Kaufberatung » Gartenprodukte » Gartenausstattung » Heizpilz Test, Vergleich und Kaufratgeber

Heizpilz Test, Vergleich und Kaufratgeber

Heizpilz Test Reflektor

Es ist Winter und Du möchtest ein Abendessen auf Deiner Terrasse veranstalten oder in Deinem Wintergarten frühstücken. Ein Heizpilz, auch als Terrassenofen bekannt, kann in solchen Fälle die optimale Lösung sein, um die niedrigen Temperaturen zu umgehen. Wie funktioniert ein Heizpilz? Welche Arten von Heizpilz gibt es und welche ist die beste Lösung für Dich? Diese und andere Fragen beantworten wir hier. In diesem Beitrag wirst Du außerdem eine Übersicht zum Thema Heizpilz-Tests finden.

Listenansicht: Favoriten der Redaktion

Bester Heizpilz mit Gas: APANA Gas Heizpilz Bellamente ONE
„Der Gas-Heizpilz mit 14 kW maximaler Leistung.“

Bester Heizpilz mit Strom: KESSER Infrarot Heizpilz
„Ein Strom-Heizpilz, dessen Höhe beliebig bis zu 210 cm eingestellt werden kann.“

Bester Heizpilz mit Fernbedienung: SUNTEC Infrarot-Heizstrahler mit Fernbedienung
„Der säulenförmige Infrarotstrahler aus Carbon, der mit einer Fernbedienung gesteuert werden kann.“

Bester pyramidenförmiger Heizpilz: KESSER Heizstrahler Pyramide
„Dieser Gas-Heizstrahler wird mit einer Schutzhülle verkauft.“

Bester Eco-Heizpilz: Enders Terrassenheizer Gas Elegance
„Der Enders Terrassenheizer Gas Elegance verbraucht 30 Prozent weniger Gas und stößt 30 Prozent weniger CO2 aus.“

Das Wichtigste in Kürze

  • Heizpilze differenzieren sich hauptsächlich in ihrer Form (Pilz-, Pyramid- und Säulenform) und dem verwendeten Treibstoff (Strom, Gas oder Pellets).
  • Es ist wichtig die Größe und die Leistung des Gerätes zu berücksichtigen, um den Raum richtig und effizient zu beheizen.
  • Enders, Apana und Suntec sind die Marken, die hochqualitative Heizpilze herstellen.
  • Ein Heizpilz kann zwischen 50 und 750 Euro kosten.

Die besten Heizpilze: Favoriten der Redaktion

Bist Du auf der Suche nach dem perfekten Heizpilz für Dich, aber Du bist von der großen Auswahl auf dem Markt überfordert? Hier findest Du eine Liste der Favoriten der Redaktion. Lass Dich inspirieren!

 

Bester Heizpilz mit Gas: APANA Gas Heizpilz Bellamente ONE

  • Gas-Heizpilz
  • Mit Transportrollen
  • Maximale Leistung: 14 kW
  • Abmessungen: 222 x 38 x 38 cm

 

Dieser Gas-Heizpilz der Marke Apana zeichnet sich durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Der Zusammenbau ist sehr leicht und so ist auch die Bedienung des Gerätes. Der Heizpilz kommt mit Transportrollen, die die Bewegung der Heizungseinheit erleichtern. Das Design und Aussehen des Heizpilzes ist klassisch aber auch modern: Das Gehäuse versteckt die Gasflasche und dies verleiht einen sauberen und eleganten Eindruck. Das Aussehen beeinflusst allerdings die Funktionalität nicht. Eine Griffmulde am Gehäuse ermöglicht das Auf- und Zudrehen der Gasflasche, ohne die gesamte Abdeckung abzuheben. Im Lieferumfang sind ebenso Anschluss-Schlauch und Druckminderer enthalten. Der Reflektor hat einen Durchmesser von 81 cm und die maximale Leistung liegt bei 14 KW, die optimale Lösung für Terrasse, Balkon und Garten. Umkippsicherung und Abschaltautomatik sind auch dabei.

