Kaufberatung » Autoprodukte » Autozubehör » DVD-Player fürs Auto: Test, Vergleich und Kaufratgeber

DVD-Player fürs Auto: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Kinder haben Spaß mit einem DVD-Player im Auto

Während viele Autohersteller eingebaute DVD-Player als Standard- oder Zusatzfunktionen anbieten, kann jedes andere Fahrzeug einen Basis-Player mit dem richtigen Kauf haben. Um Dir zu helfen, den besten Auto-DVD-Player für Deine Anforderungen zu finden, findest Du hier alles Wichtige, dass Du zu dem Thema wissen musst.

Listenansicht

Der beste DVD-Player fürs Auto mit zwei Bildschirmen: FANGOR 9.5 „Zwei Bildschirme bedeutet doppelte Unterhaltungsspaß“

Der beste DVD-Player mit HDMI Anschluss: Wonnie 10.5 „Ein HDMI-Anschluss lässt den DVD-Player fürs Heimkino überflüssig werden“

Das Beste in einer Kopfstütze integrierte Modell: EVGATSAUTO Auto Kopfstütze Video Player „Die günstige Variante anstatt die Kopfstützen des Autos umbauen zu lassen.“

Der beste DVD-Player mit einem 10,5 Zoll Monitor: Wonnie 2 10.5 „Mit 2 Hauptgeräten lassen sich zwei verschiedene Filme gleichzeitig genießen.“

Das beste Modell mit Touchscreen: NBAUTO 12,5”-HD-Touchscreen-Tablett „Dieses Modell umfasst alle vorstellbaren Funktionen von HDMI bis hin zu Android.“

Der beste tragbare DVD-Player mit Klappgehäuse: AEG CTV 4959 „Der ideale Begleiter für Filmabenteuer unterwegs.“

Eltern kennen es mit Sicherheit alle: „Wann sind wir endlich da? Mir ist langweilig. Ich muss mal aufs Klo.“ Dahin ist die Urlaubsstimmung, wenn die Drängeleien der Kleinen beginnen. Kinder langweilen sich schnell im Auto und haben nur wenig Interesse für das Geschehen auf der Straße übrig.

Tragbare oder eingebaute Unterhaltung in einem Fahrzeug kann für Eltern mit kleinen Kindern das Leben um einiges leichter machen. DVD-Player können lange Roadtrips für alle Beteiligten angenehmer machen.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein DVD-Player fürs Auto ist das ideale Unterhaltungsprogramm für lange Fahrten, sowohl für Kinder als auch Erwachsene.
  • Um den Fahrer nicht zu stören, sollten die Mitfahrer Kopfhörer beim Filme schauen aufsetzen.
  • Es gibt sie mit einem oder zwei Bildschirmen, auf denen sich nach Wunsch unterschiedliche Filme schauen lassen, wenn diese jeweils einen Player integriert haben.
  • Sie werden in der Regel an der Kopfstütze der Vordersitze montiert.
  • Die Geräte laufen meistens über die Stromversorgung des Autos. Solltest Du den Player auch mit ausgeschaltetem Motor nutzen wollen, ist ein Gerät mit Akku zu empfehlen.

Die besten DVD-Player fürs Auto: Favoriten der Redaktion

Bei den unzähligen Herstellern und Modellen von DVD-Playern fürs Auto kann man sehr schnell den Überblick verlieren. Deshalb haben wir für Dich die Favoriten der Redaktion zusammengestellt.

Der beste DVD-Player fürs Auto mit zwei Bildschirmen

  • Das Modell wird mit einer Bildschirmdiagonale von 7,5 Zoll (19,05 cm) oder 9,5 Zoll (24,13 cm) angeboten.
  • Auf beiden Monitoren kann der gleiche Film zur selben Zeit angeschaut werden.
  • Im Lieferumfang ist die Halterung als auch eine Fernbedienung enthalten.
  • Die Akkuleistung beträgt 4 bis 5 Stunden.
  • Akzeptierte Wiedergabeformate sind DVD, SVCD, VCD, DVD-5, CD, CD-R, CD-RW, DVD-9, DVD-R, DVD-RW, CD + G, DVD-5, OB, AVI, MPEG 1, MPEG 2, XVID, MP3 / WMA, JPG / JPEG.

Dieses Modell bietet zwei Monitore an und können somit an beide Kopfstützen der Vordersitze befestigt werden. Da es nur ein Hauptgerät mit einem integrierten DVD-Player gibt, kann nur ein Film zurzeit abgespielt werden. Dennoch macht es das Schauen von Filmen für mehrere Personen auf der Rückbank wesentlich angenehmer.

Mit einer Auflösung von 1024×600 Pixel kann auch die Bildqualität überzeugen. Und dank der vielen vorhandenen Wiedergabeformate ist auch dort kaum grenzen gesetzt. Auch Anschlüsse für USB-Sticks und SD-Karten sind vorhanden. Lediglich Blu-rays werden nicht unterstützt.

Der DVD-Player wird mit einem Netzteil geliefert, welches einen 3-in-1 Adapter hat für die EU, UL und die UK und macht somit einen idealen Reisebegleiter auch außerhalb Deutschlands. Falls mal keine Steckdose in der Nähe sein sollte, kann der integrierte Akku mit einer Leistung von 4 bis 5 Stunden überzeugen.

Wenn während der Fahrt Pausen eingelegt werden und das Gerät ausgeschaltet wird, wird der Film an der Stelle weiterlaufen an der gestoppt wurde.

Der beste DVD-Player mit HDMI Anschluss

  • Der Monitor hat eine HD-Auflösung von 1920×1080 Pixeln.
  • Die Halterung, eine Fernbedienung und Kopfhörer sind im Lieferumfang enthalten.
  • Der Winkel des Monitors lässt sich individuell einstellen.
  • Es hat keinen integrierten Akku.
  • Unterstützte Wiedergabeformate: DVD, SVCD, VCD, CD, MP3, JPG, AVI, MPEG, DIVX, DIVX, MPG, VOB, MPEG4, DVD IFO, DVD ISO, DAT, MP3 und WMA.

Die Marke Wonnie ist für seine DVD-Player fürs Auto bekannt. Dank dem HDMI-Anschluss lässt sich dieses Modell mit anderen Geräten wie einem Computer, Handy, Fernseher, der Xbox oder der Playstation verbinden. Des Weiteren sind auf USB-, SD, AV- und Kopfhöreranschlüsse vorhanden und bieten somit eine große Vielfalt bei dem Gerät an.

So lässt sich der DVD-Player auch zu Hause an den großen Fernseher anschließen und es ist kein separater Player fürs Heimkino notwendig.

Mit der gelieferten Halterung lässt sich der Player einfach an der Kopfstütze befestigen und selbst der Winkel des Monitors kannst Du auf Dich angepasst einstellen. Da die Kopfhörer im Lieferumfang enthalten sind, müssen diese nicht noch extra besorgt werden und das Filmvergnügen kann direkt losgehen.

Auch dieses Gerät hat eine sogenannte Memory-Funktion. Das heißt es erinnert sich an welcher Stelle der Film angehalten wurde und läuft beim nächsten Anschalten auch ab dieser Szene weiter, anstatt von vorne zu beginnen.

Das Beste in einer Kopfstütze integrierte Modell

  • Die Kopfstütze besteht aus ABS-Kunststoff und ist schwarz.
  • Der Monitor ist 7 Zoll (17,78 cm) klein mit einer HD-Auflösung.
  • Eine Fernbedienung ist im Lieferumfang enthalten.
  • Der Winkel des Bildschirmes kann eingestellt werden.
  • Einfache Montage, da er bereits in der Kopfstütze integriert ist.

Reißverschluss auf und schon kommt ein kleiner Fernseher in der Kopfstütze zum Vorschein. Dieses Modell ist somit sehr unauffällig, keine lästige Halterung ist zu sehen und es kann schnell versteckt werden, solange es nicht in Verwendung ist.

