Kaufberatung » Reinigungsprodukt » Putzutensilien » Fensterabzieher: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Fensterabzieher: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Fensterabzieher im Test
Rate this post

Die Scheibe ist geputzt, aber noch nicht getrocknet. Nimmt man hierzu einen Lappen, ärgert man sich im Nachhinein häufig über Streifen oder unschöne Wasserflecken. Ein Fensterabzieher kann hier, sofern er richtig angewendet wird, die Lösung sein. Fenster, Dusche und Co. werden hiermit im Handumdrehen streifenfrei.

In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kriterien für den Kauf eines Fensterabziehers für Dich zusammengefasst und widmen uns außerdem aktuellen Fensterabzieher Tests.

Unsere Favoriten

Der beste Fensterabzieher aus Kunststoff: Putzen wie die Profis Fensterwischer*
„Der Klassiker – dieser langlebige Fensterabzieher aus Kunststoff eignet sich für nahezu jeden Haushalt.“

Der beste ergonomische Fensterabzieher: Unger Fensterreiniger ErgoTec*
„Auch nach stundenlanger Arbeit liegt dieser Abzieher noch gut in der Hand!“

Der beste 2 in 1 Fensterabzieher: MR. SIGA Profi Fensterwischer*
„Der Allrounder, der sich sowohl für das Wischen als auch für das Abziehen der Scheibe eignet .“

Der beste Fensterabzieher mit Drehgelenk: KOLLIEE Fensterabzieher*
„Mit diesem Abzieher kommst Du endlich an die Ecken, die sonst kaum zu erreichen waren.“

Der beste Fensterabzieher mit Wandhalterung: PREUP Fensterabzieher*
„Die perfekte Lösung für all diejenigen, die eine dekorative Möglichkeit suchen, ihren Fensterabzieher aufzubewahren.“

Der beste günstige Fensterabzieher: PEARL Fensterabzieher*
„Eine Vielzahl von Funktionen für einen kleinen Preis.“

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem Fensterabzieher ziehst Du das überschüssige Wasser von Deiner Scheibe und vermeidest so Streifen und Wasserflecken.
  • Aus welchem Material Dein Fensterabzieher sein sollte ist abhängig vom Anwendungsbereich und Deinen Erwartungen.
  • Je nach Modell kannst Du Deinen Fensterabzieher auch für die Dusche, für Spiegel oder für andere Scheiben nutzen.
  • Nutzt Du Deinen Fensterabzieher regelmäßig für mehrere Stunden, bietet ein ergonomisches Modell mehr Komfort.
  • Es gibt 2 in 1 Modelle, mit denen du Deine Scheibe sowohl reinigen, als auch abziehen kannst.

Die besten Fensterabzieher: Favoriten der Redaktion

Im Folgenden stellen wir Dir die Favoriten der Reaktion vor. Wir haben uns für sechs Fensterabzieher mit unterschiedlichen Eigenschaften entschieden. So ist für jeden Anwendungsbereich ein passender Abzieher dabei.

Der beste Fensterabzieher aus Kunststoff: Putzen wie die Profis Fensterwischer

Was uns gefällt:

  • Wischer und Abzieher in einem Produkt
  • gratis Reinigungsmittelprobe
  • bruchsicherer Kunststoff Griff
  • in vier verschiedenen Breiten verfügbar
  • rutschfester Griff

Was uns nicht gefällt:

  • passt nicht auf alle Teleskopstangen

Redaktionelle Einschätzung

Der Fensterabzieher von Putzen wie die Profis vereint Abzieher und Wischer in einem Produkt. Somit ist auf einer Seite eine Gummilippe und auf der anderen ein Wischer mit einem Bezug. Der Bezug bietet den Vorteil, dass er dadurch, dass er mit einem Klettverschluss befestigt ist, leicht zu entfernen ist.

So lässt er sich problemlos in der Waschmaschine waschen. Ein weiteres Extra des Fensterabziehers ist eine mitgelieferte Probe eines Glasreiniger. Diese ist sehr ergiebig. Damit reicht sie laut Herstellern mit ihren 5 ml für eine Fläche von 200 m2.

Der Griff des Fensterabziehers ist aus einem bruchsicheren Kunststoff. Damit ist er langlebiger als vergleichbare Modelle aus Kunststoff. Zudem ist der Griff ergonomisch geformt. Er rutscht nicht aus der Hand und lässt sich gut über eine längere Zeit halten.

Einen Nachteil sehen wir darin, dass der Fensterabzieher nicht kompatibel für jede Teleskopstange ist. Möchte man den Griff seines Fensterabziehers verlängern muss man eine spezielle, zu diesem Modell passende, Teleskopstange wählen.

