Kaufberatung » Bau und Heimwerker-Utensilien » Elektrowerkzeuge » Handkreissäge: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Handkreissäge: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Handkreissägen Test und Kaufratgeber

Du bist ein leidenschaftlicher Handwerker und baust Dir gerne zum Beispiel Möbel selber? Dann sind Dir Handkreissägen bestimmt ein Begriff und wenn nicht, werden sie es Dir nach diesem Handkreissägen Kaufratgeber sein. Wir beleuchten die Handkreissäge in diesem Ratgeber von allen Seiten und listen Dir alle wichtigen Informationen auf.

Zusätzlich haben wir Dir eine Aufreihung unserer favorisierten Handkreissägen erstellt und widmen uns aktuellen Handkreissägen Tests.

Unsere Favoriten

Die beste 18 V Akku-Handkreissäge: Bosch GKS 18 V-57G auf Amazon
“Extrem lange Akkulaufzeit gepaart mit leistungsstarkem Antrieb!”

Die beste Handkreissäge mit der größten Schnitttiefe: Makita DHS900Z auf Amazon
“Wahres Schnitttiefen-Monster mit 85 Millimetern!”

Die beste Akku-Handkreissäge als Preis-Leistungssieger: Bosch PKS 18 LI auf Amazon
“Kann auch mit den teureren Modellen mithalten!”

Die beste 1.400 Watt Handkreissäge: Makita HS7101J1 auf Amazon
“Eine echte Profi-Handkreissäge!”

Die beste 1.200 Watt Kreissäge für Heimwerker/-innen: Bosch PKS 55 A auf Amazon
“Solider Perfomer und eine gute Wahl für jeden Heimwerker!”

Das Wichtigste in Kürze

  • Überlege Dir genau, was Deine Handkreissäge können soll.
  • Achte bei Deiner Handkreissäge, dass sie alle wichtigen Sicherheitsmerkmale hat.
  • Akku-Handkreissägen sind sehr praktisch und sind immer leistungsfähiger.
  • Achte bei der Wahl des Sägeblattes darauf, welches Material Du schneiden möchtest.
  • m

Die besten Handkreissägen: Favoriten der Redaktion

Hier haben wir Dir unsere Favoriten aufgelistet und bieten Dir eine ausführliche Übersicht über die Produket.

Die beste 18 V Akku-Handkreissäge: Bosch GKS 18 V-57G

Was uns gefällt:

  • lange Akkuleistung
  • leistungsstarker Motor
  • gut für professionelles Arbeiten
  • gute Schnitttiefe

Was uns nicht gefällt:

  • hoher Preis

Redaktionelle Einschätzung

Die Bosch GKS 18 V-57G ist das optimale Gerät für schnelle und präzise Arbeiten. Sie wiegt circa 4 Kilo und ist Führungsschienen kompatibel. Die Schnitttiefe liegt bei 57 Millimetern (90°) und bei 42 Millimetern (45°).  Die Bosch GKS 18 V-57G ist mit einem leistungsstarken Motor, 5,0 Amperestunden Akku und einer Drehzahl von 3.400 Umdrehungen pro Minute ausgestattet.

Damit ermöglicht sie Dir einen schnellen Sägefortschritt bei einer langen Akkulaufzeit. Bosch verspricht, dass die neuen Akkus der Bosch GKS 18 V-57G 87 Prozent mehr Leistung bringen, als konventionelle Akkus. Mit ihrer neuen Zellentechnologie und einem ausgeklügelten Akkumanagement soll die Bosch GKS 18 V-57G genauso viel Power, wie eine 1.600 Watt kabelgebundene Handkreissäge haben.

Qualität hat natürlich auch ihren Preis, so gehört die Bosch GKS 18 V-57G zu einem der teureren Modelle, ist aber auch ihr Geld wert. Zusammengefasst, ist die Bosch GKS 18 V-57G ein echtes Profi-Werkzeug, dass Dir verlässlich gute Ergebnisse liefert und auch Baustellen tauglich ist. Wenn Du eine der besten Akku-Handkreissägen haben möchtest, solltest Du Dir die Bosch GKS 18 V-57G auf jeden Fall genauer angucken.

