Kaufberatung » Bau und Heimwerker-Utensilien » Handwerkzeuge » Cuttermesser: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Cuttermesser: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Rate this post

Öffnen, Schneiden, entfernen. Ein Cuttermesser hat viele Funktionen, aber vor allem hat es eine: Es ist praktisch. Du bist also gerade auf der Suche nach dem perfekten Cuttermesser, dann wirst Du hier bestimmt fündig.

Wir haben uns für Dich mit aktuellen Cuttermesser Tests beschäftigt, damit Dir die Auswahl leicht fällt. Außerdem erfährst Du, worauf Du beim Kauf achten solltest.

Unsere Favoriten

Das beste Profi Cuttermesser: Bosch Professional Cutter Messer*

„Das Messer verfügt über eine ausfahrbare Abbruchklinge“

Das beste 2in1 Teppichmesser: Stanley FatMax Messer 2in1*

„Das Messer hat zwei Klingen, eine Hakenklinge und eine Trapezklinge.“

Das beste Klappmesser mit Trapezklinge: Bibury Universalmesser*

„Durch die nützliche Klappfunktion des Messers kann man das Messer sicher mitführen.“

Das beste Cuttermesser mit Gummigriff: Workpro Universalmesser*

„Das Messer ist perfekt ergonomisch geformt und hat durch seinen Gummigriff einen guten Gripp“

Das beste Folienmesser mit höchster Sicherheitsstufe: Martor Secumax 350*

„Das Messer verfügt über die höchstmögliche Sicherheitsstufe.“

Das beste Skalpell: Mlife Precision Carving Craft Messer*

„Vor allem durch die sehr scharfen Klingen gut zum Basteln geeignet.“

Das beste Sicherheitsmesser mit Keramikklinge: Slice 10512*

„Besonders hohe Sicherheit beim Benutzen durch automatischen Klingenrückzug und durch die Keramik klinge.“

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Cuttermesser ist ein Werkzeug, welches zum Aufschneiden oder entfernen verschiedener Materialien dient.
  • Es gibt viele Sicherheitsvorrichtungen, damit Du Dich beim Schneiden nicht verletzt. Du solltest Dich vor dem Kauf darüber informieren.
  • Es gibt unterschiedliche Klingen für Dein Cuttermesser
  • Das Cuttermesser sollte auf den Verwendungszweck angepasst werden
  • Die Kategorie eines Cuttermessers umfasst sehr viele Arten an Messern

Die besten Cuttermesser: Favoriten der Redaktion

Im folgenden findest du die besten Produkte unter den Cuttermessern für dich zusammengestellt.

Das beste Profi Cuttermesser: Bosch Professional Cutter Messer

Was uns gefällt:

  • liegt gut in der Hand
  • Abbruchklinge
  • schneller Klingenwechsel

Was uns nicht gefällt:

  • für linkshänder eher ungeeignet

Das Bosch Cuttermesser ist ein preiswertes und sehr gutes Messer. Es ist gut für den Alltagsgebrauch. Durch die Metallklingen wird es langlebig sein und mit einer guten Behandlung viele Jahre für Dich da sein. Das Messer ist nicht zu empfehlen für den Gebrauch im Job. Für eine gelegentliche Nutzung ist das Messer optimal, um das Messer jeden Tag zu nutzen, gibt es aber noch bessere Alternativen.

Ein Vorteil des Messers ist, dass es eine Abbruchklinge hat. Wird das vordere Segment also stumpf ist, kannst Du dieses einfach abbrechen und dahinter ist ein scharfes neues Segment für Dich.

Diese Messer bietet jedoch kein integriertes Fach für eine Ersatzklinge und auch das Wechseln der Klinge erfordert ein wenig Übung.

Wenn Du ein Messer für den Hobbygebrauch brauchst, wird dieses genau das Richtige für Dich zu sein.

Das beste 2in1 Teppichmesser: Stanley FatMax Messer 2in1

Was uns gefällt:

  • doppelte Klinge
  • praktisch
  • 5 Klingen Positionen

Was uns nicht gefällt:

  • Komplizierte Verpackung
  • komplizierter Klingenwechsel
  • keine Sicherheit

Das Stanley ist ein praktisches Allzweck Werkzeug. Das Messer kommt mit zwei Klingen. Du kannst also individuell entscheiden, ob Du die Hakenklinge oder Trapezklinge benutzen möchtest. Beide Klingen verfügen über fünf Klingen Stufen. Diese Stufen rasten ein, sobald Du den Knopf nicht mehr runterdrückst. Das Produkt ist kein Sicherheitsmesser, dadurch bietet es auch keinerlei Schutz bei der Benutzung des Messers.

