Auto Poliermaschine: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Eine Poliermaschine wird an einem schwarzen Auto zur professionellen Aufbereitung genutzt

Der Autolack wirkt matt und dumpf? Ärgerliche Kratzer beseitigen? Aber doch nicht mit der Hand polieren! Zu einer optimalen Aufbereitung des Autos brauchst Du eine gute Poliermaschine. Neben den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten bekommst Du mit einer Poliermaschine effizient zu einem tollen Ergebnis. Zeitaufwendiges Polieren mit Hand gehört damit der Vergangenheit an.

Wir haben in diesem Ratgeber alle wichtigen Kaufkriterien gesammelt und schauen uns gemeinsam aktuelle Tests an. Außerdem findest Du hier Tipps und Antworten, wie Du eine Poliermaschine für Dein Auto benutzt.

Unsere Favoriten

Die beste Exzenter Auto Poliermaschine mit extralangem Kabel: Dino Kraftpaket 640220
„Kompakte und leichte Poliermaschine für flexibles Arbeiten am gesamten Kraftfahrzeug.“

Die beste Rotations Auto Poliermaschine mit LCD Display: Keine Produkte gefunden.
„Viel Power zum Polieren und Schleifen inklusive Zubehör.“

Die beste Exzenter Auto Poliermaschine im Akkubetrieb: Makita DPO600Z, 18V
„Für den professionellen Einsatz mit Umschaltfunktion von Exzenter- zu Rotationsbewegung.“

Die beste Auto Poliermaschine im „Spaghettitopf“ Design: Ryobi Akku-Polierer R18B-0
„Polieren auf großer Fläche mit 254 mm Polierteller und ohne Kabel.“

Die beste Mini Auto Poliermaschine mit Akku: SPTA Poliermaschine
„Für kleinere und schwer zugängliche Flächen im Set mit viel Zubehör.“

Die beste Mini Profi Auto Poliermaschine mit Kabel: Proxxon 28660 Winkelpolierer WP/E
„Feinwerkzeug zum Polieren, Entrosten oder Reinigen mit geringer Geräuschentwicklung.“

Die beste Druckluft Exzenter Auto Poliermaschine: Hazet 9033-2 Exzenterschleifer
„Leistungsstarke Alternative zu elektronischen Polierern.“

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Auto Poliermaschinen beseitigen Kratzer und bringen den Autolack zum Glänzen.
  • Auch andere glatte Oberflächen (Marmor, Möbel, Boote etc.) können damit bearbeitet werden.
  • Polieren, Wachsen, Versiegeln und sogar Schleifen möglich.
  • Unterschieden wird in Exzenter- und Rotationsmaschinen.
  • Die Rotations Poliermaschinen eignen sich eher für Fortgeschrittene Anwender.
  • Die Exzenter Poliermaschinen sind eher für Anfänger geeignet.
  • Verwendung der Geräte sowohl im professionellen (KFZ-Werkstätte) als auch im privaten Bereich (zu Hause).

Die besten Auto Poliermaschinen

Aus dem riesigen Angebot an Poliermaschinen haben wir für Dich die Besten herausgesucht. Schauen wir uns die Favoriten an.

Die beste Exzenter Auto Poliermaschine mit extralangem Kabel: Dino Kraftpaket 640220

Was uns gefällt:

  • Bewegungsfreiheit mit 5 m Kabel
  • Gewicht von nur 2,2 kg
  • Stufenlose Einstellung der Drehzahl
  • Aufbewahrungstasche im Lieferumfang enthalten
  • Softstart für ein langsameres Starten auf dem Lack
  • Ideal auch für Anfänger

Was uns nicht gefällt:

  • Laut im hohen Drehzahlbereich

Redaktionelle Einschätzung

Die Dino Kraftpaket 640220 ist eine kompakte und leichte Exzenter Poliermaschine. Du bekommst sie im Set inklusive einer Tasche zur Aufbewahrung des Gerätes und des Zubehörs. Eine Aufbewahrungsmöglichkeit ist bei vielen Poliermaschinen nicht automatisch dabei. Du benötigst jetzt nur noch ein entsprechendes Poliermittel, Wachs oder ähnliches und kannst sofort loslegen.

Das Arbeiten mit dieser Poliermaschine von Dino Kraftpaket ist angenehm ausgelegt. Das Gerät ist insgesamt kompakt entwickelt worden und liegt leicht in der Hand. Mit ihrem gummierten Kunststoffgehäuse wiegt sie dabei lediglich 2,2 kg. Das extralange Kabel mit 5 m Länge ermöglicht Dir viel Bewegungsfreiheit ohne an ein Verlängerungskabel denken zu müssen.

Der Motor liefert mit 650 Watt genügend Leistung für die unterschiedlichsten Anwendungen. Um noch flexibler arbeiten zu können, wird die Drehgeschwindigkeit hier über ein Drehrad stufenlos zwischen 1600 und 6400 Umdrehungen angepasst. Im hohen Drehzahlbereich ist die Poliermaschine deutlich hörbar.

Die beste Rotations Auto Poliermaschine mit LCD Display: Tacklife 1500W – PPGJ01A

Keine Produkte gefunden.

Was uns gefällt:

  • Anzeige der Einstellung über LCD-Display
  • 6 Variable Geschwindigkeiten einstellbar
  • Zum Polieren und Schleifen geeignet
  • Ergonomisches Arbeiten dank einstellbaren D-Griff und Seitengriff
  • Vielfältiges Zubehör im Lieferumfang enthalten
  • Wird auch im Dauerbetrieb nicht übermäßig warm

Was uns nicht gefällt:

  • Nur 3 m Anschlusskabel

Redaktionelle Einschätzung

Mit der Tacklife PPGJ01A bekommst Du ein ordentliches Komplettpaket mit einer Rotations-Poliermaschine, die ein LCD-Display besitzt und sich sowohl zum Polieren als auch zum Schleifen eignet.