Die beste Handkreissäge mit der größten Schnitttiefe: Makita DHS900Z

Was uns gefällt:

  • extrem gute Schnitttleistung
  • Brushless-Motor
  • Führungsschienen kompatibel

Was uns nicht gefällt:

  • hoher Preis
  • hohes Gewicht

Redaktionelle Einschätzung

Die Makita DHS900Z ist ein Schnitttiefen-Monster. Sie erreicht bei 90° eine unfassbare Schnitttiefe von 85 Millimetern. Die Handkreissäge hat einen Brushless-Motor. Dadurch hat die Säge mehr Ausdauer und durch die kompakte Bauweise eine längere Lebensdauer. Angetrieben wird der Brushless-Motor von zwei in Reihe geschalteten 18-V-Akkus, damit kommt die Makita DHS900Z auf knapp 4.500 Umdrehungen pro Minute.

Die Makita DHS900Z ist Führungsschienen kompatibel und wiegt circa 6 Kilo, ist somit kein Leichtgewicht. Du kannst das Sägeblatt der Makita DHS900Z bis 60° Neigung einstellen. Bei einer Neigung von 60° hat die Makita DHS900Z immer noch eine Schnitttiefe von 44 Millimetern. Ja, sie ist wirklich ein Schnitttiefen-Monster. Diese Säge ist sehr speziell und nur für Wenige wirklich eine gute Wahl.

Ihr Gewicht und der hohe Preis macht sie für den Heimwerk-Gebrauch eigentlich uninteressant, außer Du planst mit besonders dicken Materialien zu hantieren. Die Makita DHS900Z ist eine spezielle Handkreissäge, die vor allem im professionellen Bereich Verwendung findet.

Die beste Akku-Handkreissäge als Preis-Leistungssieger: Bosch PKS 18 LI

Was uns gefällt:

  • viel Leitung für einen niedrigen Preis
  • gut für Heimwerker
  • sehr handlich
  • gut zu bedienen
  • Führungsschienen kompatibel

Was uns nicht gefällt:

  • nicht die längste Akkulaufzeit

Redaktionelle Einschätzung

Die Bosch PKS 18 LI hebt sich mit einer guten Performance für einen erschwinglichen Preis heraus. Die Bosch PKS 18 LI hat einen 18 Volt Akku mit einer Kapazität von 2,5 Amperestunden. Dieser bietet Dir nicht die gleiche Akkulaufzeit, wie bei der Bosch GKS 18 V-57G, aber für den Heimwerk-Gebrauch ist diese Akkukapazität vollkommen ausreichend.

Die Bosch PKS 18 LI kommt auf 4.300 Umdrehungen pro Minute und 45 Wattstunden Energiespeichervermögen. Hervorzuheben sind bei der Bosch PKS 18 LI das leichte Gewicht von nur 2,6 Kilo und der ergonomisch geformte Griff. So kannst Du die Säge gut und einfach bedienen. Die Bosch PKS 18 LI erreicht bei 90° eine Schnitttiefe von 48 Millimetern und bei 45° circa 36 Millimeter.

Im Fazit können wir die Bosch PKS 18 LI allen empfehlen, die eine Akku-Handkreissäge für Heimwerker-Arbeiten suchen. Sie bietet Dir ein exzellentes Preis- Leistungs-Verhältnis, wenn Du nach einer Akku-Handkreissäge suchst, die Dir einfache und normale Aufgaben erledigen soll.

Die beste 1.400 Watt Handkreissäge: Makita HS7101J1

Was uns gefällt:

  • gute Leistung
  • elektronische Motorbremse
  • sehr handlich
  • gut zu bedienen

Was uns nicht gefällt:

  • teurer Preis

Redaktionelle Einschätzung

Makiat hat die HS7101J1 speziell für den professionellen Gebrauch konzipiert. Die  Makita HS7101J1 hat einen sehr leistungsfähigen 1.400 Watt Motor, der 5.500 Umdrehungen pro Minute erreicht. Zusätzlich hat der Motor eine elektronische Motorbremse. Die Schnitttiefe liegt bei circa 67 Millimetern (90°) und bei 48,5 Millimetern (45°).

Das Netzkabel ist 4 Meter lang und die Makita HS7101J1 wiegt nur circa 3,8 Kilo. Mit einem Adapter ist die Makita HS7101J1 auch Führungsschienen kompatibel. Ein nettes Extra sind die leuchtstarken LED-Leuchten, mit denen Du auch noch in  der Dämmerung alles genau siehst. Bei der Makita HS7101J1 ist alles auf Performance ausgerichtet. So sind auch die Griffe in einem ergonomischen Design, mit Polsterungen, gehalten.