Die Kopfstütze selbst wurde aus qualitativem ABS-Kunststoff hergestellt und ist mit einer unauffälligen Lederoptik in Schwarz für die meisten Autos geeignet. Die Metallstangen sind robust und rostfrei.

Bedient werden kann der Monitor über die Tasten direkt am Gerät als auch der mitgelieferten Fernbedienung, um Streitigkeiten auszuräumen. Der Bildschirm ist mit 7 Zoll (17,78 cm) zwar verhältnismäßig klein, aber aufgrund der Größe der Kopfstütze nicht anders möglich. Dennoch überzeugt die Bildqualität mit einer Auflösung von 800×400 Pixeln.

Der Monitor wird so befestigt, dass Du den gewünschten Winkel individuell einstellen kannst. Alles in allem ist dies eine wesentlich günstigere Alternative als einen DVD-Player in die vorhandenen Kopfstützen beim Händler einbauen zu lassen.

Der beste DVD-Player mit einem 10,5 Zoll Monitor

  • Zwei Bildschirme bieten doppelten Unterhaltungswert im Auto.
  • Das Gerät hat eine Akkuleistung von etwa 5 Stunden.
  • Adapter, Kabel, eine Fernbedienung und die Kopfstützenhalterung sind im Lieferumfang enthalten.
  • Der Monitor hat eine hohe Auflösung von 1024×600 Pixeln.
  • Unterstütze Formate: CD, DVD, CD-R / RW, DVD-R / + R, DVD + RW / -RW, VCD, SVCD, MP3 / WMA / WAV, JPEG und MPEG2 / AVI / DIVX.

Auch dieses Modell ist von dem bekannten Hersteller Wonnie und konnte uns mit seinen Funktionen überzeugen. Es kommt mit ganzen zwei Monitoren, die individuell einsetzbar sind. Das heißt, es kann sowohl der gleiche Film als auch unterschiedliche Filme auf den Monitoren gleichzeitig geschaut werden. Es gibt also keinen Streit bei den Kindern mehr darüber, welcher Film geschaut werden soll.

Der 10,5 Zoll (26,67 cm) Bildschirm bietet auch eine verhältnismäßig große Bildschirmgröße für das Auto und lässt das Kinogefühl noch größer werden. Auch unterwegs kann der Akku mit einer Leistung von bis zu 5 Stunden punkten.

An möglichen Wiedergabeformaten mangelt es bei diesem Gerät ebenfalls nicht und Du wirst in der Hinsicht kaum eingeschränkt sein. Lediglich Blu-rays werden nicht unterstützt. So gibt es außerdem Anschlüsse für AV, Kopfhörer bzw. Lautsprecher, SD-Karten und USB-Sticks. Alle Deine Medien kannst Du somit abspielen und auch den DVD-Player zu Hause ersetzen.

Zudem hat das Gerät keine regionalen Einschränkungen und hat eine Memory-Funktion beim Filme abspielen.

Das beste Modell mit Touchscreen

  • Mit einem 12,5 Zoll (31,75 cm) Bildschirm ist er einer der größten in dieser Kategorie.
  • Das Gerät hat unter anderem Bluetooth, FM Audio als auch WLAN-Zugang.
  • Der Monitor unterstützt 4K Formate.
  • Die Halterung fürs Auto ist im Lieferumfang inbegriffen.
  • Unterstützt fast alle Video- und Audioformate.

Zunächst fällt bei diesem Modell der große Bildschirm bei einer hohen HD-Auflösung von 1920×1080 Pixeln besonders stark auf. Doch auch die inneren Werte des Gerätes können stark überzeugen. Zum einen verfügt dieses Modell einen Touchscreen, mit dem es bedient wird. Zum anderen hat es weitere besondere Funktion wie Wi-Fi, Bluetooth, FM Audio und läuft mit Android 6.0.

Du kannst mit diesem Gerät also unter anderem auch im Internet surfen und Filme schauen, wenn es mit diesem verbunden ist. Dafür könntest Du während der Fahrt auch den Hotspot Deines Smartphones verwenden.

Der DVD-Player hat auch einen HDMI, USB und SD-Karten-Anschluss und kann damit unter anderem um bis zu 1 TB Speicher erweitert werden.

Insgesamt nimmt der Player 303x197x10,5 cm Platz ein und Du solltest vor dem Kauf schauen, ob Du in Deinem Auto dafür genügend Platz hast. Als kleines Feature hat das Gerät auch noch ein Licht, dass Du nach Wunsch in 7 verschiedenen Farben einstellen kannst.

Der beste tragbare DVD-Player mit Klappgehäuse

  • Der DVD-Player hat eine Bildschirmdiagonale von 9 Zoll (22,86 cm).
  • Einfach zu transportieren, wenn man ihn zusammenklappt.
  • Eine Tasche für das Gerät ist im Lieferumfang enthalten.
  • Es lässt sich eine Kindersicherung aktivieren.
  • Unterstützte Wiedergabeformate: DVD-R/DVD-RW/DVD-Video/ CD-Audio/CD-R/CD-RW/VCD/JPG/MP3/MPEG4 und PAL/NTSC.

Dieser DVD-Player ist vom Monitor getrennt und lässt sich zusammenklappen. Dadurch ist der Bildschirm optimal geschützt und kann nicht zerkratzen. Die mitgelieferte Tragetasche sorgt beim Transport noch für zusätzlichen Schutz. Er ist somit ideal für unterwegs.

Allerdings wird er somit nicht direkt an der Kopfstütze im Auto befestigt, sondern kann anderweitig abgestellt werden. Es gibt aber spezielle Taschen, um ihn dennoch an der Kopfstütze befestigen zu können.

Der Player hat neben vielen Wiedergabeformaten auch einen USB-, Kopfhörer- und SD-Karten-Anschluss. Lediglich Blu-ray wird hier ebenfalls nicht unterstützt. Die integrierte Kindersicherung kann aktiviert werden, damit Kinder während der Fahrt oder auch anderweitig unterwegs nicht auf ungeeignete Inhalte zugreifen können. Somit müssen diese nicht konstant überwacht werden beim Filme schauen.

Das Gerät bietet auch DVB-T an, um normale Fernsehprogramme unterwegs zu schauen. Leider wird dies heute nicht mit frei in Deutschland zur Verfügung gestellt. Alles in allem ist dieses Modell ideal für unterwegs.

Ratgeber

Bei Roadtrips kann es eine Herausforderung sein, Kinder auf dem Rücksitz zu unterhalten, insbesondere auf langen Strecken langweiliger Autobahnen. Es scheint zwar veraltet zu sein, einen Film in einen tragbaren DVD-Player zu stecken, aber es ist eine großartige Möglichkeit, um zu überwachen, was Deine Kinder sehen und sie dabei unterhalten.

Du sparst nicht nur Mobilfunkdaten, sondern auch die Kosten ein teures Tablet kaufen zu müssen. Außerdem hat Deine DVD-Bibliothek, die wahrscheinlich bereits Staub in Deinem Regal gesammelt hat, endlich die Chance auf ein zweites Leben.

Der folgende Ratgeber, hilft Dir dabei das richtige Modell für Deine Ansprüche zu finden.

Kind schaut gelangweilt aus dem Fenster

Lange Fahrten können schnell langweilig werden. Mit einem DVD-Player fürs Auto ist dies von nun an kein Problem mehr, da alle Lieblingsfilme auch unterwegs geschaut werden können.

Was ist ein DVD-Player fürs Auto?

Ein Auto-DVD-Player ist in erster Linie wie der Name schon sagt fürs Auto gedacht. Von den Funktionen her unterscheidet er sich nicht wesentlich von einem herkömmlichen DVD-Player. Einige tragbaren Modelle können allerdings auch anderswo unterwegs zum Einsatz kommen, da ein Bildschirm integriert ist.

