Regendusche: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Sanitärinstallateur vergleicht Regendusche-Komplettsets

Egal ob zur Entspannung nach einem langen Arbeitstag, direkt nach dem Aufstehen zum Wachwerden, oder als Verwöhnmoment zwischendurch: Die sanften Tropfen der Regendusche, die deinen Körper komplett umhüllen, sind wohlig warm auf Deiner Haut und laden zum Abschweifen ein. Du möchtest Dein Duscherlebnis zu diesem genussvollen Ereignis aufwerten und dir ein wenig Urlaub und Entspannung in Deine eigenen vier Wände holen?

Mit unserem Ratgeber und den folgenden Tipps und Informationen wird Dir der Kauf und das Anbringen Deiner Dusche ganz einfach gelingen. In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Regenduschen Tests.

Unsere Favoriten

Das beste Regendusche-Komplettset für unter 100 €: Duschsystem von Joho
“Komplettset mit bestem Preis-Leistungs-Verhältnis.”

Das beste Regendusch-Paneel unter 100 €: Duschpaneel von dirks-traumbad
“Einfaches Design und großer Komfort zu kleinem Preis.”

Die beste Retro-Regendusche: Vintage-Dusche von Auralum
“Ein Muss für alle Vintage-Liebhaber: Regendusche im Retro-Style.”

Das beste Unterputz Regenduschsystem: Unterputz Duschsystem von S R Sunrise
“Günstiges Einbau-System mit hochwertiger Verarbeitung.”

Der beste XXL-Regenhimmel: 20 Zoll Regenduschkopf von LARS360
“Sommerregen-Effekt von allen Seiten mit hohem Luxusversprechen.”

Die beste Regendusche mit Wasserfallfunktion: Duschpaneel von Elbe
“Duschsystem mit besonderem Massage- und Wellnesserlebnis.”

Die beste Regendusche im Bezug auf Nachhaltigkeit: hansgrohe Crometta S 240
“Schont die Umwelt und deinen Geldbeutel.”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Regendusche bietet ein einzigartiges, besonderes Duscherlebnis inklusive Wellnessfaktor.
  • Die meist vertretenen Varianten sind das Komplettset, das Duschpaneel und die eingebaute Über-Kopf-Brause.
  • Voraussetzungen sind eine leistungsstarke Warmwasserversorgung, ein ausreichend großer Ausfluss und genügend Wasserdruck.
  • Ein Duschkopf gilt bereits ab 20 Zentimetern Durchmesser als Regenduschkopf; der gewünschte Regenschauer-Effekt wird aber erst ab einem Durchmesser von 30 bis 35 Zentimetern erzielt.
  • Eine Regendusche lohnt sich dann, wenn Du ein Genuss-Duscher bist und gern lange unter der warmen Dusche stehst.
  • Unterputz-Duschsysteme sind in der Regel um einiges teurer als Aufputz-Duschsets.

Die besten Regenduschen: Favoriten der Redaktion im Detail

Um Dir die Entscheidung einfacher zu machen, findest Du hier eine ausführliche Beschreibung mit allen Vor- und Nachteilen zu den verschiedenen Regenduschen:

Das beste Regendusche-Komplettset für unter 100 €: Duschsystem von Joho

Was uns gefällt:

  • günstiges, aber gutes Komplett-Set für unter 100 €
  • ausreichend große Regenbrause mit 30 Zentimetern Durchmesser
  • Armatur aus rostfreiem Edelstahl
  • Duschkopf mit praktischen Anti-Kalk-Drüsen
  • einfacher Zusammenbau und Montage
Was uns nicht gefällt:

  • teilweise Kunststoff verbaut
  • Regenbrause hat nur eine Strahlart

Redaktionelle Einschätzung

Bei dem hier gezeigten Produkt handelt es sich um das Regenduschset der Marke Joho. Das beschriebene Modell hat eine quadratische Regenbrause mit 30 Zentimetern Durchmesser. Auf der Seite findest Du bei Bedarf allerdings noch viele weitere Ausführungen, was Form und Größe des Duschkopfes betrifft. Das Beste: Du bekommst den vollen Lieferumfang für unter 100 Euro.

Die Armatur der günstigen Regendusche ist aus rostfreiem Edelstahl und der Duschkopf ist mit speziellen Anti-Kalk-Drüsen ausgestattet, die Dir das Reinigen und Pflegen immens erleichtern. Durch die obere Teleskopstange lässt sich die Regendusche sogar in der Höhe verstellen und in schon vorhandenen Löchern an der Wand montieren – Du musst im Idealfall nicht neu bohren. Bei Bedarf lässt sich der Duschkopf dadurch auch zur Seite schwenken.

Dass der Regenduschkopf nur ein Strahlbild bietet, kompensiert die mitgelieferte Handbrause. Bei dieser kannst Du nämlich zwischen 3 verschiedenen Strahlarten wechseln – neben dem Brause-Regen bietet die Handbrause noch 2 Massage-Strahlarten, mit denen du gezielt Körperregionen massieren kannst.

Alles in allem überzeugt die Joho Regendusche ihre Käufer durch das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis. Viele schwärmen sogar von einem persönlichen “handgeschriebenen Brief”, der der Lieferung beiliegt wird und die Kunden auffordert, bei Unzufriedenheit sofort den Händler zu kontaktieren. Der Service sowie natürlich das überdurchschnittlich gut bewertete Produkt überraschen Kunden recht positiv.

Das beste Regendusch-Paneel unter 100 €: Duschpaneel von Dirks-Traumbad

Was uns gefällt:

  • Duschpaneel in edlem Design für unter 100 €
  • mit schwenkbaren Massagedüsen an der Säule
  • Befestigungsteile für Eck- und Wandmontage in Lieferung enthalten
  • Duschkopf mit Schwenkfunktion und Anti-Kalk-Noppen
  • Handbrause mit starkem Wasserstrahl für das Auswaschen von Haaren
Was uns nicht gefällt:

  • relativ kleine Regenbrause mit 18 Zentimetern Durchmesser
  • die schwarze Säule besteht aus ABS Kunststoff

Redaktionelle Einschätzung

Das Duschpaneel zum Knallerpreis von unter 100 €, bringt edles Design und Wellness in Dein Badezimmer. Das Produkt von dirks-traumbad genießt auf Amazon eine außerordentlich gute Bewertung und überzeugt die Käufer durch eine super einfache Montage und elegante Optik.

Das schwarze, simple Duschpaneel kommt mit Befestigungsmaterial für eine Eck- und Wandmontage. So kannst Du selber entscheiden, was in Deinem Bad am besten aussieht und praktisch ist. Die Säule besteht aus Kunststoff. Den ausgiebigen Kundenrezensionen nach ist das Material jedoch völlig ausreichend und scheint robust und langlebig zu sein.

Der Regenduschkopf gilt mit seinen 18 Zentimetern Durchmesser sicher nicht als XXL-Regenhimmel, durch die integrierte Schwenkfunktion kannst Du ihn allerdings perfekt einstellen, sodass dein ganzer Körper von weichen Tropfen umhüllt wird.

