Flüssigdünger: Test, Vergleich, Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Pflanzen werden gegossen

Menschen mit einem grünen Daumen wissen, dass es ab und zu nötig ist Pflanzen zu düngen. Denn nur so kann die Erde mit ausreichend Nährstoffen versorgt werden. Das gilt oftmals für Topfpflanzen, die keine natürlichen Nährstoffe mehr bekommen oder für Pflanzen im Garten, die viele Nährstoffe brauchen und die Erde so schnell verbrauchen.

In diesem Beitrag möchten wir Dir anhand von Berichten zeigen, welche Kriterien Du beim Kauf und im Umgang mit Flüssigdünger beachten solltest. Außerdem widmen wir uns aktuellen Flüssigdünger Tests von Verbrauchsorganisationen.

Unsere Favoriten

Der beste Grünpflanzen- und Palmdünger: Compo Grünpflanzen- und Palmdünger
“Vielseitig einsetzbar durch extra viel Kalium und Eisen.”

Der beste universal Gartendünger: Substral Gartendünger Universal
“Universaldünger für viele Anwendungsbereiche.”

Die beste Vitalnahrung für alle Kakteen und Sukkulenten: Seramis Flüssiger Pflanzendünger für alle Kakteen und Sukkulenten
“Spezielle Formel für schonende Düngung.”

Der beste Biodünger für Zitruspflanzen: Compo Bio Zitruspflanzendünger
“100 % natürliche Inhaltsstoffe und Flasche aus Altplastik.”

Der beste flüssig Rasendünger mit Langzeitwirkung: Wolf-Garten Flüssig-Rasendünger Langzeit
“Extra lange Wirkdauer und einfache Handhabung.”

Der beste Biodünger für Obst und Gemüse: Compo Bio Obst- und Gemüsedünger
“Aufgrund natürlicher Inhaltsstoffe für den ökologischen Anbau geeignet.”

Der beste Dünger für Orchideen: Seramis Flüssiger Pflanzendünger für Orchideen
“Für prachtvolle neue Blüten.”

Die beste Nahrung für Balkon- und Kübelpflanzen: Substral Balkon und Kübelpflanzennahrung
“Starkes Wurzelwachstum durch Biostimulanzien.”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Flüssigdünger gibt es sowohl mineralischer als auch in organischer Form.
  • Sie wirken schneller und können daher auch bei akutem Nährstoffmangel verwendet werden.
  • Im Hobby- und Profibereich wird mit flüssigen Düngemitteln gearbeitet, um das Wachstum zu verbessern und die Ernten zu erhöhen.

Die besten Flüssigdünger: Favoriten der Redaktion

Da es eine große Auswahl an Produkten gibt, findest Du hier eine Auflistung der Favoriten der Redaktion. Wir zeigen Dir, was uns an ihnen gefällt und nicht gefällt.

Der Beste Grünpflanzen- und Palmendünger: Dünger von Compo mit extra Kalium und Eisen

Was uns gefällt:

  • für alle Arten von Palmen
  • strenge Qualitätskontrollen durch eigene und unabhängige Labore
  • alle essentiellen Makro- und Mikronährstoffe enthalten
  • Dosierhilfe mit Markierung im Deckel
  • auch für Zimmer- und Balkonpflanzen geeignet

Was uns nicht gefällt:

  • kein organischer Dünger
  • nicht für Hydroponik geeignet

Einschätzung der Redaktion

Der Compo Grünpflanzen- und Palmendünger mit extra Kalium und Eisen ist in 500 ml und 1 Liter erhältlich. Folgende Ausführungen werden angeboten: Single, Palmendünger + Blattglanz, Palmendünger + Grünpflanzen 10 Liter, Palmendünger + Qualitäts-Blumenerde, Palmendünger + Sukkulentendünger, Palmendünger + Zitruspflanzendünger. Nachfolgend wird die 1 Liter Flasche betrachtet.

Die Flasche besteht zu über 90 % aus Altplastik. Der integrierte Ausguss ermöglicht eine sichere und saubere Dosierung. In der Kappe befinden sich Markierungen, durch die sich die Menge, je nach Bedarf, gut regulieren lässt.

