22 cm Treppenstufen
  • sehr gutes Preisleistungsverhältnis
Was uns nicht gefällt:

  • hohes Eigengewicht

Redaktionelle Einschätzung

Die Treppensteiger-Sackkarre aus Stahl der bekanntesten Marke pro-bau-tec ist einer der preiswertesten Sackkarren in der Kategorie der Modelle aus Stahl. Mit einer angegebenen Lieferzeit von 4 bis 5 Tagen ist sie auch die Sackkarre, die die geringste Lieferzeit aufweist. Das Modell ist durch die Höhe der Sackkarre auch für größere Menschen geeignet.

Dafür, dass es sich hierbei um eine Treppensteiger-Sackkarre handelt, hat es ein relativ hohes Eigengewicht und ist somit für die Starken unter Euch geeignet. Vollbeladen hält die Sackkarre bis zu 150 kg aus. Wie schon bei den klappbaren Treppensteiger-Sackkarren empfehlen wir aber auch hier wieder die Sackkarre nicht voll zu beladen.

Vor allem, wenn Du damit etwas die Treppen hoch oder runter tragen möchtest. So schonst Du Deinen Rücken und die Sackkarre. Des Weiteren schaffen die Räder der Sackkarre problemlos Stufen mit bis zu 22 cm zu überwinden.

Zusammenfassend kann man sagen, dass bei diesem Modell das Preisleistungsverhältnis stimmt.

Die beste Treppensteiger-Sackkarre aus Aluminium: Treppensteiger-Sackkarre von pro-bau-tec

Was uns gefällt:

  • belastbar bis 150 kg
  • preiswert
  • für Haushaltszwecke geeignet
  • geringes Eigengewicht
  • TÜV geprüft
Was uns nicht gefällt:

  • Räder sind hart und somit laut
  • nicht für professionellen Einsatz

Redaktionelle Einschätzung

Die beste Treppensteiger-Sackkarre aus Aluminium ist ebenfalls von der Firma pro-bau-tec. Und obwohl Modelle aus Aluminium weniger belastbar sind als die Modelle aus Stahl weist auch diese Treppensteiger-Sackkarre eine Tragfähigkeit von 150 kg aus. In dem Fall ist das Modell aus Aluminium ausnahmsweise mal teurer als das gleiche Modell aus Stahl. Aber dennoch im angemessenen Preisniveau.

Wie üblich bei Modellen aus Aluminium hat diese Treppensteiger-Sackkarre ein sehr geringes Eigengewicht, was das Hochhieven der beladenen Sackkarre vereinfacht.
Die enthaltenen Räder sind aus hartem Kunststoff und somit nicht die leisesten. Dennoch schaffen auch diese Räder Stufen mit bis zu 22 cm. Dieses Modell ist aber eher für den privaten Einsatz als für den industriellen geeignet.

Die Aluminium-Treppensteiger-Sackkarre der Firma pro-bau-tec wurde TÜV-geprüft.

Kaufratgeber für Sackkarren

In diesem Abschnitt erfährst Du, welches die wichtigsten Kaufkriterien für Sackkarren sind.

Material

Sackkarren gibt es in unterschiedlichen Materialien. Nachfolgend erfährst Du aus welchen Materialien Sackkarren am häufigsten hergestellt werden.

Aluminium

Eines der leichtesten Materialien aus denen Sackkarren hergestellt werden, ist Aluminium. Sackkarren aus Aluminium weisen ein sehr geringes Eigengewicht auf und lassen sich deshalb sehr leicht transportieren. Diese Modelle sind zudem oftmals zusammenklappbar und lassen sich super einfach verstauen. Dazu erfährst Du hier mehr.

Einen Abstrich muss man allerdings bei Modellen aus Aluminium machen. Sie sind nicht so robust und belastbar wie die Modelle aus anderen Materialien.

Gut zu wissen: Die meisten Sackkarren aus Aluminium eignen sich aufgrund ihres geringen Eingengewichts auch für Kinder.

