Handstaubsauger Test 2020: Die 13 besten Handstaubsauger

Willkommen bei unserem großen Handstaubsauger Test 2020. Wir werden Ihnen dabei helfen den besten Handstaubsauger für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Im ersten Teil dieser Seite finden Sie die besten Handstaubsauger. Darauf folgt ein ausführlicher Ratgeber rund um Handstaubsauger inkl. Auswertung aller aktuellen Handstaubsauger Tests.

Inhaltsverzeichnis

Die Topprodukte in der Übersicht


1. Holife 7000PA – Handstaubsauger Empfehlung

Der Holife 7000PA Handstaubsauger ist ein leistungsstarker Handstaubsauger mit einer Saugleistung von 22 Watt bzw. 6 Pa. Durch das kombinierte Nass- und Trockensaugsystem kann der Holife ohne Probleme sowohl für Staub als auch für Flüssigkeiten verwendet werden. Der verbesserte HEPA-Filter wird dabei nicht durch die Flüssigkeit beeinträchtigt.

Durch Zyklon-Technik und HEPA-Filter beseitigt der Holife auch kleinste Staubpartikel zuverlässig. Durch die Fugendüse und den Bürstenaufsatz ist das Gerät vielseitig einsetzbar. Auch im Auto leistet der Sauger gute Arbeit. Der integrierte Auffangbehälter hat eine Kapazität von 600 ml für Staub bzw. 100 ml für Flüssigkeit. Behälter und Filter lassen sich einfach mit Wasser auswaschen.

Ein besonderes Merkmal des Holife ist der leistungsstarke Lithium-Ionen-Akku, welcher eine Laufzeit von 25 Minuten besitzt. Hierdurch können auch größere Bereich ohne Pause gesäubert werden. Die mitgelieferte Ladestation lädt den Sauger innerhalb von 2-3 Stunden wieder auf. Einziger Kritikpunkt ist, dass das Gerät lediglich über eine einzige Saugstufe verfügt.

Holife 7000PA Handstaubsauger ist dank seines herausragenden Gesamtpakets und dem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis unsere Empfehlung.

2. Hikeren Akku 6000PA – Handstaubsauger Preis-Tipp

Der Hikeren Handstaubsauger Akku 6000PA erreicht mit seiner Zyklon-Technik eine Saugleistung von 6000 Pa. Hierfür benötigt der Motor lediglich 60 Watt. Durch sein Doppelfiltersystem kann der Hikeren sowohl trockenen wie auch feuchten Schmutz problemlos aufsaugen. Auch größerer Schmutz wie Tierhaare und Krümel stellen kein Problem dar.

Mit inbegriffen sind drei unterschiedliche Düsen: Die Gummidüse eignet sich für feuchten Schmutz, mit der Fugendüse können Ecken und Kanten erreicht werden und der Saugschlauch reinigt Polster und Decken effektiv. Der Edelstahlfilter ist in der Lage, effektiv kleinste Staubteilchen herauszufiltern. Die anschließende Reinigung kann ohne Umstände unter fließendem Wasser geschehen.

Der integrierte Akku verfügt über eine Laufzeit von 35 Minuten. Damit ist der Hikeren im Vergleich zu Konkurrenzmodellen enorm langlebig. Auch die notwendige Ladezeit ist mit 4 Stunden relativ moderat. Neben seinen guten Leistungsdaten überzeugt der Hikeren durch ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der Hikeren Handstaubsauger Akku 6000PA ist ein enorm preisgünstiges Gerät, welches auf ganzer Linie zu überzeugen weiß.

3. Dirt Devil M137 Gator – Bester Handstaubsauger fürs Auto

Der Dirt Devil M137 Gator Akku Handsauger ist ein vielseitig einsetzbarer Spezialist, der seine Stärken vor allem im Auto voll ausspielen kann. Mit seiner angetriebenen Bürste kann der Sauger sowohl Polster als auch Teppiche schnell und effektiv reinigen. Dabei kann selbst eine große Anzahl an Tierhaaren ohne Komplikationen entfernt werden.

Durch die ausziehbare Fugendüse können auch schwer erreichbare Stellen und Ritzen gesäubert werden. Die Kapazität des integrierten Auffangbehälters beträgt 200 ml. Dieser kann mittels eines Knopfdrucks entleert werden, ohne in Kontakt mit Staubpartikeln zu kommen. Der M137 Gator eignet sich allerdings nicht für die Beseitigung von Flüssigkeiten.

Der größte Schwachpunkt ist der Akku. Mit einer Laufzeit von maximal 10 Minuten begrenzt dieser die Einsatzzeit des Handstaubsaugers spürbar. Deutlich negativer wirkt sich hingegen die Ladezeit aus. Hier müssen durchaus 10 Stunden und mehr eingeplant werden. Aus dem Grund ist das Gerät leider nicht für spontanes Saugen geeignet.

