Kaufberatung » Gartenprodukte » Bewässerungsausrüstung » Gartenpumpe: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Gartenpumpe: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Gartenpumpe im Test
5/5 - (1 vote)

Du überlegst Dir eine Gartenpumpe zu kaufen, dann bist Du bei uns hier genau richtig! Gerade jetzt, kurz bevor der Sommer vor der Tür steht, sind Gartenpumpen ein wichtiges Utensil für den Garten. In diesem Beitrag stellen wir Dir die wichtigsten Kaufkriterien vor und widmen uns außerdem aktuellen Gartenpumpen-Test.

Unsere Favoriten

Die beste selbstansaugende Gartenpumpe: Einhell Gartenpumpe GC-GB 1250 N*
„Elegantes Modell mit hoher Saugkraft.“

Die beste Gartenpumpe mit Druckschalter: Gardena Gartenpumpe 5000/5*
„Doppelter Ausgang, zwei Anschlüsse.“

Die beste Gartenpumpe mit Saugschlauch: Einhell Gartenpumpe GC-GP 6538*
„Los kaufen und direkt benutzen.“

Die beste Gartenpumpe mit Vorfilter: Trotec TGP 1005 E*
„Keine Angst mehr vor Schmutz, Steinchen und Pflanzenteilen.“

Die beste Gartenpumpe im Set: Einhell Gartenpumpe GC-GP 1046 N Set* „Wenig Geld aber viel Wert.“

Die beste Gartenpumpe mit thermischem Überlastschutz: Tip GP 3000 Inox*
„Ein Modell, viele Anwendungsmöglichkeiten.“

Das wichtigste in Kürze

  • Gartenpumpe ist ein Überbegriff für verschiedene Pumpenarten
  • Wird insbesondere zur Bewässerung für Gärten genutzt
  • auch für Entwässerung von Teichen geeignet
  • Sie können auch Flächen reinigen
  • Gartenpumpen gibt es als fest installierte sowie mobile Version

Die besten Gartenpumpen: Favoriten der Redaktion

Hier stellen wir Dir unsere Favoriten der Redaktion vor. Die redaktionelle Empfehlung soll Dir helfen und Deine Kaufentscheidung erleichtern.

Die beste Selbstansaugende Gartenpumpe: Einhell Gartenpumpe GC-GB 1250 N

Was uns gefällt:

  • besitzt thermischen Überlastschutz
  • durch Bohrungen am Pumpenfuß kann Pumpe am Pumpenfuß montiert werden
  • besitzt komfortablen Tragegriff
  • hat eine separate Wassereinfüllöffnung
  • Wasserablassschraube ist integriert
  • hochwertiger Sauganschluss und Druckanschluss sind aus hochwertigem Metall

Was uns nicht gefällt:

  • kein integrierter Druckschalter
  • Saugschlauch muss zusätzlich angeschafft werden

Redaktionelle Einschätzung:

Die Einhell Gartenpumpe GC-GB 1250 besitzt einen thermischen Überlastschutz, der bei hoher Betriebsleistung Überhitzungsschäden am Motor verhindert. Der Motor ist 1200 Watt stark und lässt stündlich bis zu 5000 Liter Wasser fördern. Die Pumpe bietet am Einsatzort einen optimalen Stand, durch das Montieren der Bohrungen am Pumpenfuß.

Ebenfalls besitzt sie einen Tragegriff, wodurch das Transportieren der Gartenpumpe problemlos verläuft. Die separate Wassereinfüllöffnung lässt die Inbetriebnahme der Pump wesentlich vereinfachen. Durch die integrierten Wasserablassschrauben, die Behälter befinden, kann das Restwasser in der Gartenpumpe einfach abgelassen werden.

Die Selbstansaugende Jet-Pumpe verfügt über eine sehr hohe Saugkraft, sowie Druck- und Förderleistung. Auch bei größeren Entfernungen kann mit entsprechendem Druck gearbeitet werden. Zusätzlich bietet das Gerät einen hochwertigen Sauganschluss mit 42 mm und einen Druckanschluss mit 33,3 mm IG, die aus hochwertigem Metall sind und für eine längere Lebensdauer sorgen. Durch den Ein- und Ausschalter erfolgt eine einfache Bedienung.