Die Einstellung der Drehgeschwindigkeit erfolgt variabel in 6 Stufen und kann auf einem LCD-Display abgelesen werden. Bei anderen Poliermaschinen findest Du ein Drehrad für eben diese Einstellung, was diese Maschine von ihren Mitstreitern unterscheidet. Das Display bietet Dir den Vorteil die eingestellte Geschwindigkeit schneller abzulesen.

Die 1500 Watt Leistung und die möglichen 3000 Umdrehung pro Minute haben ordentlich Kraft, um den Autolack zu polieren. Nicht nur die Lackoberfläche am Auto kann bearbeitet werden. Auch andere Flächen (Holzmöbeln, Boote etc.) werden glatt, glänzend oder abgeschliffen.

Ein Manko könnte das 3 m lange Netzkabel darstellen. Dies ist bei vielen kabelgebunden Poliergeräten allerdings eher Standard. Um ein Auto komplett zu polieren, solltest Du daher zu einem Verlängerungskabel greifen.

Die beste Exzenter Auto Poliermaschine im Akkubetrieb: Makita DPO600Z, 18V

Was uns gefällt:

  • Umschaltbar von Exzenter- auf Rotationsbewegung
  • Akkubetrieb für die größtmögliche Bewegungsfreiheit
  • Vibrationsdämpfung für eine entspannte Bedienung
  • Dauerbetrieb durch einrastenden Schalter möglich
  • Gummiertes Gehäuse für Schutz von Werkstücken

Was uns nicht gefällt:

  • Hohe Anschaffungskosten
  • Ein Akku muss separat erworben werden

Redaktionelle Einschätzung

Makita bietet für die Autoaufbereitung im professionellen Einsatz eine handliche Exzenterpoliermaschine an, die speziell für die Autopolitur entworfen wurde. Sie besitzt einen 430 Watt starken Motor und kann Wahlweise mit einer Exzenter- oder einer Rotationsbewegung bedient werden.

Makita verbindet hier zwei eigenständige Maschinenarten zu einer Einzigen. Die unterschiedlichen Bewegungen und eben diese Umschaltmöglichkeit macht diese Poliermaschine auch so besonders. Damit kannst Du schnell und einfach Kratzer aus dem Autolack entfernen und später die Oberfläche auf Hochglanz polieren.

Angeboten wird die DPO600Z mit einem Polierteller von 150 mm Durchmesser und einem 5 mm 6-Kant Steckschlüssel. Der 18 Volt Li-Ion Akku ist im Lieferumfang leider nicht enthalten. Der Betrieb mittels eines kräftigen Akkus ermöglicht Dir die größte Bewegungsfreiheit beim Polieren. Kein lästiges Kabel mehr, worauf Du achten musst.

Außerdem lässt diese Poliermaschine auch sonst kaum Wünsche offen. Durch eine Vibrationsdämpfung kannst Du bequem und ausdauernd mit ihr Arbeiten. Auch der arretierbare Schalter für den Dauerbetrieb befreit Dich vom “gedrückt halten” eines Schalters.

Die beste Auto Poliermaschine im „Spaghettitopf“ Design: Ryobi Akku-Polierer R18B-0

Was uns gefällt:

  • Links- und Rechtshänder geeignet
  • Gummierte Griffe für sicheres und angenehmes Arbeiten
  • Exzenterbewegung für Polieren ohne Hologramme
  • Großer Polierteller mit 254 mm Durchmesser
  • Überlastungsschutz für eine lange Lebensdauer
  • Akkubetrieb für das Polieren ohne Kabel

Was uns nicht gefällt:

  • Der Akku muss separat gekauft werden

Redaktionelle Einschätzung

Die Autopoliermaschine von Ryobi zeichnet sich durch ihre besondere Bauform aus. Sie sieht aus wie ein „Spaghettitopf“, der über den Autolack geführt wird. Das Gerät hat an den Seiten jeweils einen mit Gummi überzogenen Haltegriff. Mit diesen Haltegriffen kannst Du die Maschine mit zwei Händen über die zu polierende Oberfläche führen. Du brauchst Dir keine Gedanken machen, ob sie für Links- oder Rechtshänder geeignet ist.

Außerdem ist die Poliermaschine mit einem Polierteller (254 mm) und einem leistungsfähigen Motor ausgestattet. Der Motor erreicht bis zu 2500 Umdrehungen die Minute. Damit kannst Du insbesondere große Lackflächen schnell und sicher polieren oder wachsen.

Die Poliermaschine wird angetrieben durch einen Akku. Der Akku muss allerdings zusätzlich gekauft werden. Grund hierfür ist, dass die Marke Ryobi auch noch weitere Produkte anbietet, die mit einem Akku betrieben werden. Dieser Akku kann dann für viele Geräte vom gleichen Hersteller verwendet werden.

Die beste Mini Auto Poliermaschine mit Akku: SPTA Poliermaschine

Was uns gefällt:

  • Klein und handliche Maschine
  • Verwendung ohne Kabel möglich
  • Zusätzlicher Griff für angenehmes Polieren
  • Eine Batteriestatusanzeige gibt den Ladezustand des Akkus an
  • Zwei Akkus im Lieferumfang
  • Großes Zubehörpaket aus 27 Teilen

Was uns nicht gefällt:

  • Die Kapazität der Akkus ist jeweils 1,5 AH

Redaktionelle Einschätzung

Die Poliermaschine von SPTA ist für jeden geeignet, der nach einem preiswerten, kleinen und mit Akku betriebenen Polierer sucht. Das hier angebotene Set hat einen besonders großen Umfang und besteht aus 27 Teilen. Wir empfehlen Dir das Gerät samt Zubehör in einer entsprechenden Tasche oder Koffer aufzubewahren.