Aufgrund seiner guten Ergebnisse im Fahrzeuginneren kann der Dirt Devil M137 Gator Akku Handsauger dennoch die Poleposition im Bereich der Handstaubsauger fürs Auto erringen.

4. BISSELL 1987N Pet Hair Eraser – Bester Handstaubsauger für Tierhaare

Haustierbesitzer erhalten mit dem BISSELL 1987N Pet Hair Eraser Handstaubsauger eine effektive Reinigungshilfe speziell gegen Tierhaare. Um diese Aufgabe zu Erfüllen werden drei unterschiedliche Aufsätze mitgeliefert. Der Bürstenaufsatz liefert 4200 Umdrehungen in der Minute und kann auch hartnäckigste Schmutzreste aus der Polsterung lösen.

Durch den Fugenaufsatz können schwer erreichbare Stellen zwischen den Polstern und anderswo erreicht werden. Weiche Oberflächen und Möbel können schließlich mit dem gefilzten Polster-Aufsatz wirkungsvoll und gleichzeitig schonend gesaugt werden. Durch die vergleichsweise geringe Geräuschentwicklung von 68 dB werden zudem die Ohren schreckhafter Haustiere geschont.

Der Auffangbehälter hat ein ausreichend großes Volumen von 600 ml. Die Akkulaufzeit beträgt durchschnittliche 15 Minuten. Gelegentlich kommt es zu Problemen beim Laden des Akkus. Beschwerden hierüber sind jedoch überschaubar. Während des Betriebs kann die Saugleistung wegen einem verstopften Filter nachlassen. Dieser muss daher öfter gereinigt werden, was schnell geht.

Der BISSELL 1987N Pet Hair Eraser Handstaubsauger ist die ideale Lösung für Besitzer stark haarender Tiere.

5. Philips ECO FC6148/01 – Bester Handstaubsauger für Treppen

Der Philips ECO FC6148/01 Akkusauger ist ein leichter Handstaubsauger, welcher sich besonders zur Reinigung von Treppen sowie schwer erreichbarer Ecken und Kanten eignet. Sein Standardaufsatz verfügt über eine aerodynamisch geformte Düse, mit der die Ecken und Fugen einer Treppe leicht gereinigt werden können. Die Fugendüse erreicht auch Engstellen.

Durch sein 2-Stufen-Zyklon-System kann der ECO FC6148/01 Luftwirbel mit einem Volumen von 950 l pro Minute erzeugen. In Verbindung mit der Saugkraft von 4300 Pa werden hierdurch sämtliche Staubpartikel eingesaugt und durch die starken Zentrifugalkräfte herausgefiltert. Mit einem Volumen von 500 ml kann der Sauger problemlos einen kompletten Treppenflur abdecken.

Leichte Einschränkungen ergeben sich aufgrund der Akkulaufzeit, welche gerade einmal 9 Minuten beträgt. Auch die Ladezeit ist mit ca. 8 Stunden relativ hoch. Weil sich das Ladegerät jedoch nach dem Ladevorgang automatisch abschaltet, kann der ECO FC6148/01 dauerhaft an seiner Ladestation bereitgehalten werden. Die hohe Energieeffizienzklasse von A++ ist ebenfalls lobenswert.

Mit dem Philips ECO FC6148/01 Akkusauger treffen Sie für Ihr Treppenhaus und Ihre Wohnung eine gute Wahl.

6.Einhell TC-AV 1618 D – Bester Handstaubsauger für Asche

Für das Aufsaugen von Asche eignet sich der Einhell Aschesauger TC-AV 1618 D hervorragend. Dieser Aschesauger verfügt über eine Leistung von 1200 Watt und wird dadurch auch mit groben Schmutz- und Kohleresten fertig. Der massive Auffangbehälter besitzt ein Volumen von 18 l und muss daher auch bei mehrfachem Gebrauch selten geleert werden.

Über den Tragegriff lässt sich das Gerät leicht transportieren. Sollte sich der Behälter zu sehr mit Asche füllen, kann eine vorzeitige Leerung aufgrund des hohen Gewichts notwendig werden. Der Aschesauger verfügt über einen 1 m langen Schlauch, der ideal für die Reinigung von Öfen und Kaminen geeignet ist. Der wirksame Filter verhindert, dass Rußpartikel aufgewirbelt werden.

Aufgrund seiner hohen Saugleistung ist der Aschesauger auf den Kabelbetrieb angewiesen. Das zugehörige Stromkabel ist mit 2 m Länge etwas kurz und muss evtl. mit einem Verlängerungskabel erweitert werdend. Weil das Gerät nicht über eine automatische Filterreinigung verfügt, muss der Filter von Hand abgeklopft werden.

Für die Beseitigung von Asche ist der Einhell Aschesauger TC-AV 1618 D eine ausgezeichnete Alternative.

Schaue dir jetzt die besten Aschesauger an.