Es wird beschrieben, dass die Verpackung des Messers äußerst eigenwillig sei. Wenn es also nicht sofort funktioniert, sind im Internet gute Anleitungen um das Produkt zu verstehen. Die Montage einer neuen Klinge soll genauso etwas umständlicher sein. Das dürfte jedoch kein Problem darstellen. Nachdem man das ganze einmal verstanden hat, ist es wohl ziemlich einfach.

Im Allgemeinen ist das Produkt nicht sofort für alle verständlich, dabei bei verstehen umso praktischer. Vor allem durch seine vielseitige Nutzung durch die zwei Klingen.

Das beste Klappmesser mit Trapezklinge: Bibury Universalmesser

Was uns gefällt:

  • praktische Klappfunktion
  • zehn Ersatzklingen
  • schneller Klingenaustausch

Was uns nicht gefällt:

  • kommt teils fehlerhaft an
  • Klinge könnte wackeln

Das Messer von BIBURY ist ein Klappmesser. Du kannst das Messer einklappen, wenn Du es nicht brauchst. Der Mechanismus ist mithilfe eines Knopfes abgesichert. Dadurch kann es nicht passieren, dass sich das Messer aus Versehen aufklappt. Das Messer wird außerdem mit zehn Ersatzklingen geliefert. Dadurch wird der schnelle Austausch von der Klinge gesichert.

Viele Berichten, dass die Arretierung der Klinge nach ein paar Monaten nicht funktioniert. Die Messerklinge ist teilweise auch ein wenig locker, wodurch die Klinge ein wenig Wackeln könnte.

Das Messer ist im Allgemeinen ein sehr gutes Messer. Das Klappmesser alles in allem äußerst hochwertig.

Das beste Cuttermesser mit Gummigriff: Workpro Universalmesser

Was uns gefällt:

  • 15 Ersatzklingen
  • sehr einfach zu wechselnde Klingen
  • Klingen Aufbewahrung

Was uns nicht gefällt:

  • deklariert als Sicherheitsmesser, ist es aber nicht

Das Messer wird mit 15 Ersatzklingen geliefert, was deutlich mehr ist als bei den anderen Messern. Die Klinge kann super einfach mithilfe eines Knopfdrucks gewechselt werden. Es gibt 4 Klingen Positionen. Nur in der ersten Klingen Position kann die Klinge gewechselt werden. Hinten ist eine Klinge Aufbewahrung. Dort kann man mehrere Klingen lagert, die dann bei einem Wechsel schnell vorhanden sind. Durch das Design des Griffs ist es möglich eine Kraftaufwendung auf die Klinge auszuüben. Das Messer ist definitiv für den Gebrauch auf der Arbeit gedacht. Natürlich kann man es auch privat nutzen. Das Messer ist außerdem besonders scharf.

Trotz dessen, dass das Messer als Sicherheitsmesser deklariert wird, heißt es nicht das es sich um dieses handelt. Es ist kein Sicherheitsmesser. Alles in allem handelt es sich um ein sehr hochwertiges Messer.

Das Messer ist im Allgemeinen ein sehr gutes Messer. Das Klappmesser alles in allem äußerst hochwertig.

Das beste Folienmesser mit höchster Sicherheitsstufe: Martor Secumax 350

Was uns gefällt:

  • höchste Sicherheitsstufe
  • Klinge sitzt fest und ist sehr scharf
  • integrierte Ersatzklingen

Was uns nicht gefällt:

  • nicht Kindersicher
  • nicht sehr langlebig

Bei dem Sicherheitsfolienmesser handelt es sich um ein Cuttermesser mit einer versteckten Klinge. Diese kann perfekt genutzt werden, um Folien zu öffnen. Dadurch, dass die Klinge in das Messer eingelassen ist, ist die Verletzungsgefahr kaum bis gar nicht vorhanden. Es besitzt also die höchste Sicherheitsstufe. Die verbaute Klinge ist sehr scharf und sitzt gut in ihrer Halterung. Man kann den Griff des Folienmessers öffnen und innen drinnen befindet sich eine Ersatzklinge. Das bedeutet, dass auch unterwegs die Klinge jederzeit gewechselt werden kann.