Der beste ergonomische Fensterabzieher: Unger Fensterreiniger ErgoTec

Was uns gefällt:

  • ergonomischer Griff
  • Gummilippe lässt sich leicht austauschen
  • Schiene kann gewechselt werden
  • sitzt fest auf Teleskopstangen durch Sicherheitskonkus
  • in vielen Breiten erhältlich

Was uns nicht gefällt:

  • teilweise scharfe Kanten an Metallschiene

Redaktionelle Einschätzung

Bei dem Fensterabzieher von Unger hat man die Auswahl zwischen einer Vielzahl von Größen. Das kleinste Modell hat eine Gummilippe mit einer Breite von 25 cm, das größte hat eine Gummilippe mit einer Breite von 55 cm. Somit findet sich für Fenster jeder Größe das passende Modell. Dadurch, dass sich die Metallschiene austauschen lässt kann man auch gut variieren und den Fensterabzieher für verschiedene Anwendungsbereiche nutzen.

Die Gummilippe lässt sich ebenfalls austauschen. Hierdurch wird verhindert, dass bei ihrer Abnutzung ein neuer Fensterwischer gekauft werden muss. Man muss lediglich eine neue Gummilippe kaufen und spart dadurch Kosten. Diese lässt sich sehr einfach in der Klemmvorrichtung befestigen.

Ein weiterer großer Vorteil des Abziehers von Unger ist sein ergonomischer Griff. Der Griff ist an den Aufbau der menschlichen Hand angepasst. Dadurch lässt er sich auch gut über eine längere Zeit halten und Verletzungen werden vermieden. Das Design des Fensterabziehers ist schlicht, aber dennoch hochwertig; Ein grüner Griff mit schwarzen Akzenten.

Ein Nachteil stellt bei einigen Exemplaren die ungenügende Bearbeitung der Metallschiene dar. Manche Kunden erwähnen, dass die Metallschiene an ihrem Exemplar teils scharfe Kanten aufweist. Einige Abzieher wurden nicht ausreichend entgratet. Das kann für unschöne Kratzer an den Fensterrahmen sorgen. Hat man ein solches Exemplar sollte man, um Kratzern vorzubeugen, die scharfen Kanten selbst nach feilen.

Der beste 2 in 1 Fensterabzieher: MR. SIGA Profi Fensterwischer

Was uns gefällt:

  • eignet sich sowohl für das Reinigen als auch Abziehen der Fenster
  • gutes Preis- Leistungsverhältnis
  • Mikrofaser Bezug kann leicht entfernt werden
  • Bezug ist waschmaschinenfest
  • gute Qualität

Was uns nicht gefällt:

  • Mikrofaser Bezug sitzt locker

Redaktionelle Einschätzung

Das Produkt von MR. SIGA kombiniert zwei Produkte in einem; Fensterwischer und Fensterabzieher. Man kann also zuerst den beiliegenden Mikrofaser Bezug auf den Fensterreiniger ziehen und damit die Scheiben nass reinigen. Schließlich kann man den Bezug ganz einfach abziehen und mit der Gummilippe das Wasser von der Scheibe abziehen.

Dafür, dass das Gerät beide Funktionen hat, hat es einen guten Preis. Kauft man einen Fensterwischer und einen Fensterabzieher einzeln kommen meist höhere Kosten auf einen zu. Trotz des angemessenen Preises weist der Fensterabzieher eine gute Qualität auf.

Der Mikrofaser Bezug bietet den Vorteil, dass man ihn in der Waschmaschine waschen kann. So kann man ihn gründlich reinigen. Die Gummilippe kann man ebenfalls reinigen, indem man sie einfach abwischt.

Ein Nachteil des 2 in 1 Produktes ist die Passform des Bezuges. Einige Kunden kritisieren, dass dieser etwas zu locker an der Halterung sitzt. Hierdurch bewegt er sich beim Wischen, löst sich allerdings nicht ganz von der Halterung.

Der beste Fensterabzieher mit Drehgelenk: KOLLIEE Fensterabzieher

Was uns gefällt:

  • Kopf durch Drehgelenk um 180° schwenkbar
  • Stange bis zu 127 cm ausziehbar
  • Griff aus Edelstahl
  • eignet sich auch für die Reinigung von Böden
  • Ersatz Schaumstofflippe wird mitgeliefert

Was uns nicht gefällt:

  • Schaumstofflippe nutzt sich schneller ab als klassische Gummilippe

Redaktionelle Einschätzung

Der Fensterabzieher von KOLLIEE bietet zwei extra Funktionen; der Kopf ist um 180° schwenkbar und die Stange des Abziehers lässt sich bis auf eine Länge von 127 cm ausziehen. Dank des schwenkbaren Kopfs lassen sich Ecken reinigen, an die man sonst nur schwer herankommt. Und durch die verlängerbare Stange kommt man zudem gut an hohe Fenster ran, ohne eine Leiter oder ähnliches zu brauchen. So muss man sich nicht mit der Gefahr auseinandersetzen, hinzufallen.