7. Miele Swing H1 Excellence EcoLine – Bester Handstaubsauger mit Beutel

Unter den Handstaubsaugern mit Beutel hat der Miele Swing H1 Excellence EcoLine Handstaubsauger dank seines innovativen Designs die Nase vorn. Der stromsparende 550 W Sauger ist ein Hybrid aus einem Bodenstaubsauger und einem Handstaubsauger. Er kann große Flächen mit der gleichen Leichtigkeit bearbeitet wie kleinere, schwer erreichbare Bereiche.

Durch das große Füllvolumen der Staubbeutel (2,5 l) und den kabelgebundenen Betrieb kann das Gerät in der gesamten Wohnung eingesetzt werden, ohne wegen einem vollen Behälter oder leerem Akku stoppen zu müssen. In dieser Hinsicht kann der Handstaubsauger seine Konkurrenz entscheidend übertrumpfen. Die Kabellänge von 9 m beschränkt den Bewegungsradius geringfügig.

Durch das Teleskoprohr und sein ergonomisches Design kann der Swing H1 mit einer Leichtigkeit geführt werden, welche mit einem gewöhnlichen Staubsauger nicht möglich wäre. Gleichfalls ist das Gerät mit einem Gewicht von 4,4 kg deutlich schwerer als übliche Handstaubsauger. Im Vergleich mit diesen Geräten müssen Nutzer daher Abstriche in der Handhabung in Kauf nehmen.

In der Nische für Handstaubsauger mit Beutel ist der Miele Swing H1 Excellence EcoLine Spitze.

8. CLEANmaxx 01375 – Bester Handstaubsauger mit Kabel ohne Beutel

Der CLEANmaxx 01375 Multi-Handstaubsauger verbindet enorme Leistung mit einem handlichen Design. Der 800 Watt starke Handstaubsauger entwickelt hierbei eine Saugkraft, welche die Leistung akkubetriebener Geräte deutlich übertrifft. Daher eignet er sich gut zur Beseitigung hartnäckigen Schmutzes, der gewöhnliche Handstaubsauger überfordert.

Das Gerät verfügt über einen auswaschbaren Staubbehälter mit einem Volumen von 0,8 l, womit der CLEANmaxx 01375 die meisten beutellosen Handstaubsauger auch in diesem Bereich übertrifft. Trotz seiner Größe ist das Gerät lediglich 900 Gramm schwer und kann durch den ergonomischen Griff leicht gehandhabt werden. Die Kabellänge ist mit 4 m etwas kurz bemessen.

Durch die verschiedenen Aufsätze, welcher auch einen Schlauch beinhalten, kann der Handstaubsauger einen großen Aufgabenbereich abdecken. Besonders nützlich erweist sich die Gebläsefunktion, mit der Schmutz und Laub leicht hinfort geblasen werden können. Durch den HEPA-Filter eignet sich der Sauger auch für Allergiker und mit 52 dB ist er erstaunlich leise.

Der CLEANmaxx 01375 Multi-Handstaubsauger ist im Bereich der kabelgebundenen Geräte ohne Beutel unsere erste Wahl.

9.Holife HMHM207AW – Bester Handstaubsauger mit Akku

Der Holife HMHM207AW verfügt über eine beeindruckende Saugleistung von 6500 Pa. Hierdurch kann er nicht nur kleine Staubpartikel wirkungsvoll entfernen, sondern auch größeren Schmutz wie Tierhaare und Krümel mühelos einsaugen. In Verbindung mit dem Mikrofilter kann durch die Zyklon-Technik auch ein großer Teil der Kleinpartikel eingefangen werden.

Angetrieben wird das Ganze von einem Lithium-Ionen-Akku, welcher eine Laufzeit von 25 bis 30 Minuten ermöglicht. In Verbindung mit der relativ kurzen Ladezeit von 3 Stunden unterliegen Nutzer des Gerätes beim täglichen Saugen kaum zeitlichen Einschränkungen. Der Auffangbehälter hat eine Kapazität von 600 ml. Zusätzlich können bis zu 100 ml Flüssigkeit aufgesaugt werden.

Zum Zubehör gehören eine Bürstendüse, eine Fugendüse sowie eine Reinigungsbürste, was den Holife HMHM207AW zu einem vielseitig einsetzbarem Gerät macht. Mit einem Gewicht von 1,97 kg ist der Handstaubsauger etwas schwerer als Konkurrenzprodukte, jedoch keineswegs unhandlich. Aufgrund des fehlenden HEPA-Filters ist das Gerät für Allergiker weniger geeignet.

Der Holife HMHM207AW ist der beste Handstaubsauger mit Akku.

10.Black+Decker DVA325JP07-QW DVA325JP07 – Bester Handstaubsauger mit Bürste

Der Black+Decker DVA325JP07-QW DVA325JP07 verfügt über eine leistungsstarke Turbo-Tierhaarbürste, mit der auch hartnäckig festsitzende Haare leicht entfernt werden können. Die Bürste eignet sich für Polster, Decken und Kissen. Die Bürste lässt sich schnell per Knopfdruck lösen und separat reinigen. Ohne Bürstenaufsatz kann der Sauger leicht in enge Ritzen vordringen.