Leistung: 1200 Watt | Max. Fördermenge: 5000 l/h | Max. Förderhöhe: 50 m | Max. Druck: 5 bar

Die beste Gartenpumpe mit Druckschalter: Gardena Gartenpumpe 5000/5

Was uns gefällt:

  • Besitzt einen Druckschalter
  • LED leuchtet als Warnsignal bei Problemen an der Saug- und Druckseite
  • Schutz vor Beschädigungen durch integrierten Feinfilter
  • hochwertig und geräuscharm
  • 5000 l/h Fördermenge

Was uns nicht gefällt:

  • kein Saugschlauch

Redaktionelle Einschätzung:

Wenn Du eine Gartenpumpe mit Druckschalter suchst, dann ist die Gardena Gartenpumpe 5000/5 das Richtige für Dich. Tauchen Probleme an der Saug- oder Druckseite auf, warnt die LED Leuchte. Eine automatische Sicherheitsabschaltung schaltet die Pumpe selbstständig ab, um Schäden durch Trockenlauf zu vermeiden.

Sie ist ebenfalls geräuscharm, hochwertig und verspricht eine lange Lebensdauer. Die Pumpe und die Ausbringgeräte werden durch den integrierten Feinfilter zusätzlich vor Beschädigungen geschützt.

Durch den doppelten Ausgang ist ein gleichzeitiger Betrieb von zwei Anschlüssen möglich. Das Gerät besitzt eine Fördermenge von 5000 l/h und eine Leistung von 1300 W. Im Lieferumfang befindet sich die Gardena Gartenpumpe 5000/5 und zusätzlich ein Werkzeug zum Öffnen des Feinfilters.

Leistung: 1300 Watt | Max. Fördermenge: 5000 l/h | Max. Förderhöhe: 50 m | Max. Druck: 5 bar

Die beste Gartenpumpe mit Saugschlauch: Einhell Gartenpumpe GC-GP 6538

Was uns gefällt:

  • inklusive 7 Meter langer Kunststoff Saugschlauch
  • besitzt praktischen Tragegriff
  • mit thermischem Überlastschutz
  • hat eine integrierte Wasserablassschraube
  • Bohrungen am Pumpenfuß

Was uns nicht gefällt:

  • kein Druckschalter vorhanden

Redaktionelle Einschätzung:

Du suchst eine Gartenpumpe mit Saugschlauch im Lieferumfang? Dann ist die Einhell Gartenpumpe GC-GP 6538 ideal für Dich. In der Lieferung ist ein 7 Meter langer Kunststoff Saugschlauch enthalten. Dieser kann direkt an die Pumpe angeschlossen und verwendet werden.

Durch den komfortablen Tragegriff kannst Du Deine Pumpe flexibel an jeden Ort tragen. Auch besitzt die Gartenpumpe eine integrierte Wasserabschlussschraube, durch die sich das Restwasser in der Gartenpumpe einfach ablassen kann.

Das Gerät besitzt einen thermischen Überlastschutz, der Überhitzungsschäden am Motor bei hoher Betriebsleistung verhindert. Die Pumpe kann am Einsatzort durch Bohrungen am Einsatzort befestigt werden. Sie bringt mit 650 Watt eine hohe Förder- und Druckleistung für bis zu 3800 Liter pro Stunde. Die Bedienung erfolgt einfach durch Ein- und Ausschalter der Pumpe.

