Kaufberatung » Möbel » Gartenmöbel & Outdoormöbel » Hängematte: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Hängematte: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Rote Hängematte im Wald
Rate this post

Hängematten sind nicht nur im Urlaub ein guter Ort zum Ausruhen. Wir zeigen Dir unsere Hängematten-Favoriten, einen Hängematten-Test, helfen Dir mit einem Kaufratgeber und beantworten Dir im FAQ-Teil alle wichtigen Fragen.

Unsere Favoriten

Die einfachste Hängematte: Tuchhängematte von Kronenburg*

„Einfache Tuchhängematte aus Baumwolle belastbar bis 300 kg“

Die beste Stabhängematte:Netzhängematte von Anten*

„Stabhängematte aus grobmaschigem Netz mit böhmischen Quasten“

Die Hängematte für Zwei: Bali-Serie von Ultranatura*

„Große Hängematte für den Garten mit passenden Kissen für zwei Personen“

Das beste Set: Hängematte mit Gestell: Ampel 24 Hängematte im Set mit Holz Gestell*

„Holzgestell für eine schöne Optik im Garten mit passender Tuchhängematte“

Die leichteste Hängematte: Outdoor-Hängematte von Ticket to the Moon*

„Leichte Hängematte, die kompakt verstaut nur 600 g wiegt und sich perfekt zum Trekking eignet“

Die Outdoor-Hängematte: Camping-Hängematte von AMAZONAS*

„Outdoor-Hängematte mit passendem Moskitonetz und Isomatten-Einschub“

Die sicherste Babyhängematte: Lola Bella Chica 4in1 Babywiege*

„Hängematte für Babys mit Geschirr zum sicheren Anschnallen und Liegen“

Die schönste Kinderhängematte: Baumwoll-Hängematte von AMAZONAS*

„Kinderhängematte, die bis 80 kg belastbar ist und das Kinderzimmer gut ergänzt“

Die Luxus-Hängematte: Gestell und original Hängematte von Fatboy*

„Die originale Fatboy-Hängematte mit passendem Metallgestell“

Der beste Hängesessel: Tuchhängesessel von Chihee*

„Hängesessel aus Tuch mit einem Aufhängungspunkt und Holzstab“

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Du kannst Dich zwischen Tuch-, Netz- oder Stabhängematten entscheiden
  • Für einen Garten ohne Bäume gibt es schöne Hängematten-Gestelle
  • Outdoor-Hängematten sind sehr leicht und kompakt zu verstauen
  • Die Querlage ist die stabilste Art in einer Hängematte zu schlafen und sie ist auch gut für Deinen Rücken
  • Es gibt auch Hängematten für Kinder, Babys und Haustiere und Hängesessel, die eine angenehme Alternative für Hängematten sein können

Die besten Hängematten: Favoriten der Redaktion

Natürlich zeigen wir Dir nicht nur unsere Favoriten, sondern geben Dir auch nützliche Details an die Hand. Mit unserer Auswahl wirst Du bestimmt fündig. Wir zeigen Dir hier die besten 10 Hängematten.

Die einfachste Hängematte: Tuchhängematte von Kronenburg

Was uns gefällt:

  • Tuchhängematte aus 65 % Baumwolle und 35 % Polyester
  • Große Liegefläche von 210 cm mal 150 cm
  • Die Hängematte hat eine Gesamtlänge von 320 cm
  • TÜV Süd geprüft und daher belastbar bis 300 kg
  • Mit Karabinern oder Seilen kann sie überall befestigt werden

Was uns nicht gefällt:

  • Verpackt wiegt die Hängematte zirka 1,4 kg
  • Die Seile der Hängematte können sich auftrennen

Die Hängematte von Kronenburg ist eine einfache Tuchhängematte, die sich mit der Liegefläche von 210 cm mal 150 cm perfekt für zwei Personen eignet. Mit dieser Größe ist es aber auch sehr angenehm in ihr zu Schlafen, da genug Material zur Verfügung steht, um in der Querlage in der Hängematte zu liegen.

An den Enden des Tuches sind Seile befestigt, die das Tuch halten und in einer Schlaufe zusammenlaufen. In dieser Schlaufe können Haken oder Karabiner befestigt werden. Damit kann die Hängematte überall befestigt werden.

Die Hängematte ist außerdem TÜV geprüft und belastbar bis 300 kg. Sie besteht aus 65 % Baumwolle und 35 % Polyester und ist damit sehr reißfest aber auch noch sehr angenehm auf der Haut. Die Hängematte wiegt zirka 1,4 kg und ist damit eher weniger für eine Rucksacktour geeignet, sondern eher als Campinghängematte oder im Garten nutzbar.

Der Hersteller hat diese Art Hängematte in vielen verschiedenen Farben im Angebot, sodass auch farbenfrohe Varianten zur Auswahl stehen.

Die beste Stabhängematte: Netzhängematte von Anten

Was uns gefällt:

  • Stabhängematte mit grobmaschigem Netz aus Baumwolle
  • Zierende böhmische Quasten an der Seite versprühen Urlaubsfeeling am Strand
  • Ein Meter lange Stäbe aus chinesischem Kirschholz halten das Netz offen
  • Am Ende läuft das Netz in einen Edelstahlring zusammen, an dem man die Hängematte aufhängen kann
  • Die Hängematte ist belastbar bis 150 kg

Was uns nicht gefällt:

  • Die Stabhängematte neigt zum Kippen, wenn man falsch einsteigt
  • In Stabhängematten kann man nicht gut in Querlage liegen

Die Stabhängematte ist perfekt für den Strandurlaub. Das großmaschige Baumwollnetz sorgt dafür, dass sich Sand oder anderer Schmutz nicht in der Hängematte sammelt, sondern einfach wieder auf den Boden fällt. Die Hängematte hat eine Gesamtlänge von 280 cm und ist einen Meter breit.

Die böhmischen Quasten an der Seite sind eine schöne Zierde und lassen die Hängematte am Strand oder auch im Garten schön ausschauen.

Die einen Meter langen Stäbe, die die Hängematte offenhalten, sind aus chinesischem Kirschholz und haben eine schöne Farbe, die zum weißen Baumwollnetz passt. Durch die Stäbe ist es aber nicht möglich in Querlage in der Hängematte zu liegen, sodass sie sich eher weniger als Schlafplatz, sondern eher als kurze Entspannungsmöglichkeit eignet.

Das Netz endet außerdem in zwei Edelstahlringen, die man in ein Hängematten-Gestell einhängen kann oder mit Karabinern und Seilen an Bäumen befestigen kann. Durch die Stäbe hängt das Netz auch optisch schön da. Die Netzhängematte ist außerdem bis 150 kg belastbar.

Die Hängematte für Zwei: Bali-Serie von Ultranatura

Was uns gefällt:

  • Stabhängematte mit einem bunten Tuch aus 65 % Baumwolle und 35 % Polyester
  • Die zwei Outdoor-Kissen sind im Lieferumfang enthalten und können mit Bändern fixiert werden
  • Die Kissen haben eine Größe von 70 cm mal 40 cm
  • Die Hängematte ist ausgelegt für zwei Personen und hat eine Liegefläche von 220 cm
  • Die Hängematte ist TÜV Süd geprüft

Was uns nicht gefällt:

  • Die Stabhängematte neigt zum Kippen
  • Die Seile der Hängematte können reißen

Die Hängematte für Zwei von Ultranatura ist die schönste Möglichkeit im Garten Urlaubsfeeling aufkommen zu lassen. Das bunte Tuch aus 65 % Baumwolle und 35 % Polyester ist sehr beständig und wird durch die zwei farblich passenden Kissen aus dem gleichen Material gut ergänzt. Die 70 cm mal 40 cm großen Kissen können durch Bänder an den Stäben der Hängematte befestigt werden und rutschen so auch nicht von ihrem Platz. Natürlich ist es auch möglich die Kissen auf unterschiedlichen Seiten festzumachen.

Der Aufhängungspunkt ist eine Schlaufe aus Baumwollseilen, die in der Schlaufe zusammengeführt werden. Die Hängematte kann mit zwei Karabinern an Bäumen oder auch in einem Hängematten-Gestell aufgehängt werden.

Ihre Gesamtlänge beträgt circa 340 cm und sollte deswegen auch nur in einem großen Gestell benutzt werden. Die Liegefläche von 220 cm mal 120 cm bietet Platz für zwei Personen. Dazu ist die Hängematte belastbar bis 150 kg und TÜV Süd geprüft.