Durch die Mehrfachzyklon-Technik werden kleinste Staubpartikel wirkungsvoll herausgefiltert. Ein waschbarer Zusatzfilter sorgt für noch besseren Schutz vor Allergenen. Der Akku erlaubt eine überschaubare Laufzeit von 10 Minuten. Die knapp bemessene Zeit wird durch die beständige Akkuleistung teilweise ausgeglichen. Der Akku sorgt bis zur letzten Sekunde für gleichbleibende Leistung.

Der Auffangbehälter hat eine Kapazität von 500 ml und lässt sich per Knopfdruck leeren. Zu bemängeln ist, dass das Gerät stark auf die Anwendung mit der Tierhaarbürste ausgelegt zu sein scheint. Bei einer Abnahme der Bürste lässt die Reinigungswirkung spürbar nach. Wer jedoch nach einem Gerät mit starker Bürstenleistung Ausschau hält, kann trotzdem bedenkenlos zugreifen.

Unter den Geräten mit Bürste kann der Black+Decker DVA325JP07-QW DVA325JP07 punkten.

11. AEG Ergorapido CX7-2-45AN – Bester Handstaubsauger mit Stiel

Mit dem AEG Ergorapido CX7-2-45AN hat es ein Hybrid aus Boden- und Handstaubsauger in die Liste unserer Topprodukte und die Bestsellerliste von Amazon geschafft. Das Gerät bietet dank seiner 2 in 1 Funktion die Möglichkeit, als herkömmlicher Staubsauger und als Handstaubsauger benutzt zu werden. Der Umbau funktioniert schnell und mühelos.

Der eingebaute Lithium-High-Density-Akku erlaubt eine beispiellose Laufzeit von 45 Minuten im energiesparenden ECO-Modus und immer noch guten 16 Minuten im Power-Modus. Damit kann das Gerät für die Reinigung der gesamten Wohnung verwendet werden, ohne zwischendurch an Kraft zu verlieren. Die zusätzliche Elektrosaugbürste sorgt zudem für ausreichend Flexibilität.

Mit der selbstreinigenden Bürstenrolle und dem intelligenten Ladesystem inklusive einer Ladestopfunktion lässt sich die stetige Einsatzbereitschaft des AEG Ergorapido CX7-2-45AN ohne großen Aufwand sicherstellen. Ein Kritikpunkt ist jedoch die Entleerung des Staubbehälters. Hierbei kann es u. U. zu einer größeren Staubentwicklung kommen, weswegen Vorsicht von Nöten ist..

Der AEG Ergorapido CX7-2-45AN ist nicht ohne Grund einer der Bestseller.

12. Black+Decker Dustbuster Flexi PD1200AV – Bester Handstaubsauger mit Schlauch

Ein guter Handstaubsauger mit Schlauch ist mit dem Black+Decker Dustbuster Flexi PD1200AV verfügbar. Durch seinen 1,2 m langen Schlauch kann der Sauger vor allem im Fahrzeuginneren glänzen. Polstersitze, Ritzen, Fahrzeugboden und alle schwer erreichbaren Stellen können mühelos gesaugt werden. Die extra lange Fugendüse hilft bei Letzterem enorm.

Die Saugleistung reicht für herkömmlichen Schmutz. Größere Objekte wie Kiesel, Laub und Stöckchen können den Saugmechanismus jedoch überfordern. Der Dustbuster kann an den Zigarettenanzünder angeschlossen werden, wodurch ein unbegrenzter Einsatz im Wagen möglich ist. Das 5 m lange Kabel erlaubt dabei eine gewisse Mobilität. Die Energieeffizienzklasse ist A++.

Der Dustbuster verwendet ein hochgradig effektives 3-Stufen-Filtersystem. Eine Mehrfachzyklon-Technik in Verbindung mit einem nachgeschalteten Filter sorgt dafür, dass selbst kleinste Staubpartikel nicht entweichen können. Der durchsichtige Auffangbehälter hat eine Kapazität von 560 ml und lässt sich hygienisch ohne Schmutzkontakt entleeren.

Für die regelmäßige Reinigung des Autos trifft man mit dem Black+Decker Dustbuster Flexi PD1200AV eine gute Wahl.

13. Dyson V6 Top Dog – Bester Handstaubsauger ohne Beutel ohne Kabel

Der Dyson V6 Top Dog beutel- & kabelloser hat eine Leistungsaufnahme von 350 Watt und erzielt auch bei hartnäckigen Schmutzresten sehr gute Ergebnisse. Auf Teppichen vermag er es sogar, mit manch herkömmlichem Staubsauger mitzuhalten, obwohl er deutlich kleiner und handlicher ist. Die Saugleistung kann über verschiedene Stufen reguliert werden.