Leistung: 650 Watt | Max. Fördermenge: 3800 l/h | Max. Förderhöhe: 36 m | Max. Druck: 3,6 bar

Die beste Gartenpumpe mit Vorfilter: Trotec TGP 1005 E

Was uns gefällt:

  • kann bis zu 3300 Liter Nutzwasser pro Stunde aus Regenfässern, Zisternen und Brunnen fördern
  • verfügt über einen Vorfilter
  • hat eine robuste Ausführung
  • große Einfüllöffnung dient zur schnellen und einfachen Befüllung
  • integrierte Thermoschutzschaltung bei Überhitzung
  • leichter Transport an verschiedene Orte durch Tragegriff

Was uns nicht gefällt:

  • kein Saugschlauch vorhanden

Redaktionelle Einschätzung:

Die Trotec TGP 1005 E kann bis zu 3300 Liter Nutzwasser pro Stunde aus Regenfässern, Zisternen, Brunnen und fließenden Gewässern fördern. Die Pumpe besitzt einen Vorfilter, durch den Schmutz, Pflanzenteile und Steinchen ab einer Größe von 1 mm zurückgehalten werden können.

Verunreinigungen sowie Beschädigungen werden dadurch im Pumpeninneren vermieden. In der Lieferung ist ebenso ein Spannschlüssel vorhanden, durch die sich die Verschlusskappe besonders einfach öffnen lässt. Das robuste Pumpengehäuse besteht aus schlagfestem Kunststoff und Schutz-lackiertem Metall.

Die Pumpe besitzt über eine integrierte Thermoschutzschaltung, welche eine Überhitzung des Motors verhindert. Die Saug- und Druckseite der Pumpe bestehen aus stabilen Metallgewinden. Das Gerät kann außerdem durch die große Einfüllöffnung einfach befüllt werden.

Leistung: 1000 Watt | Max. Fördermenge: 3300 l/h | Max. Förderhöhe: 42 m | Max. Druck: 4,2 bar

Die beste Gartenpumpe im Set: Einhell Gartenpumpe GC-GP 1046 N Set

Was uns gefällt:

  • inklusive 4 m Kunststoff Saugschlauch und Adapter für Gartenschläuche
  • besitzt ein hochwertiges Edelstahl-Pumpengehäuse
  • an Saug- und Druckseite stabile Metallgewinde
  • thermischer Überlastschutz vorhanden
  • lange Lebensdauer durch hochwertige Gleitringdichtung
  • hat eine separate Wassereinfüllschraube

Was uns nicht gefällt:

  • besitzt keinen Druckschalter

Redaktionelle Einschätzung:

Suchst Du eine Gartenpumpe im Set empfehlen wir Dir die Einhell Gartenpumpe GC-GP 1046 N Set. Im Lieferumfang ist neben der Gartenpumpe, ein 4 m langer Kunststoff Saugschlauch sowie ein Adapter für Gartenschläuche vorhanden.

Die Gartenpumpe besitzt ein hochwertiges Edelstahl-Pumpengehäuse und eine hochwertige Gleitringdichtung, welches für eine lange Lebensdauer spricht. Die Saug- und Druckseite ist mit einem stabilen Metallgewinde ausgerüstet. Auch verfügt der wartungsfreie Elektromotor über einen thermischen Überlastschutz.

Eine separate Wassereinfüllschraube ist für eine einfache Inbetriebnahme installiert. Eine einfache Restwasserentleerung ist durch eine Wasserablassschraube ebenso möglich. Am Gehäuse befindet sich ein praktischer Tragegriff, durch diese kann die Pumpe an verschiedenen Einsatzorten genutzt werden.

Leistung: 1000 Watt | Max. Fördermenge: 4600 l/h | Max. Förderhöhe: 45 m | Max. Druck: 4,5 bar

 

Die beste Gartenpumpe mit thermischem Überlastschutz: Tip GP 3000 Inox

Was uns gefällt:

  • Selbstansaugende Jet-Gartenpumpe mit Edelstahl-Pumpengehäuse
  • besitzt thermischen Überlastschutz
  • Motorleistung liegt bei 550 Watt bei einer Förderhöhe von 42 m
  • flexibler Einsatzort: mobil und stationär nutzbar
  • Vielfältige Anwendungsbereiche

Was uns nicht gefällt:

  • im Lieferumfang befindet sich kein Saugschlauch

Redaktionelle Einschätzung:

Die Tip Gartenpumpe GP 3000 Index besitzt einen wartungsfreien Kondensatormotor mit thermischem Überlastschutz. Das Gerät ist eine Selbstansaugende Jet-Gartenpumpe mit Edelstahl-Pumpengehäuse, welches besonders Robustheit bietet.