Das Modell von KOLLIEE hat einen Unterschied zu anderen klassischen Fensterabziehern. Statt einer Gummilippe hat der Fensterabzieher eine Lippe aus Schaumstoff. Hierdurch kann man ihn nicht nur für das Abziehen von Scheiben nutzen. Man kann ihn auch zum Abziehen und Reinigen von Böden nutzen. Hier entfernt er neben Wasser auch Haare und Schmutz.

Allerdings hat die Schaumstofflippe auch einen Nachteil. Sie nutzt schneller ab, als vergleichbare Produkte aus Gummi. Demnach muss sie öfter ausgetauscht werden, was aber problemlos möglich ist. Ein Ersatzprodukt wird auch schon mitgeliefert.

Der beste Fensterabzieher mit Wandhalterung: PREUP Fensterabzieher

Was uns gefällt:

  • elegantes Design
  • eignet sich für Vielzahl von Anwendungsbereichen
  • hochwertiges Material
  • rostfreier Edelstahl
  • Ersatz Gummilippe inklusive

Was uns nicht gefällt:

  • hohes Gewicht

Redaktionelle Einschätzung

Der Fensterabzieher von PREUP zeichnet sich vor allem durch sein elegantes Design aus. Der gesamte Abzieher ist in einem matten Schwarz gehalten. Ein weiterer Vorteil des Abziehers ist, dass er sich für viele verschiedene Scheiben eignet. Man kann ihn sowohl für Fenster, als auch zum Beispiel für Autoscheiben, Fliesen oder Duschtüren aus Glas nutzen.

Möchte man ihn im Bad nutzen ist die beiliegende Wandhalterung besonders praktisch. Man kann die Wandhalterung einfach im Badezimmer an eine Fliese kleben und hat so den Wischer nach dem Duschen immer direkt griffbereit. Die Wandhalterung ist ebenfalls matt schwarz. Sie sieht sehr hochwertig aus und ist damit praktisch und trotzdem dekorativ. Neben der Wandhalterungen wird auch eine zweite Gummilippe mitgeliefert. So hat man direkt einen Ersatz, wenn die alte abgenutzt ist und erneuert werden sollte.

Sowohl der Abzieher, als auch die Klebehalterung bestehen aus rostfreiem Edelstahl. Damit ist das Set besonders langlebig und nimmt durch Wasser keinen Schaden. Allerdings ergibt sich aus dem Material auch ein Nachteil. Edelstahl ist recht schwer. Durch seinen ergonomischen Griff liegt der Fensterabzieher aber dennoch gut in der Hand.

Der beste günstige Fensterabzieher: PEARL Fensterabzieher

Was uns gefällt:

  • viele Funktionen für einen niedrigen Preis
  • Abzieher und Wischer in einem Produkt
  • Netz um Wischer entfernt auch gröberen Schmutz
  • leichtgängige Teleskopfunktion
  • eignet sich auch für kleine Scheiben

Was uns nicht gefällt:

  • Teleskopstange lässt sich nur bis 50 cm ausziehen

Redaktionelle Einschätzung

Der Fensterabzieher von PEARL bietet für seinen Preis eine Vielzahl von Funktionen. Einerseites ist er Wischer und Abzieher in einem. Der Wischer ist mit einem Netz überzogen. Hierdurch wird auch etwas gröberer Schmutz entfernt. Der Abzieher auf der anderen Seite besteht aus einer klassischen Gummilippe. Hiermit kann man das überschüssiger Wasser nach dem Putzen einfach abziehen.

Zum Anderen hat der Fensterabzieher einen Stufenlos ausziehbaren Teleskopgriff. Dieser lässt sich allerdings nur bis zu einer Länge von 50 cm ausziehen. Damit eignet er sich nicht für besonders hohe Fenster. Positiv anzumerken ist hier allerdings, dass der Teleskopgriff stufenlos ausziehbar ist. Somit kann man ihn optimal an die jeweiligen Gegebenheiten anpassen. Das funktioniert auch sehr leichtgängig.

Der Wischer ist mit einer Breite von 20 cm recht schmal. Damit eignet er sich auch gut für kleinere Scheiben, wie zum Beispiel von Autos. Aber auch Spiegel, Fenster und Duschen lassen sich mit dem Produkt von PEARL reinigen.

Kaufratgeber für Fensterabzieher

Beim Kauf eines Fensterabziehers hast Du eine große Auswahl. Damit Du den optimalen Fensterabzieher für Dich findest, haben wir hier alle wichtigen Punkte aufgelistet, auf die Du beim Kauf achten solltest.

Was ist ein Fensterabzieher?