Ein richtiges Highlight sind die ebenfalls schwenkbaren Massagedrüsen auf Rückenhöhe. Durch den gebündelten, harten Wasserstrahl wird die betroffene Körperregion durchmassiert. Die Kunden sind überzeugt von diesem kleinen Extra.

“Leichter Aufbau, gute Qualität, fairer Preis.” Das “Amazon’s Choice”-Produkt hat ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis. Wer nach einer guten Regendusche sucht, die ein wahrer Alleskönner ist, sollte ein Auge auf dieses Duschpaneel werfen.

Die beste Retro-Regendusche: Vintage-Dusche von Auralum

Was uns gefällt:

  • ganz besondere Optik durch Vintage-Look
  • robuste Armatur aus Messing
  • komplettes Duschsystem mit Armatur und Brauseschlauch
  • höhenverstellbare Regenbrause
  • Regenbrause mit 20 Zentimetern Durchmesser und Schwenkfunktion
Was uns nicht gefällt:

  • Material muss besonders gepflegt werden
  • keine besonderen Strahlarten
  • Dichtung wird in Rezensionen leicht kritisiert

Redaktionelle Einschätzung

Die Vintage Regendusche von Auralum ist ein richtiger Hingucker. Alleine das Design verspricht ein einzigartiges Duscherlebnis. Die coole Retro-Dusche lädt nach einem langen Arbeitstag zum Duschen ein und verspricht nicht nur Reinigung, sondern auch Entspannung – davon schwärmen zumindest die vielen zufriedenen Käufer.

Das einzigartige Design kommt durch das Material zustande. Das ganze Duschsystem, von Kopfbrause bis Handbrause, besteht aus gold-braun glänzendem Messing. Das robuste Material bedarf einer besonderen, aber einfachen Reinigung, ansonsten ist die Langlebigkeit der Dusche nicht garantiert.

Die Montage ist individuell auf Deine Bad-Gegebenheiten anpassbar. Genauso ist die Höhe des Duschkopfes auf Deine Größe anpassbar. Dieser ist nämlich um bis zu 39 Zentimeter höhenverstellbar. Außerdem kannst Du ihn in der Horizontalen bewegen und so bei Bedarf den Wasserstrahl kurzzeitig verschieben. Mit Hilfe eines kleinen Hebels kannst Du ganz einfach zwischen Kopf- und Handbrause hin- und herschalten.

Egal ob jung oder alt, das Duschsystem von Auralum gefällt jedermann. Modernste Technik trifft auf altes, nostalgisches Design und lenkt in Deinem Badezimmer sicher alle Blicke auf sich. Die Dusche ist funktional, simpel und optisch ansprechend; das alles bekommst Du zu einem fairen Preis.

Das beste Unterputz Regenduschsystem: Unterputz Duschsystem von S R Sunrise

Was uns gefällt:

  • komplettes Unterputz-Duschsystem zu fairem Preis
  • alle Elemente aus hochwertigen Materialien
  • korrosionsbeständig durch zehnfach verchromte Oberfläche
  • innovative Luftenergie-Technologie für gleichbleibenden Wasserdruck
  • überdurchschnittlich guter Brauseschlauch aus Edelstahl 304
Was uns nicht gefällt:

  • relativ kleiner Regenduschkopf mit 25 Zentimetern Durchmesser

Redaktionelle Einschätzung

Das Unterputz Regenduschsystem mit dem besten Preis-Leistungs Verhältnis ist das edel aussehende Modell von der Marke S R Sunrise. Das verchromt-glänzende Komplettset kommt mit einfachen Bedienelementen und ist ein moderner Hingucker in Deinem Bad.

Der Regenduschkopf ist aus hochwertigem Edelstahl 304 und der mitgelieferte Brausearm sowie die Mischbatterie aus robustem Messing. Alle Elemente sind zehnfach verchromt und damit besonders korrosionsbeständig und langlebig.

Integriert im Duschkopf ist außerdem eine innovative Luftenergie-Technologie. Diese sorgt dafür, dass Du bei wenig Wasserdruck einen gleichbleibend starken Regendusch-Effekt hast. So kannst Du effektiv Wasser und Geld sparen.

Der Brauseschlauch ist ebenfalls ein Highlight für viele Käufer: Die Beweglichkeit ist um einiges besser, als bei Standard-Schläuchen und durch die dichte Ummantelung verfangen sich auch nicht so einfach Haare darin. Er sieht edel aus, hält dicht und ist einfach zu reinigen.

Wer bereits über eine Unterputz-Duscharmatur verfügt und über ein neues System nachdenkt, wird bei diesem Modell garantiert nicht enttäuscht. Die zahlreichen Kunden loben die wertige Verarbeitung und das moderne Design.

Der beste XXL-Regenhimmel: 20 Zoll Regenduschkopf von LARS360

Was uns gefällt:

  • riesiger, runder Duschkopf mit 50 Zentimetern Durchmesser
  • qualitative Verarbeitung mit Edelstahl 304
  • eleganter Spiegeleffekt durch Verchromung
  • extrem flaches 2 Millimeter Design mit Anti-Kalk-Drüsen
  • mit Kugelgelenk; Kippen und Neigen des Duschkopfes möglich
Was uns nicht gefällt:

  • Gelenk scheint nicht sehr stabil zu sein

Redaktionelle Einschätzung

Den Regenduschkopf der Marke LARS360 gibt es in runder und quadratischer Ausführung mit 20, 25 und 30 Zentimetern Durchmesser. Für die runde Form gibt es außerdem noch eine Spezial-Größe: Der hier präsentierte Einbau-Duschkopf hat einen Durchmesser von ganzen 50 Zentimetern und gehört damit zur XXL-Klasse der Regenduschköpfe.

Die verwendeten Materialien sehen nicht nur hochwertig aus, sondern überzeugen auch mit Qualität. Die Regendusche besteht aus poliertem Edelstahl und ist verchromt. Dadurch kommt auf der Oberfläche sogar ein Spiegeleffekt zur Geltung. Außerdem ist die nur 2 Millimeter flache Regenbrause mit Anti-Kalk-Düsen ausgestattet, die die Reinigung stark vereinfachen.

Der Duschkopf ist am Arm mit einem Kugelgelenk ausgestattet, welches die Kippfunktion gewährleistet. So kann der Winkel, in dem die Tropfen auf einen herunterprasseln, individuell angepasst werden.

Der Anschluss erfolgt direkt über den Deckenanschluss oder, wenn es passt, an einen vorhandenen Duscharm. Durch den 1/2 Zoll Gewindeanschluss kann der alte Duschkopf abgeschraubt und der Neue aufgeschraubt werden. Sind die Maße korrekt, ist die Installation also sehr einfach und schnell abgeschlossen.

Die Käufer sind rundum zufrieden mit dem Produkt. Sowohl die Funktionalität des Produkts, als auch die sichere Lieferung werden gelobt. Einzig das Kugelgelenk scheint bei manchen Käufern nicht dicht verarbeitet zu sein und musste herausgenommen werden.