Sie lässt sich durch den Ein- und Ausschalter bedienen und eignet sich für Einsätze unter härtesten Bedingungen. Die Pumpe kann in vielfältigen Anwendungsgebieten, wie Bewässerung des Gartens und Entleerung von Teichen oder Becken eingesetzt werden.

Ihre Motorleistung liegt bei 550 Watt bei einer Förderhöhe von 42 m. Die Gartenpumpe kann flexibel eingesetzt werden, mobil sowie stationär. Ihre maximale Fördermenge beträgt 2950 l/h und ihre maximale Ansaughöhe liegt bei 9 m. Das Modell erledigt ihre Aufgaben höchst zuverlässig, bei einem geringen Energieverbrauch.

Leistung: 550 Watt | Max. Fördermenge: 2950 l/h | Max. Förderhöhe: 42 m | Max. Druck: 4,2 bar

Kaufratgeber für Gartenpumpe

In dem folgenden Abschnitt bekommst Du einen Überblick über die Funktion und Eigenschaften der Gartenpumpe. Die Kaufkriterien sollen Dir zeigen, worauf Du bei der Anschaffung einer Gartenpumpe achten solltest.

Wie funktioniert eine Gartenpumpe?

Eine Gartenpumpe dient zur Wasserübertragung von Ort A zu Ort B. Sie hilft bei der Wasserversorgung Deiner Pflanzen und auch bei anderen Tätigkeiten im Außenbereich. So kann die Pumpe auch Wasser abpumpen und ist besonders bei Überschwemmungen förderlich.

Sie wird mit Strom (Anschluss 230 Volt/ 50Hz) betrieben und benötigt deshalb die Elektrizität des Hauses. Die Pumpen gibt es als fest installierte oder mobile Modelle. Der Düsen erzeugt mit einem Laufrad eine starke Strömung, deshalb werden die Pumpen auch als Strömungspumpen bezeichnet.

Das Laufrad wird durch den Motor angetrieben, wodurch ein Unterdruck entsteht. Dabei saugt die Pumpe das Wasser an und gibt ihn durch den Druckstutzen aus.

Welche Arten von Gartenpumpen gibt es?

Alle Bewässerungssysteme haben die gleiche Aufgabe. Durch hohen Druck befördern sie Wasser. Jedoch gibt auch es bestimmte Unterschiede in den verschiedenen Modellen. Während einige Geräte spezialisiert sind große Wassermengen zu transportieren haben andere Modelle eine große Ansaugtiefe.

Hauswasserwerke

Hauswasserwerke ist schon fast ein ganzes Bewässerungssystem. Der Verbraucher ist nicht an das städtische Netz angeschlossen, trotzdem lässt sich dadurch eine ausreiche Wasserversorgung sichern.

Hauswasserwerke werden überwiegend in Kleingartenanlagen sowie in Haushalte mit großen und tiefen Brunnen oder Zisternen verwendet. Diese Pumpen sind selbstansaugend. Im Vergleich zu Gartenpumpen besitzen sie einen elektronischen Druckschalter.

Ein Druckschalter ist nicht bei allen Gartenpumpen vorhanden. Er lässt sich aber an viele Gartenpumpen zusätzlich montieren.

Tauchpumpe

Grundsätzlich eignen sich Tauchpumpen um große Wassermengen zu befördern. Im Gegenzug zu anderen Gartenpumpen arbeitet die Tauchpumpe mit weniger Druck und wird nur in geringer Tiefe benutzt.

Sie eignet sich besonders für einen Teich oder einen überfluteten Keller. Da die Tauchpumpe im Vergleich zur Gartenpumpe mit weniger Leistung und Druck arbeitet, ist sie für Rasensprenger oder größere Förderhöhen nicht gedacht.

Schmutzwasserpumpe

Die Schmutzwasserpumpe ist für verschmutze Gewässer gedacht. Möchtest Du mal einen Teich abpumpen, sammeln sich Schlamm und kleine Stücke am Boden. Der Filter der Gartenpumpe ist für diese Art von Reinigung nicht passend.