Äußerlich ähnelt diese Mini Rotations-Poliermaschine einem Bohrschrauber und bietet Dir einige Vorteile. Über einen Schalter kannst Du wahlweise zwischen Geschwindigkeiten von 0 bis 2800 und von 0 bis 8300 Umdrehungen entscheiden. Damit lässt sich die Maschine an jedes Erfordernis anpassen. Für ein angenehmes Poliererlebnis wird dieses Gerät mit einem zusätzlichen Griff versehen. Dadurch ist es Dir auch möglich die Maschine mit beiden Händen zu bedienen. Ein Blick auf die Batteriestatusanzeige verrät Dir zwischendurch den Ladezustand des Akkus. Durch einen Knopfdruck auf die Spindelverriegelung kannst Du die mitgelieferten Polierteller werkzeuglos tauschen.

Der Lieferumfang besteht aus der Auto Poliermaschine und einem 27-teiligem Zubehörpaket. Neben verschieden großen Poliertellern und Polieraufsätzen findest Du auch zwei Akkus inklusive Ladegerät. Die Kennzahlen für die Li-Ionen Akkus sind 1,5 AH und 12 V. Die Ladezeit beträgt eine Stunde. Wir hätten uns eine höhere Kapazität für die Akkus gewünscht. Allerdings sind zwei Akkumulatoren im Angebot enthalten und ein größerer Akku würde diese Poliermaschine verteuern.

Die beste Mini Profi Auto Poliermaschine mit Kabel: Proxxon 28660 Winkelpolierer WP/E

Was uns gefällt:

  • Klein und handlicher Polierer
  • Für Flächen an die eine große Maschine nicht rankommt
  • Betriebslautstärke ist sehr gering
  • Stufenlose Drehzahlregulierung
  • Viel Zubehör bereits dabei
  • Aufbewahrung im mitgelieferten Koffer

Was uns nicht gefällt:

Wir konnten keine negativen Punkte finden

Redaktionelle Einschätzung

Die Proxxon 28660 ist ein kleines aber feines Poliergerät. Sie ist genau die Richtige für kleine Oberflächen oder Flächen, an die Du mit einer großen Poliermaschine nur sehr schwer oder gar nicht rankommst. Geeignet ist diese Maschine sowohl zum Polieren als auch zum Entrosten oder Reinigen von Werkstücken.

Bei einer Länge von 270 mm wiegt dieses Gerät nur 720 g. Das glasfaserverstärkte Polyamid Gehäuse fühlt sich wertig an und zeugt von Qualität. Ein speziell entwickelter Motor bringt den Polierteller (48 mm) mit 100 Watt Leistung ordentlich in Bewegung. Dabei dreht sie besonders leise. Über ein Drehrad kannst Du stufenlos Umdrehungen von 800 bis 2500 pro Minute einstellen.

Der Lieferumfang ist vielseitig und wird in einem mitgelieferten Gerätekoffer aufgeräumt. Neben der Mini Poliermaschine findest Du diverse Aufsätze, die über eine Klett-Verbindung angebracht werden. Damit ist nicht nur Polieren möglich, sondern auch Schleifen. Zum direkten Loslegen ist auch eine Polieremulsion dabei, die bei anderen Geräten nicht selbstverständlich zum Lieferumfang gehört.

Die beste Druckluft Exzenter Auto Poliermaschine: Hazet 9033-2 Exzenterschleifer

Was uns gefällt:

  • Handliches Design für ausdauerndes Polieren/Schleifen
  • Leicht und bequem mit der Hand zu führen
  • Präzise Einstellung der Drehgeschwindigkeit über ein Ventil
  • Gute Haftung der Klettaufnahme
  • Flexibler 2 m Absaugschlauch für Schleifarbeiten

Was uns nicht gefällt:

Wir konnten keine negativen Punkte finden

Redaktionelle Einschätzung

Die Hazet 9033-2 ist ein Exzenterschleifer für den Betrieb mit Druckluft. Dafür wird ein entsprechend starker Kompressor benötigt. Die Leistung der Hazet wird mit 375 Watt angegeben. Der Luftbedarf liegt dazu bei 57 Litern pro Minute. Damit können bis zu 12000 Umdrehungen pro Minute hergestellt werden. Über ein Ventil wird die Drehgeschwindigkeit präzise an die Anforderungen der zu bearbeitenden Oberfläche eingestellt.

Diese Poliermaschine verfügt über eine niedrige Bauhöhe und einem leichten Gehäuse. Zusammen mit einem rutschfesten Handgriff liegt sie sehr gut in der Hand und lässt Dich lange mit ihr Arbeiten. Gut zu wissen ist, dass Du mit ihr sowohl Polieren als auch Schleifen kannst. Es wird lediglich ein passender Klett-Polieraufsatz auf den Teller gelegt. Der Polierteller (150 mm) hat eine 15 Loch Bohrung und eine gute Haftung.

Normalerweise wird eine Druckluftbetriebe Poliermaschine eher in Kfz-Werkstätten verwendet und in Bereichen, in denen ein Kompressor sowieso schon andere Werkzeuge betreibt. Für die Heimanwendung am eigenen Auto sollte entweder ein Kompressor vorhanden sein oder dazu gekauft werden.

Mit der Hazet 9033-2 hast Du eine qualitativ hochwertige Alternative zu strombetriebenen Auto Poliermaschinen. Sie ist auf eine lange Lebensdauer ausgerichtet und Du wirst lange Freude an ihr haben.

Kaufratgeber für Auto Poliermaschine

Worauf musst Du beim Kauf einer Auto Poliermaschine achten? Die Wahl der richtigen Poliermaschine fällt bei der großen Auswahl an Geräten nicht ganz leicht. Wir geben Dir alle wichtigen Informationen rund um die Auto Poliermaschine.