Die Kombination aus dem leistungsstarken Motor, dem geringen Gewicht und den ergonomischen Griffen machen die Makita HS7101J1 zu einer echten Performance-Maschine. Wenn Du eine Handkreissäge suchst, die Dir eine professionelle Performance gibt, ist die Makita HS7101J1 definitiv eine Überlegung wert.

Die beste 1.200 Watt Kreissäge für Heimwerker/-innen: Bosch PKS 55 A

Was uns gefällt:

  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • kommt mit Parallelanschlag
  • handlich
  • Führungsschienen kompatibel

Was uns nicht gefällt:

  • nicht für schwere Arbeiten geeignet

Redaktionelle Einschätzung

Die Bosch PKS 55 A hat einen 1.200 Watt Motor, der auf 5.600 Umdrehungen pro Minute kommt. Die Schnitttiefe der Bosch PKS 55 A liegt bei einem Winkel von 90° bei circa 55 Millimetern und bei 45° ist die maximale Schnitttiefe 38 Millimeter. Die Bosch PKS 55 A kommt auf ein Gewicht von 3,9 Kilo und ist somit noch recht handlich.

Du kannst die Säge ohne Probleme mit Führungsschienen nutzen. Im Lieferumfang der Bosch PKS 55 A ist ein Parallelanschlag enthalten. Außerdem kommt die Bosch PKS 55 A mit einer praktischen CleanBox, die Sägespäne ganz ohne extra Sauger auffängt. Insgesamt ist die Bosch PKS 55 A ein solider Performer für einen guten Preis und für jeden Heimwerker eine gute Variante.

Kaufratgeber für Handkreissägen

In jeder Tischlerei, vielen Werkstätten und auch in gut sortierten Heimwerkstätten sind Handkreissägen ein fester Bestandteil des Inventars. In unserem Kaufratgeber listen wir Dir alle wichtigen Informationen zu Handkreissägen auf, damit Du die perfekte Handkreissäge für Deine Bedürfnisse findest.

Handkreissäge schneidet Holz

Im Kaufratgeber findest Du alle wichtigen Informationen über Handkreissägen!

Was sind Handkreissägen?

Die Handkreissäge ist eine der stärksten und vielseitigsten Sägen, die Du Dir kaufen kannst. Es gibt verschiedene Varianten von Handkreissägen, die sich in ihrem Aufbau, Antriebsart, Größe und Gewicht und Anwendungszweck unterscheiden. Wie es der Name schon verrät, werden Handkreissägen mit den Händen bedient und finden in jeder Tischlerei und Werkstatt Verwendung.

Aufbau

Handkreissägen haben ein Sägeblatt, einen Tisch oder auch Fuß genannt und einen Griff. Der Tisch befindet sich auf der unteren Seite der Säge. Mit dem Tisch kannst Du Deine Handkreissäge perfekt auf Deine Werkstücke legen, damit Du immer einen geraden Schnitt bekommst. Im Tisch befindet sich eine Aussparung für das Sägeblatt und verschiedene Einstellungs-Schienen, um Winkel und Tiefe des Sägeblatts zu bestimmen.

Das Sägeblatt ist am Griff befestigt und geht durch die Aussparung im Tisch. Es gibt viele Sägeblätter-Varianten in unterschiedlichen Größen, die Du für verschiedene Arbeiten benutzen kannst. Es gibt zum Beispiel extra Sägeblätter für Metall-Arbeiten und spezielle Sägeblätter, die für das Schneiden von Sperrholz konzipiert wurden.

Der Griff befindet sich entweder auf der rechten oder linken Seite des Sägeblatts. Der Griff ist immer mit dem Motor der Säge verbunden, der wiederum immer mit dem Sägeblatt verbunden ist. Es gibt auch beim Griff verschiedene Ausführungen, auf die wir noch später zu sprechen kommen.

Der Anschalter ist aber bei jeder Handkreissäge am Griff angebracht. Es gibt verschiedene Arten von Handkreissägen, die alle auf ihre Weise etwas anders aufgebaut sind. Wir haben hier lediglich den grundlegenden Aufbau beschrieben.

Wofür werden Handkreissägen benutzt?

Handkreissägen sind Profis darin, Holz schnell und präzise zuzuschneiden. Mit der richtigen Ausrüstung kannst Du auch Metall zersägen. Die Kernkompetenz der Handkreissäge sind aber Holzzuschnitte. Handkreissägen werden auch oft auf Baustellen genutzt, da sie leicht zu transportieren, handlich, vielseitig und ein echtes Power-Gerät sind. Sie ermöglichen es Dir, lange gerade Schnitte zu machen, ohne eine große und teure Tischsäge zu benutzen.