Die mineralische Zusammensetzung der Nährstoffe ist, durch den extra Gehalt an Kalium und Eisen, besonders gut für Palmen und Grünpflanzen im Zimmer oder auf Balkonen und Terrassen geeignet. Der NPK-Wert beträgt 7-3-6. Die empfohlene Menge und der Zeitpunkt, zu dem gedüngt werden sollte, sind auf der Flasche angegeben.

Compo arbeitet nach strengen Qualitätsstandards, kontrolliert durch eigene sowie unabhängige Labore und wählt die Rohstoffe nach original Rezeptur aus. Für Pflanzen in hydroponischen Systemen ist dieser Dünger jedoch nicht geeignet, da er zu hoch konzentriert ist.

Der beste Gartendünger Universal für Blumen, Sträucher, Bäume, Beeren, Obst und Gemüse von Substral

Was uns gefällt:

  • universell einsetzbar
  • reichhaltige Ernten
  • sichtbare Wirkung in 7 Tagen
  • mit organischen Stimulanzien (“Humifirst”)
  • nach Anwendung unbedenklich

Was uns nicht gefällt:

  • teuerstes Produkt in dieser Liste
  • unpraktische Dosierhilfe

Einschätzung der Redaktion

Der Substral Gartendünger Universal für Blumen, Sträucher, Bäume, Beeren, Obst und Gemüse, erhältlich in 4 Liter, liefert optimale Nährstoffe für das Wachstum und die Bildung der Blüten beziehungsweise Früchte der Pflanzen. Die universelle Pflanzennahrung stimuliert biologisch die Erde und verbessert schlechte Bedingungen des Bodens. Die Pflanzen werden, dank Anti-Trocken-Stress-Formel, auch gegen Stress durch Trockenheit gestärkt. Dies ermöglicht die aus der Natur gewonnene Biostimulanz “Humifirst”.

Der Dünger ist mineralisch-organischen Ursprungs und versehen mit Spurenelementen und hochwertigem Eisen-DTPA-Chelat. Er weist einen NPK-Wert von 7-3-5 auf und ist nach der Anwendung für Kinder und Haustiere unbedenklich. Die Aufnahme der Nährstoffe wird auf natürliche weise verbessert, das Wachstum der Wurzeln und der Pflanze gefördert und die Widerstandskraft gestärkt.

Kunden dieses Produkts bestätigen den, nach bereits einer Woche sichtbaren, Erfolg und loben die Ergiebigkeit, sowie die lange Haltbarkeit des Düngers. Bemängelt wird einzig, dass es zur erfolgreichen Dosierung einiger Hilfsmittel bedarf, wie etwa einem Messbecher.

Der beste flüssige Pflanzendünger für alle Kakteen und Sukkulenten von Seramis

Was uns gefällt:

  • schonende Düngung dank spezieller Formel
  • auf Kakteen und Sukkulenten abgestimmte Zusammensetzung der Nährstoffe
  • gesundes Wachstum
  • Dosierkammer mit Rückfluss bei Überdruck
  • lange Haltbarkeit

Was uns nicht gefällt:

  • nicht für Pflanzen mit hohem Stickstoff-Bedarf geeignet

Einschätzung der Redaktion

Der Seramis flüssige Pflanzendünger für alle Kakteen und Sukkulenten, Vitalnahrung mit Dosierhilfe ist nur in der 200 ml Variante erhältlich. Darüber hinaus werden Gieß-Anzeiger in verschiedenen Höhen (16,2 cm und 26,2 cm), sowie Erde für Kakteen angeboten.

Das Produkt verfügt über eine Dosierkammer, welche durch ein Überdruck-System mit automatischem Rückfluss zur einfachen Anwendung beiträgt. Dies bestätigen auch andere Kunden. Aufgrund der kompakten Verpackung, ist der Artikel leicht zu verstauen und zeichnet sich durch eine lange Haltbarkeit aus.