Das beste Set: Hängematte mit Gestell von Ampel24

Was uns gefällt:

  • Das Holzgestell besteht aus sibirischer Lärche, die mit Leinöl vorbehandelt ist
  • Im Lieferumfang ist auch eine gepolsterte Tuchhängematte mit einem Bezug aus 50 % Baumwolle enthalten
  • Das Gestell ist 4 m lang und damit ausgelegt für eine XXL Hängematte
  • Beiliegendes Werkzeug erleichtert den Aufbau des Gestells
  • Das Holzgestell hält einer maximalen Belastung bis 150 kg stand

Was uns nicht gefällt:

  • Die Bohrlöcher im Holz können nicht übereinstimmen und müssen nachgebohrt werden
  • Das Holzgestell muss im Winter untergestellt werden, da es sonst beschädigt wird

Das beste Set ist eine Hängematte mit Gestell. Damit kann man sicher gehen, dass die Hängematte auch perfekt in das Gestell passt. Das Gestell ist aus sibirischer Lärche. Die Lärche ist ein mehrschichtiges Verbundholz, welches mit Leinöl behandelt ist. Die Grundimprägnierung sorgt dafür, dass das Gestell auch bei Regen draußen stehen bleiben kann und das Holz nicht gleich aufspringt.

Um diesen Zustand aufrechtzuerhalten, sollte man das Holz regelmäßig mit Holzschutz behandeln. Das Gestell ist 4 m lang und belastbar bis 150 kg. Außerdem wiegt das Gestell nur zirka 35,3 kg und kann leicht von einer Person im Garten umgestellt werden.

Die mitgelieferte Tuchhängematte hat Kammern, die mit Schaumstoff gefüllt sind und somit zu einer angenehmen Polsterung führen. Der Bezug der Hängematte besteht aus 50 % Baumwolle und ist damit sehr angenehm für die Haut.

Die Liegefläche ist 210 cm mal 140 cm und eignet sich damit gut um auch zu zweit darin zu liegen. Die Gesamtlänge der Hängematte beträgt 320 cm und ist damit perfekt für das 4 m Gestell geeignet.

Die leichteste Hängematte: Outdoor-Hängematte von Ticket to the Moon

Was uns gefällt:

  • Tuchhängematte aus Fallschirmseide mit Öko-TEX Zertifizierung
  • Fallschirmseide ist so leicht, dass die Hängematte nur 600 g wiegt
  • Die Hängematte ist 320 cm mal 200 cm groß
  • Der Hersteller verspricht 10 Jahre Garantie
  • Die maximale Belastung der Hängematte ist 200 kg

Was uns nicht gefällt:

  • Sie ist zwar eine Outdoor-Hängematte, hält aber Regen nicht gut aus
  • Am Ende der Hängematte sind nur S-Haken und keine Ringe befestigt
  • Man muss Schlingen zum Aufhängen extra kaufen

Die Outdoor-Hängematte von Ticket to the Moon ist die leichteste Hängematte, die man finden kann. Die Original-Größe der Hängematte eignet sich mit einem Gewicht von nur 600 g hervorragend zum Reisen, Campen oder auch als Zeltersatz beim Trekking.

Die Hängematte besteht aus Fallschirmseide, die Öko-TEX zertifiziert ist. Damit ist sie sehr hautfreundlich und atmungsaktiv. Die Hängematte von Ticket to the Moon gibt es in verschiedenen Größen und damit auch in verschiedenen Gewichtsklassen. Die hier vorgestellte ist 320 cm mal 200 cm groß und eignet sich damit perfekt als Hängematte für Zwei oder als Schlafhängematte für eine Person bis zirka 180 cm Körpergröße.

Die Hängematte kommt in einer Express-Setting-Bag. Diese Tasche ist an der Hängematte befestigt und wenn die Hängematte in ihr eingerollt ist, kann sie durch ihre Form auch als Nackenkissen oder als Sitzkissen dienen. Durch diese Tasche ist auch der Aufbau sehr schnell, da man die Hängematte nur aus der Tasche ziehen muss und mit den Haken in Baum-Schlingen oder Karabiner einhängen kann.

Die Outdoor-Hängematte: Camping-Hängematte von AMAZONAS

Was uns gefällt:

  • Outdoor-Hängematte für alle Wetterlagen, durch Isomatten-Einschub auf der Unterseite
  • Das Moskitonetz ist mit dem Aufhängung-Seil im Lieferumfang enthalten
  • Das Moskitonetz hat Spreizstäbe, die das Netz offenhalten
  • Die Hängematte ist bis 200 kg belastbar
  • Die Liegefläche sind zirka 275 cm mal 140 cm

Was uns nicht gefällt:

  • Schlingen zur Aufhängung müssen extra gekauft werden
  • Das Material der Tasche kann zu Rissen neigen
  • Der Einschub für die Isomatte ist nur für bestimmte Größen ausgelegt

Die Amazonas Hängematte eignet sich als perfekte Outdoor-Hängematte, bei der das Moskitonetz schon im Lieferumfang enthalten ist und nicht extra dazugekauft werden muss. Die Spreizstäbe halten das Moskitonetz offen und kreieren so eine schöne Kuppel, unter der man angenehm liegen kann. Will man die Hängematte ohne Moskitonetz nutzen, kann man sie einfach umdrehen. Das Netz schmiegt sich so von unten an die Hängematte an, ohne störend im Weg zu sein.

Die Hängematte hat auch einen Isomatten Einschub, welcher außen an der Hängematte vernäht ist. Die Isomatte muss zirka 240 cm mal 64 cm groß sein, um perfekt in den Einschub zu passen. Damit ist man auch im Winter von unten vor Kälte geschützt und kann angenehm in der Hängematte schlafen.

Die Hängematte hat ein Eigengewicht von zirka 650 g und eignet sich damit auch gut als Zeltersatz beim Trekking. Sie ist außerdem aus Nylon-Ripstop und damit wasserdicht und vor allem wetterfest.

Die sicherste Babyhängematte: Lola Bella Chica 4in1 Babywiege

Was uns gefällt:

  • Sicherheitsgurte zum Anschnallen vom Baby sind fest vernäht
  • Die Hängematte ist gepolstert und damit sehr weich
  • Die Rundung der Hängematte ist perfekt für den Rücken und den Kopf des Babys
  • Die Hängematte ist mit Schafwolle gefüllt
  • Sie eignet sich ab Geburt bis zirka 3 Jahren oder bis 30 kg

Was uns nicht gefällt:

  • Ein Gestell oder eine Wandhalterung ist nicht im Lieferumfang dabei
  • Die Füllung aus Wolle ist nicht sehr einfach zu reinigen

Die Babyhängematte ist eine gute Alternative zu einem normalen Bettchen. In der Hängematte empfinden Babys und Kleinkinder die Schaukelbewegung als entspannend und fühlen sich durch den Stoff der Hängematte geborgen.

Die Sicherheitsgurte halten das Kind fest und verhindern ein Hinausfallen. Die Hängematte ähnelt außerdem eher einem Hängesessel, sodass die Kinder mit dem Älterwerden die Hängematte auch noch als Schaukel oder als Hängesessel zum Lesen oder Spielen benutzen können.

Der Hängesessel hat einen 78 cm langen Holzstab, welcher die Sitzfläche offen hält. Die Hängematte besteht aus 100 % Baumwolle, welche mit 100 % Schafwolle gefüttert ist. Diese Zusammensetzung von Materialien ist gut für die Haut und auch wärmend, sodass das Kind von unten nicht auskühlen kann.

Im Lieferumfang ist außerdem eine Tragetasche enthalten, in der die Babyhängematte auch einfach verstaut werden kann. Die Hängematte endet in einer Schlaufe aus den Baumwoll-Seilen und kann damit überall befestigt werden. Die Babyhängematte kann mit einer Schwingfeder erweitert werden und kann damit nicht nur Schwingbewegungen zur Seite ausführen.

Die schönste Kinderhängematte: Baumwoll-Hängematte von AMAZONAS

Was uns gefällt:

  • Die Kinderhängematte ist für Kinder im Alter von 2 bis 8 Jahren
  • An der Hängematte sind keine Bestandteile aus Stahl oder anderen harten Materialien
  • Die Hängematte ist belastbar bis 80 kg
  • Die bunte Regenbogenfarbe erhellt jedes Kinderzimmer
  • Die Länge beträgt 220 cm und die Breite 120 cm

Was uns nicht gefällt:

  • Die Hängematte ist nicht 100 % Baumwolle, sondern ein Mischgewebe
  • Es ist kein weiteres Zubehör wie Haken, Karabiner oder Ähnliches im Lieferumfang enthalten

Die schönste Kinderhängematte ist ganz klar die Hängematte von Amazonas. Der bunte Regenbogenstoff verleiht jedem Kinderzimmer Farbe und Gemütlichkeit. Der Stoff ist EllTex, also extra langlebiges Material aus 65 % Baumwolle und 35 % Polyester. Die Hängematte ist für Kinder von 2 bis 8 Jahren geeignet. Zudem ist sie auch belastbar bis 80 kg. Damit können auch mehrere Kinder zusammen in der Hängematte liegen oder sitzen.

Die Hängematte ist außerdem sehr sicher. Sie hat an den Enden lediglich ein dünnes Seil, welches verhindert, dass sich Metall-Ringe oder Karabiner am Ende des Stoffes der Hängematte befinden.