Die beste Regendusche mit Wasserfallfunktion: Duschpaneel von Elbe

Was uns gefällt:

  • entspannende Wasserfallfunktion im Paneel integriert
  • Regendusche, Massagestrahlen und Handbrause; Alles in einem
  • einfache Montage durch Aufhängen an zwei Haken
  • aus hochwertigem, gebürstetem Edelstahl
  • vier Funktionen in Einem
Was uns nicht gefällt:

  • Mischarmatur ist beim Benutzen ein wenig laut

Redaktionelle Einschätzung

Das luxuriöse Duschpaneel von der Marke Elbe kann Dank seiner guten Kompatibilität in den meisten Badezimmern installiert werden. Möglich machen das die kompakten Maße (125 x 20 x 6 Zentimeter) und der Standardanschluss G 1/2. Die Mischbatterie und der Funktionsschalter sind bereits im Paneel integriert.

Das moderne Design des Produkts kommt durch qualitative Materialien zustande. Das Gehäuse besteht aus Edelstahl 304 und hat eine gebürstete Oberfläche. Die Bedienelemente bestehen aus korrosionsbeständigem Messing.

Weitere Pluspunkte sammelt das Paneel durch die geschickt verbaute Edelstahldichtung für die obere Abdeckung der Dusche – diese hält nämlich Staub und Feuchtigkeit für längere Zeit fern. Die Ausstattung der Kopf- und Handbrause mit Anti-Kalk-Noppen gewährleistet außerdem eine unkomplizierte Reinigung.

Die verschiedenen Funktionen versprechen ein besonderes Wellnessereignis. Neben der normalen Kopf- und Handbrause verfügt das Duschsystem über Massagestrahlen und eine Wasserfall-Funktion. Im Handumdrehen kannst Du entweder Rücken und Beinen Komfort sowie Entspannung schenken, oder Dich aus dem 12,4 Zentimeter breiten Spalt von oben mit einem Schwall von Wasser begießen lassen und so Deine Nackenpartie massieren.

Käufer dieses Produkts loben die schnelle Aufbauzeit von kaum 30 Minuten und die gescheite Verpackung sowie Lieferung. Sogar Stoffhandschuhe werden mitgeliefert, um bei der Montage des eleganten Duschpaneels keine Fingerabdrücke zu hinterlassen. Lediglich der Wasserdruck sollte vor Kauf geprüft werden. Der Händler gibt an, dass das Duschsystem am besten für 1 bis 5 bar Wasserdruck geeignet ist.

Beim Reinigen von gebürstetem Edelstahl sollte immer in Schliffrichtung gewischt werden, sonst könnte die Optik dauerhaft ruiniert werden.

Die beste Regendusche in Bezug auf Nachhaltigkeit: Hansgrohe Crometta S 240

Was uns gefällt:

  • wassersparende EcoSmart-Funktion
  • verbraucht bis zu 40 % weniger Wasser als Duschsysteme ohne Öko-Funktion
  • schont die Umwelt und den Geldbeutel
  • Handbrause hat zwei verschiedene Strahlarten
  • verstellbare Kopfbrause mit Anti-Kalk-Noppen
  • kleiner Preis für ein Markenprodukt
Was uns nicht gefällt:

  • Armatur nicht im Lieferumfang – ohne Mischbatterie

Redaktionelle Einschätzung

Bei der hier abgebildeten, bereits millionenfach verkauften Marken-Regendusche, handelt es sich um die Crometta S 240 von Hansgrohe. Die wassersparende Variante der Dusche gibt es ohne und mit Thermostat. Letztere verlangt allerdings einen hohen Aufpreis. Auch die Standard-Variante gibt es in weiteren Versionen. Das Duschsystem, welches wir uns hier genauer anschauen, ist jedoch das mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ausschlaggebend für die Wahl dieser Regendusche ist ihr EcoSmart Modus. Dieser verspricht eine Wassereinsparung um bis zu 40 % im Vergleich zu anderen Regenduschen. Bei hohem Wasserdruck sollen maximal 9 Liter pro Minute durch die Rohre fließen. Das schont langfristig nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel und kompensiert auf lange Sicht auch die vergleichsweise hohen Anschaffungskosten.

Die Kopfbrause misst 24 Zentimeter Durchmesser und ist mit Anti-Kalk-Noppen aus Silikon ausgestattet. Per Knopfdruck kann zwischen Kopf- und Handbrause gewechselt werden. Diese verfügt sogar über zwei Strahlarten, die sich mit der drehbaren Stahlscheibe direkt an der Handbrause einstellen lassen. Neben dem normalen Rain-Strahl wird hier sogar der IntenseRain mit konzentriertem, härterem Wasserstrahl geboten.

Der Lieferumfang beinhaltet zwei Schläuche, damit das Duschsystem mit dem zweiten an eine bereits bestehende Armatur angeschlossen werden kann. Eine Mischbatterie ist nämlich nicht enthalten. Vor allem bei einer Renovierung kommt dieses Modell daher sehr gelegen.

Die Kunden vertrauen in die jahrelangen Erfahrungen der Marke Hansgrohe. Sie sprechen von maßgebender Qualität und Verarbeitung. Das typische “Nachtropfen” bleibe auch hier nicht aus, sei aber merkbar geringer, als bei NoName-Regenduschen. Es lohnt sich also, für ein Markenprodukt etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

Kaufratgeber für Regenduschen

Unser Ratgeber gibt Dir Antworten zu all Deinen Fragen in Bezug auf Regenduschen. Was Du alles beachten solltest und anhand welcher Kriterien Du die perfekte Regenwalddusche für Dich findest, erfährst du in den nächsten Abschnitten.

Was ist das Besondere an einer Regendusche?

Bei der Regendusche prasseln dicke Tropfen sanft auf Deine Haut, die aus den vielen Drüsen des großen Duschkopfes kommen. Die Brause befindet sich direkt über Deinem Kopf und ermöglicht so, dass Dein Körper komplett von warmem Wasser umhüllt wird. Durch diesen Effekt entsteht auch das Gefühl eines angenehmen Sommerregens, der Nameninspiration für die Duschvorrichtung war.

Die Regendusche kennt man auch unter den Begriffen Regenwalddusche, Regenbrause oder Regenpaneel. Was ein Paneel genau ist, erklären wir Dir weiter unten genauer.

Schwarze Regendusche mit typischem Strahlbild

Wer gerne lange duscht, holt sich mit einer Regendusche ein richtiges Wellnessgefühl in das eigene Badezimmer. Dabei verfügen die meisten Brausen, neben dem normalen Rain-Strahl, in der Regel sogar über Massagefunktionen, die noch mehr Luxuserlebnis versprechen.

Lohnt sich für Dich die Anschaffung einer Regendusche?

Der besondere Duschkopf eignet sich insbesondere für Genussduscher, die beim Duschen gerne zur Ruhe kommen und entspannen. Du solltest einen sanften Wasserstrahl bevorzugen und bereit sein, den Preis, der mit diesem Luxus kommt, zu bezahlen.