Welche Handkreissäge brauche ich?

Wie schon oft erwähnt sind Handkreissägen sehr vielseitig einsetzbar und es gibt viele unterschiedliche Modelle, die alle für bestimmte Arbeiten konzipiert wurden.

Bei der Frage, welche Handkreissäge für Dich die Richtige ist, kommt es ganz darauf an, für welche Einsatzzwecke Du sie nutzen möchtest. Wenn Du eine Handkreissäge für gelegentliches Arbeiten mit kleineren und nicht allzu massiven Holz suchst, brauchst Du keine extrem leistungsstarke Säge.

Wenn Du eine Handkreissäge für die Baustelle suchst, die wiederum viele Schnitte am Tag erledigen muss, brauchst Du eine leistungsstarke Handkreissäge mit langer Akkulaufzeit oder Kabel.

Um Dir einen noch besseren Überblick zu verschaffen, welche Handkreissäge jetzt für Dich die Beste ist, solltest Du Dir unseren Kaufkriterien genauer anschauen. In den Kaufkriterien gehen wir noch einmal genau auf die unterschiedlichen Handkreissägen, Leistung, Zubehör et cetera ein.

Die wichtigsten Kaufkriterien

In den Kaufkriterien findest Du die wichtisgten Punkte, die es beim Handkreissägen-Kauf zu beachten gilt.

Verschiedene Antriebstypen

Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Antriebstypen, die “Worm-Drive-Saw” oder auch “Schneckenantriebs-Säge” genannt und die klassische “Side-Winder-Saw”.

Worm-Drive-Saw

Bei den Motoren der Schneckenantriebs-Sägen werden mehrere Zahnräder-Reihen so angeordnet, um den Motor parallel zum Sägeblatt sitzen zu lassen. Das ermöglicht, dass das Drehmoment, dass auf das Sägeblatt übertragen wird, deutlich höher ist als bei klassischen Antriebs-Varianten.

Worm-Drive-Sägen eignen sich daher sehr gut für äußerst robuste und dicke Materialien. Die Drehzahl ist bei Schneckenantriebs-Sägen meist etwas geringer als bei anderen Antriebs-Varianten.

Eine durchschnittliche Side-Winder-Säge schafft zum Beispiel circa 6.000 Umdrehungen pro Minute, wohingegen durchschnittliche Schneckenantriebs-Sägen circa 4.500 Umdrehungen pro Minute schaffen. Ebenfalls sind Worm-Drive-Sägen meistens sehr große und schwere Sägen. Worm-Drive-Sägen sind echte Profi-Sägen, die auf Baustellen und in Tischlereien genutzt werden, um schwieriges Material verlässlich zu schneiden.

Side-Winder-Saw

Bei den Side-Winder-Sägen ist der Motor direkt neben dem Sägeblatt angebracht. Dieses Design findest Du bei den meisten Handkreissägen auf dem Markt. Im Gegensatz zu den Worm-Drive-Sägen haben diese Sägen ein geringeres Drehmoment, aber eine höhere Drehzahl.

Deshalb kannst Du mit ihnen zwar nicht ganz so massives Material zersägen, aber trotzdem ist die Performance von Side-Winder-Sägen sehr gut. Nicht umsonst haben die meisten Handkreissägen auf dem Markt Side-Winder-Antriebe.

Gerade da sie leichter und handlicher sind als die schweren Schneckenantriebs-Sägen, sind sie eine sehr gute Alternative für Dich, wenn Du nach einer Handkreissäge für Deine Heimwerkstatt suchst.

Performance Merkmale

Es gibt viele verschiedene Performance Merkmale, die Du in Betracht ziehen solltest, bevor Du Dir eine Handkreissäge kaufst.

Leistung

Bei der Leistung einer Handkreissäge wird in der Regel, da sie ein elektrisches Gerät ist, von der Aufnahmeleistung oder auch der elektrischen Leistung geredet. Die elektrische Leistung wird in Watt angegeben. Bei Handkreissägen bewegen wir uns meistens zwischen 1.000 und 2.000 Watt. Für dickeres Holz sollte Deine Handkreissäge mindestens 1.200 Watt Leistung haben.