Stahl

Sackkarren aus Stahl sind um einiges robuster und belastbarer als Sackkarren aus Aluminium. Mit ihnen lassen sich teilweise Gegenstände mit bis zu 200 bis 400 kg transportieren. Diese Eigenschaft hat aber natürlich auch einen Nachteil. Die Modelle aus Stahl haben ein sehr hohes Eigengewicht, weshalb sie zum täglichen Transport, wie Einkaufen, nicht geeignet sind.

Größe

Die Größe der Sackkarren spielt nur bedingt eine Rolle beim Kauf. Klappbare Modelle gibt es bereits in der Länge ab 64 cm. Diese sind oftmals bis zu 110 cm lang. Für den Transport von leichteren Gegenständen und Einkäufen ist dies auch völlig ausreichend.

Normale Standard-Sackkarren haben meistens eine Länge von 110 cm bis 115. Es gibt aber auch Modelle mit einer Länge von bis zu 131 cm. Diese sind besonders für große Menschen geeignet. Dafür sind sie nicht unbedingt für den täglichen Gebrauch geeignet

Räder

Sackkarren werden in der Regel mit den nachfolgend beschriebenen Räder-Materialien ausgestattet.

Vollgummi-Räder

Vollgummi-Räder eigenen sich besonders für den Gebrauch in Innenräumen, wo die Gefahr besteht über spitze Gegenstände wie Nägel oder Scherben zu fahren. Sie sind bekannt dafür sehr robust zu sein, sodass ihnen die spitzen Gegenstände nichts anhaben können. Des Weiteren eignen sich Vollgummi-Räder besonders für schwere Transporte.

Luft-Räder

Sackkarren mit Luft-Rädern können problemlos auf allen Untergründen, egal ob nass, glatt oder schlammig gefahren werden. Sie lassen sich leichter fahren als die Modelle mit Vollgummi-Rädern, dafür sind sie aber pannenanfälliger.

Pu-Räder

Pu-Räder werden aus hochwertigem feinen Polyurethan Schaum hergestellt. Daher kommt auch die Abkürzung der Pu-Räder zustande. Diese Räder haben ein geringes Eigengewicht und hinterlassen keine Fahrspuren. Sie eignen sich eher für die Nutzung in Innenräumen.

Treppensteiger-Sackkarren

Treppensteiger-Sackkarren erleichtern den Transport der Gegenstände auf Treppen. Sie haben an jeder Seite drei Räder, wodurch das Hochhieven der Sackkarre vereinfacht wird.

Elektrische Sackkarre

Die elektrische Sackkarre hat einen eingebauten Motor und fährt somit vollständig automatisiert. Das vereinfacht den Transport erheblich.

Elektrische Sackkarre

Elektrische Treppensteiger sind nicht mit Sackkarren mit Antrieb oder Motor zu verwechseln. Bei dem elektrischen Treppensteiger fährt die Sackkarre mit einem Knopfdruck selber die Treppen hoch. Dazu rotiert jeweils eine Stütze auf beiden Seiten und hebt die Sackkarre eine Stufe höher.

Für das bessere Verständnis, wie die Treppensteiger-Sackkarre funktioniert, kannst Du Dir das nachfolgende Video anschauen.

Sackkarren mit Hebefunktion

Bei Sackkarren mit Hebefunktion gibt es einen Hebel, an dem man drehen muss. Dabei wird die Platte, auf der die Gegenstände aufgeladen sind angehoben. Das schont besonders den Rücken.

Klappbare Sackkarren

Klappbare Sackkarren bringen den Vorteil mit sich, einfach verstaut werden zu können. Durch ihre geringen Maße im zusammengeklappten Zustand nehmen sie sehr wenig Platz ein.

Klappbare-Sackkarre

Die klappbare Sackkarre aus Aluminium überzeugt mit seinem geringen Eingengewicht und lässt sich kinderleicht überall verstauen.

Die Modelle aus Aluminium haben ein sehr geringes Eingengewicht und eigenen sich zudem besonders für den täglichen Gebrauch und sind der kleine Helfer bei schweren Einkäufen.

Die Modelle aus Stahl sind robuster und belastbarer und eigenen sich daher besonders für Transporte rundum den Haushalt und Garten.