In einem beleuchteten Raum haelt eine Hand eine Poliermaschine vor einem Auto

Die wichtigsten Kaufkriterien bei Auto Poliermaschinen

Die Auto Poliermaschinen sehen meist einem Winkel- oder Trennschleifer sehr ähnlich. Du kennst Sie aber auch als “Topf” mit zwei Griffen an der Seite und einem Teller darunter. Schauen wir uns jetzt an, welches die wichtigsten Kaufkriterien einer Poliermaschine sind. Los gehts.

Die verschiedenen Antriebsarten: Exzenter oder Rotationspolierer?

Die Poliermaschinen für Autos unterscheiden sich in ihrer Antriebsart. Es gibt Rotations- und Exzenterpoliermaschinen.

Die Rotationspoliermaschine

Sie dreht den Polierteller gleichmäßig im Kreis. Das Einschalten dieser Poliermaschine führt direkt zu einer hohen Geschwindigkeit des Tellers. Die Partikel in den Polituren entfalten schnell ihre Wirkung. Die Temperatur auf der Oberfläche erhöht sich.

Es besteht die Gefahr, dass Du den Lack zu schnell abträgst oder Hologramme (Lackschäden verursacht durch falsch Drehzahl, Lackreiniger, Polieraussätze) entstehen. Auch das Handling einer solchen Maschine kann anstrengend werden. Je nach dem wie Du das Gerät ansetzt, kann sich der Polierteller in eine Richtung bewegen, die Du eigentlich nicht wolltest. Dieses Gegensteuern erfordert von Dir deshalb eine hohe Aufmerksamkeit und Konzentration bei der Anwendung.

Die Vorteile dieser Poliermaschine liegen in der schnellen Bearbeitung von größeren Flächen. Auch tiefere Kratzer im Lack können mit dieser Maschine entfernt werden.

Die Rotationspoliermaschine solltest Du verwenden, wenn Du bereits Erfahrungen mit dem Polieren hast. So entgehst Du einigen Gefahren, die bei falscher Anwendung entstehen können.
Die Exzenterpoliermaschine

Bei der Exzentermaschine bewegt sich der Teller ellipsen- oder schleifenartig im Kreis. Durch diese Bewegung sinkt zwar die Polierleistung, aber die Bildung von Hologrammen ist beinahe ausgeschlossen.

Sobald Du das Gerät auf einer Oberfläche einschaltest, wirst Du bemerken, dass die Maschine auf einer Stelle bleibt. Sie versucht nicht in eine bestimmte Richtung zu ziehen. Die körperliche Arbeit kann mit der Exzentermaschine dadurch einfacher werden. Das macht sie besonders für Anfänger interessant.

Mit dieser Art des Polierers kannst Du kleinere Kratzer entfernen und den Lack auf Hochglanz bringen, ohne dass sich Hologramme entwickeln.

Die Exzenterbewegung ist für eine sichere und eher sanfte Bearbeitung des Autolacks gedacht.
Rotation oder Exzenter?

Mit einer Rotationsbewegung gelingt es auch tiefere Kratzer schnell aus dem Autolack zu entfernen. Die Gefahr zur Bildung von Hologrammen ist aber höher als bei Exzentermaschinen. Die Exzenterbewegung bearbeitet die zu behandelnde Oberfläche eher langsamer als eine Rotationsmaschine, dafür können kleinere Kratzer entfernt werden und Hologramme sind beinahe ausgeschlossen.

Die Vor- und Nachteile einer Rotationspoliermaschine:
Vorteile von Rotationspoliermaschine Nachteile von Rotationspoliermaschine
hohe Polierleistung hohe Temperaturentwicklung; der Lack wird sehr warm
schnelle Reparatur von Autolack für fortgeschrittene Anwender
Beseitigung tiefer Kratzer hohes Hologrammrisiko; der Autolack muss nachpoliert werden
Die Vor- und Nachteile einer Exzenterpoliermaschine:
Vorteile von Exzenterpoliermaschine Nachteile von Exzenterpoliermaschine
Niedrige Polierleistung; poliert sanft leichte Kratzer aus dem Lack nicht für extrem matt gewordenen Lacke geeignet
Niedrige Temperaturentwicklung, kaum Wärmeentwicklung und damit sicher auf dem Autolack
Sehr niedriges Hologrammrisiko durch exzentrische Bewegung
Großes Angebot an Maschinen in verschiedenen Größen, Typen und Arten
Anfänger geeignet
Das Polieren ist komfortabel und beinahe vibrationsfrei

Strom oder Pressluft?

Die Poliermaschinen können auf drei Weisen angetrieben werden. Zu unterscheiden sind die Versorgung des Gerätes mit Elektrizität, also Strom (Kabel oder Akku) und die Luftversorgung (Kompressors).

Stromversorgung über Kabel

Das Gerät wird über ein Stromkabel und einem daran befindlichen Stecker an die Stromversorgung angeschlossen. Achte darauf, dass die angebotenen Maschinen unterschiedliche Kabellängen zur Stromversorgung besitzen.

Ein Verlängerungskabel wird dann oft bei Geräten verwendet, die eine zu kurze Verbindung zur Steckdose haben. Achte darauf, dass die Steckverbindung zwischen Poliermaschine und Verlängerungskabel nicht an den Lack kommt.

Das Stromkabel sollte eine ausreichende Länge haben, damit Du das Gerät bequem um das Auto führen kannst.
Stromversorgung über Akku

Die Auto Poliermaschine kann ihre Energie auch aus einem Akkumulator, kurz Akku, beziehen. Dieser ist herausnehmbar und wird vor der Nutzung aufgeladen. Die Leistung eines Akkus wird in Volt angegeben und die Kapazität in Ah (Ampere Stunden). Je höher diese Angaben sind, desto kraftvoller ist die Maschine und umso länger kannst Du mit der Poliermaschine arbeiten.

Die Polierer werden mit oder ohne den Akku ausgeliefert und sind oft teurer als die Geräte mit einem Stromkabel. Bei Geräten, bei denen Du einen Akku dazu kaufen musst, kannst Du meist zwischen unterschiedlichen Kapazitäten wählen. Da die Aufbereitung des Autos einige Zeit in Anspruch nehmen kann, empfehlen wir Dir ein Gerät mit ausdauerndem Akku oder einen zusätzlichen Akku bereitzuhalten.