Dieses dünne Seil ist durch eine Schlaufe am Gewebeende gefädelt und zieht das Ende damit zusammen. Durch diesen Trick können beim Toben keine Verletzungen entstehen. Das Seil kann dann mit etwas Abstand zur Hängematte mit einem Karabiner oder einer Schlinge überall festgemacht werden.

Außerdem eignet sich die Hängematte auch als gemütliche Sitzgelegenheit unter einem Hochbett, da sie von der Länge her genau unter ein Kinderhochbett passt.

Die Luxus-Hängematte: Gestell und original Hängematte von Fatboy

Was uns gefällt:

  • Originale Fatboy Hängematte in Schwarz
  • Im Lieferumfang ist ein passendes Metallgestell dabei
  • Keine typische Hängematte aus Stoff, sondern aus robusten Polyestermaterial
  • Gepolsterte Kammern sorgen für Matratzen-Feeling
  • Gestell und Hängematten kommen in bequemen Tragetaschen

Was uns nicht gefällt:

  • Gestell ist nicht wetterfest und sollten bei Regen abgebaut werden, da es sonst rostet
  • Da die Hängematte alleine schon sehr schwer ist, hält das Gestell nicht mehr so viel zusätzliches Gewicht aus

Die Hängematte von Fatboy ist wohl die einzige Hängematte, die sich anfühlt und aussieht wie eine schwebende Matratze. Das Material ist wie bei den Sitzsäcken aus dem Hause Fatboy aus Polyestermaterial. Damit ist sie auch wetterfest und wasser- und schmutzabweisend.

Trotzdem sollte sie bei Regen abgedeckt oder abgehangen werden. Das grobporige Material verhindert ein Schwitzen im Sommer. Also kann man trotz des Polyesters auch im Sommer angenehm in ihr liegen.

Die Hängematte hat eine Liegefläche von 280 cm mal 140 cm. Sie ist zudem bis 150 kg belastbar, sodass auch 2 Personen auf ihr liegen können. Die Hängematte wird hier im Set mit einem passenden Metallgestell angeboten. Das Metallgestell kann ganz einfach zusammengesteckt werden und steht auch schon fertig im Garten. Damit ist ein Aufbau schnell möglich.

Die Hängematte kommt trotz ihres bequemen Übergrößendesigns in einer Tragetasche. In dieser Tasche kann sie dann auch gut zum Überwintern verstaut werden, ohne viel Platz wegzunehmen.

Der beste Hängesessel: Tuchhängesessel von Chihee

Was uns gefällt:

  • Hängesessel aus Baumwolle und Polyester
  • Mit nur einem Aufhängungspunkt nimmt der Hängesessel in der Wohnung oder draußen nicht viel Platz weg
  • Der Holzstab ist aus Massivholz
  • Das Cremeweiß hellt jedes Zimmer angenehm auf
  • Der Hängesessel kommt in einer Tragetasche, in der er auch kompakt verstaut werden kann

Was uns nicht gefällt:

  • Das mitgelieferte Seil zur Aufhängung kann schnell reißen und sollte eher nicht verwendet werden
  • Der Hängesessel sollte erst einen Tag auslüften bevor er zum Einsatz kommt
  • Es ist keine weitere Deckenbefestigung im Lieferumfang enthalten

Ein Hängesessel ist das beste aus zwei Welten. Auf der einen Seite sitzt man wie auf einem Stuhl oder Sessel in einer eher aufgerichteten Position und kann deswegen gemütlich ein Buch lesen oder auch etwas trinken. Zum anderen gibt das Tuchgewebe Hängematten-Feeling und man kann sich ganz bequem hineinsetzen.

Der Hängesessel ist an einem 1 m langen und 3,5 cm dicken Massivholzstab mit Seilen befestigt. Am Holzstab selbst wiederum ist die Aufhängung aus Seilen befestigt, die in eine Schlaufe zusammenlaufen. Der Holzstab hat extra zwei Rillen in denen die Seile festsitzen und so nicht verrutschen können.

Leider muss man sich eine Deckenbefestigung sowie einen Karabiner extra dazubestellen. Das Tuchgewebe ist aus einem Baumwollmischgewebe. Dieses Gewebe sorgt dafür, dass der Hängesessel auch beständig ist und so auch draußen aufgehängt werden kann. Das Gewebe kann man per Handwäsche auch reinigen.

Der Hängesessel kann bis zu 150 kg belastet werden. Im Lieferumfang ist auch ein Seil enthalten, dass aber leider nicht immer den Anforderungen standhält und deswegen nicht als Aufhängungs-Seil benutzt werden sollte.

Kaufratgeber für Hängematte

Du willst wissen welche Hängematte am besten zu Dir und Deiner Situation passt? Dann siehst Du im Folgenden alle wichtigen Informationen in unserem Kaufratgeber!

Was ist eine Hängematte?

Eine Hängematte ist ein Tuch oder Netz, welches zwischen zwei Punkten aufgehängt wird, und so eine Liegefläche bietet. Da sie nur zwischen zwei Punkten aufgehängt wird, kannst Du in ihr rhythmische Bewegungen, wie auf einer Schaukel, genießen. Diese Bewegungen fördern den Gleichgewichtssinn und sind eine schöne Entspannungsmethode. Diese Entspannung empfinden nicht nur Kinder, sondern jeder, der in einer Hängematte liegt.

Die Hängematte wird meistens als Liegemöglichkeit zum Ausruhen genutzt, kann aber auch als Schlafmöglichkeit dienen. So wurde sie zum Beispiel auf Schiffen genutzt, da die Matrosen in Hängematten bei starkem Wellengang nicht aus dem Bett rutschen konnten. Auch in wärmeren Regionen wurden Hängematten als Schlafmöglichkeit genutzt, um sich vor Tieren zu schützen und nicht auf dem harten Boden schlafen zu müssen.

Für wen ist eine Hängematte geeignet?

Hängematten hinterlassen immer den Eindruck von Urlaub und Gelassenheit. Du kannst sie neben Deinem Zelt zwischen die Bäume hängen und sie als mobile Wohnzimmercouch im Wald benutzen. Auch am Strand zwischen Palmen ist es der perfekte Urlaubsbegleiter, um einfach die Umgebung zu genießen und abzuschalten.

Zwei Menschen sitzen in einer Hängematte über einem Bach

Eine Hängematte eignet sich nicht nur am Strand zum Entspannen. Auch auf Abenteuern im Wald ist sie ein guter Begleiter.

Aber auch wenn Du ein etwas sportlicheres Hobby wie Wandern oder Trekking hast, ist eine kleine leichte Hängematte ein guter Begleiter. Es gibt sie zum Beispiel mit Netz oder einer Plane zum Überspannen, sodass sie als Zeltersatz dienen kann. Somit kannst Du die Hängematte sogar als Schlafplatz benutzen.

Tipp: Spanne über Deine Hängematte ein Tarp! Damit hast Du ein Zeltdach über Deinem Schlafplatz.

Auch Zuhause können Hängematten ihren Platz finden. Egal ob Du sie auf dem Balkon oder Terrasse aufhängst oder doch einen Hängesessel direkt in Dein Zimmer hängst, Du kannst damit eine schöne Sitzgelegenheit bekommen die nicht den Boden verstellt. Auch in Kinderzimmern eignen sich Hängematten als Ruhemöglichkeit oder zum Spielen.

Ähnlich wie beim Urlaub kannst Du Deine Hängematte im Sommer im Garten zwischen zwei Bäume spannen oder ein Hängematten-Gestell kaufen, welches Du frei in Deinen Garten stellen kannst.

Es gibt übrigens auch Hängematten für Haustiere, die in den Käfig oder an die Heizung gehängt werden können, sodass Dein Meerschweinchen oder Deine Katze einen angenehmen weichen Schlafplatz haben.

Eine weitere Variante wird oft als Babyhängematte verkauft. Diese Hängematten haben ein Geschirr vernäht, damit Du Dein Baby anschnallen kannst, um es vor dem Herausfallen zu schützen.

Hängematten eignen sich also für jeden und versprechen Entspannung und Urlaubsfeeling.

Welche Arten von Hängematten gibt es?

Hängematten gibt es in vielen Ausführungen. Wir zeigen Dir hier welche Arten von Hängematten es gibt, um Dir einen kleinen Überblick zu verschaffen.

Die klassische Hängematte ist ein Tuch oder Netz, welches zwischen zwei Punkten aufgehängt wird. Das Tuch oder Netz hat dabei keine Struktur, sondern fällt in sich zusammen.
Damit die Hängematte nicht in sich zusammenfällt, gibt es die Stabhängematte. Hier wird die Liegefläche mit zwei Stäben abgeschlossen durch die die Hauptstränge der Hängematte zu den Befestigungspunkten zusammenlaufen. Die Stäbe halten das Tuch oder Netz offen.