Das Messer hat jedoch nicht nur Vorteile. Die höchste Sicherheitsstufe gilt für Erwachsene und ihre Finger. Kinder, vor allem Kleinkinder, können leicht in die sehr scharfe Klinge rein fassen und sich verletzen. Das Messer sollte also nicht an für Kinder erreichbaren Orten aufbewahrt werden. Außerdem kann die Klinge des Messers bei härterem Material sehr schnell stumpf werden.

Alles in allem handelt es sich bei diesem Messer trotzdem um ein hervorragendes Messer, welches für den Alltagsgebrauch, aber auch für die Benutzung in Unternehmen absolut geeignet ist.

Das beste Skalpell: Mlife Precision Carving Craft Messer

Was uns gefällt:

  • viele Ersatzklingen
  • preiswert
  • hochwertiger Metallgriff

Was uns nicht gefällt:

  • teils fehlerhafte Lieferung
  • Gewinde dreht sich wieder auf beim schneiden
  • sehr scharf

Das Skalpell ist ein Bestseller unter den Cuttermessern. Vor allem für Hobbybastler ein absolutes muss. Das Messer kommt mit sechzig Ersatzklingen und zwei Haltern für die Klingen. Somit müssen die verbrauchten Klingen nicht umständlich gereinigt werden, sondern können ganz einfach ausgetauscht und ersetzt werden. Die Ersatzklingen für dieses Messer sind nicht teuer, dadurch lohnt sich die Anschaffung dieses Skalpells, wenn Du vorhast es häufig zu nutzen.

Einige Berichten, dass sich beim Schneiden das Gewinde löst. Wahrscheinlich sind dies Montagsprodukte, da es nur sehr wenige berichten. Du solltest genauso überlegen, ob es für Deinen Zweck geeignet ist, da die Klingen sehr scharf sind und somit für manche Dinge schon fast zu scharf. Teilweise wird das Produkt falsch geliefert und es kommen zu wenigen Ersatzklingen mit an. Mit einer einfachen Nachricht an den Verkäufer ist dieses Problem jedoch aus der Welt zu schaffen und Du bekommst die richtige Menge Klingen.

Grundsätzlich handelt es sich bei diesem Skalpell um ein sehr gutes Messer für den Hobbygebrauch.

Das beste Sicherheitsmesser mit Keramikklinge: Slice 10512

Was uns gefällt:

  • automatischer Klingenrückzug
  • Keramikklinge
  • Schlüsselband Loch

Was uns nicht gefällt:

  • nicht für jede Benutzung geeignet
  • kommt mit abgerundeter Spitze
Das Sicherheitsmesser mit Keramikklinge verfügt über einen automatischen Klingenrückzug. Sobald Du also den Finger von dem Regler wegnimmt, schnellt die Klinge automatisch zurück. Das muss Dir beim Kauf bewusst sein und es kann ein wenig dauern bis Du Dich daran gewöhnt hast. Durch die Keramikklinge schneidet das Messer auch dickere Pappe oder sogar dünnes Metall. Hinten an dem Messer gibt es ein Schlüsselband Loch. Somit kannst Du Dein Messer praktisch an Deiner Hose befestigen und .hast es somit immer griffbereit.

Die Klinge des Messers kommt mit einer abgerundeten Spitze. In das Messer passen auch Klingen, die vorne Spitz sind, jedoch kommen diese nicht mitgeliefert. Du musst sie also erst kaufen. Dadurch ist das Messer nicht für jeden Gebrauch geeignet, beispielsweise sehr präzise Arbeiten lassen sich besser mit einem Skalpell ausüben.

Zusammenfassend handelt es sich bei diesem Messer trotzdem um ein hochqualitatives Sicherheitsmesser, was vor allem in der Benutzung den nötigen Schutz bietet.

Kaufratgeber für Cuttermesser

Du solltest auf diese Dinge achten beim Kauf Deines Cuttermessers.

Was ist ein Cuttermesser?

Ein Cuttermesser ist in erster Linie ein Werkzeug um verschiedene Sachen durchzuschneiden oder aufzuschneiden. Es gibt verschiedene Arten von Cuttermessern, diese werden auch in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt. Meistens werden Cuttermesser im Hobbybau, in der Pharmazie, in der Medizin oder im Handwerk gebraucht.