Die Akku betriebenen Poliermaschinen bieten Dir die größtmögliche Bewegungsfreiheit. Es gibt hier kein Kabel, über das Du stolpern könntest. Außerdem musst Du nicht ständig darauf achten, dass das Kabel nicht an den Lack kommt oder die nächste Steckdose suchen. Ein Nachteil ist, dass der Akku von Zeit zu Zeit aufgeladen werden muss und Du eventuell eine Pause einlegen musst, sobald der Akku leer ist.

Pressluftantrieb über Kompressor:

Eine weitere Möglichkeit zum Antreiben eines Autopolierers ist der Betrieb mit Pressluft. Der Polierer wird mit Luft angetrieben, die ein gesonderter Kompressor bereitstellt.

Diese Autopolierer werden im privaten Bereich eher wenig verwendet. Sie werden oft von Betrieben und Kfz-Werkstätten verwendet, in denen Druckluft auch für andere Arbeiten benötigt wird. Grundsätzlich sind die Druckluftbetriebenen Maschinen auf eine lange Lebensdauer ausgerichtet und benötigen nur eine geringe Wartung.

Entscheidung zu Strom oder Pressluft?

Für den Privatanwender ist eine strombetriebene Auto Poliermaschine oft die bessere Wahl. Eine pressluftbetriebene Auto Poliermaschine ist mit dem richtigen Kompressor dennoch eine sehr gute Alternative.

Leistung in Watt und Volt

Die Motorleistung einer Poliermaschine wird in Watt oder Volt angegeben. Die Angabe Watt bezieht sich auf Poliermaschinen, die über ein Stromkabel mit Energie versorgt werden. Volt dagegen wird bei Akku betriebenen Maschinen angegeben.

Eine Rotationsmaschine hat eine Leistung zwischen 1100 und 1600 Watt.
Die Leistung einer Exzentermaschine liegt zwischen 100 und 600 Watt.
Die Akku betriebenen Maschinen besitzen zwischen 12 und 18 Volt.

Wir empfehlen Dir mindestens 1200 Watt bei Rotationsmaschinen. Bei Exzentermaschinen erzielst Du gute Ergebnisse ab 200 Watt. Für den Akkubetrieb kannst Du ruhig zu einer 18 Volt Variante greifen.

Drehzahl in Umdrehung pro Minute

Die Poliermaschinen werden mit einer Drehzahl angegeben, die entweder fest steht oder sich in einem bestimmten Bereich bewegt. Zum Polieren oder Wachsen genügt eine Drehzahl von 1000 bis 2000 Umdrehungen pro Minute. Für tiefere Kratzer wird eine höhere Umdrehung genutzt.

Bei Maschinen mit einer fest vorgegebenen Angabe zur Umdrehung ist keine Einstellung der Drehzahl möglich. Du kannst eine Fläche hier nur mit einer gleichmäßigen Geschwindigkeit bearbeiten. Es besteht die Gefahr, dass Du die Fläche nicht fachgemäß genug behandelst und das Resultat nicht Deinen Wünschen entspricht. Bei solchen Geräten gibt es oft einen Überlastungsschutz, der die Maschine bei zu hohem Druck auf die Oberfläche langsamer Arbeiten lässt und damit die Maschine schont.

Andere Geräte geben einen Drehzahlenbereich an. Um die Oberfläche möglichst variabel zu bearbeiten, kannst Du die Geschwindigkeit des Poliertellers entsprechend einstellen. Eine einstellbare Drehzahl bietet Dir die meisten Vorteile. Die Einstellung erfolgt über ein Drehrad oder Ventil.

Achte darauf, dass die Drehzahl einstellbar ist und das möglichst stufenlos. Dadurch wird Deine Arbeit am Auto flexibel und Du gelangst besser zu Deinem gewünschten Ergebnis. Wenn die Drehgeschwindigkeit nicht einstellbar ist, kann das gerade bei Anfängern zu Problemen führen.

Größe des Poliertellers

Die Größe des Poliertellers wird an die Anforderungen der zu polierenden Fläche angepasst. Der Durchmesser wird in mm (Millimeter) angegeben. Es gibt Tellergrößen bis etwa 260 mm. Bei den Mini Poliermaschinen ist der Durchmesser des Tellers deutlich kleiner.

Ein kleiner Polierteller sollte zur Ausbesserung von kleineren Oberflächen oder schwer zugänglichen Stellen genutzt werden. Zum Bearbeiten von größeren Flächen am Auto bietet sich ein großer Teller an. Die lackierten Flächen eines Autos sind dabei nicht nur gerade und glatt, sondern besitzen auch Wölbungen und Rundungen. Der Polierteller kann bei entsprechender Größe nicht vollständig auf der zu behandelnden Oberfläche aufliegen. Das macht das Polieren schwieriger.

Bedenke bei Deiner Wahl auch die zu polierende Oberfläche. Bei den meisten Geräten kann man den Polierteller gegen einen anderen Teller tauschen. Es ist sinnvoll verschiedene Größen des Poliertellers zur Hand zu haben. Für die meisten Flächen an einem KFZ eignet sich ein Durchmesser von 125 bis 150 mm.

Benutzerfreundlichkeit / Handling

Eine Poliermaschine kann Dir das Polieren am Auto vereinfachen. Dazu sollte die Maschine gut in der Hand liegen, einfach zu bedienen sein und keinen größeren Pflegeaufwand mit sich bringen.

Die Poliermaschine ist je nach Bauform mit Griffen oder Bügeln versehen. Diese Griffe helfen Dir dabei das Gerät mit der Hand bequem zu führen. Durch einen Schalter am Gerät wird die Maschine eingeschalten und über einen Regler kannst Du die Geschwindigkeit des Poliertellers einstellen. Diese beiden Schritte sind unkompliziert und schnell erledigt, was die Bedienung sehr vereinfacht.