Beliebt ist der große Duschkopf auch bei Leuten, die gern zu zweit duschen gehen. Er bietet nämlich genug Flächenabdeckung mit Wasser für zwei Personen und Kämpfe um das begehrte Warmwasser bleiben aus. Trifft davon etwas auf Dich zu, wird sich die Investition garantiert lohnen.

Wie funktioniert eine Regendusche?

Der bekannte Tropfen-Effekt der Regenbrause kommt dadurch zustande, dass dem Wasser im Duschkopf Luft beigemischt wird. So kommt der eigentlich harte Strahl weniger dicht und spürbar leichter auf Deiner Haut an. Das sorgt für den angenehmen Effekt, der die Regendusche von der Standardbrause unterscheidet.

Welche Voraussetzungen brauchst Du für eine Regendusche?

Es gibt einige Dinge, über die Du Dir vor dem Kauf Deiner Regenbrause Gedanken machen solltest. Gehe vor der Anschaffung diese Fragen durch und überprüfe Deine Einrichtung:

Infografik Voraussetzungen für Regendusche

Hier einmal kurz das Wichtigste auf den Punkt gebracht. Mit ein wenig Glück erfüllen Dein Badezimmer und Du bereits alle Voraussetzungen.

Welcher Durchlauferhitzer ist geeignet?

Der Durchlauferhitzer ist dafür zuständig, dass das Wasser in Deiner gewünschten Temperatur bei Dir ankommt, indem er es erhitzt. Durch Regenduschen fließt in kürzerer Zeit viel mehr Wasser, als durch Standard-Duschen. Zudem sind viele Geräte nicht für diese Mengen ausgelegt, weswegen die Tropfen im schlimmsten Fall kalt bei Dir ankommen könnten.

Hast Du einen durchschnittlichen Durchlauferhitzer, solltest Du keine XXL-Regenbrause kaufen. Kleinere Regenduschen mit Wasserspar-Funktion fangen ab 10 Liter Verbrauch pro Minute an – das ist für die meisten Warmwasserbereiter machbar. Mindestens 18 Kilowatt Leistung sollte er allerdings haben.

Gut zu wissen: Erfolgt Deine Wassererwärmung über das zentrale Heizungssystem, ist eine Regendusche kein Problem.

Ist der Abfluss groß genug?

Damit die großen Mengen an Wasser während Deines Dusch-Vergnügens auch wieder problemlos abfließen können, solltest Du darauf achten, dass der Abfluss ausreichend groß dimensioniert ist. Fließt in bestimmter Zeit nicht genügend Wasser ab, staut es sich und Du stehst in einer Pfütze. Kippe am besten eine abgemessene Menge Wasser in Deinen Abfluss und messe die Zeit, die es zum Ablaufen braucht. So kannst Du die Leistung errechnen.

Reicht der Wasserdruck für eine Regendusche?

Der Wasserdruck in Deinem Haus sollte mindestens 2 bar betragen. Alles darunter wird wahrscheinlich zu niedrig und dafür verantwortlich sein, dass die Regendusche Dir keinen Spaß bereitet. Dadurch wird Deine Brause nämlich nur noch tröpfeln, weil die Düsen Anzahl zu hoch ist und der Wasserdruck sich auf alle gleichzeitig verteilen muss. Mit einem Manometer kannst Du den Druck messen.

Regenduschen in Mietwohnungen

Für die Montage eines Regendusch-Systems musst Du meistens Löcher in die Fliesen bohren, um es zu befestigen. Solange Du das Einverständnis Deines Vermieters hast, kannst Du in der Wohnung natürlich machen, was Du willst. Bekommst Du es nicht und bohrst trotzdem, kann es sein, dass Du die Fliesen bei einem Umzug erneuern musst. Hier würden wir Dir raten, von dem Einbau einer Regendusche abzusehen.

Anders sieht es aus, wenn bereits eine Duscharmatur mit Standard-Duschkopf installiert ist. Diesen kannst Du im Normalfall einfach mit einer Regenbrause austauschen und musst so keine irreversiblen Veränderungen an Deinem Bad vornehmen.

Dein Duschverhalten

Überlege genau, ob sich die Investition in eine Regendusche für Dich lohnen wird. Bist Du der typische Langduscher und ziehst das Duschen gerne immer für ein paar Minuten in die Länge, weil Du dabei so gut entspannen kannst, machst Du mit dem Kauf einer Regendusche alles richtig.

Nutzt Du das Duschen eher als Mittel zum Zweck, also zum schnellen Reinigen des Körpers, wird Dich die Regendusche wohl eher enttäuschen. Der Strahl ist eher sanft und einzelne Körperregionen kannst Du nicht gezielt abspritzen. Außer natürlich Du kaufst ein Duschsystem mit Handbrause.

Wie hoch ist der Wasserverbrauch einer Regendusche?

Eine Regendusche hat definitiv einen höheren Wasserverbrauch als ein herkömmlicher Duschkopf – schließlich fließt, je nach Größe der Brause, sehr viel mehr Wasser durch die Leitungen. Das spiegelt sich durchaus auf der Wasserrechnung wider. Trotzdem gibt es auch hier, je nach Modell, Unterschiede auf die Du achten kannst.

  • Eine durchschnittliche Regendusche verbraucht zwischen 15 – 20 Liter Wasser pro Minute.
  • Ein XXL-Duschhimmel kann sogar bis zu 30 Liter pro Minute verbrauchen.
  • Hingegen kommt eine Regendusche mit Eco Funktion auf sparsame 9 – 12 Liter Wasser pro Minute.
Im Vergleich: Die normale Handbrause verbraucht im Durchschnitt 6-9 Liter Wasser pro Minute.

Welche Arten von Regenduschen gibt es?

Natürlich unterscheidet sich jedes Modell von dem Anderen und alle Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. So auch, wenn es um Regenduschen geht. Welche verschiedenen Ausführungen es gibt und was am besten zu Deiner Ausgangssituation im Bad passt, erschließt sich Dir durch die folgenden Erklärungen:

Aufputz und Unterputz-Regenduschen

Grundlegend gibt es zunächst 2 Varianten, wie der Aufbau einer Regendusche erfolgt:

Die Armatur wird bei der Aufputz-Variante oberhalb der Fliesen an die vorhergesehenen Rohre angeschlossen. Dieses System findet man in den allermeisten Haushalten, die Armatur ist komplett sichtbar. Diese Variante ist praktisch und beliebt – das Nachrüsten im eigenen Bad fällt besonders leicht.

Typisch für den Unterputzeinbau ist der in die Decke oder Wand nahtlos eingebaute Duschkopf. Die Bedienelemente sind in der Wand eingebaut und die Rohre befinden sich hinter den Wänden. Diese Variante sieht sehr edel aus, erweist sich aber für den durchschnittlichen Haushalt zum Nachrüsten als unpraktisch, weil der Austausch für die nicht genormten Bauteile schwerfällt. Die Installation sollte außerdem von Fachleuten durchgeführt werden.