Viele Leute nennen die Messer auch noch Stanleymesser. Das geht zurück auf die Firma Stanley Works, welche dieses Produkt 1930 patentieren ließen.

Welche Arten von Cuttermesser gibt es?

Cuttermesser an sich ist ein Überbegriff unter diesen eine Vielzahl von Messerarten fallen. Hier zeige ich Dir die Unterschiede.

Sicherheitsmesser:

Sicherheitsmesser sind vor allem dar um die Sicherheit im Schneidprozess zu gewähren. Bei den meisten Firmen werden Sachen angeliefert, die geöffnet werden müssen. Meistens werden dabei Folie, Papier, Pappe oder ähnliche Dinge durchtrennt. Das Ziel eines Sicherheitsmessers sollte immer sein, dass Du Dich selbst bei fehlerhafter Bedienung des Messers niemals verletzt.

Diese Messer haben drei verschiedene Sicherheitsstufen. Abhängig vom Hersteller des Messers haben sie unterschiedliche Namen.

Stufe 3:

Dies sind Messer mit einem mechanischen Schutzhaken vor der Klinge. Vor, während und nach der Benutzung wird so also eine Verletzung ausgeschlossen. Diese Schutzvorrichtung macht es, selbst beim Abrutschen mit dem Cutter, unmöglich sich dabei Verletzungen zuzuziehen.

In dieser Kategorie an Messern wird noch zwischen Boxmessern und Folienmessern unterschieden.

Mit diesem Messer kannst Du eigentlich alles schneiden und solltest das auch im Rahmen des Möglichen so oft wie es geht machen. Durch den Haken vorne vor der Klinge ist diese dauerhaft abgedeckt und schützt jederzeit vor Verletzungen, wenn die Klinge Deines Kartonschneiders bzw. Box Cutter mal stumpf sein sollte ist das kein Problem. Oftmals sind sie so designt, dass sie eine Doppelklinge haben. Du kannst also einfach Deine Klinge umdrehen und Dein Sicherheitsmesser sofort wieder benutzen.

Die zweite Variante in dieser Kategorie ist das Folienmesser. Dieses zeichnet sich Durch einen Haken aus. Hinter diesen Haken, also in das Messer rein ist die Klinge gesetzt. Anders als mit dem Boxcutter lassen sich damit keine Kartons schneiden. Dafür ist der Folienschneider perfekt geeignet für Folien, Stretchfolie, Bänder, Umreifungsbänder und weiteres. Auch dabei ist jederzeit Deine Sicherheit vorhanden.

Stufe 2:

In die Stufe der hohen Sicherheit werden Messer eingeordnet mit einem vollautomatischen Klingenrückzug. Das bedeutet, dass man Durch den Daumen die Klinge aus dem Messer rausschieben kann. Danach schneidest Du Dein Material durch und die Klinge wird mit dem Verlassen des zu schneidenden Material wieder in das Messer zurückgezogen. Dabei macht es keinen Unterschied, ob Du den Daumen noch auf dem Schieber haben.

Stufe 1:

Wenn Dein Messer weder über einen Schutzhaken verfügt noch über einen vollautomatischen Klingenrückzug lässt es sich der einfachsten Sicherheitsstufe zuordnen. Diese Stufe zeichnet sich Durch einen automatischen Klingenrückzug aus. Dieser Funktioniert fast genauso wie der aus Sicherheitsstufe 2, nur dass der Rückzug Vorgang unterbrochen wird, wenn Du Deinen Daumen noch auf dem Schieber hast. Die Klinge wird also erst mit Entfernen des Daumens zurückgezogen.

Stufe 0:

Hat das Messer keinerlei Schutzvorrichtungen gehört es zur Sicherheitsstufe 0. Diese Cuttermesser haben meist einen Schieber, der mit dem  Daumen manuell bewegt werden muss und nach der Benutzung musst Du auch dafür sorgen, dass die Klinge wieder in das Messer zurückkehrt, in dem Du es mit dem Daumen wieder zurückschiebst.

Cuttermesser:

Cuttermesser-Abbruchklinge-Werkzeug

Hier siehst Du ein typisches Cuttermesser mit Abbruchklingen.