Für solche Zwecke ist die Schmutzwasserpumpe optimal. Sie kann in stark verschlammten Flächen sowie in Baugruben eingesetzt werden, aufgrund ihrer besonders robusten Art. Beachte beim Kauf auf die Angabe der maximalen Partikel- oder Korngröße. Diese zeigt welche Menge an Schmutzwasser für die Pumpe geeignet ist.

Bewässerungspumpen

Als Gartenpumpen werden meistens Bewässerungspumpen bezeichnet. Bewässerungspumpen können Wasser aus großen Fördertiefen bis zu 9 Metern aufnehmen und dienen der Wasserversorgung von ein oder mehreren Sprenkleranlagen. Die Fördermenge ist jedoch in Vergleich zu Tauchpumpen geringer.

Hauswasserwerke Tauchpumpe Schmutzwasserpumpe Bewässerungspumpe
Verwendung läuft überwiegend in Kleingartenanlagen, sowie in Haushalten mit großen und tiefen Brunnen oder Zisternen geeignet um große Wassermengen zu befördern für verschmutze Gewässer gedacht Aufnahme von Wasser aus großen Fördertiefen bis zu 9 Metern
sie sind selbstansaugend optimal für einen Teich oder einem überfluteten Keller einsetzbar in stark verschlammten Flächen sowie in Baugruben dient der Wasserversorgung von ein oder mehreren Sprenkleranlagen
in der Regel besitzen sie einen elektronischen Druckschalter sie arbeitet mit weniger Druck und Leistung sie ist besonders robust Fördermenge ist geringer im Vergleich zu Tauchpumpen

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Gartenpumpen?

Hier gibt es einen Überblick über die wichtigsten Kaufkriterien einer Gartenpumpe.

Leistung einer Gartenpumpe

Vor dem Kauf einer Gartenpumpe ist es wichtig sich mit der Leistungsaufnahme in Watt zu beschäftigen. Die Watt-Zahl gibt Auskunft über den Druck, mit dem die Flüssigkeit transportiert wird. Wichtig hierbei ist jedoch, dass eine hohe Leistung nicht direkt eine bessere Gartenpumpe vorhersagt.

Für kleinere Gärten sind auch schon 700 Watt genügend. Je nach verschiedenen Modellen lassen sich damit ein bis zwei Gartensprenger betreiben.
Die Förderleistung wird durch den Förderdruck sowie der Förderlänge bestimmt.

Modelle die ähnliche Druckleistung, aber unterschiedliche Förderlängen haben, sind für unterschiedliche Bewässerungen geeignet.

Förderhöhe der Gartenpumpe

Als Förderhöhe wird der Höhenunterschied zwischen der Wasserentnahme und der Wasseroberfläche bezeichnet. Kaufe deine Gartenpumpe entsprechend mit dem Wissen, welche Strecke das Wasser durchfließen muss. In der Regel ist eine Förderhöhe von 40 m schon ausreichend.

Die Ansaughöhe dagegen ist für die maximale überbrückbare Höhe zwischen der Pumpe und der Wasseroberfläche zuständig. Die Ansaughöhe für einen Brunnen sollten schon 9 m betragen. Dagegen reicht eine Gartenpumpe mit einer Ansaughöhe von 6 oder 7 m aus, um ein Pool auszupumpen.

Fördermenge von Gartenpumpen

In der Regel ist die Fördermenge von der Leistung und der Förderhöhe abhängig. Die maximale Fördermenge kann je nach gewählter Maßeinheit unterschiedlich ausfallen. Sie ist die Menge in Liter und kann sich je nach Hersteller in eine Leistung pro Sekunde, Minute oder sogar Stunde beziehen.

Ist die Pumpe stärker, kann sie auch mehr Wasser fördern. Aber das ist nicht zwingend erforderlich. Möchtest Du Wasser aus kleinen Tonnen oder Schwimmbecken absaugen, reichen bereits kleinere Mengen aus. Um den Garten aus einer Regentonne zu bewässern sind dagegen 3500 Liter erforderlich.