Regenduschen als Komplett-Set

Ein Regenduschen-Set beinhaltet in der Regel die Armatur mit Regenbrause, eine extra Handbrause mit Halterung, einen Schlauch und eine Mischbatterie. Die Montageanleitung und das Befestigungsmaterial liegen der Lieferung natürlich auch bei, damit Du Deine Regendusche sofort installieren kannst. Beachte, dass der Durchmesser des Duschkopfes hier meist kleiner ist als bei einzelnen Duschköpfen mit Regenfunktion.

Wissenswert: Die Mischbatterie ist der Teil der Armatur, bei dem Du die Temperatur und den Druck Deines Wassers einstellen kannst.

Schlichte Badezimmereinrichtung mit gold-gelber Armatur aus Messing

Das Duschpaneel

Eine sehr harmonisch aussehende Variante der Regendusche ist das Duschpaneel. Hier sind alle Bedienelemente und der Duschkopf in einer Säule verarbeitet. Vor allem bei diesem Duschsystem gibt es, was die Ästhetik und das Material angeht, zahlreiche Auswahlmöglichkeiten. Im Internet kannst Du sogar Duschpaneele aus Bambus finden.

Der Regenduschkopf

Den einzelnen Regenduschkopf bekommst Du ohne Armatur. Er wird fest an der Wand oder der Decke montiert und ist daher nur für Unterputz-Einbauten geeignet. In dieser Kategorie findest Du dafür aber auch die luxuriösen XXL-Regenhimmel, die außergewöhnlichen Dusch-Komfort versprechen.

Regendusche ohne Armatur

Günstig bekommst Du ein Regendusch-Set auch ohne Armatur. Das ist perfekt, wenn Du eine Armatur schon Zuhause hast und nur die Duschköpfe auswechseln möchtest. Meistens werden dann der große Regenduschkopf und eine Handbrause mit Regen-Effekt zusammen geliefert, die Du dann nur austauschen musst.

Regendusch-Aufsatz für Handbrausen

Für kleines Geld gibt es im Internet auch extra Aufsätze für Standard-Handbrausen, die das Gefühl einer Regenbrause imitieren sollen. Der Luxus und Komfort dieser Variante kommt der, einer richtigen Regendusche, jedoch nicht wirklich nahe – der Duschkopf ist klein und muss selbstverständlich immer noch in der Hand gehalten werden. Für Schnellduscher kann das allerdings eine zufriedenstellende Lösung und gute Alternative sein.

Du kannst mehr hierzu in unserem Duschkopf Ratgeber nachlesen.

Tipp: Die Installation eines Aufsatzes ist recht einfach. Durch einfaches Ab- und wieder Anschrauben sitzt der Regendusch-Aufsatz auf Deinem Duschschlauch.

Kann man eine Regendusche nachrüsten?

Ja, Du kannst eine Regendusche natürlich nachträglich einbauen. Wenn Du Hilfe brauchst, schau Dir zuerst dieses Montagevideo an. Wahlweise findest Du hier auch eine Schritt-für-Schritt Anleitung sowie Tipps und Tricks zum Nachrüsten Deiner Regendusche. Bist Du dir immer noch unsicher, kannst Du Installateure zu Rate ziehen.

Vor- und Nachteile einer Regendusche

Sind die Voraussetzungen für die Installation einer Regendusche erfüllt, überwiegen die Vorteile des besonderen Duscherlebnisses ganz klar:

Vorteile von Regenduschen Nachteile von Regenduschen
  • ganz klarer Wellnessfaktor, Alltags-Luxus
  • teilweise sogar Massagefunktion vorhanden
  • weicher, angenehmer Wasserstrahl
  • Duschbrause muss nicht festgehalten werden
  • viele individuelle Funktionen möglich (LED, Lautsprecher, Wasserfall…)
  • benötigen weniger Platz als Badewannen
  • passen auch in kleine Badezimmer
  • hoher Wasserverbrauch
  • schwierigeres Auswaschen von Shampoo
  • Wasserstrahl möglicherweise zu sanft, je nach Empfinden
  • einzelne Körperregionen können nicht gezielt abgebraust werden

Welche Kaufkriterien sind die wichtigsten für eine Regendusche?

Um Dir die Entscheidung beim Kauf Deiner Regenwalddusche einfacher zu machen, haben wir alle Kaufkriterien, die es zu beachten gilt, unter den folgenden Punkten aufgelistet und kurz erklärt:

Montage

Wie die Montage Schritt-für-Schritt in den meisten Fällen abläuft, haben wir Dir schon erklärt. Aber auch das “Wohin” spielt bei den verschiedenen Regenduschen eine Rolle.

Wandmontage

Bei der Wandmontage wird das Duschsystem, egal ob Duschpaneel oder Armatur, durch Bohren an der Wand befestigt. Im Optimalfall sind zwischen Regenbrause und Kopf ungefähr 20 Zentimeter Platz. Gehen mehrere Personen in dieser Dusche duschen, lohnt es sich, über eine höhenverstellbare Regendusche nachzudenken.

Eckmontage

Willst Du Deine Regendusche aus Optik- oder Platzgründen genau in der Ecke verbauen, gibt es dafür spezielle Schienen zur Befestigung.  Diese Montagewinkel liegen der Lieferung häufig schon bei. Die Regendusche musst Du dann nur noch in die Winkel hängen. Ansonsten unterscheidet sich diese Variante nicht viel von der Wandmontage.

Deckenmontage

Die Höhe des Duschkopfes spielt bei der Deckenmontage keine Rolle. Es lohnt sich allerdings, eine Brause mit größerem Durchmesser zu holen – es kann sonst sein, Dass Du erstmal die richtige Position finden musst, in der Dich die Wassertropfen treffen. Da der Deckeneinbau sich oft als schwieriger als die Wandmontage gestaltet, kann es helfen, sich Installateure zu Rate zu ziehen.

Montage an Dachschrägen

Die Regendusche kannst Du nicht an der Schräge direkt anbringen, sondern an der geraden Fläche daneben. Die Montage unterscheidet sich also nicht von der Wandmontage. Du musst lediglich auf die passenden Maße achten. Der Duschkopf darf nicht zu groß sein.

Material zur Befestigung

Kaufst Du ein Duschset oder einen Regenduschkopf, sind in der Regel alle Teile, die Du zur Befestigung brauchst, bereits in der Lieferung enthalten.

Material und Farbe

Wenn es um die Materialwahl geht, sind sich die meisten Hersteller und Käufer einig. Eine qualitative Regendusche besteht aus Messing oder poliertem Edelstahl – beide Metalle auch beliebt mit verchromter Oberfläche. Welche Vorteile diese Metalle haben und welche besonderen Materialien noch Verwendung in Regenduschen finden, erfährst Du hier:

Edelstahl und Chrom

Es gibt sowohl Regenduschen aus reinem als auch verchromtem Edelstahl. Optisch unterscheiden sich die Oberflächen in leichten Farbnuancen – verchromte Oberflächen strahlen kühl und silbern, während reiner Edelstahl mit seiner natürlich-bräunlichen Wärme überzeugt.