Ein Fensterabzieher ist ein Putzutensil das Du nutzt, nachdem Du Dein Fenster nass gereinigt hast. Der Abzieher besteht aus einem Griff mit einer Gummilippe. Mit dieser fährst Du im Anschluss an die Reinigung über die nasse Scheibe. So kannst Du das überschüssige Putzwasser abziehen.

Für wen eignet sich ein Fensterabzieher?

Ein Fensterabzieher eignet sich für fast jeden, denn fast jeder muss sich mit der Reinigung von Scheiben auseinandersetzen – sei es die Fensterscheiben, die Scheiben vom Auto oder die Scheibe der Dusche. Falls Du eine einfache Lösung für möglichst streifenfreie Fenster suchst, eignet sich ein Fensterabzieher auf jeden Fall für Dich!

Was sind die Vorteile von einem Fensterabzieher?

Fensterabzieher bieten den Vorteil, dass Dein Fenster nach der Anwendung frei von Streifen und Wasserflecken ist. Dieses Ziel erreichst Du mit einem Abzieher um einiges leichter, als mit einem Lappen. Außerdem bieten Fensterabzieher einen hohen Komfort bei der Reinigung; sie liegen gut in der Hand und mit geeignetem Zubehör kommt man ohne großen Aufwand an jede Ecke der Scheibe.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Fensterabzieher?

Fensterabzieher findest Du aus verschiedenen Materialien, mit verschiedenen Maßen und von unterschiedlichen Marken. Welche Kriterien Du hierbei beachten solltest und welche Auswahl Du bei der Wahl eines Fensterabziehers hast, haben wir im Folgenden für Dich ausgeführt. Zu den Kaufkriterien gehören:

Material von Fensterabziehern

Klassische Fensterabzieher bestehen grundsätzlich aus einem Griff und einer Edelstahlschiene, an der eine Lippe aus Gummi befestigt ist. Bei dem Griff variiert das Material. Welches Material für Dich geeignet ist ist abhängig davon, auf welche Eigenschaften eines Abziehers Du besonderen Wert legst.

Im Folgenden stellen wir Dir diese Materialien vor:

Edelstahl

Griffe aus Edelstahl haben den Vorteil, besonders robust zu sein. Dadurch ist ein Fensterabzieher aus Edelstahl jedoch auch schwerer als vergleichbare Modelle aus anderen Materialien. Das höhere Gewicht kann dafür sorgen, dass das Abziehen der Fenster auf Dauer recht anstrengend wird.

Ein zweiter Vorteil von Fensterwischer mit einem Griff aus Edelstahl ist der, dass Edelstahl sehr hochwertig aussieht. Nutzt Du Deinen Abzieher für die Dusche, kannst Du ihn so im Badezimmer hängen lassen, ohne dass das Design Deines Badezimmers negativ beeinflusst wird. Hier musst Du Dir auch keine Sorgen darüber machen, dass der Abzieher durchgehend einer feuchten Luft ausgesetzt ist, da Edelstahl rostfrei ist. Somit bleibt Dir Dein Abzieher lange erhalten, ohne mit der Zeit durch das Wasser angegriffen zu werden.

Auch wenn Dein Abzieher mal herunterfällt, musst Du Dir keine Sorgen machen, dass der Griff bricht. Das liegt daran, dass Edelstahl sehr stabil und langlebig ist.

Edelstahl-Modelle sind grundsätzlich Silber. Möchtest Du allerdings auf ein wenig Farbe nicht verzichten, gibt es Modelle aus Edelstahl, die mit einem farbigen Silikon umzogen, sind.

Vorteile von einem Fensterabzieher aus Edelstahl Nachteile von einem Fensterabzieher aus Edelstahl
robustes und dadurch sehr langlebiges Material schweres Material
hochwertiges Design nicht in allen Farben erhältlich
rostfrei
Kunststoff

Fensterabzieher mit einem Griff aus Kunststoff haben den Vorteil, dass Du sie in nahezu jeder Farbe bekommst. Hier wirst Du sowohl bei schlichten Tönen wie weiß, aber auch bei knalligen Grüntönen oder ähnlichem, fündig. Allerdings sehen klassische Fensterabzieher aus Kunststoff recht simpel und wenig hochwertig aus.

Ein weiterer Vorteil von Fensterabziehern aus Kunststoff Ihr Gewicht. Durch die geringe Dichte von Kunststoff ist es im Vergleich zu den meisten anderen Materialien sehr leicht.

Ein Nachteil von Kunststoff ist, dass es unter anderem nicht kratzfest ist. So sieht Dein Griff gegebenenfalls mit der Zeit recht abgenutzt aus. Kunststoff kann brechen, wenn es ungünstig fällt. Außerdem wird Kunststoff im Laufe der Jahre spröde, da die Weichmacher die in Kunststoff enthalten sind ausdampfen. Hierdurch wird der Griff noch anfälliger für Schäden.