In der Regel werden diese an den Kopfstützen der Vordersitze befestigt, um die Mitfahrer auf der Rückbank zu unterhalten. Je nach Modell ist das Gerät fest installiert oder es ist ein Player, an dem Bildschirme angeschlossen werden. Häufig eignen sich zwei Bildschirme für den Gebrauch am besten, auf denen der gleiche oder unterschiedliche Filme geschaut werden können.

Den Strom zieht der DVD-Player im Auto aus dem Zigarettenanzünder über die Autobatterie oder unterwegs nach Möglichkeit auch aus der Steckdose. Je nachdem ob ein Akku vorhanden ist, können einige Modelle auch eine Zeit lang ohne Strom verwendet werden.

Moderne Geräte bieten neben einer großen Auswahl an Monitorgrößen auch diverse Wiedergabemöglichkeiten an. Damit ist das Filmvergnügen nicht nur auf alte DVDs beschränkt.

Wissenswert: In den 90ern gab es schon Geräte, die das Schauen von Fernsehen unterwegs möglich machten. Damals waren diese Geräte im Vergleich aber noch sehr groß und schwer. Doch mit der Erfindung der Flachbildschirme war auch dies bald kein Problem mehr.

DVDs gibt es seit den 2000ern und erste tragbare Modelle schon seit 2002. Allerdings lagen die Geräte damals noch oft im 4-stelligen Bereich. Heute sieht das zum Glück anders aus.

Für wen eignet sich ein tragbarer DVD-Player?

Schreiende und schlecht gelaunte Kinder auf den Rücksitzen bringen eine große Ablenkung für den PKW-Fahrer mit sich, welche sich eigentlich auf die Straße konzentrieren müssen. Aus diesem Grund haben sich viele Familien einen DVD-Player im Auto zugelegt, um die Ruhe bei langen Fahrten oder einfach bei Besorgungen in der Stadt zu bewahren.

Auch Eltern die ihre Kinder vom Training oder Freunden abholen müssen und Wartezeiten dafür überbrücken wollen oder auf einen langen Roadtrip gehen, können auf den DVD-Player zurückgreifen. Es ist eine ideale Maßnahme gegen Langeweile. Selbst bei einem gemütlichen Abend in der Badewanne kann so mit einigen Modellen ein Film geschaut werden.

Um den Aufwand einer dauerhaften Installation eines DVD-Players zu vermeiden, ist ein Kopfstützen-Player eine gute Option. Tragbare Modelle kannst Du zum Beispiel auch bei langen Zugfahrten oder im Flugzeug mitnehmen und sowohl Dich als auch die Kinder unterhalten. Doch auch Campingausflüge sind damit kein Problem mehr und bei Regen kann der Nachwuchs eingekuschelt seinen Lieblingsfilm schauen.

Falls Du allerdings ein Gerät mit Internetzugang suchst, sind DVD-Player in der Regel nicht geeignet. Greife dafür am besten auf ein Tablet oder Notebook zurück.

Wichtig ist dabei zu wissen, dass laut §23 offiziell die Fahrer natürlich nicht den DVD-Player verwenden dürfen während der Fahrt. Er sollte somit aus dessen Sichtweite zu sein, um volle Konzentration auf die Straße zu bewahren.

Welche Arten von DVD-Playern fürs Auto gibt es?

Im Gegensatz zu herkömmlichen DVD-Playern gibt es bei denen fürs Auto viele verschiedene Typen. Dies macht die Entscheidungsfindung wesentlich komplexer.

Werkseitig installierte Player

Werkseitig installierte DVD-Systeme werden in SUVs, Minivans und anderen Familienautos immer häufiger eingesetzt. Ein wesentlicher Vorteil dieser Systeme besteht darin, dass sie original sind und von der Fahrzeuggarantie abgedeckt werden. Da sie werkseitig installiert sind, passen sie genau in das Auto und oft können diese Systeme ohne zusätzliche Steuerung betrieben werden.

Diese Systeme können jedoch teuer sein und oftmals die anfänglichen Kosten des Fahrzeugs um Tausende von Euros erhöhen. Da sie im wesentlichen Teil des Autos sind, müssen sie an Ort und Stelle belassen werden.

Vom Händler installierte Systeme

Eine Variante des werkseitig installierten DVD-Systems ist das vom Händler installierte System. Vom Händler installierte Systeme sind nicht original für das Fahrzeug, verwenden jedoch die vom Hersteller empfohlene Ausrüstung. Da das System vom Händler installiert wird, hast Du normalerweise auch Garantieabdeckung und bieten die gleichen Vor- und Nachteile wie ein werkseitig installiertes System.

Da sie von einem Händler installiert werden, können sie auch zu einem älteren Auto hinzugefügt werden. Dies ist eine großartige Option für Personen, die ein DVD-System wünschen, aber nicht unbedingt ein neues Auto kaufen möchten, um eines zu erhalten.

Tragbare DVD-Player

Tragbare DVD-Player hingegen sind viel günstiger als werkseitig installierte DVD-Player. Sie kosten anfangs weniger und müssen nicht installiert werden, da sie vollständig portabel sind. Da diese Spieler leicht von Ort zu Ort bewegt werden können, können sie Dich sowohl im Auto als auch im Flugzeug oder anderswo unterhalten.

Dabei ist zwischen tragbaren DVD-Playern mit integriertem Bildschirm im Klappgehäuse und Auto-DVD-Player mit mehreren Bildschirmen wie eine Art Tablet für die Kopfstützen zu unterscheiden.

Vor- und Nachteile von transportablen DVD-Playern fürs Auto

Die DVD-Player für unterwegs haben viele Vorteile aber leider auch einige Nachteile. Dennoch überwiegt in der Regel der positive Aspekt dieser Geräte.

Vorteile Nachteile
Flexibler Einsatzort in Auto, Flugzeug oder Bus Oft blechender und verzerrter Ton
Verfügt kompakt über alle Funktionen Durchwachsene Auflösung
Sind i.d.R. mit einem Akku ausgestattet Je nach Modell lose Kabel im Auto
Bietet Unterhaltungsprogramm für Mitfahrer
Einfache Montage sowie Demontage

 

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei DVD-Playern fürs Auto?

Bevor Du Dich auf den Weg machst Dir einen DVD-Player zu kaufen, solltest Du Dir Gedanken darüber machen, welche Kriterien das Gerät für Dich erfüllen soll. Es gibt viele verschiedene Modelle mit diversen Eigenschaften auf dem Markt, die die Auswahl nicht einfach machen.

Insbesondere der Sound, Bildqualität und Kompatibilität sind ausschlaggebende Kriterien. Aber es gibt noch einige mehr, die Du im Folgenden erfährst. Anhand dessen kannst Du für Dich herausfinden, welche Schwerpunkte für Dich zählen und das passende Gerät finden.

Bevor es zu den eigentlichen Kriterien kommt, solltest Du Dir genau überlegen für welchen Zweck Du Dir den DVD-Player kaufen wirst. Falls dieser lediglich für die Kinder auf der Rückbank sein soll, ist ein Akku nicht unbedingt notwendig. Da wäre dann eher die Anzahl der Bildschirme von Bedeutung.

Falls Du jedoch das Gerät lieber flexibel verwenden möchtest und nicht nur im Auto, sondern auch im Zug oder dem Flugzeug, dann spielt ein Akku eine wesentlich größere Rolle. Auch ein USB- oder SD-Karten-Anschluss kann in dem Fall bei einem transportablen Gerät sehr nützlich sein, um die Mediathek kompakt dabei zu haben.

Qualität

Die Verarbeitung des Gerätes spielt wie bei allen elektronischen Artikeln eine große Rolle für die Langlebigkeit. Insbesondere das Gehäuse sollte dabei stabil produziert sein. Achte darauf, das das Material hochwertig ist und kein billiges Plastik, welches bei dem kleinsten Stoß kaputtgeht.