Auch dieser Dünger liefert optimale Wachstum- und Blüte-Bedingungen für Pflanzen, allerdings auf Kakteen und Sukkulenten abgestimmt. Dies erfolgt durch eine stickstoff-reduzierte und phosphor-betonte Zusammensetzung. Der Dünger besteht vollständig aus mineralischen Salzen, die in Wasser gelöst sind.

Der Hersteller bietet mit den zusätzlichen Gieß-Anzeiger- und Erde-Sets eine solide Basis für die erfolgreiche Zucht von Kakteen und Sukkulenten. Für diese Pflanzenarten liefert der Dünger eine, von Kunden bestätige, positive Wirkung. Des Weiteren ist den Kunden der angenehme Geruch aufgefallen.

Der Beste Bio Zitruspflanzendünger für alle Zitruspflanzen-Arten von Compo

Was uns gefällt:

  • für alle Arten von Zitruspflanzen geeignet
  • 100 % natürliche Inhaltsstoffe
  • leicht zu dosieren
  • Flasche zu über 90 % aus recyceltem Plastik
  • sparsame Anwendung

Was uns nicht gefällt:

  • stark färbend

Einschätzung der Redaktion

Der Compo Bio Zitruspflanzendünger für alle Zitruspflanzen-Arten ist sowohl in der 500 ml, als auch in der 1 Liter Ausführung erhältlich. Er besitzt, wie für Compo-Dünger üblich, eine Ausgusshilfe, sowie eine Dosierkappe. Die Anleitung zur Anwendung befindet sich auf dem Produkt aufgedruckt. Auch diese Flasche wurde, der Nachhaltigkeit halber, aus über 90 % recyceltem Plastik gefertigt.

Die 100 % organischen Inhaltsstoffe werden auch bei diesem Produkt nach strengen Gütekriterien ausgewählt, um der Compo-Qualitäts-Garantie zu entsprechen. Der NPK-Wert beträgt 3,1-0,5-4,1 und eignet sich, durch Zusatz an Eisen und Kalium, besonders gut als Dünger für Zitruspflanzen. Er ist für den ökologischen Anbau geeignet.

Dieser Bio-Dünger sorgt für intensive Blütenbildung, gesunde Früchte und ein sattes Grün der Blätter. Kunden freuten sich über aromatische Zitrusfrüchte direkt vom eigenen Balkon oder aus dem Garten. Sie bestätigen darüber hinaus das sichtbar verbesserte Wachstum und berichten von “überwältigenden” Ergebnissen. Kritik findet sich im Punkt “Geruch”, was allerdings auf die 100 % organischen Inhaltsstoffe zurückzuführen ist.

Der beste Flüssig-Rasendünger mit Langzeitwirkung von Wolf-Garten

Was uns gefällt:

  • bis 50 Tage Wirkzeit
  • Flasche inklusive Sprühaufsatz für Gartenschläuche
  • einfache Handhabung
  • geeignet, um schnell größere Flächen zu düngen
  • Nachfüllpack erhältlich

Was uns nicht gefällt:

  • kann allergische Hautreaktionen verursachen
  • reizt Augen und Haut

Einschätzung der Redaktion

Der Wolf-Garten Flüssig-Rasendünger mit Langzeit-Effekt inklusive Sprühaufsatz ist in einer 1 Liter Version, sowie als 1 Liter oder 2,5 Liter Nachfüllpack erhältlich.

Die integrierte Ankopplung für den Gartenschlauch ermöglicht es, große Flächen von bis zu 100 m² in wenigen Minuten zu düngen. Die Sprühflasche passt an jedes handelsübliche Schlauch-Steck-System. Die Handhabung ist schnell und intuitiv. Durch das Anschließen an den Gartenschlauch entfällt auch das Vermischen des Düngers mit dem Gießwasser und spart einen Arbeitsschritt.

Der Hersteller forscht seit mehr als 50 Jahren zum Thema Rasen und dessen Düngung und bietet darüber hinaus ein breites Sortiment an Produkten rund um Rasen und Gartenarbeit. Langzeitwirkung steht im Fokus, das Produkt verspricht bis zu 50 Tagen Wirkzeit. Der Dünger ist mit Formaldehyd-Harnstoff angereichert und weist einen NPK-Wert von 20-3-5 auf.