Beide Oberflächen sind korrosionsbeständig und lassen sich einfach Reinigen. Vor allem Edelstahl lässt keine Keime und Bakterien an sich ran. Auch Kalk hat es schwer, sich auf dem Metall abzusetzen.

Tipp: Verzichte bei der Reinigung verchromter Oberflächen auf aggressive Scheuermittel. Ansonsten kommt nach einiger Zeit das Material darunter zum Vorschein.
Messing

Das kupfern-glänzende Metall lässt Deine Regendusche im coolen Retro-Look scheinen. Dieses Material verspricht einen ganz besonderen, nostalgischen Look. Messing ist rostfrei, aber bedarf einer besonderen Pflege. Hier erfährst Du, wie Du es richtig polierst und reinigst.

Bambus

Stößt Du auf der Suche nach Duschpaneelen auf ein Modell im Holz-Look, ist das verwendete Material in der Regel Bambus. Dieses Holz ist unanfällig für Verrottung und dazu noch wasserfest. Die Verarbeitung als Duschsäule sorgt für einen natürlich-schönen Look.

Kunststoff

Kunststoff für ein Duschsystem ist nicht immer hochwertig, wird allerdings auch verkauft. Kunststoff-Duschen zeichnen sich vor allem durch günstige Preise aus. Suchst Du nur nach einer Brause, also beispielsweise einem Aufsatz für eine Handbrause, kann Kunststoff ausreichend sein. Halte aber vor allem nach guten Rezensionen Ausschau, diese sind immer sehr aussagekräftig.

Farbe

Vor allem für schwarz und weiß lackierte Regenbrausen und -paneele gibt es eine Menge Angebote. Der schwarze Duschkopf kann besonders edel aussehen und ein echter Blickfang sein. Gerade, wenn Deine Einrichtung im Bad sowieso dunkler ist, fügt sich eine dunkle Lackierung gut ein. Die Optik und Farbwahl ist allerdings eine sehr subjektive Entscheidung – suche aus, was Dir am Besten gefällt.

Modernes Badezimmer mit schwarzer Regendusche

Die schwarze, unscheinbare Unterputz-Regendusche fügt sich harmonisch in die restliche Einrichtung ein. Die schwarze Lackierung setzt überall elegante Akzente.

Maße und Form des Duschkopfes

Die Brause einer Regendusche unterscheidet sich von Modell zu Modell stark. Wenn Du Dich fragst, wie groß der Duschkopf sein sollte und welche Form am besten ist, lies Dich durch die folgenden Punkte:

Rund oder eckig

Ob Dein Regenduschkopf jetzt rund oder eckig ist, macht funktional keinen Unterschied. Sie funktionieren alle gleich. Allerdings kann es sein, dass bei gleichem Durchmesser, ein eckiger Duschkopf mehr Drüsen als ein Runder hat. Das liegt einfach daran, dass die quadratische Version mehr Fläche besitzt – die Drüsen können auch in den Ecken sitzen.

Wie groß sollte der Regenduschkopf sein?

Um den gewünschten Regenduschen-Effekt zu bekommen, sollte der Duschkopf mindestens einen Durchmesser von 30 bis 35 Zentimeter haben. Ist der Durchmesser deutlich kleiner, wirst Du jedenfalls nicht von den Tropfen umhüllt.

Länger und breiter ist natürlich kein Problem. Bedenke nur, dass auch der Preis mitwächst. Die Angebote für XXL-Regenduschen sind zahlreich. Zwischen 20 x 20 Zentimeter und 80 x 80 Zentimeter findest Du online jede erdenkliche Form von Duschköpfen – quadratisch, rechteckig, rund, oval oder sogar sternförmig.

Hinweis: Ab 20 Zentimetern Durchmesser gelten Duschköpfe bereits als Regenbrause, können jedoch den gewünschten Effekt meistens nicht wirklich erzielen.
Höhenverstellbare Armaturen

Wohnst Du nicht alleine, lohnt sich eine verstellbare Duscharmatur. Bei diesen Modellen kannst Du die Stange mit Hilfe einer Schraube festziehen und wieder lockern, um die Regendusche genau an Deine Körpergröße anzupassen. Einige Armaturen haben einen Spielraum von bis zu 60 Zentimetern – ideal auch für sehr große Personen.

Dachschrägen und niedrige Decken

Achte beim Kauf darauf, dass die Rohre Deiner Regendusche nicht zu lang sind. Messe vorher auch ab, wie groß der Durchmesser des Duschkopfes höchstens sein darf, ohne an die Schrägen anzuecken. Viele Modelle erfüllen diese Kriterien und sind genau für solche Fälle ausgerichtet.

Extras einer Regendusche

Je nach Modell, bringt jede Regendusche verschiedene Funktionen mit sich, die ebenfalls zum Komfort beitragen. Wir informieren Dich darüber, welche Funktionen sich lohnen und wonach Du beim Kauf Ausschau halten kannst:

Strahlarten

Ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl Deiner Regendusche ist die Strahlfunktion des Duschkopfes. Dabei kann die Brause auch über mehrere Strahlarten verfügen, die Du meistens per Knopfdruck oder Hebel auswählen kannst. Ein veränderter Druck im Wasserstrahl kann sogar einen Massageeffekt bewirken.

Hinweis: Die Strahlarten können je nach Hersteller andere Bezeichnungen haben.
RainAir-Strahl

Diese Strahlart ist die Standard-Funktion bei Regenduschen. Die Beimischung von Luft erzielt den gewünschten, leichten Sommerregen-Effekt. Die Topfen fühlen sich hier besonders weich an.

Schwarze Regendusche mit Rain-Strahl und Luftbeimischung

Rain-Strahl

Hier wird die Luftzufuhr runtergeregelt oder geschlossen, so dass ein stärkerer Regenschauer auf Dich prasselt. Der Strahl ist erfrischend, aufweckend und perfekt, um Dir Shampoo-Reste aus den Haaren zu spülen. Der Wasserverbrauch ist ein wenig höher, weil mehr Wasser durch die Drüsen fließt.

Massage-Strahl/ Whirl

Die meisten Regenduschen bieten auch eine Massagefunktion. Der meist helixförmige Strahl prasselt gezielt auf Kopf, Nacken und Schultern und kann dort Verspannungen lösen.

Regendusche mit Wasserfall

Die Wasserfall-Funktion kann als Extra an Deiner Regendusche verbaut sein. Der wasserfallartige Schwall begießt Deinen Körper mit ordentlich Druck. Dafür gibt es am Duschkopf einen zusätzlichen Spalt, aus dem das Wasser gebündelt herausfließen kann.

Der starke Druck, den das Wasser dabei auf Deinen Nacken ausübt, kann auch massierend und entspannend wirken.
Schwenkfunktion

Nicht alle Regenduschen haben eine integrierte Schwenkfunktion für den Duschkopf. Dabei ist diese Funktion praktisch, wenn Du gerade dabei bist, Dich einzuseifen. Dreh den Duschkopf einfach ein wenig zur Seite, danach kannst Du Deine Haare shampoonieren, ohne das Wasser abstellen zu müssen.