Für die Verarbeitungsqualität ist außerdem ein gutes Anzeichen, dass bei der Bedienung keine Plastikgeräusche zu vernehmen sind, sowie, dass es keine Spalten zwischen Einzelteilen am Gerät vorhanden sind, die auf eine billige Produktion zurückzuführen sind.

Befestigung

Die Installation kann ein schwieriger Aspekt sein, wenn Du einen neuen DVD-Player für das Auto kaufst. Permanente Halterungen, die im Armaturenbrett oder auf dem Dach sitzen, sind weniger universell aufgebaut, was bedeutet, dass einige Fahrzeuge möglicherweise nicht mit der Halterung des Players kompatibel sind.

Tragbare DVD-Player und die meisten Kopfstützenmodelle eignen sich dagegen gut für viele Fahrzeuginnenräume. Diese Halterungen ersetzen entweder die vorhandene Kopfstütze oder werden mit wenig Zeit und Mühe an die bereits vorhandene befestigt. Deshalb sind diese Modelle auch die übliche Variante.

Achte darauf, dass die Halterung robust ist und der Bildschirm fest verankert ist, damit sich dieser beim Bremsen nicht löst.

Bildqualität

Da es bei DVD-Playern ausschließlich um das Abspielen von Filmen, Fernsehsendungen und anderen Videos geht, ist der Bildschirm wohl eine der wichtigsten Komponenten. Die Displaygröße und auch dessen Auflösung definieren die Bildqualität des Gerätes und unterscheiden sich teils stark von Modell zu Modell.

Die meisten Modelle haben eine Bildschirmdiagonale von 7 Zoll (17,78 cm) oder 9 Zoll (22,86 cm). Es gibt auch größere Modelle von bis zu 12 Zoll (30,48 cm) auf dem Markt, allerdings vergewissere Dich vorher, dass diese auch mit Deiner Kopfstütze oder ähnlichem kompatibel ist. Achte bei der Auswahl der Größe des Monitors auch auf den Abstand, den Du schließlich im Auto zu ihm einhalten wirst. Insbesondere bei Kindern ist dies wichtig diesen groß genug zu halten.

Falls für Dich ein HD-Bild wichtig sein sollte, dann solltest Du nach einem DVD-Player mit einer Auflösung von mindestens 1280×720 Pixeln Ausschau halten. Bei Pixeln gilt je höher, desto besser. Diese Auflösung haben allerdings nur die wenigsten Modelle im Angebot. Die Standardauflösung ist 800×480 Pixel und reicht für Filme gucken im Auto auf jeden Fall aus, da dies in etwa der Auflösung einer normalen DVD entspricht.

Info: Die Auflösung des Monitors hängt von der Bildschirmdiagonale ab. Dabei gilt je größer diese ist, desto besser muss die Auflösung für ein klares Bild sein. Achte auch darauf, welche Angabe die Hersteller in Zoll angeben. Manchmal ist dies nicht die Bildschirmdiagonale, sondern die des gesamten Gerätes. Dementsprechend wird der Monitor kleiner ausfallen.

Des Weiteren ist für die Bildqualität die Bildschirmhelligkeit ein entscheidendes Merkmal. Ist diese nicht hell genug, wirst Du bei Sonnenschein kaum etwas auf dem Monitor erkennen können. Auch die Farbverläufe sowie der Kontrast sollten scharf sein.

Sound

Über das Video hinaus vervollständigt die Audioqualität das Medienerlebnis für die meisten DVD-Player. Einige verwenden eingebaute Lautsprecher, um Ton zu liefern, während andere über eine einfache Kopfhörerbuchse verfügen, damit der Ton andere Passagiere nicht stört, oder aber auch beide Möglichkeiten als Option. Unabhängig vom Audiotyp sollte die Tonübertragung verzerrungsfrei und klar sein und die Lautstärkeregelung leicht zu finden und zu verwenden sein.

Möglicherweise findest Du auch einige Bluetooth-Player für drahtlose Kopfhörer. Bei der Verwendung von Kopfhörern müssen natürlich auch diese eine gute Klangqualität vorweisen. Leider sind die Boxen der Geräte oft blechernd und zu leise. Einige Modelle lassen sich deshalb auch mit externen Boxen oder dem Audio des Autos mittels FM-Transmitter oder AUX-Kabels verbinden.

Lies Dir am besten vor dem Kauf die Kundenbewertungen durch, wie diese den Sound bewerten, da die Hersteller Dir diese Informationen nicht geben werden.

Auch den Sound, den das Gerät selbst macht, nämlich die Betriebsgeräusche, können das Erlebnis negativ beeinflussen. Das im Gerät integrierte Laufwerke wird beim Betireb Geräusche von sich geben. Achte darauf, dass dieser bei Deinem Player nicht zu laut ist. Denn dies stört sowohl den Zuschauer als auch weitere Mitfahrer.

Kompatibilität

Moderne DVD-Player können verschiedene Arten von Video- und Audioformaten abspielen. Da einige Einschränkungen und Inkompatibilitäten bestehen können, ist es gut, einen Player mit der größten Unterstützung für verschiedene Medienformate zu finden.

Grundsätzlich sind die meisten modernen Modelle heutzutage in der Lage normale DVDs und Formate abzuspielen. Dazu gehören unter anderem Audio-CDs, MP3-CDs, MPEG4-CD, VCD, CD-R, JPG-Bilddateien, sowie DVD+R, DVD-R, DVD+RW und DVD-RW.

Tipp: Du kannst, solange diese Formate unterstützt werden, auch selbst erstellte Medien auf dem DVD-Player abspielen. Das könnten zum Beispiel eigene Diashows von dem letzten Urlaub sein.

Je nach Deinem vorhaben, solltest Du auf spezifische Abspielmöglichkeiten besonders Acht geben. Sei es Bilder während der Fahrt anschauen, Musik oder auch Blu-rays. All diese Wiedergabeformate sind nicht selbstverständlich. Falls Du Dich jedoch nur auf das Schauen von originalen DVD beschränken wirst, reicht auch ein älteres Standardmodell vollkommen aus.

Für die Vielreisenden unter uns, ist es auch wichtig zu wissen, dass der Regionalcode bestimmen kann aus welchen Ländern DVDs abgespielt werden können. Für West- und Mitteleuropa ist es zum Beispiel die Zahl 2. Einige Modelle haben diesen sogar gar nicht und können jede DVD aus einem beliebigen Land abspielen.

Speichermöglichkeiten

Falls Du nur DVDs schauen möchtest, wird dieser Punkt eher weniger relevant für Dich sein. Solltest Du allerdings auch auf Downloads oder Streaming zurückgreifen wollen, solltest Du auch ein Auge auf die Speicherkapazität des DVD-Players haben.

Wenn Du nicht jedes Mal DVDs ein- und auswechseln möchtest, wenn Du Dir etwas Neues ansehen möchtest, ist ein eingebauter Speicher sehr nützlich. DVD-Player mit permanentem Speicher verfügen entweder über eine integrierte Festplatte oder einen erweiterbaren Speicher über einen SD-Kartensteckplatz oder einen USB-Anschluss. Der erweiterbare Speicher ist praktisch, da Du mehrere Karten verwenden kannst, um mehr Dateien gleichzeitig zu speichern.

Somit kannst Du vor Abfahrt gemütlich schon die Filme und Serien für die Fahrt auf dem Gerät abspeichern. Je mehr Speicherplatz, desto größer wird die Filmauswahl während der Fahrt sein.

Anschlüsse

Um das maximale Potenzial aus Deinem DVD-Player fürs Auto herauszuholen, sollte dieser eine Vielzahl von zusätzlichen Anschlüssen aufweisen. Auch auf diese solltest Du dringend achten.