Netzhängematte mit Decke im Garten zwischen Bäumen

Die Netzhängematte als Stabhängematte gibt ein schönes idyllisches Bild im Garten. Damit bleibt das Netz offen und die drapierte Decke versprüht Urlaubsfeeling.

Die Hängematte gibt es auch als Hängesessel. Hier gibt es nur einen Aufhängungspunkt, welcher meist an der Decke oder an einem Ast liegt. Das Tuch ist hier wie ein Sessel gespannt und wird manchmal auch mit einem Stab oder einem ganzen Innenleben in Struktur gebracht.

Für Hängematten gibt es auch Gestelle aus Metall oder Holz um eine Aufhängung ohne Bäume oder ohne Bohren zu ermöglichen.

Diese drei Arten von Hängematten gibt es natürlich in verschiedenen Größen und Materialien und für verschiedene Einsatzmöglichkeiten. Es gibt sie zum Beispiel für zwei Personen, mehr Belastungsmöglichkeit, für draußen und damit wetterfest oder als Reisegepäck.

Welche sind die wichtigsten Kaufkriterien für Hängematten?

Wir zeigen Dir im Folgenden die wichtigsten Kaufkriterien auf die Du achten solltest, wenn Du Dir eine Hängematte zulegen möchtest.

Hängematten-Art

Wir haben Dir hier ja bereits gezeigt welche Arten von Hängematten es gibt. Im Folgenden wollen wir aber nochmal genauer auf die verschiedenen Arten eingehen und Dir die Vor- und Nachteile der jeweiligen Hängematte zeigen.

Netzhängematte

Die Netzhängematte ist die einfachste Version einer Hängematte. Verschiedene dickere Schnüre werden miteinander verknotet, sodass Maschen entstehen. In dieses entstandene Netz kannst Du Dich nun hineinlegen.

Vorteile der Netzhängematte Nachteile der Netzhängematte
Einfachste Art und damit sehr günstig Die Knoten könnten zu dick sein und sich so unbequem anfühlen
Durch Netzstruktur und weniges Material sehr leicht und damit auch kompakt zu verstauen Das Netz bietet natürlich keine Wärme und eignet sich nur in warmen Regionen
Durch Grobmaschiges Material kann Dreck oder Sand hindurchfallen und die Hängematte bleibt sauber
Tuchhängematte

Die Tuchhängematte ist die bekannteste Hängematte. Hier besteht das Tuch aus engmaschig gewebten Material. Das Tuch passt sich sehr gut an die Körperform des Liegenden an.

Vorteile der Tuchhängematte Nachteile der Tuchhängematte
Das Tuch bietet Schutz und liefert Wärme Im Tuch können sich Dreck oder Sand sammeln, welches man vor Benutzung es ausleeren muss
Das Tuch bietet eine durchgängige angenehme Liegefläche Die meisten Tuchhängematten sind nicht wetterfest und sollten nicht bei Regen draußen hängen bleiben
Das Tuch lässt sich einfach zusammenrollen und damit auch sehr kompakt verstauen
Stabhängematte

Die Stabhängematte ist einfach nur eine Kombination aus Tuch- oder Netzhängematte mit zwei Stäben aus Holz oder Metall. Mit den Stäben wird die Liegefläche der Hängematte offengehalten.

Vorteile der Stabhängematte Nachteile der Stabhängematte
Liegefläche wird durch die Stäbe offengehalten Durch den Stab ist die Hängematte sehr anfällig für Drehungen und begünstigt das Herausfallen
Durch das Offenhalten des Gewebes sieht die Hängematte optisch schöner aus Der Stab ist fest montiert und die Hängematte lässt sich dadurch nicht kompakt verstauen
Schlafen in dieser Hängematte ist gefährlich, da man sehr leicht herausfallen kann
Reise Hängematte

Die Reise Hängematte ist meist eine Tuchhängematte aus sehr leichtem Material, welche meistens mit viel Zubehör geliefert wird. Sie ist zudem dazu gemacht wetterbeständig für alle Outdoor Aktivitäten zu sein.

Vorteile von Reise Hängematten Nachteile von Reise Hängematten
Sehr leichtes dünnes Material, welches sich kompakt verstauen lässt Mit dem dünnen Material muss sehr vorsichtig umgegangen werden
Kann beim Trekking als Zeltersatz dienen, wenn man eine Plane darüber spannt
Das Material ist wetterfest und hält so auch hohe Feuchtigkeit aus
Mit und ohne Gestell

Die Hängematten kann man natürlich mit oder ohne Gestell benutzen. Aber was für Vorteile oder Nachteile haben Hängematten-Gestelle? Das zeigen wir Dir hier.

Vorteile von einem Gestell Nachteile von einem Gestell
Da Du die Hängematte nicht um einen Baum spannen musst, verharzen Deine Seile und der Stoff der Hängematte nicht, da kein Baumharz heruntertropfen kann Die meisten Gestelle sind sehr groß und klobig, vor allem wenn sie für eine Familienhängematte ausgelegt sind
Das Gestell bietet Dir Befestigungspunkte für eine leichte Aufhängung, Du musst also nicht erst Seile um einen Baum wickeln Nur wenige Hängematten-Gestelle lassen sich zusammenklappen und sind damit platzsparend, die meisten werden fest verschraubt
In einem Garten ohne Bäume oder auf einem Balkon hast Du damit auch die Möglichkeit eine Hängematte aufzuhängen und darin zu liegen Die schönere Gestell-Variante aus Holz ist wetteranfällig und muss vor allem im Winter untergestellt werden; die Metall-Variante kann dagegen scharfe Kanten haben, die die Hängematte kaputt machen

Materialart der Hängematte

Die einzelnen Arten der Hängematte sind natürlich aus verschiedenen Materialien. Doch manchmal eignen sich die Materialien für verschiedene Anwendungen. Wir zeigen Dir hier die drei häufigsten Materialien aus denen Tuchhängematten hergestellt werden.

Baumwolle

Baumwolle ist wohl das meist genutzte Material für Hängematten. Baumwolle eignet sich gut dazu, denn der Stoff, der aus den Baumwollfasern gewebt wird, ist sehr beständig und reißfest. Hängematten aus Baumwolle schmiegen sich sehr gut der Körperform an und sind hautfreundlich.

Im Sommer absorbiert Baumwolle den Schweiß und hält den Körper trocken und in niedrigeren Temperaturen hält Baumwolle warm. Du kannst Hängematten auch aus Bio-Baumwolle kaufen. Hier musst Du nur auf das Bio-Zertifikat achten.

Der einzige Nachteil ist, dass Du Hängematten aus Baumwolle nie im Regen hängen lassen solltest. Der dicke Stoff braucht sehr lange um zu trocknen und die Feuchtigkeit kann die Fasern zerstören. Außerdem ist eine Baumwoll-Hängematte schwerer als ihre Kunststoff-Kollegen und eignet sich damit nicht beim Trekking oder Wandern.

Wenn Du also eine Hängematte für den Garten oder den Campingurlaub suchst und sie lange an einem Ort hängen lassen willst ist eine Hängematte aus Baumwolle die beste Wahl.

Fallschirmseide (Polyamid)

Outdoor-Hängematten, die sehr klein verpackt werden sollen, sind meistens aus Fallschirmseide. Diese Kunststofffasern lassen sich sehr eng weben und sorgen so für Reißfestigkeit, bleiben aber trotzdem sehr leicht. Außerdem sind sie sehr robust und halten allen Wetterbedingungen stand.

Dazu kommt, dass die Kunststofffaser sehr schnell trocknet. Die Seide ist auch sehr angenehm auf der Haut und lässt genug Feuchtigkeit durch um auch in warmen Regionen geeignet zu sein.

Polyester

Polyester ist auch eine Kunststofffaser. Anders als die Fallschirmseide ist Polyester aber nicht so reißfest. Aber auch Polyester ist wetterbeständig und atmungsaktiv.

Außerdem ist Polyester auch UV-beständiger als die Fallschirmseide. Da sich Fallschirmseide und Polyester sehr ähneln musst Du Dich am Ende entscheiden, welcher Stoff sich an Deiner Haut schöner anfühlt. Dies ist meist Geschmacksache.

Tipp: Bleibt die Hängematte hängen nimm Baumwolle! Soll die Hängematte mit Dir reisen nimm eine Kunststofffaser!

Liegefläche der Hängematte

Für die beste Liegefläche für Deine Hängematte kannst Du Dich an den Herstellerangaben orientieren. Die Hängematten werden meistens als Single, Double, Zwei-Personen, XL, XXL oder Familien-Hängematte verkauft. Diese Angaben sollen Dir nur vermitteln, dass die Liegefläche größer ist als die der Ein-Personen-Hängematte.

Die Single-Hängematten sind nur dazu gedacht ein paar Stunden darin zu verweilen um zu entspannen.