Die Akkulaufzeit hängt von der jeweils gewählten Stufe ab. Auf der höchsten Stufe kann der V6 gerade mal 6 Minuten lang saugen. Auf der schwächsten Stufe sind hingegen 20 Minuten Laufzeit möglich. Erfreulich ist, das der Handstaubsauger auch auf dieser niedrigen Stufe noch erhebliche Saugkraft entwickeln kann. Die Ladezeit beträgt etwa 3 Stunden.

Aufgrund der eingebauten Schutzvorrichtung gegen Überhitzung schaltet der V6 sofort ab, falls die Luftzufuhr nicht gewährleistet ist. Das kann es schwierig machen, in Sofafalten zu saugen, weil sich das Gerät öfter ausschaltet. Abstriche gibt es auch bei der Entleerung des 0,4 l Auffangbehälters. Hierbei muss öfters mit dem Finger nachgeholfen werden, um sämtlichen Staub heraus zubekommen.

Der Dyson V6 Top Dog ist ein innovativer Handstaubsauger und in seiner Kategorie eine sehr gute Wahl.

Was ist ein Handstaubsauger?

Handstaubsauger sind kleine Staubsauger, welche durch ihre leichte und kompakte Bauweise mit einer Hand gehalten und geführt werden können. Sie funktionieren auf die gleiche Weise wir herkömmliche Staubsauger. Der Motor im Gehäuse erzeugt einen Unterdruck. Durch diesen werden Staub und Schmutz durch die Düse eingesagt.

Wofür kann ein Handstaubsauger verwendet werden?

Durch ihre geringe Größe eignen sich Handstaubsauger zum Reinigen von Orten, an denen normale Staubsauger nur mit Schwierigkeiten eingesetzt werden können. Bedingt durch die Vielfalt an Varianten fächern sich die Einsatzgebiete von Handstaubsaugern in zahlreiche Bereiche auf:

  • Sofas und Kissen
  • Betten
  • Innere von Fahrzeugen
  • Schränke und Regale
  • Gardinen
  • Tastaturen
  • Schwer erreichbare Ecken und Kanten
  • Haustiere

Handstaubsauger werden zusätzlich häufig von allergischen Personen eingesetzt, um gezielt Allergene zu beseitigen. Es existieren daher Varianten, welche speziell für die Beseitigung von Tierhaaren und Milben gedacht sind.

Welche Vorteile bieten Handstaubsauger gegenüber herkömmlichen Staubsaugern?

Vorteile

  • Niedriger Anschaffungspreis
  • Leichter und handlicher
  • Platzsparend in der Unterbringung
  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • Können Orte reinigen, die ansonsten schwer zu saugen sind
  • Bestimmte Varianten erlauben spezialisierte Anwendungen
  • Dank Akku mobil einsetzbar

Nachteile

  • Nicht zur Reinigung großer Flächen geeignet
  • Geringes Fassungsvermögen
  • Akkus haben kurze Betriebsdauer
  • Ladezeiten bei Akkus

Welche Varianten gibt es?

Es existieren zahlreiche unterschiedliche Varianten von Handstaubsaugern. Für welche Variante Sie sich entscheiden hat maßgeblichen Einfluss auf Art und Bereich der Anwendung.

Handstaubsauger mit Beutel

Aus Platzgründen verfügen nur wenige Handstaubsauger über einen integrierten Beutel. Dieser wird dabei auf die gleiche Weise verwendet, wie dies bei einem Bodenstaubsauger der Fall ist. Besonders Allergiker sollten keine Staubsauger mit Beutel verwenden, weil sie bei der Entsorgung der Beutel mit Staub in Kontakt kommen könnten.

Handstaubsauger ohne Beutel

Handstaubsauger ohne Beutel sammeln den Schmutz stattdessen in einem integrierten Auffangbehälter. Ist der Behälter voll, muss das Gerät entleert werden.

Beutellose Handstaubsauger verwenden eine spezielle Ansaugtechnik. Es handelt sich um eine sogenannte Zyklon-Technik, bei der mittels einer Zentrifugalkraft ein Wirbel erzeugt wird, welcher Schmutzpartikel einsaugt und in den Auffangbehälter drückt. Der Schmutz wird durch den Wirbel selbst aus der eingesaugten Luft gefiltert.

Beutellose Handstaubsauger mit Zyklon-Technik lassen sich wiederum in zwei Gruppen unterteilen:

Handstaubsauger mit Einfachzyklon filtern durch ihren Wirbel hauptsächlich gröbere Schmutzpartikel heraus. Feinere Partikel werden anschließend durch einen Papierfilter gefiltert. Weil dieser schnell verschmutzt, muss er häufiger unter fließendem Wasser gereinigt werden.

Handstaubsauger mit Mehrfachzyklon erzeugen neben dem großen Hauptwirbel eine Reihe kleinerer Wirbel, welche auch feinere Staubpartikel herausfiltern können. Der Vorteil ist, dass kein physischer Filter verwendet werden muss, welcher nach kurzer Zeit verstopft wird. Dadurch können Handstaubsauger mit Mehrfachzyklonen effektiver Feinstaub entfernen.