Von Kunden wurde stellenweise angemerkt, dass die Dichtungen an allen Verbindungsstellen vor Verwendung überprüft werden sollten, da es sonst zu unkontrolliertem Spritzen kommen kann. Da der Dünger die Augen und die Haut reizen kann, ist das zu vermeiden. Dafür loben Kunden die einfache Handhabung.

Der Beste Bio Obst- und Gemüsedünger für alle Obst- und Gemüsesorten von Compo

Was uns gefällt:

  • gesündere Obst- und Gemüsepflanzen
  • natürliche Ressourcen
  • verbessert Aroma von Obst und Gemüse
  • saubere und sichere Dosierung mit Hilfsmitteln
  • für den ökologischen Landbau geeignet

Was uns nicht gefällt:

  • Dosierung von Flasche in Deckel ohne Hilfe zum Ausguss

Einschätzung der Redaktion

Der Compo Bio Obst- und Gemüsedünger für alle Obst- und Gemüsesorten erhältlich in 1 Liter und 2,5 Liter, oder als Set mit beispielsweise “Schädlings-frei”, ist ein 100 % organischer Flüssigdünger mit der für Compo üblichen Dosierhilfe im 1 Liter Modell.

Dieser Dünger besitzt einen NPK-Wert von 3,1-0,5-4,1 und ist sehr phosphorarm. Ein Düngeschema zur saisonalen Anwendung befindet sich auf der Verpackung.

Bei der 2,5 Liter Ausführung handelt es sich um einen organisch-mineralischen Dünger mit geringem Anteil an Phosphor. Der Dünger versorgt die Pflanzen mit wichtigen Makronährstoffen und Spurenelementen, die sie für eine gesunde Entwicklung benötigen und sorgt für aromatische Früchte. Er ist, gemäß EG-Verordnung, für den ökologischen Landbau geeignet.

Kunden, die eigenes Obst und Gemüse im Garten oder auf dem Balkon anbauen, bestätigen eine erhöhte Wachstumsrate und bessere Ergebnisse bei der Ernte. Jedoch wird ein intensiver Geruch kritisiert, da es sich um organischen Dünger handelt. Dafür wurde die Ergiebigkeit hervorgehoben.

Der beste flüssige Pflanzendünger für Orchideen von Seramis

Was uns gefällt:

  • optimales Gedeihen der Blüten
  • langanhaltend
  • optimale Pflege der Pflanze
  • ausgewogene Nährstoffe
  • kompakte Größe

Was uns nicht gefällt:

  • geringe Ergiebigkeit bei vielen Orchideen

Einschätzung der Redaktion

Der Seramis flüssiger Pflanzendünger für Orchideen mit Dosierhilfe ist entweder als Einzelpackung in 200 ml oder als Set mit einem Gieß-Anzeiger in 16,2 cm oder 26,2 cm erhältlich. Er besitzt den für Seramis typischen Dosieraufsatz mit automatischem Rückfluss-System zur leichten Dosierung und Vermeidung von Überdosierung.

Dieser Dünger unterstützt empfindliche Orchideen im Wuchs, bei der Bildung neuer, langanhaltender Blüten und liefert ihnen alle lebenswichtigen Nährstoffe und Spurenelemente. Zudem fördert er die Abwehrkräfte der Pflanzen. Die schonende Düngung pflegt die Orchideen optimal und ist mit einem NPK-Wert von 6-3-6 auf deren Bedürfnisse angepasst. Das praktische Design der Flasche sorgt für eine leichte Unterbringung. Eine sparsame Anwendung wird empfohlen, da die Wurzeln der Orchideen empfindlich auf Salze reagieren und bei Überdüngung absterben.