Zunächst sollte der DVD-Player einen Ausgang für einen externen Monitor anbieten, falls dieser nicht schon integriert ist. Auch ein HDMI-Anschluss kann von Nutzen sein, da dieses Kabel Ton und Bild besonders schnell überträgt. Damit könnte der DVD-Player sogar an den heimischen Fernseher angeschlossen werden.

Weitere Anschlüsse könnten zum Beispiel USB-, SD-Karten- oder Festplattenanschlüsse sein, auf denen zusätzliche Medien gespeichert werden und dementsprechend vom Gerät dann auch abgerufen werden können. Dies ist besonders wichtig für Personen, die den Hauptteil ihrer Mediathek digital nur zur Verfügung haben.

Auch ein Anschluss für Kopfhörer ist wichtig, um häufig sowohl das Sounderlebnis zu verbessern als auch zu verhindern, dass sich der Fahrer von den Filmgeräuschen gestört fühlt.
Moderne Modelle sind manchmal sogar mit WLAN oder Bluetooth ausgestattet. Allerdings ist dies eher selten der Fall und spiegelt sich auch in einem teuren Preis wider.

Stromversorgung und Akkuleistung

Einige Geräte beziehen ihren Strom direkt aus dem Zigarettenanzünder mithilfe eines Adapters oder aus einer normalen Steckdose. Bei anderen Modellen ist es wichtig, die Akkulaufzeit zu überprüfen, da diese erheblich variieren kann. Mit einer einzigen Ladung kannst Du bei einigen nur zwei Stunden oder bis hin zu sechs Stunden Filme sehen. Dies macht Dich erheblich flexibler.

Die Zeit kann sich je nach Nutzungsverhalten in der Zeit natürlich auch nochmal unterscheiden. Je nachdem, ob Du den Player auch unterwegs außerhalb des Autos und einer Steckdose verwenden möchtest, solltest Du auf eine möglichst lange Akkulaufzeit achten. Mindestens drei Stunden sollten dabei drin sein, um wenigstens einen ganzen Film schauen zu können.

Ein weiterer Vorteil eines akkubetriebenen Gerätes ist, dass dieses auch beim Stau weiterhin funktioniert, falls der Motor abgeschaltet werden sollte. Der Wagen muss somit nicht unnötig in Betrieb gehalten werden, damit der Film weiterlaufen kann.

Bedenke, dass Modelle mit zwei Bildschirmen meist einen höheren Stromverbrauch haben. Bei ihnen ist die Akkuleistung dann insgesamt besonders wichtig. Setze am besten auf einen auswechselbaren Akku. Ein festverbauter kann nämlich nur von einer Fachperson ausgetauscht werden.

DVD-Player Typ Vorteile Nachteile
Mit Akku
  • Flexibler & kann ohne angeschalteten Motor verwendet werden
  • schont die Autobatterie
  • Teurer in der Anschaffung als Modelle ohne Akku
Ohne Akku
  • günstigere Anschaffungskosten
  • Bildqualität meist besser
  • Motor muss für die Stromversorgung laufen
  • Kabel können stören
  • Eingeschränkte Nutzung

Bedienung

Um die Freude am Gerät auch bei der Verwendung zu erhalten, sollte das Gerät mit einer einfachen Bedienung ausgestattet sein. Das Menü sowie weitere Funktionen sollten einleuchtend und selbsterklärend funktionieren.

Die meisten Geräte haben ein paar wenige Knöpfe integriert und einige Modelle haben sogar einen Touchscreen zur Bedienung. Andere werden mithilfe einer Fernbedienung bedient, die auf keinen Fall verloren werden sollte. Dies ist besonders praktisch für den Einsatz außerhalb des Autos, wenn man von dem Gerät ein wenig weiter als eine Armlänge entfernt ist.

Tipp: Damit Du die Kinder mit dem DVD-Player auch alleine lassen kannst, ohne Dir Sorgen zu machen, dass diese auf ungeeignete Inhalte zugreifen können, kannst Du bei einigen Modellen die Kinderschutzfunktion einschlaten.

Bildschirmanzahl

Bestimmte Modelle im Auto unterstützen auch mehrere Bildschirme, sodass Du eine DVD auf zwei Monitoren gleichzeitig ansehen kannst.

Dabei gibt es für Dich zu beachten, dass es Modelle gibt, bei denen beide Bildschirme den gleichen Film übertragen, während andere jeweils einen individuellen Player integriert haben und dementsprechend unabhängig voneinander zwei verschiedene Filme abspielen können.

Dies erspart viele Streitigkeiten darüber, wer Ice Age oder Toy Story sehen darf. Zwei Bildschirme können somit von Vorteil sein, wenn mehrere Personen auf der Rückbank sitzen zum Filme schauen.

Anti-Skip Technologie

Ein weiteres wichtiges Merkmal ist die Anti-Skip-Technologie. DVDs neigen dazu, beim Ruckeln zu überspringen, was dazu führen kann, dass der Film fehlerhaft wird oder sogar zu einem anderen Kapitel übergeht. Wenn Du Deinen Player nur auf einer statischen Tischplatte verwenden möchtest, ist dies kein Problem. Wenn Du jedoch auf holprigen Straßen auf und ab fährst, ist die Technologie ein absolutes Muss.

Welche Marken stellen qualitative DVD-Player fürs Auto her?

Auf dem Technikmarkt gibt es unzählige Marken, welche DVD-Player fürs Auto herstellen. Auf bekannte Techniknamen wie Philips, Samsung oder Panasonic solltest Du dabei in der Regel nicht setzen, da diese mittlerweile nicht mehr in diesen Markt investieren.

Die bekanntesten und meist unbekannten Hersteller stellen wir Dir im Folgenden vor.

Apeman

Das chinesische Unternehmen ist seit 2016 vor allem für seine Actionkameras bekannt. Doch auch andere elektronische Geräte, wie einen DVD-Player fürs Auto, kann man im Sortiment finden. Diese befinden sich im mittelpreisigen Segment bei einer guten Qualität. Außerdem bieten ihre Geräte einige Zusatzfunktionen an.

Medion

Dieser 1983 gegründete deutsche Hersteller ist Dir vermutlich insbesondere durch den Discounter Aldi bekannt, da dieser ihre Produkte immer wieder im Angebot hat. Da Medion keinen Zwischenhandel betreibt, können sie ihre Geräte zu günstigen Preisen anbieten bei einer relativ guten Qualität. Sie eignen sich somit bestens für Beginner.

Odys

Das schwedische Unternehmen fokussiert sich mit einem breiten Sortiment auf den Bereich Unterhaltungselektronik. Neben einem DVD-Player kannst Du Dir auch Kopfhörer oder ein Tablet von ihnen besorgen. Sie bieten eine gute Qualität zu einem möglichst niedrigen Preis an. Allerdings musst Du deshalb auf einige Zusatzfunktionen bei ihnen verzichten.

Zwei Jungs schauen einen Film

Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Hersteller für DVD-Player fürs Auto. Jeder fokussiert sich dabei auf andere Komponenten.

DBPower

Die englische Firma setzt den gleichen Fokus wie Odys. Jedoch haben sie auch Kfz- sowie Outdoor-Zubehör im Angebot. Auch sie bieten günstige Preise an, verzichten aber dafür auf zusätzliche Funktionen. Allerdings kann Ihr schwenkbarer Bildschirm bei den meisten Modellen die Kunden ebenfalls überzeugen.

Wonnie

Du hast wahrscheinlich nicht von Wonnie außerhalb von Video- und Heimkino-Technologiekreisen gehört, aber dieses chinesische Unternehmen ist auf dem DVD-Player-Markt stark vertreten. Das auf erschwingliche, tragbare Lösungen spezialisierte Angebot an DVD-Playern ist umfangreich und bietet praktisch alles, was Du Dir für Dein Auto wünscht.

Wo kann ich einen DVD-Player fürs Auto kaufen?