Der Pflegeaufwand einer Poliermaschine fällt grundsätzlich eher gering aus. Achte nach der Benutzung der Maschine darauf, dass sie sauber und frei von Staub eingelagert wird. Ersetze gegebenenfalls defektes Zubehör.
Gewicht

Das Polieren kann ganz schön in die Arme gehen! Eine Poliermaschine sollte daher nicht zu schwer sein.

Wir empfehlen ein Gewicht von unter 3,5 Kilo.
Lautstärke

Der Geräuschpegel, der in dB (Dezibel) angegeben wird, kann ebenfalls ein entscheidendes Kaufkriterium sein.

Die leisen Geräte sind mit ungefähr 70 dB angegeben. Störend wird es, wenn die Poliermaschinen Geräusche über 90 dB erzeugen.

Benutze einen entsprechenden Arbeitsschutz, um Dein Gehör zu schützen.
Drehrad oder Display?

Die Drehzahl kann bei den meisten Geräten eingestellt werden. Dies geschieht entweder über ein Drehrad oder ein Display.

Ein Display lässt die Poliermaschine moderner und innovativer wirken. Für den Betrieb ist es allerdings unerheblich über welche Einstellmöglichkeit das Gerät verfügt.

Hier kannst Du ganz individuell entscheiden.

Weitere Eigenschaften von Poliermaschinen

Die Polierer haben oft noch weitere Eigenschaften, die die Verwendung verbessern und die Lebensdauer der Geräte erhöhen können.

Geschwindigkeitsregler

Eine manuelle Einstellung der Geschwindigkeit über Drehrad oder Display

Soft-Start

Das Gerät startet langsam und mit einer geringeren Polierleistung

Kühlrippen

Die Poliermaschine ist geschützt gegen Überhitzung

Staubschutz

Ein Schutz vor dem Eindringen von Staub in das Arbeitsgerät

Überlastungsschutz

Das Gerät schaltet ab, um vor Schäden zu schützen

Spindelarretierung

Für einen schnellen und werkzeuglosen Wechsel des Poliertellers

Ausstattungsmerkmale

Die Auto Poliermaschinen werden in Bezug zu ihrer Ausstattung sehr unterschiedlich angeboten.

Überlege Dir vor dem Kauf einer Poliermaschine, ob Du nur die Maschine oder auch weiteres Zubehör benötigst. Einige Geräte werden in ganzen Sets angeboten.

Beim Kauf einer Maschine mit Akku musst Du darauf achten, dass ein Akku dabei ist. Falls der Akku nicht dabei ist, wird Dir meist eine Auswahl an Akkus aufgezeigt. Du hast dann die Wahl zwischen stärkeren und schwächeren Varianten. Wir empfehlen Dir einen Akku auszuwählen, der Dich über längere Zeit mit dem Gerät arbeiten lässt.

Warum ist eine gute Auto Poliermaschine wichtig?

Wenn Du schon einmal ein Auto per Hand poliert hast, dann erinnerst Du dich an die körperliche Anstrengung. Eine gute Auto Poliermaschine verhilft Dir zu einem bequemen Arbeiten am Lack und einem ordentlichen Ergebnis. Mit einer regelmäßigen Anwendung unterstützt Du dabei den Werterhalt eines Autos.

Wo kann man eine Auto Poliermaschine kaufen?

Eine für das KFZ geeignete Poliermaschine kannst Du ganz bequem im Internet bestellen. Das Produkt, welches Du ausgesucht hast, bekommst Du hier einfach und sicher. Interessante Anlaufstellen zum Kauf einer solchen Maschine sind:

  • Amazon.de
  • handwerker-versand.de
  • markenbaumarkt24.de

Eine weitere Möglichkeit ist der Kauf vor Ort in einem Baumarkt. Dort kannst Du die Poliermaschine anschauen und direkt mitnehmen.

Kann man eine Auto Poliermaschine leihen?

Viele Baumärkte bieten Dir die Möglichkeit eine Poliermaschine für eine gewisse Zeit gegen Geld zu leihen. Das Leihen macht für Dich Sinn, wenn Du nur einmalig eine Oberfläche mit einem solchen Gerät behandeln möchtest und der Kauf eines teuren Markenprodukts nicht in Frage kommt. Wenn Dein Nachbar keine Auto Poliermaschine auszuleihen hat, ist der Kauf eines solchen Gerätes meist die bessere Option.

Was kostet eine Auto Poliermaschine?

Die Preise bewegen sich je nach Marke und Ausstattung zwischen 30 und 600 Euro. Ein mit Akku betriebener Polierer kostet in der Regel mehr als ein kabelgebundener. Viele Geräte bieten das Gerät mit zusätzlichem Zubehör in einem Set zum Kauf an. Dieses Zubehör ist für die Kosten einer Poliermaschine nicht von Bedeutung. Ausschlaggebend ist der Preis für die Maschine selbst.

Leihen oder Kaufen?

Das Leihen einer teuren Profi-Maschine ist die richtige Entscheidung, wenn Du nur einmalig ein Auto auf Hochglanz polieren möchtest. Möchtest Du ein KFZ in regelmäßigen Abständen und ohne mühsame Kraftanstrengung per Hand polieren, dann ist es besser den Kauf einer Poliermaschine in Erwägung zu ziehen.

Das Leihen eines solchen Gerätes kommt den Anschaffungskosten oft schon sehr nahe, weshalb sich ein Kauf mehr lohnt.

Welche Marken stellen qualitativ hochwertige Auto Poliermaschinen her?

Hier geben wir Dir einen Überblick zu Marken, die hochwertige Auto Poliermaschinen produzieren.