Kunden sind überzeugt von der Wirkung auf die Blütenpracht. Sowohl Anfänger als auch erfahrene Liebhaber konnten gute Resultate bei Orchideen beobachten. Auch, oder gerade, günstigere Orchideen aus dem Bau- oder Supermarkt profitieren von diesem Dünger, da er ihnen neue Kraft verleiht und die Produktion der Blüten anregt.

Der beste Balkon- und Kübelpflanzen Flüssigdünger von Substral

Was uns gefällt:

  • sattes Blattgrün für alle Balkon- und Kübelpflanzen
  • hohe Verfügbarkeit der Mikronährstoffe durch Chelastisierung
  • auch ideal für Pflanzen mit hohem Bedarf an Eisen
  • natürliche Biostimulanzien für starke Wurzeln
  • chloridfrei

Was uns nicht gefällt:

  • nicht für junge Pflanzen mit feinem Wurzel-System geeignet

Einschätzung der Redaktion

Der Substral Balkon- und Kübelpflanzen Qualitäts-Flüssigdünger für alle Blühpflanzen auf Balkon, Terrasse und Beet mit natürlichen Biostimulanzien ist in einer 1 Liter Flasche oder einem 2 Liter Kanister erhältlich. Betrachtet wird der 2 Liter Kanister.

Die von Substral bekannte Anti-Trocken-Stress-Formel kommt auch bei diesem Produkt zum Einsatz, zusätzlich ist es nach Anwendung für Kinder und Haustiere unbedenklich.

Die Versorgung der Pflanzen mit ausreichend Nährstoffen ist durch einen NPK-Wert von 7-3-5 gewährleistet. Dem Dünger wurde 0,06 % hochwertiges Eisen-DTPA-Chelat, sowie die von Substral bekannte Biostimulanz “Humifirst” zugefügt, zudem ist er frei von Chloriden. Aufgrund des erhöhten Gehaltes an Eisen ist der Dünger auch für Zitruspflanzen oder Surfinien geeignet. Ebenso kann Eisenmangel mit diesem Produkt behoben werden.

Positive Bewertungen von Kunden lassen auf die Wirksamkeit des Düngers schließen. Petunien und Geranien gedeihen damit in “voller Pracht”. Auch nach einer kalten Periode profitieren die Pflanzen von den Nährstoffen in diesem Dünger. Die angenehme Handhabung in Verbindung mit einer Gießkanne wurde ebenso gelobt.

Kaufratgeber für Flüssigdünger

Welche Vorteile und Inhaltsstoffe Flüssigdünger hat, wo und wie er zum Einsatz kommt, was bei der Anwendung zu beachten ist, welche Kriterien es beim Kauf zu beachten gilt und wo Du Flüssigdünger kaufen kannst.

Was sind die Vorteile von Flüssigdünger?

Der wohl entscheidendste Vorteil von Flüssigdünger ist die schnelle Aufnahme von Nährstoffen Deiner Pflanzen, gefolgt von der leichten Anwendung (Dünger einfach nach empfohlener Dosierung mit dem Gießwasser mischen). Die aufwendige Einarbeitung in den Boden (bei mineralischen Feststoff-Düngern) entfällt. Bei akuten Anzeichen von Mängeln ist das Besprühen der Blätter möglich.

Art des Düngers Anwendung Nährstoffaufnahme Wirkungsdauer Besprühen der Blätter
flüssig Gießwasser schnell sofort ja
fest Boden langsam Langzeit nein

Welche Anwendungsbereiche hat Flüssigdünger?

Dünger wird sowohl von Hobbygärtnern, als auch in der professionellen Gärtnerei und Landwirtschaft eingesetzt. Die Nutzung beschleunigt das Wachstum, liefert höhere Erträge und trägt zur allgemeinen Gesundheit der Pflanzen und Gesundheit des Bodens bei.

Nicht jede Erde bietet dieselben Voraussetzungen und enthält alle wichtigen Makronährstoffe und Spurenelemente (Mikronährstoffe). Nach einiger Zeit sind diese aufgebraucht und der Boden ist nicht mehr fruchtbar. Deine Pflanzen haben aber, je nach Art und Jahreszeit, spezifische Bedürfnisse.