Belastbarkeit

Die Belastbarkeit einer Sackkarre hängt meistens vom Material ab. Modelle aus Aluminium haben dabei oftmals eine Tragfähigkeit von bis zu 70 kg. Sackkarren aus Stahl sind da schon wesentlich robuster und belastbarer. Hier gibt es Modelle, die eine Tragfähigkeit von 150 kg bis 400 kg aufweisen können.

Sakkarre mit eingebauter Waage

Bei Sackkarren mit eingebauter Waage ist an der Schaufel eine Waage integriert. Mit einem Display neben dem Griff kannst Du ablesen, wie viel Du auf die Sackkarre aufgeladen hast.

Gleitschiene

Bei Sackkarren, die keine Treppensteiger Sackkarren sind, vereinfachen Dir die Gleitschienen, die an beiden Seiten montiert sind den Transport auf Treppen. Diese sind meistens aus weicherem Kunststoff und schonen das Material der Sackkarre.

Welche Marken stellen qualitative Sackkarren her?

Hier erfährst Du, wer die wichtigsten Sackkarren-Hersteller sind.

Wolfcraft GmbH

Die Wolfcraft GmbH wurde 1954 in Deutschland gegründet und hat seinen Hauptsitz in Kempenich. Das Unternehmen ist Hersteller und Anbieter von Werkzeugen und Elektrowerkzeugzubehör.

Fetra Fechtel Transportgeräte GmbH

Das Unternehmen Fetra Fechtel hat seinen Hauptsitz in Borgholzhausen und stellt, wie der Name schon verrät, überwiegend Transportgeräte her. Das Sortiment reicht von Sackkarren über Hubwagen bis hin zu Werkstattwagen.

Athlon Tools

Athlon Tools ist ein E-Commerce Unternehmen und eine Marke der Commerciamo GmbH. Die Marke Athlon Tools wird also nur online vertrieben. Neben Sackkarren gibt es noch Wandschutz-Artikel und Auto-Reisezubehör zu erwerben.

Kaiser & Kraft GmbH

Die Kaiser & Kraft GmbH ist Hersteller für Büroausstattung, Transportgeräte, Lagerhilfen und Werkstatt-Zubehör. Die Sackkarren des Herstellers tragen den Namen Eurokraft. Diese gibt es in unterschiedlichen Größen, Materialien und Preisklassen direkt auf der Homepage zu kaufen.

Pro-Bau-Tec GmbH

Die Marke pro-bau-tec wird wohl die bekannteste unter den aufgelisteten Marken sein. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte überwiegend in Baumärkten und ist daher sehr bekannt. Neben Standard Sackkarren stellt das Unternehmen auch Treppensteiger-Sackkarren und klappbare Sackkarren her.

Wo kann man eine Sackkarre kaufen?

Klassische Sackkarren, klappbare Sackkarren und Treppensteiger-Sackkarren gibt es in jedem Baummarkt, sowohl vor Ort als auch in den jeweiligen Online-Shops zu kaufen. Beachte hierbei, dass das Angebot in den Märkten beschränkt sein kann. Dafür kannst Du dich vor Ort beraten lassen und Dir ein Bild von der Sackkarre machen und Probefahren.

Neben Baumärkten bieten auch die großen Supermarkt-Ketten unterschiedliche Sackkarren an. Diese sind hier aber eher auf deren Online-Shops zu erwerben. Es sei denn, die Sackkarren werden als Angebot im Markt in den jeweiligen Prospekten beworben. Des Weiteren bieten auch einige Discounter, wie Lidl oder Aldi manchmal Sackkarren an. Aber auch hier ist die Verfügbarkeit und das Angebot wie bei den Supermarkt-Ketten.

Online-Händler wie Amazon und Ebay bieten die größte Auswahl an Sackkarren. Sei es die normalen Modelle, Treppensteiger-Sackkarren oder klappbare Sackkarren. Hier findest Du Sackkarren in jeder Preiskategorie und Ausführung.

Sackkarren mit Hebefunktion, Antrieb, Waage und elektrische Treppensteiger gibt es leider in keine der genannten Shops zu kaufen. Dazu musst Du eher direkt bei den Herstellern auf der Website nachschauen oder auf Webseiten der Industriegüter-Hersteller.

Wie viel kosten Sackkarren?