Wasser- und Energiesparmodus

Halte nach Begriffen wie EcoJoy oder EcoSmart Ausschau, wenn Du wert auf den ökologischen Faktor legst. Vor allem bekannte Marken wie Grohe und Hansgrohe versprechen CO²- und Preis-Einsparungen, ohne dass Du beim Duschen etwas davon mitbekommst. Der Wassersparmodus soll nämlich ganz ohne Kompromisse funktionieren.

Gut zu wissen: Der Wassersparmodus kann bei einigen Modellen auch, falls vorhanden, mit einem spürbaren Strahl-Wechsel einhergehen.
Anti-Kalk-Drüsen

Mittlerweile sind viele Regenduschköpfe mit den beliebten Anti-Kalk-Düsen ausgestattet. Diese bestehen meistens aus Silikon und erlauben durch bloßes Rubbeln mit Hand oder Tuch, den haftenden Kalk zu lösen. Halte in der Produktbeschreibung danach Ausschau, wenn Du keine Lust auf regelmäßiges, intensives Putzen hast.

Cool-Touch-Technology

Jeder hat sich wahrscheinlich schon einmal an dem zu heiß gewordenen Thermostat einer Regendusche die Finger oder andere Körperteile verbrannt. Mit der Cool-Touch-Technology passiert das nicht mehr. Sie sorgt dafür, dass die Mischbatterie niemals zu heiß wird. Vor allem Markenprodukte sind mit dieser praktischen Technologie ausgestattet.

Gibt es Zubehör für Regenduschen?

In der Zusatzausstattung haben sich ein paar Gadgets etabliert, die wirklich praktisch und deswegen auch so beliebt sind. Es gibt auch Duschsysteme, die das folgende Zubehör schon integriert haben. Ist das bei Deiner Regendusche nicht der Fall, kannst Du die Ausstattung auf jeden Fall nachkaufen.

Beleuchtung

Regendusche mit stimmungsvoller Beleuchtung können den Komfort nochmal steigern und das Duscherlebnis so noch mehr aufwerten. Je nach Modell, kannst Du die Farbe sogar bestimmen, entweder mit einer Fernbedienung oder durch Knöpfe an Deiner Dusche. Oft sind die LEDs auch schon vorinstalliert und strahlen praktischerweise im Farbverlauf von warm nach blau, passend zu Deiner aktuellen Wassertemperatur.

Lautsprecher

Integrierte Lautsprecher in Regenduschen finden ebenfalls immer mehr Anklang bei Genuss-Duschern. Es gibt auch extra Lautsprecher für die Dusche, die Du mit einem Noppen neben Deiner Dusche innerhalb der Kabine befestigen kannst. Beide Varianten sind natürlich wasserfest und haben garantiert besseren Sound, als Dein Handy außerhalb der Duschwände.

Dein Smartphone einfach über Bluetooth mit dem Lautsprecher koppeln und schon kannst Du Deine Lieblingssongs direkt unter der Dusche hören. Integrierte Soundsysteme haben oft auch schon vorgespeicherte Sounds, wie Tropengeräusche oder Vogelgezwitscher, die optimal auf das Entspannen ausgelegt sind.

Ablage

Eine Ablage in der Duschkabine ist essentiell für viele Leute. Die Produkte sind sofort griffbereit und stehen nicht im Weg herum. Manche Duschsets enthalten eine Ablage bereits im Lieferumfang, die optisch zur Regendusche passt. Holst Du nachträglich eine, kannst Du die Befestigungsart selbst wählen. Eine Ablage, die Du nur mit Noppen an den Fliesen befestigen musst, ist super praktisch und hinterlässt keine irreversiblen Schäden.

Kann eine Regendusche auch draußen genutzt werden?

Ja, für die Zeit im eigenen Garten und am Pool kannst Du auch eine Regendusche aufstellen. Die speziellen Duschen kommen meistens mit Fuß, damit Du sie überall am Boden befestigen kannst. Außerdem haben viele Garten-Regenduschen eine Solarfunktion, mit der sich das Wasser im dafür vorgesehenen Tank nur durch Sonnenenergie erhitzt.

Der Anschluss erfolgt in der Regel einfach über den Gartenschlauch. Für unflexible Modelle kann es aber auch sein, dass Du einen extra Wasseranschluss brauchst. Halte nach Informationen in der Herstellerbeschreibung Ausschau. Jedes Modell ist hier anders.

Achte beim Kauf für die Outdoor-Nutzung in jedem Fall auf witterungsbeständiges Material.

Welche Marken stellen die besten Regenduschen her?

Wirklich hochqualitative Regenduschen bekommst Du von ein paar Marken, die sich in ihrer Geschichte einen Namen gemacht haben und für maximale Qualität bekannt sind. Die wichtigsten Sanitär-Unternehmen erläutern wir Dir hier:

Grohe

Wer über den Kauf von Sanitäreinrichtung nachdenkt, kommt um die Firma Grohe nicht herum. Seit Jahrzehnten stellt das internationale Unternehmen auch Regenduschen her und das sogar für alle Preisklassen. Es gibt drei Produktionsstandorte in Deutschland und ihr Firmensitz liegt in Düsseldorf.

Hansgrohe

Hansgrohe ist nicht mit Grohe zu verwechseln. Das Unternehmen gehört ebenfalls zu den internationalen Marktführern und wurde von dem Sohn des Grohe-Gründers als Konkurrenz gestartet. Der Armaturen-Hersteller ist bei seinen Kunden ebenfalls für gute Qualität in allen Preiskategorien bekannt. Die Produkte kannst Du auch im Baumarkt finden.

Hansa

Zu den Top 3 Herstellern für Sanitäreinrichtung gehört auch das in Stuttgart gegründete Unternehmen Hansa. Du findest die Marke mittlerweile auch in Online-Shops und vor allem Handwerker haben großes Vertrauen in die Qualität der Produkte.

Dornbracht

Dornbracht bietet seinen Kunden neben qualitativer Badausstattung auch Produkte und Geräte für die Küche. Vor allem, wenn Du nach luxuriösen und exklusiven Regenduschen suchst, ist das Familienunternehmen Deine Anlaufstelle.

Steinberg

Die noch sehr junge, 2002 gegründete, Marke ist vor allem für Leute, die auf ausgefallenere Regendusche stehen. Das Unternehmen hat mit ihren hauseigenen Gestaltungen bereits Designpreise verbuchen können. Die schönen Armaturen findest Du in manchen Online-Shops.

Wo kaufst Du Deine Regendusche am Besten?

Egal ob Du Deine Regendusche Online oder in Geschäften kaufst – die Anzahl der Händler ist riesig und vermehrt sich auch weiterhin. Um den Überblick zu behalten, kannst Du hier nachlesen, wo sich die Anschaffung am meisten lohnt.

Geschäfte

In Geschäften hast Du oftmals höhere Preise als Online, andererseits bleiben Dir Lieferkosten und Wartezeiten erspart. Gerade für große Sanitäranlagen können hohe Kosten für die Lieferung anfallen.