Der Einsatz von Flüssigdüngern ermöglicht es Dir, Deine Pflanzen optimal und zeitlich präzise mit den richtigen Nährstoffen zu versorgen.

Welche Arten von Flüssigdünger gibt es?

Es gibt folgende Arten von flüssigen Düngern:

Mineralische Flüssigdünger: Werden durch chemische Prozesse oder alternativ aus dem Bergbau gewonnen und liegen in Reinform als Salze in Lösung vor. Die Nährstoffe stehen der Pflanze sofort zur Verfügung, haben jedoch keinen Einfluss auf die Mikroorganismen.

Organische Flüssigdünger: Wird aus organischen Rohstoffen, beispielsweise Material von Pflanzen oder tierischen Ausscheidungen, gewonnen. Sie liegen als Verbindung vor und werden von Mikroorganismen in der Erde umgewandelt, sodass sie der Pflanze zur Verfügung stehen.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Flüssigdünger?

Anwendungsgebiet

Zunächst ist es wichtig zu wissen, für welchen Einsatzbereich Du Flüssigdünger für den Hobby- oder Profibereich benötigst.

Willst Du:

  • Deine Zimmerpflanzen zu neuem Grün verhelfen?
  • Mehr Salat oder Tomaten im eigenen Garten anbauen?
  • Den Capsaicin-Gehalt Deiner feurigen Chilis steigern?
  • Oder einfach der Erde zu neuer Fruchtbarkeit verhelfen?

Art der Pflanze

Weiterhin solltest Du, für die Auswahl des idealen Düngers, die Art Deiner Pflanze kennen. So kannst Du gezielt nach Dünger suchen, der die optimale Zusammensetzung von Nährstoffen liefert.

Es gibt, um nur eine kleine Auswahl zu nennen, Citrus-, Wasser- oder Zimmerpflanzen, Bonsai, Orchideen, Kakteen, Rosengewächse, Kräuter, verschiedenes Gemüse, Nadelbäume und viele mehr. Für all diese Arten findest Du spezifischen Dünger.

Inhaltsstoffe

Die Elemente Stickstoff (N), Phosphor (P) und Kalium (K) sind für alle Pflanzen essentiell.

Jeder Hersteller gibt diese Inhaltsstoffe als sogenannten NPK-Wert an. So bedeutet beispielsweise 4-6-8, dass der Dünger 4 % Stickstoff, 6 % Phosphor und 8 % Kalium enthält. Die Reihenfolge ist immer gleich. Darüber hinaus benötigen alle Pflanzen auch Spurenelemente (oder Mikronährstoffe genannt). Diese sind hauptsächlich Eisen, Schwefel, Zink, Mangan, Kupfer, Calcium, Magnesium und Molybdän.

Schon gewusst?
Calcium ist in keinem Flüssigdünger enthalten!

Die wesentlichen Bestandteile sind Stickstoff (N), Phosphor (P) und Kalium (K). Aufgrund der chemischen Affinität zu Phosphor entstehen, in Anwesenheit von Calcium, Calciumphosphate, die in Wasser praktisch unlöslich sind und somit der Pflanze nicht zur Verfügung stünden.

Gemüse aus eigenem Anbau

Dünger können das Aroma und den Ertrag verbessern

Menge, Ergiebigkeit, Preis

Der nächste Punkt in der Anschaffung eines Flüssigdüngers ist das Volumen der Flasche. Hierzu solltest Du zunächst in etwa wissen, welche Mengen an Wasser Deine Pflanzen durchschnittlich “trinken”, sprich, wie viel Gießwasser Du benötigst. Daran kannst Du Dir dann leicht ausrechnen, wie lange eine Flasche Dünger halten wird. Da in der Regel saisonal gedüngt wird, kann eine Flasche schon für mehrere Vorgänge ausreichen.