 

Bester Heizpilz mit Strom: KESSER Infrarot Heizpilz

  • Elektrischer Heizpilz
  • Infrarotstrahler
  • Höhenverstellbar
  • Abmessungen: ca. 210 x 40 x 5 cm
  • Standfuß: ca. 50 cm Durchmesser
  • Maximale Leistung: 1500W

 

Der Heizpilz mit Strom von Kesser ist die perfekte Lösung sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich. Der Heizstrahler funktioniert dank der Infrarot-Technologie, die eine leistungsstarke Wärme- und Lichtquelle erschafft. Das Besonders an Infrarotstrahlung ist, dass sie nicht die Luft erwärmt, sondern leitet sie die Hitze direkt und gezielt an Menschen und Objekte in der Umgebung. Dadurch spürt man immer eine angenehme Wärme. Es ist möglich je nach Bedürfnis unter drei verschiedenen Leistungsstufen zu wählen: 500W, 1000W und 1500W. Die Optik dieses Geräts ist elegant. Außerdem kann man die Höhe des Heizpilzes beliebig umstellen, bis 210 cm.

 

Bester Heizpilz mit Fernbedienung: SUNTEC Infrarot-Heizstrahler mit Fernbedienung

  • Elektrischer Heizpilz
  • Infrarotstrahler aus Carbon
  • Mit Fernbedienung
  • Abmessungen: 130 x 28 x 28 cm
  • Kabellänge 1,4m
  • Maximale Leistung: 2000W

 

Der kompakte SUNTEC Carbon-Heizstrahler ist die ideale und kostengünstige Lösung für die Beheizung von Außenbereichen wie Balkon, Garten und Terrasse aber auch für Innenräume wie beispielsweise Wintergärten oder Partyzelte. Der Heizstrahler hat die Form einer Säule. Die Carbonfasern sorgen für eine schnelle Wärmediffusion. Das Infrarot-System ermöglicht die direkte Wärmeübertragung an Menschen und Gegenstände in der Umgebung. Es gibt drei einstellbare Heizstufen: 650W, 1350W und 2000W. Diese Stufen können entweder über Schalter am Gerät oder mit einer Fernbedienung ausgewählt werden. Die Fernbedienung ist ebenso im Lieferumfang enthalten. Das leichte Gewicht von ca. 8 Kg macht den Transport des Heizpilzes sehr einfach.

 

Bester pyramidenförmiger Heizpilz: KESSER Heizstrahler Pyramide

  • Gas-Heizpilz
  • Transportrollen
  • Mit Schutzhülle
  • Abmessungen: ca. 60 cm Durchmesser und 197 cm hoch
  • Maximale Leistung: 12,5 kw

 

Der Heizpilz mit Gas von Kesser hat ein Pyramiden-Design und ist in zwei Farben verfügbar, grau oder schwarz. Die regulierbare Flamme ist in einer wetterfesten und hitzebeständigen Glasröhre sichtbar. Diese Röhre ist wiederum von einem Gitter aus Edelstahl umschlossen. Die zentrale Einheit wird von einem Reflektor aus Aluminium gekrönt, der zu einer breiteren Wärmediffusion in der Umgebung beiträgt. Die integrierte Abschaltautomatik-Funktion sorgt dafür, dass das Heizgerät beim Umkippen ausgeschaltet wird, um eine sichere Nutzung zu gewährleisten. Der Heizpilz von Kesser ist sowohl für Butan- als auch für Propangas geeignet. Dieser Heizstrahler ist optimal geeignet, um einen Außenbereich wie Garten, Terrasse und Balkon aber auch für Zelte, Pavillone und einen überdachten freien Raum (beispielsweise eine Veranda) zu beheizen. Eine Schutzhülle für den Heizpilz ist auch inklusive.

 

Bester Eco-Heizpilz: Enders Terrassenheizer Gas Elegance

  • Gas-Heizpilz
  • Rollenset
  • 19 Stunden Brenndauer bei Volllast
  • Abmessungen: 76 cm Durchmesser und 218 cm hoch
  • Gesamtleistung: 8 kw

 

Der Enders Gas-Heizpilz aus Edelstahl benutzt eine vom Hersteller entwickelten Eco-Brennertechnologie, die einen sparsamen Verbrauch ermöglicht. Die EEP (Enders ECO PLUS Brennertechnologie) erzeugt mit einer Leistung von 8 kW die gleiche Heizleistung wie ein 12 kW Terrassenofen mit Gas betrieben. Dafür wird ca. 30 Prozent weniger Gas verbraucht und somit auch 30 Prozent weniger CO2 produziert. Die Leistungsregulierung ist stufenlos und kann zwischen 3,5 und 8 kW eingestellt werden. Ein 76 cm großer Reflektor trägt bei der Strahlung der Wärme in die Umgebung bei. Natürlich dürfen geeignete Maßnahmen für eine sichere Beheizung der Räume nicht fehlen: Eine Zündsicherung und eine Umkippsicherung sind im Gerät inbegriffen. Der Heizpilz von Enders ist optimal für die Beheizung von Außenbereichen.