Ist Dein Abzieher nach einigen Jahren verbraucht und soll ersetzt werden, solltest Du daran denken, dass Kunststoff nur schwer zu recyclebar ist.

Vorteile von einem Fensterabzieher aus Kunststoff Nachteile von einem Fensterabzieher aus Kunststoff
große Farbauswahl Kunststoff ist nur schwer recyclebar
geringes Gewicht wird mit den Jahren spröde und kann brechen
nicht kratzfest

Maße der Gummilippe

Die Maße der Gummilippe Deines Fensterabziehers sollten an die Maße Deiner Scheibe angepasst werden. Hast Du große Fenster erledigt sich die Arbeit mit einem breiteren Abzieher um einiges schneller, als mit einem schmaleren.

Schmale Abzieher gibt es bereits ab einer Breite von 15 cm. Diese eignen sich vor allem für kleine Fenster, aber auch, wenn Du zum Beispiel den Spiegel in Deinem Badezimmer abziehen möchtest. Auch für Sprossenfenster eignen sich schmale Abzieher besonders gut. Die meisten Modelle haben etwa eine Breite von 30 bis 40 cm.

Abzieher mit einer mittleren Breite sind recht individuell einsetzbar; sie eignen sich für Duschen, aber auch für Fenster in den üblichen Größen. Möchte man besonders große Scheiben mit dem Abzieher trocknen eignen sich Modelle mit einer Breite von bis zu 55 cm.

Härtegrad der Gummilippe

Fensterabzieher gibt es mit Gummilippen in verschiedenen Härtegraden. Ist die Gummilippe härter, eignet sich der Abzieher gut für glatte Flächen. Außerdem eignet sich ein hartes Gummi vor allem beim Einsatz bei hohen Temperaturen. Eine weiche Gummilippe eignet sich dagegen für das Reinigen von unebenen Flächen. Abzieher mit einer weichen Gummilippe können problemlos bei niedrigeren Temperaturen genutzt werden.

Tipp: Bei einigen Modellen lässt sich die Gummilippe austauschen. So kannst Du für jede Scheibe den passenden Härtegrad nutzen, ohne dass Du mehrere Abzieher kaufen musst.

Anwendungsbereich des Fensterabziehers

Fensterabzieher kannst Du grundsätzlich für eine Vielzahl von Scheiben nutzen. Es kommt auf den Anwednungsbereich an, welche Eigenschaften Dein Fensterabzieher mitbringen sollte. Mögliche Anwendungsbereiche sind:

  • klassische Fenster
  • Sprossenfenster
  • Dachfenster
  • Autoscheiben
  • Duschscheibe

Je nach Anwendungsbereich solltest Du eine geeignete Breite wählen. Hierbei kannst Du Dich danach richten, dass bei großen Flächen ein breiter Abzieher und bei kleinen Flächen ein schmaler Abzieher optimal ist. Auch abhängig vom Anwendungsbereich ist es, für welchen Härtegrad der Gummilippe Du Dich entscheiden solltest.

Fensterabzieher im Test

Auch zum Reinigen von Glasgeländern an Balkonen oder für andere Scheiben draußen kannst Du Deinen Fensterabzieher nutzen.

Drehgelenke bei Fensterabziehern

Beim Kauf eines Abziehers hast Du die Wahl zwischen Modellen mit und ohne Drehgelenk. Modelle mit Gelenk haben den Vorteil, dass man das Kopfteil, also die Schiene mit der Gummilippe, schwenken kann. Hierdurch kommst Du mit dem Fensterabzieher auch in schwieriger zu erreichende Ecken.

Hat der Abzieher kein Drehgelenk, ist echt nicht flexibel bewegbar. Das heißt, er eignet sich eher für klassische rechteckige Scheiben, bei denen man lediglich mit dem Abzieher gerade Linien abziehen muss. Für Flächen mit Ecken die schwer zu erreichen sind, ist eher ein Fensterabzieher mit Drehgelenk zu empfehlen, um die Arbeit zu erleichtern.

Haltbarkeit von Fensterabziehern

Allgemein werden Fensterabzieher häufig um einiges seltener genutzt als anderes Putzzubehör. Weniger Nutzung sorgt natürlich für wenig Verschleiß und demnach allgemein für eine recht lange Lebensdauer. Die Lebensdauer hängt zudem von dem Material Deines Abziehers ab. Gerade Modelle aus Edelstahl kannst Du für viele Jahre nutzen.

Im Laufe der Zeit kann es natürlich trotzdem zu Abnutzungen kommen. Das betrifft in den meisten Fällen vor allem die Gummilippe. Ist diese beschädigt, musst Du allerdings nicht direkt einen neuen Fensterabzieher kaufen. Bei vielen Modellen kannst Du ganz einfach die alte Gummilippe gegen eine Neue ersetzen!

Tipp: Das Austauschen der Gummilippe ist nachhaltiger, als das Kaufen eines neuen Abziehers.