Makita

Ist ein Werkzeughersteller mit japanischen Wurzeln und entwickelt Produkte mit über 100 Jahren Erfahrungen. Die Marke ist weltweit bekannt, wurde zu einen Branchenführer und unterstützt das Handwerk effizient, sicher und umweltfreundlich.

Dino Kraftpaket

Bietet elektrische Werkzeuge und Produkte rund um das Fahrzeug an. Die Fahrzeugpflege ist ein Schwerpunktbereich. Seit 2016 viele positive Testergebnisse erhalten und Vergleichstests gewonnen.

Hazet

Ist eine Marke der Hermann Zerver GmbH & Co KG und wurde 1868 gegründet. Durch modernste Technologie und hochqualifizierte Ingenieure werden Werkzeuge entwickelt und hergestellt. Dabei ist die Produktpalette riesig. Besonders in der Automobilindustrie wird die Marke gerne als Erstausrüster genommen.

Einhell

Die Marke entwickelt und verkauft seit über 50 Jahren moderne Produkte für Garten und Haus im Hobby- beziehungsweise Heimwerkerbereich. Einhell steht für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, einem umfangreichen Service und einer zuverlässigen Qualität.

Bosch

Seit über 130 Jahren steht die Marke für zukunftsweisende Technik und bahnbrechende Erfindungen. Die Technologie prägt dabei viele unserer Lebensbereiche wie Auto, Zuhause oder auch Arbeit.

Dewalt

Ist seit über 90 Jahren ein erfahrener Entwickler und Hersteller von Industrie-Elektrowerkzeugen. Die Produkte für das Handwerk zeichnen sich durch Robustheit, Zuverlässigkeit und Leistungsstärke aus. Dewalt setzt sich für das Recycling ein, um Material zurückzugewinnen und nicht verwertbare Materialien fachgerecht zu entsorgen.

Skil

Die Marke ist der Erfinder der Handkreissäge und besteht seit 1924. Die Werkzeuge von Skil haben in Europa über 100 Verbrauchertests gewonnen und zeichnen durch über 130 Millionen Verkäufe aus.

Flex

Flex bietet professionellen Kunden und Fachhändlern Elektrowerkzeuge und Services an. Die Marke bietet des Weiteren einen eigenen Reparatur-Service eine 3-Jahres-Garantie an.

Proxxon

Die Marke stellt Werkzeuge her, die präzise, leise und vibrationsarm sind. Ihre Elektrofeinwerkzeuge werden nach den modernsten Produktionsverfahren für den gewerblichen Einsatz hergestellt.

Liquid Elements

Deutscher Hersteller für qualitativ hochwertige Autopflegeprodukte. Neben den Poliermaschinen werden auch Reiniger, Polituren und vieles mehr angeboten.

Wichtiges Zubehör für eine Auto Poliermaschine

Um mit einer Poliermaschine arbeiten zu können oder ihre Funktion zu erweitern, benötigst Du Zubehör.

Vor einem schwarzen und polierten Auto befindet sich eine Poliermaschine mit Zubehoer wie Politur, Lampe, Aufsatz und Tuch

Polierteller/Stützteller

Als Ersatz für einen vorhandenen Teller oder um eine andere Größe des Poliertellers zu verwenden. Zu beachten ist die Aufnahme von Exzenter- und Rotationspolierern. Die Polierteller von Exzentermaschinen passen nicht in die Aufnahme von Geräten mit Rotation und umgekehrt.

Polierpads/Hauben/Schwämme

Das Material (Politur, Wachs etc.) wird dort aufgetragen. Es gibt sie in unterschiedlichen Härten und aus verschiedenen Materialien, je nach dem für welchen Zweck Du sie benutzen möchtest. Außerdem werden sie genutzt um alte Pads oder Hauben zu ersetzen.

Mittel für die Poliermaschine

Es gibt Autopolitur, Versiegelung, Wachs oder Lackreiniger in unterschiedlichen Stärken. Die Mittel werden auf den Polierteller mit entsprechendem Aufsatz (Pad, Haube, Schwamm) aufgetragen.

Poliertuch

Ein zusätzliches Tuch zum Polieren von metallischen Oberflächen. Es besteht meist aus Mikrofasern. Deshalb wird das Tuch auch Mikrofasertuch genannt. Dieses Tuch kann als Finish für eine leichte, manuelle Politur nach der Maschinenpolitur verwendet werden oder um an schwer zugänglichen Stellen zu polieren.

Rotationsverlängerungswelle

Eine Verlängerung für den Polierteller. Es können Stellen erreicht werden, die Du mit einer Poliermaschine bauartbedingt so nicht erreichen kannst. Angeboten werden sie in unterschiedlichen Längen meist als Set.

Koffer

Dient zur Aufbewahrung der Auto Poliermaschine. Je nach Größe des Koffers findet sich dort auch Platz für das Zubehör.

Akkumulator / Akku

Zum Betrieb einer dafür vorgesehenen Poliermaschine. Sie gibt es je nach Gerät mit unterschiedlichen Leistungsangaben. Je höher die Angabe, desto länger kannst Du damit arbeiten.

Verlängerungskabel

Ist das Kabel des Polierers zur Steckdose zu kurz, dann muss ein Verlängerungskabel her. Für ein bequemes Arbeiten empfehlen Wir ein Kabel ab 4 Meter Länge.

Kohlebürsten

Ersatz für die vormontierten Kohlebürsten. Die Lebensdauer einer Kohlebürste in Auto Poliermaschinen kann sich bei falscher Anwendung reduzieren.

Lichtquelle / Taschenlampe

Zur besseren Begutachtung der Oberfläche im Hinblick auf Schäden.

Lackschichtenmessgerät

Zur Kontrolle der Lackschicht.

Auto Poliermaschine Test-Übersicht: Welche Auto Poliermaschine ist die Beste?

In der folgenden Tabelle informieren wir Dich über aktuelle Tests zu Auto Poliermaschinen.