Klappbare Sackkarren gibt es bei den großen Online-Händlern bereits ab 29,90 Euro. Die normalen Modelle kannst Du je nach Größe und Tragfähigkeit schon ab 50 Euro erwerben.

Sackkarren, die nicht in den genannten Shops erworben werden können, wie zum Beispiel Sackkarren mit Hebefunktionen kosten auf der Internetseite der Hersteller 400 Euro aufwärts und die elektrischen Treppensteiger liegen preislich im vierstelligen Bereich.

Wichtiges Zubehör für Sackkarren

Nachfolgend stellen wir dir Zubehör für Sackkarren vor.

Spannseil

Das Spannseil wird bei einigen Produkten auch Expanderseil genannt und ist im Lieferumfang mit enthalten. Mit diesem kannst Du Deine Einkäufe oder die Gegenstände, die auf die Sackkarre aufgeladen werden, befestigen. So verringert sich das Risiko, dass Dir etwas beim Transport runterfallen.

Räder

Auch die Räder der Sackkarren zählen zum Zubehör. Diese gibt es auch separat in unterschiedlichen Größen und in den genannten Materialien zu kaufen.

Die Vollgummi- und Luft-Räder kosten in etwa gleich. Diese gibt es bereits ab 22,90 Euro zu kaufen. Die Pu-Räder sind etwas günstiger und bereits ab 14,90 Euro erhältlich.

Sicherheitsgriff

Leider können Dir auch mal die Sicherheitsgriffe kaputt gehen oder aber die Modelle, die an Deiner Sackkarre befestigt sind, nicht deinen Wünschen entsprechen. Aber keine Sorge, denn auch die Sicherheitsgriffe kann man relativ günstig nachkaufen. Diese gibt es bei den großen Online-Händlern je nach Material und Ausführung zwischen 6 bis 15 Euro zu kaufen.

Sackkarren Test-Übersicht: Welche Sackkarren sind die Besten?

Bei unserer Test-Übersicht erfährst Du bei welchen Test-Magazinen wir nach Sackkarren-Tests recherchiert haben. Leider gibt es aktuell bei keine der vier großen Magazine Tests zu Sackkarren.

Testmagazin Sackkarren Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein
Öko Test Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Sackkarren

In unserem FAQ klären wir die Fragen, die im Internet am häufigsten gestellt werden.

Welche ist die bessere Sackkarre, Treppensteiger-Sackkarre oder die normale Sackkarre?

Diese Frage lässt sich so nicht beantworten. Beide haben ihre Vorteile. Hier kommt es drauf an, für welche Zwecke Du die Sackkarre am häufigsten verwenden wirst. Benötigst Du eine Sackkarre überwiegend, um etwas die Treppen hochzutragen, dann empfiehlt sich eher die Treppensteiger-Sackkarre.

Bist Du aber der Meinung, dass Du eher seltener etwas mit der Sackkarre die Treppen hochtragen wirst, dann empfiehlt sich für Dich die normale Sackkarre. Achte aber dabei darauf, dass die Sackkarre Gleitschienen hat, solltest Du mal etwas die Treppen hochtragen müssen, vereinfachen diese Dir den Aufstieg.

Kann man mit einer Sackkarre Waschmaschinen und Kühlschränke transportieren?

Ja, das ist möglich. Dazu sollte aber eine Sackkarre verwendet werden, die mindestens eine Tragfähigkeit von 150 kg aufweist. Des Weiteren eignen sich für den Transport von so schweren Gegenständen eher Sackkarren aus Stahl. Für den Transport von Waschmaschinen und Kühlschränken oder Ähnliches empfiehlt sich eher keine Treppensteiger-Sackkarre. Die Räder könnten den Aufprall über die Treppen nicht lange standhalten.

Gibt es Sackkarren für Kinder?

Ja, es gibt speziell Sackkarren für Kinder. Diese sind wesentlich leichter als normale Sackkarren und sind kleiner. In einem Kaufratgeber für Kindersackkarren wird zudem darauf hingewiesen, dass auch klappbare Sackkarren, speziell aus Aluminium auch von Kindern genutzt werden können. Da bei diesen Modellen die Höhe des Griffs verstellt werden kann und sie zudem ein sehr geringes Eigengewicht haben.

Weiterführende Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.