Kabelbetriebener Handstaubsauger

Ähnlich wie Handstaubsauger mit Beutel bilden kabelgebundene Handstaubsauger eine Ausnahme. Im Gegensatz zu akkubetriebenen Handstaubsaugern ist ihre Betriebszeit unbegrenzt. Sie müssen auch nicht aufgeladen werden und sind daher ständig betriebsbereit.

Hierfür opfern sie jedoch die hohe Mobilität und Flexibilität, welche ansonsten zu den Stärken eines Handstaubsaugers zählen.

Akkubetriebener Handstaubsauger

Die meisten Handstaubsauger sind akkubetrieben. Die Vorteile sind, dass sie hochgradig mobil und flexibel eingesetzt werden können. Das leicht höhere Gewicht durch den Akku fällt dabei nicht ins Gewicht. Bedeutender sind die begrenzte Laufzeit und die Ladezeit des Akkus.

Hinzu kommt, dass Geräte mit Akkus in der Regel teurer in der Anschaffung sind.

Stielstaubsauger

Stielstaubsauber stellen einen Hybriden aus Bodenstaubsauger und Handstaubsauger dar. Durch den Stil können sie wie herkömmliche Staubsauger verwendet werden. Mit einem Handgriff kann das eigentliche Sauggerät vom Stil gelöst werden und anschließend als reiner Handstaubsauger verwendet werden.

Ihr Vorteil ist, dass sie noch flexibler in der Anwendung sind. Gleichfalls ist ihr Preis höher. Stielstaubsauger arbeiten meistens mit der Zyklontechnik und sind beutellos.

Autohandstaubsauger

Autohandstaubsauger sind speziell auf die Reinigung des Fahrzeuginneren ausgelegt. Aus dem Grund besitzen sie einen Schlauch und schmale Aufsätze, um besser in Ritzen und unter die Sitze zu gelangen. Viele Modelle können über den Zigarettenanzünder geladen werden.

Milbensauger

Eine weitere Spezialvariante sind sogenannte Milbensauger (auch Matratzensauger genannt). Sie eignen sich speziell für Allergiker.

Sie können einen großen Teil der Milben und des Milbenkots aus Matratzen, Polstern und Teppichen heraussaugen. Hierfür besitzen dezidierte Milbensauger einen Klopfmechanismus, welcher festsitzenden Schmutz aus dem Stoff herausschüttelt. Durch einen UV-Filter werden Milben effektiv abgetötet und ein HEPA-Filter verhindert, dass Kleinstpartikel aufgewirbelt werden.

Was kosten Handstaubsauger?

Günstige Modelle sind bereits ab 20 EUR erhältlich. Die Mehrzahl der Geräte bewegt sich im Durchschnitt zwischen 30 und 60 EUR. Ausgefallenere Variante mit zahlreichen Extrafunktionen und erhöhter Saugleistung können teils deutlich teurer sein. Der AEG Ergorapido CX7-2-45AN aus unseren Topprodukten kostet beispielsweise rund 200 EUR.

Wo kann man Handstaubsauger kaufen?

Handstaubsauger können wie herkömmliche Staubsauger auch in Elektronik-Fachgeschäften, Baumärkten und in Online-Shops gekauft werden. Wir empfehlen den Online-Kauf. Die Produktauswahl ist größer und die zahlreichen Kundenbewertungen erlauben leichtere Vergleiche zwischen einzelnen Produkten.

Kaufberatung: So finden Sie den passenden Handstaubsauger

Um den richtigen Handstaubsauger für Ihre Bedürfnisse zu finden, sollten Sie sich zuerst fragen, für welche Zwecke das Gerät gedacht sein soll. Folgende Fragen sind wichtig:

  • Welche Art von Schmutz soll eingesaugt werden?
  • Wo soll gesaugt werden?
  • In welchem räumlichen / zeitlichen Umfang soll das Gerät betrieben werden können?
  • Sind Sie allergisch gegenüber Hausstaub / Tierhaaren?
  • Wie wichtig ist der Preis?

Art des Handstaubsaugers

Die einzelnen Arten von Handstaubsaugern sind weiter oben erläutert worden (siehe Welche Varianten gibt es?).

Im Folgenden können Sie sich eine Überblick über die Varianten mit Hinblick auf die fünf obigen Fragen verschaffen. Weil die meisten Handstaubsauger zu mehr als einer Kategorie gehören, gibt es Überschneidungen. Nur die entscheidenden Punkte jeder Variante werden aufgeführt.