Drehzahl pro Minute

Die Drehzahl gibt an, wie viele Umdrehungen das Sägeblatt in einer Minute hinlegt. Anhand der Drehzahl kannst Du zum Beispiel auch die Geschwindigkeit des Sägeblatts in Kilometern pro Stunde ausrechnen. Ebenfalls kannst Du mit der Leistung und der Drehzahl, das Drehmoment ausrechnen.

In der Regel ist die Handkreissäge mit zunehmender Drehzahl immer lauter, deshalb bieten Dir einige Modelle die Möglichkeit, die Drehzahl zu regulieren. Das hilft zum einen, um den Lärmpegel zu senken und zum anderen empfiehlt es sich bei Arbeiten mit Hartholz die Umdrehungen zu verringern.

Schnitttiefe

Die Schnitttiefe gibt an, wie tief Du mit der Säge schneiden kannst. Die Schnitttiefe ist eines der Hauptkriterien bei der Auswahl, welche Handkreissäge für Dich die Richtige ist. Wenn Du eine Handkreissäge suchst, mit der Du dickes Holz in wenigen Schnitten zerteilen kannst, solltest Du Dir auch eine mit dementsprechender Schnitttiefe aussuchen.

Große handelsübliche Handkreissägen haben eine Schnitttiefe von 60 bis 70 Millimetern. Wenn Du wirklich ein absolutes Monster in Sachen Schnitttiefe haben möchtest, kannst Du Dir die Makita DHS 900Z angucken.

Tipp: Achte bei dem Regler für die Schnitttiefe darauf, dass er gut sichtbar skaliert ist. So wirst Du um einiges genauer arbeiten können.
Wenn Du aber in der Regel nur mit dünneren Materialien arbeitest, reichen auch die klassischen Handkreissägen, die meist eine Schnitttiefe von circa 45 bis 55 Millimetern aufweisen. Du solltest aber unbedingt darauf achten, dass Deine Handkreissäge einen Regler hat, um die Schnitttiefe anzupassen.

Mann mit kleiner Handkreissäge

Diese Handkreissäge hat eine geringere Schnitttiefe, aber langt vollkommen für das dünne Holz.

Winkelverstellungen

Wenn Du Zuschnitte in anderen Winkeln als 90° benötigst, brauchst Du eine Winkelverstellung. Winkelverstellungs-Hebel haben die meisten Handkreissägen, und wir würden Dir auch davon abraten eine ohne zu kaufen. Achte außerdem bei der Winkelverstellung darauf, dass sie gut sichtbar skaliert ist. Die meisten Winkelverstellungen gehen bis circa 45° oder 55°.

Tisch

Beim Tisch solltest Du darauf achten, dass er aus hochwertigen Material besteht und nicht wackelig wirkt. Ein weiterer Punkt auf den es zu achten gilt, ist, wenn Du Deine Handkreissäge gerne mit einer Führungsschiene benutzen möchtest, sollte der Tisch kompatibel mit Führungsschienen sein.

Handkreissäge liegt mit dem Tisch auf dem Werkstück.

Der Tisch sorgt dafür, dass Du die Handkreissäge flach auf dem Holz aufliegen hast.

Griffe

Bei den Griffen solltest Du darauf achten, dass sie zum einen guten Grip bieten und zum andern ergonomisch sind. So arbeitest Du sicherer und besser, weil Du nicht ständig abrutschst und Deine Hände nicht schnell ermüden.

Gewicht

Das Gewicht spielt auch eine entscheidende Rolle, umso schwerer die Handkreissäge ist, umso anstrengender wird es auch, mit ihr zu arbeiten. Meistens sind die großen und stärksten Handkreissägen auch die Schwersten. Für den Heimhandwerk-Gebrauch reichen aber auch kleinere, leichtere Modelle.

Verschiedene Arten

Es gibt noch zwei andere Arten von Handkreissägen, die wir Dir hier kurz erklären werden.

Tauchsäge

Der größte Unterschied einer Tauchsäge zu einer normalen Handkreissäge ist, dass sie in das Material eintaucht. Handkreissägen hingegen schneiden immer von der Seite hinein. Tauchsägen kannst Du zum Beispiel für große und genaue Ausschnitte nutzen.

Mini-Handkreissäge

Die Mini-Handkreissäge ist nicht anderes als Handkreissägen in Mini. Sie haben eine kleinere Schnitttiefe, geringere Leistungsmerkmale und sind leichter und handlicher.

Wusstest Du, dass es Handkreissägen-Modelle oft in zwei verschiedenen Versionen gibt, einmal mit dem Sägeblatt links und einmal mit dem Sägeblatt rechts vom Griff.