Die angenehmste Breite für eine Hängematte fängt bei zirka 140 cm an. Diese Breite wird manchmal schon als Mehrpersonen-Hängematte verkauft. Willst Du die Hängematte aber als Zeltersatz benutzen und darin schlafen ist diese Breite bereits das Minimum. Eine gute Fläche zum Schlafen bietet eine Breite von 180 cm.

Tipp: Willst Du in der Hängematte schlafen, solltest Du immer das größte Modell kaufen, sodass Du mindestens Abmessungen von 3 m Länge und 1,4 m Breite hast.

Es gibt auch eine Faustformel, an die man sich halten kann: Deine Körpergröße mal zwei sollte zirka die Länge der Hängematte ergeben. Somit fängt eine gute Hängematte für Erwachsene bei 3 m Länge an, vor allem wenn Du sie zum Schlafen benutzen willst.

Natürlich gibt es auch Hängematten über 3 m Länge. Diese sind aber so groß, dass sie nicht für Outdoor-Aktivitäten geeignet sind, da Du sie nicht mehr kompakt verstauen kannst. Im Garten dagegen bieten Dir diese riesigen Hängematten einen tollen Familienspaß.

Tipp: Du solltest nur alleine in einer Hängematte schlafen und immer eine große Hängematte dafür verwenden, um Deinen Rücken zu schonen und einen angenehmen Schlaf zu haben.

Belastbarkeit des Materials

Am wichtigsten ist nach der Größe natürlich auch die Belastbarkeit der Hängematte. Die Tragkraft sollte immer mehr als nötig sein, da Du die Hängematte beim Schaukeln oder auch beim Ein- und Aussteigen mehr belastest als nur beim Liegen.

Hängematten werden immer mit einer Kilo-Angabe verkauft, mit der Du genau einschätzen kannst, wie viel Du das Material belasten kannst. Die Belastbarkeit von Hängematten fängt beispielsweise bei 150 kg und kann auch bis zu 300 kg gehen.

Hier ist es auch egal, ob Du Dir eine Hängematte aus Fallschirmseide oder Baumwolle kaufst. Es kommt bei der Tragkraft immer auf das Gewebe an sich an, welches vom Hersteller einem Belastbarkeit-Test unterzogen wird. Also musst Du für jede Hängematte einzeln auf die Herstellerangaben achten und entscheiden, ob Du mit der Tragfähigkeit zufrieden bist.

Eigenschaften von Hängematten

Es gibt auch einige Eigenschaften auf die Du achten kannst, wenn Du eine Hängematte kaufst.
Am besten ist es, wenn Deine Hängematte ein TÜV-Zertifikat hat, welches bestätigt, dass die angegebene Tragkraft korrekt ist und die Hängematte ordentlich vernäht wurde.

Außerdem kannst Du bei Kinderhängematten darauf achten, dass die Hängematte aus einem Gewebe besteht, welches dichter gewebt wurde und die Ränder gut vernäht sind. Damit kannst Du für Deine Kinder Vorkehrungen treffen, die Verletzungen minimieren.

Maße und Gewicht der verpackten Hängematte

Outdoor-Hängematten sind sehr leicht, damit Du mit ihr kein extra Tragegewicht hast. Viele Hersteller von Hängematten aus Fallschirmseide kommen damit auf ein Packgewicht von 600 g. Diese leichten Hängematten lassen sich meist auch sehr kompakt verstauen und sind verpackt nur so groß wie eine Wasserflasche.

Baumwollhängematten für den Garten wiegen aufgrund ihres Materials natürlich mehr, sodass viele zirka 1 kg oder mehr wiegen. Außerdem ist ihr Aufbewahrungsbeutel so groß wie ein Rucksack.

Stabhängematten sind natürlich noch schwerer, da die zwei Holzstäbe mehr Gewicht bringen als das Gewebe an sich. Natürlich kannst Du so eine Hängematte um die Stäbe zusammenrollen. Damit kannst Du sie aber auch nur so eng verpacken, wie es die Stäbe zulassen.

Lieferumfang einer Hängematte

Im Lieferumfang von Hängematten ist natürlich die Hängematten an sich enthalten. Viele Hängematten kommen in ihrer eigenen Aufbewahrungstasche. Je nach Modell sind im Lieferumfang auch Karabiner und Seile enthalten.

Vor allem Hängematten für den Garten werden manchmal mit passenden Kissen verkauft, um die beste Entspannung zu garantieren.

In Hängematten-Sets werden Hängematten auch gleich mit ihrem passenden Gestell verkauft, damit Du sie ganz einfach im Garten aufbauen kannst.

Welche Marken stellen qualitative Hängematten her?

Möchtest Du wissen welche Marken die besten Hängematten herstellen? Wir zeigen Dir hier auf welche Marken Du beim Kauf achten kannst, damit Du eine qualitative Hängematte erhältst.
Gute Marken sind beispielsweise Amazonas, Kronenburg, Ultranatura, Ticket to the Moon und Fatboy.

Amazonas stellt normale Tuchhängematten her, bietet aber auch ultra-light Outdoor-Hängematten an, die mit viel Zubehör ausgestattet werden können und sich für alle Outdoor-Projekte eignen.

Fatboy ist vor allem für seine Sitzsäcke bekannt und stellt aus seinem Sitzsack-Material auch sehr hochwertige dicke Hängematten her.

Ultranatura ist Hersteller von vielen Outdoor-Produkten, wie Gartenmöbel und Abdeckhauben, hat aber auch Hängematten im Angebot, mit denen sie ihre Produktpalette perfekt ergänzen.

Ticket to the Moon ist der Hersteller für leichte Hängematten aus Fallschirmseide. Mit ihren leichten Produkten sind sie die Anlaufstelle für jeden, der beim Trekking in einer Hängematte schlafen möchte. Die leichten Tarps und Backpacks der Marke sind die perfekte Ergänzung zur Hängematte.

Kronenburg hat sich auf Hängematten und Hängesessel für den alltäglichen Gebrauch spezialisiert. Mit ihren Hängematten bekommt man gute Qualität zu einem günstigen Preis.

Wir haben Dir hier einige Modelle dieser Marken vorgestellt.

Wo kann man Hängematten kaufen?

Hängematten kannst Du im Sommer oft in Discountern erwerben. Aber auch im Baumärkten kannst Du verschiedene Hängematten finden.
Es gibt auch Outdoor- und Freizeitgeschäfte, die Hängematten im Sortiment haben und auch eigene Webseiten, die sich auf den Verkauf von Hängematten spezialisiert haben.

Auch über den Internetauftritt von den Herstellern kannst Du Hängematten erwerben.

Am einfachsten ist aber der Kauf von Hängematten über Amazon. Die besten Hängematten haben wir Dir hier gezeigt.

Wie viel kosten Hängematten?

Hängematten kosten zirka 20 Euro. Es gibt Modelle aus Baumwolle und auch aus Fallschirmseide zu diesem Preis.

Natürlich kosten viele Hängematten mehr je größer sie sind. Gute Outdoor-Hängematten kannst Du bereist ab 40 Euro kaufen.

Außerdem steigt der Preis zusätzlich, wenn man ein Gestell im Set dazukauft. So ein Set ist meistens schon ab zirka 100 Euro erhältlich.

Wie hängt man eine Hängematte richtig auf?

Nun bist Du stolzer Besitzer einer Hängematte. Aber wie hängst Du sie richtig auf? Wir zeigen Dir hier eine genaue Anleitung zum richtigen Befestigen an fünf möglichen Orten.

Du wirst wahrscheinlich in allen Fällen Karabiner und Seile benötigen und natürlich weiteres Material, welches Du zum Anbringen benötigst.

Baum

Der Baum ist die klassische Variante um Hängematten aufzuhängen. Du musst Dir also zwei Bäume suchen, die in einem guten Abstand auseinander stehen und dick genug sind. Einen guten Abstand bestimmst Du, indem Du Deine Hängematte der Länge nach auf den Boden zwischen die Bäume legst.

Wenn Du die Hängematte zwischen die Bäume legen kannst und die Aufhängungspunkte den Stamm berühren, hast Du den Mindestabstand gefunden. Den besten Komfort in einer Hängematte hast Du, wenn die Hängematte in einem 30° Winkel durchhängt.

Wenn die Bäume zu eng stehen hängt die Hängematte zu sehr durch. Sind die Bäume zu weit auseinander ist die Hängematte zu straff, oder Deine Seile könnten für den Abstand zu kurz sein.

Du solltest Deine Hängematte immer sehr hoch aufhängen, damit Du mit dem Durchhang der Hängematte nicht den Boden berührst.

Hängematten im Wald ergeben ein Zeltlager in der Höhe

Bist Du mit Freunden unterwegs? Dann könnt ihr euch aus Hängematten ein eigenes Lager in der Höhe bauen.