Testmagazin Auto Poliermaschine Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest keinen Test gefunden
Öko Test keinen Test gefunden
Konsument.at keinen Test gefunden
Ktipp.ch keinen Test gefunden

Leider sind aktuell keine Tests von bekannten Testmagazinen vorhanden.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Auto Poliermaschine

Hier bekommst Du die Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema Auto Poliermaschine.

Was bedeutet Polieren?

Polieren ist das Bearbeiten einer mit Lack beschichteten Oberfläche. Der Autolack wird entweder durch ein schleifmittelhaltiges Produkt von kleinen Kratzern befreit oder durch Wachs oder Versiegelung geschützt.

Wie poliere ich ein Auto mit einer Poliermaschine?

Ein geeignetes Poliermittel auf den Polierteller mit entsprechender Haube, Schwamm oder Pad auftragen. Dabei darauf achten den Schaumstoff etc. mit etwas Wasser aus der Sprühflasche zu befeuchten und nur wenig Poliermittel auf die Schaumstoff-Fläche oder ähnlichem zu geben. Die Auto Poliermaschine wird auf dem Lack des Autos angesetzt und in kreuzförmigen Bewegungen mit entsprechendem Druck geführt. Beginne mit einer niedrigen Drehzahl und steigere Dich auf die ideale Geschwindigkeit.

Wie oft sollte ich ein Auto polieren?

Das Auto sollte nicht zu oft poliert werden. Bei jedem Poliergang wird die Lackschicht etwas abgetragen. Eine Politur mit Schleifpartikeln kann ein Mal im Jahr durchgeführt werden. Das Auftragen von Wachs oder einer Versiegelung ist mehrmals möglich.

Was ist besser Rotation oder Exzenter Poliermaschine?

Beide Arten bieten ihre Vor- und Nachteile. Es kommt letztendlich auf Deine Arbeitsweise an. Für ein einfaches und möglichst Hologramm-freies Ergebnis sollten Anfänger zu einer Exzenter Poliermaschine greifen.

Welche Auto Poliermaschine ist für Anfänger geeignet?

Die Exzenter-Poliermaschine ist für Anfänger geeignet.

Worauf muss ich bei der Anwendung achten?

Bei falscher Anwendung der Auto Poliermaschine kann es zu ungewollten Schäden an der zu bearbeitenden Oberfläche kommen.

Temperaturentwicklung

Bei falscher Anwendung kann sich die Lackfläche zu stark erhitzen und der Autolack wird geschädigt. Die Poliermaschine darf nicht zu lange an einer Stelle aufliegen. Auch die Verwendung ungeeigneter Poliermittel können dazu führen, dass sich der Lack übermäßig stark erhitzt.

Hologrammrisiko

Bei falscher Bedienung des Gerätes oder wenig Erfahrung mit der Arbeit eines solchen Gerätes kann es passieren, dass Hologramme entstehen können. Dies ist oft bei Rotations-Poliermaschinen der Fall. Hiermit ist zwar ein schnelles Polieren über große Flächen möglich, aber das Risiko zu Hologrammen im Autolack steigt. Bei Exzentermaschinen ist diese Gefahr geringer.

Kann ich matten Autolack polieren?

Das Polieren eines matten Autolacks führt dazu, dass Oberfläche des Autos glänzend wird. Nein, wenn die Lackoberfläche ein Mattlack ist. Ein Mattlack benötigt eine besondere Pflege. Ein klares Ja, wenn Du beabsichtigst einen matt gewordenen Lack wieder auf Hochglanz zu polieren.

Wie viel Politur sollte ich nehmen?

Verwende nur eine kleine Menge Poliermittel. Das Prinzip lautet: Weniger ist mehr. Falls Du dann nicht mit dem Ergebnis zufrieden sein solltest, kannst Du den Vorgang wiederholen.

Wie lange hält eine Politur?

Eine Politur hält so lange bis Du neue Schäden im Lack erkennst.

Wie lange hält eine Versiegelung?

Es gibt viele Faktoren, die den Lackschutz beeinflussen. Deshalb ist die Frage schwierig zu beantworten. Versuche Antworten auf die folgenden Fragen zu finden: Wie sehr wird Dein Autolack über eine gewisse Zeit beansprucht? Steht das Auto in der Garage? Wie oft wird es gewaschen? Wie weit, schnell und oft fährst Du? Wohnst Du ländlich oder städtisch? Und wie sieht es mit den Temperaturen aus? Die Zeitangabe von Schutzprodukten sollte eher als eine grobe Schätzung gedeutet werden.

Welche Drehzahl sollte ich zum Autopolieren nehmen?

Die Drehzahl wird von den Schleifmitteln und -pasten meist angegeben. In der Regel reichen Drehzahlen zwischen 1000 und 2000 Umdrehungen pro Minute für leichte Beschädigungen im Lack aus. Höhere Drehzahlen werden für tiefere Kratzer genutzt.

Wie reinige ich den Autolack bevor ich die Poliermaschine benutze?

Fahre das Auto in eine Waschanlage oder reinige den Autolack mit einer Handwäsche. Bei der Handwäsche verwende etwas Autoshampoo und wasche von oben nach unten. Nach dem Trocknen kannst Du noch eine Reinigungsknete oder Reinigungsbenzin verwenden, um den Autolack perfekt auf das Polieren vorzubereiten.

Was ist besser: Polieren per Hand oder mit Maschine?

Das Polieren erfordert in beiden Fällen eine körperliche Anstrengung. Per Hand muss das Poliertuch bewegt und Druck aufgebaut werden. Eine Poliermaschine besitzt ein gewisses Gewicht und muss ebenso mit der Hand geführt werden. Generell ermöglicht Dir aber eine Poliermaschine effizienteres und angenehmeres Arbeiten über Dauer und ohne Muskelkater.

Weiterführende Quellen

Tipps zur Autopflege: So gelingt die Aufbereitung an Deinem Auto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.