Akku oder Kabel?

Es hat unterschiedliche Vor- und Nachteile, je nachdem ob Du Dich für eine akkubetriebene oder eine kabelgebundene Handsäge entscheidest.

Kabel Handkreissägen

Folgende Vorteile und Nachteile weisen kabelgebundene Handkreissägen auf:

Vorteile von Kabel-Handkreissägen Nachteile von Kabel-Handkreissägen
läuft solange sie angeschlossen ist Kabel liegt im Weg
kein Leistungsverlust Kabel ist sperrig
Du brauchst eine Steckdose

Kabel-Handkreissägen haben den Vorteil, dass Du sie stundenlang ohne Performance-Verlust nutzen kannst. Der Nachteil bei einer kabelgebundenen Handkreissäge ist das Kabel. Es kann im Weg liegen und eine Stolpergefahr sein.

Es macht das Gerät klobiger und schwieriger zu verstauen und Du bist immer abhängig von einer Steckdose, um zu arbeiten. Außerdem kannst Du Dich mit einer Kabel-Handkreissägen nicht so frei bewegen.

Akku-Handkreissäge

Folgende Vorteile und Nachteile weisen akkubetriebene Handkreissägen auf:

Vorteile von Akku-Handkreissägen Nachteile von Akku-Handkreissägen
freier Bewegungsradius Akkulaufzeit bestimmt Arbeitszeit
handlicher
leichter verstaubar

Die großen Vorteile von Akku-Handkreissägen sind, dass Du sie schnell aufbauen kannst, kein störendes Kabel im Weg liegt, sie handlicher und besser verstaubar sind und keine Steckdose benötigen.

Der größte Nachteil von Akku-Handkreissägen ist, dass Du abhängig von dem Akku bist. Der Akku bestimmt die Leistung und die Laufzeit Deiner Handkreissäge. Deshalb solltest Du immer beim Kauf einer Akku-Handkreissäge darauf achten, dass der Akku genug Power hat.

Tipp: Am besten hast Du immer einen Ersatzakku dabei, damit bist Du immer auf der sicheren Seite, falls der Erste zur Neige geht.
Akku-Handkreissägen werden durch ihre ansteigende Leistungsfähigkeit immer beliebter, auch unter Profis, die viele Schnitte mit der Säge machen. Wir raten auch immer eher zu einer Akku-Handkreissäge, weil sie soviel praktischer und handlicher ist.

Schutzvorrichtungen

Es gibt ein paar Schutzvorrichtungen, die eine Handkreissäge haben sollte. Hier stellen wir sie Dir alle einmal kurz vor.

Spaltkeil

Der Spaltkeil schützt davor, dass sich das Sägeblatt im Holz verkeilt und die Säge oder das Holzstück nach hinten schnellt. Er besteht aus einem dünnen gebogenem Stück Metall, welches direkt hinter dem Sägeblatt montiert ist. Der Spaltkeil sorgt dafür, dass sich das Holz nicht unmittelbar hinter dem Sägeblatt verengt und das Sägeblatt sich so verkeilt oder fest fährt.

Im Gegensatz zu Tischkreissägen, wo der Spaltkeil auf keinen Fall fehlen darf, können Handkreissägen auch ohne Spaltkeil auskommen. Handkreissägen ohne Spaltkeil müssen einen Motorschutzschalter besitzen, der das Gerät unter 0,5 Sekunden ausschaltet, sollte der Motor überlastet werden.

Klingenabdeckung

Hier sind die zwei wichtigsten Klingenabdeckungs-Systeme.

Schutzhaube

Die Schutzhaube befindet sich auf der oberen Seite des Sägeblatts und sollte immer vorhanden sein.

Pendelschutzhaube

Die Pendelschutzhaube befindet sich an der unteren Seite des Sägeblatts. Sobald Du anfängst zu sägen, pendelt die Pendelschutzhaube nach oben und wenn Du wieder absetzt, sollte sie wieder vor die Klinge springen.

Auslaufstopp

Der Auslaufstopp ist ein wichtiges Sicherheits-System. Er stoppt das Sägeblatt unmittelbar, nachdem Du den Anschalter loslässt. Dieses System ist vor allem sehr wichtig, wenn sich die Pendelschutzhaube einmal nicht wieder vollständig zurück über das Sägeblatt gelegt hat.