Einen DVD-Player fürs Auto kannst Du in den meisten Elektroläden erhalten. Zudem wirst Du im Fachhandel kompetent von den Mitarbeitern beraten, die Dir bei der Auswahl behilflich sein können.

Aber auch Supermärkte bieten diese immer mal wieder als Sonderposten in ihrem Sortiment an. Wenn Du auf Angebote wartest, kannst Du dort einige Schnäppchen machen.

Beim Bestellen online im Internet hingegen hast Du eine Auswahl von einem wesentlich größeren Sortiment und kannst schnell und einfach die Preise der verschiedenen Händler vergleichen. Meistens hat immer irgendein Händler ein Modell zurzeit im Angebot und Du kannst viele reduzierte Geräte online finden.

Wie viel kostet ein DVD-Player fürs Auto?

Die Kosten für einen DVD-Player fürs Auto können je nach Modell voneinander abweichen. Auch die Ausstattung sowie die Größe des Bildschirms können den Preis anheben. Im Allgemeinen könne sich die Kosten auf etwa 50 bis 250 Euro belaufen.

Tipp: Besorge Dir einen DVD-Player, der auch mit Deinem Fernseher zu Hause kompatibel ist. Dann kannst Du damit auch die Anschaffung eines stationären DVD-Players sparen.

Je nachdem für welche Bildqualität und Anzahl der Bildschirme Du Dich entscheidest, kannst Du schon sehr gute Modelle ab 150 € finden. Feste installierte Modelle hingegen sind aufgrund der Montage meist sehr teuer und belaufen sich auf Kosten von bis zu 1000 Euro.

Ein an der Decke montierter Auto-DVD-Player, auch als Flip-Down-DVD-Player bekannt, ist eine hervorragende Option für jedes Fahrzeug. Die Installation eines herunterklappbaren DVD-Players mit einem 10- bis 12-Zoll-Bildschirm kostet normalerweise zwischen 125 und 550 Euro, abhängig von der Qualität des Bildschirms und der von Dir gewählten Marke.

Ein eingebauter DVD-Player, ein sogenannter In-Dash-DVD-Player, kostet in der Regel zwischen 200 und 700 Euro, abhängig von der Qualität und den Arten der erweiterten Funktionen, die Du suchst. Ein Kopfstützen-DVD-Player kann zwischen 150 und 350 Euro in der Montage kosten. Im Allgemeinen achte bei jedem Modell auf ein angemessenes Preis-Leistung-Verhältnis.

Wichtiges Zubehör für die DVD-Player fürs Auto

An sich ist für einen DVD-Player fürs Auto kein Zubehör zwingend notwendig. Allerdings können einige zusätzliche Utensilien sich als ein sehr nützliches Tool herausstellen. Erfahre, welche Du unserer Meinung nach, auf jeden Fall in Betracht ziehen solltest.

Befestigungsvorrichtung für die Kopfstütze

Eine Halterung für den Bildschirm solltest Du Dir in jedem Fall anschaffen, allein aus Sicherheitszwecken. Denn diese sorgen dafür, dass das Gerät bei einem Unfall nicht wild durch das Auto wirbelt. In der Regel sollte eine Vorrichtung allerdings im Lieferumfang enthalten sein. Achte dennoch vor dem Kauf, ob dies auch wirklich der Fall ist.

Fernbedienung

Auch eine Fernbedienung ist bei vielen Modellen bereits enthalten. Falls jedoch nicht, kann es sinnvoll sein eine zu besorgen. Denn mit dieser kannst Du das Gerät bequem auch aus der Ferne bedienen.

Besorge Dir dazu einfach eine herkömmliche Universalfernbedienung, wenn Dein DVD-Player einen Infrarotempfänger integriert haben sollte. Diese lässt sich dann einfach mit dem Gerät verbinden und erfüllt alle nötigen Standardfunktionen.

Externe Boxen

Die meisten Modelle fürs Auto haben einen eher weniger zufriedenstellenden Sound. Sie blechen, haben oftmals keinen Bass und leise Konversationen sind schlecht zu verstehen aufgrund der kleinen Lautsprecherboxen am Gerät.

Bei der Verwendung von Kopfhörern kann dies meistens wesentlich verbessert werden. Eine andere Wahl wären externe Boxen, für Personen, die Kopfhörer meiden oder der Sound bei der Fahrt mit allen geteilt werden soll. Vielleicht lässt sich Dein Modell auch mit dem Audio Deines Autos dafür verbinden.

Kopfhörer

Wie zuvor erwähnt können Kopfhörer das Sounderlebnis um einiges verbessern. Ein weiterer Vorteil von Kopfhörern ist, dass der Fahrer nicht vom Sound eines Filmes abgelenkt wird. Zudem können die Kinder mit Kopfhörern bei zwei Bildschirmen somit unterschiedliche Filme schauen, ohne dabei von den Geräuschen des anderen Filmes gestört zu werden.

Ein besonders klangvolles Erlebnis hast Du mit Geräuschdämpfenden Kopfhörern. Denn diese filtern alle Umgebungsgeräusche, welche im Auto oft sehr laut sein können, und Du hast volle Konzentration auf den Sound von Deinem DVD-Player.

Schützhülle

Dieses Zubehör ist vor allem sinnvoll, wenn der DVD-Player nicht nur im Auto verwendet wird. Eine Schützhülle oder auch -tasche wird das Gerät vor Staub und Kratzern beim Transport sowie im Auto schützen.

Das Mädchen beschäftigt sich mit dem Monitor

Eine Schutzhülle für den DVD-Player fürs Auto kann das Gerät vor Beschädigungen schützen. Insbesondere bei Kindern kann der Player schnell mal herunterfallen.

USB-Stick

Einen USB-Stick hat vermutlich fast jeder von uns zu Hause. Es kann sehr nützlich sein, einen extra nur für den DVD-Player im Auto zu verwenden. Darauf kannst Du dann alle Medien, wie Filme, Musik oder Videos speichern, die im Auto später angeschaut werden können. Damit hast Du alles immer griffbereit und weißt genau wo sich alle Medien befinden. Dementsprechend kannst Du die Mediathek auch einfach aktualisieren.

Dies geht natürlich nur bei Geräten, die auch einen USB-Anschluss verfügen.

Achte dabei allerdings darauf, dass Dein Gerät auch die entsprechenden Dateiformate unterstützt. Teste dies am besten vor Fahrtantritt zur Sicherheit aus. Falls ein Format nicht unterstützt werden sollte, kannst Du dies häufig online mit teilweise kostenlosen Programmen in das passende Format konvertieren.

Gibt es Alternativen zu dem DVD-Player fürs Auto?

Selbstverständlich ist ein DVD-Player im Auto kein Muss und es gibt dafür auch einige Alternativen, die wir Dir vorstellen möchten. Das wohl bekannteste und offensichtlichste ist das Tablet. Für diese gibt es ebenfalls schon Befestigungsmechanismen im Auto auf dem Markt. Allerdings sind Tablets in der Anschaffung wesentlich teurer als ein DVD-Player. Zudem hast Du in diesem Fall auf jeden Fall nur ein Bildschirm, der sich bei Geschwistern wesentlich schlechter im Auto teilen lässt.

Auch das Smartphone verwenden viele, um sich Filme auf einer langen Autofahrt anzuschauen. Es erfüllt zwar seinen Zweck, allerdings kann es nach einiger Zeit anstrengend werden, auf einen vergleichsweise kleinen Bildschirm zu schauen.

Weitere Nachteile beider Alternativen sind, dass nur Medien angeschaut werden können, die zuvor gespeichert wurden. Denn online würde es viel Datenvolumen verbrauchen und auf den Autobahnen und Landstraßen herrscht auch gerne mal ein großes Funkloch. Das Herunterladen würde zudem einige Planungszeiten gegebenenfalls beanspruchen, während Du beim DVD-Player nur eine Tasche mit den DVDs greifen musst.