Fensterabzieher mit integriertem Schwamm

Einige Fensterabzieher bieten eine 2 in 1 Funktion. Das heißt, sie sind Abzieher und Wischer zugleich. Bei diesen Modellen reinigst Du zunächst mit dem Schwamm, der sich auf der einen Seite des Produktes befindet, Deine Fensterscheibe. Zum Abschluss drehst Du den Fensterabzieher und entfernst mit dem Abzieher auf der anderen Seite das überschüssige Wasser. Bei einigen Modellen ziehst Du einfach einen Bezug über die Schiene. So kannst Du den Abzieher ebenfalls zum Reinigen der Scheibe nutzen.

Das Reinigen der Scheibe mit einem Schwamm oder einem Wischer stellt ohnehin den ersten Schritt beim Fenster putzen dar. Falls Du noch keinen geeigneten Schwamm hast oder gerne alle notwendigen Geräte zum Reinigen Deines Fensters in einem kombiniert haben möchtest, eignet sich ein Fensterabzieher mit Schwamm perfekt für Dich.

Fensterabzieher im Test

Entscheidest Du Dich für einen 2 in 1 Fensterabzieher, benötigst Du keinen Lappen mehr zum Putzen Deiner Scheiben. Alle Geräte, die Du zur Reinigung benötigst, sind dann in einem vereint.

Ergonomische Anforderungen

Gerade bei dem regelmäßigen Gebrauch des Fensterabziehers erleichtern Modelle mit ergonomischem Griff die Arbeit. Ergonomische Griffe sind auf die Form der menschlichen Hand abgestimmt. Dadurch liegt der Griff besser in der Hand. So kannst Du den Griff auch nach einer Vielzahl von Fenster gut und vor allem schmerzfrei halten.

Welche Marken stellen qualitativ hochwertige Fensterabzieher her?

Fensterabzieher werden von vielen verschiedenen Herstellern angeboten. Um Dir einen besseren Überblick zu verschaffen, stellen wir Dir hier die Marken vor, die mit einer hohen Qualität ihrer Produkte überzeugen.

Leifheit

Leifheit ist eine Marke für hochwertige Haushaltsprodukte. Einen besonderen Wert wird hier darauf gelegt, die Aufgaben im Haus, die im Alltag anfallen möglichst zu erleichtern. Hierfür bietet Leifheit eine Vielzahl verschiedener Fensterabzieher, damit sich für jeden Anwendungsbereich ein geeignetes Modell findet. Fensterabzieher von Leifheit basieren wie viele Produkte der Marke auf einem Klick System. So lässt sich beispielsweise ein Teleskopstiel an einer Vielzahl verschiedener Produkte anbringen.

Unger

Unger ist bereits seit 50 Jahren Hersteller für Reinigungsprodukte für den Haushalt. Ihr Sortiment für die Fensterreinigung umfasst eine Vielzahl von Abziehern. Bei ihnen wird neben der Qualität vor allem auf einen ergonomischen Griff geachtet. Neben Abziehern kann man von der Marke Unger auch das passende Zubehör, wie Teleskopstangen, kaufen.

WENKO

WENKO ist ein Unternehmern mit langjähriger Erfahrung bei der Produktion für Haushaltshelfer. Die Rrodukte von WENKO umfassen die Bereiche Bad, Küche, Wäsche und Wohnen. Neben klassischen Fensterabziehern umfasst das Sortiment von WENKO auch eine Vielzahl von Abziehern speziell für das Badezimmer. Diese überzeugen mit schlichtem, zeitlosen Design. Die Preisspanne der Produkte ist hierbei recht groß – für verschiedene Budgets und Anforderungen werden die passenden Produkte angeboten.

Vileda

Vileda – eine Marke die für die Langlebigkeit ihrer Produkte steht. Seit 2013 engagiert Vileda sich zudem für Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit. Um dem gerecht zu werden hat das Unternehmen unter anderem eine Initiative gegründet, die sich mit Recycling befasst.

Jemako

Jemako bietet Produkte zum Reinigen für Fenster für Profis. Hierdurch befinden sich die Fensterabzieher im oberen Preissegment. Neben Fensterabziehern findet man auch qualtitativ hochwertiges Zubehör, das zum Putzen der Fenster benötigt wird bei Jemako.

Wo kann man Fensterabzieher kaufen?

Fensterabzieher kannst Du an einer Vielzahl von Orten erwerben. Sowohl Baumärkte, als auch größere Supermärkte oder Drogerien, die eine Abteilung für Reinigungsmittel haben, bieten meist eine Auswahl an Abziehern. Möchtest Du Deinen Abzieher lieber online kaufen wirst Du bei Amazon, aber auch den Online-Shops verschiedener Baumärkte fündig.