Schutzbrille und Gehörschutz

Die Schutzbrille und der Gehörschutz sind zwar keine Teile der Handkreissäge, aber Du solltest sie trotzdem immer tragen, wenn Du mit einer Handkreissäge arbeitest.

Welche Marken stellen gute Handkreissägen her?

Eine kleine Auflistung von renommierten Marken.

Metabo

Metabo ist ein 1920 gegründetes deutsches Unternehmen, welches sich auf die Herstellung von Elektrowerkzeugen spezialisiert hat.

Makita

Die Marke Makita kommt aus Japan und wurde 1921 gegründet und stellt qualitative Elektrowerkzeuge her. Makita ist sehr beliebt unter Handwerkern und immer eine Wahl wert.

Bosch

Bosch ist ebenfalls ein deutsches Unternehmen gegründet im Jahr 1866. Bosch hat eine weite Produktionsspanne und fertigt neben Elektrowerkzeugen auch Automobilteile her.

Festool

Diese deutsche Firma produziert hochwertige professionelle Handwerksmaschinen und befindet sich im höheren Preissegment.

Wo kann man Handkreissägen kaufen?

Handkreissägen kannst Du ganz klassisch im Baumarkt oder Fachgeschäften erwerben, aber auch im Internet. Setze Dich vor Deinem Kauf ganz genau damit auseinander, für welche Arbeiten Du sie brauchst und was sie können sollte.

Wie viel kosten qualitative Handkreissägen?

Die Preisspanne bei Handkreissägen ist relativ hoch. Außerdem musst Du darauf achten, dass Du bei Akku-Handkreissägen meist nur das Gerät ohne Akkus kaufst. Es gibt auch Pakete mit Akku, Ladegerät, Ersatzakku Koffer et cetera. Diese sind aber in der Regel um einiges teurer.

Du solltest Dir im Klaren sein, was für eine Handkreissäge Du benötigst. Wenn Du viel Arbeiten mit ihr machen willst, solltest Du Dir ein dementsprechend hochwertiges Gerät zulegen. Wenn Du nur gelegentlich mit der Handkreissäge arbeiten möchtes.t langen auch günstigere Modelle.

In der Regel bekommst Du klassische kabelgebundene Handkreissägen für den Heimwerker-Bedarf ab circa 100 Euro und für den professionellen Gebrauch ab 200 Euro.

Akku-Handkreissägen für den Heimwerker-Bedarf ab circa 100 Euro und für den professionellen Gebrauch ab 250 Euro.

Wichtiges Zubehör für Handkreissägen

Es gibt viel verschiedenes Zubehör für Handkreissägen, die Dir das Arbeiten erleichtern können.

Führungsschiene

Wenn Du lange gerade präzise Schnitte mit Deiner Handkreissäge machen möchtest, solltest Du Dir eine Führungsschiene anschaffen. Bei Führungsschienen gibt es grundsätzlich zwei verschiedene Systeme. Es gibt das  Führungsschienen-System von Festool, Makita und Metabo und das System von Bosch, auf dem Bosch und Maffel Sägen laufen.

Die meisten Handkreissägen laufen auf den Festool Führungsschienen. Wenn Du Dir eine Führungsschiene kaufen möchtest, musst Du nicht zwangsweise die Markenprodukte kaufen. Achte nur darauf, dass die Führungsschiene aus einem stabilen Material besteht. Andernfalls kann sich die Führungsschiene leicht verziehen.

Tipp: Führungsschienen gibt es in verschiedenen Größen, kaufe die, die am besten zu Deinen Bedürfnisse passt.
Wenn, Du Führungsschienen mit Tauchsägen benutzt, solltest Du Dir unbedingt einen Rückschlagstopp anschaffen. Der Rückschlagstopp verhindert zum einen, dass Deine Säge zurückschlägt und bietet Dir zum anderen eine Möglichkeit, noch genauer zu arbeiten.

Handkreissäge mit Schiene

Mit einer Führungsschiene kannst Du lange gerade Schnitte ganz locker sägen.

Parallelanschlag

Mit dem Parallelanschlag kannst Du ganz ohne Führungsschiene gerade Schnitte machen. Dafür legst Du ihn einfach an eine vorhandene gerade Kannte an und stellst die gewünschte Breite ein. Bei vielen Modellen sind Parallelanschläge dabei, bei manchen aber auch nicht. Um einen Parallelanschlag zu benutzen, brauchst Du aber immer eine gerade Kante, deshalb kann der Parallelanschlag nicht die Führungsschiene ersetzen.