Kaufratgeber für Heizpilze

Im nächsten Abschnitt stellen wir Dir die Kriterien vor, auf die Du beim Kauf eines Heizpilzes achten solltest. Was sind die Unterschiede zwischen den verschiedenen Heizpilzen? Wie triffst Du die richtige Entscheidung, um Deine Bedürfnisse zu befriedigen? Lass es uns gemeinsam herausfinden!

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Heizpilz?

Heutzutage ist die Auswahl an Heizpilze sehr groß. Es ist leicht, sich in Produktbeschreibungen zu verirren, wenn man kein Experte auf dem Gebiet Heizungen und Terrassenöfen ist. Um Dir hierbei die Orientierung zu erleichtern, haben wir eine Liste von Faktoren zusammengestellt, die Du bei der Suche eines Heizgeräts beachten solltest.

Art der Energieversorgung (Gas, Strom oder Pellet)

Heizpilze erzeugen Wärme meistens durch Gas- oder Stromversorgung. Ein Gas-Heizpilz ist nicht auf eine Steckdose angewiesen und kann deswegen überall aufgestellt werden. Die Gasheizung ermöglicht außerdem die Produktion von mehr Wärme, im Vergleich zu einem elektrischen Heizpilz. Allerdings kann er nur im Freien verwendet werden, um die Freisetzung von gefährlichen Dämpfen im Haus zu verhindern. Weil diese Art von Heizpilz eine Gasflasche hat, ist er auch ziemlich schwer zu bewegen nimmt relativ viel Raum ein.

Elektrische Heizpilze müssen mit einem Stecker an eine Steckdose angeschlossen werden. Wenn ein Raum nicht mit einer Steckdose vorgesehen ist, dann müssen entsprechende Verlängerungen eingesetzt werden. Die Wärme wird in diesem Fall durch Infrarot Strahlung übertragen. Das heißt je näher man dem Heizpilz ist, desto mehr Wärme wird man empfinden. Die elektrische Variante ist leichter und kann einfacher in der Wohnung bewegt werden als ein Gas-Heizpilz.

Seit Neuestem sind auch Heizpilze mit Pellets auf dem Markt zu finden. Holzpellets sind ein Brennstoff, der aus Holz gewonnen wird, entweder aus Verarbeitung-Abfällen (wie Hobel-, Säge- oder Hackschnitzel) oder aus dem ganzen Stamm. Das Pellet ist ein eingedickter Biobrennstoff, im Allgemeinen in zylindrischer Form, von beliebiger Länge, typischerweise zwischen 5 mm und 30 mm, hergestellt aus pulverisierter Biomasse. Pellet ist ein umweltfreundlicher Brennstoff, einfach zu bedienen und einzustellen. Ein Heizpilz mit Pellet kann sicher zu Hause in geschlossenen Räume verwendet werden.

Leistung

Ein Heizpilz verbraucht im Durchschnitt ca. 0,7 kg/h bei der Beheizung einer Fläche von 20-25 m2. Es ist wichtig die Leistung des Gerätes zu berücksichtigen, nach Deinen persönlichen Bedürfnissen und vor allem nach der Größe des Raumes, den Du beheizen möchtest. In den meisten Fällen sind sie mit einem Leistungsregler ausgestattet. Dieser Regler ermöglicht die Wahl der richtigen Temperatur und erlaubt die Anpassung der Strahlung an die klimatischen Bedingungen. Hierbei ist die maximale Leistung zu beachten: Diese sollte nicht geringer sein als die erforderliche Mindestleistung, um Deinem Raum zu erwärmen.

Form

Die Form eines Heizpilzes, wie der Name andeutet ,ähnelt einem Pilz. Die Stahlsäule wird von einem Vordach gekrönt, das die Funktion eines Reflektors hat und die Wärmeverteilung unterstützt.

Eine weitere verfügbare Form ist die Säulenform oder die Pyramidenform. In diesem Fall wird die Wärmequelle von einem Stahlrost umschlossen. Bei dieser Variante des Geräts wird die Hitze über seine gesamte Länge und nicht nur von oben abgestrahlt.

Heizpilz Gas Pyramide

Heizpilze können verschiedene Formen haben: Pilz, Säule oder Pyramide.