Selbstaufsaugende Funktion einer Gartenpumpe

Der Vorteil bei Selbstaufsaugenden Gartenpumpen ist, dass bei jedem Pumpvorgang vermieden wird Wasser einzufüllen. Das Rückschlagventil, was sich in der Pumpe befindet, hält das Wasser im Pumpeninneren.

Für Dich bleibt nur noch die Aufgabe, den Gartenschlauch zu befestigen und die Pumpe starten. Bei der ersten Inbetriebnahme musst Du jedoch selbst die Pumpe mit Wasser befüllen. Solch eine Starthilfe sollte Dich nicht wundern.

Einsatzgebiet von Gartenpumpen

Gartenpumpen können in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden. Es gibt tragbare sowie stationäre Modelle. Mit Gartenpumpen können Teiche und Becken befüllt und entwässert werden.

Um den eigenen Garten zu bewässern, dienen sie ebenfalls zur Beförderung von Wasser aus Bachläufen, Brunnen und Regentonnen. Zudem können Druckintensive Pumpen zur Reinigung von Gehwegen und Terrassen verwendet werden.

Wusstest Du, dass Gartenpumpen leicht zu pflegen sind und alle paar Monate gereinigt werden sollten.  Rohre, Filter und Schläuche sollten besonders gründlich gesäubert werden.

Überlastungsschutz der Gartenpumpe

Eine Gartenpumpe sollte einen Überlastungsschutz besitzen. Dieser ist nicht nur aufgrund der Berührungen mit dem Wasser Vorteilhaft, auch schützt es vor der Überhitzungsgefahr. Dabei schaltet sich das Gerät bei übermäßiger Anwendung von selbst ab, um sich abkühlen zu lassen.

blaue Gartenpumpe mit weißem Hintergrund

Hier findest Du die wichtigsten Kaufkriterien über die Gartenpumpe.

Welche Marken stellen qualitative Gartenpumpen her?

Gardena

Die Gardena GmbH hat ihren Sitz in Ulm und ist ein Tochterunternehmen der schwedischen Husqvarna-Gruppe, seit 2007. Sie ist bekannt für das Herstellen von Gartengeräten und ebenfalls europäischer Marktführer.

T.I.P.

Die T.I.P. Technische Industrie Produkte GmbH wurde im Jahr 1978 gegründet. Sie hat ihren Sitz in Waibstadt, Deutschland entwickelte sich zu einer mittelständischen internationalen Unternehmensgruppe.

Einhell

Die Einhell Germany AG hat ihren Sitz in Landau an der Isar. Sie ist ein deutscher Werkzeughersteller, der  für Werkzeuge sowie Garten und Freizeit spezialisiert ist. Der Konzern beschäftigt weltweit 1800 Mitarbeiter.

Güde

Die  Firma Güde hat ihren Hauptsitz in Deutschland und wurde 1979 gegründet. Sie ist eine global ausgerichtete Firma und ist bekannt aufgrund ihre Werkzeuge sowie Maschinen für Heimwerker und Handwerker.

Metabo

Die Metabowerke GmbH ist ein Elektrowerkzeugen Hersteller. Das im 1920er gegründete Unternehmen hat ihren Stammsitz im baden-württembergischen Nürtingen. Mittlerweile gehört Metabo dem Investor Kohlberg Kravis Roberts & Co.

Wo kann man Gartenpumpen kaufen?

Gartenpumpen kannst Du vor Ort aus dem Baumarkt Deiner Nähe oder aus dem Gartencenter besorgen. Manchmal bieten auch Discounter oder Supermärkte Gartenpumpen an. Diese sind aber saisonabhängig und nur in begrenzter Anzahl verfügbar.

Eine größere Auswahl bekommst Du aus Online-Shops, wie Amazon. Dort gibt es Pumpen in vielfältigen Varianten und Modellen. Auch bekommst Du durch Kundenbewertungen ein Überblick über die verschiedenen Produkte. Ebenfalls können Rezensionen Dir über die Qualität der Geräte weiterhelfen.