Sind meist ganz normale Messer mit Abbruchklinge. Meist sind diese auch kostengünstiger als Sicherheitsmesser, das heißt jedoch nicht, dass sie schlechter sind. Diese Messer werden oft für den Eigenbedarf genutzt beispielsweise zum zu Hause Heimwerken oder Basteln.

Der Trend geht immer mehr zu Do-it-Yourself. Das zeigt ganz klar die steigenden Umsatzzahlen in den letzten Jahren. Dafür brauchst Du natürlich das richtige Messer.

Teppichmesser:

Diese Messer zeichnen sich Durch die Trapezförmige Klinge aus, kann aber auch über eine Hakenklinge verfügen. Anders als ein Cuttermesser zeichnet sich ein Teppichmesser durch die auswechselbare Klinge aus. Das bedeutet, dass Du Deine Klinge nicht abbrechen kannst, sondern sie ausbauen und wechseln musst.  Für den perfekten Zustand solltest Du immer darauf achten, dass die Klinge Deines Messers schön scharf ist. Das heißt, Du solltest Deine Klinge bei einem Teppichmesser regelmäßig wechseln.

Skalpelle:

Skalpelle sind meist nicht für den Unternehmensbetrieb geeignet. Sie werden oft im medizinischen Bereich verwendet oder auch von leidenschaftlichen Bastlern.

Bei Skalpellen gibt es viele unterschiedliche Varianten. Welche für den Mehrfachgebrauch, aber auch welche, die nur einmal benutzt werden können. Die Form der Klinge kann auch stark variieren. Du musst Dir also vor einem Kauf überlegen zu welchem Zweck Du dieses Skalpell benutzen möchtest.

Welches ist das wichtigste Kaufkriterium bei Cuttermesser?

Material des Griffs

Es gibt allgemein circa 3 Hauptmaterialien für ein Cuttermesser.

1= Eco Kunststoff diese Plastikmesser sind meistens nicht für eine langlebige Nutzung. Du solltest sie also nur kaufen, wenn Du das Messer nur gelegentlich nutzt, also unter 10 Schnitte pro Tag machst.

Beide Messer gehören zur selben Kategorie, haben jedoch beide unterschiedliche Hauptmerkmale.

2= Basic Blech: Diese Messer ist vor allem preislich sehr gut und kann super in Unternehmen genutzt werden. Dabei kann man bis zu 500 Mal schneiden bevor es stumpf wird.

2= Plus Metall: Diese Art von Messern haben den Fokus vor allem auf der Qualität. Damit kann man ab 500 Schnitte machen, bevor das Messer kaputtgeht.

3=Premium Metall + Top-Ergonomie: Dieses Messer gehört zur besten Kategorie. Es ist ein Top-Material für den Griff. Außerdem hat es eine perfekte Ergonomie am Griff. Mit diesem Messer lassen sich täglich über 500 Schnitte machen.

Wie Wechsel ich die Klinge eines Cuttermessers?

Das Wechseln einer Klinge ist gar nicht so schwer, wenn du dich an folgende Dinge hälst:

Bei Abbruchklingen:

Wenn die Klinge nur stumpf ist, Du aber noch mehrere Segmente übrig hast kannst Du die Klinge ganz einfach mithilfe einer Zange abbrechen.

Wichtig: Nicht gegen ein Objekt drücken zum Abbrechen. Die Klinge wird Dir um die Ohren fliegen, was gefährlich werden kann.

Wenn Du die komplette Klinge austauschen willst, wirst Du diese zuerst ausbauen müssen.

Sieh Dir zum einfachen Verständnis doch einfach dieses Video an.

Bei Teppichmessern:

Dieses kurze Video ist perfekt, wenn Du eine schnelle Antwort brauchst. Sieh es Dir doch einfach an!

Welche Klingen gibt es?

Es gibt grundsätzlich unterschiedliche Klingen Arten. Diese werden Dir hier vorgestellt.

Trapezklingen:

Diese Klingen findest Du in Teppichmessern. Sie sind zweiseitig nutzbar, das heißt jede Klinge kann einmal, wenn die Benutzungsseite stumpf ist, gedreht werden, um wieder scharf zu sein.

Diese Klingen haben keine Standardgröße Du musst also genau Prüfen, ob die Klinge in Deinen Griff passt.