Handstaubsauger mit Beutel

  • Größeres Fassungsvermögen
  • Längere Betriebsdauer bis zur Entleerung

Handstaubsauger ohne Beutel

  • Geringeres Fassungsvermögen
  • Kürzere Betriebsdauer bis zur Entleerung

Kabelbetriebener Handstaubsauger

  • Unbegrenzte Betriebsdauer
  • Begrenzter Betriebsradius

Akkubetriebener Handstaubsauger

  • Begrenzte Betriebsdauer
  • Unbegrenzter Betriebsradius

Stielstaubsauger

  • Hohe Saugkraft
  • Lange Betriebszeit
  • Für viele Orte und Schmutzarten geeignet
  • Teurer

Autohandstaubsauger

  • Für Autos geeignet
  • Begrenzter Betriebsradius

Milbensauger

  • Für Matratzen, Polster und Teppiche geeignet
  • Speziell geeignet für Allergiker
  • Effektiv gegen Milben

Leistung und Effektivität gegen Schmutz

Staubsauger mit höherer Saugleistung können größere Mengen an Schmutz und größere Stücke einsaugen. Falls angedacht ist, dass der Handstaubsauger hartnäckigen Schmutz entfernen soll, lohnt es sich, die Saugleistung im Auge zu behalten. Die meisten Handstaubsauger verfügen über eine Leistung zwischen 50 und 100 Watt.

Viele Hersteller geben die Saugleistung ihrer Geräte in Kilopascal (kPa) an. Dies ist eine Angabe des Luftdrucks und sagt etwas über die Kraft des Luftstroms aus, welcher erzeugt wird. 6000 Pa sind ein guter Richtwert für einen leistungsfähigen Handstaubsauger.

Wichtig: Eine hohe Leistung alleine sagt jedoch nicht alles darüber aus, wie gut ein bestimmtes Gerät mit einer bestimmten Art an Schmutz zurechtkommt.

Für Tierhaare liefern Geräte mit schnelldrehenden Bürstenköpfen bessere Ergebnisse als viele leistungsstärkere Geräte ohne diesen Aufsatz. Gleichfalls sind Milbensauger gegen Milben und deren Kot effektiver als starke Bodenstaubsauger.

Saugleistung ist wichtig für die Entfernung von grobkörnigen Schmutz und schweren Teilchen. Falls eine bestimmte Art von Schmutz entfernt werden soll, sollten Sie stattdessen darauf schauen, ob der Handstaubsauger gegen diese Art besonders geeignet ist.

Akku und Kabel

Die Entscheidung zwischen Akku und Kabel ist eine Entscheidung zwischen räumlicher Flexibilität und zeitlicher Flexibilität.

Mit dem Kabel sind Sie nicht auf langwierige Ladezeiten angewiesen. Diese können bei schnellen Handstaubsaugern 3 bis 5 Stunden betragen. Langsam ladende Geräte können leicht 8 Stunden und länger an die Ladestation gebunden sein. Das bedeutet, dass Sie bei akkubetriebenen Saugern vorher planen müssen, wann Sie Staub saugen wollen.

Die durchschnittliche Akkulaufzeit eines Handstaubsaugers bewegt sich zwischen 10 und 20 Minuten. Diese Zeit ist ausreichend, um die speziellen Nischenaufgaben zu erfüllen, für welche ein Handstaubsauger gedacht ist. In dieser Zeit können mehrere Möbel, Polster, Betten, etc. gründlich gereinigt werden, eher ein abermaliges Aufladen notwendig ist.

Eine Ausnahme bilden Stilstaubsauger. Sie verfügen wegen ihrer Größe über leistungsstärkere Akkus, mit denen Laufzeiten von bis zu 75 Minuten möglich sind.

Die Lebenszeit eines Akkus ist begrenzt. Nach einer bestimmten Anzahl an Ladezyklen wird die Leistung des Akkus abnehmen, was sich in kürzeren Akkulaufzeiten äußert. Die meisten Hersteller bieten Ersatzakkus an. Die Kosten hierfür können erheblich schwanken. Preis zwischen 40 und 120 EUR sind möglich.

Weil sich die Akkus bei einigen Geräten nicht ohne Montage entfernen lassen, muss evtl. ein Fachbetrieb hinzugezogen werden. Abhängig davon, wie teuer das ursprüngliche Gerät war, ist in dem Fall ein Neukauf vielleicht die günstigere Alternative.

Filter

Bei Filtern sind für die Kaufentscheidung zwei Fragen wichtig:

  • Ist ein spezieller HEPA-Filter aufgrund einer Allergie notwendig?
  • Wie lassen sich die Filter reinigen?

Falls Sie an einer Allergie gegenüber Hausstaub oder Tierhaaren leiden, kann die Anschaffung eines Handstaubsaugers, welcher gegen diese Arten von Schmutz effektiv ist, sinnvoll sein. Um eine Reizung während des Saugvorgangs zu Vermeiden sollten diese Geräte mit einem HEPA-Filter ausgestattet sein.

HEPA ist die Abkürzung für High Efficiency Particulate Air. Diese Filter absorbieren kleinste Staubpartikel, welche ansonsten ungefiltert durch den Staubsauger laufen und mit der Abluft durch die gesamte Wohnung gewirbelt werden würden.

Die oben beschriebene Zyklon-Technik, welche bei beutellosen Handstaubsaugern zum Einsatz kommt, ist ebenfalls eine effektive Filtermethode. Mehrfachzyklone in Verbindung mit normalen filtern können ein wirksamer Schutz gegenüber kleinen Staubpartikeln sein.