Beachte deine Gartenpumpe bei Nichtbenutzung wie z.B. im Winter korrekt aufzubewahren.

Wichtiges Zubehör für Gartenpumpen?

Nicht nur die Gartenpumpe an sich ist wichtig auch benötigt sie für den Gebrauch bestimmte Zubehör. Ersatzteile sowie Zubehör sind jederzeit im Baumarkt erhältlich.

Gartenpumpe befindet sich im Garten

Wichtige Zubehör der Gartenpumpe sind Ansaugschlauch und Anschlussadapter.

Anschlussadapter

Abschraubbare Anschlussadapter für die Schläuche sind samt Befestigung teilweise schon in der Lieferung enthalten. Grundsätzlich sind die Verbindungen aus Kunststoff, können aber problemlos durch vergleichbare Edelstahl-Modelle ausgewechselt werden.

Ansaugschlauch

Der Saugschlauch ist ebenso ein wesentliches Zubehör, ohne die das Gerät nicht benutzt werden kann. Dieser gehört in den meisten Fällen jedoch nicht zum Standard-Repertoire und muss zusätzlich erworben werden. Hierbei ist wichtig auf die passende Ventilgröße und die ausreichende Länge zu achten.

Anschlussadapter Ansaugschlauch
sind teilweise schon in der Lieferung enthalten in dem meisten Fällen nicht im Standard-Repertoire enthalten
Verbindungen grundsätzlich aus Kunststoff wesentliches Zubehör für das Gerät muss zusätzlich angeschafft werden
Kunststoff Verbindungen können durch Edelstahl-Modelle ausgewechselt werden wichtig auf passende Ventilgröße und ausreichende Länge zu achten

Gartenpumpen Test Übersicht: Welche Gartenpumpen sind die Besten?

Leider gibt es bisher keine Tests der Verbrauchermagazine. Wenn sich dies ändern sollte, werden wir die Tabelle entsprechend aktualisieren.

Testmagazin Gartenpumpe Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest
Öko Test
Konsument.at
Ktipp.ch

FAQ-Häufig gestellte Fragen zu Gartenpumpen

Dieser Teil gibt Auskunft über die häufig gestellten Fragen rund um die Gartenpumpe.

Wie schließe ich eine Gartenpumpe an?

Gartenpumpen werden elektrisch betrieben und benötigen folgendermaßen eine Stromquelle. Ist die Pumpe erstmal mit dem Stromnetz verbunden, werden Ausgangsschlauch und Ansaugschlauch an die entsprechenden Anschlüsse befestigt. Beachte dabei die Hinweise im Handbuch oder Pfeilmarkierungen auf der Pumpe.

Gartenpumpe zieht kein Wasser? Was kann man dagegen machen?

Wenn Deine Gartenpumpe Probleme beim Wasser ziehen bereitet, solltest Du folgende Dinge beachten und überprüfen:

  • Befindet sich eine Verstopfung an der Pumpe durch z. B. Schmutz
  • Wurde die Pumpe entsprechend entlüftet
  • Sind undichte Stellen aufzuweisen, die das Eintreten von Luft und das Austreten von Wasser begünstigt
  • Sind Ansaughöhe und Pumpe vereinbar
  • Eine schlechte Fördermenge kann auch Folgen einer geringen Wassertiefe sein

Was bedeutet Eintauchtiefe?

Eintauchtiefe ist der Wert der angibt, wie tief eine Tauchpumpe eingeführt werden kann. Mit zunehmender Wassertiefe erhöht sich der Wasserdruck. Die Gartenpumpe ist umso beständiger, je höher die Eintauchtiefe ist.

Was ist eine Tiefbrunnenpumpe?

Eine Tiefbrunnenpumpe ist ideal für große Zisternen Tanks. Sie kann Klarwasser ab einer Eintauchtiefe von 8 Metern fördern.

Was ist ein Saugschlauch?

Ein Saugschlauch ist eine speziell auf die Saugfunktion abgestimmter Gartenschlauch. Auch wenn sie für Tauchpumpen nicht angebracht ist, wird sie für Saugpumpen optimal angesehen.

Weiterführende Quellen

 

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.