Cuttermesser Klinge:

Dabei handelt es sich um Abbruchklingen. Die Klingen haben also Sollbruchstellen. Für den Fall, dass das Klingensegment welches sich momentan in Benutzung befand, stumpf ist, kann es also einfach abgebrochen werden. Jede Klinge kann dadurch meist zwischen sechs und achtmal benutzt werden bevor sie ausgetauscht werden muss.

Hakenklingen:

Wie der Name dieser Klinge schon aussagt, hat diese Klinge keinen geraden Schliff vorne, sondern erinnert an den Schnabel eines Papageis. Mit diesem Haken kann man perfekt sich hinter das zu schneidende Material klemmen und mit viel Kraft arbeiten. Meist besonders für Dachdecker und Bodenleger geeignet. Diese Klinge ist genauso wie die Trapezklinge zweiseitig. Sie kann also auch gedreht werden.

Industrieklingen:

In einigen Messern werden auch Industrieklingen verbaut. Diese sind gerade geschnitten und kommen in sehr unterschiedlichen Größen.

Skalpell klingen:

Bei Skalpell klingen gibt es sehr viele unterschiedliche Formen. Du findest also für Deinen Gebrauch ziemlich sicher auch die richtige Klingenform.

Keramikklingen:

Es gibt noch eine Art von Klingen. Dies kommen in verschiedenen Ausführungen. Das Besondere an einer Keramikklinge ist, dass man sich damit nicht schnell schneidet. Das Material macht es nicht möglich sich in die Haut zu schneiden, dafür aber trotzdem noch das zu schneidende Material.

Nachfüllklingen:

Beim Kauf solltet Du auch darauf achten, wie viele Ersatzklingen mitgeliefert werden. Bedenke, wenn ein Cuttermesser nur eine Ersatzklinge hat, kannst Du diese trotzdem circa sechsmal abbrechen. Wenn ein Teppichmesser nur eine Ersatzklinge hat bedeutet das, dass Du sie nur 2 Mal benutzen kannst.

Klingengröße:

Ein weiteres Kriterium für Deinen Kauf kann die Klingengröße sein. Trapezförmige Klingen sind grundsätzlich nur 1,5 Zentimeter. Abbruchklingen sind ausfahrbar und können dadurch bis  zu  7 Zentimeter lang sein.  Es ist also nicht nur entscheidend welches Material Du schneiden möchtest, sondern auch wie Tief Du schneiden können musst.

Sicherheit:

Die verschiedenen Sicherheitsstufen eines Messers wurden weiter oben schon beschrieben. Du musst Dich also nun nur noch dazu entscheiden welche Sicherheitsstufe für Deinen Gebrauch am besten ist.

Welche Marken stellen qualitative Cuttermesser her?

Stanley:

Die Marke, unter dessen Namen das Cuttermesser ohne Abbruchklinge erfunden wurde, macht bis heute sehr qualitative Cuttermesser.

OLFA:

Diese japanische Marke verkauft sehr hochwertige Abbrechklingenmesser. Definitiv eine Überlegung wert sich beim Kauf bei dieser Marke umzusehen.

Martor:

Diese Marke ist in Europa der Marktführer was Sicherheitsmesser angeht. Sie machen sehr gute Messer mit einer sehr hohen Sicherheit.

Wo kann man Cuttermesser kaufen?

Die größte Auswahl findest Du natürlich im Internet bei Beispielsweise Amazon oder  Ebay. Wenn es aber schnell gehen muss und Du keine Zeit hast um auf den Versand zu warten, empfehle ich Dir in Deinem lokalen Baumarkt nach Cuttermesser Ausschau zu halten. Dort wirst Du sicher auch fündig.

Wie viel kosten Cuttermesser?

Das kommt ganz darauf an, nach welchem Cuttermesser Du suchst. Meistens befinden sie sich jedoch im Rahmen von 5 bis 35 Euro. Vereinzelt findest Du auch teurere, jedoch gibt es in der unteren Preisklasse auch sehr gute Produkte und teurer ist hierbei nicht gleich besser.