Absaug-Vorrichtung

Wenn Du verhindern willst, das Dein ganzer Boden in Deiner Werkstatt voller Sägespäne ist, sollte Deine Handkreissäge eine Absaug-Vorrichtung haben. An dieser Vorrichtung kannst Du einen Sauger anschließen, der den meisten Dreck direkt wegsaugt.

Koffer/ Systainer

Den passenden Koffer zur Handkreissäge zu haben, ist sehr praktisch. So kannst Du all Dein Zubehör plus Säge geordnet und handlich in einem Koffer haben. Oft musst Du den Koffer separat dazu erwerben.

Wahl des Sägeblatts

Bei der Wahl des Sägeblatts kommt es ganz darauf an, welches Material und wie fein Du sägen möchtest. Wenn Du also ein Sägeblatt für NE-Metalle (Kupfer, Zink, Bronze, Messing) benötigst, achte auf die Herstellerangaben auf der Sägeblatt-Beschreibung. Außerdem musst Du auf die Sägeblattbohrung achten, welche für das Einspannen in das Gerät zuständig ist. Wenn die Sägeblattbohrung nicht mit der Deiner Handkreissäge übereinstimmt, kannst Du sie nicht nutzen. Der Standard bei Sägeblattbohrungen liegt bei 3 Zentimetern.

Holz-Sägeblätter sind in vier verschiedene Kategorien eingeteilt:

Klasse Eigenschaft
1 / A sehr grob
2 / B grob
3 / C fein
4 / D sehr fein
Tipp: Umso mehr Zähne das Sägeblatt hat, umso feiner wird der Schnitt.
Wenn Du zum Beispiel nur Brennholz zurechtschneiden möchtest, reicht ein 1 / A Sägeblatt. Wenn Du zum Beispiel Holz für Möbelstücke schneiden möchtest, solltest Du Dir ein feineres Sägeblatt kaufen.

Wichtig: Spare nicht bei Sägeblättern. Kaufe lieber die teureren Sägeblätter. Diese sind in der Regel langlebiger und bieten Dir ein besseres Ergebnis.

Handkreissäge Test-Übersicht: Welche Handkreissägen sind die Besten?

Testmagazin Handkreissägen Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Ja, Stich- und Handkreissägen Test. 11/2010 Ja Hier klicken
Öko Test Nein, kein Test vorhanden.
Konsument.at Nein, kein Test vorhanden.
Ktipp.ch Nein, kein Test vorhanden.

Stiftung Warentest

2010 testete Stiftung Warentest günstige Stich- und Handkreissägen gegen teure Stich- und Handkreissägen. Im Test waren jeweils sieben Stich- und Handkreissägen für 25 bis 50 Euro und jeweils sieben Stich- und Handkreissägen für 100 bis 300 Euro. Stiftung Warentest fokussierte sich bei ihrem Test auf die Frage, ob Schnäppchen-Geräte, genauso gut, wie die teuren Geräte sind.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Handkreissägen

Falls Du noch weitere Fragen rund um das Thema Handkreissägen hast, werden sie Dir hier bestimmt beantwortet.

Wie benutze ich Handkreissägen?

Wir haben Dir ein kurzes Erklärungs-Video herausgesucht, dass Dir die ersten Schritte mit Deiner Handkreissäge erleichtern könnte.

Wie wechsle ich mein Sägeblatt?

Wenn Du Dich fragst, wie Du das Sägeblatt Deiner Handkreissäge austauschen kannst, haben wir hier die Antwort für Dich.

Was ist der sogenannte Rückschlag beim Sägen?

Beim Rückschlag oder auch Kickback auf Englisch genannt, verkeilt sich das Sägeblatt im Material. Das kann dazu führen, das entweder das gerade bearbeitete Material nach hinten zurückschlägt oder die Säge selber zurückschlägt. Um Deine Finger zu schützen, solltest Du Kickbacks unbedingt vermeiden. Schaue Dir dafür gerne den Schutzvorrichtungen-Teil nocheinmal an.

Wie verhindere ich Ausrisse beim Sägen mit einer Handkreissäge?

Es ist immer sehr ärgerlich, wenn Du ein Holzbrett sauber zurechtschneiden möchtest und Du dann siehst das unschöne Ausrisse entstanden sind. Wie Du am besten Ausrisse vermeiden kannst, erfährst Du in diesem Video.

Weiterführende Quellen

Interessante Informationen über die Geschichte der Handkreissäge: Mehr erfahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.