Lege also Deine Hängematten-Schlingen um den Baum herum und ziehe sie fest. Achte darauf, dass der Knoten oder die Schlaufe seitlich am Baum ist, damit Du das Seil nicht beschädigst, und die Kraft gut verteilt wird. Achte auch darauf, dass Du ein breites Seil oder eine breite Schlinge verwendest, um dem Baum keinen Schaden zuzufügen.

Hast Du die Schlingen am Baum befestigt? Der nächste Schritt ist jetzt Deine Hängematte mit der Schlinge zu verbinden. Du kannst dies mit einem weiteren Seil machen oder die Hängematte ganz einfach mit einem Karabiner in die Schlinge einhängen. Um die Hängematte zu schonen, kannst Du auch zwei Karabiner ineinander hängen.

Falls Du mal live sehen möchtest wie eine Hängematte mit Tarp und Moskitonetz richtig zwischen zwei Bäumen aufgehängt wird, schau Dir einfach dieses Video an:

Wand

Die Aufhängung zwischen zwei Wänden geht auch recht einfach. Damit kannst Du Deine Hängematte dann sogar in Deiner Wohnung benutzen und hast Stellraum auf dem Boden frei. Am wichtigsten ist erstmal die Stromkabel in der Wand zu finden. Diese verlaufen von Steckdosen nach oben hin.

Wenn Du ein Gerät dafür hast, fällt es Dir leichter die Kabel zu finden und nicht in eines zu bohren. Außerdem musst Du wissen aus welchem Material Deine Wand besteht.

Hinweis: Gipskartonplatten halten das Gewicht von Hängematten nicht! Hängematten sollten nur an Wandbefestigungen benutzt werden, die in Mauerwerk, Holz oder Beton geschraubt wurden.

Dann brauchst Du natürlich eine Bohrmaschine und einen großen Bohrer. Außerdem sind Dübel wichtig und zwei Haken an die Du die Hängematte hängst. Die Haken selbst sollten auch wieder stark genug sein Dein Körpergewicht und mehr zu tragen, damit sie nicht brechen.

Am besten ist es, wenn Du Dir Wandaufhängungen besorgst, die aus mehreren Schrauben und Dübeln bestehen, die durch eine Platte in die Wand gebohrt werden. Damit ist mehr Auflagefläche an Deinem Befestigungspunkt und die Kraft verteilt sich besser.

In Beton halten Bolzenanker sehr gut, in Holz reichen zum Beispiel gute Ösenschrauben. Im Mauerwerk sollte man nicht unbedingt mit Dübeln arbeiten, sondern mit Zwei-Komponenten-Injektionsmörtel.

Du bohrst Dir also nun so viele Löcher wie Deine Aufhängung benötigt in die Wand. Dann steckst Du in diese Löcher die Dübel oder den Mörtel und schraubst Deinen Haken hinein. Nun kannst Du Deine Hängematte aufhängen.

Decke

Für die Decke gilt das gleiche wie für die Wandbefestigung. Auch an der Decke musst Du auf Stromkabel achten, und die richtige Stelle zum Befestigen wählen. Hängesessel haben manchmal nur einen Aufhängungspunkt, manchmal aber auch zwei.

Hierfür gibt es auch spezielle Deckenbefestigungen, die auch aus einer Platte bestehen, die man mit mehreren Schrauben und Dübeln in die Decke bohrt.

Hängematte in der Wohnung als Sitzgelegenheit

Hast Du wenig Platz? Dann kannst Du Deine Hängematte auch als Hängesessel aufhängen und hast so einen kuscheligen Sitzplatz mitten in der Wohnung.

Hochbett

Viele Kinder schlafen gerne in Hochbetten. Der Platz darunter kann gut genutzt werden für einen Schreibtisch oder eine Leseecke. Aber auch eine Hängematte lässt sich gut darunter befestigen. Zumal Du dafür keine Schrauben in Wände bohren musst.

Beim Hochbett musst Du nur Seile oder Schlingen nehmen und sie von unten um die Außenlatten des Hochbetts befestigen. Achte darauf, dass Du die Seile nicht am Lattenrost befestigst, sondern wirklich nur am äußeren Gestell des Hochbetts.

Dann kannst Du eine Kinderhängematte mit Karabinern einhaken und mit Kissen zu einem gemütlichen Platz für Dein Kind machen.

Balkon

Auch ein Balkon kann ein schöner Platz für eine Hängematte sein. Balkone gibt es mit verschiedenen Geländern und verschieden großen Platz. Hier eignet sich meist ein kleines Gestell. Damit kannst Du die Hängematte einfach aufhängen und Dich hineinlegen.

Du kannst natürlich auch an der Außenwand des Hauses mit langen Schrauben und Dübeln Haken anbringen und so Deine Hängematte oder den Hängesessel aufhängen. Natürlich musst Du so etwas mit Deinem Vermieter absprechen und darauf achten keine anderen Schäden anzurichten.

Dies gilt auch, wenn Du Deine Hängematte am Geländer des Balkons befestigst. Das Geländer hält womöglich Dein Gewicht nicht und kann brechen.

Solltest Du Deine Hängematte also auf Deinem Balkon aufspannen wollen, musst Du vorher viele Details beachten, um Dir keine Verletzungen zuzuziehen.

Wie liegt man richtig in eine Hängematte?

Natürlich kannst Du Dich in Deine Hängematte legen wie Du es willst. Es gibt aber ein paar Tipps, um Dein Hängematten-Erlebnis noch zu verbessern.

Längs liegen

Wenn Du Dich einfach längs der Länge nach in Deine Hängematte legst, dann ist das für ein paar Stunden bestimmt entspannend, aber irgendwann nicht mehr so angenehm für Deinen Rücken. Da die Hängematte in der Mitte durchhängt, wirst Du mit Deinem Körper auch eher durchhängend liegen/sitzen.

Dadurch wird der Rücken nicht entlastet und Deine Füße liegen sehr hoch.

Quer liegen

Wenn Du Dich quer in Deine Hängematte legst, hast Du die stabilste Liegeposition inne. Du kannst damit komplett gerade liegen und der Stoff umspannt sehr angenehm und stabil Deinen Rücken.

Dein Gewicht wird gut verteilt und ermöglicht Dir eine wirkliche Entspannung, da Deine Rückenmuskeln nicht mehr aktiv Deinen Oberkörper in einer Längsposition aufrecht halten müssen.

Außerdem liegst Du auf einer Ebene und Deine Füße liegen damit nicht zu hoch. Wenn Du in einer Hängematte schlafen möchtest, solltest Du immer quer liegen.

Dies funktioniert übrigens nur bei Tuchhängematten sehr gut. Stabhängematten schränken Dich dabei etwas ein.

Tipp: In der Diagonalen zu liegen ist genauso gut wie das quer Liegen. Da bei beiden Möglichkeiten das Liegegefühl aber ähnlich ist, wirst Du in unserem Text immer die Querlage lesen.

Matratze

Natürlich kannst Du Deinen Rücken auch in einer Hängematte schonen, indem Du eine Matratze oder Isomatte in die Hängematte legst, und damit auch längs liegen kannst, ohne dass Du in der Hängematte durchhängst.

Welche Alternative zu Hängematten gibt es?

Die einfachste Alternative ist natürlich der Hängesessel, der eher als Sitzgelegenheit und nicht als Liegefläche benutzt wird. Eine andere Liegemöglichkeit geben Dir natürlich andere Liegesessel, Matratzen oder ähnliches.

An eine klassische Hängematte reichen diese Möglichkeiten natürlich nicht, da die Hängematte als leichtes hängendes Tuch doch recht einzigartig ist.

Wichtiges Zubehör für Hängematten

Brauchst Du Zubehör zu einer Hängematte? Ja! Wir zeigen Dir hier das beste Zubehör, dass Du für Deine Hängematte kaufen kannst.

Karabiner

Bei vielen Hängematten sind passende Aluminium-Karabiner bereits im Lieferumfang enthalten. Vor allem bei manchen Outdoor-Hängematten sind passende Karabiner und Seile zum Befestigen dabei, damit alles zusammen kompakt verstaut werden kann.

Es lohnt sich aber trotzdem für Dich, wenn Du mehrere Karabiner auf Lager hast. Hängematten für den Garten haben an ihren Enden meist nur Schlaufen aus den Strängen der Hängematte. In diese Schlaufen kannst Du einen Karabiner einhaken um die Hängematte schneller auf- und abbauen zu können.

Mit dem Karabiner am Ende kannst Du sie nämlich einfach vom Seil, der Schlinge oder Deinem Hängematten-Gestell abmachen, ohne dass Du die Schlaufe selbst beschädigst.

Wichtig: Achte bei Karabinern darauf, dass sie die richtige Traglast haben. Ähnlich wie bei der Hängematte selber halten Karabiner nur bestimmtes Gewicht aus.

Seile oder Schlingen

Hängematten werden an Bäumen mit Seilen oder Schlingen aufgespannt. Auch an großen Gestellen sind manchmal Seile nötig. Diese Seile sollten eine große Belastbarkeit haben, um Dich und Deine Hängematte zu halten.