Jetzt weißt Du, ob Du eher eine 250 ml Flasche oder eine 1 L Flasche brauchst. Nun geht es daran, den besten Hersteller auszuwählen. Du weißt bereits, welchen Dünger Du für welche Pflanze benötigst und auch wie viel Du brauchst. Auf dem Markt gibt es zahlreiche Hersteller. Sie unterscheiden sich hauptsächlich in den Verfahren, wie der Dünger gewonnen wird, dessen Zusammensetzung und den verwendeten Rohstoffen beziehungsweise deren chemische Verbindungen im Endprodukt. Natürlich ist auch die Qualität der Rohstoffe ausschlaggebend.

Zuletzt zum Preis. Organische Verbindungen sind aufwändiger und demnach teurer zu synthetisieren, als Mineralsalze, was sich auf die Kosten auswirkt. Die Hersteller bieten jedoch ein breites Spektrum beider Produkte, sodass alle Bedürfnisse von Low-Budget bis High-End abgedeckt werden.

Extras

Du kannst beim Kauf zusätzlich darauf achten, ob die Flaschen bereits eine Hilfe zur Dosierung integriert haben oder ob der Hersteller andere Utensilien bereitstellt. Darüber hinaus kann das Design der Flasche (Größe und Form) relevant für die Aufbewahrung sein.

Arbeiten mit Pflanzen

Pflanzen werden umgetopft

Wie sollte man Flüssigdünger anwenden?

Flüssigdünger wird immer in das Gießwasser gemischt und dadurch verdünnt. Die Nährlösung kann bei vielen Pflanzen auch aufgesprüht werden.

Eine Anleitung zur Dosierung findet sich auf jeder Flasche. Manche Hersteller drucken die Anleitung auf die Innenseite des Aufklebers auf dem Produkt.

Hinweis
Hilfsmittel wie zum Beispiel Messbecher, Spritzen oder Pipetten sind bei der Verwendung von Vorteil.
Wichtig

Beim Arbeiten mit Flüssigdüngern wird das Tragen von Handschuhen empfohlen!

Wie häufig sollte man Flüssigdünger verwenden?

Eine zu häufige Verwendung schadet Deinen Pflanzen!

Der Hersteller empfiehlt in der Regel, wie oft das Wasser mit Dünger gemischt werden muss. Generell sollte eine Pflanze während ihrer Hauptwachstumszeit regelmäßig gedüngt werden, da sie in dieser Phase mehr Nährstoffe benötigt. Bei Mängeln kann sofort gedüngt oder die Blätter besprüht werden.

Tipp

Die optimale Temperatur zur Blattdüngung (Besprühen) liegt zwischen 10 und 25 Grad Celsius. Kälte kann den Stoffwechsel der Pflanze hemmen, bei zu großer Hitze oder direkte Einstrahlung der Sonne führt dazu, dass die Pflanze regelrecht  “verbrennt”. Die Linsenform der Tropfen auf den Blättern wirkt hier wie ein Brennglas.

Welche Marken stellen qualitative Flüssigdünger her?

Folgende Hersteller sind schon einige Zeit auf dem Markt vertreten, in Baumärkten und Fachgeschäften stark präsent und bieten eine breite Vielfalt an Produkten:

  • Compo
  • Substral
  • Dehner
  • Seramis
  • Wolf-Garten
  • Naturen
  • Neudorff
  • Manna Wuxal

Wo kann man Flüssigdünger kaufen?

Für optimale Beratung rund um die Bedürfnisse Deiner Pflanzen gibt es Garten- Fachhandlungen oder Baumärkte mit integrierter Gartenabteilung.

Aber auch online kannst Du bei vielen Anbietern Flüssigdünger kaufen und vergleichen.

Wie viel kosten Flüssigdünger?

Die Preise von Flüssigdüngern variieren je nach Inhaltsstoffen, Art der Pflanze, Hersteller und Milliliter-Zahl. Kleinere Packungen mit 250 ml – 500 ml kosten im Schnitt etwa 5-7 Euro.

Bei Artikeln um 1 Liter bewegt sich der Preis bei etwa 8-12 Euro. Kanister und Flaschen über 1 Liter sind mit Preisen von circa 15-25 Euro behaftet. Organischer Flüssigdünger ist teurer als mineralischer Festdünger.