Entscheidest Du Dich dafür, deinen Fensterabzieher online zu kaufen, hast Du den großen Vorteil, eine riesige Auswahl zu haben. Du kannst entspannt von zu Hause aus verschiedene Produkte vergleichen und dabei verschiedene Rezensionen lesen, um eine Entscheidung zu treffen.

Wie viel kosten Fensterabzieher?

Der Preis eines Fensterabziehers ist abhängig von seinem Material, aber auch von seiner Qualität. Einfache manuelle Fensterabzieher aus Kunststoff kann man schon für unter 5 Euro erhalten. Bei hochwertigeren Modellen liegt der Preis allerdings teilweise auch weit darüber.

Fensterabzieher aus Edelstahl sind meist teurer als Exemplare aus Kunststoff. Hier liegen auch einfache Modelle bei über 10 Euro. Legst Du besonders großen Wert auf das Design, kann der Preis Deines Fensterabziehers auch schnell bei über 20 Euro liegen.

Wichtiges Zubehör für Fensterabzieher

Um Deinen Fensterabzieher noch besser nutzen zu können, gibt es einiges an Zubehör. Im Folgenden stellen wir dir dieses Zubehör vor und nennen dir die Vorteile:

Teleskopstange

Hast Du sehr hohe Fenster, kann eine Teleskopstange das Reinigen der Scheiben einfacher für Dich machen. Bei Fensterabziehern mit Teleskopstange ist der Abzieher an einem langen Stiel befestigt. So kommst Du auch an die obere Kante Deines Fensters, ohne eine Leiter oder ein anderes Hilfsmittel zu nutzen. Hierdurch minimierst Du das Risiko zu stürzen.

Zum einen gibt es Modelle, die Du bereits mit einer Teleskopstange kaufst, mit der sie fest verbunden sind. Es gibt aber auch Abzieher, bei denen die Teleskopstange beliebig an- und abmontiert werden kann. Das ist besonders praktisch, da man so auch Fenster in normaler Höhe abziehen kann ohne, dass die Verlängerungsstange im Weg ist.

Teleskopstangen gibt es in unterschiedlichen Längen. Für besonders hohe Fenster, beispielsweise Fenster in Treppenhäusern, gibt es zum Teil Verlängerungen von bis zu 4 m.

Wichtig: Nicht alle Modelle lassen sich an einer Teleskopstange befestigen. Achte also bereits vor dem Kauf darauf, ob der Fensterabzieher, für den Du Dich entscheidest, kompatibel mit einer Teleskopstange ist!

Wandhalterung

Gerade wenn Du Deinen Fensterabzieher im Badezimmer für die Glasduschkabine und/oder das Fenster benutzt, stellt sich die Frage, wo Du den Abzieher aufbewahren wirst. Ihn ständig nach dem Duschen auf einem Schrank mit Reinigungsmitteln zu holen stellt einen recht großen Aufwand dar. Eine gute Alternative sind Wandhalterungen.

Die Halterungen kannst Du an der Wand befestigen und Deinen Abzieher einharken. So ist er immer Griffbereit. Hast Du ein Modell aus Edelstahl kann das ganze zudem durchaus stylisch aussehen.

Tipp: Manche Abzieher haben ein Loch zur Aufhängung oben am Griff. Für diese Fensterabzieher benötigst du keine spezielle Wandhalterung. Du kannst sie einfach an einem Haken oder ähnlichem aufhängen.

Wassertank

Bei manuellen Fensterabziehern kann es zu dem Problem kommen, dass das Wasser, dass heruntergezogen wird, Flecken auf dem Fensterrahmen verursacht. Um dem entgegenzuwirken haben einige Fensterabzieher einen integrierten Auffangbehälter für das Schmutzwasser. Das Wasser sammelt sich während der Nutzung des Abziehers direkt in dem Tank und kann im Anschluss an die Reinigung einfach ausgekippt werden.

Fensterabzieher Test-Übersicht: Welche Fensterabzieher sind die besten?

Um den passenden Fensterabzieher für Dich zu finden, können Produkttest sehr hilfreich sein. Im Folgenden zeigen wir Dir, welche Test-Magazine verschiedene Fensterabzieher geprüft haben.

Testmagazin Fensterabzieher Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein
Öko Test Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein

Leider hat bisher noch keins der aufgelisteten Testmagazine einen Produkttest zu Fensterabziehern durchgeführt. Falls in Zukunft Produkttests zu Fensterabziehern durchgeführt werden, werden wir Die Seite für Dich aktualisieren!

FAQ – häufig gestellte Fragen zu Fensterabziehern

Damit keine Fragen offen bleiben, haben wir Dir hier noch die häufigsten gestellten Fragen zu Fensterabziehern beantwortet.

Gibt es eine elektrische Alternative zum manuellen Fensterabzieher?