Um Bäume und die Natur zu schützen lohnt es sich, wenn Du in breitere Schlingen investierst, die das Gewicht besser verteilen.
Außerdem müssen die Seile oder Schlingen natürlich lang genug sein, damit sie um den Baum herumreichen und genug Länge haben um die Hängematte mit den Karabinern einzuhängen.

Es gibt extra spezielle Schlingen für Hängematten, die mit Schlaufen versehen sind, in die Du die Karabiner einhängen kannst. Diese Art von Schlinge wird ganz einfach um den Baum gelegt, und durch sich selbst gezogen. Durch Belastung mit der Hängematte bleibt sie am Baum und rutscht nicht herunter. Bei dünnen Bäumen kannst Du sie sogar zweimal um den Baum wickeln, um sie vor dem Herabrutschen zu sichern.

Damit Du nochmal an einem Praxisbeispiel siehst, wie Du Hängematten richtig an Bäumen aufhängst, schau Dir dieses Video an:

Taschen

Hängematten kommen meist bereits bei Kauf mit einer Tasche, in der Du die Hängematte gut aufbewahren kannst. An Outdoor-Hängematten ist die Tasche manchmal an der Hängematte angenäht, damit Du sie nicht verlierst und die Hängematte in sich selber aufrollen und verstauen kannst.

Gestell aus Metall oder Holz

Wir haben Dir hier schon die Vor- und Nachteile eines Gestells aufgezeigt und wollen Dir im Folgenden zeigen, welche Gestelle es überhaupt gibt.

Du kannst Dir Gestelle aus Holz oder Metall zulegen. Die Gestelle werden auch in verschiedenen Größen angeboten, welche meist den Hängematten-Angaben ähnelt, also Single, Double, XXL oder auch Familie. Damit Du Dir das richtige Gestell aussuchst, wird Dir eine Mindestlänge angegeben, die die Hängematte haben sollte, damit das Gestell auch zur Hängematte passt.

Gestelle aus Holz sind meist teurer als die Gestelle aus Metall, müssen aber nicht unbedingt schwerer sein. Es gibt auch zusammenklappbare Gestelle, die dann aus mehreren ausfahrbaren Rohren bestehen und sich einfach in einer Tasche verstauen lassen. Diese Gestelle sehen aber nicht mehr schön aus, sondern sind nur praktisch.

Die schönste Optik für Deinen Garten bieten sicherlich die Holzgestelle.

Wand-/Deckenbefestigung

Wir haben Dir hier gezeigt, wie man eine Hängematte an der Wand oder Decke befestigen kann. Dafür brauchst Du natürlich auch Zubehör. Du kannst Dir ganz einfach extra Sets bestellen, die alles beinhalten, was Du brauchst.

Diese Sets bestehen meist aus Schrauben und Dübeln, dem Haken oder der Öse auf einer Platte und manchmal auch extra Karabinern und kosten zirka 20 Euro. Damit kannst Du sofort loslegen und Deine Hängematte zwischen zwei Wänden oder an der Decke aufhängen.

Schutz vor Insekten

Falls Du viel draußen unterwegs bist und auch in Deiner Hängematte schlafen willst, empfiehlt es sich ein Moskitonetz zu kaufen, welches Du mit einer Schnur über Deiner Hängematte befestigen kannst. Diese Schnur wird einfach ein Stück über der Hängematte zwischen die Bäume gespannt. Das Netz wird darübergelegt und sieht jetzt aus wie ein Zeltdach.

An der Hängematte selbst kannst Du es mit Klettverschluss oder Reißverschluss festmachen oder seitlich einstecken. Es gibt auch Modelle, die einmal um die ganze Hängematte herumreichen, sodass Insekten auch nicht von unten an Deine Hängematte herankommen. Es gibt für Dich auch extra Outdoor-Hängematten, die so ein Moskitonetz mitliefern.

Hängematte am See mit Moskitonetz

Am See in der Hängematte liegen ist sehr entspannend. Doch die vielen Insekten kann die Entspannung schnell verfliegen. Eine Hängematte mit Moskitonetz ist die perfekte Möglichkeit auch an solchen Orten seinen Schlafplatz aufzuschlagen.

Schutz vor Kälte

Auch im Winter sind Hängematten eine gute Alternative zum Zelt. Zum einen liegst Du zum Schlafen nicht auf dem kalten Boden, zum anderen werden Deine Sache durch Schnee oder Regen nicht nass.

Hängematten, die zum Schlafen in der Kälte gedacht sind, sind natürlich anders aufgebaut als die normale Hängematte im Sommerurlaub.

Es gibt Hängematten die einen Einschub haben. Hier kannst Du von unten eine Isomatte oder eine andere Matratze einschieben und bleibst so von unten vor Kälte geschützt. Natürlich gibt es auch Hängematten, in die Du die Isomatte einfach hineinlegen kannst.

Außerdem gibt es noch Underblankets. Diese Underblankets sind dicker als eine Hängematte und werden unter Deine Hängematte, in der Du schlafen möchtest gespannt. Zwischen Hängematte und Underblanket sollte auch ein bisschen Abstand sein, damit die Luft dazwischen als Dämmung wirken kann.

Du solltest außerdem beachten, dass die Hängematte groß genug für Dich und eine Isomatte ist. Weiterhin empfiehlt sich ein guter Schlafsack und warme Unterwäsche.

Wir haben Dir hier ein gutes Video zum Schlafen im Winter verlinkt.

Schutz vor Regen oder Schnee

Natürlich brauchst Du nicht nur den Schutz von unten, sondern auch von oben. Hängematten haben kein Zeltdach, sodass Du im Regen oder im Schnee nass werden würdest.

Dafür gibt es aber eine einfache Lösung. Man hängt über die Hängematte ein Tarp oder eine Plane. Damit hast Du ein portables Zeltdach ohne Zelt. Das Tarp wird genauso wie die Hängematte einfach zwischen die Bäume gespannt und am Boden mit Heringen befestigt.

Manche Tarps kommen auch mit Gestänge, sodass Du Dir ein richtiges Zeltdach bauen kannst, ohne es zwischen Bäumen aufhängen zu müssen.
Diese Tarps sind sehr leicht und können zusammen mit der Hängematte sehr einfach verstaut werden.

Kissen

Hängematten, die Du für Komfort und Entspannung kaufen möchtest gibt es sogar mit Kissen. Vor allem Baumwollhängematten für den Garten gibt es mit Kissen zu kaufen, die im gleichen Farbmuster wie die Hängematte bezogen sind und auch für den Outdoor-Einsatz im Garten gedacht sind. Damit liest sich das Buch im Sommer noch besser.

Hängematten Test-Übersicht: Welche Hängematten sind die besten?

Wir zeigen Dir hier die Hängematten Test der vier größten Testportale, damit Du weißt, welche die besten Hängematten sind.

Testmagazin Hängematten Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein
Öko Test Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein

Leider konnten wir keine Tests für Dich finden. Sobald die Testportale aber Ergebnisse zu den besten Hängematten haben, werden wir Dir die Tabelle aktualisieren.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Hängematten

Du hast unseren Ratgeberteil gelesen und trotzdem sind noch nicht alle Fragen geklärt? Dann schau Dir hier unseren FAQ-Teil an, um wirklich alle Antworten auf Deine Fragen zu bekommen.

Wo kann ich eine Hängematte nutzen?

Überall! Egal ob zu Hause oder in der Natur. Hängematten eignen sich überall dort, wo Du eine Sitz- oder Liegegelegenheit brauchst. Du kannst Hängematten klassisch im Urlaub am Strand oder auch auf Deiner Trekkingtour durch den Wald als Schlafmöglichkeit benutzen.

Auch zu Hause im Kinderzimmer oder mit einem Gestell im Garten können Dir Hängematten eine entspannte Zeit bescheren.

Ist eine Hängematte gut für den Rücken?

Ja! Wir haben Dir hier gezeigt, wie Du richtig in einer Hängematte liegen solltest. Die Querlage ist am besten dafür geeignet den Rücken zu entlasten.

Das Gewebe der Hängematte passt sich perfekt an Deinen Rücken an und ist in der Querlage sehr stabil. Das schweben über dem Boden nimmt auch den Druck von Deinen Muskeln und den Gelenken. Einige entspannte Stunden in der Hängematte lohnen sich also für jeden Rücken.

Wie hoch sollte ich die Hängematte befestigen?

Es ist klar, dass eine Hängematte nicht am Boden schleifen sollte, wenn man sich hineinsetzt.

Am besten ist es, wenn Du sie so aufhängst, dass die Mitte der Hängematte zirka 30 cm über dem Boden hängt.

Was muss ich bei der Aufhängung beachten?

Bei der Aufhängung solltest Du beachten, dass alle involvierten Teile Deiner Konstruktion dafür geeignet sind Dein Gewicht zu tragen. Dies gilt für die Karabiner und auch die Schlingen oder Seile. Ganz besonders gilt dies für die Decken- oder Wandaufhängung.