Größe

Neben der Leistung ist die Größe und die Gesamtabmessung eines Heizpilzes sehr wichtig. Auch in diesem Fall sollte dieser Faktor an Deine Bedürfnissen angepasst sein. Dabei musst Du wieder die Größe des Raumes, den Du beheizen möchtest, beachten

Die Abmessungen des Heizpilzes müssen sich auf die Größe des Raumes beziehen, um die Wärme richtig abzugeben.

Es ist auch äußerst wichtig, auf die Abmessungen des Gerätes zu achten, um die entsprechenden Sicherheitsvorschriften einzuhalten. Man sollte vor dem Ofen mindestens 50 cm und um den Ofen herum mindestens 60 cm Freiraum belassen, um eventuelle Unfälle zu vermeiden. Der Brenner und das Heizelement müssen in einem Abstand von mindestens 2 m zum Boden aufgestellt werden.

Material

Was das Konstruktionsmaterial des Gerätes betrifft, ein guten Heizpilz sollte am besten aus Edelstahl und / oder Aluminium bestehen, besonders wenn der Terrassenofen im Freien, in feuchter Umgebung oder in Meeresnähe aufgestellt werden soll. Edelstahl ist sehr langlebig und garantiert eine höhere Niederschlags- und Witterungsbeständigkeit.

In folgender Tabelle fassen wir die wichtigsten Kaufkriterien zusammen:

Art der Energieversorgung Gas, Strom oder Pellet
Leistung Ein Heizpilz verbraucht im Durchschnitt ca. 0,7 kg/h bei der Beheizung einer Fläche von 20-25 m2
Größe Die Größe des Heizpilzes muss an die Größe des Raums angepasst werden
Material Edelstahl oder Aluminium
Form Pilz-, Säulen- oder Pyramidenform

 

Was ist ein Heizpilz?

Der Heizpilz, auch Terrassenofen genannt, basiert auf eine Wärmestrahlung-System und ist eine der bevorzugten Lösungen für die Beheizung von Räumlichkeiten im Freien. Heizpilze sind bei Restaurant- und Barbetreibern sehr beliebt. Hier werden diese Geräte zwischen den Tischen im Außenbereich eingesetzt. Die Heizpilz-Lösung wird wegen des geringen Verbrauchs, der einfachen Bedienung, der leichten Steuerung, der Mobilität und vor allem wegen der ästhetischen Qualitäten ausgewählt.

Es handelt sich um ein Infrarot-Wärmeerzeuger, der durch Strahlung Wärme für kleine oder große Räume erzeugen kann.

Heizpilze die elektrisch oder mit Pellet angetrieben werden, können auch im Innenbereich verwendet werden.

Wie baut man ein Heizpilz auf?

Das Aufbauen eines Heizpilzes ist nicht schwierig. Es gibt viele Online-Anleitung, die es Dir ganz einfach erklären. Außerdem sind Anleitungen auch immer in Deinem Paket dabei, wenn Du einen Heizpilz kaufst. Um Dir einen ersten Eindruck zu verschaffen, haben wir für Dich ein YouTube Video rausgesucht, wo Dir in sechs Schritten erklärt wird, wie leicht man einen Heizpilz aufbauen kann:

Welche Marken stellen qualitative Heizpilze her?

Es gibt viele Hersteller die hochwertige Heizpilze produzieren. Um Dir eine Übersicht über die besten Marken zu verschaffen, haben wir hier eine Liste mit unseren drei Favoriten zusammengestellt.

Enders
Enders ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Werdohl, das bereits in den 1950er Jahren durch seine robusten und zuverlässigen Campingkocher berühmt geworden ist. Heutzutage hat sich Enders im Bereich Outdoor-Lifestyle spezialisiert und stellt qualitativ hochwertige Produkte für Außenräumen her, von Gasgrill und Terrassenheizern bis zu Campingzubehör und Loungemöbeln.

Apana
Die deutsche Firma mit Sitz in Bechhofen ist auf die Herstellung von Garten- und Haushaltsprodukten spezialisiert. Das Unternehmer konzentriert sich besonders auf die Produktion von Heizpilzen, Weinregalen und unterschiedlichen Arten von Fliegengittern.