Ein großer Vorteil, wenn Du Dir eine Regendusche im Baumarkt oder Fachgeschäft ansiehst, ist die Vor-Ort Beratung. Mitarbeiter können Dich im besten Fall gut beraten und Dir hilfreiche Tipps und Tricks zu Deinem Lieblings-Modell geben.

Supermarkt-Discounter

Supermärkte wie Kaufland oder Real mit großer Haushaltsabteilung haben sehr oft Duschen und sogar Regenduschen im Sortiment. Auch Discounter, beispielsweise Lidl oder Aldi, haben im Rahmen spezieller Aktionen immer mal wieder Duscharmaturen im Angebot.

Bau- und Fachmärkte/ Möbelhäuser

Um Dir ein paar Beispiele zu nennen: Ikea, Hornbach, Obi oder das Bauhaus sind Einrichtungshäuser, die Dich mit ihrer großen Auswahl an Marken-Regenduschen überraschen werden. Die Qualität der Produkte ist vielversprechend, Du solltest hier auch Premium-Duschen bekommen. Die Mitarbeiter sollten Deine Anliegen und Fragen professionell bedienen können.

Online-Shops

Das Online-Angebot für Regenduschen erstreckt sich über alle Preisklassen. Vor allem Händlerwebsites wie Amazon.de haben eine riesige Auswahl von guten NoName- bis hin zu hochqualitativen Markenprodukten. Hast Du eine Amazon-Prime Mitgliedschaft sind auch die Lieferzeiten und -kosten bei vielen Händlern und Produkten viel geringer.

Was kostet eine Regendusche?

Die Kosten einer Regendusche hängen immer mit der Qualität und Ausführung des Produkts zusammen. In unseren Produktempfehlungen findest Du die besten Regenduschen in jeder Preiskategorie.

Duschsysteme sind in der Regel einfach selbst zu montieren und Du bezahlst in der Anschaffung deshalb nur den Produktpreis. Gute und günstige Modelle findest Du online bereits unter 100 Euro, nach oben gibt es keine Grenzen. Markenprodukte mit vielen Luxus-Extras kosten schnell mehr als das Zehnfache.

Duschpaneele sind in der Regel ein wenig teurer als Armaturen und fangen preislich bei über 100 Euro an. Ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis versprechen Modelle ab 200 Euro.

Bei Regenduschköpfen für die Decke oder den Deckeneinbau, lohnt es sich nicht nur über die Produkt-Kosten, sondern auch über die Installations-Kosten nachzudenken, wenn Du professionelle Hilfe bei der Montage benötigst. Gute No-Name Produkte findest Du online dafür bereits unter 50 Euro. Wie bereits erklärt – der Preis wächst mit der Größe der Regenbrause.

Regenduschen Testübersicht: Welche Regendusche ist die Beste?

Unabhängige Verbraucher-Magazine, wie beispielsweise Stiftung Warentest, führen professionelle Tests durch, um den Kunden im Anschluss über Ergebnisse und Erfahrungen zu informieren. Dabei kommt im direkten Vergleich meist ein vertrauenswürdiger Testsieger hervor, der auch gerne zum Bestseller wird.

Testmagazin Regendusche – Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein
Öko Test Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein

Leider gibt es noch keinen einzigen ausführlichen Test zu Regenduschen. Sollte in der nächsten Zeit einer erscheinen, wirst Du ihn an dieser Stelle mit allen Daten vorfinden.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Regenduschen

Sollten Dir jetzt immer noch ungeklärte Fragen im Kopf schwirren, findest Du mit großer Wahrscheinlichkeit hier die Antwort.

Wie reinigt man eine Regendusche richtig?

Wenn es Dir darum geht das Äußere, also die Armatur der Regendusche zu reinigen, kommt die Vorgehensweise ganz auf das Material an. Von aggressiven Reinigungsmitteln wird meist abgeraten – einfache Haushaltsmittel sind genauso souverän und vor allem weniger schädlich für das Material.

Für die Reinigung von Edelstahl reicht heißes Wasser, ein wenig Spülmittel und ein Tuch. Ist Deine Regendusche aus Messing, kannst Du sie mit einer Zitronenscheibe und etwas Salz einreiben und danach mit Wasser abspülen. Der Glanz sieht danach aus wie am ersten Tag.

Wie entkalkt man eine Regendusche?

Für die vorsorgliche, tägliche Pflege der Wasserdüsen reicht es, einfach mit der Hand oder einem Tuch über die Noppen zu wischen. Dafür sind die meisten Regenduschen mit Anti-Kalk Noppen ausgestattet, die durch einfaches Abwischen den abgesetzten Kalk lösen.

Wird es Zeit für eine intensive Reinigung, lohnt es sich, wenn möglich, die Kopfbrause abzuschrauben und mit Zitronensäure einzuschmieren. Sind die Verschmutzungen hartnäckiger, kann die Brause auch in die Lösung eingelegt werden.

Eine genauere Anleitung findest Du in den Quellen.

Warum tropft die Regendusche nach?

Das stoßweise Nachtropfen der Regendusche ist normal und nicht weiter schlimm, denn dabei gelangt durch Druckverhältnisse zwischen den Bauteilen das Restwasser hinaus. Mehr Kosten kommen auch nicht auf Dich zu, da der Wasserfluss schon vorher unterbrochen wurde.

Ist das Problem hingegen ein unaufhörliches Nachtropfen, ist wahrscheinlich die Dichtung oder Armatur undicht und muss erneuert oder ausgetauscht werden.

Warum pfeift/quietscht die Regendusche?

Quietscht Deine Regendusche, ist höchstwahrscheinlich festsitzender Kalk der Grund dafür. Dieser sammelt sich im Inneren des Duschkopfes an und erhöht mit der Zeit die Reibung, wenn er nicht entfernt wird. Eine einfache Reinigung und intensive Entkalkung sollte das Quietschen beheben.

Kann man eine Regendusche selber bauen?

Hast Du das nötige Wissen und die Skills, kannst Du mit Sicherheit eine Regendusche selber bauen oder Dir zumindest die Bauteile zusammensuchen und dann zusammenbauen. Als Laie empfiehlt sich das allerdings nicht. Auch gibt es keine Anleitungen dazu online, die helfen könnten.

Die Montage hingegen sollte einfach sein. In den meisten Fällen wird dafür kein Installateur gebraucht. Es gibt auch viele Videoanleitungen zur eigenständigen Montage oder Nachrüstung von Regenduschen.

Handelt es sich bei Deiner Regendusche um einen Unterputz-Aufbau oder um einen Deckeneinbau, sieht das wiederum anders aus. Kennst Du Dich nicht mit der Installation von solchen Duschsystemen aus, ist es ratsam, einen Profi zur Hilfe zu holen.

Weiterführende Quellen

Hier findest Du Inhalte und Seiten, die Dich weiterführend interessieren könnten:

Neun Tipps, wie Du Deine ganze Dusche richtig sauber bekommst: Mehr erfahren

Eine Anleitung zum Bad-Reinigen inklusive Putzplan: Mehr erfahren

Wie Du eine Regenbrause richtig entkalkst, erfährst Du in diesem Video: Mehr erfahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.