Weiterhin solltest Du darauf achten, dass Du Bäume oder Balkongeländer nicht beschädigst. Wenn Du ein Hängematten-Gestell verwendest solltest Du es richtig aufbauen und die Schrauben fest ziehen.

Hängematte mit Bergblick im Wald

Du kannst Deine Hängematte natürlich auch mit Seilen an zwei weiter entfernt voneinander stehenden Bäumen befestigen und dann in Deinem transportablen Sofa die Aussicht genießen.

Meine Hängematte hängt zu straff/locker, was soll ich tun?

Hängt deine Hängematte zu straff könntest Du leichter rausfallen. Hängt sie zu locker, ist es nicht mehr angenehm in ihr zu liegen.

Du solltest also in beiden Fällen erstmal die Aufhängung begutachten. Kannst Du das Seil oder die Schlinge verlängern oder verkürzen?

Ansonsten musst Du Dir vielleicht andere Bäume suchen, damit der Abstand zwischen ihnen besser ist. Es lohnt sich jedenfalls, mehrere Seile oder Schlingen dabei zu haben, damit Du in so einem Fall den Abstand verlängern oder verkürzen kannst.

Die Aufhängung der Hängematte quietscht?

Manchmal kann es sein, dass die Reibung zwischen zwei Karabinern zu hoch ist, dann fängt es beim Schaukeln an zu quietschen. Mit ein bisschen Schmiermittel lässt sich dies aber beheben.

Manchmal hilft es auch nur einen Karabiner zu verwenden, oder Hängematten ohne Karabiner-Aufhängung zu kaufen. Für daheim gibt es auch Wandaufhängungen mit Kugellager, die ohne Karabiner auskommen.

Gibt es Hängematten für Kinder?

Ja! Diese Art von Hängematten sind kleiner und öfters aus stärkerem Material. Gute Kinder-Hängematten haben auch verstärkte Gewebeenden, damit der Saum nicht einschneidet.

Für Kinder lohnt sich so eine Hängematte, da der Gleichgewichtssinn gefördert wird. Auch für Babys gibt es Hängematten. Diese haben meist ein Geschirr, damit Du Dein Baby anschnallen kannst.

Kann ich in der Hängematte schlafen?

Ja! In der Querlage ist es am stabilsten. Außerdem solltest Du darauf achten eine große Hängematte zu kaufen, wenn Du darin schlafen möchtest. Wir haben Dir hier die richtige Liegefläche gezeigt, die Du zum Schlafen brauchst.

Soll ich das Holzgestell oder das Metallgestell kaufen?

Das kommt ganz auf Dich an! Schau Dir hier unsere Vor- und Nachteile Tabelle an.
Holz ist optisch natürlich schöner aber auch die Metallgestelle können in Deinem Garten gut zur Geltung kommen.

Wie viel Platz brauche ich zur Benutzung der Hängematte?

Meistens reicht es, wenn Du die Länge der Hängematte Platz hast. Wenn Deine Hängematte also 3 m Lang ist, solltest Du auch ungefähr so viel Platz haben, um sie aufzuhängen.

Dazu kommt zirka 2 m Breite, damit Du angenehm in ihr Liegen kannst und vielleicht auch Platz zum Schaukeln hast.

Wenn Du weniger Platz hast, ist es bestimmt auch möglich eine Hängematte aufzuhängen, da Hängematten wirklich überall einsetzbar sind. Du musst in solchen Fällen aber auf andere Hängematten ausweichen und kannst Dir nicht die größte und komfortabelste zulegen.

Wie lange hält eine Hängematte?

Hängematten aus Tuchgewebe oder auch aus Netzen halten Jahre. Es kommt ganz darauf an wie gut Du sie pflegst und aufbewahrst. Es gibt ein paar Tipps, um das Leben einer Hängematte zu verlängern:

  • Vermeide direkte Sonneneinstrahlung, da UV-Licht das Gewebe zerstören kann
  • Hänge sie vor einem Regenschauer ab und lass sie so wenig wie möglich nass werden
  • Auch bei Starkwind oder Sturm hängst Du sie besser ab, damit sie von solchen Umwelteinflüssen nicht beschädigt werden kann
  • Lagere sie an einem trockenen Ort und lass sie nicht feucht werden, vor allem wenn sie eingerollt ist

Kann ich die Hängematte waschen?

Ja! In den allermeisten Fällen lohnt sich eine Handwäsche. Damit kannst Du den Stoff und auch Deine Waschmaschine schonen. Manche Hängematten haben Metallösen oder Seile, die sich verfangen können. Mit der Handwäsche kannst Du dies verhindern.

Kann ich selbst ein Gestell für die Hängematte bauen?

Ja! Bei so einem Projekt solltest Du aber auf Deine Materialien achten und ein Gestell konstruieren, welches das Gewicht halten kann.

Auch solltest Du die Kräfte, die beim Schaukeln und Hineinsetzen auftreten nicht vergessen. Es gibt einige Anleitungen, die Dir genau zeigen, wie Du so ein Gestell selber bauen kannst. Beachte aber auch, dass Deine Konstruktion nur in den seltensten Fällen günstiger ist, als ein gekauftes Gestell.

Wer hat die Hängematte erfunden?

Hängematten kommen ursprünglich aus Lateinamerika und wurden dort als Schlafstätte genutzt, die hoch genug hing um sich vor Tieren, Schmutz und Feuchtigkeit zu schützen.

Interessantes: Der Tag der Hängematte ist am 22. Juli! Perfekt zur warmen Jahreszeit lässt sich dieser Tag entspannt in einer Hängematte feiern.

Kann ich eine Hängematte bei Minusgraden benutzen?

Ja! Dafür gibt es auch Zubehör, welches wir Dir hier vorstellen. Diese Art Hängematten sind aber nicht mit den normalen Tuchhängematten für den Sommer vergleichbar, sondern sind meist wasser- und wetterfest und eher als Outdoor-Hängematte erhältlich.

Tipp: Eine Hängematte im Winter reicht nicht zum Schlafen. Du solltest in einen guten Schlafsack und eine gute Isomatte investieren, die Du in die Hängematte hineinlegen kannst. Dazu lohnt sich eine dicke Underblanket, die Du unter Deine Hängematte hängen kannst.

Hängematte oder Isomatte?

Du möchtest Wandern gehen und fragst Dich was besser für Dich ist? Hängematte oder Isomatte? Das kommt natürlich ganz auf Dich an.

Im Sommer ist eine Hängematte bestimmt angenehmer, da Du keine große Isomatte plus Zelt mitnehmen musst, sondern nur eine kleine verpackte Hängematte dabei haben kannst. Dazu musst Du natürlich nicht auf dem harten Boden liegen, wenn Du Dir eine Hängematte zwischen die Bäume hängen kannst.

Bei Regen bist Du im Zelt zwar geschützter, kannst dieses Problem der Hängematte aber mit einem Tarp umgehen.

Im Winter ist eine Hängematte natürlich zu kalt, hier lohnt es sich, wenn Du beides mitnimmst und Deine Isomatte in Deine Hängematte legst, um vor Kälte geschützt zu sein.

Hängematte mit zwei Frauen am See

Natürlich ist eine Hängematte nicht nur zum Schlafen geeigent. Du hast damit auch ein transportables Sofa dabei. Mit einer Isomatte müsstest Du mit deinen Freunden dagegen auf dem Boden sitzen.

Hängematte oder Hollywoodschaukel?

Du möchtest Deinen Garten mit Sitzgelegenheiten ausstatten und fragst Dich was besser zu Dir passt: Hängematte oder Hollywoodschaukel?

Es kommt ganz darauf an, was Dein primäres Ziel mit der Sitzgelegenheit ist.

Willst Du alleine oder maximal zu zweit sitzen können oder Dich im Liegen entspannen können? Dann ist eine Hängematte die beste Methode um Deinen Garten zu einer Entspannungsoase zu machen.

Die Hollywoodschaukel kann je nach Modell Sitzgelegenheit für drei oder mehr Personen sein. Anders als bei der Hängematte können Personen auch wie auf einem Sofa entspannt nebeneinander sitzen, ohne in der Mitte zusammen zu rutschen. Der Fokus der Hollywoodschaukel liegt aber eher auf dem Sitzen als auf dem entspannten Liegen. Es gibt natürlich auch Hollywoodschaukeln, die sich ausklappen lassen, sodass eine Art großes schwebendes Bett entsteht.

Je nach Beschaffenheit Deines Gartens kann eine Hängematte zwischen den Bäumen weniger Platz wegnehmen als ein ganzen Hollywoodschaukel-Gestell. Musst Du für Deine Hängematte aber auch ein Gestell kaufen, lohnt es sich erst zu überlegen welches der beiden Gestelle besser Deinen Kaufzweck erfüllen kann.

Weiterführende Quellen

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.