Auch ein Notebook würde den Unterhaltungszweck erfüllen. Jedoch kann dieser in der Regel im Auto nicht an die Stromversorgung angeschlossen werden und wiegt wesentlich mehr als ein tragbarer DVD-Player. Außerdem birgt ein loser Computer im Auto bei Unfällen ein großes Verletzungsrisiko, da dieser beim Aufprall durch das Auto fliegen würde.

DVD-Player fürs Auto Test-Übersicht: Welche DVD-Player sind die Besten?

Um Dir bei der Auswahl des richtigen DVD-Players komplett sicher zu sein, solltest Du zudem Dir die aktuellen Testberichte bekannter Verbrauchermagazine ansehen. Damit Du diese nicht lange suchen musst, haben wir diese für Dich im Folgenden zusammengefasst.

Zwei der großen Magazine haben vor einiger Zeit mobile DVD-Player genauer unter die Lupe genommen.

Testmagazin DVD-Player Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Ja, es wurden tragbare DVD-Player getestet. 2008 Ja Hier klicken
Öko Test Nein, bisher wurde kein Test durchgeführt.
Konsument.at Ja, es wurden mobile DVD-Player untersucht. 2008 Ja Hier klicken
Ktipp.ch Nein, es ist kein Test vorhanden.

 Stiftung Warentest

Stiftung Warentest hat insgesamt 12 DVD-Player zwischen 120 und 350 Euro unter die Lupe genommen. Insgesamt fiel das Ergebnis eher mittelmäßig au, da die Bildschirme sehr klein sind und diese bei starkem Lichteinfall nicht überzeugen konnten. Auch der Kontrast ist ausbaufähig. Insbesondere das teuerste Gerät von Sony fiel in der Hinsicht schlecht aus. Das beste Bild lieferte der Grundig DVD-P7600, hat allerdings weniger Wiedergabemöglichkeiten.

In der Qualität und Verarbeitung konnten insgesamt 5 Geräte nur mit mangelhaft benotet werden. Sie wurden meist schon mit Mängeln geliefert und mussten während des Tests erneut angeschafft werden.

Die Geräte von Panasonic, Toshiba und Odys hingegen konnten relativ gut überzeugen, sowohl mit Bild- als auch Soundqualität. Der Toshiba SD-P1900 überzeugt außerdem mit einer überragenden Akkuleistung von 6 Stunden im Vergleich zu den restlichen Modellen, die meist maximal 3 Stunden schaffen.

Im Gesamtpaket als DVD-Player fürs Auto konnte der Panasonic DVD-LS80 für 269 Euro die Tester am meisten überzeugen. In der folgenden Tabelle findest Du die Noten im Überblick.

Produkt Testnote
Daewoo DPC-7605PDT 3,2
Grundig DVD-P7600 2,9
Lenco DVP-706 3,8
Mustek MP70D 3,3
Odys SlimTV68006 2,7
Panasonic DVD-LS80 2,6
Philips PET835 3,5
SEG DVD-P727T 3,7
Sony DVP-FX810 4,6
Thomson DTH725 DVB-T 3,0
Toshiba SD-P1900 2,7
Xoro HSD 7570 4,5

Konsument.at

Konsument.at hat ebenfalls die 12 gleichen mobile DVD-Player getestet. Auch hier konnten die Ergebnisse kaum überzeugen und die Bestnote war “durchschnittlich”. Dies liegt vor allem an der schlechten Bildqualität, dem Sound und der Verarbeitung der Geräte. Grundsätzlich sieht das Ergebnis ähnlich aus, wie bei dem von Stiftung Warentest.

Sie haben alle Geräte auf Bild, DVB-T-Empfang, Ton, Fehlerkorrektur, Handhabung, Akkubetrieb und Vielseitigkeit getestet. Der nachfolgenden Tabelle kannst Du ebenfalls die Testergebnisse von Konsument.at entnehmen. Für genauere Ergebnisse, wie sich die Punkte zusammensetzen, schau am besten auf der Webseite nach.

Produkt Testnote in Prozentpunkten (max. 100 Punkte)
Daewoo DPC-7605PDT 46
Grundig DVD-P7600 52
Lenco DVP-706 34
Mustek MP70D 44
Odys SlimTV68006 56
Panasonic DVD-LS80 58
Philips PET835 40
SEG DVD-P727T 36
Sony DVP-FX810 18
Thomson DTH725 DVB-T 50
Toshiba SD-P1900 56
Xoro HSD 7570 20

Die Geräte der Marken Grundig, Lenco, Daewoo und Mustek würden von der Akkuleistung her nicht einmal die Länge eines Filmes aushalten. Sie müssten somit fast dauerhaft am Strom angeschlossen sein und sind für außerhalb einer Stromquelle eher ungeeignet.

Beachte allerdings, dass diese Teste schon relativ alt sind und es somit schon viele andere und neue Produkte auf dem Markt gibt als hier vorgestellt. Glücklicherweise ist die Technik auch in diesem Bereich heutzutage wesentlich besser geworden.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu DVD-Playern fürs Auto

Hier findest Du die häufigsten gestellten Fragen rund um DVD-Player fürs Auto. Falls Du weiterhin noch offene Fragen haben solltest, schreibe diese gerne in die Kommentare.

Wie befestige ich einen Auto-DVD-Player?

In der Regel kommen die DVD-Player mit einer Kopfstützenhalterung inklusive. Damit kannst Du die Bildschirme ganz leicht an der Hinterseite der Kopfstütze von den Vordersitzen befestigen. Es gibt dabei vier verschiedene Varianten.

Zum einen gibt es DVD-Player, welche fest in einer Kopfstütze integriert sind. Diese musst Du dann lediglich mit Deiner vorhandenen Kopfstütze austauschen. Falls es ein Kabel für einen zweiten Bildschirm gibt, verlaufen diese Richtung Fahrzeugboden.

Zum anderen gibt es fest integrierte Player an der Decke des Autos, welche aufgeklappt werden zum schauen von Filmen. Aber auch in der Mittelkonsole ist dies möglich bei einigen Automodellen. Diese müssen allerdings von einem Fachmann montiert werden, wenn sie nicht zuvor schon installiert sind. Somit ist dies kein Modell für spontane Entscheidungen.

Dann gibt es Modelle, welche mit Schnallen, Klettverschlüssen oder Riemen befestigt werden. Diese haben den Vorteil, dass Du sie überall schnell und einfachen mitnehmen kannst durch schnelles ablösen von der Kopfstütze. Es kann nur manchmal dauern die richtige Position im Auto zu finden.

Schließlich gibt es noch die Möglichkeit einer festen Befestigungsvorrichtung an der Kopfstütze im Auto. Ein Aufsatz wird dafür an die Metallstreben der Stütze montiert. Auf diesen kann der Bildschirm leicht eingesetzt werden aber genauso schnell wieder entnommen werden, um ihn mitzunehmen.

Wichtig: Gehe sicher, dass der Player im Auto fest angebracht ist, damit dieser bei einem Unfall nicht zu einer Gefahrenquelle wird und durch das Auto fliegt. Lasse zudem die losen DVD-Player nicht im Auto liegen, um Dich vor Diebstahl zu schützen.

Sind Kopfhöreranschlüsse bei jedem DVD-Player fürs Auto vorhanden?

Nein, nicht unbedingt. Nicht jeder DVD-Player fürs Auto hat einen Kopfhöreranschluss. Allerdings solltest Du auf diesen in der Regel nicht verzichten, da somit keine Umgebungsgeräusche beim Schauen des Lieblingsfilmes mehr stören können, noch wird der Fahrer abgelenkt.

Wie pflege und reinige ich meinen Auto-DVD-Player?