Wichtiges Zubehör für ein Cuttermesser

  • Gürteltaschen
    • In einer Gürteltasche kannst Du Dein Messer jederzeit Griffbereit haben. Die meisten Gürteltaschen führst Du einfach Durch Deinen Gürtel oder Sie haben einen eigenen Gürtel und Du kannst sie als eine Art Bauchtasche tragen. Meistens kannst Du auch selbst entscheiden, wo am Körper Du diese Tasche trägst.
  • Klingenboxen für stumpfe Klingen
    • Für den Fall, dass Du bei der Arbeit Deine Klinge austauschen oder Abbrechen musst, ist eine Klingenbox für die alten Klingen sehr nützlich. Diese kannst Du ganz einfach in Deiner Gürteltasche mitführen. Dadurch beseitigt Du auch gleichzeitig den damit entstandenen Müll.
  • Lanyards
    • Dabei handelt es sich um eine Umhängeschlaufe. Wenn Du also kein Fan von einer Gürteltasche bist, kannst Du diese ganz einfach an Deine Gürtelschlaufe hängen und das Messer auf der anderen Seite einhaken. Alternativ kannst Du auch die Umhängeschlaufe um den Hals tragen und daran Dein Cuttermesser machen.
  • Schneidelineale
    • Für Präzisionsarbeit empfehlen wir ein Schneidelineal. Es funktioniert ganz normal wie ein kleines Lineal, ist jedoch meist größer. Oft gibt es diese auch als Sicherheitslineal. Bei diesen ist eine Schutzvorrichtung vor der Hand um eine Verletzung auszuschließen.
  • Ersatzklingen
    • Die richtige Menge an Ersatzklingen solltest Du auch auf Vorrat haben, damit Du sie jederzeit problemlos wechseln kannst.

Cuttermesser Test-Übersicht: Welche Cuttermesser sind die Besten?

Hier siehst Du die Übersicht über Test von Cuttermessern.

Testmagazin Cuttermesser Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein
Öko Test Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein

Derzeit gibt es noch keine Tests zu Cuttermessern. Sobald ein Test veröffentlicht wirst Du es hier erfahren.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Cuttermesser

Wie lange hält eine Klinge?

Das kommt ganz darauf an:

Je präziser Dein Schnitt sein muss, desto schärfer muss auch Deine Klinge sein. Das heißt, dass bei Beispielsweise in der Medizin eine Klinge eines Skalpells öfter gewechselt werden muss als im Supermarkt, wo morgens Verpackungen geöffnet werden müssen und es einfach möglichst schnell gehen soll.

Welches Messer (Typ) ist für welche Anwendung am besten geeignet?

In Kurzfassung:

Cuttermesser mit Abbruchklinge: gut für fast jeden, aber eher für Zuhause, also für eine nicht häufige Anwendung gedacht.

Teppichmesser mit Haken: Wenn Du viel Druck beim Schneiden ausüben möchtest. Beispielsweise als Dachdecker oder Bodenleger.

Teppichmesser mit Trapezklinge: Dieses Messer ist gut für viele Anwendungen. Vor allem geeignet für Unternehmen oder Handwerker.

Sicherheitsmesser: Da es dabei viele Unterkategorien gibt, solltest Du lieber hier nachgucken.

Skalpelle: Am besten in der Medizin oder für Zuhause zum Basteln

Wie unterscheiden sich die verschiedenen Cuttermesser überhaupt?

Diese Frage wird bei uns weiter oben Beantwortet, und zwar hier. Wenn Du das nicht alles lesen willst, bekommst Du hier die Antwort, die Du Dir wahrscheinlich schon denken kannst. Ja, Cuttermesser unterscheiden sich voneinander, da es viele verschiedene Cuttermesser gibt.

Was ist ein Sicherheitsmesser?

Ein Sicherheitsmesser ist ein Messer, dass Dir einen gewissen Schutz (je nach Sicherheitsstufe) versichert. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit einer Schnittverletzung deutlich gesenkt.

Wie viele Schnitte muss so ein Messer eigentlich in der Warenannahme eines Versandhändlers pro Tag machen?

Das ist natürlich ganz abhängig von dem Betrieb. Bei größeren Ketten kommt ein Messer schon auf eine Zahl von gut 500 Schnitten am Tag.

Ist es illegal ein Cuttermesser mit sich zu führen?

Ganz klares Nein. Cuttermesser fallen nicht unter das Waffengesetz, somit gilt ein Cuttermesser nicht als Waffe und Du dürftest es sogar theoretisch an öffentlichen Veranstaltungen mit Dir führen. Warum Du das machen solltest bleibt Dir überlassen.

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.