Suntec
Suntec Wellness wurde 2002 in Düsseldorf gegründet. Die Marke steht für moderne und funktionale Haushaltsprodukte, die eine Wohlfühlatmosphäre schaffent. Die Produktion des Unternehmens konzentriert sich auf Kühlmittel, Ventilatoren, Heizprodukte, Be-/Entfeuchter und Raumluftreiniger. Sein Sortiment zeichnet sich durch simple Handhabung und hohe Benutzerfreundlichkeit aus.

Wo kann man einen Heizpilz kaufen?

Du kannst Heizpilze in Baumärkten wie Beispielsweise Obi, Bauhaus oder Hagebaumarkt kaufen.

Im Internet auf Online-Shop wie Amazon und Ebay ist es auch möglich viele unterschiedliche Arten und Marken von Heizpilze zu vergleichen. So kannst Du die beste Kaufentscheidung für Deine Ansprüche treffen und Dein Produkt direkt zu Dir liefern lassen, ohne Dein Zuhause zu verlassen. Ein Vorteil von Online-Shops sind die Bewertungen von anderen Kunden. Diese geben Dir eine ehrliche Meinung zum Produkt und stellen für Dich einen Test des Produkts direkt vom Verbraucher dar.

Wissenswert: Es ist möglich Heizpilze für einen gewünschten Zeitraum zu mieten.

Wichtiges Zubehör für den Heizpilz

Im Folgenden haben wir für Dich eine Liste mit allem Zubehör zusammengestellt, das Du brauchen könntest, wenn Du einen Heizpilz kaufen möchtest.

Gasdruckregler (Druckminderer oder Niederdruckregler)
Ein Gasdruckregler ist notwendig für Gas-Heizpilze. Dieser Teil ist sehr wichtig für die Sicherheit der Nutzung des Gas-Heizpilzes. Er reguliert die Druckminderung und senkt den Ausgangsdruck.

Abdeckhaube
Eine Abdeckhaube für Deinen Heizpilz zu haben ist zunächst für die gute Wartung des Geräts wichtig. Falls Du den Terrassenofen immer in Freien lässt, ist diese Zubehör ein Muss, da es auch als Wetterschutzhülle funktioniert. Besonders bei einem Gas-Heizpilz, der schwerer ist und deswegen nicht so häufig bewegt wird, kann eine Abdeckhaube zu der Langlebigkeit des Gerätes beitragen. Auch wenn der Heizpilz in einem geschlossenen Raum bewahren wird, kann eine Abdeckhaube sehr hilfreich sein, um die Reinigung zu erleichtern, da es die Ansammlung von Staub auf dem Gegenstand verhindert.

Ablage
Falls Dein Heizpilz keine Ablage integriert hat, kannst Du diesen bei Bedarf im nachhinein dazu kaufen. Eine Ablage ist sehr nützlich als Abstellplatz für leichte Gegenstände, wie Gläser, Aschenbecher und ähnliches. Er wird daher hauptsächlich als Beistelltisch verwendet. Er kann aus verschiedenen Materialien bestehen, zum Beispiel aus Metall oder Glas.

An/Aus Schalter mit Fernbedienung
Einige Modelle von elektrischen Heizpilze sind ausgestattet mit einer Fernbedienung, um den Terrassenofen auch von der Ferne ein- oder auszuschalten. Wenn eine Fernbedienung nicht enthalten ist und der elektronische Heizpilz nicht mit dieser Funktion vorgesehen ist, kannst Du trotzdem ein Zubehör kaufen, der diese Option ermöglicht. Es handelt sich um eine Funksteckdose, die mit einer Fernbedienung gesteuert wird: Schaltest Du die Steckdose mit der Fernbedienung aus, so wird der Heizpilz keinen Strom mehr bekommen und automatisch ausgehen.

Heizpilz Test Gas Reflektorschirm

Eine Abdeckhaube oder Schutzhülle unterstützt die Langlebigkeit des Heizpilzes.

Heizpilz Test-Übersicht: Welche Heizpilze sind die Besten?

In dieser Tabelle haben wir eine Übersicht der Heizpilz-Tests für Dich erstellt. Bisher hat leider noch keine Verbraucherorganisation Heizpilze unter der Lupe genommen.

Testmagazin Heizpilz Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein
Öko Test Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Thema Heizpilz

In diesem Abschnitt findest Du Antworten zu den häufig gestellten Fragen zum Thema Heizpilz.

Wie reinigt man einen Heizpilz?