Info
Einige Produkte können stark von diesen Angaben abweichen.

Flüssigdünger Test-Übersicht: Welche Flüssigdünger sind die Besten?

Es konnten keine Tests für Flüssigdünger auf diesen Seiten gefunden werden. Da die Seite regelmäßig aktualisiert wird, können diese noch folgen.

Testmagazin Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest kein Test gefunden
Öko Test kein Test gefunden
Konsument.at kein Test gefunden
Ktipp.ch kein Test gefunden

Flüssigdünger selbst hersgestellt

Viele Jauchen, zum Beispiel aus Brennnessel oder Löwenzahn, lassen sich leicht selbst herstellen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Flüssigdünger

Solltest Du noch offene Fragen haben, werden Dir hier die am häufigsten gestellten Fragen rund um Flüssigdünger beantwortet.

Wie lange ist Flüssigdünger haltbar?

Dunkel und geschützt vor Luft und anderen Einflüssen aus der Umwelt kann auch flüssiger Dünger länger als 1 Jahr aufbewahrt werden.

Hinweis
Flüssigdünger sollte generell nur unverdünnt gelagert werden.

Kann man Flüssigdünger auch selbst herstellen?

Ja, es gibt einige verschiedene “Rezepte” hierzu. Hier findest Du eine Auflistung der beliebtesten und besten Zutaten für selbstgemachten Dünger. Selbst hergestellt bietet er eine kostengünstige Alternative zum Kauf.

Kompost (reich an Mikroorganismen, hohe Mengen an Phosphor und Kalium)

Kaffeesatz (hoher NPK-Wert, dazu Mineralien)

Eierschalen (bestehen hauptsächlich aus Calcium)

Bananenschalen (12 % Mineralien, 10 % Kalium, viel Calcium und Magnesium)

Gemüsewasser (nach Kochen von Gemüse, ohne Salz)

Mist (tierischer Mist weist hohe NPK-Werte auf, enthält Magnesium)

Urin (hoher Stickstoffgehalt)

Aus diesen Zutaten kannst Du Dir schnell und kostengünstig Deinen eigenen Dünger herstellen. Rezepte und Anleitungen zum Mischen findest Du auf reichlich. Hier ein kurzes Video:

Wie schnell wirkt Flüssigdünger?

Da die Nährstoffe direkt im Wasser gelöst sind, stehen sie der Pflanze sofort nach der Bewässerung zur Verfügung. Ein Besprühen der Blätter kann, bei akuten Mängeln, bereits innerhalb einiger Stunden Wirkung zeigen.

Wie oft muss gedüngt werden?

Am wichtigsten ist, dass Du es behutsam angehst. Zu Beginn lieber etwas zu wenig als zu viel.

Achtung
Pflanzen sterben durch zu viel Dünger!
Mängel sind schlecht, aber besser als ein extremer Überschuss an Nährstoffen.

Welche Dosierung ist zu beachten?

Die optimale Dosierung gibt der Hersteller auf dem Produkt an, alternativ stehen diese Informationen immer auf der Webseite des Herstellers.

Die Dosierung (in die Höhe) zu verändern kann fatale Folgen für Deine Pflanzen haben und sollte nur von Profis durchgeführt werden.

Welche Alternativen gibt es zu Flüssigdünger?

Alternativ kannst Du auch mineralischen Dünger oder Volldünger verwenden. Dieser muss zuvor in die Erde eingearbeitet werden, weist jedoch eine höhere Langzeitwirkung auf.

Weiterführende Quellen

Weitere interessante Informationen oder wissenschaftliche Arbeiten über Dünger, Bodenfruchtbarkeit und die Bedürfnisse von Pflanzen, kannst Du unter folgenden Links nachlesen:

Was bedeutet der NPK-Wert? Mehr erfahren. 

Wikipedia Artikel zu Dünger: Mehr erfahren

Wissenschaftliche Arbeit über Bodenfruchtbarkeit: Mehr erfahren

Wissenschaftliche Arbeit über Mikronährstoffe: Mehr erfahren

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.