Bei transportablen Modellen ist es wichtig diese vor Kratzern, Erschütterung als auch Dreck zu schützen für eine lange Langlebigkeit. Dazu bietet sich vor allem zunächst eine Schutzhülle oder sogar -tasche an. Bei nicht Gebrauch sollte dieser an einem trockenen Ort gelagert werden, um das Eindringen von Feuchtigkeit in das Gerät zu vermeiden. Auch extremen Temperatur, sowohl Kälte als auch Wärme, sollte er nicht ausgesetzt sein.

Ebenfalls auf eine regelmäßige Reinigung solltest Du nicht verzichten. Meist reicht ein Mikrofasertuch für den Staub. Ansonsten gibt es dafür auch noch spezifische LCD-Bildschirm- und Laserlinsenreiniger mit Reinigungstüchern, die speziell dafür geeignet sind und weiteren Staub vermeiden sollen. Damit lassen sich die vielen Fingerabdrücke im Nu beseitigen. Doch auch ein wenig Wasser mit Spülmittel reicht aus. Trockne das Gerät anschließend sofort ab, damit keine Feuchtigkeit ins Gerät eindringen kann.

Ein sehr hilfreiches Tool könnte auch ein 3-in-1 Stift sein. Dieser beinhaltet neben einem Kugelschreiber auch eine Bürste und Stift, die bei der Reinigung schwer erreichbarer Bereiche des Gerätes, wie den Anschlüssen, helfen können. Damit können sowohl Krümel als auch Staub entfernt werden. Als Alternative kann dafür auch ein Wattestäbchen verwendet werden.

Wichtig: Löse das Gerät vor der Reinigung von der Stromversorgung bzw. entferne den Akku nach Möglichkeit, um einen Stromschlag zu vermeiden.

Ist ein DVD oder Blu-Ray-Player besser?

Im Gegensatz zum eigenen Wohnzimmer macht die Wahl zwischen DVD oder Blu-ray im Auto keinen großen Unterschied. Da die Bildschirme fürs Auto in der Regel relativ klein sind und auch eine geringe Auflösung haben, würdest Du kaum einen Unterschied erkennen. Nur bei großen Bildschirmen würde es Sinn ergeben. Ob Dir dieser geringe Unterschied ein höheren Preis Wert ist, ist Dir überlassen.

Falls Du allerdings zu Hause hauptsächlich Blu-rays an Stelle von DVDs besitzt, könnte es dennoch eine Überlegung wert sein, auch in einen Blu-ray-Player im Auto zu investieren. Schließlich kann dieser sowohl Blu-rays als auch DVDs abspielen.

Was kann ich tun, wenn die DVD nicht abgespielt wird?

Bei älteren DVDs kann es schnell mal sein, dass diese Schwierigkeiten beim Abspielen haben. Denn durch Abnutzungen, wie Fingerabdrücke oder Kratzer, auf der DVD kann ein DVD-Player diese schlechter bis gar nicht lesen.

Durch eine sanfte Reinigung kann die DVD in der Regel wieder zum Laufen gebracht werden. Verwende dazu ein Mikrofasertuch sowie spezielle Reinigungsmittel, um die Fingerabdrücke zu entfernen. Mache dabei kleine kreisförmige Bewegungen, um weitere Kratzer zu verhindern.

Aber auch spezifische Ultraschallgeräte können bei der Reinigung von Nutzen sein, sind allerdings mit einigen Kosten im Vergleich verbunden.

Achtung: Verwende niemals Haushaltsmittel, die in Hacks vorgeschlagen werden, bei der Reinigung. Denn Dinge, wie Cola oder Zahnpasta, kann schnell die DVD endgültig zerstören.

Falls all diese Tipps nichts nutzen, kann es auch am Format der DVD liegen. Vergewissere Dich, dass die DVD mit Deinem Gerät kompatibel ist.

Kann ich drahtlose Geräte mit dem DVD-Player fürs Auto verbinden?

Dies kommt auf das Modell an und ist nicht grundsätzlich bei allen Playern der Fall. Wenn der DVD-Player explizit eine Bluetooth-Verbindung hat, kannst Du ihn zum Beispiel mit Deinen drahtlosen Kopfhörern verbinden. Ansonsten musst Du leider auf herkömmliche Geräte mit Kabeln zurückgreifen.

Kann der DVD-Player an einen Receiver angeschlossen werden?

Ja, er kann an einen Receiver angeschlossen werden, solange die entsprechenden Anschlüsse im Gerät integriert sind. Allerdings ist dies nicht bei allen der Fall. Falls Du dies unbedingt als eine Funktion brauchst, informiere Dich gründlich vor dem Kauf, welche Modelle diese Funktion anbieten.

Wer darf einen DVD-Player im Auto verwenden?

Nicht alle Insassen eines Fahrzeugs dürfen den DVD-Player während der Fahrt verwenden. Schließlich muss sich der Fahrer konzentrieren und darf keinesfalls abgelenkt werden. Dafür eignen sich insbesondere Kopfhörer, damit der Fahrer von den Filmgeräuschen nicht irritiert wird.

Im §23 Absatz 1 Satz der Straßenverkehrsordnung ist dies ebenfalls gesetzlich geregelt. Dort steht: “Wer ein Fahrzeug führt, ist dafür verantwortlich, dass seine Sicht und das Gehör nicht durch die Besetzung, Tiere, die Ladung, Geräte oder den Zustand des Fahrzeugs beeinträchtigt werden.”

Welcher DVD-Player ist für Kinder am besten geeignet?

Für Kinder eignet sich an sich jeder DVD-Player im Auto. Speziell auf sie ausgerichtete Modelle kommen in einem farbenfrohen Design und stabilem Gehäuse. Allerdings gibt es einige Modelle, die mit weiteren Extras kommen und somit noch besser bei Kindern ankommen. So gibt es Player mit Spielen integriert, falls nach einiger Zeit das Filme gucken langweilig wird. Auch Hörbücher sind eine weitere Möglichkeit.

Falls Du mit mehr als einem Kind reisen solltest, könnten auch Modelle mit zwei Bildschirmen von Vorteil sein. Denn somit kann Streit unter den Kindern vermieden werden, indem jedes Kind seinen Film selbst aussuchen kann. Bedenke dabei immer die Altersempfehlungen der Filme.

Falls ein drittes Kind in der Mitte sitzen sollte, ist ein Tablet als Ersatz ideal. Das Ständige zur Seite schauen, könnte ansonsten auf Dauer anstrengend werden.

Was sollte ich bei der Benutzung eines DVD-Players fürs Auto bei Kindern beachten?

Bei der Verwendung von DVD-Playern im Auto gibt es einiges zu beachten. Zunächst eignen sich diese in der Regel nur für Personen, denen im Auto nicht schlecht wird. Denn dieser kann die Reisekrankheit verstärken. Es könnte allerdings insbesondere bei Kindern auch das Gegenteil auftreten, da die Filme sie von der Übelkeit ablenken könnte. Da gilt: ausprobieren.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Abstand zum Bildschirm sowie die Dauer. Dafür sind regelmäßige Pausen für die Mitfahrer als auch den Fahrer wichtig, um die Augen zu entspannen und den Körper zu lockern. Am besten schon vor der Abfahrt festlegen wie lange der Film geschaut werden darf.

Falls Dein Kind auf das Tragen von Kopfhörern verzichtet, achte darauf die Lautstärke des Filmes relativ gering zu halten, aus Rücksicht zum Fahrer.

Weiterführende Quellen

Nachdem Du den richtigen DVD-Player für Dein Auto gekauft hast, fehlen nur noch die richtigen Filme für die Kinder. Aber auch für die erwachsenen Beifahrer solltest Du immer einige parat haben.

Falls es dann doch mal nicht ein Film im Auto sein sollte, gibt es auch viele andere Beschäftigungsideen für die Fahrt.

Zur genaueren Rechtsgrundlage laut §23, wer den DVD-Player verwenden darf, kannst Du hier genauer nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.