Es gibt einige Hinweise bezüglich Reinigung und Wartung eines Heizplizes zu beachten. Elektronische Heizpilze können mit einem trockenen Tuch oder Staubentferner gereinigt werden. Falls sie eine wasserfeste Beschichtung haben, kannst Du auch ein feuchtes Tuch benutzen. Es ist sehr wichtig, den guten Zustand der Steckdose regelmäßig zu überprüfen. Hierbei solltest Du sicherstellen, dass die Buchse keine Schäden oder Schnitte hat, die den Betrieb des Gerätes beeinflussen könnten.

Bei Gas-Heizpilzen muss man darauf achten, dass sie vor jedem Gebrauch so gut wie möglich gereinigt werden. Eine gute Reinigung ist notwendig um zu vermeiden, dass Gas aus dem Produkt austritt und somit eventuelle Schädigungen für Menschen und die Umgebung verhindern. Aus diesem Grund ist außerdem erforderlich, die regelmäßige Kontrolle der Teile, die Gas enthalten oder übertragen. Um diese Komponenten bestmöglich zu waschen, muss man spezielle Produkte und Reinigungsmittel für Stahl (oder aus welchem Baumaterial der Heizpilz auch immer besteht) verwenden.

Bei Heizpilze, die mit Pellets betrieben werden, müssen die restliche Asche nach dem Verbrennen der Pellets entfernt werden.

Welche Sicherheitshinweise müssen bei einem Heizpilzes beachtet werden?

Wie bereits erwähnt (siehe Größe), ist es wichtig, die Sicherheitsabstände einzuhalten: Man sollte vor dem Ofen mindestens 50 cm und um den Ofen herum mindestens 60 cm Freiraum belassen, um eventuelle Unfälle zu vermeiden. Der Brenner und das Heizelement müssen in einem Abstand von mindestens 2 m zum Boden aufgestellt werden.

Es ist auch zu prüfen, ob ein Sicherheitsschalter bzw. ein System zum Abschalten des Geräts bei Umkippen vorhanden ist.

Kann ein Heizpilz im Zelt, im Pavillon oder im Wintergarten genutzt werden?

Bezüglich der Nutzung von einem Heizpilz im Zelt, im Pavillon oder im Wintergarten sollten die oben genannten Sicherheitshinweise und Sicherheitsabstände beachtet werden. Es wird darüber hinaus in diesen Fälle empfohlen, sich für einen elektrischen Heizpilz zu entscheiden, da die betreffenden Räume geschlossen sind (siehe Art der Energieversorgung). Wichtig ist die Größe des Raums zu berücksichtigen. Manchmal wird für kleinere Innenbereiche gar keine extra Heizung gebraucht, weil allein die Anwesenheit einer bestimmten Anzahl von Personen zur Erwärmung des Ortes beiträgt.

Wieviel kostet ein Heizpilz?

Die Kosten für Heizpilze können an jedes Budget angepasst werden. Sie finden gute und kleine Modelle ab 50 Euro bis hin zu 750 Euro für größere Modelle, die für die Beheizung größerer Flächen geeignet sind. Die gängigsten Lösungen liegen um die 300 Euro und bieten solide und zuverlässige Produkte.

Welche Alternative gibt es zu einem Heizpilz?

Alternativ zu einem Heizpilz kannst Du Dich für einen Heizstrahler entscheiden. Diese Art von Heizung kommt in unterschiedlichen Formen vor wie beispielsweise Lampen, die an Wänden, an der Decke usw. angebracht werden kann. Heizstrahler funktionieren ähnlich wie Heizpilze, können entweder mit Gas oder mit Strom angetrieben werden, erwärmen durch ein Infrarotsystem und sind für den Einsatz in Innen- und Außenbereichen geeignet.

Eine andere und günstigere Lösung alternativ zum Kauf von einem Heizpilz ist die Miete eines Heizpilzes oder eines Terrassenofens. Diese Option ist sehr praktisch falls Du einen oder mehrere Heizpilze nur für ein bestimmtes und besonderes Event brauchst. Es gibt verschiedene Webseiten, die diesen Mietservice anbieten, wie zum Beispiel Erento oder Mietmeile.de. Bei großen Baumärkte wie OBI ist ebenso möglich solche Geräte für den gewünschten Zeitraum zu mieten.

Heizstrahler Infrarot Test

Ein Heizstrahler ist eine valide Alternative zu einem Heizpilz und kann an Wänden oder Decken angebracht werden.

Weiterführende Quellen

  1. Hier erfährst Du mehr über Heizpilze bzw. Terrassenöfen.
  2. Hier findest Du mehr Informationen über die Wärmestrahlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.