Neben manuellen Fensterabzieher gibt es auch elektrische Varianten; Fenstersauger. Grundsätzlich funktionieren sie wie die klassischen Fensterabzieher. Allerdings wird mit ihnen das überschüssige Wasser an der Scheibe nicht nur abgezogen, sondern direkt eingesogen.

Das eingesogene Putzwasser wird dann in einem Wassertank aufgefangen. Elektrische Fenstersauger bieten den Vorteil, dass die Reinigung der Fenster sehr schnell erfolgen kann. Außerdem benötigt es mit dem elektrischen Modell weniger Aufwand, um ein streifenfreies Ergebnis zu erhalten.

Bei den meisten manuellen Fensterabziehern wird das Wasser nur nach unten gezogen. So kann das herabfließende Wasser für unschöne Flecken am Fensterrahmen sorgen. Diese zu entfernen sorgt für zusätzliche Arbeit. Nutzt Du einen elektronischen Fensterabzieher, der das Wasser direkt einsaugt und nicht nur nach unten schiebt, kann Dir das nicht passieren.

Der elektrische Fensterabzieher sorgt damit für eine einfachere Reinigung, als ein manuelles Gerät. Allerdings hat das auch seinen Preis; elektrische Abzieher sind um ein vielfaches teurer, als einfache manuelle Modelle.

Du solltest auch beachten, dass ein elektronischer Fensterabzieher nicht so verlässlich ist, wie ein manuelles Gerät. Während Du das manuelle Gerät jederzeit nutzen kannst, musst Du bei elektrischen Fensterabziehern beachten, dass der Akku geladen sein muss. Ist der Akku leer oder reicht nicht für alle Fensterscheiben aus, musst Du die Arbeit zwischendrin unterbrechen.

Vorteile von elektrischen Fensterabziehern Nachteile von elektrischen Fensterabziehern
schnelle Reinigung hohe Anschaffungskosten
Wasserflecken am Fensterrahmen werden vermieden nicht nutzbar wenn Akku leer ist
streifenfreie Ergebnisse einfach zu erzielen

Wie wendet man einen Fensterabzieher richtig an?

Mit der richtigen Anwendung Deines Fensterabziehers bekommst Du Deine Scheibe geputzt ohne, dass Streifen oder Wasserflecken zurückbleiben. Vor der Nutzung Deines Fensterabziehers reinigst Du die Scheibe mit Wasser und Deinen Reinigungsmitteln. Erst dann kommt Dein Abzieher zum Einsatz.

Du setzt Deinen Fensterabzieher oben links in der Ecke des Fensters an und ziehst ihn dann in die rechte Ecke Deines Fensters. So ziehst Du dann das Wasser von der Scheibe in horizontalen Linien ab, möglichst, ohne den Abzieher zwischendrin abzusetzen. Zieht die Gummilippe viel Wasser mit sich solltest Du allerdings zwischendrin absetzen, um die Gummilippe zu trocknen.

Warum hinterlassen Fensterabzieher teilweise Streifen?

Streifen können dann entstehen, wenn man statt von links nach rechts mit dem Fensterabzieher Bahnen von oben nach unten zieht. Ein weiteres Problem kann es sein, dass Du die Gummilippe zwischendrin nicht trocknest. Hier durch zieht sie zu viel Wasser mit sich. Das sorgt ebenfalls für Streifen auf der Scheibe.

Falls Du das Problem vorher nicht hattest und Du auch nichts an Deiner Putzroutine geändert hast, kann es daran liegen, dass Dein Fensterabzieher abgenutzt ist. In diesem Fall solltest Du über den Kauf eines neuen Fensterabziehers oder den Austausch der Gummilippe nachdenken.

Wie wechselt man die Gummilippe beim Fensterabzieher?

Macht Dein Fensterabzieher nach einiger Zeit kein streifenloses Ergebnis mehr, solltest Du die Gummilippe zunächst gründlich reinigen. Erzielt das keine Besserung kann es sein, dass die Gummilippe Deines Fensterabziehers abgenutzt ist. Das liegt vor allem an den Reinigungsmitteln im Putzwasser. Ist der Fensterabzieher an sich noch intakt, ergibt es Sinn, nur die Gummilippe zu ersetzen.

Nicht bei jedem Modell lässt sich die Gummilippe austauschen. Hierauf solltest Du bereits beim Kauf achten. Bei den Modellen, bei den sich die Gummilippe austauschen lässt, kann man die alte problemlos herausziehen. In die frei werdende Schiene schiebt man dann einfach die neue Gummilippe.

Weiterführende Quellen

Um Deine Scheiben möglichst streifenfrei zu bekommen, solltest Du einige Tipps beim Fensterputzen beachten: Mehr erfahren

Du möchtest Deine Fenster möglichst umweltschonend reinigen? Du erfährst, wie Du selbst einen ökologischen Fensterreiniger herstellen kannst: Mehr erfahren

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.