Die Frage der Reinigung eines Filters ist für Allergiker ebenfalls wichtig. HEPA-Filter und viele andere normale Filter können durch Auswaschen gereinigt werden. Dabei werden keine Partikel aufgewirbelt, was für Allergiker von Vorteil ist.

Manche Filter müssen hingegen per Hand abgeklopft und gereinigt werden, was zu Staubwolken führen kann. Falls dies für Sie störend ist, sollten Sie in der Produktbeschreibung danach Ausschau halten.

Hinweis: Unter dem Punkt Kundenfragen und -antworten bei Amazon werden regelmäßig Fragen und Antworten hinsichtlich Filter, Akku und Staubentwicklung gepostet.

Lautstärke

Laut Gesetz darf die Lautstärke 80 Dezibel nicht überschreiten. Viele Handstaubsauger bewegen sich im Bereich von 70+ Dezibel. Das ist die normale Lautstärke, welche man von einem Staubsauger erwarten kann. Es existieren leisere Modelle mit 60 Dezibel und weniger.

Gewicht

Einer der Vorteile von Handstaubsaugern ist ihre kompakte Bauweise und das niedrigere Gewicht. Ein Gewicht zwischen 700 mg und 2 kg gilt für Handstaubsauger als normal. Damit lassen sich die Geräte leicht mit einer Hand führen. Größere Varianten wie Stilstaubsauger sind größer und können über 4 kg wiegen.

Zubehör und Extras

Standardmäßig sind viele Handstaubsauger mit zusätzlichen Düsenaufsätzen ausgestattet. Bürstenköpfe eignen sich für Tierhaare und mit Fugendüsen können schwer erreichbare Stellen und Ritzen gesaugt werden. Vor allem für Handstaubsauger, welche für beengte Bereiche wie da Fahrzeuginnere vorgesehen sind, lohnen sich Schlauchaufsätze.

Ein weiteres nützliches Zubehör ist die sogenannte Wandhalterung. Diese bietet eine Aufhängung für den Handstaubsauger und weitere Aufsätze und Kabel. Zudem ist das Ladegerät in diesen integriert. Dadurch können die Sauggeräte weggeräumt und gleichzeitig geladen werden. Sie sind von dort aus jederzeit griffbereit und einsatzfähig.

Viele Handstaubsauger haben eine Ladekontrollanzeige. Auf dieser ist jederzeit erkennbar, für wie lange die Akkuladung noch reicht.

Wir werden Handstaubsauger gereinigt?

Handstaubsauger ohne Beutel müssen regelmäßig geleert werden. Der Behälter lasst sich per Knopfdruck öffnen. Anschließend kann das Gerät über dem Mülleimer entleert werden. Falls Reste zurückbleiben, können diese mit einem feuchten Tuch entfernt werden.

Weiterhin müssen die Filter regelmäßig gereinigt werden, da diese ansonsten verstopfen und die Saugleistung nachlässt. Die meisten Filter lassen sich mit fließendem Wasser leicht auswaschen. Manche Modelle müssen hingegen ausgeklopft werden.

Gibt es Alternativen zu Handstaubsaugern?

Für das Saugen großer Bereiche eignen sich die herkömmlichen Bodenstaubsauger am besten. Sie sind jedoch nicht so flexibel einsetzbar und leicht zu handhaben wie Handstaubsauger. Im Gegenzug sind Handstaubsauger nicht für das Saugen der kompletten Wohnung geeignet. Hybride Stilstaubsauger vereinigen die Vorteile von Boden- und Handstaubsaugern in sich.

Eine zusätzliche Alternative sind Saugroboter. Diese selbstfahrenden Staubsauger können die gesamte Wohnung saugen, ohne dass der Nutzer hierfür selbst Hand anlegen muss. Allerdings sind sie auf den Einsatz am Boden beschränkt.

Für die Reinigung von Polstern. Matratzen, Teppichen und Autositzen eignen sich auch sogenannte Waschsauger. Diese Reinigungslösung in den Stoff und saugen diesen, samt den gelösten Schmutzpartikeln, augenblicklich wieder ab. Vor allem für Allergiker und Tierbesitzer kann ein Waschsauger eine sinnvolle Anschaffung sein.

FAQ

Was hat es mit Staub auf sich

Staub setzt sich aus mikroskopisch kleinen Teilchen zusammen. Rußpartikel von Autoabgasen, Pollen, Sandkörner, Haare, Hautschuppen, Fuseln sowie der Kot von Hausmilben sind einige der prominenten Bestandteile von alltäglichem Hausstaub.

Wie oft sollte man saugen?

Das hängt zum Teil von der eigenen Lebenssituation ab. In einem Einpersonenhaushalt reicht es aus, einmal in der Woche die Wohnung zu saugen. Für Mehrpersonenhaushalte kann es erforderlich sein, zwei- bis dreimal in der Woche zu saugen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.